bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Familienstellen nach Bert Hellinger heute

Familienstellen nach Bert Hellinger heute

Ein Gespräch mit Sophie Hellinger & Wolfgang Maiworm.

Der pure Gegenpol zu den Kräften, welche Menschen spalten, trennen und entwurzeln.

Ich fühle mich beschenkt und prognostiziere, dass ein jeder Hörer Gewinn aus dem Interview ziehen wird.

Eingereicht von Mujo

Thom Ram, 04.09.07

.

.


27 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. Hilke sagt:

    Ich sage schon mal vorab Danke Mujo und Thom, ich freu mich drauf, das heute zu genießen! Bei einem gepflegten Cappuchino u. mit Kopfhörer.

    Gefällt 1 Person

  3. Hilke sagt:

    So, nachdem mein PC beliebte, sich mittendrin auszuschalten, wie er es schon mal gerne macht (insbesondere, wenn ich gerade mitten im schreiben bin…), habe ich es zuendegehört.
    Eine Frage drängt sich auf, warum die Deutschen so schläfrig sind, im teils krassen Gegensatz zu anderen Ländern. Es ist angesprochen worden, kam aber etwas zu kurz für meine Begriffe. Herr Maiworm deutete ja an, daß es da mehrere Ebenen gibt. Wenn ich davon ausgehe, daß es die Wurzeln sind, wie bei einer Beziehung es die Anbindung/ Versöhnung an/ mit den Ahnen, die entscheidend wichtig sind, haben wir Deutschen als Gruppe wohl ein Ahnenproblem, sprich ein Vergangeheitsbewältigungsproblem.
    Weißt du Mujo, ob es da eine D-Landesaufstellung gegeben hat? Hellinger hatte ja auch mal Länder aufgestellt.
    Da könnte man wohl ein ganzes Vid-Interview nur mit diesem D-Thema machen?!

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Hilke 22:32

    Klug gedacht, meine ich.

    Liken

  5. Renate Schönig sagt:

    Herr Maiworm spricht im Video ja auch kurz über die „deutschen Schlafmützen“ – und darüber, dass *neue Impulse* fehlen würden.

    Ich erlaube mir – neue Impulse zu geben – indem ich auf *Christian Rosenkreuz* hinweise. 🙂

    https://www.ewigeweisheit.de/johann-wolfgang-von-goethe/die-geheimnisse

    http://www.anthrolexus.de/Topos/12191.html

    Liken

  6. Bettina März sagt:

    Mujo,
    danke für das Video, war vieles für mich dabei, was ich nutzen kann.

    Bitte urteile nicht, daß ich Kritik üben werde. Bei Frau Hellinger sind mir in den letzten Minuten 20 Minuten einige Beispiele aufgefallen, die ich so nicht teilen mag.
    Das hat mit der Aufstellung in der Industrie zu tun. Das D/Bunzelland ein Altersheim im Gegensatz zu China ist, okay, dann weiß sie nicht viel über Geschichte. Bunzelland ist mit China nicht zu vergleichen. Außer irgendwann, wenn Herr Habeck Kanzler ist. Und das meine ich sarkastisch.

    Gravierend in erster Linie war der Einwurf von Frau Hellinger, daß sie den CERN-Geschäftsführer aus der Schweiz so lobte. CERN? Teilchenbeschleuniger – CERN: Für mich die größte Satanistenbrut auf Gottes Erden. Wahrscheinlich findet sie auch die Einweihung vom neuen Gotthard-Tunnel toll, mit einer Performance, die nur grausig ist.

    CERN ist für mich absolut negativ besetzt. Bitte, schreibt mir und teilt mir das Gegenteil mit. Laß mich liebend gern überzeugen.

    Gefällt 1 Person

  7. Mujo sagt:

    @Bettina März

    Liebe Bettina,

    Bis zu diesen moment wusste ich auch nicht das Cern negativ besetzt ist. Eher das gegenteil war mein Eindruck da Wissenschaftler aus der ganzen Welt dort Forschen und nicht wie so oft missbraucht werden um neue Waffentechnologie herzustellen.

    Bei Hellinger’s Arbeit geht es um was ganz anders, und da hatte Thom oben sich Richtig geäußert. Statt um Trennung geht es um zusammenfügung.
    Und das ist nichts anderes was Heilarbeit im großen ganzen Ausmacht. Wenn ich Anfange es in gut und Böse oder wie auch immer einzuteilen Katapultiere ich mich selber aus den Licht. Ich kann dann keine gute Arbeit Leisten.
    Die Hellinger’s sehen über den Tellerrand aller bewertungen und einteilungen hinaus und machen ABSICHTSLOS dort ihren Dienst wo sie gebraucht werden.
    Wenn ich als beispiel von Monsanto den ich als eins der Dunkelsten Ecke dieser Erde kenne einen Auftrag bekommen würde dort eine Aufstellung zu Leiten, würde ich es wenn auch mit einen flauen Gefühl im Bauch annehmen. Die Chance das es eine Kettenreaktion zum guten auslöst besteht immer.

    Wir sind alle im selben Boot Namens Erde, und wir können diesen Planeten nur Heilen und Lebenswert machen wenn wir niemanden ausschliessen.
    Das ist sozusagen der Leitstern der uns führt bei allen die Heilarbeit im Dienste des Lebens machen.

    China ist schon sehr speziel. Bis vor kurzen wurde keine einzige Aufstellung in China gemacht. Taiwan und Hong Kong war seit vielen Jahren im Programm. Mich freut es das sie jetzt auch dort Angekommen sind. Und es läßt sich auch schwer mit Deutschland vergleichen da stimme ich dir zu.
    Meine erste große Beobachtung ist wenn ich das Land betrete ist die Unglaubliche Dynamik und Aufbruchstimmung die dort herrscht. Wie kleine Kinder sind die wissbegierig und Neugierig neue Wege zu gehen. Und wenn etwas nicht Funktioniert ändern sie es sehr schnell und probieren etwas anderes aus.
    Am stärksten ist natürlich der Eindruck wenn man zum ersten mal dieses Land besucht.
    Der zweitstärkste Eindruck ist die Dimensionen. Alles ist groß, und in groß wird auch alles gedacht. Pekings neuer Flughafen wurde nur in 5 Jahren Fertiggestellt und fast 100 Millionen Passagiere. Aber das nur mal am Rande.

    Ich sehe das Potenzial dort durch die Aufstellungsarbeit viel Herz und Menschlichkeit einzubringen. Eine neue Dynamik die dem Land nur gut tun kann.

    In einen Punkt stimme ich Wolfgang Maiworm nicht zu. Deutschland schlafft nicht überall gleich viel. Auf der Polit Bühne ja, ganz viel. Aber bei den Normalen Menschen bewegt sich auf der bewussten ebene doch sehr viel, und da werden es immer mehr. Der Beitrag der bb Leistet ist einer davon.

    Liken

  8. Mujo sagt:

    @Hilke

    „Weißt du Mujo, ob es da eine D-Landesaufstellung gegeben hat? Hellinger hatte ja auch mal Länder aufgestellt.
    Da könnte man wohl ein ganzes Vid-Interview nur mit diesem D-Thema machen?!“

    Liebe Hilke,
    Mir ist momentan nur ein Satz bekannt der er einmal im zusammenhang mit einer Aufstellung zum 2.WK mal sagte.
    „Das größte Heilungspotenzial geht von dem Land aus das diesen Schrecklichen Krieg erlebt hat.“
    Und da kann ich ihn nur zustimmen. Die Dichte an Heilarbeit und selbst Internationale Heiler und Schamanen kommen her
    um ihre Dienste anzubieten weil das interesse hier so groß ist.

    Ich bleibe aber dran, vielleicht finde ich noch einen Beitrag dazu.
    In knapp einer Stunde Interview kann man nur viele Themen anschneiden. Vielleicht folg da nocheinmal ein weiterer Teil !
    Es ist das erste überhaupt mit Sophie alleine ohne Bert und vor allem liegen die letzten über 10 Jahre zurück.

    Liken

  9. Hilke sagt:

    Mujo 17:41,
    deinem Kommi stimme ich voll zu u. hast es gut erklärt. Was du über China sagst, wußte ich so nicht, ich war noch nie dort u. darüberhinaus habe ich große Aversion gegen China, du hast dazu beigetragen, daß ich es etwas milder sehen kann. Ich hatte die Chinesen praktisch komplett als Kollektiv angesehen, wofür m.E. auch die Aussagen Frau H. sprachen, mit den 95% haben gleichzieitg geweint. Du sagst, wie kleine Kinder sind sie da rangegangen, wißbegierig u. NEUgierig, das lese ich mit gemischten Gefühlen, aber du bringst es in einer wohlwollenden Weise, das schmeckt mir natürlich etwas besser als mein bisheriges „Chinesen-Unbehagen“. Deswegen weil Behagen aufbauender ist als Unbehagen, laß ich das für mich sehr gerne mal so stehen u. in mir wirken.

    Mujo
    05/09/2019 um 17:58
    Erstmal danke für die Antwort,
    ja, ich habe auch noch nie eines mit Sophie gesehen, habe aber auch die letzten Jahre nicht mehr viel auf der HP geguckt, nur sein letztes Buch von 2018 gelesen. Vor Jahren hatte er eine Zeitschrift rausgegeben, die ich quasi abo-mäßig inhaliert hatte, sie war sehr hochwertig u. ich meine, daß es dort mal gestanden hat mit Länderaufstellung, vlt. war es damals mit Israel, auf jeden Fall alles -auch seine Geschichten- sehr tiefgehend, kein einziges überflüssiges Wort.
    „Das größte Heilungspotenzial geht von dem Land aus das diesen Schrecklichen Krieg erlebt hat.“
    Damit einher geht wohl ein großes Potenzial, u.auch eine hohe Verantwortung.
    Wenn es da eine Aufstellung für D gab/ gibt, kann ich mir allerdings auch gut vorstellen, daß dies nicht an die große Glocke gehängt würde, schon wegen der Feindlichkeit gegen Hellinger in D, wie z.B. auch von dieser Systemischen Gesellschaft (hieß glaube ich so).

    Gefällt 1 Person

  10. Mujo sagt:

    @Hilke

    Wenn man Bert Hellinger zugestehen kann dann in einen Punkt, Angstfrei auf allen ebenen. Ich kenne keinen der nur Ansatzweise dies wiedergibt.
    Darum ob etwas an die große Glocke kommt oder nicht berührt in wenig. Er geht seinen Weg den er schon immer gegangen ist, schon damals als man ihn in die Presse als Nazi Abstempelte weil er in AH Landhaus ganz bewusst einzug und Aufstellung Veröffentlichte wo es um ihn ging.
    Sehr viele Veröffentlichte Aufstellung hat er um das Thema Russland gemacht, wo natürlich Deutschland mit einbezogen wird. Er ist auch oft als Gast mit Seminaren dort.

    Die Chinesen gibt es ohnehin nicht, da ist viel mehr individualität als wir von den Berichten hier mitbekommen. Sonst wäre die Dynamik garnicht möglich. Was die aber vereint wie wir Deutsche ist ihre gemeinsame Geschichte, und dies beeinflusst natürlich ihre Zukunft mit.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Mujo 20:28

    Bitte redigiere deinen Text. Wollte ich es tun, wäre ich überfordert, da ich den Inhalt zum Teil nicht erkenne.

    Liken

  12. Angela sagt:

    Lieber Mujo, ich danke Dir für die Anregung, dieses Video hier zu veröffentlichen. Erst jetzt kam ich dazu, es mir in ganzer Länge anzuschauen.

    Das Interview hat einen begeisterten Gänsehaut Effekt bei mir ausgelöst. Allzuviel wußte ich bisher nicht über Aufstellungen, konnte mir auch nie vorstellen, wie fremde Leute ein Familienmitglied darstellen können. Es muss mit Gefühlsübertragung und Schwingung zu tun haben, oder irre ich mich da?

    Schmunzeln musste ich über die Anregung, einen potenziellen Partner zu fragen: „Wie geht es Dir mit Deiner Mutter, bzw. Deinem Vater“ Bist Du im Reinen mit ihnen? Dass eine Beziehung gelingt, ist unmöglich, – wie gesagt wird, – wenn die Eltern nicht geehrt werden. Genauso sehe ich es auch und kann dies aus dem Bekannten-und Verwandtenkreis voll bestätigen. Ebenso aus eigener Erfahrung – gesegnet mit wundervollen, geistig aufgeschlossenen Eltern und einer nunmehr 49 jährigen eigenen glücklichen Ehe.

    Wolfgang Maiwurm sagt: “ Es ist wesentlich, immer noch tiefer zu schauen“ und “ Der neue Mensch bezieht sich auf das große Ganze“ . Wow!

    „Tiefer schauen“ kann man nur, wenn man nicht von vornherein verurteilt oder in gut und böse einteilt. Ansonsten bleibt man immer im Klein-Klein stecken.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  13. Hilke sagt:

    Ich hatte gerade Spass daran, den Mujo’schen Text zu „redigieren“, ich hoffe, es ist jetzt verständlich? Wenn nicht u. Mujo das so nicht meinte, bitte einfach überlesen.

    Mujo 20:28:
    „Was man Bert Hellinger zugestehen kann ist, daß er angstfrei auf allen Ebenen ist. Ich kenne keinen, der nur ansatzweise dies so wiedergibt.
    Darum: ob etwas an die große Glocke kommt oder nicht berührt ihn wenig. Er geht seinen Weg den er schon immer gegangen ist, schon damals als man ihn in der Presse als Nazi abstempelte, weil er in Adolf’s ehemaligem Landhaus ganz bewusst einzog (er suchte dringend ein neues Haus, anfangs wußte er nicht, daß es mal dem Adolf gehörte, hat es aber dann als Herausforderung genommen!, Anm. von Hilke) und Aufstellungen veröffentlichte, wo es um ihn (Adolf) ging.
    Sehr viele veröffentlichte Aufstellungen hat er um das Thema Russland gemacht, wo natürlich Deutschland mit einbezogen wird. Er ist auch oft als Gast mit Seminaren dort.

    „Die“ Chinesen gibt es ohnehin nicht, da ist viel mehr Individualität, als wir von den Berichten hier mitbekommen. Sonst wäre die Dynamik gar nicht möglich. Was die aber vereint, wie wir Deutsche, ist ihre gemeinsame Geschichte, und dies beeinflusst natürlich ihre Zukunft mit.“

    Liken

  14. Mujo sagt:

    @Hilke

    Vielen Dank, Grüner Haken mit Stern.

    Musste schmunzeln das Thom mich nicht verstehen konnte, wo doch seine eigene Schreibweise manchmal zum Rätselraten einlädt 😉

    Hier noch ein kleiner pdf Auszug von „Wilfried Nelles“ zum Hintergrund was es mit den Landhaus auf sich hatte.

    https://www.nellesinstitut.de/wp-content/uploads/2015/10/Hellinger-Hitler.pdf

    Liken

  15. Mujo sagt:

    @Angela

    „Das Interview hat einen begeisterten Gänsehaut Effekt bei mir ausgelöst. Allzuviel wußte ich bisher nicht über Aufstellungen, konnte mir auch nie vorstellen, wie fremde Leute ein Familienmitglied darstellen können. Es muss mit Gefühlsübertragung und Schwingung zu tun haben, oder irre ich mich da?“

    Liebe Angela,
    Dies ist ein Bereich das in Worte ich kaum fassen kann. Erklären läßt sich es wie der Biologe „Rupert Sheldrake“ es als Morphogenetische Feld beschreibt. Einfach runter erklärt behauptet er das ein universelles Feld, welches das „Grundmuster“ eines biologischen Systems kodiert sein soll.
    Nach Sheldrakes Ansicht ist es einer Form, die bereits an einem Ort existiert, ein Leichtes, auch an irgendeinem anderen Ort zu entstehen. Nach dieser Hypothese wirkt das morphische Feld nicht nur auf biologische Systeme, sondern auf jegliche Form, beispielsweise auch auf die Bildung von Kristallstrukturen. Dies nannte Sheldrake 1973 ein morphisches Feld, später auch das Gedächtnis der Natur.
    Ein beispiel aus der Praxis bei Beobachtungen von Affen im Zoo die eine neue Fertigkeit erworben haben, hat in kürzerster Zeit auf der anderen Seite der Erde ohne Kontakt zur selben Gruppe diese Fähigkeit auch Entwickelt und angewandt.

    Übertragen auf das Familienstellen tretet ein Stellvertreter in die Rolle des Menschen die ein Anliegen mit einbringt. In Bruchteil von Sekunden Empfindet dieser fast alle Eigenschaften des Menschen dessen Thema er einbringt und worum es geht. Selbst feinste Reaktionen die der Hauptperson eventuell nicht bewusst sind werden durch den Stellvertreter wiedergegeben. Das hört bei Menschen nicht auf, ich kann es selbst bei Tieren, Pflanzen oder scheinbar Toten gegenstände machen. Und bei Menschen die schon längst Verstorben sind ebenso. Eigentlich gibt es keine Grenzen.

    Gefühlsübertragung und Schwingung ist sicher ein Teilaspekt, ich denke es ist viel mehr dessen Worte uns (mir) heute noch fehlen.

    „Schmunzeln musste ich über die Anregung, einen potenziellen Partner zu fragen: „Wie geht es Dir mit Deiner Mutter, bzw. Deinem Vater“ Bist Du im Reinen mit ihnen? Dass eine Beziehung gelingt, ist unmöglich, – wie gesagt wird, – wenn die Eltern nicht geehrt werden. Genauso sehe ich es auch und kann dies aus dem Bekannten-und Verwandtenkreis voll bestätigen. Ebenso aus eigener Erfahrung – gesegnet mit wundervollen, geistig aufgeschlossenen Eltern und einer nunmehr 49 jährigen eigenen glücklichen Ehe.“

    Vorne weg, es freut mich für dich für diese lange und gute Partnerschaft. Dies hört man wirklich selten, umso erfreulicher das es sie noch gibt.

    Eine Partnerschaft gelingt nur auf lange sicht wie ich zu meinen Eltern stehe, und mein gegenüber ebenso.
    Wenn ich bei der Partnerwahl ihn/ihr frage wie geht es deinen Eltern und da ein Positives Bild aufkommt,
    sind es gute Vorraussetzungen für eine Beziehung.

    Gefällt 1 Person

  16. Bettina März sagt:

    Angela,
    herzlichen Glückwunsch zu Deiner langjährigen glücklichen Ehe. Was anderes hätte mich bei Dir auch gewundert.

    Trotz allem kenne ich Paare, wo diese gesegneten Familienaufstellungen in die Dutten gingen. Heißt, wo alles so heimelig war, alle so total liebevoll usw.

    Gibt es da Statistiken? Und wenn ja, ich glaub nur meiner eigenen:D

    Wie sieht es denn mit Heimkindern bzw. Waisenkindern aus? Oder bei Kriegswaisen und Flüchtlingen? Statistiken über die Kriege und ihre Nachgeborenen und die Ehe?
    An alle und an Thom, das ist kein Angriff auf Angela.

    Gefällt 1 Person

  17. Mujo sagt:

    @Bettina März

    Hallo Bettina, ich antworte mal auch wenn’s an Angela gerichtet ist.

    „Gibt es da Statistiken? Und wenn ja, ich glaub nur meiner eigenen:D“

    Zunächst einmal es gibt keine Statistiken, und zwar ganz bewusst nicht aus einen Grund. Um zu Wissen wie Erfolgreich Familienstellen ist müsste man die Klienten später befragen was passiert. Nur dies ist Neu-gier und hat Negative Auswirkungen auf den Heilungs Prozess. Zudem kann eine umsetztung Zeitgleich passieren oder sehr viel später. Und manchmal in einer anderen Form als der Klient sich vielleicht erhofft hat.
    Es gibt natürlich Menschen die gerne darüber erzählen was ihnen wiederfahren ist, nur dies geschied Freiwillig, und wenn sie Erlauben wird es ein Fall beispiel in eins der vielen Bücher von Hellinger oder anderen Autoren. Natürlich Anonym.

    Das Familienstellen eine Erfolgsgeschichte ist zeigt wie lange die Hellingers Weltweit gefragt sind und die geschätzten 20 Tausend Aufsteller allein in Deutschland.

    „Trotz allem kenne ich Paare, wo diese gesegneten Familienaufstellungen in die Dutten gingen. Heißt, wo alles so heimelig war, alle so total liebevoll usw.

    Die Aufstellungsarbeit bringt Klarheit rein. Wenn also in der Patnerschaft etwas schief geht, dann war es vorher schon da. Man hat es nur gedeckelt um den Haussegen grad zu halten. Der Auslöser ist nicht diese Arbeit. Kann aber in der Situation etwas Tempo einbringen wo lange keine Dynamik war.

    Wilfried Nelles, einer der ersten Schüler von Hellinger hatte da mal ein beispiel in seinen Buch erwähnt von einen Pärchen das kurz vor der Hochzeit zu ihm kam und klären wollte ob noch etwas anliegt was zu klären bedarf. Kurz nach der Aufstellung hat das Paar die Hochzeit Abgeblasen und sich getrennt. Er erwähnte nicht was in der Aufstellung vorgefallen ist. Ich kann Leider nur vermuten das die Vorraussetzungen für eine Ehe nicht gegeben war.
    Solche und andere Erlebnisse die Bekannt werden machen schnell ein Lauffeuer, das da hunderte andere gut geholfen wurden geht dabei völlig unter.

    „An alle und an Thom, das ist kein Angriff auf Angela.“

    Ist es auch nicht, sehe nur Kluge fragen die dich Beschäftigen.

    Gefällt 1 Person

  18. Mujo sagt:

    @Thom

    Noch ein Nachtrag zum pdf Beitrag von Nelles. Ganz so Blauäugig hat Hellinger nicht das Landhaus von AH angemietet.
    Er hat es sehr bewusst gewählt weil auch aus seiner eigenen Kriegsvergangenheit es sich damit intensiv auseinander setzen
    wollte. Tausende von Aufstellungen befassen sich weitgehend um dieses Thema weil es in vielen noch wirkung zeigt bis zu
    den heutigen Nachkommen.

    Liken

  19. Angela sagt:

    Liebe Bettina !

    Zitat: „… ….. “ Trotz allem kenne ich Paare, wo diese gesegneten Familienaufstellungen in die Dutten gingen. Heißt, wo alles so heimelig war, alle so total liebevoll usw……….. „Wie sieht es denn mit Heimkindern bzw. Waisenkindern aus? Oder bei Kriegswaisen und Flüchtlingen? Statistiken über die Kriege und ihre Nachgeborenen und die Ehe?…“

    Über Familienaufstellungen weiß ich nicht so viel, da hat Mujo Dir schon geantwortet.

    Mit meiner Zustimmung zum Satz, dass eine Beziehung nicht gelingen kann, wenn die Eltern nicht geehrt werden, wollte ich vor allem ausdrücken, dass die eigene Vergangenheit, der tiefere Sinn, gerade in DIESEM Elternhaus geboren worden zu sein, akzeptiert werden muss, dass keine Bitterkeit, kein Hass, keine Opferhaltung den Eltern oder anderen Bezugspersonen gegenüber mehr bestehen darf, um dann eine Partnerschaft gelingen zu lassen.

    ( Ich gehe von der Wiedergeburt aus und davon, dass eine Seele sich im jenseitigen Bereich seine Eltern und ebenso die Herausforderungen des Neuen Lebens „aussucht“, um daran zu wachsen )

    Ansonsten bringt man all diese Probleme ganz unwillkürlich mit hinein. Das hängt auch unmittelbar damit zusammen, welchen Sinn man im eigenen Leben sieht. Es hängt mit so vielem zusammen, vor allem aber damit, mehr Bewusstsein zu entwickeln, für sein eigenes Handeln und Denken, sein Inneres zu erforschen und ehrlich damit umzugehen.

    “ Heimelig und total liebevoll“ ist nicht unbedingt mein Ideal einer glücklichen Ehe.

    Liebe bedeutet für mich, sich selbst zu erkennen im anderen. Und manche Menschen spiegeln einem die innere Liebe klarer und intensiver zurück. Wenn dann der andere Mensch (der Partner) genauso fühlt, kann man sagen, dass eine wirkliche Liebesbeziehung besteht, die eben auch nicht wieder vergeht und ein liebe- und verständnisvolles Handeln ermöglicht.

    Das ist sicher selten, aber im Grunde ist jede Beziehung oder Ehe eine spirituelle Aufgabe, an der man reifen kann, oder auch nicht. Klammern und Festhalten am Ego wird jedenfalls früher oder später zu Konflikten führen.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  20. Angela sagt:

    Nochmal @ Bettina :

    Was ich darüber schrieb, wie ich „Liebe“ sehe, wird Dir vielleicht etwas abstrakt oder distanziert vorkommen. Obige Definition zeigt das, was ich JETZT darüber denke.

    In den frühen Jahren unserer Ehe hätte ich das nicht so differenziert ausdrücken können. Aber es war immer eine gegenseitige Achtung und eine gleichzeitige Selbsterforschung in unserer Partnerschaft dabei.

    Dazu kommt noch, dass ich darin ja durch meine freigeistig/ buddhistisch orientierte Erziehung etwas geübt war.

    Als ich meinen Mann kennenlernte, wusste ich am selben Abend schon, dass er „der Richtige“ war, und ihm erging es ebenso.

    Nach 6 Wochen haben wir geheiratet, unser Sohn kam erst viel später, – es war einfach selbstverständlich, dass wir zusammengehörten, jeder seinen Teil einbrachte, die Freiheit des anderen respektierte und es dadurch nie langweilig wurde.

    Dieses Glück – eine Seelenverwandtschaft zu finden, hat natürlich nicht jeder, dann ist die Ehe oder Partnerschaft einfach eine spirituelle Aufgabe, wie ich schon schrieb.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  21. Wolf sagt:

    Mujo
    07/09/2019 UM 05:32

    „Die Aufstellungsarbeit bringt Klarheit rein. Wenn also in der Patnerschaft etwas schief geht, dann war es vorher schon da. […] Wilfried Nelles, einer der ersten Schüler von Hellinger hatte da mal ein beispiel in seinen Buch erwähnt von einen Pärchen das kurz vor der Hochzeit zu ihm kam und klären wollte ob noch etwas anliegt was zu klären bedarf. Kurz nach der Aufstellung hat das Paar die Hochzeit Abgeblasen und sich getrennt. […] Ich kann Leider nur vermuten das die Vorraussetzungen für eine Ehe nicht gegeben war. […] Solche und andere Erlebnisse die Bekannt werden machen schnell ein Lauffeuer, das da hunderte andere gut geholfen wurden geht dabei völlig unter.“

    Aus meiner Sicht war die Familienaufstellung mit dem Pärchen, das daraufhin die Hochzeit abblies, ein voller Erfolg. Offenbar wurde dort ein schwerwiegendes Problem zutage gebracht, von dem zumindest einer der Verlobten bereits etwas geahnt hatte. Wenn man zum Beispiel einen Gebrauchtwagen, den man kaufen möchte, vorab von einem Fachmann untersuchen läßt und sich dabei herausstellt, daß der Wagen nicht in Ordnung ist, dann kann man dem Fachmann doch auch nicht die Schuld daran geben.

    Gefällt 2 Personen

  22. Bettina März sagt:

    Mujo und Angela,
    super geschrieben von Euch beiden. Danke schön.

    Liken

  23. Thom Ram sagt:

    Wolf 15:04

    Ich teile deine Sicht. Hochwahrscheinlich wurde ihnen Einsicht zuteil so, dass sie erkannten, dass getrennte Wege ihnen besser dienen.

    Liken

  24. Mujo sagt:

    @Wolf & Thom

    Wenn man Tief ergründet warum Paare geheiratet haben und dies Preis gibt, wird man oft ent-täuscht.
    Soll nicht heißen das man auch da viel zum guten wenden kann.
    Leichter ist es nur wenn man vorher gut vorbereitet ist in dem man sich erst selber besser kennenlernt
    um zu Wissen was man wirklich möchte.

    PS.: Wolf, das beispiel mit den Gebrauchtwagen ist Super.

    Liken

  25. Thom Ram sagt:

    Wolf 15:04
    Aus meiner Sicht war die Familienaufstellung mit dem Pärchen, das daraufhin die Hochzeit abblies, ein voller Erfolg. Offenbar wurde dort ein schwerwiegendes Problem zutage gebracht, von dem zumindest einer der Verlobten bereits etwas geahnt hatte. Wenn man zum Beispiel einen Gebrauchtwagen, den man kaufen möchte, vorab von einem Fachmann untersuchen läßt und sich dabei herausstellt, daß der Wagen nicht in Ordnung ist, dann kann man dem Fachmann doch auch nicht die Schuld daran geben.

    Verd träfes Bild.

    Den Träger einer missliebigen Botschaft köpfen.

    Hier aber noch mehr…Die beiden wollten sich doch zusammentun. Fragten, was sie allenfalls noch beachten sollten. Wurde ihnen ermöglicht, Einsicht von hoher Warte aus auf ihre Beziehung zu nehmen. Sie erkannten. Sie vermieden Unheil. Unheil wurde ihnen dank Familienstellen erspart.

    Aber weil sie nicht heirateten, ist Familienstellen schlecht, hahaha.

    Liken

  26. Mujo sagt:

    @Thom 19:49

    Gute Einschätzung eines bewussten Menschen.

    Ich gebe zu am Anfang war ich auch sehr Ablehnend zu dieser Arbeit. Konnte es mir nicht Vorstellen was so erzählt wurde. Mein Glück war daß das i-net noch dürftig war und wenig in der Presse. Denn das was am info damals Veröffentlicht wurde war meist nur Negativ besetzt. Als ich dann mich überwunden habe doch einmal dabei zu sein, haben mich die Emotionen überwältigt. Vor allem als ich selber einmal in die Rolle einer anderen Person Einsteigen konnte. Ich konnte alles Fühlen, deren Verletzung, deren Schmerzen und Freuden und in welchen Verhältnis ich zu den anderen Personen stand. Zwei Monate später hatte ich mein eigenes Thema Aufgestellt. Seitdem sind weit über 20 Jahre Vergangen, und es Fasziniert mich immer noch.

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Mujo 20:33

    Familienstellen ist bei mir 100%ig positiv besetzt. War in Kursen mit Dinesh, Berlin.

    Wie du, so ich. Ich hielt es im Vorfeld für ausgeschlossen, dass ich in die Rolle eines anderen Menschen versetzt mich fühlen könnte. Und war dann der andere Mensch, fühlte wie er, dachte wie er.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: