bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'swisscom'

Schlagwort-Archive: swisscom

Schweiz / 5G / „So haben wir uns das nicht vorgestellt.“

5G erfährt in der Schweiz heftigen Gegenwind. Der Plan, 5G im Schatten von Covid zu installieren, scheint nicht aufzugehen. Ich gratuliere allen meinen Landsleuten, welche wach und aktiv sind.

Thom Ram, 05.10.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

Quelle: Orwell News

«So haben wir uns das nicht vorgestellt», so die Worte des sichtlich verzweifelten CEO`s von Sunrise, André Krause. Während die Luft für die 5G-Industrie an manchen Orten immer dünner wird, suchen die Chefs der Schweizerischen Netzbetreiber mütterlichen Rat bei der zuständigen Bundesrätin Simonetta Sommaruga, mit der dringlichen Bitte um Grenzwerterhöhung, die für einen 5G-Betrieb 12,4 Mal höher sein müsste als bisher. Doch der Bundesrat will davon bisher nichts wissen, hoffentlich und zum Glück. 20 000 neue Antennen aufzustellen, die mit Einsprachen und Moratorien verhindert werden, wäre für die Mobilfunker schlicht zu teuer. Schlecht für die Mobilfunkkonzerne gut für die Volksgesundheit.

Die Mobilfunker behaupteten bisher, es gebe mit 5G-Antennen sogar weniger Strahlung als mit den bisherigen. Wieso es jetzt plötzlich eine Grenzwerterhöhung braucht, erstaunt nicht weiter.

—–> Zum Artikel in Orwell News.

Generell empfehle ich jedem, der sich über gewisse – äh – Vorgänge in meinem Heimatland informieren will, in Orwell News vorbeizuschauen. Viel dicke Post ist dort zu finden.

.

.

5G / Suuberi Swisscom / „Braucht es mit der Einführung von 5G neue Forschung dazu, ob diese Technik gefährlich ist?“

Du hast die Frage gelesen?  Getoppt wird sie durch die Antwort:

„In einem ersten Schritt wird 5G in ähnlichen Frequenzen betrieben wie 4G oder 3G. Deshalb sind auch die vorhandenen Studien hier aussagekräftig.“

Nachzulesen in der 5G Bewerbung der Swisscom (runterscrollen). Die Hochglanzglitterflitterdarstellung der Vorzüge all der Unnützlichkeiten muss man gesehen haben. Alles fleissig immer mal eingebettet in schöne gesunde Natur, der Hohn.

.

Zu der schönen Frage und der schönen Antwort.

.

Braucht es mit der Einführung von 5G neue Forschung…?“ (mehr …)

5G Symptome in Genf / Bern: Kei Grund zu Beunruhigung / Alles isch legal

Der Bund ist Mehrheitsaktionär bei Swisscom.

Habe ich das klar formuliert? Ist jemand, der das bestreiten wollte?

Einige Kantone haben das Aufstellen von 5G Sendern verboten.

Der Bund ist Mehrheitsaktionär bei Swisscom und sagt, die Kantone hätten da nix zu bestimmen und lässet die 5G Sender weiterhin senden.

In Bern ist man da eben schwiizerisch suuber und klaar.

Habe ich das soweit in denkbar konzentriertester Form dargelegt?

Ja? Könnte da eine Emotion hochkommen? Vielleicht?

Und die Schweiz ist die weltbeste Demokratie, Kantone können sich wehren nichtwehren. Doch. Können sie. Baugeschäfte beauftragen, die Masten zu flexen. Haben aber die Eier dazu noch nicht. Flaschen. Was würde Bern schon machen? Bundespolizei schicken oder was? Hasenfüsse. Flexen ist angesagt. Einfach flexen,denn: (mehr …)

Toll / Swisscom und Sunrise werden per Stiftung INTERESSENNEUTRALE Fakten zur Mobilfunkstrahlung vermitteln lassen.

Der Artikel beginnt grandios. Da ist ein Schweizer. Der hat Professortitel, arbeitet an der ETH (an der eidgenössisch technischen Hochschule), und lässt verlauten: (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: