bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NWO » Bewusstseinskontrolle » Vorsicht, Satire?

Vorsicht, Satire?

(LH) Auf keinen Fall darf man Satiren ernst nehmen.
Auch wenn sie ganz sicher fast immer einen wahren Kern enthalten.
Es sei denn sie sind völlig aus der Luft gegriffen, oder sie dienen propagandistischen Zwecken – dann fehlt jeglicher Kern.
Und kernlos sind sie erst recht nicht annehmbar.
Wie der nachfolgende Beitrag einzuordnen ist, darf jeder selbst überlegen…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Anmerkungen von mir. 15.3.2019
—————————————————————————————————–

Die Amis verziehen das Gesicht, aber trinken Kwas und lernen russisch

11. März 2019

Die antirussische Propaganda, die tatsächlich eine antitrampische ist, hat ihre schlimme Rolle nun zu Ende gespielt: die „Amerikaner“ glauben an die Allmächtigkeit Rußlands.
Wir ernennen deren Präsidenten, und unsere Waffen sind so, daß das Pentagon ganz eilig seine Doktrinen umschreiben muß, um
wenigstens künftig den neuen Bedrohungen widerstehen zu können.

Wie jüngst bekannt wurde, hat der amtierende Verteidigungsminister der VSA Patrik Shanahan vorgeschlagen, einen der modernsten und kampfstärksten Flugzeugträger, die USS Harry Truman, 25 Jahre verfrüht in Rente zu schicken.
Anstelle der
erforderlichen Reparatur.
Um Geld zu sparen.
(mit anderen Worten: die laufenden Reparaturen für die nächsten 25 Jahre wären teurer als ein neuer Flugzeugträger?
was für eine sagenhafte „Qualität“ müssen diese Schiffe haben, wenn dies der Fall ist? Oder?)

Die Zahl der Flugzeugträger-Schiffsverbände wird so auf zehn Stück verringert, weil die teuren Schiffe eine nicht mehr zu stemmende Last werden. (aha, wie von uns schon öfter prophezeit: sobald der FED-Dollar seine internationale Sonderrolle verliert und nicht mehr in beliebigen Unmengen gedruckt werden kann, werden wir es mit den „Verarmten Staaten von Amerika“ zu tun bekommen…)

Außerdem ist jetzt, nachdem Rußland seine Hyperschall-Waffen nun offenbart hat, schon klar geworden, daß jene Zeiten, da ein solcher Schiffsverband eine bedrohliche Kraft darstellte, plötzlich augenblicklich der Vergangenheit angehören. (na, da wollen wir nicht zu streng sein: das trifft nur für ernsthafte Gegner wie Rußland oder China zu, und mit solchen haben es die VSA schon seit 75 Jahren nicht mehr zu tun gehabt – für die Papua-Ureinwohner und ähnliche kleine Völkerschaften, an denen die Amis seitdem ihr Mütchen kühlen, sind die Flugzeuge vom Träger immernoch eine ernste Bedrohung… – es sei denn, Rußland oder China sagt laut „Halt!“)

Allem Anschein nach kann man sie noch als schwimmende Strände für die Matrosen benutzen (auf dem obigen Foto sieht man sie baden im Golf von Aden), aber das ist wohl doch etwas sehr verschwenderisch.

Die „Seattle Times“ hat sich, wie es scheint, schon damit abgefunden, daß im Falle eines Krieges die VSA mit den Russen wohl nicht fertigwerden.
Und hat den Einwohnern geraten, mal das
traditionelle russische Brot-Getränk Kwas zu probieren, das eine lokale Firma herstellt.
Auch wenn dessen Farbe etwas sonderbar ist (siehe Foto unten).

Womöglich kommt uns das zugute, wenn wir im nächsten Jahrzehnt erfolgreich sein wollen, und wenn wir das Brot mit unseren zukünftigen Beherrschern brechen wollen“, so unkt der Journalist.
Alles in allem scheinen die Stimmungen in Richtung Niederlage den Lesern schon recht vertraut zu sein.

Wer hätte das gedacht, daß sich alles so schnell verändert.
Schon will man die Flugzeugträger zu Nadeln umformen, Kwas probieren, und auch die russische Sprache wird fleißig gelernt.

Dabei hat ihnen Putin doch nur ein paar Trickfilme gezeigt…

( Quelle )


4 Kommentare

  1. Hinterhältig wie Putin nun mal ist, hat er dem Kwas noch Wodka D 80 Globuli beigemischt. Hat dieselbe Wirkung wie 80%tiger Wodka. Die Amis saufen sich damit ihre Kuttel voll ohne es zu merken. Eine geniale Taktik den Feind auszuschalten.

    Gefällt 1 Person

  2. Vollidiot sagt:

    Hier wird die softe variante deutlich das Zentrum von den .VSA wegzuverlegenden.
    Sie könnenes net mehr stemme?
    Die wellet, odr sottet nemmi!

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    Hätts nicht gedacht. Immerhin könne einige der Zugfleugträgerhelde schwimme.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: