bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ich und du, wir sind hier, um…

Ich und du, wir sind hier, um…

Hab was auf die Startseite gesenft:

Ich und du, der du hier liesest, wir sind hier, um etwas zu üben:
Klare Absicht fassen.
Jahrtausende taten wir es unbewusst.
Wir üben nun, es bewusst zu tun.
Halten wir unsere Absicht im Fokus,
so materialisiert sich unsere Vorstellung.
Kleines schnell,
Grosses braucht etwas Zeit.*
.
Ess oh Teer isch abgehoben?

.
Nein, nicht abgehoben.
Essenz.
.
.
.
Im Folgenden denke ich laut, ordne meinen Sermon nicht.
.
*Es ist das, was ich mir sage, wenn ich
täglich abzusacken drohe oder tatsächlich eine Minute oder eine Stunde absacke, weil sich mir Bilder des Grauens bieten.
Vernahm heute:
In Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, auf Java gelegen, mit mehr Menschen als die gesamte Schweiz, nämlich mit 10 Millionen, dort sei es verboten, den kleinen Laden, sei es Essstätte, sei es Früchte- oder Gemüse- oder Kleiderverkauf, zu öffnen. Werde kontrolliert. Öffne einer, würden kommen die kleinen (aufgeblasenen) Aufsichtler, drohten oder schritten zur Tat: Sämtliches Inventar beschlagnahmt.
Mir ist bekannt:
Zum Verständnis: Ich habe drei Kreise: Meine vier Familien, da kenne ich einen jeden Einzelnen, genau und tief empfunden. Zweiter Kreis: Mir persönlich Bekannte mit denen ich gelegentlich Austausch haben kann. Sodann mir persönlich nicht bekannte Familien des zweitgenannten Kreises.
Mir ist bekannt, dass zweiter und dritter Kreis weder Arbeit weder Geld noch etwas zu fressen haben.
Mir ist bekannt, dass sich in den Mägen mehr und mehr nicht Lust auf Essen, sondern Hunger meldet.
.
In Java, dort wo eine meiner vier Familien ein Häuschen und etwas Land besitzt (Wir können nicht hin. Kämen wir hin, kämen wir schier unmöglich zurück. Reisen auf Indonesien ist „wegen C“ no go), dort ist es so:
Missernten. Wegen verrücktem Wetter.
Missernten, weil seit Jahren mit Monsanto und so -Dünger gedüngt wurde und der Boden natürlich nicht mehr natürlich ist.
Kühe, die haben nichts zu fressen, weil seit Jahren  Rundup gesprüht wurde, weil es mit Rundub schneller geht als mit der Sichel, und dann kann man keine Kühe halten,
Scheissgemüse muss gefressen werden, weil, oh, schon wieder, seit Jaaahren alles vergiftet wurde mit, ja, mit Rundub. Hier nennt man den Satansmix von Monsanto/Syngenta Rundub.
Mein gutes Hausgeistchen, die Suri, die arbeitete vor 30 Jahren für den Staat. Auf dem Feld. Kakao. Kaffee. 38Kilomädchen mit 50 Kilo auf dem Kopf. Und so. Sie hat mir schon 33 Mal erzählt, was sie machen musste. Auf dem Feld. Auf der gopfertami heiligen Scholle. Vergiften musste sie. Mit Gesichtsmaske (welche natürlich so viel half als wie die hahahahahahha Heutigen)
Suri’s verstorbener Papa, der hatte einen grünen Daumen. Bah, er hatte derer zehn. Was er steckte oder pflanzte, das gedieh. Ich bin Zeuge. Der, einer der materiell Ärmsten, hatte ein Leben lang mit Staatsbezahlung (Hungerlohn ist höflich ausgedrückt) schwer gearbeitet. Die fünf Jahre, da mir vergönnt war, ihn beim Besuch auf Java persönlich zu treffen, besass er zwei Hemdchen, zwei Hosen, eine Kopfbedeckung, einen guten Golok (ähnlich Gertel, aber schlanker und ultrascharf geschliffen) und sonst nix. Der hatte hahaha hohnlach kein Internet, konnte keine Vorträge von wirklichen Wissenschaftlern sich anhören. Der aber schon wusste, dass das, was er in der zweiten Phase seines Arbeitslebens machen musste, Vergiftung ist.
Weiss Gott. Es scheint mir mehr und mehr, dass es einfach zweierlei Menschen gibt. Die Einen glauben, dass die rote Apfelseite die Gute ist, die Anderen erfühlen, dass sie es nur zu sein scheint. Der Papa meines guten Hausgeistchens Suri, der erinnerte mich stets – in rustikaler Form – an meinen (auch verstorbenen) Lieblingsonkel, den ORL Arzt. Präzise, genau, verantwortungsbewusst, dabei schöner Sinnlichkeit zugetan, sei es scharfe Sichel, sei es der neue Revox, sei es…
.
Ich, typisch Bauernhirni, bin vom Allgemeinen ins Praktische gerutscht. Hoffe, damit den Weg vom Praktischen ins Allgemeine etwas geebnet gehabt zu haben.

.

Gestern eine Banane gegessen habe ich, dargeboten von der hier wohnenden Familie.

Ibu Kadek (die Mama) sagte, es sei eine Frau da gewesen, welche die Bananen angeboten habe, zu einem Schleuderpreis. Ibu Kadek kaufte und bezahlte etwas mehr als verlangt. Es ist nicht das Erste Mal. Leute kommen her, bieten Gutes zu Hungerpreis. War eine Frau mit sehr guten Orangen bei Ira (eine meiner vier Familien). Ira hatte null Geld, um die Orangen zu bezahlen. Schenkte die Frau in Not, die mit den Orangen, die Orangen der Ira. Etwa vier Kilo. Mein Gott. Natürlich gab ich dann der Ira das Geld, die Orangen zu bezahlen, falls diese Frau wieder kommen würde.

.

Ja. Was wollte ich mitteilen?

Ich wollte aufzeigen drei Linien. Ich und meine Nächsten wohnen leben zwar bescheiden aber glücklich. Obschon es aktuell fraglich mir scheint, ob ich in dieser Inkarnation jemals noch in die Schweiz / Deutschland reisen könnte Impfen kommt nicht in Frage für mich. Darum.

In der Praxis bin ich konfrontiert 1:1 mit den wachsenden existenziellen Nöten des gewöhnlichen Indonesiers.

Per Gespräch und per www bin ich konfrontiert mit den aktuellen Giga-Erfolgen der Kabale, welche Gesunde samt sonders zu zwingen vermag, urmenschliche Arten des Kontaktes zu meiden, und anderseits bin ich per www konfrontiert mit aus meiner Sicht zukunftsentscheidenden Erfolgen der Kräfte, welche unter Menschenleid bewusst Verursachenden aufräumen.

Und alledem übergeordnet wollte ich sagen,  dass das, was ich täglich in klarer Form denke, dass dies sich in meinem eigenen Feld manifestiert und manifestieren wird.

.

Hoffe, ich habe nicht allzu wirr spregochen (Für Thom Ram – Anfänger: gesprochen)

.

Leuts, wir machen weiter. So einfach ist das. Je klarer innerlich, desto besser für dich, mich, für die Menschheit und für Mutter Erde.

Thom Ram, 27. Mai NZ8  (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

.

 


8 Kommentare

  1. jpr65 sagt:

    Gedanken sind magnetisch. Sie ziehen Gleiches an und kommen dann wieder zu dir zurück.

    Also sende Gedanken des Überflusses in die Welt. Dann wird er kommen.

    Aber nicht nur so dahingedacht, sondern viel Energie reingesteckt. Und Dankbarkeit.

    Wie das genau funktioniert, und warum du nicht immer das bekommst, was du dir wünscht oder was du willst, ja da gibts noch einige Randbedingungen.

    Die göttlichen Gesetze dazu und die Wirkungweise derselben gelten für alle OHNE AUSNAHME!

    Denn Gott ist vollkommen und so sind auch seine Gesetze vollkommen.

    Nachzulesen im Gralsbuch. Wenn ich den Download des Buch-PDFs wiedergefunden habe, dann gebe ich ihn hier mal an.

    Gefällt 2 Personen

  2. jpr65 sagt:

    DAS BUCH DER BÜCHER:

    https://www.die-gralsbotschaft.info/urfassung/

    Das ist es wirklich. Direkt von der geistigen Welt in die Schreibmaschine diktiert.

    Alles, was ihr über Karma, Angst, Liebe, Geburt und das Leben nach dem Tode wissen wollt.

    Was Gott damit bezweckt und wie seine göttlichen, vollkommenen Gesetze dies umsetzen.

    Gott erklärt uns die Welt, sozusagen.

    Gefällt 1 Person

  3. Mujo sagt:

    Jede faser kann ich dir nachfühlen wie es dort zugeht. Weil ich es mit eigenen Augen durch meine vielen Reisen miterlebt habe. Teilweise ist das auskommen allein schon ein Kunststück. Mit Corona jetzt, eine Meisterleistung.

    jpr65 hat Recht, sei dir bewusst und lebe in der Fülle. Und alles wird kommen was du und deine lieben benötigen.

    Gefällt 1 Person

  4. arnomakari sagt:

    Ich kritsiere nicht, die Kommentare sind gut, aber es bleibt doch die frage offen, ist Gott so Perfekt wie geschrieben wird, hat denn Gott Milliarden von Jahren in voraus gedacht, das kann ich mir nicht vorstellen, warum sind denn die Menschen, so kompliziert aufgebaut, nur eines weiss ich das es auf den Planeten Plamtarius alles viel einfacher ist, weil ich von den Planeten komme, aber eines weiiss ich jetzt, das habe ich in meinen Traum gesehen, das es um Plamtarius ein neues Schutzschild ist, da kommt man nur noch rein wenn man angemeldet ist, die können sofort Astralkörper feststellen. Amen

    Gefällt 1 Person

  5. petravonhaldem sagt:

    Bossi, wie sagt der Norddeutsche?

    Jou….…….., so mak wi dat! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  6. Mujo sagt:

    @arnomakari 03:11

    Ich Glaube viele haben noch ein Falsche Bild von Gott. Er wird gerne vermenschlicht, und darum brauchen viele noch das gegenteil von Gott dazu den Teufel das auch vermenschlicht wurde. Und weil es die meisten auf dieser ebene legen, sind größere fragen bzw. Wahrnehmungsprozesse zum Scheitern verurteilt.
    Der größte Gott mit dem ich Arbeite ist der in mir selbst. Und das agiert und Komuniziert mit allen anderen im aussen die ebenso Göttlich sind und ein Teil der Schöpfung. Und es gibt nur ein einziges Göttliches Gesetz das für alle gilt, das ist Ursache und Wirkung.
    Alles was mir wiederfährt hab ich verursacht. Das bedeutet auch Verantwortung kann ich nie mehr jemanden anderen in die Schuhe schieben ich stehe immer gerade für egal was kommt. Diese Position ist aber auch gleichzeitig die größte Kraft die man inne hat, man ist immer Handlungsfähig.
    Das Leben ist einfach, wenn jeder für sich die Verantwortung übernimmt

    Gefällt 2 Personen

  7. arnomakari sagt:

    @Mugo –Sehr gut, ich weiss nur eines das es etwas gibt das sehr viel Wissesn hat, aber wie soll das alles gehen, wie kann ein Gott Milliarden Menschen auf einmal hören, ,und das ist nur die Erde, und dann bleibt die Frage was war vor Gott???

    Liken

  8. Mujo sagt:

    @arnomakari

    „und dann bleibt die Frage was war vor Gott???“

    Gute frage. Ich weis es auch nicht.

    Man sagt aber alles sei beseelt, es gibt nichts was dem nicht so ist. Was in gewisser weise durch meine Aufstellungsarbeit bestätigen kann falls dir Systemische Familienarbeit ein begriff ist !
    Stellvertreter die in jede Rolle eines unbekannten Familienmitglied schlüpfen können und all das nachempfinden was die tatsächliche Person auch empfindet oder erlebt hat. Und dies geht auch mit jeden scheinbaren Toten gegenstand, selbst einen Stein.
    Somit das es über-all ist, ist er auch über-all wahrnehmbar.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: