bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » DM Deutsche Mitte / Stammelnde Erbsenzähler werfen Sand ins Getriebe

DM Deutsche Mitte / Stammelnde Erbsenzähler werfen Sand ins Getriebe

Bis heute hat es gut geklappt; die Produzenten der grossen Klopapiere haben die Existenz der Deutschen Mitte totgeschwiegen. Wer nicht bekannt ist, wird nicht gewählt, so der Plan.

Am 3. August hat es noch besser geklappt: Der Bundeswahlausschuss hat, nach 30 Minuten peinlich dümmlichen „Ringens“ um einen der Deutschen Mitte vorgeworfenen Formfehler, das Negativ-Urteil des Ausschusses von Sachsen bestätigt: Die Deutsche Mitte wird zur Wahl in Sachsen nicht zugelassen werden.

„Peinlich dümmlich“ habe ich gesagt. Und peinlich dümmlich war es. Soll ich es, anal üsiert, hier auffächern? Lohnt die Mühe nicht, du, guter Leser, wirst eigenständig in Staunen fallen über geistigen Schwachstrom, falsch gepolt und von Kurzschlüsschen gestört, wenn du das Original hörst.

.

Ich hätte es selber besenft, doch Palina hat es besser, die Deutsche Mitte umfassender formuliert. 

.

Zuerst Palina:

Hörstel via Facebook
Bundeswahlausschuss lehnt Deutsche Mitte Sachsen ab!
Live-Video: https://youtu.be/eUhkKDGZgIA

Selbstverständlich rechtlich Unsinn – aber was erwarten wir von diesem korrupten Staatsgebilde und seinen multikriminellen Institutionen. Ich habe gekämpft, wir haben eine Schlacht verloren – aber nicht den Krieg. Im Gegenteil!

Jetzt helfen im Bundestagswahlkampf die Sachsen dem Rest, dann ziehen wir nach der Wahl vor Gericht – wenn wir in die Nähe der Bundestagspräsenz kamen mit Erfolg – und DANN muss in Sachsen neu gewählt werden!!! Und DANN hilft die ganze DM bundesweit den Sachsen! So geht’s! Wir haben einfach etwas mehr Zeit – und die spielt für uns! MEHR: http://tinyurl.com/ybwmftqo

Christoph Hörstel vor dem Bundeswahlausschuss: Berlin, 3. August 2017
https://www.youtube.com/watch?v=eUhkKDGZgIA&feature=youtu.be

.

.

Und jetzt die offizielle Darstellung durch die Deutsche Mitte:

Der Bundeswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung unbezweifelbar gezeigt, wie Unrecht in Deutschland funktioniert: Die FDP bekommt einen Kreiswahlkandidaten auf den Wahlzettel, der klar entgegen der gesetzlichen Vorschriften seine Zustimmungserklärung nicht rechtzeitig im Original eingereicht hatte: Beschwerde stattgegeben. Die Bemühungen des Bundeswahlausschuss, Listenkandidat Nr. 19 (aussichtslos) der FDP Sachsen zu retten, waren atemberaubend. So geht das bei Kartell-Lieblingen! Die direkt im Anschluss verhandelte Beschwerde der Deutschen Mitte gegen die ungerechtfertigte Nichtzulassung der Partei in Sachsen bei keineswegs klarem Verstoß gegen Recht und Gesetz, wurde dagegen: abschlägig beschieden.

Bundeswahlleiter Dr. Sarreither fiel bereits in seiner Anfangserklärung durch mehrere Unkorrektheiten auf. Von 11 Mitgliedern stimmten nur fünf (Nur fünf. Höflich formuliert, denn fünf sind fünf zuviel. Vier stimmten ja. Zwei besonders Mutige konnten sich nicht entscheiden. thom ram)  für den Ausschluss der Sachsen-DM von der Bundestagswahl, trotzdem gilt der Spruch. Im Bundeswahlausschuss entscheiden Bundestagsparteien – und zwar zumeist über Beschwerden kleinerer Parteien; dieses Verfahren hatte schon die OSZE kritisiert, wir von der Deutschen Mitte werden es beenden helfen.

Am Rande interessant: Auch die Linkspartei sprach sich gegen die DM aus. Damit ist klar: Auch diese Partei heult mit dem System so gut sie kann. Gewogen – und für zu leicht befunden: durchgefallen. Schade. Da gibt es Kräfte an der linken Basis, die sehen derartiges Verhalten nicht so gern. Werden sie aufmucken?

.

Erfahrungstatsachen aus der heutigen Sitzung: Der Bundeswahlausschuss kann rechtlich  begründete Gegenreden einfach übergehen – sie zählen nicht. Hingegen steht es dem Bundeswahlausschuss frei, Unsinn zu behaupten oder darzulegen – dagegen helfen auch begründete Widersprüche nicht. Und: Wer die Kartelle stützt kommt auch im Falle von klarem Rechtsverstoß gut durch, wer nicht – unabhängig von Recht und Gesetz: nicht.

.

Wir leben in einer Zeit überbordender Regierungskriminalität bis hin zu inszeniertem Terror (Terrormanagement). Wir gehen gegen jede Wahlfälschung vor – insbesondere, wenn sie bereits vor dem Wahltag versucht wird.

Wir empfehlen den Live-Mitschnitt: Dieses Unrechtssystem liegt in den letzten Zuckungen vor seinem Untergang.

.

Das einzig Gute an der Episode: Sie ist öffentlich, jeder kann zuhören, zu welcher gesundem Verstand spottender Wurstelei Nullen fähig sind.

.

Ich rechne mit einem zweiten Guten. Die Nullen haben eine Steilvorlage geboten. Die Macher der DM werden die Wahl in Sachsen anfechten. Und das wird Staub aufwirbeln so, dass so Mancher von der DM hören wird, der sie bisher nicht kannte.

Ich setzt auf die DM.

Ob sie in den Bundestag kommt, ist zweitrangig. Erstrangig ist, dass es sie gibt, dass sich Menschen im Sinne ihrer Programme finden und organisieren. Wir brauchen vorbereitete Strukturen für den Moment, da die alte Machtpyramide in sich zusammenfallen wird.

.

thom ram, 05.08.im Jahre 5 des beginnenden neuen Zeitalters, da aufkeimende positiv – konstruktive Kräfte mit jedem möglichen Mittel bekämpft wurden.

.

.


6 Kommentare

  1. „Das Echo wird folgen, es wird ihnen nicht gefallen“
    Wunderschönes Schlusswort vom guten Hörstel 😀

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. palina sagt:

    @Hannes für Frieden
    fand ich auch ein schönes Schlusswort.

    Interessant finde ich auch den Düringer in Österreich. Das ist quasi der Österreichische Hörstel.
    Vielleicht hast du Zeit dir das anzusehen. Ich hatte es hier auch mal in den Postkasten geworfen.
    Roland Düringer im großen oe24.TV-Talk

    Gefällt 1 Person

  4. Texmex sagt:

    Ich habe mir diesen Unfug angehört. ich bin fassungslos. Diese Pappnasen haben wirklich richtig Hirn, man muss die Erbse aber maximal aufblasen, um es überhaupt zu bemerken.
    Demokratie ist nur etwas für Dummköpfe. Punkt. Wahlen sind wirklich nur etwas für hirnsamputierte Wirbellose.
    Oswald Sprengler hat es korrekt formuliert: Die De(ä)mokrat(T)ie ist das Werkzeug der Finanzdiktatur.
    Und Hörstel will es nicht wissen. Wer seine Energie für solch einen Unfug verplempert, kann sie nicht alle haben.
    Zumal das BVG festgestellt hat, dass der ganze Wahlzirkus eh ungültig ist.
    Also Thomram, ich verstehe Dich nicht, wie man solchen Unfug unterstützen kann.

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Tex

    Laß dem Thom seine DM.
    Jeder hat seine Schwächen, bei Dir ists der gute Palzwoi, bei mir die nackte Frauenschulter und beim Thom, ganz prosaisch, die DM.
    Gibt es nicht auch mal schlechten Palzwoi und vortäuschende Nacktschultern (nicht Nacktschnecken) – so gibt es auch mal die Partei, die nicht ganz so extrem widerlich ist.
    Natürlich ist die sog. Demokratie nicht mit der DM zu retten – weil Scheiße auch Scheiße bleibt wenn ich Sandelholzöl drübergieße.
    Und jeder darf sich dem Trugbild hingeben – in diesem Fall die vermeintliche Rettung der WWD.

    Gefällt mir

  6. Texmex sagt:

    @Volli

    Hast ja recht, wenn ich könnte, wie ich wöllte, würde ich jetzt en Schoppe petze, geht aber nit, weil jetzt muss ich Kaffee trinke.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: