bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Schweiz » +++ Schweiz +++ » Schweiz / 5G / „So haben wir uns das nicht vorgestellt.“

Schweiz / 5G / „So haben wir uns das nicht vorgestellt.“

5G erfährt in der Schweiz heftigen Gegenwind. Der Plan, 5G im Schatten von Covid zu installieren, scheint nicht aufzugehen. Ich gratuliere allen meinen Landsleuten, welche wach und aktiv sind.

Thom Ram, 05.10.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

Quelle: Orwell News

«So haben wir uns das nicht vorgestellt», so die Worte des sichtlich verzweifelten CEO`s von Sunrise, André Krause. Während die Luft für die 5G-Industrie an manchen Orten immer dünner wird, suchen die Chefs der Schweizerischen Netzbetreiber mütterlichen Rat bei der zuständigen Bundesrätin Simonetta Sommaruga, mit der dringlichen Bitte um Grenzwerterhöhung, die für einen 5G-Betrieb 12,4 Mal höher sein müsste als bisher. Doch der Bundesrat will davon bisher nichts wissen, hoffentlich und zum Glück. 20 000 neue Antennen aufzustellen, die mit Einsprachen und Moratorien verhindert werden, wäre für die Mobilfunker schlicht zu teuer. Schlecht für die Mobilfunkkonzerne gut für die Volksgesundheit.

Die Mobilfunker behaupteten bisher, es gebe mit 5G-Antennen sogar weniger Strahlung als mit den bisherigen. Wieso es jetzt plötzlich eine Grenzwerterhöhung braucht, erstaunt nicht weiter.

—–> Zum Artikel in Orwell News.

Generell empfehle ich jedem, der sich über gewisse – äh – Vorgänge in meinem Heimatland informieren will, in Orwell News vorbeizuschauen. Viel dicke Post ist dort zu finden.

.

.


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Stephanus sagt:

    In der Schweiz liegen die Grenzwerte für Elektromagnetische Strahlung ziemlich gleich wie in DEUTSCH (61 V/m bei den 60 GigaHz von 5G).
    Allerdings gibt es in CH die Regelung mit dem „Vorsorglichen Grenzwert“ von 5 V/m für bestimmte Orte wie Wohnbereiche, Kindergärten, Krankenhäuser etc. .
    Sehr gute Sache, das! Diese Regelung scheint ihnen jetzt im Wege zu stehen.
    In DE gibt es diese Regelung leider nicht, da darf man die Menschen und sonstigen Lebewesen mit dem über 12-fachen beschießen.

    Allerdings kommt es auch auf die Information in den Signalen an – nicht nur auf die Feldstärke! Bleiben wir also wachsam!

    Gefällt 1 Person

  3. Sam sagt:

    mein nāchstes Handy
    https://puri.sm/products/librem-5/
    bin schon 30Jahre ohne TV

    Liken

  4. Stephanus sagt:

    @Sam 16:42
    Mein Handy ist noch ein gutes altes Siemens A55 :-). Fernsehfrei bin ich erst seit 10 Jahren.
    Die Abneigung kam über Nacht! Plötzlich spürte ich, daß diese Geistes-Störquelle weg muß.
    Dafür steht mein Haus im Schußfeld von drei Mobilfunkmasten… An manchen Tagen zeigt mein Körper allergische Reaktionen, obwohl ich nichts anders gemacht habe, als an den Tagen zuvor.
    Ich habe auch eine Abneigung gegen Mobilfunk an sich.

    Gefällt 1 Person

  5. Stephanus sagt:

    Tja, in der Schwiiz ist man hier etwas aktiver als in anderen Teilen der Welt.
    Da mag der ehemalige Europa-Vorsitzende des Weltfundaments für Naturwissenschaft, Hansuli Hertel, seinen Anteil dran haben.
    Er hat bereits in den 80er Jahren über Folgen von Elektrosmog berichtet und war eine der ersten kritischen Stimmen in Sachen Mikrowellen.
    Mit seinen drei Zentralen Vorträgen zur „echten“ Naturwissenschaft hat er bei mir in den 90er Jahren die Tür zu der Welt geöffnet, in der ich jetzt wandle.
    Was in Psiram über ihn zu lesen ist, ist natürlich kompletter Unsinn (die bb-Gemeinde weiß das, ich sag’s trotzdem nochmals).

    Vielleicht kommt es mit diesen Elektro-Frequenzkanonen so weit, daß wir uns selber helfen müssen…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: