bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wunder 7 / Meteörchen an die Birne

Wunder 7 / Meteörchen an die Birne

Vorgestern höckelte ich am Strand, betrachtete die grosse Natur und versank in Gedanken.

Zack!

Etwas Hartes, etwas wie ein Stein, ich sah es zu spät um auszuweichen, doch sah ich es in der Millisekunde vor dem Aufschlag anrauschen, etwas knallte mir an den Schädel, von schräg rechts oben, und verpasste mir eine mittelmässig schmerzende kleine Platzwunde, beim Haaransatz.

Unmöglich!

Unmöglich, denn in dem Sektor, aus dem „es“ gekommen war, da war lediglich Agus (7) am Rumplantschen, und der schmeisst nie Steine, und schon gar nicht auf Menschen, und schon gar gar nicht auf mich. Sicherheitshalber rief ich, scherzend, he, da hast du gut getroffen. Er machte Kartoffelaugen, wusste nicht, wovon ich sprach.

Ich verfiel ins Grübeln. Gibt es neuerdings Steine schmeissende Meerestiere? Kam er vom Fels runter? Unmöglich, der Fels war in meinem Rücken. Restchen eines Meteors gar? Blöde Idee. Seltsam seltsam.

Ein inneres Lichtlein glühte auf, ein Freundliches, und es schickte mir eine kleine Botschaft, nämlich die Frage:

„Woran hattest du gedacht, bevor der Stein kam?“

?????

Tatsächlich hatte ich vor dem Knall ein paar Gedankenschlaufen der abzulehnend primitiven Art getätigt.

Schön. Es war eine Mahnung, mit verkappter Warnung.

Wer hatte den Stein materialisiert? Mein guter Schutzengel? Mein hohes Selbst?

Ich weiss doch, dass verwerfliche Gedanken zu lassen sind, dass Gedanken zu pflegen sind, welche dorthin führen, wo ich hin will.

Dumm von mir.

Danke, Steinschmeisser, für’s Aufwecken!

Thom Ram, 16.10.06

.

.

 


17 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. chaukeedaar sagt:

    Bei dir ist halt immer mit Allem zu rechnen, he, he, bei allen anderen hätte mich die Geschichte erstaunt 😀

    Gefällt mir

  3. klauspeterkostag sagt:

    Lieber Thomram,

    ich las heute bei http://www.alles-schallundrauch.blogspot.com seinen Artikel über die Durchsuchung der Saudiarabischen Botschaft in Istanbul. Darin ist enthalten ein Link, den anzuschauen er abrät, dringend! Ich habe heute einen Schlag gegen meinen Kopf empfunden,nachhaltig für mein weiteres Leben. Und nun weiss ich, warum es nicht nur gut, sondern notwendig ist, Blogs wie den Deinen und den alles-schallundrauch.com zu lesen. Die Frage ist nur, wann Bellincat und Donald Trump den Tatort von der saudischen Botschaft weg und in den Kreml hin verlegt haben werden.

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    Chaukee 19:46

    Einschmeichler du, bald auch Alter. Vergebliche Liebesmüh‘, ich steh nun ma nüschd auf Mann.
    LoL.

    Ich weiss nicht. Bin ich erstaunt oder nicht? Freund, immer mehr ist es mir sowohl als auch. Etwas in mir staunt. Etwas in mir findet es ganz selbstverständlich natürlich, was da geschehen ist.

    Gefällt 1 Person

  5. Thom Ram sagt:

    Klaus Peter 19:58

    Es sei wichtig, Schall und Rauch oder und bb und Aehnliche zu lesen. Dem pflichte ich bei, doch schraube ich runter mein bb entschieden.
    Ich bin nicht Forscher wie Ganser oder Wisnewski, nicht wie Haverbeck oder Mahler.
    Ich bin Sammler von Forschungsergebnissen, und ich verbreite sie, sie kommentierend.

    Danke für deinen Einwurf.
    Also wenn ein KKnsulat polizeilich gestürmt wird, dann ist das ein Beben von Bedeutung.

    Türken machen sowas. Wäre der Mann in der Saudi Botschaft in einem der DACH Länder verschwunden geworden, nie nimmer wären die Botschaften behausdurchsucht worden. Man hätte Botschaften geschrieben und sich besorgt gezeigt. Höchstens.

    Was Trump nun draus macht, ich komm damit noch nicht klar. Der ist wohl zu wenig informiert und äussert sich vorschnell. Twitterkrankheit.

    Gefällt mir

  6. enoon sagt:

    Wie schön, wenn das treffende Meteörchen, in weiser Selbstreflexion, als solches erkannt wird.
    Manch einer brauch ein Bömbchen mit Zeitzünder im Inneren, um zu erkennen dass sich nicht immer alles nur um die Anderen und ihr tun, ihre Bedürfnisse Wünsche und Absichten dreht. Schwere Lektion, im „Service for Other“ Lebens-Modus, die Aufmerksamkeit in einem Maximum auf sich selbst zu richten, ohne dabei egoistisch zu sein. Das realisiert man erst, in Unkenntnis der eigenen seelischen Identität, wenn es wirklich ernst wird… will sagen, wenn es um das eigene Leben und/oder Tod geht.

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    enoon 21:50

    Dein Kommentar ist so gut, dass ich mich äääh ermannt habe, deine Dass und Das Ohr to Graf isch richtig zu machen.

    ….Rest meines Kommentars gelöscht. Ueberflüssig und möglicherweise verletzend. Ich bitte um Verzeihung….

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    enoon

    Um klar zu werten:

    ***Schwere Lektion, im „Service for Other“ Lebens-Modus, die Aufmerksamkeit in einem Maximum auf sich selbst zu richten, ohne dabei egoistisch zu sein. ***

    halte ich für eine unser einer Kernthemen.

    Gefällt mir

  9. makieken sagt:

    Hatte im zarten Grundschulalter mal eine ganz liebe Brieffreundin. Leider war ihre Rechtschreibung äußerst mangelhaft, so dass ich ihr den Freundschaftsdienst erwies, die Fehler in ihren Briefen zu korrigieren und retour zu schicken. Weiß bis heute nicht, warum sie irgendwann nicht mehr schrieb. Hmm…

    Gefällt 2 Personen

  10. enoon sagt:

    Hinweisend auf meine Unzulänglichkeiten und um ihrer hier weiterführend gerecht zu werden…
    muss es richtig heißen „Service to Others“, statt „Service for Other“!
    WICHT-ICH war und ist (mir) der Inhalt, die Aussage meines Kommentars. Sofern keine groben Missverständnisse durch meine Fehler auftreten, sollte man(n) und frau mir verzeihen können.

    Gefällt 2 Personen

  11. Vielleicht muss NOCH ein „Steinchen fallen

    und jemand auf die Birne knallen“ ?

    Wär „kleinlich-Denken“ dadurch WEG –

    hätt´s klar ERFÜLLT doch seinen „Zweck“ .

    😉 

    ———-

    Heute bei FB > (wieder mal) ein „gelungener“ Beitrag von Ralph Eagle:

    „cogito, ergo sum.“
    sagen die, die sich für gebildet halten.

    „cogito, ergo NON sum.“
    sagen die Weisen.

    Oder noch präziser:

    Wenn ich zuviel denke, falle ich aus meinem ICH BIN heraus.

    Ich verliere die Verbindung zu meinen Herzgefühlen und damit auch zu Quelle allen Wissens und der Weisheit. Weil das Denken die laute Arbeit der EGO-Maschine ist. Wenn man sich das SELBST DENKEN von seinem EGO abnehmen lässt.
    Wenn das EGO für einen denkt.

    Der (EGO-)Gebildete denkt nur, der Weise bringt Denken und Fühlen in Einklang.
    Der Weise läßt sich weder vom EGO noch von der Gesellschaft, Religion, Politik, …. das Denken abnehmen, einschränken und vorschreiben schon gar nicht.

    Weisheit kann man nur durch Fühlen gewinnen, nicht durch Denken allein. Wenn man mit der Quelle verbunden ist, dann kommen Gedanken in einem auf, die man gar nicht selber gedacht hat. Aber solche Gedanken sind sehr leise und nicht zu hören, wenn dem EGO erlaubt wird, ständig vor sich hinzuplappern…

    Gefällt mir

  12. *MR* sagt:

    Auch ein *Steinchen* ???
    Oh … „dringend NOT-wendig“ … ?!?
    Drewermann zu Jesus und Papst Franziskus

    Gefällt 1 Person

  13. Gravitant sagt:

    Das Richten der Toten ist das Aufrufen all derer,
    deren Lebenskraft stillgelegt ist.
    Sie werden eine Chance erhalten,
    ihre Fehler gutzumachen.
    Oder in den Zustand der Dumpfheit zurückkehren.

    Neue Zeiten und neue Gedanken werden herrschen.
    Das Buch der Offenbarung sagt:“Jesus kommt.“
    Fortschritte auf allen Ebenen.

    Gefällt mir

  14. Kunterbunt sagt:

    enoon
    16/10/2018 um 21:50 – Initialzündung Fokus

    Ich zweifle シ, ob ein Wesen, welches im ‚Service to Others‘ hier inkarniert ist,
    „die Aufmerksamkeit in einem Maximum auf sich selbst richtet“ ❊
    Die Per-Son ist dann einfach „Mittel zum Zweck“,
    der eigene Ton Aussaat – statt Selbstzweck ❊
    Zweifelsohne setzt so eine Mission Selbst-Liebe voraus ❊
    Eg●ismus und Selbst✺Liebe sind Schwingungen unterschiedlicher ♫ Frequenz, Qualität (Q), Ausrichtung und Wirkung ❊
    Motivation ↔ Fokus, Empfänger ↔ Q Empfang, Sender ↔ Q Sendung, Aussaat ↔ Q Wirkung sind anders geartet.

    Liebe Grüsse an dich ❊

    Gefällt mir

  15. Schönes Geschichtlein. Nur dann nachfolgend ging mir die Himmelslaune wieder irdisch ab in Anbetracht menschlicher Beschränkungen, bitte dahero noch ein Aufweck-Steinchen Richtung Zitat: „man(n) und frau“ hinterzuschicken

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Ach, Jermain, leicht folgen kann ich dir.

    Nicht wegen Kommentaren hier, vielmehr habe ich es mir der Stunde angetan, über die Bayern Wahlen, über den Familiennachzug und über Natotruppenverschiebungen in Osteuropa nicht nur nachzudenken, sondern auch einschlägige Beiträge zu lesen.

    Meinen frohen Mut zu nähren ist tägliche Pflicht und Kür in Einem.

    Den Istzustand zu akzeptieren – was bleibt uns anderes übrig. Und das anzustreben, was wir wollen, das ist unsere Aufgabe.

    Wenn ich in DACH einreise, ist Passkontrolle. Mit hoch wahrscheinlichem Wegsperren. Wenn goldene Fachkraft einreist, wird sie per Bus ab Flugzeug abgeholt.
    80% der Bayern sind so töricht, zur Urne zu gehen, und statt wenigstens leer einzulegen eine andere part Ei zu wählen. Sind ja im Tiefschlaf wie biedere Schweizer. Hatten doch zwei Kriege, müssten weniger naiv sein. Sind sie aber, naiv.
    Die Presse in der Tschechei meldet mit keinem Wort, dass NATO durchrauscht. Bitteschön. Fremde Truppen fahren gemütlich durchs Land. Polizeilich geschützt natürlich.
    Immer noch funzt es. Warum? Weil 99% mitmachen. Vom Soldaten ¨über den Polizisten bis zum Türwart von Waffenschmieden.

    Gefällt mir

  17. Thom Ram sagt:

    Lieber Jermain,

    ich visualisiere ein nächstes Meteörchen oder so und werde hier schnell davon berichten. Versprochen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: