bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kam denn aus dem Loch gekrochen / US Präsi-Kandidat Andrew Yangs tolles Verprechen

Kam denn aus dem Loch gekrochen / US Präsi-Kandidat Andrew Yangs tolles Verprechen

Endlich. War schon lange fällig. Nachdem ein Schwarzer für seine Rolle als Völkerschlächter US Präsident mit lächerlichem wohlverdientem Nobel-Preis ausgezeichnet worden ist, muss doch endlich mal ein Asiate im Oval Office zum Rechten schauen, da doch der amtierende Präsident Trump nicht genug tatkräftig zu sein scheint, jährlich mal ein ordentliches Bombengeschmeisse zu veranstalten.

Und der Mann hat es erfasst! Was steht auf seiner Fahne geschrieben? Bedingungsloses Grundeinkommen! Was ich schon immer propagiere für einen ausgemachten Schwachsinn halte.

Der Bürger sollte sich immer zuerst fragen, was er für den Staat tun kann was der Staat für ihn tun kann! Denn der Staat, das ist ja der Nachbar, und dass der Nachbar für mein Wohlergehen zuständig ist, das dürfte jedem Schwachmaaten Helden endlich dämmern!

Welch Scheissnachricht wundervolle Neuigkeit . Dieser herrliche Mister Andrew hält sich nicht mit Kleinigkeiten auf! Währung? Landesverschuldung? Minoritätenschutz? Wirtschaftsprobleme? Gar Aussenpolitik? Nö. Bedingungsloses Grundeinkommen für alle, und die US sind flott und gerettet und der Rest der Welt auch. Ganz toller Hecht, das.

Rübergereicht von Petra.

Thom Ram, 17.10.7

.

Hier geht es zu dem besonders sehr guten Artikel „Make Amerika gerecht again“, da du schöne Details erfahren kannst.

.

.

 


9 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Mujo sagt:

    Da bin ich anderer meinung. Ich halte das Bedingungsloses Grundeinkommen für den Richtigen weg.
    Aber es ist lediglich eine übergangs Lösung in ein anderes Werte-und Würdesystem für den Menschen.

    Ob es Ausgerechnet in Übersee funktioniert hab ich so meine zweifel. Da sehe ich in Europa mehr Chancen.
    Das aber dieses Thema immer mehr auch dort gehör findet ist bemwerkenswert.

    Liken

  3. brutusvonwerstein sagt:

    „Bedingungsloses“ Grundeinkommen? Woher soll denn das kommen, wer stellt es zur Verfügung? Wo liegen die Vorteile für den Gebenden? Wer bestimmt über Höhe und Verteilung? … Gibt es das evtl. nur für entsprechendes Wohlverhalten? Wohlverhalten wem gegenüber? … Warum muß ich da gerade an China denken und dieses komische Sozialpunktesystem?

    Vom Trommeln und Bildermalen wurden bisher nur wenige satt.

    Irgendwer muß auch das Brot backen, daß verteilt wird. Wie soll das in einer zum Egoismus erzogenen Gesellschaft funktionieren?
    Das Ziel sollte doch sein, jeden in die Lage zu versetzen, sein eigenes Brot zu backen und frei in Respekt den Mitwesen gegenüber zu leben.

    Bedingungsloses Grundeinkommen ist eine Illusion und führt (meiner unmaßgeblichen Meinung nach) in eine noch größere mental/ideologische Abhängigkeit von den Verteilern.

    Liken

  4. Mujo sagt:

    @brutus…..

    Das ist etwas zu kurz gedacht wenn man Glaubt das keiner mehr Arbeiten will (Brot backen).

    Man müsste es Stuffenweise einführen. Als erstes alle Sozialbedürftigen. Die ohnehin vom Staat Versorgt werden, allerdings mit riesen Behördlichen Aufwand bei Gleichzeitiger würdeloser Bittsteller der Menschen.
    Diese ganzen Behördenapparate würden verschwinden, die nur viel Papier verschmieren und wenig Sinnvolles machen.
    Stellt sich höchstens die frage wie man die wieder Sinnvoll Beschäftigt !

    Die nächsten wären die Gering Verdiener, die kaum über die Runden kommen um ihre Familien zu Ernähren und beim Staat Betteln müssen um hilfen.
    Am Ende dann der Rest.

    Um das zu Finanzieren müßten die Rüstungsausgaben erheblich gesenkt werden. Steuervergünstigungen eingedampft werden. Andere Soziale Leistungen gestrichen.

    Die Menschen würden nicht weniger Arbeiten, aber bewusster mit weniger Stress. Und wahrscheinlich auch das Tempo reduzieren. Hätte dann sogar Auswirkungen auf unser Gesundheitssystem. Die Menschen wären auch weniger Krank.

    Liken

  5. brutusvonwerstein sagt:

    …Ach Mojo,
    Du lieber Träumer. Ich schätze wirklich Deine romantische Sichtweise auf die Menschen. Wie würde es meiner Seele gefallen, wenn es wirklich so sein würde.
    Die Loslösung vom Geldsystem ist die einzige Lösung. Geld ist virtueller Reichtum. Liebe ist der einzige wirkliche Reichtum, der Wert in sich besitzt.

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    @brutus…..

    „Die Loslösung vom Geldsystem ist die einzige Lösung. Geld ist virtueller Reichtum. Liebe ist der einzige wirkliche Reichtum, der Wert in sich besitzt.“

    Schön das wir einer meinung sind 🙂

    Nur Glaube ich du bist ein noch viel größer Träumer. Dieses Geldsystem so wie es jetzt besteht, werden wir noch sehr lange an der Backe haben. Ich Denke noch länger als mein Körper diese Erde verweilt, und ich habe noch sehr lange vor zu bleiben 😉

    Das Bedingungsloses Grundeinkommen wäre aber der Realistische übergang für ein Menschenwürdiges auskommen.

    Liken

  7. Guido sagt:

    Mujo
    18/10/2019 um 05:10

    Das Bedingungsloses Grundeinkommen wäre aber der Realistische übergang für ein Menschenwürdiges auskommen.

    Dem kann ich beistimmen. Wenn es als Übergang geplant würde. Aber wenn ich von bedingungslosem Grundeinkommen lese, so sieht das immer nach „Dauerlösung“ aus und eine Vision eines nachhaltig geführten Lebens fehlt.

    Könnte man das bedingungslose Grundeinkommen nicht mit einer nachhaltigen Entwicklungshilfe vergleichen?

    Die Entwicklungshilfe sollte ja nicht zur Dauerinstitution werden, sondern Hilfe zur Selbsthilfe werden. Also irgendwann sollte der Empfänger der Entwicklungshilfe fähig werden, sich selbst zu versorgen.

    Warum funktioniert das aber nie so recht? Weil es das Ende einer globalisierten Wirtschaft bedeuten würde!

    Denn wenn der Mensch alle Mittel hätte, um seine Grundbedürfnisse selbst zu decken, wie genügend Land, um kostenlos zu wohnen und um sich mit den notwendigen Lebensmitteln selbst zu versorgen, eigene Energieversorgung, ob das nun Freie oder andere Energie ist, sei mal dahin gestellt, dann wäre er nur noch marginal von einem Staat oder Unternehmen abhängig.

    Es würde soviel, was wir heute als unverzichtbar halten, nicht mehr gebraucht. Das Leben würde viel einfacher werden, denn der heutige Wegwerfkonsum würde wegfallen.

    Grossstädte in der heutigen Form passen nicht in diese Vision.

    Also was ich sagen wollte, ist, ein bedingungsloses Grundeinkommen ohne grundsätzliche Veränderung unserer Lebensweise wird zum Scheitern verurteilt sein…

    Gefällt 2 Personen

  8. Mujo sagt:

    @Guido

    Was ist den schon eine dauerlösung. Absolut nichts ist von dauer. Und wer weis vielleicht kommt über das GE noch neue ideen die besser sind. Aber die Richtung ist Wichtig und das man irgendwo endlich anfängt.
    Das Geldsystem zu ändern halte ich erstmal für unrealistisch. Vielleicht im kleinen wo Insel Lösungen möglich sind, im Globalen Bereich geht so etwas nur sehr langsam. Da müßten schon große Wunder passieren damit es schneller geht.

    Liken

  9. Vollidiot sagt:

    „Könnte man das bedingungslose Grundeinkommen nicht mit einer nachhaltigen Entwicklungshilfe vergleichen?“

    Was willstn entwickeln?
    Det Pläutzken oder die Individualität?
    Det Pläutzkens nachhaltiges Wachstum.
    Die Individualität kann man net mit sozialistischen Methoden fördern, denn diese Religion geht davon aus, daß der Mensch ein Tier ist und des Tier Mensch als Spezies gleiche Eigenschaften besitzet.
    Die ist besonders auffällig in den Schwänzen der Glockenkurve der Normalverteilung.
    Und diese Schwänze sind nicht erri giert, sondern klein, sehr klein.
    In den kleinsten Schwänzen findest Du immer die größte Varianz…………………
    Wem aber der Menschheit größtes Glück in der Gleichheit sieht, dem sei diese Religion innigst ans Herze gelegt, samt Grundeinkommen und meintswechen, wie schonmal praktiziert worden ist, dem Recht auf eine Frau zur Entladung größeren Druckes, kommt dem sozialistischen Weltbild seiner Schöpfer recht nah.
    Daß diese Kacke aus pseudoanthropomorfem Dunstkreis entwichen ist macht sie nicht wahrhaftiger.

    Das Glück der Menschen liegt in der Kenntnis und Annahme der o.g. Schwänze……………
    Dort sind diejenigen Menschen, die infolge des Signifikanznivos reduziert werden (Querulanten, Selbstdenker, Störenfriede, Menschenfeinde, Staatsfeinde und dieses ganze politisch unkorrekte Grobzeug).

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: