bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » 09.11.1989 / DDR, BRD, Deutschland

09.11.1989 / DDR, BRD, Deutschland

Für jeden, der sich mit Herzblut für Deutschland interessiert, ein reicher Fischzug. Die im Westen seit 70 Jahren schlechtgemachte DDR steht im Mittelpunkt des Gespräches.

Ich greife ein Einziges heraus.

53:20

Gewusst? Stalin offerierte 53, dass sich alle Aliierten aus dem deutschen Raume zurückziehen mögen, unter der einzigen Bedingung, dass Deutschland keinem Gegen Russland gerichteten Pakt beitreten dürfte. Stalin war eben ein Böser.

Thom Ram, 12.11.07

.

Der Text zum Video:

Der 9. November 1989 wird in der individuellen Betrachtung der meisten Menschen in Verbindung gebracht, als der Tag, an dem die Mauer geöffnet wurde. Er stellte im Rückblick aber, im wahrsten Sinne des Wortes, auch einen Startschuss dar. Der Beginn der epochalsten Neuordnung, die die deutsche Geschichte, neben der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990, in seiner jüngeren Historie vorzuzeigen hat. Innenpolitisch, außenpolitisch und sozialpolitisch ergaben sich Umbrüche in einer Radikalität, die in ihrer Kontinuität für die Stimmung der Menschen, für den „Ist-Zustand“ dieses Landes, maßgeblich verantwortlich sind. Wurden mit Tag 1 nach der Maueröffnung die existierenden Chancen wirklich genutzt? Wollten sie erkannt werden? Wer besaß Illusionen, wer hatte Interessen? Sehr viele, sehr tiefe Fragen, die in der Kürze der Sendezeit kaum zu beantworten sind. Wir wollen es trotzdem versuchen! Zum heutigen Thema von ZUR SACHE:

9. November ’89 – Der Beginn vom Ende des Neuanfangs? erklären und erläutern folgende Teilnehmer:

– Barbara Thalheim: Sängerin und Liedermacherin

– Matthias Krauß: Freier Journalist und Buchautor

– Uli Gellermann: Betreiber der Rationalgalerie.de Wichtige Bücher zur Thematik:

– Frank Schumann: 100 Tage die die DDR erschütterten – Otto Köhler: Die Grosse Enteignung – Wie die Treuhand eine Volkswirtschaft ruinierte

– Vladimiro Giacché: Der Anschluss – Die deutsche Vereinigung und die Zukunft Europas

– Matthias Krauß: Die große Freiheit ist es nicht geworden

Redaktioneller Hinweis: die Sendung wurde am 8. November 2019 aufgezeichnet Inhaltsübersicht:

00:02:21 Leben in der DDR, von innen und außen betrachtet

00:17:54 Leben im wiedervereinten Deutschland

00:20:21 Das Treuhanddesaster

00:24:31 Erfahrungswerte während und nach der DDR

00:38:05 Realitäten der Gegenwart

00:50:34 Unterschiede verdrängt und vergessen

00:59:52 Gedanken zur Gegenwart

01:12:22 Blick zurück, blick nach vorne

 

 


35 Kommentare

  1. jenz sagt:

    Hmm – da machen sich aber auch ein paar ganz schön schräge Gedanken Luft. Sagen wir mal zum einen gottlos, in anderen Fällen fehlt es der /dem ein oder anderen offenbar an Hintergrundwissen zum aktuellen Weltgeschehen – das ja nicht von der Vergangenheit abzukoppeln ist. Aber nun denn – hinsichtlich der DDR ein interessantes Gespräch und wichtig, daß hier mal ein paar mehr Leute ihre Sichtweise überdenken.

    Gefällt 1 Person

  2. Drusius sagt:

    Die Abschaffung der DDR war in der Aktion „Strahl“ geplant, deswegen wurde wohl auch die Öffnung der Berliner Mauer am 9. 11.1989 vorgenommen worden, wie auch zum gleichen 9.11.1918 die Novemberrevolution oder Hitlers Marsch am 9.11.1923 in München stattfanden. Das Datum wurde nicht zufällig gewählt. Die Sowjetunion (als fremdbestimmte Organisationsform eines Gesellschaftsexperimentes) hatte die Besatzungsrechte an die französische Besatzungsmacht abzutreten, die der amerikanischen Besatzungsmacht unterstellt ist.. Es ging um die Gleichschaltung der Strukturen für die NWO. Das war alles. Das Handelsrecht zog ein, nachdem der DDR- und BRD-Staatsvertrag durch die Besatzungsmächte gekündigt worden waren (https://www.youtube.com/watch?v=m3IjL-65JhQ ab Minute 15) – (https://www.youtube.com/watch?v=H3V7I0wq-Hs). Die Gesetze des Staatsrechtes wurden wie ein Lämpchen ausgeblasen und können nur als Geschäftsordnung einer Firma weiterbetrieben werden. Deshalb hat die Firma auch Probleme eine Staatsangehörigkeit zu bestätigen.
    Die zehn Jahre laufende Aktion in der Sowjetunion hieß „Horizont“ und schloß die Ausbildung der „Oligarchen“ und die Bestallung der Dissidenten mit ein. Die Story, ich bin dann mal weg, und habe keinen Bock mehr, die kann man nur den hartgesottensten Fernsehzuschauern servieren. Oder den Spruch von Schabowski, er glaube der Befehl zur Öffnung gelte ab sofort, ab Mitternacht. Solche Aussagen sind in einer Diktatur ganz genau abgestimmt, wobei für die DDR der Befehlsnotstand von sowjetischer Seite, besser von der Ur-Loge „Joseph de Maistre“ galt. Das Bildungsideal des Mittelalters sollte man zu vermeiden suchen, „ein Ochse vor dem Pflug und ein Ochse hinter dem Pflug“. Torsten Mann deutet den Prozeß der Umstrukturierung in seinem Buch „Weltoktober“ bissig an. Übrigens durfte der zweite Mann in der Staasi, Markus Wolf, die Homeland Security in den USA mit aufbauen. Er starb kurz darauf.

    Gefällt 2 Personen

  3. Drusius sagt:

    US Präsident Donald Trump bietet Friedensvertrag mit Deutschland an!
    (https://www.youtube.com/watch?v=yU8u-xthE4Q)

    Dagegen der Botschafter:
    US-Botschafter Grenell: „Akzeptiert es endlich, Deutschland ist unser Protektorat!“
    https://berliner-express.com/2019/03/us-botschafter-grenell-akzeptiert-es-endlich-deutschland-ist-unser-protektorat/

    Mal sehen, ob das Spiel „Europa der Vaterländer“ gespielt wird.

    Gefällt 2 Personen

  4. Drusius sagt:

    Feindstaatenklausel, Prof. Dr. Schachtschneider

    Gefällt 1 Person

  5. Gottfried Feder sagt:

    @ drusius 04:31
    Irgendwie erinnert mich das derzeitige Theater an eine Romanserie von Alexander Merow: „Beutewelt“

    Liken

  6. DET sagt:

    Drusius,

    Für welches Deutschland gilt den die Feindstaatenklausel ???

    Dieser Laden hier, der sich „Deutschland“ nennt, hat mit Deutschland überhaupt nichts zu tun !!!

    Es ist eine britische Firma !!! Eine Unterfirma der britischen Territorialen United States of America Inc. und seiner
    Municipal United States, das ist der Stadtstaat in Washington D.C. !!!

    Die Feindstaatenklausel gilt für das Deutsche Reich und der Herr Schachtschneider weis das sehr wohl,
    aber durch die ständige Verwechslung der Bezeichnungen hat der Herr Schachtschneider seine Tantiemen sicher
    und die sind nicht zu knapp !!!

    In Amerika läuft dieses Namens-Verwirrspiel schon seit dem Ende des sogenannten Civil-Krieges 1868, der auch keiner
    war, sondern nur ein Gerangel von Söldnern von 2 Korporationen, nämlich die beiden oben genannten.

    Es ist wirklich alles nur ein großer Bluff. Wenn Du die Bezeichnungen genau wissen willst,
    gehe auf die Seite der Anna von Reitz unter der Nummer 1657.

    Liken

  7. Thom Ram sagt:

    jenz 00:23

    Dein Einwurf regt mich an. Ich hatte an einigen Stellen nur vage den Eindruck…äh, stimmt iirgendwie nicht so ganz, hätte aber nicht konkret korrigieren können.

    Gibt es zwei drei Hauptpunkte, welche deiner Meinung nach schräg oder gar falsch geäussert wurden?
    Ich hoffe auf Antwort.
    🙂

    Liken

  8. wahrheitssucher777 sagt:

    Das beste 9/11 war 1923…

    Liken

  9. Drusius sagt:

    @DET
    Ich weiß, was Du meinst. Vielleicht sollte ich es etwas genauer formulieren. Es gibt zwei Firmen. Die Bundesrepublik als Verwalter der Liegenschaften (die laut Besatzungsrecht beschlagnahmt sind). Und die Firma Germany/Deutsch (soll von Steinmeier angemeldet worden sein), die auch in den Personalausweisen als Personalverwalter DEUTSCH auftaucht (Firmennamen immer in Großbuchstaben). Diese Firma ist bei der weltgrößten Unternehmensauskunftei „Dun und Bradstreet“ in Nordamerika, Virginia, „regis“-triert. Sie hat die DUNS-Nummer 341611478. Die Firma soll 64 Begünstigte haben von denen nur 10 Prozent Inländer sind, während es bei Japan umgekehrt sein soll.

    Die Feindstaatenklausel wurde n a c h dem Krieg, nach der Kapitulation der Wehrmacht, erstellt und mit beschlossen.(Kapitulation 8.5.1945).
    „Am 25. Juni 1945 kamen Vertreter aus 50 Nationen nach San Francisco, um die 111 Artikel umfassende Charta der Vereinten Nationen zu unterschreiben. Die „United Nations Organisation“, kurz: UNO oder auch „Vereinte Nationen“ (VN), war geboren“. (siehe UNO-Planet Wissen).
    Gesteuert wird die UNO von der Ur-Loge „Three Eyes“, die Breshinsky gründen durfte, der auch die „Clash of Civilisation“-Ur-Loge „Hathor Pentalpha“ als internationales Projektmanagement der Weltherrschaft gründete.
    Die Feindstaatenklausel ist die Weiterführung des Krieges nach dem Krieg und der Grund, warum permanent mit Kriegsrecht und den Shaef-Gesetzen gearbeitet wird, das erklärt warum die USA keinen Krieg erklären müssen, aber alle 1,8 oder 1,9 Jahre einen Krieg führen. Es geht immer um Umstrukturierung.

    WIKI: Die Feindstaatenklausel ist ein Passus in den Artikeln 53 und 107 sowie ein Halbsatz in Artikel 77 der Charta (oder Satzung) der Vereinten Nationen (SVN), wonach gegen Feindstaaten des Zweiten Weltkrieges von den Unterzeichnerstaaten Zwangsmaßnahmen ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat verhängt werden könnten, falls die Feindstaaten erneut eine aggressive Politik verfolgen sollten. Dies schließt auch militärische Interventionen mit ein. Als „Feindstaaten“ werden in Artikel 53 jene Staaten definiert, die während des Zweiten Weltkrieges Feind eines Signatarstaates der UN-Charta waren (also primär Deutschland und Japan – genau genommen das Deutsche Reich und das japanische Kaiserreich).

    Strategisch diente der Krieg dazu, Länder, die noch im Staatsrecht, Bodenrecht waren, völlig in das Handelsrechtssystem zu holen und eine einheitliche „Welt-Struktur“ zu schaffen..
    Laut John Dee braucht „England“ 65 unterworfene Länder um die Weltherrschaft zu sichern. Bis zum 1. Weltkrieg waren es 53 Mitgliedstaaten die England besiegt hatte und die deswegen im Handelsrecht im „Commonwealth of Nations“ waren, wobei die Begünstigten des Landes-Handelsrechtsystems immer die gleichen Leute plus der Präsident des jeweiligen Landes sind. Dadurch tritt eine Interessenverknüpfung im Kolonialsystem auf. Deshalb ist auch die Geldschöpfung in privaten Händen, deswegen steuert das Komitee der 300 die Wirtschaft der Welt und gibt für jedes Land die Entwicklungsparameter und Beschränkungen vor.

    Liken

  10. Drusius sagt:

    So kommt es auch, daß 8 Personen (die Personen sind bei der Firma Iron Mountain hinterlegt) mehr besitzen, wie die halbe Menschheit. Es ist so gewollt und organisiert. Das Zinseszinssystem tut ein übriges dazu.
    Schachtschneider hat sein Wollen und ist bestimmt durch Verpflichtungen eingeschränkt, daß läßt er durch seinen begrenzten Wissensaushang erkennen.

    Gefällt 1 Person

  11. Helmut Nater sagt:

    Die Dame ist peinlich mit ihrem Erguß gegen Trump.Damit hat sie naivität dokumentiert.

    Liken

  12. Drusius sagt:

    @Gottfried Feder

    Einverstanden. Die Beutewelt gehört jemandem!
    Eine Erklärung, die durch die alten sumerischen Schriften gestützt wird,wäre etwas schräg dargestellt (https://www.youtube.com/watch?v=QtwTarBARF4).
    (Bücher von Csuk und Sigdell sowie „Entzifferung verschollener Schriften und Sprachen“ von Friedrich, Prof. Schildmann (Adenauers Dolmetscher), der die protosumerische Schrift entziffert hat, wie sie auch in Mohenjo Daro verwendet wurde. Die protosumerischen Schriften, vor der Sintflut, zeigen ein anderes Bild. (Dazu würde ich die Bücher von Hubert Zeitlmaier lesen) oder Schildmanns Buch direkt (kann man runterladen).).
    Ob das für viele verdaulich wird, ist die Frage. Es gibt ja noch den „Bienenkorb“, der 2900 Familien enthalten soll.

    Liken

  13. Drusius sagt:

    Eine angenehmere Interpretation ist die:
    (https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack)

    Liken

  14. DET sagt:

    @ Drusius
    13/11/2019 UM 14:45

    Nein nein nein … die Bundesrepublik ist kein Verwalter der Liegenschaften und das alles was hier läuft
    hat auch nichts mit dem Besatzungsrecht zu tun!
    Ich habe auf diesem -und auch auf dem Honigmann-Blog soviel über das Besatzungsrecht geschrieben
    und angekommen ist so gut wie nichts.

    Das ist ja der Trick mit den Namen.
    Eine Nichtregierungsorganisation NGO, wie sie Genscher bei der UNO, ich glaube es war 1990,
    angemeldet hatte, oder eine Firma mit dem Namen „Bundesrepublik Deutschland, BRD“ ,DUNS Nr. 341611478,
    wie sie bei Dun & B eingetragen sind, … kann sie Souverän sein ?? Ist die BRD Nachfolger des Deutschen Reiches ?

    Wie kommt der Herr Schachtschneider dazu für das Deutsche Reich zu sprechen ??, Wer hat ihn dazu ermächtigt ?

    Genausogut könnte ich fragen wer hat die ganzen Geschäftsführer der Kommunen zu Bürgermeister erklärt?
    Oder, zeige mir mal hier einen Arzt mit einer gültigen Zulassung.

    Denke mal darüber nach:

    Wie kommt es, dass hochbegabte Leute mit Dr. oder Prof. Titel das alles nicht unterscheiden können.

    Vergesse auch Wiki und alles was hier in der Öffentlichkeit publiziert ist. Es ist alles so verkorkst,
    dass davon so gut wie nichts zu gebrauchen ist.

    Liken

  15. Josef sagt:

    09.11.1989 / DDR, BRD, Deutschland

    Gute Kommentare, aber was soll jetzt geschehen? –

    Läuft das Endspiel unausweichlich auf Kriegshandlungen hinaus, wie sie zB. Alois Irlmaier warnend schaute? – Also ein Ende mit größtem Schrecken, weil eine erforderliche Korrektur der falschlaufenden Gesellschaftsstruktur nicht mehr durchzuführen ist, und ohne eine Korrektur das zivilisierte, das menschenwürdige Leben auf der Erde ganz unmöglich wird? –

    Was ist eine gangbare Lösung Ihrer Meinung nach? – Was muß geschehen? –

    Sehen Sie hierin einen Weg zu retten was zu retten ist? https://vk.com/video557717461_456239018
    https://vk.com/login?to=P2FjdD1hX2dldF9jb21tc19rZXk-&u=2

    Das Wissen von den politischen Strukturen ist von Vorteil, es bringt uns aber, soweit die Regeln auf raffinierte Versklavung beruhen, nicht weiter.
    Selbstbestimmung ist nicht Fremdbestimmung. –
    Wer hat das Recht uns Regeln aufzuerlegen? – Wer? – – –

    Liken

  16. Drusius sagt:

    Einfach nachschauen: Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechtes – alles wieder in Kraft. Nach welchem Gesetz wurde Schalck-Golodkowski verurteilt ? Besatzungsrecht! (http://staseve.eu/?p=34553)
    Dazu gibt es die Ebene des Handelsrechtes und natürlich des Staatsrechtes.

    Gefällt 1 Person

  17. Drusius sagt:

    @Josef
    Die Wahrheit suchen, denn nur der, der sie kennt, kann sich entscheiden. Wissen ist Macht und Nichtwissen macht Sklaven.

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    Helmut 18:10

    Ich habe das Vid nur zu ca. 3/4 angehört. Kannst du mir die Stelle bezeichnen, da sie gegenüber Trump äh sich ergiessen tut?

    Wer für sich in Anspruch nimmt, eine Übersicht über das Gesamte erlangt zu haben, wer gleichzeitig Trump in Bausch und Bogen verurteilt, dem traue ich wenig Erkenntnisfähigkeit zu.

    Damit habe ich nicht gesagt, dass Trump alles richtig macht. Wie könnte ich. Weiss ich doch in vielen Fällen null nicht, was denn „richtig“ wäre. Allerdings zeigen mir 101 Hinweise darauf, dass Trump das Wohl der Menschen im Auge hat. Dass er Venezuela nach wie vor bluten lässt (und anderes mehr), das irritiert. Doch gebe ich ihm Bonus. Es kann sein, dass er eine Scheisskarte spielt, da er das gesamte Spiel verlieren würde, spielte er sie denn nicht.

    Liken

  19. DET sagt:

    Drusius,

    hier gelten noch alle Besatzungsrechte wie sie bis 1949 erlassen wurden.

    Innerhalb der Besatzer gibt es auch 2 Lager, was gegenwärtig immer sichtbarer in Gestalt des „Tiefen Staates“ wird.

    Liken

  20. Drusius sagt:

    An der Massenmigration sieht man allerdings, daß die Gesetz, die den gegenwärtigen Zielen im Wege stehen, einfach ausgekipst werden. Wir haben eine Herrschaft, die Gesetze benutzt, wenn sie will und wenn nicht, dann wird es trotzdem gemacht.

    Liken

  21. Drusius sagt:

    @DET
    Klar, Deutschland ist besetzt, wie eine Toilette beim Oktoberfest.

    Liken

  22. Josef sagt:

    Drusius
    13/11/2019 um 20:49

    Danke. Meine Frage haben Sie damit nicht beantwortet.

    Eine Frage zu Ihrer Anmerkung: Was ist Wahrheit?

    Liken

  23. Drusius sagt:

    @Josef
    Ok, Wahrheit
    Die Annährung an die Realität, die Entwicklung und die Erleuchtung bestimmen den Grad der Wahrheit. Somit hat jeder eine Wahrheit, die weit weg oder näher an der Realität liegen kann, die man sich baut.
    „Wahrheit, die ich meine, Deine oder meine“. Wahrheit ist damit ein Prozeß, womit wir bei der Erkennbarkeit der Welt angekommen wären. Aber ich glaube das führt ein bischen weit vom Thema, wenn ich das philosophisch ausführe
    Also hole ich mir ein bißchen philosphische Hilfe. (https://www.youtube.com/watch?v=mCbDoEr4NhY). Und dann hat jeder die Wahl, ob er tiefer will.

    Liken

  24. Drusius sagt:

    Wer hat das Recht, uns Regeln aufzuerlegen? Wir. Wenn wir im außen spiegeln, was wir im Innern noch nicht bearbeiten wollen, dann wäre alles Maja.
    Aber auch das ist nur eine Idee. Jede Erkenntnis ist positiv.

    Liken

  25. Drusius sagt:

    @DET
    Es gab 1949 einen Staatsvertrag mit der BRD. (https://www.youtube.com/watch?v=l0bQ5VJDhwY). Dazu gab es einen geheimen Staatsvertrag (siehe „Die deutsche Karte“, Generaloberst Komossa, Chef der mil. Abwehr, S. 21/22), der ausgeklammerte Bereiche regelte. Der Vertrag wurde 1990 gekündigt am amerkanischen Außenminister, gleichzeitig kündigte der russische Außenminister den DDR-Staatsvertrag. Schewardnadse soll übrigens den 2+4-„Vertrag“ nicht unterschrieben haben.

    Liken

  26. eckehardnyk sagt:

    Die grundlegende Frage: Was bedeutet diese Uneinigkeit der Deutschen? Woher kommt sie? – Ich sehe sie im ewigen Ost-West-Gegensatz begründet. (Im Altertum war er durch den Gegensatz Nord-Süd Mesopotamien-Niltal, Babylon vs. Ägypten ausgedrückt) Die einzige Möglichkeit, ihm zu entgehen, als Volk in der Mitte den Ausgleich durch den christlichen vermittelten Auftrag sich beiden Mächten als wirksamer Vermittler nützlich zu machen. Wenn für Deutschland dieses Brett zu dick ist, braucht es Verbündete. Hierzu würden sich die Polen eignen, die selbst schon das Schicksal hatten zwischen West und Ost als Staat aufgeteilt zu werden. Mit den Deutschen zusammen wäre das „Deutsche Reich Polen“ ein ernst zu nehmender Partner für Russen-Chinesen und Angloamerikaner. Für die Deutschen als Volk könnte es eine einigende Wirkung haben, vorausgesetzt, sie organisieren sich in der dreigliedrigen Weise, die die Natur des Menschen gerecht wird. Für die Polen brächte das ähnliche Vorteile, wie die Freundschaft mit Frankreich, die nun schon einige Jahrzehnte für Deutschland den jahrhundertealten Krieg miteinander vergessen lässt.

    Liken

  27. Josef sagt:

    @Drusius

    Danke.
    Ihre Antwort zum Thema Wahrheit finde ich sehr schön.
    Und damit zu den Regeln.
    Diese kommen aus den vielen Wahrheiten der einzelnen Individuen, und bündeln sich in deren Führung, welche dann gefordert ist, Regeln zu erlassen, soweit diese nötig sind, um ein gutes Gedeihen der Lebenseinheit zu gewährleisten. (Lebenseinheit wie: Gemeinde, Stadt, Landkreis, Land, Volk, …)

    Schön gesagt, oder? – Das ist dann eine natürliche Ordnung, welche wir uns in der Natur abgucken können. Ich habe mal gesagt: „Keine Kuhherde duldet das dümmste Rindvieh als Leittier!“
    Sie sehen damit wie weit wir Menschen mit unserer Gesellschaftsordnung aus der Rolle gefallen sind.
    Kein Tier würde von sich aus die eigene Art gefährden.
    Listige gewalttätge Kreaturen verhindern das Entstehen selbstverständlicher Rangordnungen. Damit verhindern sie friedliches Zusammenleben, welches auf Achtung und gegenseitigem Respekt gründet.

    Was ist wenn Verbrecher Gesetze machen, die können doch auch nur verbrecherisch sein, und noch mehr Verwirrung stiften, oder? – Soll man sich darauf einlassen und mit ihnen diskutieren, oder besser nicht?

    Liken

  28. DET sagt:

    @ Drusius
    14/11/2019 UM 00:37

    Ich kenne diesen geheimen Staatsvertrag ….. es ist eine Fälschung.

    Das eigentliche Besatzungsrecht, was hier 1990 aktiviert aber nicht umgesetzt wurde, ist nicht der 2+4 Vertrag,
    dessen richtige Bezeichnung „Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland“ heißt,
    sondern das „Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin“ !!! (Bundesgesetzblatt Teil II,
    Nr. 36 , Ausgabe Bonn, den 2. Oktober 1990 !!!)

    Dieses „Übereinkommen von Berlin“, das von allen politischen Entscheidungsträgern permanent ignoriert wird,
    sei es aus Arroganz oder Unwissenheit, hat nicht nur das Besatzungsrecht hier auf deutschem Boden aktiviert,
    sondern es steht höher als alle Gesetze, Verordnungen und Verträge, die diese Bundesrepublik in den letzten
    29 Jahren erlassen hat !!!

    Übrigens, zur Wahrheitsdiskussion ,…. es gibt immer nur eine Wahrheit !

    Liken

  29. Kunterbunt sagt:

    @ DET zu „Es gibt nur eine Wahrheit!“

    Es kann nur eine Wahrheit geben hinsichtlich des Übergeordneten.
    Damit meine ich, die Menschheitsgeschichte und der Cosmos können nur eine Wahrheit haben, dem gegenüber jedes Menschenwesen seine individuelle, was die eigenen Vorlieben und Bedürfnisse angeht.
    Das Übergeordnete, auch Metaphysische kann nur eine Wahrheit haben (deshalb glaube ich nicht an das bequeme Sowohl-als-auch), jeder einzelne Mensch jedoch in seiner eigenen, selektiven – mehr oder weniger vom Umfeld geprägten – Wahrheitsblase leben.
    Gewisse Wahrheitsblasen ziehen sich an, andere stossen sich ab. Wobei zu beobachten wäre, wie das Leben selbst diese Anziehung regelt.
    Trifft das (hermetische) Resonanzprinzip effektiv zu oder bestehen da womöglich andere Regelkreise?
    Vorfabrizierte, uns im Aussen servierte Thesen lassen uns meist in unserer Suche im Kreise drehen.

    Liken

  30. Drusius sagt:

    @DET
    Die Beschränkungen des Staatsrechtes gab es auf DDR-Seite, wie auch auf BRD-Seite, kein Staat hatte die volle Souveränität. Die Teilung der Länder wird erzeugt, damit durch unterschiedliche Ideologien sich immer die Energien der Völker im Kampf gegeneinander verrauchen. Die geheimen Ergänzungen sind keine Fiktion.

    Liken

  31. Drusius sagt:

    @ Kunterbunt

    Das Resonanzprinzip ist eines der stärksten Energien im System und es macht Spaß, es immer wieder zu erfahren. Es gehört auch zu den magischen Prinzipien und zur Erleuchtung.

    Liken

  32. Drusius sagt:

    @Josef
    Viele von denen, die die Macht zu haben scheinen, haben keine.(https://www.youtube.com/watch?v=UBZSHSoTndM) und die, die die Macht haben, sind beinahe unsichtbar. Ich kannte einen „Bilderberger“, der schwer erschüttert war und einen Illuminaten, der keinerlei Schuldgefühle kannte. Ich kenne Menschen, die sich unter bestimmten Umständen entwickelt haben und sich nicht lösen konnten und auch welche, die sich „Ent-Wickeln“ konnten. Die zwei Runen für den Menschen in der nordischen Kultur bedeuteten Sohn Gottes. Wer diese Verantwortung für sich übernimmt, ist auf dem richtigen Weg, egal was vorher war..

    Liken

  33. Drusius sagt:

    @eckehardnyk
    Unterschiedliche Kenntnisse, unterschiedlichen Entwicklungen und die unterschiedlich verinnerlichte Manipulation führen zur Uneinigkeit der Menschen. Die Mißverständnisse durch die unterschiedlichen Sprachen mit unterschiedlichen Manipulationen sind nicht zufällig und die Vermutung, daß das gewollt ist, dürfte nicht zufällig sein. (https://www.youtube.com/watch?v=-kLzmatet8w)
    Das Verhältnis der Herrschaft zu den Menschen resultiert auch auf einer Ideologie und einer programmierten Einstellung.

    Liken

  34. haluise sagt:

    was WIR in brid-ddr und eu UND AUCH DIE CH von diesen konstrukten und ihren „gesetzen und agben WISSEN MÜSSEN …

    https://terraherz.wpcomstaging.com/2019/11/14/transhumanistische-zukunft-abwenden/

    Liken

  35. Drusius sagt:

    Mir hat sich die Frage gestellt, wer uns eigentlich beherrscht! Wenn man sieht, daß „deutsche Herrscherfamilien“ Holland beherrschten (Haus Hannover) und dieses Haus über Heirat auch mit dem Haus Sachsen-Coburg verwandt wurde und die englische Herrscherfamilie stellte, dann fragt man sich, warum Kriege geführt wurden (zur Menschenreduktion?). Der deutsche Kaiser war der Lieblingsenkel der englischen Königin, die übrigens auch Kaiserin von Indien war, Obristin von deutschen Militäreinheiten etc.. Der spanische König mußte 90 Prozent des südamerikanischen Raubgoldes an den Vatikan abgeben, da auch er ein lizensierter Herrscher des Vatikans war, wie alle anderen Herrscher. Zur Akzeptanz muß es ein gemeinsames Interesse geben (eine gemeinsame Organisation, die aus diesem Interesse entstand?). Die „City of London“ gibt es schon etwa 1000 Jahre als Banksystem der Weltherrscher und die finanziert festgelegte Umstrukturierungen, die Eroberung von Weltreichen. Vielleicht werden die Kriege auch geführt, um freie Völker besser plündern zu können, deren Unterdrückungsart zu planen und zu organisieren. Dazu werden Verbrechen organisiert, die man den Völkern über Schuld in die Taschen schiebt. Das Teilen und Herrschen beruht auf Fiktionen, die die Beherrschung der Menschen und deren Aufeinanderhetzen erlauben, einmal Kommunismus, Faschismus oder andere -müssen. Die Gesetze, die dazu genutzt werden, sind nur für die Ausführenden wichtig, die Herrscher selbst herrschen nach „Order die Mufti“. Siehe Gesellschaftsexperiment Rußland mit mehr als 60 Millionen Toten oder das gegenwärtige Gesellschaftsexperiment Deutschland (https://www.youtube.com/watch?v=er96UKxV-UcO),

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: