bumi bahagia / Glückliche Erde

5G Masten umgeflext

Heute noch zu schön, um wahr zu sein. Hoffe schon, dass es morgen stattfinden wird. Aufgeklärte Dorfgemeinschaften gehen hin und flexen die Masten um, zack, fertig. Nachts um drei Uhr. Und sodann können Kind und Oma friedlich schlafen, auch Papa und Mama, nicht dazu verdammt, verdammter Strahlungen ausgesetzt zu sein.

Die Übersetzung auf Deutsch ist unübertrefflich schlecht.  Macht nix. Die Masten gehören geschlissen.

Thom Ram, 14.09.8 (Im achten Jahre des Neuen Zeitalters)

.


12 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Dazu muß man nicht viel Englisch können. Die Bilder sprechen eine deutliche Sprache.

    Wusste auch bisher nicht das die so gut Brennen 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Super, ich hoffe mehr davon……die Dinger dürfen gern weiter platt gemacht werden.

    Gefällt 2 Personen

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  4. Ignifer sagt:

    Ich habe im Kommentarbereich von diesem Video gelesen, dass die Masten von selbst in Flammen aufgehen, wenn man über die Spitzen Alufolie packt.
    Also das meine ich jetzt als Warnung …. nicht dass einem versehentlich so etwas passiert, weil er seinen Aluhut vor dem Schlafen gehen versehentlich am 5G Masten aufhängt. Nicht auszudenken.

    Gefällt 2 Personen

  5. palina sagt:

    @Ignifer
    14/09/2020 um 20:56
    „Also das meine ich jetzt als Warnung …. nicht dass einem versehentlich so etwas passiert, weil er seinen Aluhut vor dem Schlafen gehen versehentlich am 5G Masten aufhängt. Nicht auszudenken.“

    Habe sehr gelacht. Danke.

    Liken

  6. Ignifer sagt:

    Gern geschehen, liebe @palina. 😀

    Gerade jetzt hilft uns jedes von Herzen kommende Lachen das alles hier durchzustehen.

    Gefällt 2 Personen

  7. palina sagt:

    @Ignifer
    15/09/2020 um 02:58

    wo wären wir ohne Humor? Den braucht es ganz dringend. Aber nicht nur zu dieser Zeit, auch schon vorher.

    Und überhaupt unser ganzes Leben lang.

    Ohne Humor kannst du auch kein richtiger Lehrer an einer Schule sein usw.

    Gehört hier nicht zum Thema, habe ich in einem Buch heute gelesen.
    schrieb der Autor er beobachtet, dass die Mütter ihre Kinder im Kinderwagen schieben und dabei dauernd auf ihr Smart Phone schauen.
    Die Kinder werden bestimmt denken, ihre Mutter ist ein Apfel.

    Liken

  8. buddhi2014h sagt:

    Das grosse 5G-Debakel – Ihre Meinung ist gefragt!

    Am vergangenen Sonntag wartete der SonntagsBlick mit einer fünfseitigen Reportage über die aktuelle 5G-Situation auf und macht eine Umfrage. Bitte nehmen auch Sie daran teil.

    – Blick-Editorial vom Chefredaktor (mit Umfrage ganz unten)
    – Blick-Beitrag «Dem 5G-Netz droht der Zusammenbruch»
    – Blick-Interview mit Sunrise CEO
    – Blick-Beitrag zu Huawei

    Halten Sie den Wechsel von 4G zu 5G für notwendig?
    Schreiben Sie an: Redaktion SonntagsBlick, Dufourstrasse 23, 8008 Zürich oder per E-Mail an leserbrief@sonntagsblick.ch

    aus: https://schutz-vor-strahlung.ch/5g/

    Liken

  9. Aufgewachter sagt:

    Erste 5G-Mobilfunkantennen in Deutschland zerstört

    Wieder hat in Duisburg die Unterwelt zugeschlagen. In der vergangenen Nacht müssen mehrere Täter im Stadtteil Marxloh herumgeschlichen sein und mindestens drei 5G-Mobilfunkantennen zerstört haben. Die Antennen wurden dort für einen bundesweiten Feldversuch aufgebaut, so der Mobilfunkbetreiber.

    Die Anwohner berichteten von nächtlichem Lärm, der gegen 02:37 Uhr seinen Höhepunkt gefunden haben soll. Eine Mitbewohnerin beschrieb den Krach so, als wenn jemand mit einer Feueraxt mehrere Male auf einen Zigarettenautomaten eingeschlagen hätte.

    Eine erschrockene Nachbarin weckte daraufhin ihren Mann, damit dieser nachsehe, woher die metallischen Schläge stammten, worauf dieser verängstigt meinte, daß er gar nicht wissen wolle, von wo die Geräusche kämen und sie gefälligst selber nachsehen solle.

    Andere wiederum wollen eine Art Feuerwerk aus goldfarbenen Funkenflug über den Dächern gesehen haben begleitet von sehr lauten Knall- und Zischgeräuschen. Am nächsten Morgen offenbarte sich dann das völlige Ausmaß der Zerstörung.

    Die Untersuchung der Ordnungshüter richtete sich vor allem auf etliche geheimnisvolle zwei Zentimeter-Stahlkugeln, die man in den Dachrinnen und in den völlig zertrümmerten Gehäusen der Mobilfunkantennen gefunden haben will und die gewaltige Kurzschlüsse ausgelöst haben sollen.

    Die Ballistiker der kriminaltechnischen Untersuchung tippten auf eine Steinschleuder, vermutlich aber aufgrund der hohen Durchschlagskraft eher auf eine professionelle Sport-Zwille. Der Kommissar spekulierte auf Jugendliche, die einen Streich spielen wollten.

    „Dabei sind Jugendliche meist selber gern begeisterte Smartphone-Anhänger. Nein, das wahre Motiv muß ein anderes sein“, so Pater Brown zum Kommissar. „Es kann aber auch sein, daß die Anschläge auf die 5G-Mobilfunkantennen mit der umstrittenen und gefährlichen 5G-Technologie in direktem Zusammenhang stehen“, überlegte Pater Brown und schnitt weiter an seinen Frühlingsrosen.

    aus dem Roman „Pater Brown kann´s nicht lassen / Teil 3“

    Gefällt 1 Person

  10. buddhi2014h sagt:

    …Korrektur zu meinem obigen Eintrag: Leserbriefe SoBli an: redaktion@sonntagsblick.ch

    Liken

  11. Ignifer sagt:

    *wiiiiieeehhher* hahhhahhahahahahahaaaaaa!
    OmG ….. *japs* ….. „Die Kinder werden bestimmt denken, ihre Mutter ist ein Apfel.“ …. *gacker*

    You made my day, @palina

    Liken

  12. Mujo sagt:

    @Aufgewachter 04:00

    Hab letztes Jahr auf einen Elfenfest meinen Kindern drei Super Steinschleuder gekauft, wir üben am Waldrand auf Leere Dosen schiessen. Haben einen heiden Spass dabei. Das scheppert so schön wenn ein Treffer erfolgt, sind schon sehr gute Schützen geworden 😉

    In der Stadt würden wir nie damit umgehen, ist viel zu Gefährlich. Könnten ja jemand verletzen.
    Die idee auf Handymasten zu s……. sind wir noch nie gekommen !!
    Ob dann bald alle Steinschleuder Ausverkauft werden ähnlich wie Klopapier im Früjahr 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: