bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „….schnurstracks zu den Botschaften der Aliierten….“

„….schnurstracks zu den Botschaften der Aliierten….“

Hervorhebung von mir.

Thom Ram, 26.08.NZ8

.

„Ich habe es euch schon mehrfach in die Chats gestellt: Keine Tribüne, keine Reden, dafür habt ihr KEINE Zeit und keinen Platz !! Sobald ihr in Berlin ankommt – marschiert jeder schnurstracks zu den Botschaften der Alliierten – und einen eigenen Stift in der Hand um Bereitschaft zu zeigen den Friedensvertrag/Vorvertrag souverän zu unterzeichnen!

Habt ihr die Botschafter höflich eingeladen ??? Oder habt ihr die allerwichtigsten Helfer – eure Alliierten – bisher vergessen ??

Holt das JETZT nach !!

Die Demo ist am Weekend – bittet die Botschafter nun um Präsenz und Mithilfe – es ist großer Aufwand für sie. Ihr werdet nur langsam vorwärts kommen – seid leise damit ihr hört was die Botschafter der Menge mitteilen !!

Sie sollen euch nun sagen – ob der Friedensvertrag bereits gültig ist. Sie sollen euch sagen was nun wichtig ist.

Ihr selbst beschützt eure Demo mit den Handwerker-Gruppen die ihr bitte selber organisiert !! Die Fahrzeuge sollen nur hupen in der Not als Warnung oder bei Gefahr – vermeidet unnötigen Lärm !!

Es ist KEIN Event !!

Die Regierung war so strunzdumm und hat jahrelang viele mächtige Handwerkergruppen schikaniert. Bitte ladet auch nun auch die Metzger ein – sie sollen ihre leeren Viehtransporter vor die Medienhäuser stellen.

Curevac und Konzernanteile gehören in die Konkursmasse der BRD – verlangt vom Botschafter dass die mit sofortiger Wirkung stillgelegt werden – wegen Konkursverschleppung mit der Konkurs-BRD !!

Nutzt diese Chance !!

Die Medienhäuser gehören zur Konkursmasse der BRD. Legt sie still mit sofortiger Wirkung!  Sie sind teuer. Das Volk kann sehr gut sparen. Wer jetzt noch für die Medienhäuser arbeitet ist selber schuld. Zeigt Wirkung!

Ebenso ladet ein die Schlosser und die Elektriker, die Speditionen und die Gastwirte und natürlich die Maurer und Zimmermänner. Sie alle sollen helfen, die Konkursmasse stillzulegen – die Parlamente und das Equipment von außen abzusichern.

Stürmt NICHT die Parlamente – sondern macht sie von außen dicht (wenn innen was fehlt oder Schaden entsteht, könnt ihr es nicht gewesen sein – sondern allenfalls die bisherigen Abgeordneten). Die Speditionen sollen danach eine Wagenburg um das Regierungsviertel bilden – die Fahrer sollen sicher und fern übernachten (die bisherige Regierung wollte es ja so – haben sie neulich noch beschlossen, das kein Trucker mehr im LKW übernachten darf.

Prima! So machen wir’s!).

Bitte teilt diese infos auch in allen anderen Ländern Europas. Sie sollen nicht mehr die Parlamente stürmen – sondern überall ihre wahre Macht zeigen. Im Handwerk!

Ihr habt alles was ihr braucht – jedes Volk hat alles was es braucht um sich von Regimes zu befreien! Haltet zusammen! Kommt mit Werkzeug und Gerät und eure Klarheit und Kraft!

Die Abschleppfirmen sollen überall – in jedem Covidland (weil diese Länder sind alle pleite und die Regierungen gekauft) – die Karossen der Politiker abschleppen und zu den Militärs bringen. Klärt das vorher ab – in welche Kaserne die gebracht werden sollen – macht es schonend aber gründlich – die sind wertvoll und Volkseigentum !!

Bitte jede Berufsgruppe helft überall mit die Völker zu befreien !! Und macht keine Show.

Echte Bauern und Handwerker haben keine Zeit, wochenlang oder tagelang mit Demos zu verplempern. Es ist Arbeit und kein Abenteuer-Urlaub oder Camp !!

Arbeitet Europa und Deutschland nun gründlich frei !!

Ihr könnt auf präzise Weise in wenigen Stunden fast alles erreichen !!

Danke!

Franziska“

.

 


38 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Franzosen würden es so machen. Italiener ebenso !

    Die meisten Deutsche nehmen Doppelherz und Arbeiten weiter !!

    Die Schmerzgrenze der meisten Deutschen ist einfach viel höher bis er sich in große Massen bewegt.
    Wir haben es Leider noch nicht erreicht.
    Nur die Erwachten sind in Berlin, und die andere hälfte die nicht dabei ist fiebert mit ihnen mit das es ein guter Tag für die Menschheit wird.

    Liken

  2. HansL sagt:

    Dies wäre ein schöner und guter Weg, da mer diesen zu den Botschaften ja auch noch gokkln kann, doch die meisten der ge-täusch-ten sind sediert durch Mangel an saurem Stoff der nicht durch Ihre Gesichtverbergungen gelangt, drum suchen se ersma ihre Fernbedienung, auf welcher Sie sitzen und nehmen die Medizin ihres Lebens – ein oder zwei Aspirin — der homo zapiens eben…..

    Liken

  3. palina sagt:

    sehr gute Denk-Anstösse wurden da geäußert.

    Habe mich mit einem Restaurant-Besitzer und einem Hotel-Besitzer ausgetauscht. Für die ist die DEHOGA zuständig. Von denen ga es keinen Aufruf zur Demo zu gehen. Im Gegenteil, Informationen wie man die blödsinningen Anweisungen umsetzt.
    Bekannter von mir meinte dazu, kannste vergessen, die Leitenden von diesen Vereinen sind alle im Lions-Club.
    Da fiel mir doch wieder die gerahmte Mitgliedschaft in der Lobby des Hotels ein. Vom Lions-Club.

    Gefällt 2 Personen

  4. ...ter sagt:

    wer bitte ist die Unterzeichnerin “ Franziska “ ? Es interessiert mich

    Liken

  5. Drusius sagt:

    Das sieht aus wie ein Brief vom Eskalationsmanagement. Der Brief ist etwas journalistisch zu perfekt und mit falscher Zunge geschrieben. Weekend als umgangssprachlich gebräuchlichen Begriff zu benutzen, ist knapp daneben.

    Gefällt 1 Person

  6. Wolkenfürst sagt:

    Isr der Friedensvertrag schon unterzeichnet?https://nebadonia.wordpress.com/2020/08/26/friedensvertrag/

    Der Alexander von „Frag uns doch “ erwähnte das schon Ende Mai.Der Prozess zieht sich hin,das ist normal.

    Vor allem geht mit der Umsetzung von Gesara der Weltfrieden einher-das ist Bedingung.Also braucht es den Friedensvertrag. In verschiedenen Ländern soll schon das Swift-Überweisungssystem abgeschaltet worden sein und durch das neue ersetzt sein, -das schreibt B. Fulford.

    Ich denke Berlin wird groß-sehr groß.

    Gefällt 1 Person

  7. DET sagt:

    Zu den Botschaften gehen und dort protestieren ist nicht der richtige Weg !!!
    Die haben alles veröffentlicht, was erforderlich ist, …umsetzen müssen wir es und nicht vor den
    Botschaften dort herumtrampeln und scandieren, dass man der Souverän ist.

    Ich habe schon öfters hier geschrieben, dass Berlin einen Sonderstatus hat und durch diesen
    Sonderstatus die Weimarer Reichsverfassung im Großraum Berlin gilt.

    In dieser Verfassung ist die Versammlungsfreiheit garantiert, genauso Volksentscheide
    und Volksbegehren. Wer sich dort nicht auf diese Verfassung beruft braucht sich auch nicht zu wundern,
    wenn er nicht gehört wird !!! Nur dann können und werden die Alliierten auch eingreifen !!!

    Gefällt 2 Personen

  8. Thom Ram sagt:

    Der Brief kommt mir vor wie ein schnell hingeworfener Entwurf. Es fehlt sorgfältige Ausarbeitung.
    Viel aus meiner Sicht Wichtiges und Richtiges ist darin enthalten:

    Die Versammlung ist kein EVENT. Ich denke mir heitere, gelassene, ernsthafte, vitale Menschen.

    Es ist gut, genügt jedoch nicht, in Reden x mal zu sagen, dass man Frieden wolle, und als einziges Konkretes, dass die Kronenmassnahmen aufzuheben seien.

    Die Anregung, dass ich du er wer auch immer eigenfüssig bei den Botschaften vorsprechen möge, halte ich für zündend gut. Selbstverständlich müssen sich Deutsche organisieren, wenn sie den Friedensvertrag einfahren wollen in ihre Scheune, doch halte ich es für einen ausgezeichneten Anfangsimpuls, wenn einfach hundert oder tausend oder mehr persönlich oder in kleinen Gruppen bei den Botschaften anklopfen mit dem einfachen dringenden Wunsche: Wir wollen. Wir wollen den Friedensvertrag.

    …ter

    Der Brief ist mir per Mail zugeschickt worden. Ich kenne die Autorin nicht, kann dir die erhoffte Auskunft nicht geben.

    Liken

  9. Angela sagt:

    AUS DER TRAUM von einer Demo !

    „Geplante Proteste Berliner Senat verbietet Corona-Demonstration “

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-verbietet-corona-demonstration-am-wochenende-a-dcffb771-9506-4af6-b7d7-2df1c2f8eb57

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Brandrede eines Senkrechten.

    Einleuchtend.

    Gefällt 2 Personen

  11. Mujo sagt:

    Den Berliner Polit-Darsteller geht der Arsch auf Grundeis. Und wenn die trotzdem Demonstrieren können die Polizisten mißbraucht werden um hart durchzugreifen.

    Liken

  12. Wolkenfürst sagt:

    Eine Demo verbieten,weil angeblich die Auflagen nicht eingehalten werden-aber gegen diesen Blödsinn soll ja gerade auch demonstriert werden. Wie kleine Kinder wollen sie den Menschen ihre Rechte nehmen und sie bevormunden.
    Aber dafür ist es nun zu spät-zu spät für euch. Der Geist der Freiheit ist aus der Flasche.Ihr seid nicht zuständig für dieses Land hier-ihr seid Lakaien des Kapitals-ihr seid die Verwalter der größten Verbrecherbande,die gerade fortgefegt wird.

    Gefällt 1 Person

  13. Thom Ram sagt:

    DET

    Die Anregung, zu den Botschaften zu gehen, ist anders gemeint als wie du es auffassest, meine ich.

    Es soll nicht vor den Botschaften rumgemacht werden, mit Fahnen, Plakaten und so weiter.

    Ich habe es so verstanden. Ich gehe hin und erbitte ganz normalen Einlass, da ich ein dringendes Anliegen habe.
    Drin bitte ich um Kontakt mit möglichst Ranghohem, am besten mit dem Botschafter selbst. Ich überreiche ihm meine klare Botschaft: Ich, Deutschstämmiger, ich will, dass Ihr Land mit unserem Land Frieden schliesst. Bitte nehmen Sie das dringend zur Kenntnis. Bitte informieren Sie Ihre Regierung.
    Ich bin mit diesem Wunsche nicht allein. Hunderttausende, wohl Millionen wollen ihn, den Friedensvertrag. Betrachten Sie mich bitte als Stimme des deutschen Volkes.

    So etwa.

    Naiv von mir?

    Liken

  14. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Hast Du die

    „Brandrede eines Senkrechten“. https://youtu.be/zxy6ED-w0aU

    bis zu Ende gehört? Ab Min. 31 etwa ? MIR leuchtet das ein….

    Angela

    Gefällt 1 Person

  15. Wolkenfürst sagt:

    Es ist auch ein Witz-wie kann ich als Veranstalter für eine Demo bei denen um Genehmigung bitten,die ich gerade beseitigen möchte-denn auch der Veranstalter sprach vom Friedensvertrag ,und ein solcher wäre ja automatisch das Ende dieser Verwaltung.

    Das zeigt doch womöglich,dass die Motive andere waren.

    Wie kann ich bei denen um Erlaubnis bitten,die uns seit hundert Jahren versklaven.
    Es geht um viel mehr-da fragt man doch nicht.

    Gefällt 2 Personen

  16. petravonhaldem sagt:

    Wolkenfürst
    26/08/2020 UM 18:49
    Es ist auch ein Witz-wie kann ich als Veranstalter für eine Demo bei denen um Genehmigung bitten,die ich gerade beseitigen möchte-………………..

    Meines Wissens nach ist die Demo von Ballweg (querdenken) bekundet worden und er hat den BM Müller eingeladen, Grußworte zu sprechen.
    Es wurde nicht „beantragt“.
    Wir gehen nach Berlin und treffen dort zusammen. Fertig.

    Was ich hoffe und vermute ist, dass es Kontakt zu den Botschaften bzw. auch zu den cheffe-Leutchen gegeben haben möge.
    Es geht doch darum, das System sich selber offenbaren zu lassen, anschaubar.
    So jedenfalls sehe ich die Vorgehensweise der aktuellen Regierung von übern Teich und mit Sicherheit ebenso auch die der hier Stationierten…….

    Gefällt 1 Person

  17. Mujo sagt:

    @petra & Wolkenfürst

    Ich würd euch beide Recht geben. Darum werden die Menschen trotzdem kommen ob mit dem wisch Papier der Genehmigung oder nicht. Das man es Offiziel anmeldet gibt den die möglichkeit das wir nicht gleich das ganze System aufhebeln möchten sondern Friedlich für unsere Rechte stehen,……..um dann später vielleicht das System zum kippen bringen. Nur nicht schon an diesen Samstag. Das wird erstmal ein warmlaufen um immer mehr Menschen zukünftig Mobil zu machen. Dies ist jetzt erst der Anfang.

    Gefällt 1 Person

  18. DET sagt:

    @ Thom Ram
    26/08/2020 UM 18:12

    Ich verstehe Dich und ich verstehe auch die anderen.
    Ihr müßt nur wissen, das, was die Leute vor den Botschaften und von den Botschafter fordern, den Friedensvertrag,
    wollen die auch und warten schon seit langem darauf, dass die Deutschen mal aufwachen.

    Die Leute, die da zu den Botschaften gehen, wissen anscheinend aber nicht, dass wir erst einmal unsere
    Hausaufgaben zu erledigen haben und ohne die Erledigung bestimmter Vorleistungen unsererseits können wir lange
    warten.

    Woher sollen die denn es wissen, dass wir es ernst meinen ??? Ich war am 1. August dort und hatte den Eindruck
    mich in einem Karnevalsumzug oder bei der Love-Parade zu befinden.
    Denkst Du, dass die es nicht mitbekommen haben ??

    Wir müssen selbst erst einmal wissen was wir wollen. Da rennen etliche mit der Deutschen Kaiserreich-Flagge
    herum, andere wollen ein verbessertes Grundgesetz und ein paar Vereinzelte, und dazu gehöre auch ich,
    wollen ein Deutsches Reich, was für die Belange der Bevölkerung da ist und keine Lobby-Vertreter als
    Parlamentarier.

    Ich beschäftige mich schon lange mit diesen Fragen und habe auch den Rechtssachverständigen_Lehrgang
    von Ebel mitgemacht. Wenn ich hier immer von der Umsetzung des Besatzungsrechts geschrieben habe,
    dann waren das keine leeren Floskeln.

    Ohne die Umsetzung dieses Rechts durch uns, können die Alliierten auch nichts machen !! Es steht alles
    in den Gesetzen, die sie uns 1990 erneut mit auf den Weg gegeben haben und nichts wurde angepackt.

    Der Rüdiger Hoffmann, von Staatenlos Info, geht soweit, von den Alliierten die Umsetzung des Potsdamer
    Abkommens zu fordern, welches es 1. mit dieser Bezeichnung überhaupt nicht gibt und 2. Vorleistungen
    von uns erfordert, um es überhaupt umsetzen zu können und diese Vorleistungen betreffen die Einrichtung
    von Institutionen durch die Bundesregierung, die es bis heute auch nicht gibt !!!

    Wenn wirklich die Absicht besteht in dieser Richtung etwas zu ändern, dann wären wir schon einen
    großen Schritt weiter, wenn die Bürger sich vorm Reichstag versammeln und die „Scheinregierung“
    mal an den Besonderen Status von Berlin erinnern würden (auf Plakaten oder Transparenten).
    mit der Bitte, sich wieder nach Bonn zu begeben, wo ihr eigentlicher Firmensitz NUR für ihre
    Verwaltungsangestellten ist !!!
    Dazu brauchen die Bürger keine Anmeldung oder Genehmigung; steht im Artikel 123 der Weimarer
    Reichsverfassung, die dort, auf Grund des „Besonderen Status“, immer noch geltendes Recht ist.

    Durch diesen „Besonderen Status“ gehört Berlin auch nicht, und Ihr lest es jetzt richtig, zur EU !!!

    Der ganze Schwindel ist schon soweit gediegen, dass das kaum noch einem auffällt.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass, wenn wir den Weg gehen, den ich gerade aufgezeigt habe,
    dass dann uns die Alliierten auch helfen werden.

    Noch etwas zur Weimarer Reichsverfassung: Diese Verfassung ist nicht in Stein gemeißelt;
    es ist die Anschlußverfassung, um überhaupt erst einmal ein Fundament fürs Deutsche Reich zu haben.

    Die Verwaltung damals wurde fast komplett aus der Kaiserzeit mit den Angestellten übernommen;
    es sollen so ca 400 000 gewesen sein.

    Gefällt 1 Person

  19. Vollidiot sagt:

    Das Schweigen des Zentralorganes der Aufsichtsbehörde ist nicht ohne Reiz.
    Die Organe der Vögte bramarbasieren von Antisemiten, Nazis, Menschen- und Judenfeinden, Reichsbürgern, Identitären, Rechtsradikalen – fehlt no ebbes?
    Es war scho immer Scheiße wemmer Blöd is.
    Daß mer aber dafür son Haufen Schotter bekommt issn Skandal und das zeigt wie verkommen diese ganze demokratische Kultur inne BRD un Brissel is.
    Das ZO hält sich zurück und beobachtet und kontrolliert die Vögte, um hinterher die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Die Frage ist ja auch, wirkt die Umerziehung, wurde überzogen oder bricht wieder dieses Kriegsgen der Germanen durch (eigentlich das der Freiheit).
    Das wäre dann unerfreulich – aber nicht für alle………
    Jedenfalls is der Name von dem Geisel echt spitzig.
    Nomen esch Omen.
    Dr Mo isch e Geisel, dr hoisset net nur so.
    Das die Zeltler am Kanzleramt das so lange aushalten – bei dem Aasgeruch der dort wabert.
    Denn allgemein stinken Verweser greislich.
    Der Sonnenkönig stank fürchterlich aus dem Rachen, Adi auch und so ist heut auch wieder.
    Die Gerichte können das Geiselsche Verbot nur aufheben, denn Reste von Rechtsbewußtsein existieren bei BRD-Gerichten noch.
    Es könnte aber auch so sein, daß der SED-Geisel diese dämliche Begründung extra abgeliefert hat, zum Anheizen, die Kriminalisierung der Demonstranten ist wohl die letzte Schangse, die die roten (+ grünen) Socken haben.
    Das heißt Provokateure einschleußen, damit Antifa und Polizei ordentliche Arbeit bekommen.
    Was letzlich zum bisherigen Verhalten unserer Vögte genau passen würde.
    Man muß ja im Auge behalten das, was „seriöse“ Journullisten und Blockflötisten antworten, wenn sie gefragt werden ob sie auch mit auf die Demo gingen.
    Nein, sagen sie, weil ja bestimmt irgend ein Nazi oder Rechtsradikaler mitgeht. Mit sowas ist man nicht gemein – eine genitale, äh, geniale Argumentation.
    Wie hieß es früher: jung, damisch, präservativ.
    Wie sagte der pensionierte Polizist beim Corona-Untersuchungsausschuß: Folge der Spur des Geldes und du wirst fündig
    Geld is wie Alzheimer. Das eine frißt das Hirn auf, das andere den Charakter.

    Gefällt 1 Person

  20. jpr65 sagt:

    SHAEF wird Freitag übernehmen…

    Liken

  21. DET sagt:

    @ jpr65
    27/08/2020 UM 15:40

    Ich habe gestern ein längeres telefonisches Gespräch mit dem Rüdiger Hoffmann gehabt,
    um ihm einige rechtlichen Grundlagen noch etwas näher zu erläutern.
    Er war sehr aufgelöst, ein vernünftiges Gespräch, wie ich es vorhatte, war nicht möglich.

    Wenn es stimmt was er sagt, dass sich die POLIZEI und die Ordnungskräfte dort jetzt in Berlin
    an überhaupt keine Vorschriften mehr gebunden fühlen und teilweise schwerbewaffnet auftreten
    und blutige Ausschreitungen zu erwarten sind, sehe ich das Eingreifen von SHAEF als zwingend
    notwendig an ansonsten machen sie sich mitschuldig.

    Liken

  22. Karl sagt:

    @DET 27/08/2020 um 01:52

    Wenn es wirklich um die Wiederherstellung der Souveränität geht, kann man nicht in der WR ansetzen. Die WR war ein Putschkonstrukt und eine handelsrechtliche Überlagerung des Reiches. DIe WR ist natürlich (!) der Vavorit der Besatzer gewesen, da sie das III. Reich (bzw. die häfte davon) erobert haben das dann auf den letzten handelsrechtlichen Stand zurückgedreht haben.

    Was ist überhaupt „Souveränität“? Jetzt kommen die Meisten ja immer mit der Staatsdefinition und dass „das Volk“ das zu entscheiden hätte. Das „Volk“ ist aber im Moment überhaupt nicht definiert. Aus BRiD-Sicht wäre das nahezu Jeder, der es irgendwie hierher geschafft hat.
    Dazu kommt, dass man im Kriegszstand kein Völkerrechtssubjekt umbauen kann und dazu gehört nicht nur WK2, sondern auch WK1. Wer kann Frieden schließen? Wo stecken die Hoheitsrechte fest? Ich behaupte, in 1918 am 27. Oktober.

    Macht euch mal auf die Suche, wieviele souveräne Staaten es auf der Erde gibt bzw. vor dem 1.WK gab. Also alle Staaten, die nicht unter der Hoheit irgendeiner Kirche stehen. Dazu hilfreich die Aufteilung der Welt 1054 – das ist nicht der Endstand: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/67/Great_Schism_1054_with_former_borders.png

    Liken

  23. DET sagt:

    @ Karl
    27/08/2020 UM 19:40

    Ich habe oben geschrieben, dass die WR nicht in Stein für alle Ewigkeit gemeißelt ist,
    sie ist aber die Verfassung, die vor Adolf da war und deswegen ist es unsere
    Anschlußverfassung, weil das ganze jetzige Besatzungsrecht sich an den Stichtag,
    30 Januar 1933 ausrichtet. (siehe SHAEF-Gesetz Artikel 1)
    Mit anderen Worten: Alles was vor dem 30. Jan. 1933 für die Bevölkerung rechtsgültige
    Gesetze waren, die gelten auch für uns heute, aber nur für natürliche Personen,
    die die meisten hier nicht sind, weil sie in irgendeiner Form einen Vertrag mit dieser
    Regierungsfirma, sei es über den Personalausweis, Geburtsurkunde, Reisepass o.ä.
    eingegangen sind.

    Nach der WR ist das Volk der Souverän, also der oberste Gesetzgeber !!!
    Wenn das Volk unbedingt ihren Kaiser wieder haben will, dann ist das auch über die WR
    möglich, das bedeutet aber auch, dass die Souveränität wieder an den Adel gegeben wird,
    den nach der 1871 Verfassung waren sie die Souveräne und nicht der Kaiser.

    Das die meisten vom Adel in irgendwelchen Gremien wie CFR, Bilderberger oder
    Atlantikbrücke usw. sitzen, wirst Du entdecken, wenn Du mal die Mitgliederlisten durchschaust.

    Willst Du denen deine und die Zukunft deiner Kinder anvertrauen ??

    Bedenke, es ist nicht mehr der Adel, wie er noch zu Bismarcks-Zeiten war.

    Liken

  24. Thom Ram sagt:

    DET,

    bitte schreibe Vokabeln aus. Mir, dem bescheidenen Blogbetreiber zuliebe.
    Was gopfertami ist WR
    Wir rechts
    Warum Ring
    Wessen Rhein
    Wurm-Reigen
    oder was.
    Was ist CFR?
    Confoederatio Federalico Rights?
    Cimbeln freuen Rationalisten?
    CH, France und Religion?
    Was ich diese Abkrützungen hasse.
    Tu mir den Gefallen, ja?
    Ich danke, selig ergebends, Sseische auch.

    Liken

  25. DET sagt:

    @ Thom Ram
    27/08/2020 UM 21:23

    Sorry, Tom, hatte nicht viel Zeit.

    CFR = Council of Foreign Relations

    WR = Weimarer Reichsverfassung

    Gefällt 1 Person

  26. Karl sagt:

    DET 27/08/2020 um 20:04

    Ich denke, Du hast mich missverstanden. Klar können die Alliierten nur das zurückgeben, was sie erobert haben.
    D.h.: Der erste Schritt ist zweifelsohne, den Besatzungszustand von 1945 zu beenden und Frieden zum WK2 zu schließen.
    Das kann nur der Kriegsteilnehmer oder dessen Rechtsnachfolger.

    USA: Der Präsident – ist da
    England: (vermutlich) das Königshaus
    Russland: DIe aktuelle Regierung, die gerade in die Rechtsnachfolge der UdSSR eingetreten ist – also Putin
    Deutschland: Der Rechtsnachfolger des III. Reiches (aktuell unbekannt)

    Somit wäre (ausser D) schonmal alles vorhanden. Damit ist aber immernoch kein Frieden, weil der WK1 auch nicht beendet ist.
    Und an der Stelle wird es richtig (!) spannend, weil man die Rechtsnachfolger der damaligen Kriegsteilnehmer braucht.

    USA: Der Präsident – ist da
    England: (vermutlich) das Königshaus
    Russland: Der Zar (Kaiser)
    Deutschland: Der Deutsche Kaiser

    Die Regionalfürsten von Vatikans Gnaden bzw. die 3 Könige von Napoleons Gnaden braucht man dazu vermutlich nicht, aber der Rechtskreis müsste aktiviert werden. D.h.: Mit der Rückkehr in die WR ist das nicht getan.

    Jetzt müsste man sich mal auf den Hosenboden setzen und recherchieren, wer in der Rechtsnachfolge des Deutschen Kaisers, des russischen Zaren und vermutlich auch des englischen Königshauses steht, denn das wird ja grade abgerissen…. 🙂

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    DET 22:40

    Du hattest nicht viel Zeit? LoL. Ikdw.
    Du Pferd stehst?
    Nein?
    Ich habe eben gesagt: Ich kenne das wohl.
    .
    Doch bitte schreibe künftig aus die Wörter, auch dann, wenn du nvZh.
    ????????????????????
    nicht viel Zeit hast.
    Tanke, äh, danke.

    Liken

  28. DET sagt:

    @ Karl
    27/08/2020 UM 22:50

    Bei meinen Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass solche Verträge, wie z.B. die Friedensverträge
    NUR von Souveräne abgeschlossen werden können, die im Vollbesitz ihrer Rechte, die sie vom Schöpfer
    erhielten, sind und solche Leute gibt es im Moment nicht all zu viel.
    Zudem müssen die Menschen, die diese Vertragspartner legitimieren, ebenfalls Souveräne sein und die
    gibt es erst, wenn wir wieder im Landrecht sind und das Seerecht/Kommerz-Recht da anwenden, wo es
    einen Sinn ergibt.

    Die USA , wie sie Otto-Normalverbraucher vorgesetzt bekommt, sind keine Vertragspartner.
    Donald Trump zählt im Moment nicht zu den Souveränen. Auch die britische Queen oder Leute aus diesem
    Königshaus fallen nicht unter dieser Kategorie, weil das ganze momentane Königshaus ein Kukucksei ist.

    In Russland muss die jetzige Russische Föderation aufgelöst werden, denn das ist auch nur ein
    Firmengestrüpp und wer als Souverän als Partner übrig bleibt, weiß ich im Moment nicht.
    Es kann Putin sein, es kann aber auch ein Nachfolger der Zarenfamilie sein. Auf alle Fälle werden
    sie auch die Legitimation der Völker dort bedürfen.

    Genauso wäre es hier, wenn das Deutsche Reich wieder hergestellt ist.

    Ein Deutsches Reich Weimarer Prägung wird durch den Reichspräsidenten, der vom Volk gewählt
    wird, für solche Verträge legitimiert.

    Der Kaiser im Kaiserreich hat seine Legitimation durch die Fürsten- und Königshäuser der einzelnen
    Bundesstaaten erhalten; ihm fehlt die Legitimation durchs Volk.

    Liken

  29. Karl sagt:

    DET 28/08/2020 um 02:07

    O.k. – ich denke wir brechen hier ab, weil wir aneinander vorbeireden. Die WR hat KEINEN Krieg geführt und kann somit auch keine Friedensverträge schließen und das völlig unabhängig davon, ob man noch einen Vertreter dieser Firma findet.
    Putin ist NICHT in der Rechtsnachfolge des russischen Kaiserreiches, aber den Rechtsnachfolger gibt es. Putin kann jetzt für die UdssR Frieden schließen, was vorher nicht möglich war.

    Liken

  30. DET sagt:

    @ Karl
    28/08/2020 UM 02:36

    Ja, Du verstehst mich nicht.
    Es geht nicht darum irgendeinen Rechtsnachfolger von irgendwelchen Imperien zu finden,
    die können die Vertragspartner sein, müssen es aber nicht,
    es geht um die Legitimation dieser Vertragspartner !

    Liken

  31. Karl sagt:

    >es geht um die Legitimation dieser Vertragspartner !

    DET – mit Verlaub! Wie weit willst Du zurück? Zur Erstbesiedelung? Einverstanden! Nur: Wer kann irgendwas belegen?
    Die wirklichen Hoheitsrechte stammen aus der Erstbesiedelung und das kann man zumindest auf die letzte Eiszeit zurückverlegen, falls es die gab.

    Danach haben sich die Völker etliche male gekloppt und die Grenzen haben sich viele male verschoben, ganze Landstriche wurden ausgelöscht und neu besiedelt. Daraus ist nichts mehr belegbar!

    >es geht um die Legitimation dieser Vertragspartner !

    Damit meinst Du einen Putsch? Ausgerechnet die WR, die das Reich ins Elend geschickt hat, ist für Dich „legitim“?

    >Der Kaiser im Kaiserreich hat seine Legitimation durch die Fürsten- und Königshäuser der einzelnen
    >Bundesstaaten erhalten; ihm fehlt die Legitimation durchs Volk.

    Das ist schlicht falsch. Das Gegenteil ist richtig. Was ist denn das „Volk“? Das waren damals Leibeigene. Das Jahre gedauert, bevor die überhaupt zur Wahl gegangen sind. Du sprichst tatsächlich denen, die das feudalistische System abgerissen haben, die Legitimität ab, aber denen, die geputscht und alles ins Elend getrieben haben, diese „Legitimität“ zu?

    Das hat nichts damit zu tun, dass ich nun einen Kaiser oder eine spezielle Person besonders toll finde, sondern mit dem letzten gültigen Rechtsstand. Die Fürsten- und Königshäuser haben ihre Vertreter in den Bundesrath entsandt und die gewählten Vertreter der Gemeinden in den Reichstag. Wenn es je „sauberes“ Recht auf Deutschem Boden gab, war es das.
    Das ist aber nicht der wesenliche Punkt: Damals war es legitim, Gebiete durch Waffengewalt zu erbobern. Das ist heute nicht wirklich anders, denn das „Völkerrecht“ hat ein Jesuit erfunden, Das ist das, aus dem wir rauskommen müssen und dazu brauchen wir die letzten „legitimen“ Vertreter des letzten gültigen Rechtsstandes, bevor die Putscherei losging. Das ist Russland 1917, Deutschland 1918, UK 1902 bzw. spätestens 1910 und USA 1871. Der Rest spielt nicht wirklich eine Rolle.

    Liken

  32. DET sagt:

    @ Karl
    28/08/2020 UM 03:39

    Ich will nirgendwo zurück. Ich habe nur geschrieben, dass es um die Legitimation geht
    für die Leute, die für die Friedensverträge in Frage kommen. Du unterstellst mir Dinge,
    die ich nicht geschrieben habe.

    Hier mal einen Auszug von deinem Kommentar, zum Rest schreibe ich nichts mehr.

    „…Das hat nichts damit zu tun, dass ich nun einen Kaiser oder eine spezielle Person besonders toll finde, sondern mit dem letzten gültigen Rechtsstand. Die Fürsten- und Königshäuser haben ihre Vertreter in den Bundesrath entsandt und die gewählten Vertreter der Gemeinden in den Reichstag. Wenn es je „sauberes“ Recht auf Deutschem Boden gab, war es das. …“

    Das stimmt sogar was Du hier geschrieben hast, dass die Fürsten-und Königshäuser ihre Vertreter in den Bundesrath
    entsandten und die Vertreter der Gemeinden in den Reichstag; nur, was da nicht steht, ist, dass der Bundesrath
    das letzte Wort hatte und die waren die Souveräne. Das Volk durfte mitreden, hatten aber nichts zu sagen.

    Liken

  33. Karl sagt:

    >dass der Bundesrath das letzte Wort hatte und die waren die Souveräne. Das Volk durfte mitreden, hatten aber nichts zu sagen.

    Soso – ich breche hier ab, denn Du bist mMn. nicht ehrlich. Der Ausgangspunkt war Feudalismus. Preussen (als Reichsgründer) hat schon 1850 den „bürgerlichen Tod“ abgeschafft (der heute immernoch/wieder überall gilt) und jedem seine „natürliche Person“ verpasst. Gleichzeitig mit Reichsverfassung, BGB und anderen Reichsgesetzen (die heute noch gültig sind, aber in der aktuellen „Interpretation“ „das gemeine Volk“ deutlich schlechter stellen) , die lokalen Gesetze der Bundessstaaten “ überschrieben“ und du „bemängelst“ tatsächlich, dass WIlhelm I die nicht alle einfach umgebracht und eine Diktatur errichtet hat.

    Das „kuriose“ ist, dass alle über die aktuelle Situation jammern und keiner genau hinschaut, was damals warum stattgefunden hat. Ja – das war sicher nicht optimal für das Volk, aber um Größenordnungen besser, als alles, was es vorher gab und was wir heute haben. Vor allem, es ist auch heute reformierbar – bspw. Frauenwahlrecht. Kann man ändern, wenn es sinnvoll ist. Was heute existiert ist schlicht unreformierbarer Schrott.

    Liken

  34. DET sagt:

    @ Karl
    28/08/2020 UM 04:24

    Tja, Karl, ich kann Dir nur sagen, lese erst einmal die Weimarer Reichsverfassung WR und denke darüber nach,
    bevor Du Urteile darüber fällst. Die meisten, die so argumentieren wie Du, haben sie noch nicht einmal gelesen,
    die wissen nicht, dass da das Volk als der Souverän verankert ist, die wissen auch nichts von Volksentscheide
    und Volksbegehren, denn die gab es nicht zur Kaiserzeit.

    Die Rechte, wie sie in der Paulskirchenverfassung formuliert wurden, findest Du im 2. Teil der WR,
    darunter auch die Rechte für Frauen und Kinder.
    Das Personenstandsgesetz (ich glaube das war von 1875), das ebenfalls den bürgerlichen Tod ausschliesst,
    wurde von der Weimarer Republik übernommen und ist heute noch aufgrund des Besatzungsrechts,
    das bei uns geltende Recht, nur daran hält sich niemand. Genauso das Rustag von 1913,…. wurde alles
    aus der Kaiserzeit übernommen und gilt immer noch.
    Fast das ganze Verwaltungsrecht aus der Kaiserzeit wurde übernommen …. und es war das beste, was es
    zur damaligen Zeit gab.

    Vergesse auch nicht, dass die Kaiserzeit 40 friedliche Jahre zur Verfügung hatte und die Bürger in der Weimarer
    Republik neben den Scherbenhaufen, den der Krieg mit sich brachte, noch für die Schulden aufkommen durften.

    Der Putsch, der immer angeführt wird, wurde von der Hochfinanz eingefädelt und durchgeführt; die SPD, damals
    wie heute, hat sich als Lakai dieser Hochfinanz geoutet . Das ist aber ein Thema für sich.

    Liken

  35. Thom Ram sagt:

    All das Gerede darüber, wer weshalb legitimiert sei dies oder das zu tun, ist für mich inhaltslos, ausser langweilig nichts.

    Menschen, welche ein altes Papier mit irgend welchen Siegeln drauf wedeln zu müssen glauben, wenn sie etwas wollen, haben ihre eigene Souveränität verloren und sind nicht im Stande, einen souveränen Staat zu führen.

    Entschlossene Menschen stehen zusammen, beraten, beschliessen und führen durch.
    Deutsche stehen zusammen, beraten, beschliessen und wählen Vertreter, welche mit den legitimen und selbst legitimisierten Angeboten und Ansprüchen bei anderen Regierungen vorstellig werden.

    Die Schweiz zum Beispiel ist nur auf Grund des Rütlischwurs anno 1291 verhandlungsberechtigt???

    Wie kommt solch Behauptung rinn? Ich hoffe doch, als der pure Blödsinn!????

    Hört mir mal auf, euch auf die WM (Weltmeisterschaft) oder das DR (Dürre Rosine) oder auf das KR (Knastriegel) zu berufen. Schmalbrüstig ist das und asthmatisch.

    Beruft euch auf euch.

    Liken

  36. Mujo sagt:

    Das Problem mit den eins gemachten und noch heutigen Verträgen ist das sich kein Schwein daran hält. Zumindest nicht in der Oberliga wo die Luft sehr Dünn ist und Atemnot auch ohne Maske herrscht.
    Da das Hirn so mit wenig Sauerstoff versorgt wird werden nur die endscheidungen gehalten die das eigene überleben sichert oder zum eigenen Vorteil sind bis sie es nicht mehr sind.

    Tja, das ist natürlich ein kleines Problem was aber auch andererseits uns Menschen zum Vorteil sein kann wenn eine große Masse ehrlichen Herzens sich über alle entscheider hinweg setzt und das tut was nötig ist. Weil es gut für die Menschen und der ganzen Menschheit ist.

    Und wir sind gerade Mitten in einen Prozess der Geschichte macht auf Deutschen Boden, und das allerschönste ist, es passiert friedlich.

    Gefällt 1 Person

  37. Karl sagt:

    Mujo 28/08/2020 um 11:02

    >Das Problem mit den eins gemachten und noch heutigen Verträgen ist das sich kein Schwein daran hält

    Ja – so ist das. Vor dem Recht kommt erst mal die Macht, es auch durchsetzen zu können. Nach innen, wie nach außen.
    Die heutige Situation ist Dauerkriegszustand, also Ausnahmezustand, nahezu der ganzen Welt seit über 100 Jahren. Die „dürfen“ das, weil nie Frieden geschlossen wurde.

    Ganz ehrlich: Ich kann das mit der „Macht für das Volk“ wirklich nicht mehr hören. Über 90% wissen gar nicht, was sie wollen und sicher deutlich über 50% ist alles egal, wenn sie nur ihre Ruhe haben und einigermaßen ihr Auskommen. „Das Volk“ ist beliebig lenkbar, es kommt also auf die wenigen Prozent an, die wohlmeinend die richtige Richtung einschlagen und „dem Volk“ die Illusion zu geben, dass sie daran mitbestimmt haben.

    Im Grunde ist das auch nicht ganz falsch, weil die positiven Änderungen ja daraus entstehen, dass die große Mehrheit gemeinsam in die richtige Richtung „arbeitet“. Die Weichen haben immer einige wenige gestellt und von denen hing die Richtung ab.

    >Und wir sind gerade Mitten in einen Prozess der Geschichte macht auf Deutschen Boden, und das allerschönste ist, es passiert friedlich.

    Ja – eine gelenkte Bewegung wie 1989. Nur diesmal von den „richtigen“ Leuten….

    Gefällt 1 Person

  38. Thom Ram sagt:

    Wir haben parallel laufend Kommentarstränge desselben Inhaltes.
    Ich schliesse hier.
    Bitte klicke dich rüber zu
    https://bumibahagia.com/2020/08/26/berliner-senat-schlottert-verbietet-demonstration-am-29-08-2020/

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: