bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Geiler Spitalaufenthalt

Geiler Spitalaufenthalt

Ich war Kind aufgeklärter Eltern, welche Kinder aufgeklärter Eltern waren. Es gibt die Materie, und alles ist Ursache-Wirkung. Heute würde ich sagen: Digital. Ja Nein. Das war’s.

Das sieht dann heute im Spittel so aus:

Die Klarheit der Situation und die künstlerische Dichte der Photographie begeistern mich. Ich scherze nicht! Rein als Grafik betrachtet würde ich dies Bild hier neben mir an die Wand hängen es und noch und noch genießen.

Ehrlich, zur Minute möchte ich eigentlich zwei mir sauwichtige Dokumentationen anschauen, doch dies Bild hat mir grad Vorrang. Es ist Ausdruck von Kirrheit, kaum zu toppen.

Da ist ein offenbar schwer Erkrankter (der aber dem Betrachter nicht gezeigt wird). So weit so meinetwegen ok noch.

Die Bettstatt. Sie ist ein technisches Wunderwerk, kostet wohl um die 5000 Kröten, und sie lindert des Kranken Gebrechen. Wie wäre es mit einer einfachen Matratze?

Die zwei in Schutzhüllen. Die werden wohl sogenannte Ärzte sein? Arzt hat Schiss vor Krankheit, sprich vor Ansteckung? Arzt, der Schiss vor Ansteckung und Krankheit hat ist die ultimative Fehlbesetzung. Ich wollte gopfertami nie im Leben von einem Leut behandelt werden, der mich als seine Gefahr sieht. Gehts denn noch? Hallo, einfach nur noch kirre.

Die zur Rechten beruhigt mittels Handauflegen. Finde ich gut.

Der zur Linken. Was macht der. Seine Körperhaltung. Was macht der. Sogar per Schutzanzug getarnt zeigt mir seine Körpersprache etwas. Ich möchte nicht dessen Patient sein.

Das Towahubahu von Kabeln und elektronischen Geräten. Sehr eindrücklich, also mich beeindruckt es. Sicher sicher wird dieser Wahnsinn den Kranken heilen.

Mit Grundstein „Aufklärung“ gelegter heute florierender Unsinn, Unmengen an Geld (Arbeitsleistung von dir und mir) verschlingend, nichts nützend, Angst machend. Alte Welt. Vergehendes Zeitalter. Noch auf heute überschwappendes Gestern.

Künftig wird solch Patient bei Holzfeuer in Lehm- oder Holzhaus auf Kapok oder Rosshaar liegen. Es werden seine Freunde bei ihm sein. Heiler wird ihm auf seinem Wege zur Seite stehen. Er wird sich aufgehoben fühlen.

Thom Ram, 24.11.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.


13 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Thom

    Das ist nur geltender Standard, sonst wärs veraltet.
    Und somit net mehr gut, materiell sozusagen.
    Bassd doch, Materie braucht Materie, sie kulumiert, ne, kumuliert.
    Und je mehr und bessere Materie desto besser,
    Hilfe bei der Materiebeseitigung gibts jetzt auch straffrei, nennt sich Sterbehilfe.
    Zack – fettisch.

    Das ist die Zeit,
    sie schreit
    nach Apparaten
    und Schaltern,
    Strömen und Energien
    Obskures
    überm Bett
    ringt
    ein Engel
    um Fassung.

    Gefällt 1 Person

  2. Wolf sagt:

    Das Bild wurde für die Corona-Propaganda gebraucht. Es soll offensichtich Angst machen.
    Allerdings sind dort auch leere Betten zu sehen.

    Gefällt mir

  3. Mujo sagt:

    Roboter Medizin durch und durch.

    Ich bin sicher die Arbeiten schon an Roboter die Ärzte und Pfleger Komplett ersetzen.
    Es wird ja sowieso immer nach den gleichen Standard Behandelt egal was der hat dann können es auch die Maschinen übernehmen.

    Das alles gleich Behandelt wird konnte ich damals von den Kinderärzten Feststellen. Egal was sie haben, man hat allen das selber Starke Fiebersenkende Mittel gegeben. Habe ich von den Nachbarn Eltern erfahren. Lange noch vor Corona.
    Diagnose ?!!…schweigen im Walde oder ganz ehrlich keine Ahnung waren die Antworten.

    Entmenschlichte Medizin wie Forschung mit Labor Ratten.

    Gefällt 1 Person

  4. Bettina März sagt:

    Bitte nicht falsch verstehen. Ich lehne sowas, wie oben auf dem Bild, auch entschieden ab. Das ist schon mehr als schizo.

    Nur, als mein Sohn, vor ein paar Jahren, extrem schwer erkrankt war, war ich froh, daß die modernen Maschinen ihm gut geholfen haben. Er lag u. a. im künstlichen Koma und mußte beatmet werden. Außerdem war die Leber und der Darm extrem angegriffen. ER war wirklich dem Tod näher als dem Leben.

    Die Pflegenden waren damals aber auch ohne Schutzanzüge und Masken (manchmal teilweise) und sehr menschlich, und taten ihr Bestes.
    Das weiß ich, weil ich von morgens bis abend da war, um nahe bei meinem Kind zu sein, mit ihm redete, obwohl er wahrscheinlich nichts hörte und mit bekam.
    Die Maschinen waren so eingestellt, daß sie nacheinander abgeschaltet werden konnten und halfen dem wirklich total überforderten Schwestern und Pflegern, dem Kranken so gut wie es geht zu helfen. Auf der Intensiv-Station muß es fast keimfrei bzw. virenfrei zu gehen. Und das respektiere ich auch.

    Natürlich wünsche ich mir die Naturmedizin bzw. Germanische Medizin und was es noch so alles gibt, auch Hildegard von Bingen usw., so schnell wie möglich herbei.
    Aber solange sie nicht da ist, war ich damals wirklich froh drum, und mußte in den sauren Appel beißen.

    Ob das Bild mit dem Wirrus zu tun hat, kann ich nicht beurteilen. Natürlich ist das alles nicht mehr zu ertragen. Dann wäre dies nur eine Show für die Po li tik – Irren.

    Bin gottseidank mit einer guten Gesundheit gesegnet und mache auch einiges dafür. Ich möchte niemals in so eine Situation kommen.
    Nur manchmal können wir es uns auch nicht aussuchen, nur z. B. durch Unfälle aller Art. Wenn ich nur an Krankenhaus denke, bekomme ich eine Entenpelle bzw. Gänsehaut.

    Freue mich, wenn die BRD zu Grabe getragen wird und die Menschen wieder zu ihrer natürlichen Begabung hingeführt werden. Vermutlich werden Spontanheilungen eintreten.

    Gefällt 3 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    BM 23:32

    Klingt in meinem linken Ohr leeise als wie Text von Robot. Du, Bettina, bist Seele in Menschenkörper. Was deine Finger tippeln, ….es gibt mir zu denken. Ist da etwas, was mich Gans leih See irritiert.

    Bettina, Heil und Segen dir.

    Gefällt mir

  6. Mujo sagt:

    @Bettina 23:31

    Bei allen Respekt was dir bzw. deinen Sohn widerfahren ist und dies Notwendig gemacht hat. Und auch wieder Gesund geworden ist.
    Das Freud mich für euch beiden.

    Allerdings ist das die Klassische Vorgehensweise der Schulmedizin, und kennt man nichts anderes ist dieser weg den man geht das einzige Mittel das man hat. Aber nicht das einzige was möglich ist.

    Jährlich Sterben in Deutschland über 20-30 Tausend Menschen an Krankenhaus Keimen. Wenn Keimfrei wirklich der weg ist was hilft dürfte es bei einen Sterilen Umfeld keinen Menschen mehr geben der daran stirbt !!!
    Und Maskenpflicht müsste für immer und überall sein !!!!!!!

    Je mehr man versucht etwas mit Gewalt zu erreichen, desto mehr fügt man der Sache Schaden zu. Und das betrifft ganz besonders in der Medizin.

    Gefällt mir

  7. Bettina März sagt:

    Mujo, 23.31, du meinst den Krankenhaus-Keim.

    Glaube, daß ist was anderes. Wir reden da einander vorbei.
    Diese Krankenhaus-Keime sind halt speziell in Krankenhäusern. Dort halten sich ja viel Kranke auch auf….Und diese Keime sind resistent. Durch zu viel Antibiotika.
    Es gibt gute und schlechte Keime, wahrscheinlich im Verhältnis zu viele und wenige. Oder sie sind halt erst gefährlich, wenn sie zu viele sind.
    Wie mit allem.
    Wahrscheinlich durch zu viel Antibiotikagaben kommt alles durcheinander. Alles Kontraproduktiv. Ich weiß…
    Einem Gesunden können sie nix tun. Aber wenn das Immunsystem erst einmal geschwächt ist, dann schon.

    Keimfrei auf der Intensiv ist dann schon wichtig. Die Menschen dort sind so krank und kaputt, daß man sie einfach erst mal vor diesen zu viel Keimen schützen muß.

    Einem Gesunden tun sie nichts, im Gegenteil, wir sind ja besiedelt von oben bis unten von außen nach innen. Oder nicht?

    Danke Thom, 23.32
    gibst mir das Gefühl doch kein Troll oder Bot zu sein….. ist in diesen Tagen viel wert…..

    Gefällt 1 Person

  8. Mujo sagt:

    @Bettina

    „Keimfrei auf der Intensiv ist dann schon wichtig. Die Menschen dort sind so krank und kaputt, daß man sie einfach erst mal vor diesen zu viel Keimen schützen muß.“

    Halte das für eine Illusion das man es überhaupt kann. Zuviel Antibiotika spielt da sicher auch mit.
    Und ob ein geschwächtes Immunsystem in eine Keimfreie umgebung besser geht hab ich auch so meine Zweifel.

    Das richtig Milieu macht es. Schon mal von EM (Effektive Mikroorganismen ) gehört ?
    Die Richtige zusammensetzung Plus das vorhanden sein von sichtbaren Ärzten und Pfleger die einfühlsam sind macht die Heilung aus. Die übrigends eine Selbstheilung ist, kein Arzt kann Heilen. Lediglich unterstützen einen Prozess. Und selbst wenn man in Koma ist, das Unterbewusstsein nimmt alles wahr. Im gegenteil, dann kann es erst richtig Effektiv Arbeiten was vorher vom Verstand Blockiert ist.

    Gefällt mir

  9. Deutscher Volksgenosse sagt:

    @Thom Ram

    Ich frage nochmal, da es letztes mal keine Antwort gab. Was ist mit dem von mir vermissten Kommentar? Das war ja keine Verarsche. Ich habe das damals (mit 14,15) tatsächlich so wahrgenommen. Ob die Wahrnehmung selber eine Einbildung oder Realität war, darauf lege ich mich nicht fest. Tendiere aber eher zu Ersterem. Ich wollte es nur erwähnt haben, da Du ja desöfteren Andeutungen machst, ich solle meine augen für Dinge hinter den Dingen öffnen. Ich denke Du meinst damit irgendwelche spirituellen Angelegenheiten. „Energien“ und irgendson Kram. Warum meidest Du das Thema nun? Ich war ja ehrlich und hab mich damit im Prinzip zum Affen gemacht. Befürchtest Du, es könnte was drann sein und bei mir wimmelt es vor lauter Dämonen und so die über die Internetleitung in dein Wohnzimmer krabbeln um dir die Seele zu klauen? Eventuell bin ich auch eine Romanze mit diesem Gesiterweib eingegnagen und organuisier ihr jetzt ein paar Seelen die sie fressen kann 🙂 Ihr rabenschwarzes lockiges Haar und ihre zeiliche Siluette war ja in dem Kleidchen schon irgendwie sexy. Oder sie versucht mich zum Selbstmord zu überreden damit wir für immer zusammen sein können (LACH!) aber in Wirklichkeit will sie oder es meine Seele fressen. Eventuell ist das dann aber auch nur das Produkt und der Verlauf einer Psychose. Eigentlich wäre das eine perfekte Story für so ne Internet-Horrorkurzgeschichte. Son Teil wie der „Slender-Man“ nur halt mit Romantik und das der Leser zwar immer wieder das Gefühl bekommt es handel sich die Beschreibung der Wahrnehmung eines Irren aber zum Schluss darüber im Unklaren gelassen wird.

    Gefällt mir

  10. palina sagt:

    @Volli
    das materialistische eben. Hier ist es gut anzuschauen.

    Gefällt mir

  11. Deutscher Volksgenosse sagt:

    Nachtrag:

    Jetzt konnte man sehen was Alkohol so alles für Blüten treiben kann 🙂
    Ich bitte die Schreibfehler zu berichtigen.

    Gefällt mir

  12. palina sagt:

    es gibt wirkliche Ausnahmen warum jemand ins Krankenhaus muss. Würde besser Gesundheits-Haus heissen.

    In der Regel ist es besser um die Ärzte und ihre Gebäude einen großen Bogen zu machen.

    Auch bei den Ärzten gibt es Ausnahmen.

    Kenne solche zum Glück.

    Und wer immer noch glaubt mit einer Patienten-Verfügung alles geregelt zu haben, der irrt.

    Weiß ich aus nächster Verwandtschaft. Die Ärzte ignorieren das, wenn es geht, einfach.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    DV 02:13

    Ich gehe nicht immer auf alles ein. Intuitiv. Ich tue mir keinen Zwang an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: