bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Vom armen Bären und dem laschen Bock / Eine (weiterreichende) Bestandesaufnahme von Peter Denk

Vom armen Bären und dem laschen Bock / Eine (weiterreichende) Bestandesaufnahme von Peter Denk

Peter Denk schätzte ich hoch. Hier sehe ich, daß ich ich ihn dabei unterschätzt hatte. Seine Bestandesaufnahme trifft, trifft Kern und Kern.

Thom Ram, 27.05.NZ9

Denkbrief UPDATE, 26.5.2021

Lieber Denkbrief-Leser, liebe Denkbrief-Leserin,

Von dem armen Bären und dem laschen Bock



Es ist schon erstaunlich, wie sehr bei den Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl der Name für sich spricht. Der Kandidat für die CDU ist arm (dran) und lasch, die Kandidatin für die Grünen bindet uns immer wieder einen Bär(en) auf und schießt verbal einen Bock nach dem anderen. Der Herr Scholz zählt eher kaum, mit unter 15% kann man nicht wirklich realistisch einen Kanzlerkandidaten aufstellen.
Die Annalena wird aber von den Massenmedien gepuscht, als gäbe es kein Morgen. Diverse Unregelmäßigkeiten bei ihrer Vita zu Studienzeiten versuchten sie sogar noch wegzubügeln, als die offiziellen Einträge schon korrigiert wurden. Nun hat sie auch noch ein paar Einnahmen „vergessen“ anzugeben, hat das aber ebenfalls selbst nachgeholt. Eigentlich müsste sie sich als Kandidatin schon wieder erledigt haben, aber nicht bei unseren Massenmedien.

Wäre nicht die angestrebte Politik so katastrophal, könnte man sich sogar auf eine Kanzlerin Baerbock freuen, denn es würde bestimmt lustig und satirische Artikel zu ihren Aussagen könnten sicher massenhaft verfasst werden. Der Ruf des aktuellen Deutschlands ist sowieso schon ruiniert worden, das schaffte Merkel und ihre aktuelle Regierung bereits fast vollständig. Aber schauen wir einmal, ob diese Wahl wirklich noch stattfinden wird?

Momentan ist es erschreckend, wie sehr der Druck zur Impfung jetzt noch verstärkt wird. Da mahnen Kirchenleute an, dass Impfunwillige keine Nächstenliebe besitzen würden, andere nennen sie tatsächlich schon „Volksfeinde“. Der Ärzterat will unbedingt alle Schüler ab 12 bis nach den Sommerferien geimpft haben und von Politik und Medien wird ein enormer Druck aufgebaut, dass nur die Impfung wieder ein normales Leben ermöglichen kann. Diese teilweise schon wirklich bösartigen und einer faschistischen Diktatur durchaus würdigen Aussagen erscheinen mir aber als der verzweifelte Versuch, das Unabwendbare abzuwenden. Auch die Beauftragung einer Studie durch die Bundesregierung, wie man die Menschen zur Impfung bewegen kann und deren Ergebnisse sprechen Bände. Dort will man mit Zuckerbrot und Peitsche agieren, den „Braven“ vielleicht noch etwas Geld zustecken, die Unwilligen aber massiv abstrafen.

Momentan sind ca. 14% der Deutschen mit zwei Impfungen versehen, ca. 30% mit einer. Darunter sind viele alte Menschen und nun vermehrt diejenigen, die es gar nicht erwarten können. Demnächst wird es ja auch keine Reihenfolge mehr geben, dann kann jeder, der gerne möchte. Könnte es aber sein, dass momentan viel mehr als ⅓ der Deutschen dann doch nicht scharf darauf sind? Laut der o.g. Studie sind ca. ⅔ der Deutschen bereit, sich impfen zu lassen, aber diese Umfragen sind immer mit Vorsicht zu genießen. Bei den bayrischen Lehrern waren es nur ⅓.

Tatsache ist auch, dass die Zeit gegen sie spielt. Jeden Tag kommen neue Schreckensmeldungen über Todesfälle oder schwere Nebenwirkungen heraus. Dann stellen wir fest, dass mittlerweile so manche Staatsanwaltschaft damit beginnt, Todesfälle in Zusammenhang mit der Impfung zu untersuchen. Damit kommen die Ärzte natürlich ins Visier und aktuell möchte so manche Arztpraxis die Impferei doch lieber wieder sein lassen – natürlich wegen der „agressiven Patienten“. Interessant ist es auch, dass in einigen Gebieten Bayerns aktuell nur noch Zweitimpfungen durchgeführt werden, die Erstimpfungen müssen warten.

Dann fällt auf, dass momentan sogar in Massenmedien wie NTV oder Bild der Betrug mit den Intensivbetten thematisiert wird. Auch die PCR-Tests werden aktuell angezählt, in den USA ist man in diesem Prozess schon deutlich weiter, dort bricht gerade diese Corona-Kampagne vollständig zusammen. Wir kommen gleich noch einmal darauf zurück.

Natürlich gibt es hierzulande auch noch Einschüchterung von Vorgesetzten etc., wenn diese dem offiziellen Narrativ folgen. Dann wird durchaus massiver Druck auf Angestellte ausgeübt, gegen den man sich natürlich gerichtlicher wehren könnte – mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erfolgreich. Aber dieser Kampf kostet Energie und es stellt sich die Frage, ob er sich wirklich lohnt? Ich kenne solche Beispiele aus erster Hand.

Häufig ist festzustellen, dass die Impfforderer immer aggressiver agieren und auch formulieren. Es wird ja den „Verweigerern“ häufig vorgeworfen, sie wären aggressiv, würden keine andere Meinung gelten lassen uvm.. Vielfach ist es aber genau umgekehrt. Wer gute Argumente hat, wird seltener aggressiv, wer innerlich weiß, dass er argumentativ verliert, kompensiert das irgendwie. Man kann aber schon länger beobachten, dass natürlich von Politik und Medien vorgegebene Vorwürfe vielmehr auf sie selbst zutreffen. Es ist ein alter Trick, dem Gegner das vorzuwerfen, was man selbst praktiziert.

Momentan kommen Menschen, die dieser Impfung ablehnend gegenüberstehen, immer mehr unter Druck, besonders, wenn die Kinder haben. Man macht sich aber gar nicht mehr die Mühe, zu argumentieren, es wird einfach nur noch angeordnet. Ich hatte vor einigen Wochen gezeigt, dass die WHO die Genesenen und die sog. „Stille Feiung“ bei der Erklärung zur Herdenimmunität auf ihrer Webseite entfernt hatte. Ausschließlich die Impfung soll hier nun das Mittel sein. Wenig überraschend baut die Impfkampagne genau darauf auf. Den momentan stark Betroffenen kann ich als Empfehlung nur erneut zwei Dinge nennen:

1. Suchen Sie sich Gleichgesinnte
2. Spielen Sie auf Zeit

Es ist von diversen Quellen vorhergesagt, dass die Corona-Story und damit auch die Impfkampagne sehr bald zusammenbrechen wird. Aktuell versucht die Politik noch, mit ihren „Privilegien für Geimpfte“ Druck zu erzeugen, die große Angst vor der Krankheit ist sowieso stark eingebrochen. Aber da Hotels, Gaststätten und Eventbranche sowie die Einzelhändler nur von Geimpften nicht leben können und die Testfarce dann so viele doch nicht mitmachen, dürfte der Druck auch hier zu hoch werden. Hinzu kommt, dass in vielen Ländern um uns herum entweder viel geöffnet wurde oder die Menschen sich nicht mehr an die Vorgaben halten.

Es deutet einiges daraufhin, dass man jetzt mit allen Mitteln noch versucht, möglichst viele zu dieser Impfung zu bewegen, weil man genau weiß, dass die Zeit abläuft. Es ist natürlich interessant, warum sich viele immer noch nicht fragen, wozu dieser Druck?

Was passiert nun mit den Geimpften?

Wie zuletzt geschrieben, ist es leider so, dass sich die durchaus sehr kompetenten Stimmen mehren, die erwarten, dass die Geimpften in 2-3 Jahren alle verstorben sind bzw. die Imfpung hochgefährlich ist. Der ehemalige Wissenschaftschef von Pfizer, der Nobelpreisträger Luc Montagnier oder eine Universität aus Texas sind nur die aktuellsten Beispiele. Schon länger haben immer wieder hochrangige Experten erklärt, warum das so ist. Insbesondere, wenn die Virensaison im Herbst erneut beginnt, und die Geimpften auf neue Wildviren treffen, könnte ihr Immunsystem dann gegen die eigenen Zellen kämpfen.

Nun kann man natürlich sagen, dass diese Ärzte und Wissenschaftler alle falschliegen, aber auch Visionen und Träume von der Zukunft zeigen leider ein ganz ähnliches Szenario, beginnend ab dem Herbst.
Ich möchte nun etwas die Angst nehmen, dass jeder, der geimpft ist, automatisch bald sterben wird. Wir alle kennen mittlerweile geliebte Menschen, die bereits geimpft sind. Die Botschaft, die Egon Fischer erhalten hat, war, dass die heftigen Visionen ein „Worst Case Szenario“ darstellen, eine Warnung. Die Herrschaften im Hintergrund haben sicher viel mit dieser Impfung geplant. Der unglaubliche Druck, der hier nun aufgebaut wird, zeigt das ebenfalls sehr deutlich. Auch die Tatsache, dass ungefährlichere Impfstoffe wie Sputnik V oder derjenige von Prof. Stöcker natürlich nicht zugelassen sind und auch keine „Privilegien“ bringen, zeigt, dass es hier kaum um die Gesundheit oder Herdenimmunität geht. Es müssen unbedingt ganz bestimmte Impfstoffe sein.

Der Körper kann am Ende aber doch einiges wieder neutralisieren und die Seele ist zu mächtig, um wirklich durch derartige Methoden beeinträchtig zu werden. Das kommt aus einer sehr guten Quelle. Wenn die Seele also diese Wirkungen nicht möchte oder auch Kontrolle durch einen Chip, dann kann sie das neutralisieren.
Aber: was die Seele wirklich möchte, hat häufig nur wenig damit zu tun, was der Verstand meint zu wollen. Es kann und wird so sein, dass so manche Seele die Impfung als Ausgang aus diesem Leben nutzen wird. Einer der Gründe kann sein, dass derjenige Mensch mit dem, was in naher Zukunft auf ihn zukommt, nicht mehr umgehen können wird. Das sind beispielsweise die energetischen Veränderungen. Aber auch viele werden ihr altes Weltbild einfach nicht loslassen können und dann kann die Seele entscheiden, zu gehen, bevor sich z.B. der Mensch selbst umbringt. Das ist ein großer Unterschied, denn bei Selbstmord gibt es auch für die Seele einige weniger schöne Konsequenzen. Es ist aktuell unklar, wie viele geimpfte Menschen es dann am Ende treffen wird. 100% werden es recht sicher nicht sein, manche schätzen 90%. Ich hoffe einmal, dass es sehr viel weniger sein werden. Aber wenn nur 20% aller Geimpften in den nächsten zwei Jahren versterben werden, dürften dass immer noch ca. 6 Millionen Menschen sein. Je mehr jüngere Menschen sich impfen lassen, desto auffälliger wird es dann auch. Im Vergleich dazu gab es bisher nur etwas über 80.000 Menschen, die „an und mit“ C. gestorben sind. Das einmal als Vergleich.

Also nicht jeder geimpfte Mensch, den Sie kennen, ist dem Tode geweiht, je weniger aber ein Mensch bereit sein wird, sich und sein Weltbild zu verändern, desto größer ist die Chance, dass er dann gehen wird. Egon Fischer wurde schon vor längerer Zeit gesagt, dass 2021 das Jahr des Abschieds und der Trauer werden wird. Das bezieht sich meiner Meinung nach sicher erst einmal auf Ansichten und das Weltbild, von denen sich viele verabschieden müssen und was dann bei diesen auch Trauer erzeugen wird. Allerdings könnte diese Aussage auch auf andere Weise sehr konkret zutreffen. Dem werden wir uns alle wohl stellen müssen und da kann man von außen leider auch nur wenig Einfluss ausüben.

Jeder hat jetzt die Wahl, er muss die Wahl aber auch in die eine oder andere Richtung treffen. Interessanterweise gab es zuletzt eine Aussage, dass der Mai nun die Zeit der finalen Wahl ist. Das könnte bedeuten, dass danach die Würfel gefallen sind, dann aber auch die Impfkampagne zusammenbrechen wird. Damit kommen wir auf den zeitlichen Aspekt zurück. Wir sind noch im Mai und bisher ist das ganz große Ereignis noch nicht eingetreten, das sehr viele Quellen erwarten. Auch nennen wir Herrn Biden noch „Präsident“. Ich hatte im letzten Brief ja die Aussage eines dreijährigen Jungen gebracht, der in seiner Ausdrucksweise ab 18. Mai einmal Schnee und dann die Ablösung Bidens angekündigt hatte. Der Schnee ist im Teilen des deutschen Alpengebietes bis herunter ins Tal noch einmal gekommen. Natürlich könnte man seine Aussage auch so interpretieren, dass erst der Schnee kommt im angekündigten Zeitraum und danach dann die Ablösung Bidens – diese nicht unbedingt gleich am 18. Mai.

„Heute morgen vom kleinen Mann: noch 10 mal schlafen und dann noch einmal schlafen dann kommt nochmal Schnee. Und dann sagen wir nicht mehr Präsident zu dem Mann. Seit November kein Satz zu dem Thema und heute kam es aus dem Nichts.“



Tatsache ist aber auch, dass sich in den USA genau in dieser Woche unglaubliche Dinge ereigneten, die den Status quo bereits verändert haben. Biden ist augenscheinlich zu einer machtlosen Witzfigur geworden. Er stellte sich hin und drohte, dass jeder Impfunwillige bis zum St. Nimmerleinstags dann halt Maske tragen müsse. Darüber lachen sich die Menschen in vielen der mittlerweile 24 Bundesstaaten tot, in denen die Maskenpflicht aufgehoben und/oder jegliche Impfpflicht beendet wurde. Aber in den USA bricht momentan auch die Corona-Kampagne völlig zusammen. Das kann man nachweisen und über kurz oder lang dürfte das dann auch hier Folgen haben. Die Bilder des PGA Golf-Turniers in Florida/USA sprechen Bände. Menschenmassen ohne Abstand und Maske. Völlig absurd war das Video des Bürgermeisters von New York, der genüsslich ein Fast Food Menü verspeiste, das man dort kostenlos bekommt, wenn man sich impfen lässt.



Auch die Bemühungen, den Wahlbetrug in Arizona nachzuweisen, sind im Laufe des Juni abgeschlossen. Nun scheint auch Georgia dranzukommen. Fällt der erste Stein in dieser Richtung, wird der große Wahlbetrug bei der Präsidentschaftswahl offensichtlich. Das wird nicht mehr sehr lange dauern.
Tatsächlich beginnen jetzt auch Mainstreammedien wie MSNBC darüber zu berichten, dass bei den Wahlen etwas faul war.

Die umfangreichen militärischen Bewegungen in den USA und auch wieder in Washington D.C. zeigen ebenfalls an, dass man sich dort auf etwas vorbereitet. Nicht zuletzt Aussagen aus der vedischen Astrologie lassen erwarten, dass insbesondere in Bezug auf die Präsidentschaft große Veränderungen sehr kurz bevorstehen könnte. Demnach könnte Trump im Bereich vom 23.06.2021 bis 21.07.2021 zurückkommen.

Am 16. Juni soll Biden Putin treffen. Ich habe das Gefühl, dieses Treffen wird noch stattfinden. In dem Zusammenhang ist interessant, dass Hal Turner schreibt, es gibt eine Aufforderung des US-Außenministeriums an alle US-Amerikaner, Russland bis zum 15. Juni zu verlassen. So etwas passiert normalerweise nur vor einem Krieg. Wir leben aber nicht mehr in normalen Zeiten.

Dazu passt auch Turners Information, dass US-Fluggesellschaften sich darauf vorbereiten, im Juni/Juli ihren Flugverkehr komplett einzustellen. Ich gehe davon aus, dass man spätestens dann Biden & Co. abräumen wird, wenn er den dritten Weltkrieg beginnen will. Dazu wird es nicht kommen, es wäre aber ein Grund, den die wirklich meisten Menschen verstehen würden. Eventuell muss man es noch soweit gedeihen lassen.

Von daher sollte man die Aussage des Buben nicht zu schnell ad acta legen. Eventuell hat sich auch erneut noch etwas verzögert. Wie gesagt sind aktuell 24 Bundesstaaten von fast allen Maßnahmen abgerückt, in Florida oder Texas und anderen werden sogar Bevorzugungen von Geimpften oder Maskenpflicht im privaten Rahmen explizit unter Strafe gestellt. Außerdem beginnt man, zu ermitteln, wer sich in der Vergangenheit mit diesen Maßnahmen schuldig gemacht hatte. Zudem verkündete der Gouverneur, dass Opfern der großen IT-Konzerne wie Facebook die Möglichkeit gegeben wird, sich zu wehren.

Aber auch das amerikanische RKI, die CDC bringt nun erstaunliche Aussagen heraus. Sie beginnen augenscheinlich, ganz massiv zurückzurudern. So haben sie jetzt noch einmal ganz offiziell zugegeben, was schon länger etwas versteckter dort aufgezeigt wurde. Von den „an und mit Corona“ Verstorbenen sind nur 5% wirklich an Corona gestorben. Damit ist die Todesrate in der Gesamtheit massiv gering. Übertragen auf Deutschland wären das anstelle der 80.000 „an und mit“ Gestorbenen tatsächlich nur 4.000! So viele Menschen versterben in Deutschland in nicht einmal zwei Tagen.
Natürlich versucht die CDC noch einen bösen Trick, indem sie bei PCR-Tests den Geimpften eine viel niedrigere maximal zulässige Zyklenanzahl (Ct-Wert) zugestehen, als Ungeimpften. Damit möchte man unterdrücken, dass viele Geimpfte positiv sind und auch erkranken und sterben. Trotzdem zeigt sich, dass die Corona-Kampagne dort zusammenbricht. Dazu trägt natürlich auch bei, dass selbst in den Massenmedien mittlerweile recht klar gesagt wird, dass „das Virus“ nicht von Fledermäusen über einen chinesischen Markt unter die Menschen gekommen ist, sondern aus einem Biolabor in Wuhan. Dann ist der Schritt dahin, festzustellen, dass diese Krankheit genau dort auch entwickelt wurde, nicht mehr so groß. Dass sie künstlichen Ursprungs ist, haben ja im Laufe des letzten Jahres mehrere Wissenschaftler herausgefunden.



Noch viel besser ist aber die Information, dass die USA in genau diesem Labor finanziell massiv die Hände im Spiel hatten und kein geringerer als Herr Fauci, der US-Drosten steckt knietief mit drin. Er hat es wohl mittlerweile zugegeben. Ach ja, der talentierte Mr. Gates hat ebenfalls heftige Probleme. Auch hier wird in den Massenmedien der USA und teilweise sogar hierzulande er nun mit Epstein in Verbindung gebracht. Diese Scheidung kommt keinesfalls genau jetzt zufällig. Wenn es so geplant war – und ich gehe davon aus -, dann ist eine geniale Methode, um die Menschen über den Boulevard und Epstein an das Kinderthema heranzuführen. Von den großen Protagonisten der Kampagne fallen nun immer mehr herunter. Hatten Sie eigentlich gehört, dass es letzte Woche in Deutschland große Polizeiaktionen gegen Pädophilenringe gegeben hatte? Mindestens drei u.a. in Freiburg und Berlin. Auch hier tut sich offenbar einiges und so mancher Prominente dürfte ganz schön anfangen, zu schwitzen.

Fällt Ihnen zudem auf, wie viel Skandale bei Politikern aktuell gerade ans Licht kommen? Falsche Doktortitel, verschwiegene Einkünfte, eine Vielzahl von Maskenmitverdienern uvm.. Der nächste Gang wurde offenbar auch hier eingelegt.

Die Natur zeigt sich jetzt immer aktiver, zu bemerken an täglich neuen Berichten von Vulkanausbrüchen oder der Befürchtung ebendieser sowie zahlreichen Erdbeben. In China erfolgte eines mit der Stärke 7,4, die Folgen sind aktuell noch unklar (man hält die Luft an bzgl. des Drei-Schluchten-Staudamms). Teilweise ist es die Natur, teilweise dürften aber tatsächlich besonders bei kleineren Beben an ungewöhnlichen Orten wohl Untergrundanlagen gesprengt werden. Sehr offensichtlich zeigt sich mittlerweile nämlich die Korrelation dieser Erdbeben mit militärischen Flugbewegungen und insbesondere auch Scanning-Flügen in diesen Gebieten.

Geopolitisch geht es ebenfalls zur Sache. Russland hat jetzt Panzer und Spezialeinheiten nach Serbien verlegt. Die NATO wird so kaum das Spiel aus den Neunzigerjahren dort noch einmal wiederholen können. Putin zeigt hier eine klare rote Linie – wie er es ja auch allgemein angekündigt hatte.

Dann haben wir die Sache mit Weißrussland und dem angeblich mit militärischer Gewalt zur Landung gezwungenen Ryanair-Flugzeugs, um einen „Blogger“ in Haft zu nehmen. Das ist momentan das Narrativ in den westlichen Massenmedien und natürlich wurden jetzt deswegen massive Sanktionen von der EU verhängt. Wir erinnern uns, in Weißrussland gab es keinerlei Corona-Maßnahmen und der „Diktator“ Lukaschenko verschmähte auch 90 Millionen Euro, die er bekommen hätte, wenn er dafür einen Lockdown verhängt. Danach versuchte man ihn, in üblicher Weise mit einer kleinen Revolution zu entmachten, was aber genauso scheiterte, wie ein Mordkomplott.
Nun hat er angeblich also etwas angeordnet, was ganz, ganz schlimm ist. Zunächst einmal war das in denjenigen Fällen, in denen dieses westliche Staaten wirklich machten, eine eher lässliche Sünde. Ich erinnere daran, wie man den sogar den brasilianischen Präsidenten Morales in Wien zur Landung zwang, weil man Edward Snowden an Bord seiner Maschine vermutete.
Tatsächlich spricht aber gegen die Darstellung der westlichen Medien sehr viel, wie Peter Haisenko und Thomas Röper sehr gut nachrecherchierten. Peter Haisenko war immerhin selbst lange Flugkapitän und kennt sich somit aus. Es gab sehr viele Fragezeichen beim Verhalten des Piloten, es spricht viel für eine ganz gezielte Aktion, um Weißrussland zu schaden.

„… Litauen, Vilnius, gehört zur EU. Auch auf den Flughäfen wird nach westlichen Standards gearbeitet. In Weißrussland, Minsk, eher nicht. Also nochmals: Warum landet der Kapitän in Minsk? Konnte er dazu gezwungen werden? Wie und von wem? Eines kann ich ausschließen: Die Regierung von Weißrussland und deren Luftverkehrskontrolle kann es nicht. Selbst wenn sie ein Kampfflugzeug zur Begleitung geschickt haben sollten, wie behauptet wird, können sie keine Landung in Minsk erzwingen. Um das zu erreichen, müsste mit einem Abschuss gedroht werden und das wird niemand wegen einer Bombendrohung tun. Ebenfalls nicht, um einen Passagier verhaften zu wollen. Weißrussland schon gar nicht, denn da wird besonders genau hingesehen. Folglich war der Kapitän der Ryan-Air entweder ein Schwachkopf oder Teil eines perfiden Plans.“

Der „Blogger“ Roman Protasewitsch hat übrigens eine recht interessante Vita und mischte vor allem 2014 in der Ukraine eifrig mit, unter anderem in der wirklichen Nazi-Organisation Asow. Die Politik und die Medien kriegen sich hier gar nicht ein, man möchte nun wohl einen weißrussischen Navalni aufbauen.

„Aber Protasewitsch hatte noch ganz andere Erfahrungen. 2014 ging er zum Maidan. Er posierte vor dem zerbrochenen Lenin-Denkmal. Dann, so Medienberichte, kam er mit Hilfe des Rada-Abgeordneten Igor Guz, der Soldaten für die ukrainischen Freikorps rekrutierte, in das Neonazi Bataillon „Asow“. Protasewitsch wurde im Donbas verwundet und stieg sogar zum stellvertretenden Kommandeur der 2. Stoßtruppkompanie auf.
„Das ist ein Mann mit einem ernsthaft negativen Hintergrund, mit engen Kontakten zu Nationalisten in der Ukraine und in Weißrussland, der im Donbass im Nazi-Bataillon „Asow“ gekämpft hat. In letzter Zeit war er für Sabotage im Informationsraum zuständig.“, sagte der Politikwissenschaftler Alexej Dzermant.“

Auch hier scheint Russland nun eine rote Linie zu ziehen, wenn man die militärischen Bewegungen ansieht. In Israel eskalierte der Konflikt mit der Hamas „rein zufällig“ zwei Tage nachdem das israelische Militär eine Übung angesetzt hatte, wie Thomas Bachheimer auf bachheimer.com berichtete. Auch Netanjahu half dieser Konflikt, denn eine Partei schlug sich jetzt wieder auf seine Seite, sodass es für eine Koalition reichen könnte. Alles natürlich „Zufälle“. Leider mussten sowohl in Israel, als auch im Gaza-Streifen eine Reihe unschuldiger Menschen mit dem Leben oder schweren Verletzungen für diese Winkelzüge büßen. Das ist diesen Leuten aber egal. Es wird schon lange kolportiert, dass die Hamas vom Mossad komplett unterwandert ist, und der beste Geheimdienst der Welt hätte diesen Ruf wohl kaum, wenn er dazu nicht auch in der Lage wäre. Spannendenweise hörte man von einem Tag auf den anderen nichts mehr davon. Auf einmal ist Waffenstillstand und alles ist wieder gut. Wurden die Zwecke erfüllt? Eventuell sollte das aber noch ein viel größerer Konflikt werden, nur hat auch hier nach manchen Informationsquellen Russland diesmal eine deutliche rote Linie gezogen und das mit Nachdruck.

Kommen wir noch zu dem Thema Lieferketten. Wie erwartet und auch geplant, spitzt sich dieses Thema immer weiter zu. Audi schickt Mitarbeiter in Kurzarbeit, weil einige Produktionsstraßen stillgelegt werden müssen, Grund: Chipmangel. Die Bauindustrie und das Handwerk sind im Absturz, weil Material komplett fehlt oder die Preise und Lieferzeiten explodieren. Das ist sogar in den Massenmedien angekommen. Lebensmittel sind immer breitflächiger betroffen.

Hier eine Anekdote von einen Freund, der einen Bauunternehmer kennt. Aktuell ist es fast unmöglich, an Dämmstoffe heranzukommen. Interessanterweise werden diese vielfach in Albanien hergestellt und dort scheint es diese auch durchaus zu geben. Dieser Bauunternehmer war schlau, nahm einen LKW, fuhr nach Albanien und holte sich dort die Dämmstoffe. Jetzt muss man sich doch fragen, warum bekommt man die hier nicht, wenn es so einfach ist? Es zeigt deutlich, dass diese Lage geplant wurde und eben nicht gelöst werden soll. Mann könnte auch den Exodus des Holzes politisch sofort stoppen, denn das Holz ist da, Deutschland ist einer der größten Holzexporteure, nur geht es halt in die USA oder nach China.
Immer mehr Nahrungsmittel sind betroffen, es wird einfacher, alle Waren zu benennen, die nicht von Knappheit und Preisexplosion betroffen sind, als diejenigen, die es sind.
Hinzu kommen einige interessante „Hacking-Angriffe“ die von WEF-Chef Schwab ja demnächst großflächig erwartet (angekündigt) wurden und die dann große Teile der Infrastruktur lahmlegen sollen. Das wird übrigens in der WEF-Übung Cyber Polygon 2021 im Juli geprobt.

Nun hörten wir vom „Hack“ der großen Betreiberfirma einer Ölpipeline an der Ostküste der USA. Als Folge davon wurde in den östlichen Bundesstaaten der USA von Florida bis hinein nach Kanada der Sprit knapp. Natürlich hat auch die Nachfrage damit etwas zu tun, aber nicht nur. Dass es besonders in Florida aktuell immer noch kritisch ist, mag auch eine Strafaktion sein – siehe oben. Man kann aber erkennen, wie sehr ein derartiger Hackerangriff schnell immense Folgen auf die Versorgungssituation haben kann – genau, wie es Herr Schwab und andere schon lange vorhersagten (ankündigten).

Aber nicht nur in den USA werden wichtige Infrastrukturbetriebe gehackt. In Deutschland traf es die kleinere Lebensmittelkette Tegut. Das führte teilweise zu leeren Regalen, da nur noch telefonisch die Waren geordert werden konnten. Bei manchen Märkten wie unserem hier waren nur vereinzelte Produkte betroffen, bei anderen war nach Berichten der halbe Markt leer. Gut, dann ging man eben zum Markt nebenan, wenn man etwas nicht bekam. Was ist aber, wenn Rewe, Edeka, Aldi und Lidl gleichzeitig angegriffen würden? Auch ein lokaler Internetprovider in Nordhessen wurde angegriffen. Das Internet geht dort zwar einigermaßen leidlich, ansonsten ist man aber aktuell kaum dazu in der Lage, organisatorisch zu arbeiten.

Zunächst muss man einmal klar sagen, dass derartige Hackerangriffe nicht von sog. Script-Kiddies im Keller durchgeführt werden. Das sind große kriminelle Organisationen und zumeist sind dort dann auch Geheimdienste, sprich der Tiefe Staat involviert.

Es fällt schon bei diesen drei Beispielen auf, dass wir hier Infrastrukturunternehmen haben, die alle aber erst einmal relativ klein und weniger bedeutend sind. Treibstoff, Lebensmittel, Internet. Mich beschleicht die Vermutung, dass man hier im Pilotversuch ausprobiert und testet, wie das, was geplant ist, dann wirkt und Ev. Optimiert werden kann. Man nimmt dazu kleinere Unternehmen, deren Ausfall oder Einschränkungen nicht so große Schlagzeilen produzieren, um die Menschen nicht vorschnell aufzuscheuchen.
Ich habe weiterhin das Gefühl, das man jetzt unbedingt noch alles besorgen sollte, was man voraussichtlich in den nächsten Jahren! Benötigt. Ich meine an dieser Stelle weniger Lebensmittel für Jahre, aber z.B. technische Geräte, Werkzeuge, Baumaterialien, etc. Teilweise wird es jetzt schon schwierig, die Lage dürfte sich nun Woche für Woche immer mehr verschärfen – auch noch ganz ohne Hackerangriff. Eine richtig große Erholung der Lage ist aber nicht geplant und dürfte auch bis auf weiteres nicht mehr gelingen. Die Zeit des Massenkonsums und auch der Wegwerfgesellschaft geht zu Ende. Natürlich ist das unangenehm, aber so richtig toll war das in Gesamtzusammenhang auch nie gewesen.

Wir erwarten einmal interessiert, ob sich bzgl. Weltraum im Juni etwas tut, das Pentagon will dann angeblich eine Reihe von UFO-Akten freigeben. Auf dem Mars scheint es übrigens in dem ehemaligen See, in dem sich Perseverance befindet, auch das eine oder andere Boot zu finden.



Ich habe jetzt schon wieder so viel geschrieben und musste noch sehr vieles weglassen, was auch noch geschehen ist. Tatsache ist, es tut sich unglaublich viel gerade, vieles wird auch schon sichtbarer, wenn man etwas weiter blickt, als ARD und ZDF.

Wir sind weiterhin in dem Zeitraum, in dem auch noch größere sichtbare Dinge erwartet werden, aber ich höre auch, dass Menschen mit Kontakt zur geistigen Welt aktuell verwirrt sind, weil von dort insbesondere bezüglich sehr konkreter Ereignisse und Entwicklungen hier in 3D sich einiges zum Teil täglich verändert oder auch gar nichts kommt. Wir alle haben aber einen viel größeren Anteil an sämtlichen Geschehen, als es den meisten bewusst ist. Meiner Meinung nach ist der Einzige, der hier wirklich den vollen Überblick hat, Gott. In anderen Ebenen als 3D weiß man zwar deutlich mehr, als wir hier, aber auch dort kann man wohl unser Verhalten nicht vollständig vorhersagen. Und wir erschaffen unsere Realität, individuell und auch global. Trotzdem kann man heute schon sagen, dass der „Zug“ im Mai planmäßig Fahrt aufgenommen hat und weiter am Beschleunigen ist, auch wenn man „den Mann immer noch Präsident nennt“.

Ich habe den Eindruck, Gott zeigt aktuell wirklich allen, wer wirklich Herr im Haus ist. Es gibt einen schönen Spruch: wenn du Gott zum Lachen bringen willst, dann erzähle Ihm deine Pläne.
Aktuell wird wohl natürlich besonders dem Tiefen Staat, aber auch den sog. White Hats und wie es aussieht auch den Wesen in höheren Dimensionen aufgezeigt, dass ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten begrenzt sind. Die Kräfte, die in die richtige Richtung arbeiten, werden aber natürlich so nicht behindert, nur ev. an etwas erinnert. Das ist natürlich für Menschen, die Botschaften aus der geistigen Welt empfangen, dann vermutlich verwirrend.

Manchmal bekomme ich Zuschriften, insbesondere nach dem letzten Denkbrief, in dem ich ja einmal ein Szenario für die nächsten Jahre gezeichnet hatte, dass ich diese Vorhersagen doch noch einmal überdenken solle oder dass man so die schlimmen Dinge doch herbei manifestieren würde.

Zunächst einmal sind das zum großen Teil nicht meine Vorhersagen, sondern ich sammle diese von vielen unterschiedlichen Quellen, manche kann ich nennen, manche auch nicht. Es gibt auch keine Garantie, Dinge können sich immer verändern, aber beispielsweise dass die Versorgungslage einbricht, ist keine Vorhersage mehr, sondern reale Tatsache. Es hilft leider gar nicht, den Kopf in den Sand zu stecken und am Ende wird durchaus eine sehr positive neue Welt entstehen. Aber dazu braucht es etwas Zeit und auch Aufwand und Arbeit von jedem Einzelnen. Und es wird auch etwas „Blut, Schweiß und Tränen“ benötigen, aber nur dann wird es auch längere Zeit nachhaltig sein. Leider haben auch im aufgewachten Bereich viele Menschen noch nicht wirklich verstanden, dass und wie sehr sie sich auch selbst verändern müssen.

Die nächsten Jahre werden in materieller Hinsicht kein Zuckerschlecken, aber wie schon oft geschrieben, hängt es halt von dem Fokus und der Ausrichtung des Einzelnen ab. Die Menschen müssen sich verändern und wenn jemand nur glücklich ist, wenn er jede Woche neue Klamotten, alle zwei Jahre ein neues Handy, alle drei Jahre ein neues Auto und dazu viele Urlaube, etc. braucht, wird er sehr unglücklich werden. Das wird es einfach nicht mehr in der bekannten Form geben. Es gibt Menschen, die brauchen das schon länger nicht mehr. Die kaufen sich auch mal etwas, wenn es notwendig ist, fahren/fliegen auch mal weg und leben nicht wie die Steinzeitmenschen. Der entscheidende Punkt ist aber: sie haften an diesen Dingen nicht an. Diese Menschen werden viel weniger in der kommenden Zeit leiden, als die anderen. Sie haben auch im Lockdown viel weniger gelitten.
Paramahamsa Vishwananda betont immer wieder, dass Anhaftungen uns fesseln.



Der Mai hat mittlerweile eine Ereignisdichte, die so noch nie dagewesen ist. Besonders in den USA überschlagen sich die Dinge, und größere Veränderungen sind dort praktisch mit der Hand zu greifen. Aber auch dort wird vermutlich, wenn Trump wieder da ist, nicht unmittelbar das goldene Zeitalter ausbrechen. Dort könnte es sogar noch deutlich länger dauern, als hierzulande, bis alles in neuen Bahnen und einer guten Richtung verläuft. Trump und die White Hats meinen es gut, aber teilweise werden ihnen auch geradezu göttliche Eigenschaften zugesprochen, die sie nicht haben.

Keiner der beiden Seiten kann wirklich die Menschen so steuern, dass alles exakt und nach genauem Zeitplan abläuft. Die dunkle Seite hatte hier sogar viel mehr Möglichkeiten, da sie keine Grenzen der Manipulation kennen, aber auch sie haben es nicht geschafft. Das wird sich nun immer deutlicher zeigen und in 2022 wohl noch viel mehr. Dann dürfte dieser Druck, mit dem sie immer noch agieren, komplett zusammengebrochen sein, und sie selbst gleich mit. Das ist die gute Nachricht. Bis dahin wird es aber auch noch ein paar Gegenschläge von ihnen geben. Die andere Seite kann sogar nur viel sanfter vorgehen, was die Beeinflussung der Menschen betrifft. Es wird aber bald das sichtbare Ende der dunklen Seite erkennbar werden.

Danach muss allerdings sehr vieles mehr gestaltet, neu organisiert und auch anders aufgebaut werden – in fast allen Bereichen des Lebens. Das dauert seine Zeit und bis es dann völlig neu läuft, gibt es einen Zeitraum, in dem eben nur wenig funktionieren wird. Wir sind halt auch sehr abhängig von dem alten System des Tiefen Staats geworden, der uns mit allem versorgt und viele haben die Eigenverantwortung dafür dann gerne auch abgegeben.

Das große C. dürfte tatsächlich sehr bald zusammenbrechen. Sogar in dem aktuell heftigsten Apartheidsstaat Israel will bzw. muss man nun recht viele Einschränkungen für Ungeimpfte doch aufheben. Man begründet das natürlich mit den „Erfolgen der Impfung“, aber damit haben die Standhaften erst einmal gewonnen.

Es ist eine gute Nachricht und es wird auch bei uns so kommen. Es gibt hier also durchaus auch positive Nachrichten. In recht vielen Ländern sind übrigens die Impfraten extrem niedrig. Dort lassen sich die Menschen nicht so veräppeln, wie bei uns.
Auch hier lassen sich die Menschen primär jetzt impfen, weil sie meinen, dann „priveligiert“ zu sein und ihr altes Leben zurückzuerhalten. Wie man hört, fordern einige sogar lautstark ihre „Privilegien“ ein. Sie werden bald feststellen, dass man sie in eine Falle gelockt hat. Es wird interessant, wie viele Menschen man bis dahin in Deutschland noch impfen können wird? Werden wir die 50% noch erreichen?

Ich weiß, momentan haben schon Menschen heftige Probleme, weil Vorgesetzte oder auch Familienangehörige einen unglaublichen Druck aufbauen. Menschen, die minderjährige Kinder haben, fragen sich auch, wie das werden soll? Es geht nur noch eine begrenzte Zeit, aber wie lange genau, ist schwer zu sagen. Tun Sie sich mit Gleichgesinnten zusammen und wehren sie sich. In sehr vielen Fällen sind auch Vorgesetzte oder Schulleiter in rechtlicher Sicht völlig daneben. Alleine ist es viel schwerer als gemeinsam. Manchmal kann es auch nötig sein, Adieu zu sagen.

Es zeigt sich deutlich, dass wir jetzt in einer Zeit angelangt sind, in der jeder bestimmten Prüfungen ausgesetzt ist, die er oder sie bestehen muss. Diese sind durchaus unterschiedlich anspruchsvoll und auch von der Art her differierend. Gehen Sie aber davon aus, dass es auch hier kaum Zufälle gibt. Diese Prüfungen fungieren aber auch als eine Art Schleifstein. Wenn Sie diese überwunden wurden, werden Sie wie ein Diamant wieder ein wenig mehr glänzen.

Viele unserer Anhaftungen verhindern dieses Glänzen. Je hartnäckiger dieser Schmutz, diese Anhaftungen sind, desto stärker muss gereinigt und poliert werden. Alles was jetzt passiert und was genau Ihnen jetzt passiert, hat einen tieferen Sinn. Wie die Hopi-Ältesten vor zehn Jahren sehr treffend sagten: „Nehmen Sie nichts persönlich, am allerwenigsten sich selbst!“

„Wasch mich, aber mach mich nicht nass“ funktioniert nicht nur real nicht, sondern auch nicht im tieferen Sinne. Sie haben aber immer noch die Wahl, ob Sie sich selbst waschen oder ob Sie gewaschen werden. Wenn sich sich selbst waschen, können sie die Mittel auswählen. Im anderen Fall kann es auch schon einmal die Wurzelbürste werden. Aber feiern Sie, wenn Sie zu denen gehören, die gewaschen werden. Die „Ungewaschenen“ werden vermutlich in zehn Jahren nicht mehr auf dieser Erde verweilen.

Es gibt wieder einen neuen Denkanstoß von Manuel Mittas und mir für den Mai.
Und mit Matthias Langwasser habe ich über die USA gesprochen.

Inhalt Infobrief Zeitprognosen Mai 2021 01

Aktuelle Entwicklungen und Hintergründe – Countdown
Man hört aus vielen unterschiedlichen Quellen, dass noch in diesem Mai ein großes Ereignis stattfinden könnte – der Countdown läuft. Es wird für immer mehr Menschen momentan schon irgendwie „spürbar“ und scheint im Quantenfeld aus der Zukunft zu uns zu laufen. Was auch immer es ist, es wird aber nur den Beginn der großen Veränderungen markieren, allerdings gibt es auch gute Chancen, dass dann die Corona-Kampagne gebrochen wird. Der Sommer 2021 könnte hier durchaus noch relativ „normal“ ausfallen, im Herbst geht es dann aber vermutlich wieder zur Sache und jegliche „Normalität“ wird beendet.

Das Ende des Finanzsystems & die kommende Enteignung
Ein Gastartikel von Erich Hambach zeigt in erschreckender Weise auf, wie weit man die gesetzlichen Maßnahmen zur totalen Enteignung der Menschen teilweise bereits seit vielen Jahren eingeführt hat. Aktuell wehren wir uns zu Recht gegen die Aussetzung unserer Grundrechte wegen der „Pandemie“, einige Grundrechte wurden aber schon länger durch Gesetze entfernt, es wurde nur noch nicht exekutiert und kaum jemand weiß es, obwohl alles in offiziellen und öffentlich zugänglichen Dokumenten fixiert ist. Es gibt allerdings Möglichkeiten, sich auch hier zu wehren, und die Zeit wird ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Die Hintergründe von Kryptowährungen
Was ist von Bitcoin & Co zu halten? Sind die Kryptos der Weg zur elektronischen Weltwährung oder ein Gegengewicht zum Tiefen Staat und dessen Zentralbanken? Egon Fischer bekam dazu eine Reihe von hochinteressanten Informationen, die durchaus schlüssig erscheinen. Auch wenn die Antwort nicht völlig weiß oder schwarz ist, überwiegen wohl eindeutig die positiven Aspekte der Kryptowährungen. Diese haben dem Tiefen Staat schon einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht.

Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie positiv,

Peter Denk



Nicht ganz jugendfrei 🙂


Ein wenig Humor muss sein… 🙂
© 2021 Peter Denk – Krisenrat.info
mailto:newsletter2014@krisenrat.info
Impressum
www.krisenrat.info
Anmeldung Infobrief Zeitprognosen

Anmeldung/Abmeldung für diesen Newsbrief


4 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Warum fällt mir zu diesem Text die schlesische Stadt Glogau ein? Herzog von Sagan, Hans „der Grausame“ hatte dort sieben Ratsherren, die nicht zu seinen Gunsten vertragsbrüchig werden wollten, 1488 in einem Turm verhungern lassen. Aus dem Ruß ihrer Kerzen (dem Schwarz des Lichtes) hatten sie sich die Tinte gemacht und bis vor ihrem Sterben Tagebuch geführt. 1636, im Dreißigjährigen Krieg, schrieb ein Sohn dieser verbrannten Stadt, Andreas Gryphius zu seinem Sonnett „Tränen des Vaterlandes“ folgenden Schluss:
    „Doch schweig ich noch von dem, was ärger als der Tod,
    Was grimmer denn die Pest, und Glut, und Hungersnot,
    Daß auch der Seelen-Schatz so vielen abgezwungen.“

    Gefällt mir

  2. Mujo sagt:

    Im großen ganzen Stimmt es was der Peter Denk schreibt. Sehr gelungen.

    Zum Bild: Die größten Domina’s sitzen in der Regierung. Statt Leder Nadelstreifen Anzug. Hosenanzug darf es auch sein.
    Wie schreibt man eigentlich Gender Gerecht eine Männliche Domina,…..Domino ?!!

    Gefällt 1 Person

  3. Ost-West-Divan sagt:

    Wirklich seltsam diese Berichterstattung zum Konflikt Israel-Gaza.
    Von einem Tag auf den anderen abgebrochen. Das ist nicht normal, irgendwas muß passiert sein.

    Dann ein neues Thema gefunden, der Diktator Lukaschenko und eine neue Episode…

    Gefällt mir

  4. mario hilgenfeld sagt:

    ,Nun kann man natürlich sagen, dass diese Ärzte und Wissenschaftler alle falschliegen..,,
    siehe 5 biologische Naturgesetze..
    http://Www.5bn.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: