bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Billag Initiative bachab / pssst, nicht weitersagen: „Heil dir Helvetia, hast noch der Lügen ja…“

Billag Initiative bachab / pssst, nicht weitersagen: „Heil dir Helvetia, hast noch der Lügen ja…“

Wie dankbar bin ich meiner neuerdings lieblings leck Türe „Blick“. Liebling Blick tut kund treuherzig, was Herr SRG-Generaldirektor Gilles Marchand (56) an Einsichten und wichtigen Versprechungen geäussert habe.

SRG wolle sparen. Wie soll das gehen? Da ist eine Zwangsgebühr. Zahlt SRG das Ersparte den zwangsgebührten Bürgern zurück? Oder wie? Zudem. SRG wolle 100 Millionen sparen, welche, richtig durchgerechnet, schmelzen auf 30 Millionen, bei einem lächerlichen Büdschet von

1’600’000’000

als das sind 1,6 Milliarden,

ich glaub es nicht, aber allerorten steht es so, 1,6 Milliarden / Jahr; Weiss heutiger Mensch überhaupt noch, was eine Milliarde ist, da von Billionenschulden der Staaten geredet wird? Alles locker hocker. 1,6 Milliarden, klar hab ich in der Tasche

also Sparwille in Prozenten ausgedrückt, so mein Althirni richtig noch funzen sollte, runde 2%.

Ach, die anderen vier Punkte, tief greifender Einsicht erspringender Aenderungen zu erwähnen erspare ich meiner Fingertippelei. Nachzulesen hier.

Stopp! Nein! Den Höhepunkt will ich vorausnehmen. Toll, Leute, toll, freuet euch! Besserung in Sicht!! SRG wird Filme nicht mehr von Werbung unterbrechen lassen!!!

Ich falle vom Stuhl.

Natürlich nervt Werbung in einem guten Film. Natürlich ist diese Veränderung üüüberfällig. Aber sie hat mit dem Thema nichts zu tun, einfach null rein nichts. Sie ist Leckerei an Körperstelle der Neinstimmer, welcher zum Exkrementieren gedacht ist.  Sie ist haargenau das: Brot und Schpiili fürs Bääähschafvolk. Ich krieg mich nicht mehr ein. Dass es den Initiatoren um verdammt Wichtiges gegangen ist, das erreicht einen SRG Chef nicht, oder es erreicht ihn, und er tut so, als habe es ihn nicht erreicht.

Dass es um zwei gänzlich andere Punkte geht, das scheint Herr SRG-Generaldirektor Gilles Marchand plus  3/4 der Schweizer übersehen zu haben.

Der kleine Punkt: Billag ist eine Zwangsgebühr. Wer Zwangsgebühr für nicht in Anspruch Genommenes für normal, gottgegeben, gut, ethisch vertretbar hält, den schicke ich kommentarlos in den Kindergarten.

Der grosse Punkt: Nicht jeder will ein bisschen Wahrheit, durchsetzt mit Verdrehungen bis hin zu glatten Lügen über das Weltgeschehen ins Haus gepisst bekommen. Sollte eigentlich einleuchten?

Es ist wirklich schier nicht zu fassen, in welch Scheinwelten sich Medienschaffende und deren Unsinn Konsumierende sich bewegen. Putin sehr böse, Trump dumm und ein bisschen böse, Assad ziemlich sehr böse, Merkel sehr lieb, weil sie immer nichts sagen, wenn sie Mund brauchen, und weil sie Frau, EU gut, aber für Schweiz nicht gut, Schweiz echte  Demokratie, sieht man ja daran, dass es Abstimmungen gibt, Täuschland ein bisschen weniger Demokratie, aber eigentlich Demokratie natürlich auch, Gottharddtunnelzeremonie war so wunderbar, weil so lustig, Hitler war böse, Israel ist gut, ist gut, weil von Ueberlebenden von Ermordeten bewohnt, you den waren schon immer arme Verfolgte, warum sie es waren, ist nicht so klar aber auch nicht so wichtig, Iran ist böse, weil er Israel nicht so gut findet, Saudis sind gut, denn die haben Oel und sind mit den lieben US befreundet, US ist Rettung der Welt, sah man schon in Vietnam, dafür müssen sie mehr Militär machen als der Rest der Welt, das ist klar………..ach du gute heile Zwergenwelt Schweiz.

.

Thom Ram, 05.03.06, für Gartenzwergliebhaber immer noch 2018

.

Und weil es so schön war und wahr, hier nochmal der Link.

.

Und weil es mir keine Ruhe lässt, eine kleine Rechnung.

Die SRG beschäftige 6000 Leute. Geben wir denen mal einen schönen Schweizerlohn in Höhe von 100’000/Jahr. Die Leute kosten die Essergeh Gesellschaft somit 100’000×6000=600Millionen. Stattlicher Betrag. Nun hat die SRG zur Verfügung eine Milliarde, das sind 1’000’000’000, mehr. Klar, für Büro, Bleistift und Papier.

Es liegt an der Beschränktheit meines zu kleinen Hirnis. Ich kann mir nicht ausmalen, wozu es 6000 Leute und 1,6 Milliarden braucht, um das zu produzieren, was eine SRG leistet. Was wo wie. 3000 Leute für unnütze Verwaltung? Drei Millionen für Reparaturen von Büroanlagen? 800’000 für neue Kloschüsseln? 2 Millionen für Heliflüge? 90 Millionen für Interviews mit Weltbampiren? Dass schlappe 5 Millionen für den Wahlkampf freigemacht worden sind, ist mir zu Gehör gekommen. Aber 5 Millionen, das ist heute nichts, ist ja nicht mal ein Franken pro Schweizer Schlafschaf. Dass dieses Schaf die Werbung bezahlt hat, das ist der Punkt. Schlafschlafschaf, schlaf weiter, und deine angeschauten Filme werden nicht mehr von wer Bung unterbrochen werden. Welch Schmierentheater.

.

.

 

 


9 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    scheise wird immer erkannt, stinkt ja auch

    dafür gibs pörfjum und lutscher und /oder es bierli … jätz angst beruhigt … tadamm

    JEDOCH nimma lang, bald end von lutscher-stange ..- luise

    Gefällt 1 Person

  3. Vollidiot sagt:

    Solange es Appezeller und Glarner gibt (Uri auch noch) solange hat die Schweiz noch Hoffnung.
    Als Gegengewicht zu BBG (Basel, Bern, Genf).
    Ansonsten sorgt Calvin nach wie vor noch für einen sinnvollen Lebensinhalt.
    Und Steiner meinte, daß gerade die Schweizer die größten Schwierigkeiten hätten die Demokratie zu überwinden.
    Wir hier sehnen uns nach dem Schweizermodell und das ist letzlich gerade hinderlich.
    Wobei ich nicht glaube, daß unsere Grüninnen aus dem Grunde die Volksabstimmung aus ihrem Parteiprogramm gestrichen haben.
    Demokratischer als Grüninnen geht nicht.
    Der „Hausschwamm“ sitzt schon zu tief in DACH. Und wer Ahnung hat weiß, daß dann nur noch der Abriß hilft.

    Gefällt 1 Person

  4. Markus sagt:

    Geiler Beitrag und soooo wahr!

    Keine Unterbrecherwerbung – so ein Scheiss – den zappt man doch heute durch, wo man mit Back-TV Alles auch später anschauen kann, oder mal laufen lässt, was Anderes macht und dann einfach durchzappt. Ich staune schon lange, dass da überhaupt noch Werbung gemacht wird. Denn die wird kaum was nützen. Genau so wie Online-Banner-Werbung, die hat mal eine Firma gestrichen und nicht den geringsten Einbruch erlebt. Die Gehirngewaschenen belügen und betrügen sich auch selber, finden aber immer noch, dass sie die Platzhirsche sind.

    Früher hat mich der Spruch von Kissinger geschockt: Volk ist nur dummes Vieh, dass man….. heute muss ich sagen, so unrecht hat er nicht.

    Gefällt mir

  5. Bettina sagt:

    Die Tage hab ich mal aus Verzweiflung in den Sender ServusTV gezappt und da kam eine Sendung über den Billag, es ging vor allem um Österreich, dort ist ja die Diskussion über den Ausstieg auch grad ganz groß.

    Ich saß da und konnte es gar nicht fassen.
    Man muss es echt gesehen haben, wie die Ticken die Fernsehleute, mir blieb manches mal die Spucke weg.
    https://www.servus.com/de/p/ORF%3A-Parteiisch%2C-teuer-und-%C3%BCberholt%3F/AA-1UBV4KHDS2112/

    Der eine Depp (enschuldigt den verbalen Ausdruck), Wrabetz nennt er sich, der ständig nur von Kundschaft und Werbung und Dreck schwafelt. Es wird ganz deutlich, dass es ihm nur um Schekel geht.
    Dann der Blümel, der viel spricht, aber im Grunde genommen gar nichts aussagt. Er ist zwar nett anzuschaun 🙂 , aber leider ist er wie so viele Politiker einer ohne Seele, labert endlos ohne irgendwas auszusagen.
    Der Herr Bolz (ein deutscher Prof. für Medienzeugs), ein Leuchtturm in dem Zirkus. Alles was er da verlauten lässt, würde ihm hier in D den Job kosten. (echt Sehenswert der Mann), zumindest würde er mit seiner Meinung niemals nicht bei Meischberger eingeladen werden
    Der Kessler überzeugt mich leider nicht, er ist eher gebrieft meiner Meinung nach.

    Schaut es euch an, es ist die Zeit wert.

    Gefällt mir

  6. Richard d. Ä. sagt:

    DIE GUTE NACHRICHT:
    Über 90 Prozent der Deutschen haben sich bei einer Umfrage (ca. 6000 Teilnehmer) gegen Staatsfunk-Zwangsabgabe ausgesprochen.

    DIE RELATIVIERENDE NACHRICHT:
    Es handelt sich um eine Umfrage von RT-Deutsch: https://deutsch.rt.com/inland/66168-rt-leser-haben-%C3%BCber-gez-abgestimmt/

    Bettina 06/03/2018 UM 03:24

    Prof. Norbert Bolz, Professor für Medienwissenschaften an der TU Berlin, gehört zu den wenigen, die sich ihre Meinung zu äußern trauen und das offenbar auch dürfen. Jedenfalls hat er seine Arbeitsstelle noch nicht verloren. Gerade letzte Woche hat er an einer Staatsfernsehen-Gesprächsrunde teilgenommen, ich glaube, es handelte sich um den Sender Phönix. Da vertrat er wiederum als einziger die Meinung des „gesunden Menschenverstandes“, seinen Gesprächspartnern fiel dazu nichts ein.

    Gefällt mir

  7. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  8. mkarazzipuzz sagt:

    Mein lieber Ram,
    du bist ja ein ganz phöser, der seinesgleichen Tellianer und ihre Wegelagerer beschümpft. Auweia… Ich japse gerade nach Luft.
    Und ich Blödmann dachte, die Eidis (Tellis) hätten mehr Hirn, als meine Volksgenossen.
    Eigentlich, lieber Ram, müsste ich verzweifeln, denn ich kann im Gewirr des Dünndarms noch immer nicht das Licht der Welt erkennen. Das ich mich mal so nach einem A-Loch sehnen würde, hätte ich mir nie gedacht.
    Da ist wohl doch niemand, der Hirn herab werfen könnte….. Ist wohl gerade aus.

    Ein wenig deprimiert
    krazzi

    Gefällt mir

  9. Richard d. Ä. sagt:

    NACHTRAG: NORBERT BOLZ

    Richard d. Ä. 06/03/2018 UM 04:36

    Hier die Verbindung zu einer „Phönix-Gesprächsrunde“, in der der TU-Berlin-Professor Norbert Bolz eben auch in den Qualitätsmedien seine Meinung sagt / sagen darf:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: