bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „Von Assad unterdrückte“ Syrer zum „Giftgasanschlag“

„Von Assad unterdrückte“ Syrer zum „Giftgasanschlag“

Direkt zur Sache. Die nachfolgenden Uebersetzungen stehen ursprünglich in RT.

.

Einwohner der syrischen Hauptstadt Damaskus reagierten am Mittwoch auf die Drohungen des US-Präsidenten Donald Trump, wegen eines angeblichen Giftgas-Einsatzes Raketen auf Syrien abfeuern zu wollen. Sie zeigen sich wenig beeindruckt und halten die ganze Story um den vermeintlichen Angriff für erfunden.

Immer wieder beteuern westliche Politiker, dass der syrische Präsident Assad sein Volk „unterdrücken und abschlachten“ würde, und man den Menschen deshalb helfen müsse. Eine Straßen-Befragung von Syrern zeigt allerdings ein anderes Bild. Sie unterstützen ihren Präsidenten und halten die USA, ihre Verbündeten und die von ihnen unterstützten Terroristen für die Aggressoren. Dass die syrische Armee Giftgas eingesetzt habe, glaubt hier keiner. Ein Mann sagte, die Vereinigten Staaten suchten nach einem Vorwand, um einen Konflikt auf syrischem Gebiet zu beginnen.

„Wir haben uns daran gewöhnt, wie wir uns in den letzten Jahren an den Krieg, Zusammenstöße und andere mögliche Bedrohungen gewöhnt haben“, fuhr er fort. „Die amerikanischen Drohungen und Anschuldigungen, dass Syrien chemische Waffen einsetzt, sind auf ihr Versagen und ihre Schwäche zurückzuführen. Sie gerieten in Panik, da die syrische Armee gewann und das syrische Volk als eine Hand vereint ist und widerstandsfähig.“

Ein anderer Bewohner fragte, warum die „Helfer“ denn keine Symptome beziehungsweise Schäden durch das angebliche Giftgas erlitten hätten, als sie die Opfer berührten und wuschen? Hatte sich das Gas einfach in Luft aufgelöst?

Auch ein anderer zeigt sich wenig beeindruckt: „Das stärkt unsere Macht und Entschlossenheit. Seit unsere syrische Armee den Terrorismus besiegt hat, wollen die Amerikaner nun einen Angriff starten, um den Terroristen zu helfen, aber sie werden es nicht schaffen. Die syrische Armee ist seit acht Jahren im Krieg, wir sind es gewohnt. Wir haben uns angepasst und unsere Entschlossenheit gesteigert. Unsere Belastbarkeit und Kraft sind gestiegen, wir sind es gewohnt. Sie können nichts tun, sie können uns bedrohen, soviel sie wollen, aber sie werden es nicht schaffen.“

Ein anderer fragte: „Ist es möglich, dass die chemische Waffe nur auf Frauen und Kinder abzielte? Sie entfernten die Körper von Frauen und Kindern, ohne Masken oder Helme zu tragen, und ihnen ist nichts passiert. Was ist mit der Luft und dem Wind? Hätte es dann nicht auch die Armee erreicht? Und die Nachbarschaft hinter Duma? Chemisches Gas breitet sich durch den Wind aus.“

Am Samstag behaupteten die berüchtigten „Weißhelme“, dass am 7. April chemisch gefüllte Munition über Duma abgeworfen wurde, was zum Tod von bis zu 70 Menschen geführt hätte. Das russische Verteidigungsministerium hat die Behauptungen als „Fabrikation“ bezeichnet.

„Oder ist das Gas einfach aus der Luft verschwunden?“, fragt ein weiterer Syrer. „Dies ist das Ergebnis ihres Scheiterns und ihrer Schwäche. Syrien ist widerstandsfähig und siegreich durch sein Volk, seinen Präsidenten, seine Entschlossenheit und seinen Willen.“

 

Unke würde sagen: Jaja, schön und gut, doch wahrscheinlich hat RT 50 Interviews gemacht, und 45 der Interviewten zeigten sich überzeugt von der Echtheit des propagierten Anschlages. Zudem waren sie deprimiert und ängstlich.

Denke so, wer so denken will.

Ich sage:

Welch gesundes Selbstbewusstsein. Welch gesunde Stärke. Welch gesundes Gemeinschaftsgefühl. Wenn ich vergleiche mit gewissen konsum – und blödspielspielverblödeten Antikulturen…ich verrate nicht, welche ich meine…dann, ja, dann steigt hoch das Gemisch von Betrübnis über die Einen und Freude über die Anderen.

Thom Ram, 12.04.06

.

.

 


6 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Vielleicht ist es angebracht, hier an eine TASS-Meldung vom 16. August 2017 zu erinnern, worin über eine Pressekonferenz des Stellvertreters des Außenministers der SAR Fejsal Mikdad berichtet wird, auf der Beweise vorgelegt wurden, daß in den Waffenlagern der Terroristen sowohl in Aleppo als auch in den östlichen Vorstädten von Damaskus Reizgas-Granaten mit CS und CN gefunden wurden, hergestellt von den Firmen „Federal Laboratories“ (VSA) und „Cherming Defence UK“ und „NonLethal Technologies“ (VSA). Beide Gase sind nur zum Einsatz bei Massenunruhen zugelassen, für militärischen Anwendungen sind sie verboten. (Quelle: http://tass.ru/mezhdunarodnaya-panorama/4485592)
    Das Ganze hat also schon „Tradition“…

    Gefällt 1 Person

  2. ALTRUIST sagt:

    luckyhans
    13/04/2018 um 04:53

    Alles mit Gas scheint Tradition zu haben ……

    Gefällt 1 Person

  3. paulchen sagt:

    Gas ist doch super für FalseFlag geeignet, man kann und muß nichts auf dem Film haben.
    Nur Schauspieler. Die Massenschmierzettel machen das nötige.
    Noch besser sind mit Handy gefilmte An-Schläge…
    Das vermittelt immer den Eindruck eines „zuflällig vor Ort“ gewesenen Zufalls-Youtuber…
    (Wo ist eigentlich mein Gasfeuerzeug…)

    Gefällt 3 Personen

  4. palina sagt:

    mal sehen ob er demnächst auch Hetzefrei bekommt, wie der Volkslehrer.

    „Unter Falscher Flagge“: Professor Günter Meyer zu angeblichem Giftgas in Syrien
    „Wir haben schon eine ganze Reihe von solchen Fällen gehabt, wo von den Oppositionellen unter Falscher Flagge agiert worden ist.“ Im ARD-Mittagsmagazin konnte Professor Günter Meyer kurz Klartext zu den erneuten Giftgas-Anschuldigungen in Syrien reden. Der Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt (ZEFAW) an der Universität Mainz: „Hauptzielsetzung der Weißhelme ist es, solche Bilder zu instrumentalisieren.“ Ein kleiner Video-Schnipsel aus der ARD.

    Gefällt 1 Person

  5. palina sagt:

    hier noch ein Statement von Michael Lüders
    Drohender US-Militärschlag auf Syrien – Auf dem Weg zum Dritten Weltkrieg?! – Dr. Michael Lüders

    Gefällt mir

  6. Birgit sagt:

    Ach ja, ob ich das nochmal lerne? Einfach ruhig bleiben und darauf vertrauen, das wirklich alles gut wird?

    2 Tage lang habe ich Angst geschoben bis ich Entwarnungen las….dabei beschäftigte mich auch der Gedanke, dass ich noch vor Kurzem einer Nachbarin erzählte, dass Trump in Wirklichkeit so richtig aufräumt – und dann dieser Tweet….so’n Mist, doch etwas Falsches gesagt?!
    Von den Relativierungen (und damit Entwarnung) erfuhr ich erst später…
    Soweit ich weiß haben die Verhaftungen begonnen und es könnte ja möglich sein, dass die „Mächtigen“ doch noch Trump zu etwas gezwungen hätten….

    Über Fulford (vom 2.4.) bin ich an diesen Link gekommen:
    https://archive.org/stream/D2PeterMunkGeorgeSorosCheneyPaulWolfowitzH.W.BushGWBushJohnKerryClintonSeptember11Attack/D2-Peter-Munk-George%20Soros-Cheney-Paul-Wolfowitz-H.W.Bush-GWBush-John-Kerry-Clinton-September-11-Attack_djvu.txt

    Vielen, vielen DANK

    ALLES LIEBE

    Birgit

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: