bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Sandmännchen » Sandmännchen / Zeitgemässer Altweibersommer

Sandmännchen / Zeitgemässer Altweibersommer

.

.

Altweibersommer

Senectutisch femininer Naturzustand ohne Menstruationshintergrund

.

Bossi hat gesagt, ich solle das von einer Mail abschreiben. Die Mail ist vom Rechtobler gekommen. Also ich verstehe wieder nicht, was da lustig sein soll, aber Bossi hat gesagt, ich müsse es nicht verstehen, und er wolle jetzt richtige Bildschirmpause machen und ich solle nicht so viel fragen und er ist in die Küche gegangen und unterwegs hat er gegrunzt und gegorpst.

Trotzdem habe ich Bossi lieb, auch wenn er so knurrig tut.

Viele liebe Grüsse, dein Sandmännchen.

26.10.05 (das war früher 2017)

.

Oh, Bossi hat etwas aus der Küche gebrüllt, er hat gebrüllt, ich solle schreiben, er wünsche allen Arbeitslosen ein schönes Wochenende, und er hat gebrüllt, dass ich das einem Arbeitslosen an jedem Wochentag wünschen könne, wenn ich wolle.

.

.


24 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. rechtobler sagt:

    Nee, lustig ist es wohl nicht, eher traurig, dass mensch heutzutage derart auf ‚political correctness‘ getrimmt wird, dass solche Ausdrücke wie eben ‚Altweibersommer‘ nicht mehr opportun sein könnten 😉
    Nun denn, ich schwinge mich nun auf mein Oldtimer-Motorrad und geniesse den heutigen Altweibersommer-Tag, PC hin oder her 😀
    Habe das Bild mit Bildunterschrift übrigens bei Peter Denk gefunden.

    Gefällt mir

  3. Wolf sagt:

    Vielleicht könnte man sich mit den alten Weibern auf den neutralen Begriff „Seniorensommer“ einigen. Dann hätten die älteren Herren zumindest auch etwas davon. Ich denke jedoch, der ferngesteuerte Fanatismus betrifft eher die jüngere Generation.

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    es fehlen da jedoch die betauten SPINNWEBEN — GIBTS SOWAS BEI MÄNNERN ?? hihihaha

    Gefällt mir

  5. Pieter sagt:

    Also im Kopf gibt’s die ganz bestimmt 🙂
    Aber Spaß beiseite.
    Thema Spinnenweben.
    Ich kann nur eindringlichst davor warnen scheinbare Spinnenweben zu berühren
    Gerade in den letzte schönen Tagen waren verstärkt ganze „Spinnenweben“ Knäuel niederschweben zu sehen.
    Vorsicht, es sind keine Spinnenweben, es sind Polymer Fäden die ganz gezielt von den lieben Fliegern ausgebracht werden.
    Sie dienen als Trägersubstanz für allerlei Bakterien bestimmt zu Versuchen an Mensch und Tier

    Gefällt 1 Person

  6. thom ram sagt:

    Pieter 20:12

    Soweit ich dich kenne, war das nun normalo materiell gemeint. Also verstehe ich richtig? Du siehst in deiner unmittelbaren Umgebung Zeugs, ähnlich dem Gewebe von Spinnen, vermutlich jedoch keineswegs ausgebracht in Form eines schönen Spinnennetzes, sondern Webe mal hier mal dort?

    Gefällt mir

  7. ALTRUIST sagt:

    Der Begriff Altweibersommer muss unbedingt geaendert werden .

    Er ist frauenfeindlich wahrscheinlich auch rassistisch , moeglicher weise sogar voelkisch besetzt .

    Die Claudia Deutschland ist Scheisse Roth sollte sich dazu mal dazu plazieren und den Beheimateten dafuer eine Orientierung geben.

    Ich bin komplett verunsichert .

    Gefällt mir

  8. Pieter sagt:

    Thom
    genau so ist es. Das Patent dazu liegt vor ( beim usanischen Militär ), leider hab ich die Quelle nicht mehr, da ich aus Sicherheitsgründen regelmäßig meine PCs platt mache und neu aufsetze. Diese Fäden sind immer zu beobachten bei schön wetter mit etwas Thermik Auftrieb damit sie sich möglichst lange halten . Wenn mich nicht alles tauscht habe ich gelesen, dass sogar ein Schweizer Institut Analysen vorgenommen hat

    Gefällt mir

  9. Pieter sagt:

    ein wundervoller tag und zu lachen gibt’s auch noch .:-)

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Altrui 20:28

    Ah, endlich hast du mir den Nachweis erbracht, dass du auf der richtigen Seite stehest. Die rote Klaudia ist für mich Referenz, lange habe ich gezögert, das preiszugeben, aber dir, der du den wahren Wahrheiten mir näher zu stehen scheinst, als ich bislang vermutet habe, darf ich es verraten. Mit der Frau an der Warze habe ich lockeren, aber intimen Kontakt. Also geistig inm Team, damit wir uns da nicht etwa Miss Pferd stehlen.

    Ich verrate dir, hier, hinter verschlossener Tür’…
    sogar diese Weise
    hat gewisserweise,
    nicht zu sagen scheise
    ein Problem mit ihrer Kür.

    Weiss wohl nicht, was sie will, die Arme,
    arg verstärkt durch mangelnd Charme,
    schaut sie mal kugelrund,
    mal kriechend wie ein Hund,
    kommt vor, sie sieht sehr böse aus,
    ob es dran liegt, dass ihre Mö. vorm Aus?

    Das nun war von mir einfältig,
    liebe rote Claud, vergib dem dummen schrA,
    denn dummer schrA kann nicht sorgfältig
    scheid unter zwischen Spatz und Krah.

    Oh, ich merke grad, dass ich auf Abwege dumpfer Dumpfheit gerate, drum Schluss hier. Auf! Geradestehen! Aachtung, stehttt! Augen links!
    Frau Roth, melde gehorsamst, Truppe bb komplett. Keine Ausfälle. Besondere Vorkommnisse: Keine. Bitte um Befehle.

    Bah. Die liebe Claudia. Da ist die von der Amadeo Stiftung schon einen Zacken äh besser konsolidiert durch die lieben etwas höher angesiedelten Kabbalisten.

    Mit der möchte ich mal ein volles Jahr zu zweit auf einer kleinen menschenleeren Insel verbringen, ausgestattet mit Feuerzeug und genügend Zigaretten. Es kann sein, dass nur einer übrigbleiben würde. Sie natürlich. Eher unwahrscheinlich, denn ich habe kaum was zu fressen an den Knochen.
    LoL.

    Gefällt 2 Personen

  11. Wolf sagt:

    ALTRUIST 20:28

    Claudia Roth sollte sich erst einmal als Vorbild zeigen und ihren eigenen Namen ändern.
    Der Vorname dieses Menschen ist nicht geschlechtsneutral, d.h. nicht unverbindlich.
    Wenn man jedoch ihrem jetzigen Vornamen Bedeutung beimißt, darf man nicht allzu viel erwarten.
    „Claudia“ geht auf den römischen Beinamen „claudus“ (Lateinisch: hinkend, lahmend) zurück.
    Vielleicht ändert sie ihn deswegen nicht.
    Nomen est omen.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Wolf 21:07

    Einspruch, Euer Ehren.
    Sollte Claudia Roth erkennend fühlen, dass sie in ihrem Naturell im Grundstrome hinkend sei, dann sollte sie zu ihrem Namen „Die Hinkende“ stehen, aufrecht und klar. Mir ist dein Postulat nicht nachvollziehbar.
    „Thomas“ war nun 2000 Jahre assoziiert mit „der Ungläubige“. Ich war Kind. Wir hatten in Schöftland 5 Briefträger. Einer war lustig, fitt, er war der Schnellste und Heiterste. IMMER, AUSNAHMSLOS IMMER, wenn er mich sah, rief er: „Thomas, der Ungläubige!“ Jedesmal, wahr! Und es war heiter, es war ein Hinweis, in Wahrheit von ihm unbewusst gesendet, von mir unbewusst aufgenommen.

    Zurück zu der Runden hinter der vielzitierten Warze.
    Ich habe nichts gegen sie. Ich mag sie sogar. Ich bedaure sie ein wenig. Sie sucht etwas dort, wo sie das, was sie sucht, nicht finden wird. Ich habe es gesehen in kleinen Sequenzen. Sie ist kein schlechter Mensch. Ich bedaure, dass es ihr noch nicht möglich ist, schärfer hinter ihre eigenen Kulissen zu schauen. Sie wäre eine wirkungsreiche Kraft für das Gute, sollte sie sich selbst klarer erkennen.

    Gefällt 1 Person

  13. haluise sagt:

    oh — danke — ziemlich fies die absicht, sie JETZT zur zeit des Altweibersommers zu platzieren … igitiigitigit

    zum glück zerstöre ich nicht mutwillig SPINNWEBEN, die wohnung meiner freundinnen … ich LIEBE SPINNEN

    Gefällt mir

  14. mkarazzipuzz sagt:

    Hi Ram,
    soweit ich mich erinnern kann, hat mir noch niemand einen Maulkorb übergestülpt. Ich habe zwar schon manchmal welche „aufs Maul“ bekommen, doch nie ohne das letzte Wort zu haben.
    Gut, ich bin ja Pensionär und ich kann mir das leisten.
    Bossis Auswahl ist dennoch beachtenswert, denn er kennt wohl die Hintergründe. Mit Spaß hat das wenig zu tun, weshalb Bossi wohl so außer sich war.
    Also beruhige ihn.
    Ich nenne Bürger noch immer Bürger, Friseusen als solche, Altweibersommer ebenso (das hat doch was prosaisches!!) und im Übrigen werde ich wohl doch noch Abschied von meiner geliebten Heimat nehmen.
    Die Beulen, die ich mir bislang schon eingefangen habe, sind mir einfach zu lästig.

    krazzi

    Gefällt mir

  15. mkarazzipuzz sagt:

    Ach so ja noch Eines:
    ich bleibe bei einer grünen Ampel mit zwei Männern Hand in Hand einfach stehen und gehe dann bei gelb oder rot. Denn die grüne Ampel gilt ja nur für Schwule…. Oder??
    Krazzi

    Gefällt mir

  16. haluise sagt:

    haluise
    26/10/2017 um 21:26 … IST DIE ANTWORT AUF …Pieter 26/10/2017 um 20:12

    thom ram
    26/10/2017 um 20:59

    GLÜCKWUNSCH, DU BIST DER GEBORENE DICHTER oder dünner … hahahaha

    thom ram
    26/10/2017 um 21:25

    sicher hatse ne traum/h/a/f/tisierte KINDheit jehabt … wie viele von uns …

    Gefällt mir

  17. Wolf sagt:

    Thom Ram 21:25

    Recht hast Du.
    Ich zweifelte sogar, ob ich nicht noch einen Kommentar nachschicken sollte, mit den ergänzenden Worten:
    „Doch sie ist sich wohl auch dessen nicht bewußt.“
    Hab es schließlich nicht getan, da zuviel Senf den Geschmack verdirbt.

    Ja, die Gutgläubigen sind oft die treuesten Kameraden. So soll der Ausdruck „alter Schwede“ einst entstanden sein.
    Die Roth scheint mir auch so eine alte Schwedin, formuliere ich jetzt mal ganz traditionell.

    Gefällt mir

  18. Nun aber mal ernsthaft zurück zum Thema:

    Senectutisch femininer Naturzustand ohne Menstruationshintergrund (zuerst mal hab ich lauthals gelacht)
    jetzt aber:

    Was issn das fürn verschwurbelter Begriff?
    Und wieso OHNE Monatshintergrund?
    Es ist doch Oktober, oder etwa nicht?

    Also was senectutisch ist, entzieht sich mir in seiner wahren Tiefgründigkeit.
    Und ob das was mit Senegal zu tun haben könnte oder mit einem ECTU-Tisch der Njusteil-Möbelserie wäre zu ergründen.
    Das alles ist ja auch nebensächlich.

    Aber ein *femininer Naturzustand* das ist ja wohl absichtlich diffamierend gemeint.

    *femal* würde völlig ausreichen
    und der/die/das NATUR mit dem Begriff *Zustand* zu verbinden, beschreibt zwar wo es grad hinzugehen scheint,
    nimmt diesem holden Wesen allerdings komplett ihre/seine Würde.

    Und genau da liegt der Pfeffer aufm Hasen:
    Entwürdigung auf der ganzen Linie:

    Wenn ich schon SOMMER lese.. (herzerfrischend hell und leicht)
    Und WEIBER (dito 🙂 )
    Und ALT………..(kommt von altus)

    Drei Begriffe, wie sie schöner kaum klingen können,

    aber, wie überall….in die umgedrehte Reihenfolge gebracht, schon wird Ra ssis Mus draus..
    ja..und dann isses ja kein Wunder, wenn hier beim hinkenden Rotbraun gelandet wird…..

    Plädiere dafür den wunderschönen Altweibersommer beizubehalten, da alter-natief
    mit einem Jungmädchen/jünglings-Herbst ja denkerisch kaum noch einer mitkommt……..

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    Petra

    S gab in der Schweiz die Pro Senectute. Für das Alter. Für die Alten.
    Ich bedaure immer wieder, dass ich meine Lateinbücher längst verschenkt habe. Im Netz ist Latein wo?
    Senectute. Hat was mit alt, als sein, Alter zu tun.

    Gefällt mir

  20. rechtobler sagt:

    @petravonhalden
    Im Original ist geschrieben: „Femininer Naturzustand ohne Menstruationshintergrund?“ Das Sandmännchen hat da wohl Fremdsprachenkenntnisse anbringen wollen 🙂

    Gefällt mir

  21. rechtobler sagt:

    @Thom Ram
    gibt’s immer noch – und recht aktiv, aber ohne mich, bin schliesslich jung geblieben 🙂

    Gefällt mir

  22. Danke thomram für den Wink 🙂
    Ahnte ich es doch , dass das die Tute vom ollen Seneca ……………………..war nur zu faul zum genauen Latrinernachschlag hervorzumholen…….. 🙂

    Gefällt mir

  23. petravonhaldem sagt:

    Ja, lieber @rechtobler,
    Du sagst es.

    Hatte ganz vergessen, dass das ja das Sandmännchen hatte schreiben *dürfen*….

    und dass Du jung geblieben seist, passt sicherlich zu diversen Kommentatores hier gleichermaßen.

    Was mich betrifft, so werde ich mittlerweile sehr gerne alt und älter mit dem Ziel, richtig alt werden zu wollen
    bei und mit anhaltender Zellerneuerung, um weiterhin krabbeln und babbeln zu können.

    Das *wenn ihr nicht werdet wie die Kinder…* muss ja keinesfalls zu Senilität führen, eher zum *Leben in der Gegen-Wart*

    Prima, dass Du es da einfacher hast: bist einfach jung geblieben! Toll!
    Genieß weiter den Altmännersommer..ähhhh…ich meinte selbstredend den herrlichen! Altweibersommer. 🙂

    Gefällt 1 Person

  24. eckehardnyk sagt:

    Allenen ein froh nachgeholt Michaeli und Schimpfwörterfest:
    Altweibersommer. Altherrenabend. Fräulein, Backfisch, Student.
    Frauengefängnis. Mariäempfängnis.
    Mohrenkopf. Zuchthaus. Idiot.
    Eskimo. Lappe. Indianer. Mulatte.
    Indio. Neger und Weib.
    Mohammedaner.
    Kriegsministerium.
    Nacktscanner. Friseus-Asylant.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: