bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Meine Gotte Frieda und ihre Schwester Ede / Eine Ehrung

Meine Gotte Frieda und ihre Schwester Ede / Eine Ehrung

Meine Gotte hiess Frieda, und ihre Schwester hiess Ede. Ede war Finanzchef der Swissair. Damals eine Raritaet, eine Frau in dieser hohen Position. Man nannte solche Frau damals „Blaustrumpf“. Ich erlebte beide ausschliesslich als emotional ausgeglichen. Sie sprachen miteinander mit ausgesprochen klarer Artikulation, mir damals etwas zu laut, indes war da sprachliche Klarheit.

Meine Gotte lud mich einmal im Jahr nach Zuerich ein, dort besuchten wir eine Theaterauffuehrung, und ich durfte danach auf dem Sofa im Wohnzimmer uebernachten. Was ich heute noch nicht verstehe ist, dass ich ein jedes zweites Mal dort fiebrig wurde, krank wurde, und zwar heftig. Ich wunderte mich damals genau so, wie ich mich heute noch wundere, denn da war nichts Schwarzes, nicht fuer mich Erkennbares.

Die Ede und Gotte Frieda hatten an der Ackermannstrasse 6 zusammen eine sehr geraeumige Vierzimmerwohnung. Ede besorgte ihr Zimmer alleine, Ede putzte und wichste alle Schuhe, Ede wusch den Salat und machte die Salatsauce. Gotte Frieda besorgte den, aeh, eher umfangreichen Rest.

Ich durfte draussen im Garten keinen Laerm machen, denn im Nachbarsmiethaus wohnte der Chef der Swissair, der durch Kinderlaerm sich gestoert haette fuehlen koennen.

Gotte Frieda arbeitete auch bei der Swissair, aber irgendwo weiter unten.

Ede besass einen Fiat 1100. Immer das neueste Modell. Lenkradschaltung, ich erinner mich genau. Ausserorts fuhr Ede 70. Wenn einer ueberholte, so sagte sie ungeruehrt: „Raser“. Gotte Frieda pflichtete bei. Meine Gotte Frieda teilte die Kosten fuer Ausfahrten mit dem 1100 Fiat mit ihrer Schwester, Chefin Finanz Swissair.

Ich staunte immer und immer, wie die Schwestern sich unterhielten. Laut und klar und ausfuehrlich. „Weisch no, wo mir im Februar 1951 z Bolognia gsi sind, und…..“ und so.

Eines Abends eines meiner jaehrlichen Aufenthalte bei Gotte und Tante, da spielte Rubinstein am Radio Brahms Intermezzi. Ich sagte, und ich sagte es nicht, weil ich mich wichtig machen wollte, ich sagte es, weil ich es meinem musikalischen Empfinden folgen ehr und redlich so wahrnahm, also ich sagte, dass mein Papa dieses Stueck besser spiele. Die Reaktion der Chefin Finanz Swissair habe ich hell in Erinnerung. Sie sagte, so treffend wie sie es sagte, krieg ich es nicht hin, sie sagte sinngemaess: „Oh. Respekt. Der da spielt, der ist immerhin der Rubinstein.“

Also da kann ich mir einen Egoeinschub nicht verklemmen. Die Brahms Op.118 119 habe ich noch von keinem Weltpianisten so gehoert, wie sie meinem Ohr gemaess gespielt werden sollten. Da waren mein Papa und ich besser. Brahms im Himmel, was meinst du dazu? Bitte einfach um deine Meinung an kristallaetgmx.ch. Oder telepatisch. Ja, telepathisch ist besser. Danke.

Als ich etwa 10 war, da ging meine Gotte Frieda mit mir in den Zuercherzolli. (Des Deutschen nicht Maechtiger: Zoo). Waren viele Affen. Ein Affe spielte mit seinem erigierten Gliedchen. Das gefiel mir. Gotte Frieda wurde gewahr, was ich beobachtete und veranlasste, dass wir weitergingen. Ich wusste, dass sie wusste, was ich beobachtet hatte. Und auch als Kind konnte ich ueber ihre Angst, ich wuerde verdorben, innerlich nur laecheln. Ich gehorchte, weil Gotte Frieda gut zu mir war immer, indes mich schon interessiert haette, wie das Aeffchenautoerotischpielchen denn noch ausgegangen waere.

In einem der Theaterstuecke, da war was. Ich erinner mich nicht, war es so oder anders rum. Heute ist es einfach zu komisch, darauf zu blicken, egal ob so oder anders rum. War da ein Maedchen. Weiss nicht mehr. War da ein Knabe. Ich Knabenzuschauer verliebte mich in dieses etwa gleichaltrige Wesen auf der Buehne auf der Stelle. Gotte Frieda danach nenbei sagte, dass (sagte schon, war es so oder so rum, das weiss ich nicht mehr) der Knabe von Maedchen/das Maedchen von Knaben gespielt worden sei. War fuer mich schneidende Ernuechterung und Anlass, ueber meine Neigungen und Sehsuechte nachzudenken. Als Kind. Wahr. War mir damals schon klar, wie schraeg: Gefaellt dir ein Mensch soo sehr, und der kommt dir unter Label „Maedchen“ daher, stellt sich indes als Knabe heraus, so ist die Sehnsucht erloschen. Unn ummbekeehrt. Ist das nicht komplettverrueckt?

.

Gotte Frieda schrieb mir Briefe. Sie unterschrieb immer mit „deine dich liebende Gotte Frieda“. Gotte Frieda machte mir zu Geburtstag und Weihnachten Geschenke. Viele. Handgemachte. Handbemalte Taesschen, wunderschoen. Andere Geschenke, zu Weihnachten geschmueckt mit kunstvollen Sternen aus Stroh oder farbigem Alu, selbstgeformt.

Tante Ede bestellte und bezahlte damals die DC7, die DC8, die Caravelle und so. Sie hatte Fiat 1100 und hatte Mietwohnung zusammen mit ihrer Schwester. Ihre Schwester, meine Gotte, die besuchte regelmaessig Malkurs bei einer Fussmalerin. Bei ihr lernte sie, Porzellan zu bemalen so, dass offenes Auge beglueckt sich fuehlt.

Wenn der Salat gegessen war, blieb Sauce uebrig. Ede, Chef Finanz Swissair, sie goss sie in ein Glas, trank sie und war verzueckt. Heute tue ich desgleichen. Damals war mir die Verzueckung unbegreiflich.

Brack war ihr Nachnahme. Danke, gute Gotte Frieda, danke, Ede, tuechtige Schwester meiner guten Gotte.

Thom Ram, 21.01.NZ8

.

 

 

 

 

 

 


14 Kommentare

  1. Angela sagt:

    Musste erst mal googeln, was eine „Gotte“ ist… Aha, eine Patin!

    Angela

    Liken

  2. Hilke sagt:

    Danke Angela, brauch ich es nicht mehr tun, wollte es auch schon gockeln.
    Und warum kommt dir Thom jetzt die Ehrung/ Erinnerung dazu? Ist es bei dir etwa ähnlich wie hier, daß nämelich vieles hochploppt aus Kindheit und co? (Scheint vielen so zu gehen derzeit)
    Auf jeden Fall schön zu lesen 🙂

    Liken

  3. Thom Ram sagt:

    Hilke

    Hochploppen trifft. Ich latschte sinnend auf dem Balkon rum, und da ploppten hoch die Erinnerungen zusammen mit dem Impuls, sie hier darzubieten.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Hier der Test Thom Ram außerhalb von DACH die IP

    Thom Ram
    20/01/2020 um 22:54
    Besucherin
    Danke, du engagierst dich. Machen wir doch mal die einfache Probe. Schreibe einen komischen Satz und melde dich neu an, naemlich als Thom Ram.

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    Zur Kenntnisname.
    Den Kommentar 16:49 habe ich, bb Chef Thom Ram, nicht geschrieben.
    Troellchen ist intelligent, wenn auch bemitleidenswert unglücklich. Meine Einschätzung. Macht hier Chaoslein, lässt sich dafür wahrscheinlich bezahlen, ist eben Opfer der Vampire. Armes Troellchen. Ich hatte dich nach Bali eingeladen, Tröllchen, damit du mal abladen kannst. Das schlägst du aus. Dein Herz weint dabei, deine dir innewohnenden Programme dominieren, lassen dich dein Herz nicht wahrnehmen. Friede dir.

    Friede dir sogar dann, solltes tu ein automatisch funzendes Programm sein.

    Friede sogar dem, der das Programm aktiviert hat.

    Meine Güte, welch Armut.

    Liken

  6. Andy sagt:

    Ich hatte aber geschrieben, dass ich Angst vorm Fliegen habe. Warum sich die anderen Tröllchen nicht gemeldet haben entzieht sich meiner Kenntnis. Sei aber froh darüpber, es könnte sonst teuer werden! (Die Tröllchen sind alle trinkfest!)

    Liken

  7. Security Scout sagt:

    Hallo Thom Ram,
    den Test habe ich geschrieben, siehst Du an der IP Anschrift.
    NUR ich schreibe hier aus diesem Land!

    Hier ein Tool um die Anschrift festzustellen:
    https://www.iplocation.net/

    Thom Ram
    21/01/2020 um 17:52

    Zur Kenntnisname.
    Den Kommentar 16:49 habe ich, bb Chef Thom Ram, nicht geschrieben

    Liken

  8. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Thom,
    bei derartiger Influenza erstaunen mich deine Password-Flops für’s WLAN nicht mehr. Vergib für dein Handy im Stillen ein anderes Password und melde dich vorher bei BB vollständig (also richtig) ab. Mach ohne BB-Anmeldung einen Versuch, ins Netz zu kommen. Wenn da funktionieren sollte, hast du es mit Profis zu tun….
    Deine Hardware dürfte keine Schuld haben. Allerdings könnte auch dein Handy infiziert sein. Probier bei Ira mal, ob du da mit deinem Schlappi OHNE BB ins Netz kommst. Es wäre interessant. Denk dran, der Strolch liest mit und hat Ressourcen…
    Lieben Gruß aus tiefer Nacht (00:47Uhr)
    krazzi

    Liken

  9. mkarazzipuzz sagt:

    Eine Möglichkeit wäre es, WordPress über die Schweinerei zu informieren. Fremde Identitäten anzunehmen um rein zu kommen ist Hausfriedensbruch.
    krazzi

    Liken

  10. eckehardnyk sagt:

    Worum geht’s jetzt eigentlich? Um Gotte oder „um Gotteswillen, ein Troll!“? – Ich hatte mal auf Facebook so einen, der hat sich mit einem andern noch darüber verständigt, wie er mich bei einer stelle anschwräzen würde. Dann habe ich die beiden als „Freunde“ rausgeschmissen. Den einen der beiden kannte ich allerdings, er wohnt ein paar Straßen weiter in meinem Dorf. Er ist sogar Lehrer.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Ecki, du hast recht, doch bitte sieh es nach. Ich habe ein WILAN Problem. Zusammenhang zu Troll ist wenig wahrscheinlich, indes möglich.

    Liken

  12. Thom Ram sagt:

    Krazzi

    Für die Idee, dass das Händi infiziert sein könnte, spricht: Alles war ok, der Händihotspot funzte. Ich fuhr den Rechner runter. Auf dem Handy liess ich ein upgrade zu. Mittags dann, als ich den Komputer neu startete, erkannte er den Spot, verweigerte aber die Annahme mittels Passwort.

    Gegen diese Idee hingegen spricht: Der Rechner hat dasselbe Problem mit anderen Modems/Spots.

    Hab den Versuch gemacht, hab mich bei bb vollständig abgemeldet, den Rechner zudem runtergefahren. Danach Versuch: Mit Händyspot ins Netz gelangen. Geht nicht. Auffällig, wie lange der Rechner braucht, den Spot überhaupt zu erkennen. Länger als im Normalfall.

    Liken

  13. Andy sagt:

    Warum macht ihr alles so kompliziert.Ich verwende Emailadressen von Freunden und Bekannten, aber manchmal erfinde ich auch welche. BB nimmt die alle an. Natürlich auch unter Spam, weil der Voegeli nicht mehr durchsieht. Von wegen Datensicherheit!!!

    Liken

  14. Andy sagt:

    Mein Wlan ist immer ausgeschaltet!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: