bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „Ich würde gerne mal wissen, wie sich mein Freund Putin die Zukunft mit Deutschland denkt.“ / Denkwerk 83

„Ich würde gerne mal wissen, wie sich mein Freund Putin die Zukunft mit Deutschland denkt.“ / Denkwerk 83

Dass Hans-Joachim Müller das Publikum polarisiert, liegt in der Natur seiner Sache. Er entwirft Bilder, welche auch nur zu betrachten den Menschen gründlich ausgetrieben worden ist. Reich? Deutsches Reich? Deutsches Kaiserreich? Wohl von vorgestern, der Alte? Spinnt komplett?

Ich vertraue seinen Einschätzungen weitgehend darum: Erstens verblüfft er mich immer wieder durch seinen Wissensschatz. Zweitens deckt sich seine Sicht weitgehend mir der Meinigen-was man mir als Wunschdenken auslegen kann. Meinetwegen. Für mich haben seine Äusserungen Hand und Fuss.

Und ja. Was Putin über Russland-Deutschland denkt, das weiss ich, tschuldigung, das meine ich zu wissen. Mit welchen Schachzügen er seine Vision in die Tat setzen will, darüber grübele ich.

Thom Ram, 16.04.NZ8

.


15 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Weiß ich auch.
    Die deutsche Vergangenheit Putins und sein bisheriges Verhalten einschließlich großartiger Versöhnungsgesten und einer denkwürdigen Rede im deutschen Bundestag und einer Münchner Sicherheitskonferenz zeigen, daß er in einer natürlichen Nachbarschaft und Zusammenarbeit mit Deutschland (hier Know how, dort Rohstoffe) die Zukunft sieht.
    Unsere Offiziellen bis auf Schröder haben diese gebotene Hand ausgeschlagen und gehören allein deshalb schon ins Arbeitslager (melde mich hiermit zur Aufsicht)
    Putin ist noch vor Trump für mich der größte lebende Staatsmann im Bismarck-Rang. Er weiss um die gewaltige Gegnerschaft der Atlantiker und meidet offene Konfrontation. Er wird siegen.
    Beispielhaft, was er mit einem Militäretat, der nur geschätzte 15% dessen der USA umfasst, an funktionierenden Waffensystemen geschaffen hat – russischer Geist und fehlende Großmannsucht zur Weltherrschaft haben das ermöglicht. Trump scheint das auch etwas neidisch anzuerkennen.

    Wir sollten uns schnellstens für diese Partnerschaft entscheiden, dann irgendwann ist dieser Zug abgefahren.

    Gefällt 5 Personen

  2. Thom Ram sagt:

    Webmax 23:35

    Wort!

    Ein weiteres Mal überraschest du mich auf der gleichen Schiene fahrend. Nicht eingehendst weiss ich Putins Reden und Taten, doch die Reden und Taten, welche mir bekannt sind, lassen mir nur den Schluss zu, den auch du tätigst.

    Gefällt 1 Person

  3. DET sagt:

    Herr Müller in Ehren, aber sein Favorit …. schaut selbst.

    der 4. unter G

    http://www.geschichteinchronologie.com/welt/300/Coleman/Dt/000b-Komitee-300-mitglieder.html

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    DET 23:47

    Sehr aussagekräftig.
    Morgen mache ich auch ma sone Liste.

    Liken

  5. Drusius sagt:

    Schröder und Merkel sind gemeinsam mit Gorbatschow und Putin in der Ur-Loge „Golden Eurasia“, die das Projektmanagement zur Umwandlung Europas und zur Abschaffung des Kommunismus gemeinsam gearbeitet. Man kann natürlich auch ganz an der Oberfläche schwimmen und das ignorieren. Der Preußenprinz gehört zur Eigentümerverwaltung der Erde an und dem schwarzen Adel, der kurz abgetaucht war, dem Komitee der 300. Das Festhalten an globalen Strategien, wie „Tiefer Staat“ ist das Folgen auf den Pfaden der geschaffenen Ideologie. Sonst ist es interessant was Müller sagt. Auf der Geheimdienstebene wird offiziell das Europa der Vaterländer propagiert. Wie das schon 2008 auf der Bestellliste stand.

    Liken

  6. DET sagt:

    Thom, die Liste habe ich nicht gemacht und ich denke nicht, dass es ein Versehen war,
    dass Georg Friedrich Prinz von Preussen mit aufgelistet ist. Die Liste beinhaltet die
    Befürworter für die neue Weltordnung NWO und…. für mich auch nicht einfach zu verdauen
    gewesen…. Gorbatschov gehört mit dazu und ich habe mittlerweile einige Artikel gelesen
    über Gorbatschovs Verbindung nach Kalifornien, wo er sich Mitte der 90 iger Jahre oft
    mit Nancy Pelosy und weiteren Spitzendemokraten von dort getroffen hat.

    Hast Du mal was von einem Georg Viereck gehört ?? Kaiser Wilhelm II illegitimer Enkel
    und Anhänger des dritten Reiches und Verehrer Himmlers ?? Wenn nicht, dann solltest Du
    da auch mal Staub wischen.

    runter scrollen

    https://lovetruthsite.wordpress.com/2018/06/15/bigger-fish-to-fry-part-seventeen/

    Und „last but not least“, versuche mal herauszufinden was es mit dem geheimen Vertrag
    von Verona auf sich hat; Preussen hat den auch unterschrieben.
    Dieser Vertrag ist von 1822 und immer noch gültig und sieht die Niederhaltung der Volksmassen vor,
    falls sie mal auf die Idee kommen sollten die „Souveräne“ werden zu wollen.

    Gefällt 1 Person

  7. eckehardnyk sagt:

    Liste hin, her oder zurück, was zählt sind die Taten, denn nur diese begeistern, wie die ganze Menschen – Geschichte zeigt. Welcher Liste gehörte Alexander der Große an?, Welcher titus, der Jerusalem zerstörte, welcher Heinrich IV., der nach Canossa ging? – der große Konflikt zwischen West und Ost kommt dieses Jahr voll zur Geltung, allerdings ist es erst der Anfang.
    Müller hat wenigstens eine Spur von Geschichtsbewusstsein entwickelt und teilt das mit seinem Partner und teilt es uns auf diese Weise mit. Er sagte in einem der früheren Denkwerke: Deutschland braucht einen Helden. Da gebe ich dir Recht, DET: Wer auf einer solchen Liste steht, kann ein Held niemals sein.. Denn so auch hier: Prinz Georg Friedrich sieht nach Held weniger aus als sein Vetter Friedrich Wilhelm. Die einfachste Lösung wäre, Georg zurücktreten zu lassen und F.W. zur Unterzeichnung als Souverän beim Friedensvertrag in deutsch kaiserlicher Vollmacht auftreten zu lassen. Danach geht die Geschichte Hand in Hand mit den souveränen Westmächten, wozu übrigens Russland gehört.
    Der Antipode ist wahrlich China, das im Moment an der Seite von Putin Ruhe gibt und ihn 10 Prozent seines Militärhaushalts einsparen lässt (die 10000 km Grenze mit China mussten in Sowjetzeiten bewacht werden).
    Dann könnten sich die ausgeglichen miteinander existierenden Mächte dem eigentlichen Problem zuwenden: Lösung der sozialen Frage!
    Ohne die von Steiner vorgeschlagene Dreigliederung wird es nicht gehen, denn es ist nicht seine Erfindung, sondern sie spiegelt nur den Aufbau des Menschen, der mit Haupt, Rumpf, Gliedmaßen – Denken Fühlen Wollen, Nerven, Rhythmus und Stoffwechsel eine Dreiheit darstellt.
    Ohne dies im Aufbau der Staaten zu berücksichtigen bleiben wir ewig im theoretischen stecken.

    Gefällt 3 Personen

  8. ri0607 sagt:

    Mit China im Nacken hat Putin doch eigentlich nur die Wahl einer engeren Partnerschaft mit Rest-Europa und insbesondere mit Deutschland / dem Deutschen Reich. Oder seht Ihr das anders? Und den Europäern geht es genauso. Zusammen mit Russland ergäben sich für Europa als nach und nach gleichberechtigter Partner Russlands Perspektiven, die weitaus sympathischer und erfolgversprechender erscheinen als der gegenwärtige Zustand. Also auf Denglisch, eine „Win-Win-Situation“.

    Liken

  9. Thom Ram sagt:

    DET 04:21

    Ich gebe es zu. Es hat mich einfach gewaltig angeschissen, gewisse Leute mit auf der Liste zu sehen. Meine Reaktion war die eines Autofahrers, welcher meint, er könne sein Auto bremsen, indem er den auf 100 stehenden Tacho zertrümmert. Wollte es einfach nicht wahr haben. Kurz: Kindisches Bocken von mir. Sorry, war ja nicht gegen dich.
    Knurrrr.

    Liken

  10. Drusius sagt:

    Vielleicht sollte man sich über die Pläne der Mitglieder des Komitees der 300 klar werden (ab Minute 8):
    (https://www.youtube.com/watch?v=gaza15qrCbM)

    Wie übernimmt und regiert die globale Elite andere Länder? (W.Pjakin)
    (https://www.youtube.com/watch?v=A9UtCJMD8Pw)

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Aus meiner Sicht höchstwertige Kommentare hier. Danke, Brüder.

    Gefällt 1 Person

  12. Thom Ram sagt:

    Johann Wolfgang Goethe sei Freimaurer gewesen. War er dessentwegen in irgend einer Weise auf dem Pfade der Destruktivität oder des Vampirismus? War er nicht. Im Gegenteil.

    Ich kenne einen, ich kenne ihn gut, der war jahrelang in einem der äh dieser besonderen Clubs. Immer vermutete ich, er sei dortens als U Boot. Angesprochen darauf, gab er mir nie eine Antwort. Wohlweislich. Verd gefährliches Geheimnis verrät man ohne nutzbare Absicht auch nicht dem besten Freunde.

    Und so gehe ich mit Ecki eins. Die Mitgliedschaft verrät nicht zwingend, wes Geistes Kind einer ist. Gerade den beiden Staatsmännern Trump und Putin traue ich Doppel- und Mehrfachspiel zu. Trump hat Putin sogar noch einen über. Hinter Putin ist der schlaue Fuchs stets leicht zu erspüren. Trump hingegen ist eingehüllt in den Tarnmantel der plakativ-simplen Art der Ausdrucksweise, leicht unterschätzt man ihn. Zwar bringt ihm das unter supergebüldeten Europäern einen Negativruf ein, doch leichter kann er agieren, wenn man ihm wenig zutraut.

    Gefällt 2 Personen

  13. DET sagt:

    @ Thom Ram
    17/04/2020 UM 15:09

    Als Goethe in die Freimaurerschaft eintrat war diese noch nicht so unterwandert
    von Vatikananhängern. Das änderte sich erst mit Adam Weishaupt und wie es
    weiterging ist ja bekannt.

    Gefällt 1 Person

  14. ri0607 sagt:

    Auch Wolfgang A. Mozart und Emanuel Schikaneder waren offenbar begeisterte Freimaurer, aber vor der „neuen“ Freimaurer-Ära seit Adam Weishaupt.

    Gefällt 1 Person

  15. Webmax sagt:

    @eckehardnyk
    Unsere Analysen und Vermutungen sind wohl nie ganz vollständig…
    Im Fall China/RU ist es wohl so, dass auch die Chinesen in der bevorstehenden, zuerst wirtschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Hegemon USA ganz gut einen freien Rücken gebrauchen können, nicht wahr?
    Sicher könnte China unser Konkurrent als RU-Partner werden. Für uns Europäer spricht allein die große kulturelle Übereinstellung. Beim Kow how sind wir bezwingbar.
    Und diese Polimarionetten in Berlin treten das mit Füßen. Schande über sie!

    @Thom
    Vielleicht bin ich schon länger Putin Fan als du… Dresdner Affinität?
    Es ist selten, dass ein nicht hochgewachsenen Politikerfrei von narzistischem Machtstreben ist. Ich denke, Putin ist ganz altmodisch von Vaterlandsliebe beseelt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: