bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Sonderbares Rußland? 5

Sonderbares Rußland? 5

(LH) Wir setzen unsere unsortierte Meldungen aus dem russischem Medienraum in kurzen Zusammenfassungen fort. Die vergangenen Wochen waren wieder sehr bunt und lustig… freilich nicht für jeden.
Luckyhans, 23. Februar 2019
————————————————————

30. Rückkehr des neoliberalen Bumerangs?

Man kann es gern so sehen wie der Autor dieses Artikels: in den 1970er Jahren haben die VSA die Waffe der „Verbraucher-Gesellschaft“ in Richtung UdSSR geschleudert und diese hat tödlich getroffen.
Und nun kehrt diese als Bumerang dorthin zurück… gemeint sind dabei alle „Ideen“ des Neo-Liberalismus, dessen „Ideale Gesellschaft“ nicht nur den unmündigen total manipulierten Verbraucher und dessen Überwachung, sondern auch Genderwahn, Bildungsnotstand und „bunten“ Rassismus beinhaltet.

Nun hatten wir schon einmal auf den neuen „Shooting-Star“ (Schieß-Stern?) der VSA-Politik und deren unglaublich mangelhaftes Wissen hingewiesen – die angebliche „Bardame aus der Bronx“, die nun die „grüne Hoffnung“ der VSA repräsentieren darf, das Rollen-Model der Millenialen.
Daß hinter dieser Figur einflußreiche Kräfte stehen müssen, versteht sich wohl von selbst, oder?
Oh, ich sehe, da regt sich Widerspruch im Auditorium – bitte, nein, ich habe nichts gegen diese Dame. Wenn ich etwas hätte gegen sie, würde ich es zweifellos anwenden… 😉
Aber bitte, liebe Aufgeregte, seid doch so gut und führt euch mal in Ruhe zu Gemüte, was diese Dame denn als neues Programm für die VSA, als Green New Deal, verkünden darf.
Und vor allem, wie diese Wohltaten für das Land finanziert werden sollen.

Richtig, mit der Druckerpresse, der für das grüne stinkende Buntpapier. Wird das funktionieren? Kaum, oder?
Selbstverständlich sind die Etablierten alle maßlos schockiert ob dieser völlig unakzeptablen Vorstellungen – das muß aber kein Kriterium sein – jeder darf sich gern eine eigene Meinung dazu erarbeiten.

Aber vielleicht hilft ja die „galaktische Föderation“ dabei, die VSA völlig kohlenstoffrei zu machen? 😉

31. Putin macht ernst – 2

In Ergänzung zum Punkt 16 soll hier auf zwei weitere Gesetzesinitiativen des russischen Präsidenten hingewiesen werden, welche die persönliche Verantwortung eines jeden Abgeordneten stark erhöhen und weiter der Korruption den Boden entziehen könnten.

Die erste befindet sich noch im Abstimmungsverfahren in den Parlamentsausschüssen und beinhaltet u.a. folgendes:
Nach heute geltender Gesetzgebung kann jedem Abgeordneten für nicht erfolgte und verspätete Angaben zu seinen Einkünften, Ausgaben und Vermögen vorfristig sein Mandat entzogen werden.
Übrigens werden alle genannten Angaben für jeden Abgeordneten im russischen Weltnetz veröffentlicht!
Und seit Dezember vorigen Jahres sind bei falschen Angaben zu den Einkünften Verwarnungen oder der Entzug von Funktionen in den Kammern des Parlaments möglich.

Künftig sollen wissentlich falsche Angaben zu Einkünften, Ausgaben und Vermögen in der Steuererklärung (Verschweigen von bedeutenden Einkünften) automatisch zum Verlust des Mandats führen.
Immerhin soll ein Abgeordneter ja Vorbild sein für seine Wähler…

Auch beim Kauf von Wertgegenständen und Immobilien, deren Wert die deklarierten 3 letzten Jahreseinkünfte übersteigt, soll er einen Nachweis für die zusätzlichen Einkünfte erbringen. D.h. nicht die Staatsanwaltschaft muß ihm etwas Unrechtes nachweisen, sondern er selbst von sich aus muß beweisen, daß seine Einkünfte rechtmäßig sind.
Dies, so ist aus der russischen Generalstaatsanwaltschaft zu hören, entspräche der international üblichen Praxis.

Das zweite Gesetzespaket betrifft die höheren „Autoritäten“ der Unterwelt, die sog. „Diebe im Gesetz“ (gemeint ist im Selbstverständnis der Unterwelt freilich das „Gesetz Gottes“ und beinhaltet u.a. die komplette Verweigerung jeglicher Zusammenarbeit mit dem Staat), eine spezifisch russische Einrichtung.
Diese stellen die führenden Mitglieder der Hierarchie der Verbrecherwelt dar und führen selbst nur noch selten gesetzeswidrige Handlungen aus, sondern geben vor allem Anweisungen dazu.

Diese Kaste soll nun durch ergänzende Artikel im russischen Strafgesetzbuch auch einer Verfolgung und Bestrafung zugeführt werden können. Hier sind 5 – 20 Jahre Gefängnis und hohe Geldstrafen (5 Mio. Rbl.) im Gespräch.

32. Was ist mit Rußlands Gold?

Dazu die Fakten: die Produktion (Bergbau) stieg 2018 um 2,5% auf 314,4 t. Davon gingen nur noch 17 t in den Export (2017 noch 56,6 t).
Den Löwenanteil (274,3 t) kaufte die Zentralbank Rußlands für die Goldreserven auf, die nunmehr 2113 t betragen.
Über 23 t gingen an Banken, Juweliere und die Elektronik-Industrie.
Vom Sekundärmarkt (Schmuckankauf, Elektronik-Recycling usw.) kamen 2018 nur 34,5 t – die seit Jahren „übliche“ Menge.

Nun wird in Rußland die Abschaffung der Umsatzsteuer für den Goldkauf in Barren lobbyiert, um dem aus dem Ausland zurückkehrenden russischen „Oligarchen“-Kapital eine lukrative Anlagemöglichkeit zu eröffnen.

Was die Weltmarkt-Preisentwicklung angeht, so wird Gold nach wie vor als massiv unterbewertet angesehen – eine baldige weitere Preissteigerung scheint unausweichlich, daher kauften weltweit die Zentralbanken 2017 die höchste Goldmenge seit 1971 (Aufhebung des Goldstandards des FED-Dollars) auf.

33. Wen bedroht die „Neue Völkerwanderung“?

Die globalistischen „Eliten“ versuchen angesichts der Systemkrise des Kapitalismus, des parasitären Sklavenhaltermodells, durch einen „Neustart der Matrix“ ihr extrem hohes Verbrauchsniveau aufrecht zu erhalten.
Dazu ist es für sie notwendig, die physische Vernichtung des überwiegenden Teils der Menschheit durchzusetzen.

Methoden sind dabei sowohl altbekannte (Kriege, Hunger, Krankheiten, direkter Genozid, Alkoholisierung, Drogenverbreitung, Schwangerschaftsunterbrechungen usw.), als auch „neue“ (Familienplanung/die frei verkäufliche „Pille“, Zerstörung der traditionellen Familien und Sippen, Propaganda aller Arten von Entartungen/Dildos und die virtuell-digitalisierte Welt: virtueller Sex, illusionäre Beischlaf-Ehefrauen, Sex-Roboter u.a.).

Weitere noch nicht bekannt gewordene Methoden sind die Überwachung aller Menschen und deren individuelle Gehirn-Beeinflussung durch Funkwellen, direkte Verhaltenssteuerung per Einzel-Suggestion, großflächige „Stimmungslenkung“ großer Menschengruppen per modulierter Höchstfrequenzen, Beeinflussung des Seelenzustandes einzelner Menschen, aber auch großflächig durch ELF-Bestrahlung, und andere, die sich aus den angeblich in den 1970er Jahren geschlossenen, in Wahrheit aber weitergeführten CIA-Manipulationsprojekten (MK-Ultra-Serie) ergeben.
All diese Technologien gründen sich darauf, daß so gut wie jeder Mensch auf der Welt ein personalisiertes Flach-Hirn-Ersatz-Funkgerät ständig bei sich führt und damit individuell beeinflußbar ist. Oder sich irgendwo im Sendebereich eines definierten WLAN befindet…

Neben der Reduzierung und Versklavung aller Menschen läuft das Projekt der Erschaffung einer leicht lenkbaren, minderbegabten Sklaven-Mischrasse ohne kulturelle Wurzeln, die nirgends eine echte Heimat hat und die wenigen Superprivilegierten bedient.
Wie so etwas praktisch aussieht, kann jeder bereits heute in den arabischen Erdöl-Monarchien besichtigen.
Genau diesem Zwecke dient die sog. „neue Völkerwanderung“, die Flutung Europas durch afrikanischen und asiatische Migranten, gelenkt und geplant durch die UNO, und vorbereitet durch das Lügengespinst des angeblichen Bevölkerungsrückganges in Eurasien.

All die verlogenen Statistiken (steigere „Lüge“: Lüge – frecher Betrug – Statistik) von der Überalterung, Vergreisung und fehlendem Nachwuchs sind manipuliert und entsprechen in keiner Weise den Tatsachen.
Aber auch Putin hat die starke Erhöhung der Geburtenzahlen als Aufgabe gestellt.

34. „Fuck yourself“ and nothing else?

Eine besonders perfide Folge der Umerziehung der gesamten Menschheit durch die neoliberalen Dogmen soll hier getrennt betrachtet werden.
Wir hatten in Pkt. 27 und 30 schon auf die Generation der Millenialen (geboren zwischen 1980 und 1996) und deren Besonderheiten hingewiesen.
Nun gibt es danach noch eine weitere Generation, die wohl nicht zufällig manipulativ als „Generation Z“ bezeichnet wird – sie umfaßt alle Menschen, die ihr bewußtes Leben nach 9-11 begonnen haben und daher IMMER in „Terror“-Angst gelebt haben, d.h. ein Leben ohne Angst sich gar nicht mehr vorstellen können.

Für sie alle ist Sex ohne Liebe und Ehe „normal“ und die meisten haben billigen Zugang zur „Pille danach“. Die (negativ besetzte) „Promiskuität“ wurde durch die euphemistische „Polyamorie“ ersetzt und damit „gesellschaftsfähig“.

Dennoch geht die sexuelle Aktivität in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen weltweit stark zurück; 15% der Jugendlichen enthalten sich total, und auch die Verheirateten treiben deutlich weniger Matratzensport. Und das sowohl in den VSA als auch in GB, in Australien wie in Schweden, den Niederlanden; und in Japan sind 43% der jungen Leute zwischen 18 und 34 überhaupt noch „Jungfer“.
Das Bedürfnis nach Arterhaltung – einer der stärksten Triebe des Menschentiers – stirbt.

Wir schenken uns mal die gelahrten Erklärungsversuche und kommen gleich zur Sache: die oben genannten beiden Generationen sich die ersten, deren Persönlichkeiten von jungen Jahren an voll und ganz zur „Goldader“ für die Entwicklung des „revolutionären“ Geschäfts mit dem volltransparenten Menschen wurden, bei dem jede Sekunde Wachsein erfaßt, zerpflückt und ausgebeutet wird.
Er hat für alle seelischen und körperlichen Regungen eine App, „gute“ Psychologen stehen im Wettbewerb mit den Programmen und Messengern, mit Online-Aktivisten und deren Petitionen und Bildungsprogrammen, und mit der Industrie der virtuellen Belustigungen – von harmlosen bis zu schlimm­sten Lastern.

Und wenn diese Generationen es vielleicht nicht erkennen, so fühlen sie es: daß sie nur eine Ressource sind. Daher ist ihr höchstes Streben die Selbstökonomie.
Vor uns haben wir den vernichtenden Effekt der verstärkten mehrjährigen Ausbeutung aller Triebe des modernen jungen Menschen. Er ist zur Rundumverteidigung übergegangen und verpuppt sich in seinen stärksten Basis-Instinkt – der Selbsterhaltung.
Denn das ist alles, was ihm noch geblieben ist. Die Hauptbedrohung ist für ihn gerade die aufdringliche, schlaue und seelenlose Ausbeutung seiner Gefühle und Triebe von allen Seiten.

Vielleicht kommt daher die global auftretende „Abkühlung“, welche die ganze berüchtigte „Schneeflocken-Generation“ verspürt. Sie spart sich auf, aber nicht mehr dafür, daß sie irgendwann sich vermehren und dominieren kann. Sondern einfach nur so.

35. Die neue Westpolitik Rußlands?

Die vergangenen 2 – 3 Wochen waren tatsächlich angefüllt mit bedeutenden Ereignissen, die ihrer tatsächlichen Wahrnehmung harren.
Da war die Müsiko mit Murkels bemerkenswerter Rede, davor das Dreier-Treffen von Putin mit Schojgu und Lawrow zum INF-Ausstieg der VSA, dann die Putin-Rede vor der Bundesversammlung, zuletzt das Lawrow-Briefing vor der Eurasischen Geschäftswelt.

Was ist da deutlich geworden?

Für mich die neue Westpolitik Rußlands. Und die hat weit mehr Potential als seinerzeit die Neue Ostpolitik Willy Brandts. Ich versuche mal eine Kurzdarstellung.

a) Rußland hat seine Armee und seinen Militär-Industrie-Komplex soweit wiederaufgebaut, daß es international aktuell und bis auf weiteres keinerlei Feinde mehr fürchten muß.
Weder eine auch gegen schwächere Gegner notorisch erfolglose US-Army, noch eine in sich zerstrittene Nato, noch sonst irgendeine militärische Macht.
Ja, auch nicht die von den westlichen Geheimdiensten so sorgsam aufgebaute und gehegte internationale Terroristenszene, die in Syrien einige Zigtausend „Kämpfer“ verloren hat.
Auch die Auflösung des INF-Vertrages stellt das Land nicht vor unlösbare Probleme – es wird einen Teil symmetrischer und einige asymmetrische Gegenmaßnahmen geben.

Für alle diese Bedrohungen gibt es klare Antwortmöglichkeiten – teils als frische High-tech-Waffen, teils als kampferfahrene Militärpolizisten und Nationalgardisten, teils als auch über weite Entfernungen voll mobil einsetzbare Armee-Einheiten der frisch umgerüsteten Luftlandetruppen, aber auch die sog. Kosmos- und Luftstreitkräfte und die „gewöhnlichen“ Armee-Einheiten sind „fit for fighting“.

Alle diese Einheiten und Waffensysteme sind in regelmäßigen Manövern, Erprobungen und Weiterentwicklungen befindlich, auf einem soliden, kontinuierlichen Weg. Dieses System ist aufgebaut, wird regelmäßig kontrolliert und funktioniert immer besser (wenn auch noch nicht perfekt).

b) Rußland hat bisher schon genug Vorschläge für die Weiterführung oder den Neuansatz eines INF-Vertrages unter Einbeziehung aller relevanten Staaten, für die Fortführung des 2021 auslaufenden Abkommens über die Begrenzung der Strategischen Rüstungen und viele viele andere internationale Regelungen (zu Syrien, Libyen usw.) gemacht – nun ist erstmal „Sendepause“.

Die Tür wurde nun sanft, aber deutlich geschlossen, und man wartet nun darauf, daß die entsprechenden Partner „reifen und dann wieder anklopfen“.
Ein absolutes Novum in der russischen Außenpolitik.

c) Alle völkerrechtswidrigen (weil mit hahnebüchenen „Begründungen“ versehenen) Sanktionen des Westens gegen Rußland haben nicht den gewünschten Erfolg gebracht – das Land ist weder politisch zusammengebrochen, noch ist die Wirtschaft ins Stottern gekommen; nicht mal der MIK hat seine internationalen Waffenexport-Positionen reduzieren müssen – genau im Gegenteil, wie die IDEX dieser Tage bewies.
Es wurde eine Importablösungspolitik ohnegleichen angeschoben, die zwar noch nicht voll wirksam geworden ist – dafür sorgt die 5. Kolonne des Westens -, aber die den Anteil an importierten Komponenten deutlich gesenkt hat und zielstrebig weitergeführt wird.
Und es ist zu einer klaren Belebung wichtiger russischer Industriezweige (Landmaschinenbau, Energiemaschinenbau u.a.) sowie der Landwirtschaft gekommen.

d) Militärisch wurde eine klare Position bezogen. Putin hat ganz deutlich erklärt, daß im Falle eines beliebigen Angriffs der Nato auf Rußland nicht nur die daran beteiligten Angriffswaffen-Stellungen, sondern sofort auch die Kommandostellen bis ganz nach oben (sprich bis zum Pentagon und dessen „Außenstellen“) mit einem Gegenschlag belegt werden.
Die entsprechenden Hyperschall-Waffen ermöglichen dies in vergleichbarer Flug-Zeit, d.h. ca. 10 min von Westeuropa/Baltikum bis Moskau, und auch ca. 10 min von den russischen U-Booten im Ozean bis nach Washington.

e) Die Widersprüche innerhalb des Westens, zwischen den VSA und der EU, sowie international (Handelskrieg mit China usw.) führen dazu, daß die russische Politik der Dedollarisierung immer weiter um sich greifen wird, mit der Konsequenz, daß irgendwann die Druckerpresse für das grüne Buntpapier nicht mehr ununterbrochen laufen kann.
Und vieles nicht mehr finanzierbar sein wird, worauf sich die Macht der VSA heute noch gründet: die ca. 800 Stützpunkte weltweit, die „großzügigen“ Finanzierungen der NGOs und NKOs, die Höchstbezahlungen ausländischer Fachleute, mit der diese seit Jahrzehnten kontinuierlich weltweit abgeworben werden (gockele „Brain drain“) u.v.a.m.
Ebenso wird langsam aber sicher die dominierende Stellung der VSA-Banken ins Wanken geraten usw.
Rußland hat beschlossen, all dies abzuwarten und seine ruhige, gelassene Politik der langsamen Veränderungen fortzusetzen.

Alle genannten Punkte ermöglichen es nun der russischen Führung, sich voll auf die Aufgaben im Inland zu konzentrieren.
Wovor die 5. Kolonne des Westens schon kräftig Bammel hat.

Einen großen Teil von den Aufgaben hat Putin in seiner Rede an die Bundesversammlung konkret als Aufträge für die Regierung, die Zentralbank und alle Beamten formuliert: Steuererleichterungen für Kinderreiche und Familien, für behinderte Kinder, für Bildung, Forschung u.v.a.m.
Und wer da nicht spurt, ist seine Position schneller los als ihm lieb ist.
Ebenso diejenigen, die bis zum August dieses Jahres ihre Konten und Vermögen im Westen nicht aufgelöst haben: sie werden nach und nach aus ihren Positionen entfernt werden.
Ein anderer Teil wird bereits seit Jahren in zäher stiller Kleinarbeit durchgezogen: der Kampf gegen Korruption und Vorteilsnahme auf allen Ebenen.
Und eine weitere Komponente wollen wir nicht vergessen: das ist die Politik der Ermöglichung der Rückführung des im Ausland „geparkten“ Kapitals für die russischen Oligarchen-Darsteller.
– – – –

Gut, ein Löffelchen Pech muß ich noch in den Honigtopf werfen, denn nach wie vor ist das „System Putin“ noch auf dem Trip, der technologischen Zivilisation hinterher zu rennen: da werden noch Aufgaben für Gentechnik, Chemie/neue Materialien und andere Fehlentwicklungen gestellt.
Zwar hat man nun erkannt, daß Rußland seit vielen Jahren sein Müllproblem vor sich her schiebt, aber statt gleich daraus den Schritt nach vorn in die Kreislaufwirtschaft zu gehen, wird erstmal nach neuen Müllhalden und Müllverbrennungsanlagen gerufen.

Da hat sich die Erkenntnis, daß alles dies ein Irrweg ist, noch nicht durchgesetzt – leider.


1 Kommentar

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: