bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NWO » deep state » Covid-Abstimmung vom 28.11.2021

Covid-Abstimmung vom 28.11.2021

Grundsätzlich dürfte klar sein, ob JA oder NEIN. Oder etwa doch nicht? Für die oberste Regierung unseres Landes, der ach so schönen, sauberen Schweiz – welche gleichzeitig eine riesige Deep State-Schlammpfütze ist, dürfte der Ausgang der Abstimmung sehr wichtig sein. Das jüngste Beispiel Zermatt mit der Walliser-Söldnertruppe hat ganz klar gezeigt, wie der Wind geht, oder anders gesagt, wo – in den Augen der (selbsternannten) Obrigkeit – die Musik spielt. Meine Lieben, meint jemand, ich ahnte nicht, dass das Resultat der Abstimmung bereits festliegt?!

Zumindest wird auf Bundesebene massiv manipuliert. Sind in den letzten Tagen bereits Aufnahmen des Abstimmungszettels zum COVID-19-Gesetz mit der mehr als fragwürdigen Fragestellung geteilt worden, so habe ich heute die Bestätigung erhalten in meinen Abstimmungsvorlagen:

Steht da irgendetwas,
– welches das unglückselige, diskriminierende Zertifikat betrifft? Es steht nirgends, das es bei einem NEIN entfallen würde!
– dass der Bundesrat eigenmächtig und ohne das Parlament zu informieren, bis 2031 seine Macht ausüben kann, wenn es angenommen wird?
– über das Überwachungsprogramm (APP, digitales Contact-Tracing), welches die totale Überwachung der Bevölkerung ermöglicht?
Genau wegen dieser Punkte ist das Referendum ergriffen worden!

Glaubt Jemand, dass (((sie))) das kampflos aufgeben werden? Ich nicht!


Weiter zum selben Thema, heute, 01.11.21 auf telegram entdeckt (https://t.me/dernexus/12645):

Übersetzung: „Also Leute bringt es (das Abstimmungscouvert) selbst an die Urne ….. Wie traurig das Ganze.
„Ich habe von einem Postboten/-angestellten erfahren, dass sie Stimmcouverts kontrollieren sollten, also ganz wichtig
es persönlich an die Urne bringen.“
„Oh wow wirklich? Habe es mir gedacht, dass es doch nicht sein kann.“
„Ja, er (der Postangestellte) hat gekündigt bei der Post, weil er solche Sachen nicht unterstützen könne…. bin im Moment richtig sprachlos gewesen, als ich das gehört habe, aber im Endeffekt verwundert es mich irgendwie (nicht leserlich, da verdeckt)“

Tja, ob dies so stimmt, kann ich nicht beurteilen, aber es wäre der Oberhammer!! Würde indes zu meinem Bauchgefühl passen, dass die Abstimmung so 51% JA und 49% NEIN ausgehen könnte. Wäre ja nicht das erste Mal. 😉 Nicht vergessen: die Krake weiss, dass sie verloren hat, will aber vor dem Abgang noch so viel Schaden anrichten wie es nur möglich ist. Nachvollziehbar?


Und nun zum letzten Teil in derselben Angelegenheit: In ‚die Ostschweiz‘ hat Gastkommentator Olaf Hermann am 30.10.21 folgenden, zur Versöhnung aufrufenden, Text geschrieben:

Schliessen wir den Pandemie-Graben

Dieser kleine Essay soll aufzeigen, über was wir im November wirklich abstimmen. Gleichzeitig ruft er zur Versöhnung auf, denn bisher wurde oft mit zu harten Bandagen gekämpft.

Wenn Sie diese Zeilen vor sich haben, dann wurden Ihnen diese höchstwahrscheinlich von einer guten Freundin, einem Familienmitglied oder einem Arbeitskollegen weitergeleitet. Diese Person gelangt als Bittstellerin an Sie, also aus einer sehr unkomfortablen Position heraus. Ich bitte Sie deshalb inständig und trotz der Länge dieses Textes, bis zu Ende zu lesen. Denn am Schluss kommt ein Handlungswunsch.

Die Fronten auf beiden Seiten der Impfdebatte scheinen verhärtet zu sein. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass in unserer Gesellschaft noch genug gemässigte Kräfte und helle Köpfe vorhanden sind, die sich einer anderen Perspektive nicht verwehren und über die nötige Empathie verfügen, wirklich hinzuhören. Und genau an diese besonnenen Freunde, Bekannte und Familienmitglieder richtet sich dieser Text.

Die ungeimpfte Minderheit steht zur Zeit am Abgrund. Wirklich. Denn für sie gibt es bei einem Ja zum Covid-Gesetz nur zwei Optionen: Entweder sie beugt gegen ihre tiefe Überzeugung dem unerträglich gewordenen Druck und lässt sich impfen, oder sie wird aus der Gesellschaft nicht nur de facto, sondern auch de jure ausgeschlossen. Dies sind jedoch nur vermeintliche Optionen, denn das Resultat ist für die Betroffenen identisch: Sie werden marginalisiert, ausgeschlossen, in den Abgrund gestossen.

Hier weiterlesen …… https://www.dieostschweiz.ch/artikel/schliessen-wir-den-pandemie-graben-gjMm4na

Rechtobler, Allerheiligen 09 NZR (alt 2021



5 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Christine Margarete Anderson ist eine deutsche Politikerin der Alternative für Deutschland.
    In 2 Minuten wird das Politische Etablissement entlarvt.
    Sie spricht für Deutschland, meint aber die ganze Welt.

    Gefällt mir

  2. Thom Ram sagt:

    Bundesberns Empfehlung lautet Ja Ja Nein („Nein“ zum obig von Rechtobler Thematisierten)

    Ich mache hohe Wette, daß das Resultat im Sinne Bundesberns ausfallen wird. Ich traue seit Jahren weder Umfrage-Resultaten noch den Abstimmungsresultaten, ich unterstelle Fälschung von Umfragen und Fälschung von Abstimmungszahlen.

    Gefällt 1 Person

  3. Guido sagt:

    Thom Ram
    02/11/2021 um 09:49

    Ich mache hohe Wette, daß das Resultat im Sinne Bundesberns ausfallen wird. Ich traue seit Jahren weder Umfrage-Resultaten noch den Abstimmungsresultaten, ich unterstelle Fälschung von Umfragen und Fälschung von Abstimmungszahlen.

    Sehe ich genauso. Und wir sind nicht die Einzigen! Da ist doch vor paar Tagen in 20Min ein Artikel erschienen, der das zum Thema hat. Wenn selbst die MSM darauf eingehen muss, dann scheint ein verbreitetes Misstrauen bez. (manipulierten) Abstimmungen zu bestehen… 🙂

    Zertifikatsgegner fantasieren über Abstimmungsmanipulation

    Auf Telegram rufen Gegner des Covid-Gesetzes dazu auf, die Auszählungen am Abstimmungssonntag zu «kontrollieren». Sie fürchten Manipulationen. Unmöglich, sagt ein Experte.

    https://www.20min.ch/story/zertifikatsgegner-fantasieren-ueber-abstimmungsmanipulation-339619171980

    Gefällt 1 Person

  4. Guido sagt:

    Es gibt auch Profiteure, die wohl mit Ja stimmen werden…

    Parkplatz-Problem in Visp VS

    Lonza-Angestellte dürfen nicht mehr mit dem Auto zur Arbeit

    Der Chemiekonzern Lonza produziert in Visp VS den Wirkstoff der Corona-Impfung von Moderna. Das Geschäft läuft wie geschmiert. Hunderte neue Stellen wurden in den vergangenen Monaten geschaffen. Nur an die Parkplätze hat keiner gedacht.

    https://www.blick.ch/wirtschaft/zu-wenig-parkplaetze-lonza-angestellte-duerfen-nicht-mehr-mit-dem-auto-zur-arbeit-id16958177.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: