bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Sonnenfinsternis 21.08.05 (2017) / Cobra’s / Portal öffnen

Sonnenfinsternis 21.08.05 (2017) / Cobra’s / Portal öffnen

Leser Werner G. hat mir eine Botschaft zukommen lassen. Ich halte den Inhalt für wahrlich bedenkenswert. Genauer Stellung dazu beziehe ich erst mal nicht; ich lade dich ein, guter Leser, deiner leisen, freundlichen inneren Stimmen zu horchen. Das allerdings empfehle ich heiss.

thom ram, 13.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da Menschen begannen, aufzumerken und bisher ungeahnte Zusammenhänge zu erkennen. 

.

.

Ich schiebe ein (heute ist der 20.August 5 (2017)

Ich ehre die gute Absicht.
Ich mache nicht mit, und ich empfehle, nicht teilzunehmen.

Ich traue uns zu, dass wir ein Portal öffnen.
Ich traue mir nicht zu, mit Sicherheit zu wissen, was wir damit anrichten.

Warum nur fallen mir bei diesem Vorhaben die angekündigten falschen Retter ein?

.

.

„Lieber thom ram,
ist das nachfolgende Mail als Artikel interessant?

Liebe Grüsse, 

Werner G.

Namibia

 .

Liebe Freunde,
im Internet und über E-Mail-Verteilerlisten zirkuliert zurzeit ein Aufruf zu einer Meditation zur Sonnenfinsternis am 21. August 2017.
Falls Ihr beabsichtigt, daran teilzunehmen – oder auch nur als Hintergrundinformation: Bitte lest unbedingt das nachfolgende Mail.
 
Die Idee einer weltweiten Meditation ist grundsätzlich gut.

Sicherlich sind sich auch viele einig, dass die Zustände auf diesem Planeten entsetzlich sind.
Aber die Frage ist: Was ist das Ziel dieser Meditation?

Hierzu heißt es auf der Einladungs-Website als Zitat von „Cobra“: „Wir alle stimmen darin überein, dass der Prozess der planetaren Befreiung zu lange dauert. Dies hier ist unsere Chance, um kollektiv den Prozess zu beschleunigen. Daher nutzen wir die Gelegenheit der Sonnenfinsternis am 21.August 2017, um ein Portal zu erschaffen, durch welches wir unser Bewusstsein vereinigen und das Energiefeld um den Planeten herum erleuchten.“

.
Dazu folgende Fragen
„…der Prozess der planetarischen Befreiung…“: Wer befreit: die Menschheit sich selber oder jemand anders die Menschheit?
„…um ein Portal zu erschaffen, durch welches wir unser Bewusstsein vereinigen und das Energiefeld um den Planeten herum erleuchten.
Was ist ein Portal?
Einfach ausgedrückt, eine Art röhrenförmige Struktur, in der andere Verhältnisse herrschen als in der Umgebung.
Ein Portal dient dazu, etwas von der Erde weg zu befördern oder etwas zu der Erde hin zu befördern.
Was genau soll befördert werden?
Warum müssen wir unser Bewusstsein in einem Portal vereinigen? Dann ist das vereinigte Bewusstsein doch nur lokal, nämlich nur in dem – lokal begrenzen – Portal.
Unser gemeinsames Bewusstsein schafft ein weltweites gemeinsames Feld hoher Schwingung, dafür braucht man kein Portal.
Warum muss man das Energiefeld um den Planeten herum erleuchten? Mit welchem Ziel?
In spirituellen Kreisen weiß man doch, dass es sogenannte „Lichtkräfte“ gibt, die in Wirklichkeit Täuscher und Tarner sind. Sind wir sicher, dass wir die hierdurch nicht anlocken?

.
Nun zu Cobra:
Cobra ist ein Pseudonym.
Hierzu heißt es auf der Seite http://transinformation.net/:
„Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes wird seine Identität zur Zeit noch nicht freigegeben.“

Es gibt zahlreiche Whistleblower und andere Menschen mit spirituellen oder anderen Botschaften, die für die Mächtigen dieser Welt unerwünscht und schädlich sind. Sie aber stehen in der Öffentlichkeit dazu und nehmen eventuelle persönliche Risiken in Kauf.
Warum Cobra nicht?
Was hat er zu befürchten?
Könnte es sein, dass er eine eigene „versteckte Agenda“ hat, in Kontakt mit Außerirdischen steht oder möglicherweise selber ein Außerirdischer im menschlichen Körper ist?
(Die Existenz von Außerirdischen gibt – wenn man genau hinsieht – inzwischen sogar die NASA zu).
Könnte es sein, dass diese versteckte Agenda eine Machtübernahme durch Außerirdische ist, wobei er – ausgesprochen clever – die Unzufriedenheit der Menschen an den aktuellen Zuständen als Vehikel benutzt?
Ist das Ganze vielleicht eine Art Trojanisches Pferd?
Sieh Dir bitte, bitte das an, was Gor, ein aus meiner Sicht sehr kompetenter spiritueller Lehrer, dazu zu sagen hat:

.
WARNUNG vor den und an die Aliens:
https://www.youtube.com/watch?v=-HrPc09jFto&feature=youtu.be

.
Nähere Informationen zu Gor findest Du unter:
http://rassadin.de/

.
Selbst wenn Du seine Aussagen nicht teilst: Außerirdischen den Zutritt zur Erde zu verweigern, kann ja grundsätzlich nicht falsch sein. Das ist der Planet der Menschheit, unserer, und nicht ihrer.

.
Die Menschheit muss sich selber retten!

.
Jede Rettung von außen hat immer ihren, womöglich unermesslichen Preis und lässt uns letztlich in einer Opferrolle verharren.
Was wir brauchen, ist eine Selbstermächtigung als Schöpfer, als Ebenbild Gottes, und dann hauen wir die korrupte, pädophile Gangsterbande selber weg!

.
  
Lieber Freund,
jeder muss für sich selber in seinem Herzen herausfinden, was die Wahrheit ist.
Gib anderen dazu auch die Gelegenheit, indem Du diesen Artikel weiterleitest.
Ich danke Dir.

.

Liebe Grüsse, 

Werner G.

Namibia

.

.

Dasselbe, was ich einleitend geschrieben habe, gilt für den folgenden Text.

.

Gor Rassadin: Warnung vor den und an die Aliens

.

.

.

 


50 Kommentare

  1. Dunja DEHM sagt:

    Naja also Gor Rassadin ist f mich kein gutes Bsp an dem man sich orientieren sollte-mir kam er immer etwas suspekt vor aber habe schon einiges zu ihm gelesen (zB bei Maggie Dörr ein Artikel v seiner Ex der gut u gerne wahr sein kann) u offenbar gehört er selbst zur Gegenseite. Also Vorsicht walten lassen denn wir stehen mitten im Krieg um unsere Energie. Natürl wirds f d Dunklen ungemütl wenn d Menschheit sich f Gutes zus.tut. Möge das Gute in uns allen endl siegen damit wir als Gemeinschaft in Frieden Freiheit Freude Gesundheit u Liebe leben können 😉

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    zu Dunja D um 22:02
    „offenbar gehört er selbst zur Gegenseite“ –
    das sind so etwa meine Gedanken, wenn ich Cobra und ihre Bande oder jene Maggie lese…
    „Also Vorsicht walten lassen“ –
    das sollten wir gegenüber ALLEN…
    Nur ist allgemeines Mißtrauen nicht sehr hilfreich wenn wir „als Gemeinschaft in Frieden Freiheit Freude Gesundheit u Liebe leben“ wollen… 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Wovor haben die Warner alle eigentlich Angst??

    Meiner Meinung nach warnen nur Machthaber vor anderen Machthabern, nachvollziehbarerweise, da es um Macht geht…
    egal wie außer-inner-über-unter-rechts-links-oder-mittel-ERDIG etwas daher kommt.

    Wer in diesem Spiel noch mitspielen will, hat sich entschieden:
    sowohl Angst vor Dunkelheit haben zu wollen als auch vor Licht :)………………………

    Wer aus dem Spiel heraustritt, kann/könnte beschreiben………..statt zu warnen…..

    Nochmal: wovor haben Warner eigentlich Angst?

    Gefällt 1 Person

  4. haluise sagt:

    MEDITATIONEN haben eine enorme ENERGIE, d. h. ALLE BETEILIGTEN bringen ihren einsatz dem meditativen inhalt entsprechend.
    FÜR UNS ALLE und bei COBRA ist es der AUFSTIEG von LADY GAIA und ihren MENSCHEN.
    wem das suspekt ist, lässt es sein.

    es sind ungezählte MENSCHEN ERMORDET WORDEN, die einen LICHTvollen weg propagierten und zielstrebig vorangingen, dass es im HÖCHSTEN masse gefährlich ist für solche MENSCHEN, die immer grösseren ERFOLG auf ihrem weg verzeichnen, dass es legitim UND DRINGEND NOTWENDIG ist, sich schützen.
    Werner G. muss sich nicht schützen wegen seiner fragen …

    WIR schaffen es vielleicht nicht allein, weil die verführung seitens der dunklen mächte bis ins detail über jahrtausende verfeinert wurden, während WIR aus den VÖLKERN VERSTÄRKT ERST SEIT EIN PAAR JAHREN AUFKLÄRUNG E R R I N G E N und das sind – diese „ERWACHTEN“ – relativ wenige, die erstmal eine KRITISCHE MASSE erreichen müssen, die etwa 144 000 ? 100. affen, um die genese des morphischen feldes aktivieren zu können — UND sie wurde auch schon erreicht bei einer MEDITATION, sagt COBRA…

    ICH las von 2 möglicherweise der QUELLE zugeschriebenen EINGRIFFEN::
    – eine WELLE des LICHTES VERURSACHE EINEN QUANTENSPRUNG im MENSCHlichen BEWUSSTSEIN
    – eine 3-tägige verdunkelung des wahrscheinlich gesamten PLANETEN rüttele und schüttele denselben mit kontinentalverschiebungen, POLSPRUNG und vernichtung eines grossen teils der MENSCHHEIT, ausgenommen wahrer CHRISTUS-anhänger

    da käme also die HILFE ebenfalls von aussen und vielleicht enorm schmerzhaft.

    ICH sage: es wird UNS nicht geschenkt. WIR ALLE müssen UNSERE ENTSCHEIDUNGEN in UNS suchen und finden …
    vor bzw zu dem letzten teil des WANDELs, denn der geschieht sicher …

    BIN LUISE Rah’Nea ma

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    zu Haluise um 22:47
    “ UND sie wurde auch schon erreicht bei einer MEDITATION, sagt COBRA…“ –
    sagt Cobra… UND? was sagt es DIR? Und in dir? Müssen uns immer andere sagen, was Sache ist?

    „2 möglicherweise der QUELLE zugeschriebenen EINGRIFFEN“ –
    wären nicht 3 Tage Dunkelheit auch von der finsteren Seite ganz leicht machbar, mit dem Tode vieler Menschen? denn der da kommende dunkle Staub soll ja nach nur einmaligem Eimatmen tödlich sein… woran erinnert mich das nur? Ach ja, richtig: an die sog. schmutzige Bombe, also konventionelle Sprengladungen mit Uran oder anderem strahlendem Material im Mantel…

    „EINEN QUANTENSPRUNG im MENSCHlichen BEWUSSTSEIN“ –
    ein Quantensprung ist die KLEINSTE mögliche Veränderung des energetischen Niveaus… 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Angela sagt:

    Was „Cobra“ betrifft, so hat Steven Black 2014 einen interessanten Artikel aus seiner Sicht und mit viel Recherchen geschrieben.

    https://stevenblack.wordpress.com/2014/05/30/operation-cobra/

    Meditationen haben eine enorme Energie, d. h. ALLE BETEILIGTEN bringen ihren einsatz dem meditativen inhalt entsprechend“ /Zitat haluise.

    Aber wer daran teilnimmt, dessen Energiefeld ist naturgemäß weit offen. Und zwar für ALLES, somit sicher auch für Schwingungen, die nicht erwünscht sind. In erster Linie gibt es bei solch einer Massenmeditation viele Ängste vor der Zukunft , oder Wut/ Ärger auf die angenommenen Verursacher der menschlichen Probleme.

    Wer diesen subtilen Beeinflussungen widerstehen will, muss schon einen hohen Grad an Bewusstheit besitzen und ob das alle, die da mitmachen, haben, wage ich zu bezweifeln.

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  7. Priska sagt:

    Sehr amüsant alles 😉 Angst ist der Treiber der Unterdrücker – egal welcher Seite auch immer. GOR hat Charisma und kann mit Worten spielen. Die Aussage ist jedoch Angst. Maggie kopiert lediglich Aussagen anderer „Neuzeitpropheten“ und akzeptiert noch nicht mal kritische Kommentare ihrer eigenen Texte. Vieles von ihr ist ebenfalls Angst gesteuert oder durch Mindcontroll eingeflüstert. Tja der liebe Cobra. Er sagt meist sehr viel und sagt trotzdem nichts. Einige Aussagen von ihm, finde ich stimmig. Andere Aussagen von ihm kann ich überhaupt nicht nachvollziehen – insbesondere seine spirituelle VSA orientierte Berichterstattung. …. nicht zu vergessen all die anderen selbsternannte spirituelle Sprachrohre
    Ich habe angefangen die Äusserungen all dieser Wesen humorvoll zu beobachten und das Marionettentheater aus Distanz anzusehen. Meine Intuition hat mich mein bisheriges Leben geleitet – inkl. Licht und Schatten – mein Geist wird mich auch jetzt führen, selbst wenn dies mein physischer Tod bedeutet.

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    Priska 23:58

    Ich fühle gleich wie du – so ich dich richtig verstehen sollte.
    Frage: Wer ist Maggie? Vermutlich gebe ich mir mit der Frage eine Blösse. Doch kenne ich Scham kaum mehr.

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Angela 23:23

    Lustige Tageszeit. 23 ist meine Lieblingszahl.

    Gedankenkraft, getätigt durch mehrere oder gar viele Menschen…ja, wenn die Vielen nicht Dasselbe denken, dann entsteht ein Wuselkuselmuselmuuuus. Der Kosmos wird dann schaffen exakt das Wuselkuselmuselmuuuus.

    10’000 Menschen denken morgen um 10 Uhren „Frieden“. Jeder aber versteht darunter graduell was Anderes. Na, was soll dabei entstehen?

    Ich hatte das Affenschwein, bei meinen Promotoren permanent darauf hingewiesen worden zu sein, kitzeklein zu bedenken, was ich zu materialisieren beabsichtige.
    Die gute Botschaft dabei: Ich, und jeder, hat die wundervolle Möglichkeit, diese Zwick-chose zu delegieren. Ich formuliere es.

    „Ich will Frieden auf Erden. Ich will, dass mächtigste Kräfte meinen Willen in bestmögliche Kongruenz bringen mit dem Willen aller Menschen, welche Frieden wollen.“

    Gefällt mir

  10. Priska sagt:

    Thom RAM, ich will dein Bewusstsein zu Maggie etwas lichten. Allerdings nicht unbedingt Werbung für die Dame machen. Ich hänge dir ihre URL an den Kommentar. Wenn du magst kannst du ihn gern aus dem Kommentar löschen. –> http://bewusstseinsreise.net

    Gefällt mir

  11. Angela sagt:

    Lieber ThomRam !

    Ja, ich lese in den letzten Wochen unglaublich oft Zwillingszahlen! 11:11, 15:15 und so… Habe schon gegoogelt und herausgefunden, dass evtl. ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Könnte passen! .D

    Zu Deiner Frage: Maggi – ich glaube Dörr, schreibt hier: http://bewusstseinsreise.net/rezension-gott-mensch-gor-timofey-rassadin/ War erst (nach eigener Aussage) superchristlich eingestellt und bekämpft diese Richtung nun ebenso vehement. Auch Rassadin fand sie zuerst toll, und nun lehnt sie ihn vollkommen ab.

    „Ich will Frieden auf Erden“ …. so ist es sicher auch gedacht. Du machst das bewusst, aber was ist mit den vielen Menschen, die gedanklich abschweifen und ihre Ängste mithineinbringen in die Massenmeditation. Vervielfältigt sich das nicht auch und zieht in den Einzelnen, der noch nicht so gefestigt ist, ein ?

    Ich staune immer, wie lange Du wach bleibst… 23.23 Uhr ! OH!

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Priska 00:46

    Danke für deine Zuhülfestellung. Ich habe mich rein- und gleich wieder rausgeklickt. Optischer Ueberfall, diese Seite. Was so daherkommt, für das habe ich keine Verwendung.

    Gefällt mir

  13. Kunterbunt sagt:


    Dunja am 13/08/2017 um 22:02: „Wir stehen mitten im Krieg um (unsere) Energie.“ Super ausgedrückt!

    Hier meine Inputs zum Thema mit Dank an Werner G. in Namibia fürs Einbringen der Fragen.

    Kriterien betr. (selbsternannter Meister wie) GOR:
    SONDIERUNG
    01. Was war seine Ausrichtung in seiner früheren Tätigkeit?
    Was ist sein Hauptfokus in seiner jetzigen Tätigkeit?
    02. Wie ist er zu diesem Know how und Wissen gekommen?
    03. Wofür stehen seine Lehren? Was vermittelt er? Wem dient das?
    04. Wofür steht xy ein? Verkörpert / lebt er dies konsequent?
    05. Dient xy der Sache oder überwiegend seinem Geldbeutel / Prestige?
    06. Wo sitzt die Hauptenergie von xy? Stehe ich in Resonanz dazu oder nicht?
    ENTSCHEIDFINDUNG
    07. Wo stehe ich, was suche und wünsche ich, in welchem Bereich und auf welcher Ebene?
    08. Verkörpert / vermittelt xy die Essenz von dem, was ich anstrebe?
    09. Kann mir xy das nötige Wissen und Know how vermitteln (Hilfe zur Selbsthilfe)?
    10. Sind mir seine Aussagen und Handlungen geheuer / nicht so geheuer?
    11. Begegnet mir xy auf Augenhöhe oder von einem Podest aus?
    12. Fühle ich mich in seiner Gegenwart (pers., Mail, Skype, Tel.) innerlich frei oder manipuliert?
    13. Erreicht mein Vertrauenspegel gefühlsmässig MIN. 80%?
    14. Stimmt das Verhältnis von Geben (Preis) und Nehmen (Leistung)?
    u.a.

    Zu Cobra & Co.:
    _Anonymität und Eigenschutz sind weder Kriterien für angebrachte Skepsis noch für Vertrauenswürdigkeit.
    _Der Name steht für eine Abkürzung UND für ein Reptil, das seine Beute hypnotisiert.
    _Im Aussen wird querbeet mit Energien hantiert, dass es nur so funkt und knallt…
    _Geistige Energiearbeit im Aussen = Arbeit im Astralen (nichts für erleuchtungsferne Laien! 😉
    _Geistige Portalöffnungen = Öffnungen in die Astralwelt bzw. durch die Astralwelt hindurch (nichts für gutgläubige Laien! 😉
    _Wem oder was sollen diese unzähligen Öffnungen durch Hinz und Kunz ähm sogenannte Lichtarbeiter dienen?
    _Wieviele Portale müssen wir noch öffnen, bis wir endlich (nach 30 Jahren der Ankündigung) gerettet werden?
    _Wollen wir von denen, über die wir NICHTS Konkretes wissen, überhaupt ‘gerettet‘ werden?
    _Wieso hilft man uns nicht SICHTBAR, MESSBAR und FÜHLBAR hier auf Erden und will uns hier weghaben?
    Zu bedenken ist: Gutgläubige werden oft für nicht oder zu wenig transparente Agenden missbraucht.

    Bei Gruppenmeditationen:
    –> nur mentales Check in & Speisen des Feldes durch Arbeit im Inneren –
    Generierung von Frieden, Freude, Stärke, Wohlbefinden, Herzensliebe, Fliessenlassen des Atems / Pranas, usw.
    Visualisierung von Erwünschtem (nichts Unbekanntes, Zweifelhaftes!)

    Gefällt 1 Person

  14. Die geschulte Meditation nähert sich geistiger Leichenstarre. Lenkt nur ab von unseren Aufgaben zur Menschwerdung. Habe selbst einige Erfahrungen darin gesammelt. Die Meditation – vor allem die Geführte, egal von wem, ist nichts anders als ein Unterhaltungsprogramm. ARD oder RTL gucken ist auch nur M. Passives Anplärren irgendwelcher Geistesgrößen – egal ob Prolls, Promi, Vollmond, Sternschnuppen, Sonnenfinsternis, Außerirdische oder das Nix, die mir aus der Patsche helfen sollen.
    Die Buddhistische hat es zur Perfektion getrieben. So lange meditieren, bis nix mehr übrigbleibt, außer ein seelischer Krüppel, der sich in der Welt nicht mehr verwirklichen kann. Die Bedingung der M., den Kopp frei machen, ist so sinnvoll, wie eine Badewanne leer trinken und sie anschließend wieder voll zu pinkeln. Das vergiftet nur den Verstand.

    Soll das im Schöpfers Sinne sein?

    Die einzige wirkliche Meditation, die mich fördert, ist den eigenen Arsch zu bewegen und das zu verändern was vor meiner Nase liegt. Da liegt noch viel vor mir. Drei weitere Inkarnationen sind noch erforderlich um die Mühle hier wieder auf Vordermann zu bringen. Mit Vollmond- oder Sonnenfinsternis anstarren und oohhhm plärren ist da nix zu bewerkstelligen.

    Meditation heißt Nachdenken und nicht das wirkliche Leben beiseite schieben. Schlußfolgere demnach, daß die geschulte und Guru mäßig verbreitete M. nichts anderes ist als ein geniales Programm zu meiner / unseren Versklavung.

    Meine meditative Tätigkeit ist inzwischen, die täglichen Aufgaben, die im Kleinen anstehen, zu meistern.

    Gefällt 2 Personen

  15. haluise sagt:

    es heisst, das dunkle zeugs werde nach 3 tage ungefährlich sein … mit uran ?

    mit quantensprung verbinden die meisten lüt einen (kleinen, feinen) jedoch entscheidenden unterschied … hä ? iCH glaube, der begriff wird meist anders (falsch ?) angewendet als DU es tust.
    ciao

    Gefällt mir

  16. luckyhans sagt:

    zu haluise um 1:48
    „das dunkle zeugs werde nach 3 tage ungefährlich sein“ –
    Jedes radioaktive (strahlende) Isotop hat eine bestimmte Halbwertszeit (HWZ) – das ist jene Zeit, in der die Hälfte des vorhandenen Materials unter Abgabe von Alpha-, Beta- oder Gamma-Strahlung zerfällt (in ein stabiles Isotop, meist eines anderen Elements).

    Es gibt durchaus Isotope mit Halbwertszeiten von wenigen Minuten oder Stunden – diese wären nach 3 Tagen so gut wie komplett zerfallen.
    Aber: Kurzlebige Isotope (d. h. solche mit geringer Halbwertszeit) geben pro Gramm des Materials eine stärkere radioaktive Strahlung ab als langlebige Isotope. (siehe hier: https://www.energie-lexikon.info/halbwertszeit.html)

    Und: wenn das Isotop ein reiner Beta-Strahler ist, dann ist seine Reichweite nur wenige Millimeter (siehe hier bei Jod-131: http://www.radioaktive-strahlung.org/radioaktivitaet/isotope.htm), d.h. es „wirkt“ nur, wenn es als feiner Staub eingeatmet wird und direkt in die Lunge kommt.
    Ebenjenes Jod-131 hat eine HWZ von 8 Tagen und gehört zur Uran-Zerfalls-Reihe…

    Aber wie gesagt: es gibt auch welche mit ganz kurzer HWZ.
    (siehe hier https://www.leifiphysik.de/kern-teilchenphysik/radioaktivitaet-einfuehrung/halbwertszeit)
    Und genau daran wird gearbeitet:
    die HWZ der strahlenden „Abprodukte“ der Atomreaktoren wesentlich (!) zu verkürzen!
    (siehe hier: https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/gibt-es-ansaetze-die-halbwertszeit-von-atommuell-zu-verkuerzen-laesst-sich-atommuell-zur-energiegewinnu-1/)
    Leider – wie so oft – ohne konkrete Daten – wir werden da schön blöd gehalten…

    Und zum Quantensprung:
    nicht ICH verwende den Begriff anders als andere, sondern es gibt eine wissenschaftliche Definition, was unter einem Quantensprung zu verstehen ist… 😉

    Gefällt 2 Personen

  17. palina sagt:

    @LdT

    „Die einzige wirkliche Meditation, die mich fördert, ist den eigenen Arsch zu bewegen und das zu verändern was vor meiner Nase liegt. Da liegt noch viel vor mir. Drei weitere Inkarnationen sind noch erforderlich um die Mühle hier wieder auf Vordermann zu bringen. Mit Vollmond- oder Sonnenfinsternis anstarren und oohhhm plärren ist da nix zu bewerkstelligen.

    Meditation heißt Nachdenken und nicht das wirkliche Leben beiseite schieben. Schlußfolgere demnach, daß die geschulte und Guru mäßig verbreitete M. nichts anderes ist als ein geniales Programm zu meiner / unseren Versklavung.

    Meine meditative Tätigkeit ist inzwischen, die täglichen Aufgaben, die im Kleinen anstehen, zu meistern.“

    Klaro, meine Worte und Gedanken auch.

    Kann dir nur zustimmen.

    Gefällt 1 Person

  18. haluise sagt:

    DANKE FÜR DAS ALLES

    Gefällt 1 Person

  19. Elisa sagt:

    …Vielleicht ist im Zusammenhang mit der hier diskutierten Sache noch diees Interview auf Querde… interessant: https://www.youtube.com/watch?v=8XMQPC-xUtY Christoph Poth: Projekt Luzifer, der Alien-Jesus und der NWO-Plan der Jesuiten Teil I & Teil II.

    Gefällt mir

  20. Guido sagt:

    Hier zeigt sich das alte Dilema der „guten Seite“, die zwar ständig von Einsein redet, dieses Einsein aber selbst nie hinkriegt. Im Gegensatz zu den Dunkelkräften, die sich zwar auch streiten, sich aber im grossen Ziel einig sind.

    Der Grund dieser selbstzerstörerischen Uneinigkeit der Guten ist, dass sie die Verbindung zur Quelle verloren haben und so in ihrem Unwissen die Erkenntnis im Äusseren suchen, dort aber nie die Wahrheit finden werden. Sie finden sie nicht, weil im Äusseren alles widersprüchlich erscheint. Wem soll man glauben? Und man findet immer ein Haar in der Suppe. Und weil es an Unterscheidungsfähigkeit mangelt, bleibt nur noch der ständige Zweifel übrig.

    So ist man äusserlich zwar aktiv, aber dreht sich immer im Kreis und kommt auf keinen grünen Zweig.

    Bis man dann eines Tages merkt, dass wahre Erkenntnis nur in Innern zu finden ist. Theoretisch wissen wir zwar das Alles, aber haben es vergessen und den Zugang dazu verloren.
    Wie finden wir den Zugang zu unserem Innern? Durch äussere Betriebsamkeit oder durch eine Zuwendung zum Innern, wobei da Meditation vielleicht nicht das dümmste Hilfsmittel ist?

    Pragmatisch betrachtet: Wie weit sind wir denn Dank unserer Betriebsamkeit den gekommen? Nicht weit, wie mir scheint.

    Nun schliesse ich mich da keineswegs aus. Sonst würde ich nicht mehr in diesem Blog und auch andere Quellen lesen. Zum Glück habe ich mir angewöhnt, dass ich egal der Quelle das für mich Stimmige nehme und den Rest bleiben lasse. So hat es bei Cobra, Gor, Simon Parkes, Good, Willcock, Pixie, Steel usw usf Stimmiges, aber auch Sachen, die mich nicht inspirieren. Kein Problem. Auch bei mir geht es wohl nicht anders. Denn immer mehr gelange ich zur Erkenntnis, dass ich im Äusseren nur Inspiration finden kann und nicht wahre Erkenntnis.

    Ich werde sicherlich an der Meditation teilnehmen und mich auch zu schützen wissen.
    Entweder tun wir etwas gemeinsam oder gehen einzeln unter. So wie es im normalen Leben Situationen gibt, wo man halt auf äussere Hilfe angewiesen ist, so bin ich mir nicht zu schade, diese dankbar anzunehmen, wenn sie denn angeboten wird. Und wenn sich die Menschheit in eine solche Sackgasse hat manövrieren lassen, dann ist eben so. Es wäre schön, wenn die Mehrheit der Menschen aufwachen und das Heft selbst in die Hand nehmen würde. Aber zumindest mir scheint das momentan nicht der Fall zu sein, auch wenn immer mehr dazu kommen.

    Nichts für ungut für dieses Geschwafel. Eigentlich hab ich gar keinen Bock mehr, an solchen Diskussionen teilzunehmen.

    Gefällt mir

  21. Angela sagt:

    @Ludwig, der Träumer

    Teils stimme ich Dir zu, teils auch nicht.
    Auch in meinen Augen ist eine geführte Meditation eigentlich gar keine Meditation. Und all die TECHNIKEN, um ein „guter Meditierender“ zu werden, führen sehr selten zum gewünschten Ergebnis.

    Aber Meditieren heißt auf keinen Fall „Nachdenken“, im Gegenteil, nur im Zustand des noMIND kann überhaupt von Meditation gesprochen werden. Dann nämlich ruht der Verstand und der Meditierende verbindet sich mit etwas viel Größerem, dem Urgrund, dem Sein, dem z.B. auch die Intuition entspringt.

    Du schreibst: „…. Meine meditative Tätigkeit ist inzwischen, die täglichen Aufgaben, die im Kleinen anstehen, zu meistern.“ ,

    und wenn Du es total GEGENWÄRTIG tust, ohne ständig in ein Kopfkino bestehend aus Vergangenheit und Zukunft abzudriften, dann ist das auch in meinen Augen NATÜRLICHE Meditation.

    LG von A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  22. delledschäck sagt:

    Ha–also der Holzwurm als angehöriger des Supproletariats sagt_’des isch doch älläs gschbonnè_
    Alles larifari von Loitchen welche kojne Ahnung, doch davon viel, wissen Be schajd, weisen nichtbekannte Wege mittels Neubenamsung als ultimative Lösung_(für wen, oda was?)_/ an Besserwisseraj und Überheblichkajt krankt die Welt.
    Da der Schlüßel in jedwedem selbst liegt sind Bauernfänger oda Roßtäuscher schlicht nicht nötig, also übaflüßich_(wechfließenlassn)-, ebenso die
    lajder oftmals verständliche Wut, den Hassss_mertraut sich’s kaum tsu schreibn_, bar dieser Gefühle, gepaart mit ajner ordentlichen Portion Naivität, also einer nichtVoreingenommenheit ist dieser Schlüßel der Weg für die ‚mächtigstennKräfte‘ ……Bauch und Rückgrat vereint gibt es keine Angst….
    und somit keine Gefahr beim meditieren, träumen oda phantasieren………………
    ..und zur täglichen Übung die Nichtverwendungsbenutzung des Präfixes ‚un‘ im Sprachgebrauch (mal darauf achten wie oft jenes einem selbst….)
    @LdT–gut gebrüllt, des gfalltmer_da bekommt der Holzwurm richtig Bogg ufd’Mühle, he,he

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Lieber Guido,

    wenn du keinen Bock hast, nimm eine Kuh! Ganz lustig, mal zur Abwechslung! Gebe Milch sogar, habe ich gehört!

    Nö, brauchst dich nicht zu verunguten wegen „Geschwafel“, ich für meinen Teil habe deinen Kommentar gerne gelesen.

    Gefällt mir

  24. *MR* sagt:

    Danke !!! 😀 )))
    Watt doa zZ sau oallet uff-bräken daut …

    Bunt-und-Kunt : ♥ Tanke ! 😉

    Scheck-delle : Watt for ´ne geH-Nie-Aale Nach-Denk-Quelle … 😉
    „Bauch und Rückgrat vereint gibt es keine Angst“
    Doatwisken tuant ouk no dat *Haart*
    (dat *Binnerste*)
    … ♥ …~*^*~ … ♥
    *Jau !*
    . 😉 .

    Finsta waar´s ,
    den Fischlein wurde bange,
    die Sonn´ schien lschon ange
    nicht am Meehr
    so ein-fach weiter
    wie bisher

    Gefällt mir

  25. *MR* sagt:

    oh..sorry,
    sollte heißen:
    „die Sonn´schien doch schon so lange
    nicht meehr am Meehr“

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    Früher war die eine Kirche das Sammelbecken für religiöse oder haltgebende Bedürfnisse .
    Jetzt ist der Mensch weiter fort geschritten und darum gibt es jetzt viele kleine Sammelbecken, Kirchen, Gruppen, Cobras, Lädi Gagas, und und…….
    Denn das Bedürfnis ist geblieben und so gibt es viele Ratgeber und Erklärer.
    Denn wer Halt sucht muß etwas greifen, dies ist auch eine Frage der Selbstermächtigung und Selbstverantwortung, und durch das Festhalten des Ergriffenen geht eine Verantwortung auf den Retter über. Es sei denn er sagt gleich zum Festhalter des Ergriffenen, daß er um größtmögliche Kritikfähigkeit bittet und ihm klarmacht, daß er nur temporär Halt zu geben bereit wäre, da jeder auch ohne Halt gehen könne und nur dies anzustreben sei. Schon gar nicht wolle er eine Bezahlung dafür, daß er temporär Halt gebe.

    Gefällt mir

  27. *MR* sagt:

    Voll*Y*:
    Danke für die (Ein-?)Halt(e)-Stelle !!! 😉
    Möge es (eine?) Nach-Denk-Ein-Halt-Bar bleiben !!! 😉
    Tempo-tempo-raer … 😉

    Gefällt mir

  28. Guido sagt:

    @thom ram 14/08/2017 um 14:44

    Danke, Du nimmst es mit Humor. Das ist schon die halbe Miete.* 😉

    * Siehe Post: Deutsche Sprache – 133 Redensarten

    Gefällt mir

  29. haluise sagt:

    Guido
    14/08/2017 um 07:31
    „Der Grund dieser selbstzerstörerischen Uneinigkeit der Guten ist, dass sie die Verbindung zur Quelle verloren haben “ — WIE ein durchlöcherter handschuh …

    die h a r m l o s e n MENSCHEN wurden mit absicht zielgerichtet belogen, bequatscht, erpresst, verführt, geschlagen, verprügelt, ERmordet, verängstigt …
    sie wussten nichr, dass angst und GOTTVERTRAUEN zusammen nicht. geht —sie ahnten es … immer mal wieder hatte einer oder mehr die kraft, sich dagegen aufzulehnen, doch das system war bereits zu stark , suggerierte macht überzeugend bis heute.

    WIR haben es gebracht zur kopflastigkeit dank analysen, die nix bringen – kein wunder, dass es UNS so schwer fällt, unserem leisen HERZEN oder der flüsternden SEELE zu lauschen.

    und — sobald jemand etwas vermeldet, wird das unGLEICHE gesucht und gefunden, das ’scheinbar‘ unlogische, das unwissenschaftliche usf. nicht aber das VERBINDENDE freudig empfunden.
    und wenn, dann wird leider auch nicht ein „kleines Feuer“ entfacht, damit sich alle an ihm wärmen können, dort singen können ein gemeinschaftliches LIED der WANDLUNG …

    UND WER HALT SUCHT, BRAUCHT HILFE VON AUSSEN , WENN AUCH NUR FÜR KURZE ZEIT … sag ICH mal, die LUISE

    Gefällt mir

  30. haluise sagt:

    palina
    14/08/2017 um 02:49
    WENN DU es sagst, dann ist es DEINS

    ICH empfinde die LIEBE all dieser besorgten MENSCHEN+WESEN, die MENSCH und PLANET NICHT IM stich lassen WOLLEN !
    UND
    die die schnüss voll haben von der ständigen wiederholung der IMMER GLEICHEN ablehnungen und doofheiten aus trägheit und angst vor WAS ?, die einen festhalten mit der kugel am fuss.
    DIE erklärten „blödheiten“, die uns zugemutet werden haben ja nicht mal mehr den wert der SATIRE und die kopf-generierten analysen auch nicht …
    DANKE VIELMAL …BIN LUISE

    Gefällt mir

  31. Ich befinde mich draussen in der Natur, an einem wunderschönen See in Südtirol.
    Die Sonne scheint mal, und dann mal wieder Wolken…
    Ich lasse die Sonnenstrahlen auf mich leuchten, hinein in mein Herz welches alle Zellen versorgt mit Licht und Energie.
    Das lasse ich so lange zu bis ich merke, dass es genug ist, ich übervoll davon bin.
    Dann strahle ich einen Teil davon wieder aus, hier in meine nächste Umgebung, zu den Menschen die hier leben, in das gesamte Tal,
    in das Land, in unser Land und den Menschen, zu Euch allen, in die Kontinente, die gesamte Erde…..umfange sie mit diesem strahlenden
    Licht welches hinein ins Universum leuchtet.
    Dies Bild habe ich jetzt vor Augen.
    Wo Licht ist, da haben Dunkelkeit und Angst keine Möglichkeit zu bestehen.
    Dann gehe ich wieder zurück zu mir, fühle dieses leuchtende Licht in mir…..und fertig ist sie, meine Meditation.

    Das mache ich immer wenn ich es fühle, nicht wenn man meint dass ich es fühlen sollte.
    Dazu bedarf es keinerlei Selbstermächtigung, die braucht es nicht, denn die besitzen wir eh schon.

    Also: erschafft euch die Variante die zu euch passt, praktiziert es so oft es möglich ist…..

    So sei es.

    3>

    Gefällt 2 Personen

  32. haluise sagt:

    HIER EINE KLARSTELLUNG ZUM MEDITATIONSAUFRUF:::Diese Klarstellung ist leider nötig, weil uns in einem auf Youtube veröffentlichten Video unterstellt wurde, dass wir mit dieser Meditation nach fremden Rettern rufen und Ausserirdische einladen, unsere neuen Herren zu werden. Nichts könnte der Wahrheit ferner sein. … ALLES LESEN …

    http://transinformation.net/bitte-weiterverbreiten-weltweite-meditation-fuer-frieden-freiheit-und-harmonie-fuer-alle-bewohner-dieser-erde/

    DIE ENTSCHEIDUNG IST UND BLEIBT FREI … BIN LUISE

    Gefällt mir

  33. Od sagt:

    Cobra, Corey und Rassadin können sich die Hände reichen, denn sie haben alle Teile der Wahrheit rausgefunden und sprechen es auch aus. Sehr wichtige Botschaften an die Menschheit. Aber sowohl Cobra und Corey als auch Rassadin haben da immer noch den dicken Pferdefuß in ihrer Agenda.

    Lustigerweise prangert Gor den Pferdefuß von Cobra und Corey an, sieht aber seinen eigenen nicht so deutlich 😉

    Natürlich hat Gor Recht, dass man sich nicht von Aliens retten und befreien lassen sollte. Die Vorstellung, wir hier auf der Erde sind in Geiselhaft und dann kommt das galaktische SEK, entschärft erst die Bomben und Sprengsätze und holt uns dann raus, nun ja.

    Das ist sehr skeptisch zu sehen, klar, denn wir kennen dieses Galaktische Kommando nicht. Niemand kennt es, wir wissen nicht einmal ob es tatsächlich existiert. Es gibt gechannelte Botschaften, aber wir wissen alle dass sich gechannelte Botschaften technologisch faken lassen und dass das gemacht wird.

    Und selbst wenn es existiert, das Galaktische SEK, dann will es uns ja gleich mit der Befreiung auch seine „Segnungen“ von fortschrittlichen Technologien und einem neuen globalen Finanzsystem bringen. Erinnert mich irgendwie etwas an die Situation der „Befreiung“ von uns Deutschen durch die Amerikaner. Nachtigall ick hör dir trapsen.

    Besser ist, wir als Menschen machen die Befreiung selbst. Freunde und Helfer sind willkommen, aber wir als Menschen sollten das Kommando übernehmen und behalten.

    Trotzdem haben Corey und Cobra etwas sehr sehr wichtiges und Richtiges gesagt, nämlich dass eine Befreiung auch durch physisches Handeln stattfinden muß, anders geht es nicht. Also die dunklen Eliten müssen nicht nur mit Licht und Liebe überhäuft werden, sondern sie müssen, wie Corey es so schön sagte, „hinauskomplimentiert“ werden, also ganz physisch entmachtet, festgesetzt, von ihren Machtpositionen entfernt werden.

    Denn freiwillig werden sie nicht gehen.
    Dieser Punkt, die Erwägung eines globalen Staatsstreiches, der von menschlichen Polizei, Militär- und Geheimdienstkräften und ganz menschlichen SEKs durchgeführt wird, das rechne ich Cobra und Corey Goode hoch an.

    Nun zu Gor. Der ist ja ganz aus dem Häuschen geraten bei der Vorstellung, es könnte einen globalen Putsch von Aliens geben. Ich kann ihn beruhigen, das wird nicht passieren. Die Aliens haben gar nicht die Kompetenz, hier auf der Erde putschen zu dürfen 😉

    Aber Gor möchte keinen Putsch, sondern er will, dass die Erde platzt oder implodiert und alles unter ihren Trümmern begräbt, die Guten wie die Schlechten, Mann und Maus, alle, ausser dem Altera-Team natürlich. Also seine Anhänger werden gerettet, ist klar.

    Ich kann auch hier beruhigen, die Erde wird uns den „Gefallen“ nicht tun, denn es ist die Aufgabe des Menschen, die Situation die er so hat entgleisen lassen, wieder in Ordnung zu bringen. Es ist Aufgabe des Menschen, Verantwortung zu übernehmen und sein Verhalten zu korrigieren. Die Erde wartet, sie lässt das zu.
    Sie will, dass der Mensch aus seinen Fehlern (nämlich den Dunklen die Macht zu überlassen) lernt, und es selbst durch seine eigene Kraft, durch seine eigenen Entscheidungen und daraus folgenden Handlungen wieder in Ordnung bringt.

    Gefällt mir

  34. thom ram sagt:

    Od 14:47

    Mit Vergnügen lese ich deine Stellungnahme. Danke.

    Nur einen Punkt vermute ich anders. Ich denke schon, dass Mutter Erde selber auch aktiv war, ist und sein wird, wenn sie von den Läusen allzusehr gezwickt wird.

    Gefällt mir

  35. Kunterbunt sagt:

    Mein Vertrauenspegel erreicht bei Gor – nach längerem Befassen mit zwei Büchern, mehreren Videos, zwei Erlebnisberichten – weniger als 50%. Es gibt noch eine andere klare Wahrnehmung, die ich nicht anführen möchte, weil sie angezweifelt oder lächerlich gemacht werden könnte. Ich zähle ihn nicht zu den spirituellen Lehrern, sondern zu den Kursveranstaltern.

    Mein Vertrauenspegel bei Cobra beträgt – nach 30-jähriger Beobachtung der Szene, ehemals zeitweiliger Lektüre seiner Berichte und aufgrund der Tatsache, dass von durchaus seriösen Forschern Warnungen über eine weitere! Alien-Invasion im Umlauf sind – weniger als die für mich ausschlaggebenden 80%, um mich der Bewegung tollkühn energetisch ‘anzuschliessen‘.

    Portalöffnungen wohin und zu welchem Zweck? Aktivierung von ‘Meralen‘ mit welchem Ziel?
    Äusserst bedenklich sind für mich und meine Promotoren, wie thom ram sie nennt :-), sowohl bei Cobra wie bei Gor, die energetischen Arbeiten im Astralen. Dort tummeln sich ganz und gar nicht nur astreine Gestalten, auch wenn sie sich als ETs, Engel, Meister und sonstige Lichtwesen ausgeben. „Licht“ und „Lichtwesen“ sind bei weitem nicht ausschliesslich „rein spirituelle“ Phänomene. Nur ein wahrhaft spiritueller Lehrer, welcher viele Dimensionen inklusive denjenigen jenseits der Astralebene sowie die spirituellen aus unmittelbarer Erfahrung kennt, kann mit diesen Kräften umgehen und das Know how an solide Geeignete weitergeben (früher der esoterische Einweihungsweg – heute leider ein unechter, hohler Abklatsch davon). Es ist substanziell wichtig, dies zu wissen. Bauchgefühl oder blindes Vertrauen sind in diesem Segment delikat kippelige Ratgeber, keineswegs untrügliche.

    Trotzdem wünsche auch ich mir Befreiung aus der Unfreiwilligkeit und – wenn nötig – Unterstützung aus reiner Ebene.

    Gefällt 1 Person

  36. Gravitant sagt:

    Erst zu begegnen dem Tiere,
    brauch ich den Spruch der Viere:
    Salamander soll glühen,
    Undine sich winden,
    Sylphe verschwinden,
    Kobold sich mühen.l

    Gefällt mir

  37. Pace sagt:

    Aus der Perspektive von Seherin & Heilerin Magda von Inner Resonance:

    „““
    Wenn der Schatten der Sonnen-Finsternis dieses “Reich” nun umgeben wird, ist es wichtig, dass wir jene Einheit in uns aktivieren, die das Feuer des Lebens nährt: die männlich-weibliche und die des Kindes. Ganz konzentriert auf diese polare Kraft, wird das Kind in uns lebendig werden und endlich sein Erbe antreten. Das ist eigentlich alles, was an diesem Tag – und damit fortan – zu tun ist.

    Halten wir uns gerade an diesem Tag, der ein sehr hohes Potential auf allen Ebenen hat, fern von allen Aufrufen zu Frieden, Freiheit, Liebe für alle… denn wer nach Frieden ruft, ruft auch sein Gegenteil herbei. Und wenn nur eine Seite angestrebt wird (egal, ob die scheinbar helle oder dunkle), dann endet alles wiederum nur in der Schattenwelt. Die Lösung für alles liegt im lebendigen Gleichgewicht der polaren Kräfte in uns und nur in uns.

    „““

    Gefällt mir

  38. Guido sagt:

    Bleibe meinen eigenen Aussagen nicht treu, was soll’s…

    Trotzdem möchte ich noch ein paar Überlegungen mitteilen, weil das Ganze so umstritten ist und ich gerade einen weiteren Artikel von Alexandra Meadors gelesen habe, der 2015 geschrieben wurde und generell vor Massenmeditationen warnt.

    Was mich persönlich anbetrifft, hat mir mein Höheres Selbst mitgeteilt, ich soll teilnehmen, weil auch mich Zweifel befallen und ich nachgefragt habe. Allen Zweiflern würde ich ein solches Nachfragen empfehlen.

    Wer daran teilnimmt, sollte sich auch um seinen eigenen Schutz kümmern.
    Da gibt es verschiedene Wege. Da die Dunkelkräfte nur in einem bestimmten Schwingungsbereich handeln können, ist man geschützt, wenn man sich über diesen Bereich schwingungsmässig erhöht. Dann ist man nicht mehr erreichbar und muss sich um weiteren Schutz gar nicht mehr kümmern. Oder man umgibt sich mit einem Schutzspiegel, der nur wohlwollenden Kräften Durchlass bietet und alles andere reflektiert. Oder andere Techniken wie Verfügungen usw.

    Dann noch zur Aussage von Pace:

    „Die Lösung für alles liegt im lebendigen Gleichgewicht der polaren Kräfte in uns und nur in uns.“

    die ich voll bejahe, aber anders interpretiere.

    Wie diese Aussage betont, geht es um das Gleichgewicht in uns. In der polaren Welt sind beide Pole bereits vorhanden. Sobald wir in der polaren Welt tätig werden, was wir als inkarnierte Wesen ständig tun müssen, sind wir diesen polaren Gesetzmässigkeiten unterworfen.

    Sonst wäre nur komplettes Nichtstun die Lösung. Unter Nichtstun ist aber gemeint, dass wir aus unserer Mitte heraus handeln. Das heisst, wir tun etwas ohne uns emotionell zu verausgaben. So macht es einen Unterschied, ob wir durch Reichtum Gier und Geiz entwickeln oder einfach Reichtum als Werkzeug benützen.

    Gefällt mir

  39. Jochen sagt:

    „Die Lösung für alles liegt im lebendigen Gleichgewicht der polaren Kräfte in uns und nur in uns.„““

    Es handelt sich dabei nicht um ein Gleichgewicht, sondern um ein ständiges Widerstreben der polaren Kräfte (gut und böse) in uns. Das ist ja gerade das Problem mit dem wir uns Jahr und Tag herumschlagen (müssen), weil beide Seiten in unserer Welt bestehen – zumindest noch, und das Ziel ist, daß das Gute für immer nur noch alleine bestehen soll. Doch wie gelangt man dahin? Dazu gibt es einen alten Spruch:

    Wir müssen das Übel bei der Wurzel packen und es mitsamt ihr ausreißen und es dann vernichten – es verbrennen. Und da wir zur Zeit auch noch einen bösen Teil in uns haben, sollten wir uns das nun EINMAL zum Vorteil machen, und nicht immer nur davon reden wir gut wir doch seien, und so alle Schuld von uns weisen, daß wir mit dem was an Bösen geschieht in dieser Welt nichts zu tun hätten. Denn das stimmt nicht. Der Kampf den wir in unserem Inneren vorfinden (Gut gegen Böse) und austragen, den tragen wir so auch (über Gedanken und Tun) nach außen in die große Welt, ohne es vielleicht selbst überhaupt zu merken. Denn wie viele sagen: „Die Welt ist schlecht, doch ich selbst bin gut“. So stimmt das aber nicht. Kein Mensch auf der Welt ist wirklich nur gut. Das nennt sich Selbsttäuschung, wenn man dieser Auffassung ist.

    Zu versuchen die polaren Kräfte in uns im Gleichgewicht zu halten scheint zwar die Lösung, doch davon verschwindet leider das Böse nicht aus der sonstigen großen Welt. Eigentlich, will ich noch anmerken, ist der Name dessen, was das Gegenteil von dem Guten ist, auch nicht nicht das Böse, sondern das Übel. Deshalb heißt es ja auch, das „Übel bei der Wurzel packen und …“ und nicht „das Böse bei der Wurzel packen und…“. Das ist von der Wortwahl her nämlich ein kleiner aber feiner Unterschied. Das mit dem „bösen“ kam nämlich nur übers Kirchenlateinische, wobei das Wort für böse malo ist. Aus dem Slawischen stammend bedeutet das Wort malo (mali) aber klein. Aber die Kirchenlateiner gingen den Weg übers Jiddische, wobei das Ausgangswort Bose ist, was „Fleisch“ und im religiösen Sinne dann Mensch bedeutet, und daraus machten sie „Das Böse“. Im falschen Judentum (nach der Lehre des Mose, „Synagoge Satans“ Offenb. 2:9, 3:9), ist nämlich das Fleisch, also der Mensch das Übel dieser Welt, und nur der Geist ist gut. Deshalb sagt hier auch er (Jesus Christus), der am Kreuz das Übel (den Wurm, siehe Psalm 22:6) darstellt über das Menschsein:

    Lukas 18:19 Da sprach Jesus zu ihm: Was nennst du mich gut? Niemand ist gut, als nur Gott allein.

    Weil auch Jesus ein Mensch ist, also Fleisch = Bose (böse) und (der imaginäre, nur laut Religion) Gott ist Geist.

    Gefällt 2 Personen

  40. Jochen sagt:

    Mein Kommentar oben war in Bezug auf das was Pace um 02:35 sagte. Da war der Kommentar von Guido noch nicht freigeschaltet.

    Noch mal zur Lösung des Problems. Wie reißt man denn die „Wurzel allen Übels heraus“? Einfach gesagt, ist das Übel ein ganz bestimmter Wurm, der im Inneren an uns allen nagt, und weswegen es viele Menschen gibt, die das so mitnimmt und reizt, daß sie ihren Kampf nach außen verlagern und dann mit der Natur und anderen Lebenwesen im minimalen oder großen Stil Schindluder treiben. Je nach Veranlagung bzw. wie gut sie den bösen Teil in sich unter Kontrolle haben. Und nochmal, ganz frei vom Übel ist in unserer Welt jedoch niemand.

    Da fragt es sich, kann es so wirklich von den Menschen alleine geschafft werden, daß das Übel gebannt werden kann, wo sie doch selbst ein Teil der Misere sind?

    Oder ist es möglich, sind wir alle nur Opfer und es gibt nur einen einzigen, der in Wahrheit das Übel ganz alleine darstellt, und den wir einfach aus unserer Welt hinausbefördern müssen damit alles wieder gut wird?

    Wenn wir nach dem Spruch gehen“ Das Übel bei der Wurzel packen und es mitsamt ihr ausreißen“, dann ist es so. Und wir bekommen dazu auch noch eine gute Hilfe, um das Übel zweifelsfrei zu orten. Denn dazu steht etwas in Offenbarung 22:16

    „Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch solches für die Gemeinden zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids, der glänzende Morgenstern.“

    Was hindert die Menschen daran, die Wahrheit zu erkennen?

    Ist doch ganz einfach: Die Wahrheit wird von der Lüge überdeckt. Und weil die Lüge so hell scheint, werden alle von diesem Licht geblendet. Deshalb nennt man einen Lügner auch Blender.

    Es gibt das wahre Licht der Welt, und es gibt einen, der nur so tut als wäre er das Licht der Welt. Der nur so tut, das ist wer? Ganz einfach, das ist der Luzifer (lat. Lichtträger). Und wer ist das? Nun, um den nicht zu erkennen, da muß man schon stockblind sein und taub dazu.

    Zitat: „Als Haupt der päpstlichen Regierung beansprucht der Papst von Rom absolute Souveränität und Vorherrschaft über alle Regierungen der Erde.“ Zitat Ende, Quelle: Luther S. Kauffman, Romanism as a World Power (1922), S. 31

    Als ABSOLUTER Herrscher hält er sich selbst für Gott (nennt sich ja auch „heiliger Vater“). Doch dazu nennt er sich auch Vicarius Filii Dei (Stellvertreter des Sohnes Gottes auf Erden). Bedeutet, wenn der wahre Sohn Gottes erscheint, dann ist die Zeit der Stellvertretung ein für allemal vorbei. Und ich sage euch, der wahre Sohn Gottes, genannt des Menschen Sohn, der ist schon da.

    IHR WISST WAS ZU TUN IST – TUT ES!

    Gefällt 2 Personen

  41. Pace sagt:

    Zurück zur ‚Meditation während der Sonnenfinsternis‘ bzw. zur ‚Abstinenz von der Cobra-Meditation‘:

    Mit dem Männlichen und Weiblichen in sich in Kontakt zu sein, diese Pole zu spüren, auszubalancieren, was schliesslich zum Kind (im übertragenen Sinn – es steht über der Polarität) führt, das durch seine Arglosigkeit durch das Nadelör gelangt, birgt NICHTS Übles in sich.

    Es ist unser Menschheitsweg überhaupt und hat mit gut und schlecht NICHTS zu tun. Das positive und das negative Denken kann man beide in die Ferien schicken. Beides bringt uns nicht weiter, blendet einen grossen Teil der Wahrheit aus.

    Präventiv: Es hat auch NICHTS mit Genderwahn zu tun. Der Text unter Pace 02.35 stammt von Magda. Habe ihn überhommen, weil es aus meiner Sicht um diese WERTUNGSFREIE, aber DIFFERENZIERTE Polarität in uns geht. Die Wahrheit ist kein Einheitsbrei, führt aber finalmente 😉 in die Einheit – wenn wir individuell an diesem Punkt angelangt sind.

    Gefällt 1 Person

  42. Vollidiot sagt:

    Pace

    „Das positive und das negative Denken kann man beide in die Ferien schicken. Beides bringt uns nicht weiter….“

    Das hieße, daß das Denken überflüssig sei?
    Wozu hat der Mensch so etwas überflüssiges?

    Ein kühne Behauptung Deinerseits.

    Gefällt mir

  43. Pace sagt:

    Es bleibt noch das faktische Denken, das logische Denken, das intellektuelle Denken, das inspirierte Denken, das wissenschaftliche Denken, das künstlerische Denken, das analytische Denken, das erinnernde Denken, das vorausschauende Denken, gewinnorientiertes Denken, altruistisches Denken, das ganzheitliche Denken, sich hinterfragendes Denken, andere hinterfragendes Denken, Situationen hinterfragendes Denken, das organisatorische Denken, das planerische Denken, buchhalterisches Denken, vergleichendes Denken, gestalterisches Denken, abwägendes Denken, kleinkariertes Denken, grosszügiges Denken, detailbezogenes Denken, technisches Denken, Denken beim Schachspiel, Denken in Korrelationen, Denken in der Muttersprache, Denken in Fremdsprachen, pessimistisches Denken, optimistisches Denken, bewusstes Denken, unbewusstes Denken, vorsichtiges Denken, tiefgründiges Denken, oberflächliches Denken, sensibles Denken, unsensibles Denken, im Kreis herum denken, skeptisches Denken, herablassendes Denken, kritisches Denken, überkritisches Denken, hämisches Denken, bösartiges Denken, aggressives Denken, selbstverletzendes Denken, fremdverletzendes Denken, ermunterndes Denken, demotivierendes Denken, mitfühlendes Denken, das Mitdenken, das Denken vor dem Reagieren…

    Dies alles sind jedoch keine Modeströmungen, welche bewusst die Wahrheit vertuschen oder beängstigen wollen.

    Gefällt mir

  44. *MR* sagt:

    Voll*Y*
    16/08/2017 um 21:32
    „Das positive und das negative Denken kann man beide in die Ferien schicken. Beides bringt uns nicht weiter….“

    Die Ab-Lehnung ! des Denkens in (nur) diese(r) *Aus-Richtung* (=> neg/pos) … (und somit Fixierung) und die Perma-Beschäftigung mit selbigen (=> Unten-Haltungen der Gesammt-Wahr-Nehmungen) läßt sich mE nach-voll-ziehen.

    Also meiner Erfahrung nach vielleicht hilfreich und auch klarer :

    1.) Positiv/negativ , (+/-), WAHR-NEHMEN (ev in Tabellen-Form : Was spricht (?!) dafür/dagegen ?)
    2.) Nach-DENKEN/ERKENNEN (sich auch Not-Tiezien (e-wenn-tu-ell ztum Tieh-Tieren 😉 ) machen)
    3.) Danach Handeln !!! … (NICHT vergessen !!!) 😉

    => Dem Denken das „Zaum-Zeug“ abnehmen … „Halfter“-Los wi(e)der-Denke aufzäumen … „Trense“ möglichst ausspucken … usw … 😉
    Bei Wiki:
    => Zaumzeug(!), Halfter, Trense …

    Wirkung :
    Die „Trense“ wirkt im Unterschied zu Kandarengebissen nur auf das Pferdemaul. Sie erzeugt – je nach Stärke des ausgeübten Zugs – Druck auf Zunge, Gaumen und Kinnlade des Pferdes. Die Dicke des Gebisses ist mitentscheidend für seine Schärfe. Je dünner das Gebiss ist, desto schärfer wirkt es auf das Pferdemaul, da es die Stellen des Mauls punktuell anspricht. Der Umkehrschluss, dass ein dickeres Gebiss immer weicher wirkt, gilt nur eingeschränkt, da ein zu dickes Gebiss das Pferd auch stören kann, wenn es zu viel Platz im Maul einnimmt. Die Dicke des Gebisses muss auf das Pferdemaul angepasst werden, damit das Pferd unbeschwert mit dem Gebiss im Maul kauen kann.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Trense

    Kenne noch aus meiner Kindheit die Schmerzen der Tiere, wenn sie in eine andere Richtung als vorgezügelt laufen wollten, … zB nach Hause …und habe mit ihnen gelitten …

    Also:
    Auf ! Kehrt um ! zur Glück-Licht-en Erden-Wieder-Kehr !
    . 😉 .

    GeH !
    Übe !
    Liebe !!!

    … ~*^*~ …

    Gefällt mir

  45. Vollidiot sagt:

    Pace

    Denken als solches ist ein umfassender Akt.
    Die Inhalte können dann verschieden sein, da machen sich Motive und das Angesammelte der Persönlichkeit bemerkbar.
    Meist denken wir reflektierend.
    Man kann auch das Denken anstoßen und sich dann dem Strom der entstehenden Gedanken folgen.
    Dann entstehen die variablen Inhalte (pos., neg., blöd, dumpf, geil usw..).
    Z.B. wenn ich Hunger habe – dann ist üblicherweise die Motivation bestimmend – wo krieg ichn Bigmäck mit Coke her.
    Gebe ich das Thema JC vor, wird das Angesammelte der Persönlichkeit die Inhalte bestimmen.
    Wenn ich dann dieser Art Gedanken Einhalt gebiete und sage, daß ja auch alles ganz anders sein könnte, dann kann es interessant werden – welche nicht und ob von mir ungeformte Gedanken an mich herankommen. Und ob der Verstand eingreift oder nicht. Usw.

    Gefällt mir

  46. Elisa sagt:

    Erde liebende Menschen,

    mit diesen Zeilen von Rainer Maria RILKE (Stundenbuch) hab ich „persönlich“ UND „selbst“ schon oft Klarheit, Frieden und neue Freiheit gefunden:

    Wer seines Lebens viele Widersinne
    versöhnt und dankbarbar in ein Sinnbild fasst,
    der drängt die Lärmenden aus dem Palast,
    wird anders fröhlich, und du bist der Gast,
    den er an sanften Abenden empfängt.

    Ja. Und genau in diesem Sinne bitte ich euch, besonders die „Massenmeditationen und ausserirdische Retter liebenden“, hört euch einmal (oder mehrmals) diese Sätze an:

    Bitte verzichtet für die kurze Zeit, die da gesprochen und gesungen wird, denjenigen, der da spricht, in der Luft zu zerreißen oder seine Aussagen zu verfälschen. Bedenkt vielmehr einfach nur den Inhalt. Danke.

    Seid so frei!
    Für unser gemeinsames Leben in Licht und Liebe UND in menschlicher Freiheit.

    Von Herz zu Herz
    Elisa

    Gefällt mir

  47. Od sagt:

    Auch ich beteilige mich nicht an Cobras Meditation, denn die Anleitung zu der Meditation mit der Visualisierung der Strahlen ist tatsächlich das, was Gor sagt, eine Einladung oder ein Brückenbau an nicht-menschliche, unbekannte und für uns nicht einschätzbare Kräfte. Wenn diese Visualisierung nicht dabei wäre, dann wäre sicher nichts einzuwenden gegen eine Massenmeditation für Frieden und Bewußtheit auf der Erde. Aber – die Visualisierung ist der Pferdefuß.
    Wir brauchen ein Befreiungsevent, aber eines von Menschen für Menschen. Mit menschlichen Werten und einem menschlichen ethischen Kodex. Das alles gibt es schon, wir brauchen keine Ausserirdischen, die uns da Nachhilfe geben.

    Gefällt mir

  48. thom ram sagt:

    Ich ehre die gute Absicht.
    ich mache nicht mit, und ich empfehle, nicht teilzunehmen.

    Ich traue uns zu, dass wir ein Portal öffnen.
    Ich traue mir nicht zu, mit Sicherheit zu wissen, was wir damit anrichten.

    Warum nur fallen mir bei diesem Vorhaben die angekündigten falschen Retter ein?

    Gefällt 1 Person

  49. Elisa sagt:

    …und „der guten Dinge sind drei“:

    Empfehlung und freundliche Grüße rund um die Erde
    Elisa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: