bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Mozart / Adagio und Fuge in c-moll für Streicher / ha, auch transskribiert für Orgel

Mozart / Adagio und Fuge in c-moll für Streicher / ha, auch transskribiert für Orgel

Streichorchester kann die Introduktion schöner wiedergeben. Orgel strukturiert die Architektur der Fuge imposanter. Wenn ich frei wählen könnte, würde ich mir die Introduktion von Streichern spielen lassen, um dann das Heft für die Fuge der Orgel zu übergeben.

.

Das Original, für Orchester geschrieben, hier wiedergegeben  mit den Berlinern und Karajan.

.

Besser gefällt mir, was die Junge Kammerphilharmonie Rhein-Neckar mit Thomas Kalb macht. Da ist mehr mehr Liebe zum Detail, mehr Tanz, mehr Leben.

.

Transkription für grosse Orgel, leider nur der Anfang der Introduktion, so richtig interessant würde es in der Fuge, der Ueberirdischen:

Ich hoffe, dass mir Universal Edition kein Stricklein dreht, von wegen Copyright. Ist ja nur eine Seite, um einen kleinen Eindruck zu gewinnen davon, was der Organist abzulesen hat.

.

Nun also von der Orgel gespielt die Transskription von Marcel Dupre (mein Blödprogramm hat kein Aigue). Dupre war Virtuose der obersten Weltklasse. Entsprechend ist seine Transskription der Fuge eigentlich nicht spielbar, nämlich unsäglich schwierig. Der Organist Helmut Schroeder meistert es. Leise neidisch lausche ich.

Die Schuke-Orgel ist sehr gross, die Kathedrale hat immensen Nachhall. Das Instrument hat Ueberreste der Brutalo-Orgeln aus der Mitte des letzten Jahrhunderts, hat jedoch auch Obertonreichtum alter Instrumente sowie die Möglichkeit, romantische Klänge zu produzieren.

Die Fuge kommt allgewaltig daher. Dem langen Nachhall geschuldet ist das Klangbild nicht durchsichtig, viele Details gehen verloren.

.

.

Was unser sagenhafter Bruder Wolfgang Amadeus hier als Fuge kreierte, haut mich vom Stuhl. Bach’sche Architektur. Romantische Anflüge eingewoben. Harmonische Wendungen, seiner Zeit weit voraus, unmöglich damals. Und das Gesamte respekteinflössend und Haare zu Berge stehen lassend majestätisch, wenn auf der Orgel zelebriert.

.

Musste mal wieder sein, so’n musikalischer Einwurf.

Herzensgruss in die gute Runde vom

Thom Ram, 23.01.07

.

Ach, und weil es so umwerfend gut tut, gleich noch die Fantasie und Fuge in f-moll, sehr lebendig gespielt und erst noch auf einer tollen Orgel. Mannmann, das nenne ich Musik.

.

.

 

 

 

 


3 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  2. eckehardnyk sagt:

    Lieber Ram, deine Aufteilung Intro-Kalb, Fuge-Schroeder geht von mir aus in Ordnung. Sternfähren“imprägnanten“ sind mitvergnügt. Ich sage Dank.

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Ecki 21:02

    Dass die grosse Arschidektur bis zu unseren Mitimprägnanten gedrungen sind, freut mich Gans besonders, lach. Was ich so gerne mal mit einem Bach und Mozart einen kleinen Wach- oder Schlummertrunk-Treff hätte. Nicht zu reden von Göte. Mich verdächtig machend, gehört auch ein gewisser Oesterreicher in die Kreise derer, die ich verd gerne mal Aug Aug hätte.

    Und immer dann, wenn mir solch Wunsch aufsteigt, nehme ich mich bei der Nase, und die ist lange genug, um genommen zu werden, und ich sage mir: Nutze das, was hier jetzt zu nutzen ist. Pflege die Kontakte, die heute möglich sind.
    Es ist so saumässig blöd, sich vorhalten zu müssen: Oh hätte ich den (längst verstorbenen) Papa doch dies und das gefragt.
    Also.
    Das hier und jetzt Mögliche nutzen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: