bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ottawa / Eine Nacht mit den Unbesiegbaren

Ottawa / Eine Nacht mit den Unbesiegbaren

.

David Maybury

8. Februar 2022 by Steve Beckow

Danke an Len.

Eine Nacht mit den Unbesiegbaren

David Maybury, Feb. 3, 2022

(https://maybury.ca/the-reformed-physicist/2022/02/03/a-night-with-the-untouchables/)

Ich wohne in der Innenstadt von Ottawa, genau in der Mitte des Trucker-Konvoi-Protests. Sie haben buchstäblich unter meinem Schlafzimmerfenster ihr Lager aufgeschlagen. Meine neuen Nachbarn sind am Freitag eingezogen, und sie scheinen entschlossen zu sein, zu bleiben. Ich habe viel darüber gelesen, wie meine neuen Nachbarn angeblich sind, meist von Reportern und Kolumnisten, die von weit entfernten Aussichtspunkten irgendwo im medialen Kernland Kanadas schreiben.

Offenbar sind die Leute, die das Stück Asphalt neben meinem Schlafzimmer bewohnen, weiße Extremisten, Rassisten, Hassprediger, pseudotrumpianische Trickbetrüger und sogar Spinner im Stil von QAnon. Ich habe einen perfekten Blick auf die Kent Street – den absoluten Ground Zero des Konvois.

.

Um die Leut in den Trucks kennenzulernen, zu erfahren, wer sie wirklich sind, bitte

hier weiterlesen.

.

Thom Ram, 12.02.10

.


15 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. petravonhaldem sagt:

    Danke für diese wundervolle Entdeckung!

    Gefällt 1 Person

  3. Stephanus sagt:

    Ein schöner Artikel!
    Trucker (ich bleib‘ bei der englischen Bezeichnung, weil ich von der Welt spreche…) sind in jedem Land auf der Welt ein besonderer Menschenschlag. Sie waren schon vor ‚zig Jahren über CB-Funk vernetzt und kannten sich untereinander.
    Trucker verkörpern die Mutigen aus dem großen Meer der Normalbürger, und sie werden insgeheim von diesen verehrt.
    Aus den Gesprächen, die David Maybury führt, lugt immer wieder die aufkommende Erkenntnis hervor, daß die einfachen Menschen ausgemerzt werden sollen.
    Erst wenn diese Erkenntnis beim Großteil der einfachen Menschen angekommen ist, wird es richtig losgehen.
    Der Deutsche wird dies erst merken, wenn er im Zuge einer Vermögensabgabe auf sein abgezahltes Haus eine Zwangshypothek gelegt bekommt…

    Gefällt 4 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Stephanus 17:42

    So ist es. Und ich schätze, international ist es so.

    Auch in der biederen Schweiz, wenn ich damals, also vor 50 Jahren, Nachtwache – Chefchen war, immer denne, wenn meine Mannschaft aus Bauern oder und Truckers bestand, war es einfach nur am saugutesten.

    Witz war Witz, Kartoffel war Kartoffel, und wenn es Feuer brauchte, dann war Feuer zack im Schwuppdiwubb da.

    Kein Geschmiere, kein Überdecken, alles pur und echt. Und männlich derb herzlich.

    Gefällt 3 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Vergaß.

    Handwerker desgleichen. Doch schon damals waren die rare Ware unter Verwaltern, Leerern, Händlern, Studierten, ach, all den mich gelangweilt habenden.

    Gefällt 1 Person

  6. :ute sagt:

    -das ist ein schöner mann – weiter komme ich nciht . gruss MD = :ute

    Gefällt 1 Person

  7. eckehardnyk sagt:

    Diese Helden können von Glück sagen, dass sie wenig lesen und hören. Sie reagieren auf elementare menschliche Bedürfnisse und diese empfinden sie oberhalb von Essen Trinken Geldverdienen.

    Gefällt 1 Person

  8. Gernotina sagt:

    Die Kanadier scheinen nicht aufgeben zu wollen, der Geist, aus der Flasche entwichen, verbreitet sich immer mehr:

    https://gab.com/SonOfEnos/posts/107785369655517994

    Solange es solche Menschen gibt und sie immer mehr werden weltweit, sind wir auch noch zu retten!
    Vielleicht brauchen manche Völker ein paar Daumenschrauben mehr – und länger.

    Gefällt 1 Person

  9. Gernotina sagt:

    Szene in Milk River / Alberta: Cops wollten Festnahmen durchführen und dann kam diese „menschliche Schutzwand“ dazwischen – einfach
    wundervoll! Sie lernen, dass sie als Volk eine Einheit sind und gemeinsam Erfolg haben können.

    Gefällt 1 Person

  10. mkarazzipuzz sagt:

    Nein, es gibt keine Rettung wenn wir das herrschende Finanzsystem nicht zerstören.
    Covid, CO2 Scheiß und Sonstiges sind nur Ablenkungen.
    Wir haben nur diese Wahl. Es ist die Wahl gegen das jüdische Zinseszins-System
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  11. palina sagt:

    @mkarazzipuzz
    14/02/2022 um 05:15

    „Nein, es gibt keine Rettung wenn wir das herrschende Finanzsystem nicht zerstören.
    Covid, CO2 Scheiß und Sonstiges sind nur Ablenkungen.“

    So ist es. Du hast teilweise recht.

    empfehle sich das anzuschauen.
    Hintergründe und Fakten.
    Meine Warnung geht 6 Stunden. Die sich allerdings lohnen
    Grand Jury Tag 2 – Historical Background
    https://dlive.tv/p/dlive-mybfprkjzk+RaHNV_anR

    Gefällt 1 Person

  12. palina sagt:

    vergessen zu erwähnen.
    Das erste Drittel dieser Sitzung erklärt gut die Zusammenhänge der City of London und Weiteres.

    Gefällt 1 Person

  13. Gernotina sagt:

    Janine und Ashley fahren von Calgary zum Grenzübergang Coutts nach North Dakota/USA. Die Leute campieren quasi in Massen auf der Straße, das ist der Hammer. Wetter und Stimmung sind gut, ziemlich Volksfest-artig:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: