bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Nicht nur Plauderplauder zwei / Heute

Nicht nur Plauderplauder zwei / Heute

Ich schrubete vor einer Stunde Plauderplauder.

Ging danach auf Youtube und Schumann Klavierkonzert mit Hélène Grimaud ein x-tes Mal mir reinzog, begeistert ein weiteres Mal. Beschloß, Papa von Agus, er Nachtwache schiebend, ihm diese Musik zu vermitteln. Mittels hier für 10 Euro zu ergatternden saugutem Kopfhörer.

Der Papa, Pak Komang, der konnte sich nicht ein. Als ich ihn nach 20 Minuten bat, die Szene zu verlassen, er seufzte und ächzte. Ging in die Küche, Papiergrabschend um seine Tränen abzuwischen. Wegen der Musik. Schumanns Botschaften hatten ihn überwältigt.

Mon Dieu.

In Europa, in meiner damalig nächster Umgebung, da gab es Solches nicht. Da sind Hochstudierte, welche sich heute als Sklaven zu erkennen geben mittels ab so lut Zweck undienlicher Gesichtswindel, und hier, einer, der drei Schuljahre damals absolviert hatte, der hebt ab ob Schumannklavierkonzert. Und mir bekannt, diese Gesichtswindler, sie hören sich an Musikscheiß, bis hin zu rein satanisch, ganz sicher nicht Klavierkonzert vom Robert.

Ich kriech mich nicht ein. Dieser Mann, der Papa von Agus, er ist so genannt einfacher Mann. Sprachlich ungeschickt, dass es knallt, auch seine Ehefrau versteht oft nicht, was er zu Ausdruck bringen will. Und dieser Mann, gute Seele, mir und allen zudienend wie er nur kann, er versteht Schumanns Botschaften, ist kaum davon wegzubringen.

Frag ich mich denne, wes Geistes Kinde die Kinder in Europa Alters zwischen 12 und 72 waren und sind, welche Musik geilo finden, der ich zuschreibe: Oberflächlich, saudumm und durchaus satanisch.

Dies nur ma in Kürze.

70/30. Verstehe, wer versteht.

Ram, November, Jahr 9

.


1 Kommentar

  1. Raphael sagt:

    … hmm, lieber Thom

    kann es sein, daß es in „good, old Europe“ (wie in der gesamten westl. Welt) hauptsächlich nur noch „12-Jährige“ gibt???
    …- welche genauso „hochgezogen“ wurden und „erwünscht“ sind??!!!
    Deren Sprachen (!!) verarmt wurden und eben nicht mehr Multi.“dimensional“, „mehr-sprachig“ unterwegs sind
    und daher auch nicht mehr die Schönheit und Tiefe erkennen können/sollen?? – und das eben auch auf der Ebene, der Dimension, derSprache der Musik!!

    Wir sollen verstummen, weder HÖREN, noch sehen, noch …

    Bleiben wir wahrlich neugierig, offen und verständig,
    auf all den Ebenen, die das Leben in Fülle bietet.

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: