bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Postkasten 6

Postkasten 6

Postkästen 1-5 nerven diverse Leser, da die Daunloudzeiten lang sind, bis man zur aktuellen Uhrzeit kommt.

Daher hier neu: Postkasten 6.

Wirf ein, was dich bewegt, auf dass es anrege.

🙂

thom ram, 07.07.17 = o7.07.05, NZ, Neues Zeitalter, da in Briefkästen nicht Wetterraporte, sondern individuelle Ideen eingeworfen werden

.

.

 


168 Kommentare

  1. Hier ne ältere Sendung über „Verschwörungstheorien“.

    Ich fand die Scobel-Sendungen schon immer gut … und ich denke, Gert Scobel gehört zu denen, die „mehr WISSEN, als sie rauslassen“ 😉

    —————–

    „Über Konspiration, Fakten und Fiktion

    Wann steckt hinter einem Ereignis eine Verschwörung? Wann handelt es sich um eine Verschwörungstheorie? Im Zeitalter des Internet ist das Spiel mit Wahrheit oder Täuschung zum Massenphänomen geworden. Ist die gegenwärtige Popularität von Verschwörungstheorien ein Symptom der Vertrauenskrisen unserer Gesellschaft? Was sind Fakten, was ist Fiktion – und wann ist kritisches Denken erforderlich? Darüber diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen.“

    Gäste:

    Andreas von Bülow, Jurist und Autor
    Daniele Ganser, Historiker und Friedensforscher
    Thomas Grüter, Mediziner und Autor

    Gefällt mir

  2. link vergessen 😉

    Gefällt mir

  3. BEVOR Mensch sich mit „FEINstofflichem“ befassen kann, muss er zuerst erkennen, WAS im „GROBstofflichen -illusionären- SPIEL“ falsch läuft 😉

    Gefällt mir

  4. Deshalb im THEATER auch hinter die Kulissen schauen … Vorhang nach Vorhang beiseite schieben … und ERKENNEN 😉

    Gefällt mir

  5. ALTRUIST sagt:

    Das Merkel-Regime würde keinen Volksaufstand überleben

    meint

    https://ddbnews.wordpress.com/2017/07/31/ab-heute-4x-taeglich-wahrheiten-auf-ddb-radio-wir-berichten-worueber-andere-schweigen/

    Nur mal angenommen, das deutsche Volk wäre nicht gespalten und ein paar Millionen Menschen würden deutschlandweit auf die Barrikaden gehen, dann müsste das Merkel-Regime kapitulieren. Weil sich nicht nur die Hälfte der Polizeieinheiten, sondern auch ein Teil der Bundeswehr, auf die Seite des Volkes stellen würden.

    Weiter in der Quelle

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    Mitten ins Herz: Deutschlands Normalität ist tot

    An die Gewaltorgie im Land haben wir uns inzwischen doch längst gewöhnt. Unser täglich Messerattentat gib uns heute. Dennoch haben die jüngsten Überfälle auf unschuldige Deutsche eine erkennbar neue Qualität.

    Seit Jahren gab es bei Kontroversen um zunehmende Gewalt in unseren Städten so etwas wie eine letzte Sicherheit – das weit entfernte „Problemviertel“ mit seinen Randgruppen, so lautete eine absichtsvoll Erleichterung bringende Erklärung. Hinzu kam als weitere Verharmlosung der „Einzeltäter“, also Einmalige, die dann wohl nie wieder kommen, also im Prinzip harmlos, bedauerliche Einzelfälle. Der gewöhnliche Deutsche sagte sich bislang, schlimm genug, aber mir kann das nicht passieren, da wohne ich nicht, die kenne ich nicht. Den Kopf tief in den Sand stecken, das aber kann man ab jetzt endgültig vergessen. Die regionale Distanz zu den nicht mehr feinen Ecken der Republik ist aufgelöst. Es kann und wird jeden treffen, ob als Opfer, Zuschauer, Anwohner oder Nachbar. Denn ab jetzt wird der Terror überall sein – besser gesagt: er ist schon dort und lacht dir frech ins Gesicht!

    Von Jürgen Stark

    https://marbec14.wordpress.com/2017/07/31/mitten-ins-herz-deutschlands-normalitaet-ist-tot/

    Gefällt mir

  7. *MR* sagt:

    Frage an Lucky zu Heinrich Heine „Die Weber“ : BITTE, WER löst den Fluch ?

    Gefällt mir

  8. *MR* sagt:

    Noa watt Zait-GeH-Maeßiges fällikscht ?
    Dunnemaas waars…
    Nüüdlich, oda ?
    Heinrich Heine „Die Wahlesel“

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Die Tage kam im ARD, natürlich zur „PrimeTime“ nachts um 22:45 Uhr eine Doku über Nord-Korea.
    Der Film geht 89 Minuten und noch heute hallt er in mir nach.

    Hier kann man ihn noch zwei Tage in der Mediathek ansehen:
    http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Meine-Br%C3%BCder-und-Schwestern-in-Nordkorea/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=44726564

    Hendrik Broder (man muss ihn und seine Zunft ja nicht mögen) hat in der Welt einen bösen Artikel dazu geschrieben:
    „Manchmal lohnt es sich, lange aufzubleiben. Ist die Zeit der Quizshows, der Krimis, der Soaps, der Kochstunden und der Comedians endlich vorbei, besinnen sich die öffentlich-rechtlichen auf ihren Bildungsauftrag und zeigen Filme, denen es auf die Quote nicht ankommt. Mitternacht ist keine Geisterstunde, es ist Prime time.“

    Leider konnte ich den Artikel nicht ganz lesen, weil man sich dafür Registrieren soll. 😦

    Was ich aber leider von Herrn Broder nicht lesen konnte oder durfte, ist meine Sicht dieser (deutschen Wahlkampf) Propaganda:

    Meiner Meinung nach, soll der Film aufzeigen, was passieren kann, wenn ein Nationalismus fanatisch wird.
    Wobei ich eher davon ausgehe, dass es dort in diesem Land wohl auch noch andere Seiten gibt.
    Für uns Deutsche soll es aufzeigen, dass es keinen gesunden Nationalismus geben könnte und wir doch lieber Abstand von jedem Ahnengedenken nehmen sollten, weil wir sonst genauso Enden wie die in Nordkorea. 😉

    Was mich so erschüttert hat bei dem Film, waren eher so die Parallelen. Eine Welt, wie eine Frau Merkel und Konsorten es sich gerne für unser Land vorstellen und sie das auf eine gewisse Art auch vorspielen wollen.

    Dann gab es da eine Szene, wo Näherinnen einer Fabrik gezeigt werden, bei einer Besprechung mit Beurteilung ihrer Arbeitsleistung.

    Oh man, echt, das war original die gleiche Szene, die sich jede Woche Mittwoch 14:00 Uhr, in meiner letzten Firma abgespielt hatte, im Unterschied dazu, durften wir nur nicht sitzen!

    Viel Spaß,
    oder eher doch lieber „Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste“?
    Bettina

    Gefällt mir

  10. *MR* sagt:

    Auf ein Neues ! 😉
    Hannes Wader – Bürgerlied

    Gefällt mir

  11. Ich habe nachstehenden Beitrag bei FB geteilt und werd ihn auch hier bei bumi reinstellen … möge sich manch -noch „schlafender“- Leser zum Nachdenken angeregt fühlen.

    —————————————

    -Netzfrauen-

    Tschüss
    Liebe Fans, Follower, liebe Leserinnen und Leser.

    Wir haben Sie informiert, dass wir seit letztem Jahr extrem von einer Gruppe tyrannisiert werden.Man droht uns finanziell zu schaden, wie man auf unserer Webseite nachlesen kann.

    Allein schon, dass wir Sie informiert haben, reichte wieder mal aus, uns mit Abmahnungen zu drohen.
    Uns war nicht bekannt, dass es eine Straftat ist, etwas zu hinterfragen und dann auch noch zu veröffentlichen.

    Nein, es sind keine Konzerne, ok, einige die es auf uns abgesehen haben, haben zum Beispiel Massentierhaltungen. Es sind aber auch Mütter darunter, die sogar ihre Kinder auf Facebook zeigen.
    Wir kennen diese Personen, da wir ja auch Mails und andere Hinweise bekommen.
    Es ist uns aber zu mühselig unsere Zeit mit Anwälten zu verbringen, oder immer wieder erklären zu müssen, woher wir Quellen, Bildmaterial u.s.w. haben.

    Als wir 2013 gebeten wurden, weiter zu schreiben, haben wir es getan. Wir haben mittlerweile mit Konzernen Dialoge geführt und auch uns mit unterschiedlichen Ministerien und Bundestagsabgeordnete auseinander gesetzt.

    Doch jetzt ist Schluss. Wir wollten eine bessere Welt für unsere Kinder und Enkelkinder, aber jetzt sind auch diese in Gefahr, denn wie heißt es in der Drohung auf unserer Webseite, dass man auch vor denen nicht halt machen wird.

    Wir haben unser Haushaltsgeld in die Netzfrauen gesteckt, waren sparsam, um uns das leisten zu können. Aber dass unsere Männer arbeiten, damit wir das Geld zum Anwalt bringen können, sehen wir nicht mehr ein.
    Sollten jetzt einige schreiben, dass wir weitermachen sollen, damit DIE nicht gewinnen, dem sei gesagt, wir haben lange geschwiegen, alles hingenommen, aber DIE hören nicht auf.

    Wir haben unser Leben lang schwer arbeiten müssen, Lisa und Ulla sind schon auf Rente und Doros Mann kommt jetzt auf Rente und da haben wir uns ein anderes Leben gewünscht und nicht diese Quälerei und Tyrannei, die wir zu Zeit erleben müssen.
    Wir hätten gerne noch weitergemacht, aber so nicht.

    Wir bedanken uns für Ihre mentale Unterstützung und werden jetzt die Zeit, die wir sonst für Recherchen aufgebracht haben, bei Anwälten verbringen müssen.
    Vielen Dank, dass Sie uns solange begleitet haben, passen Sie auf sich auf.

    Vielen Dank

    Netzfrauen

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Renate 21:44

    Ich habe den Netzfrauen eine Mail geschickt:

    Ich habe eben gelesen, dass Ihr euren Betrieb im Netz aufgeben werdet. Trifft das zu?

    Da sind zwei Seiten. Wenn ihr aufhört, ist eine wichtige gute Stimme im Netz weniger.
    Wenn ihr aufhört, habt Ihr die Musse und Möglichkeit, Eure Fähigkeiten anderweitig einzusetzen.

    Ihr macht das Richtige, daran besteht kein Zweifel. So ihr im Netz den Laden zumacht…dann macht ihr ohne Netz etwas noch Besseres und noch Wichtigeres, auch das steht für mich fest.

    Alles Liebe und Beste Euch, ihr guten Weiber!

    thom ram voe

    Gefällt mir

  13. Danke Ram…ICH habe sie auch angeschrieben … mich bedankt … und noch ein paar „aufmunternde Worte“ dazu geschrieben 🙂

    —————————

    Ich hatte bei FB noch diesen Kurz-Kommentar unter den von mir geteilten Netzfrauen-Beitrag geschrieben:
    „Sollte einen jeden doch nachdenklich werden lassen…oder ?“

    Da wurde dann -mit diesem Kommentar- darauf reagiert:

    Manuel Bauchmüller:
    „Genau. Denn wer hundertfach ganze Artikel 1:1 ohne Angabe der Quelle kopiert/klaut muss eben damit rechnen wegen Urheberrechtsverletzung Probleme zu bekommen. Dazu die Drohungen die Doro gegen Firmen und Personen, unter Angabe von Adressen und Handynummern geführt hat, sowie die Halbwahrheiten und Falschmeldungen. Es wäre zu schön wenn das Lügendoro und die Hetzweiber jetzt für immer verschwinden. Wer den Hetzfrauen nachtrauert steht auch nicht wirklich auf die Wahrheit ^^“

    Gefällt mir

  14. thom ram sagt:

    Chaukee

    Hab‘ ich verschlungen. Toll, Geilo.
    Werd ich morgen raushängseln. Unter „kleine Feuer“.
    Am Logo „Kleine Feuer“ stört mich je länger je mehr das „klein“.

    Danke für diesen Hinweis, Schweizer Berglurch.

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    Renate 22:57

    Auch an dem, was der Manuel sagt, hängt Fleisch dran.

    Gefällt mir

  16. luckyhans sagt:

    Haben wir hier zufällig jemanden, der des Lateinischen richtig mächtig ist?
    Also ohne Anstrengung flüssig lesen und verstehen kann?

    Bin da auf einen scheinbar recht zwiespältigen Gelehrten gestoßen, dessen Arbeiten in Latein im Netz verfügbar sind – leider sind meine Kenntnisse nicht ausreichend, um auch nur mal probeweise reinzulesen, ob das interessant sein könnte…

    Wer also „kann“, der ist herzlich gebeten, mal in den Arbeiten des Athanasius Kircher herumzustöbern und vielleicht mal seine Meinung dazu kundzutun – einerseits soll das ja (laut Lügipedia) als Jesuit einer der letzten Universalgelehrten mit höchst interessanten Ansichten gewesen sein, andererseits soll er im Dienste des Papstes gehandelt haben… auf jeden Fall ein interessanter Typ, finde ich.

    Welcher Latein-Könner fühlt sich berufen, hier auf bb uns diesen Herrn und seine Werke mit einem oder mehreren Artikeln nahezubringen?
    Bitte beim Blockwart melden – danke. 😉

    Gefällt mir

  17. palina sagt:

    ein sehr interessantes Interview mit Ken Jebsen und Prof. Heinz-Josef Bontrup.
    Prof. Heinz-Josef Bontrup ist der Muhammad Ali der deutschen Wirtschaftswissenschaftler.

    Er provoziert den Gegner noch während dieser in seiner Ecke sitzt, um ihn dann mit ein paar gut platzierten Argumenten auf die Matte zu schicken.

    Wer Bontrup mal live an der Westfälischen Hochschule erlebt hat, muss zugeben, dass sich der Profi für Arbeitsökonomie vor allem für den lohnabhängigen Arbeiter in den Ring wirft.

    Bontrup ist stocksauer und dafür gibt es einen Grund. Er rechnet Merkel & Co. seit Jahren vor, dass echte Vollbeschäftigung in Deutschland möglich wäre und, dass dabei alle Seiten gewinnen können.

    Als Sprecher der „Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik“ hat Bontrup auch im Deutschen Bundestag immer wieder versucht, die jeweiligen Wirtschaftsminister für seine Ideen eines fairen Arbeitsmarktes zu begeistern. Oft, sehr oft, hatte er dann aber das Gefühl, dass die, die ihm gegenüber saßen, von der Materie nur oberflächlich etwas verstanden.

    Wirtschaftswissenschaft ist, anders als Physik oder Chemie, keine Naturwissenschaft. Der untersuchte Gegenstand, der Markt, wurde von Menschen gemacht, kennt keine festen Regeln, sondern gehorcht eher einer Ideologie.

    Gerade deshalb will sich Prof. Bontrup nicht mit dem Status Quo abfinden. Es gibt eine Alternative zu Hartz IV, Niedriglohnsektor, Preisdumping und Altersarmut.
    https://kenfm.de/heinz-josef-bontrup/

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Bettina

    Das Beste an Nordkorea ist, daß es im großen Verarscheprogramm sich einigermaßen würdig verhält.
    Die WWD- Staaten oder Befreierdominierte Welt braucht immer Buh-Staaten, denen man alles Schlechte unterjubelt.
    Wozu? Um von den eigenen Untaten, Verbrechen, Lügen abzulenken.
    Massenpsychologie eben – denn jeder will bei den Guten und Siegern sein und die gibt es nur wenn es auch Abschaum gibt.
    Dieser Abschaum wird immer gebraucht und entsprechend „gezüchtet“ odr frei definiert.
    Befreier und Sieger haben das genuiner Recht darüber zu bestimmen, weil sie auch die Werte definieren.
    Wer definiert bestimmt die Regeln und bedient sich zur Verbreitung seiner Gehülfen, die sich für gutes Geld in und für Medien, Zeitungen andienen.
    Und das unter dem Lügenbombastbegriff: Demokratie.

    Gefällt mir

  19. palina sagt:

    Roland Düringer ist das Gegenstück zu Hörstel in Österreich.
    Roland Düringer im großen oe24.TV-Talk

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    zu palina um 4:55
    … super-interessant – danke!
    Jedem zu empfehlen sich das mal anzuhören – nur eine knappe Stunde.

    Gefällt mir

  21. Kleine Geschichte am Rande 🙂

    Bin heut Morgen so gg. 4:30 -in meinem Schlafzimmer- durch Geflatter wach geworden….

    Dachte zuerst an ein Vögelchen, das sich „verirrt“ hatte….

    Nee…es war ne Zwerg-Fledermaus….

    Ich denk mir > DAS ist „das“ ZEICHEN (worum ich vorm Einschlafen „gebeten hatte“) … schau also nach und les hier Folgendes:

    https://www.wirkendekraft.at/Krafttier_Fledermaus/

    „Das Tier der Wiedergeburt und der Auferstehung wird durch die Fledermaus, die auch das Attribut Unsterblichkeit führt, verkörpert.

    Lautlos, schnell und bereits in einer anderen Dimension macht sie Stippvisiten auf der Erde, um Dich zu lehren Deine selbstgesteckten Grenzen zu verlassen und eine neue Sichtweise einzunehmen. Dadurch, dass die Fledermaus für unsere Ohren nicht hörbar ist, möchte sie Dich auf Deine innere Stimme aufmerksam machen, und dass es wichtig ist, dass Du lernst auf sie zu hören.

    Lausche in Dein Innerstes und versuche herauszufiltern, wo Du Dich blenden oder fangen lässt bzw. Du Dir Selbst nicht treu bist, ob aus Bequemlichkeit, Angst oder Gewohnheit. Lerne mit offenen Augen die Dunkelheit wahrzunehmen, und Du wirst ein feines Licht erkennen. Es ist das Licht Deiner Seele, dass Dir die Fledermaus zeigen möchte.

    Nur durch das Wahrnehmen Deines Lichtes/Deiner Kraft kannst Du Dich von Abhängigkeiten befreien und sie abschütteln und dadurch Deine Medizin (Deine Gabe) in die Welt bringen.

    Du bist Licht und hast eine unsterbliche Seele. Unser Körper ist sterblich und diesen lassen wir zurück, unserer Seele nimmt all die Erfahrungen und Informationen auf und wächst und erfährt sich durch die getätigten Handlungen. Somit ladet Dich die Fledermaus ein, den Schritt in das Unbekannte/Nicht-Hörbare zu wagen und dadurch einen neuen Raum voller Töne und Möglichkeiten zu öffnen.“
    ————————————-

    Vor Wochen hat mir meine jüngste Tochter erzählt, dass abends (als sie von ihrer Arbeitsstätte nach Haus fahren wollte) auf der Motorhaube ihres Autos ein Marienkäferchen sass.

    Trotz „guten Zuredens seitens meiner Tochter“ 😉 ist es nicht weggeflogen sondern blieb die ganze Fahrt (ca.8 km) auf der Motorhaube sitzen…(auch dann noch, als meine Tochter -um kein „Verkehrshindernis“ zu sein- weil sie so langsam wg. des Käferchens fuhr > beschleunigen musste) … „es fuhr mit“ in die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses, wo sie wohnt…krabbelte dann dort unten auf den hingehaltenen Zeigefinger meiner Tochter, die dem Käferchen zuvor „erklärt hatte“, sie würde es jetzt nach oben ins FREIE mitnehmen…dort könne es dann wieder „losstarten“ …

    Gesagt – getan – und genau SO geschah es dann auch: Oben im Sonnenlicht angekommen, flog das Käferchen davon.

    MICH hat dies damals sehr berührt, als sie mich am nächsten Tag anrief und mir davon erzählte. 😉

    Gefällt 1 Person

  22. „Der US-amerikanische Musiker Bob Dylan ist jetzt 76 Jahre alt. Aber sein Antikriegslied „Masters of War“ aus dem Jahre 1963 trifft auch heute noch ins Schwarze.

    Eine kleine Elite, die vom Krieg profitiert, schickt die jungen Menschen in den Krieg und täuscht die eigene Bevölkerung mit Lügen:

    „You lie and deceive … And you sit back and watch while the death toll gets higher. You hide in your mansion while young people’s blood flows out of their bodies and is buried in the mud“, singt Dylan.“

    -Dr. Daniele Ganser-

    Gefällt mir

  23. palina sagt:

    Hörstel via Facebook
    Bundeswahlausschuss lehnt Deutsche Mitte Sachsen ab!
    Live-Video: https://youtu.be/eUhkKDGZgIA Selbstverständlich rechtlich Unsinn – aber was erwarten wir von diesem korrupten Staatsgebilde und seinen multikriminellen Institutionen. Ich habe gekämpft, wir haben eine Schlacht verloren – aber nicht den Krieg. Im Gegenteil! Jetzt helfen im Bundestagswahlkampf die Sachsen dem Rest, dann ziehen wir nach der Wahl vor Gericht – wenn wir in die Nähe der Bundestagspräsenz kamen mit Erfolg – und DANN muss in Sachsen neu gewählt werden!!! Und DANN hilft die ganze DM bundesweit den Sachsen! So geht’s! Wir haben einfach etwas mehr Zeit – und die spielt für uns! MEHR: http://tinyurl.com/ybwmftqo

    Christoph Hörstel vor dem Bundeswahlausschuss: Berlin, 3. August 2017

    Gefällt mir

  24. palina sagt:

    Werner Altnickel schätze ich sehr. Er hat sich vor Jahren schon von Greenpeace verabschiedet, weil Chemtrails für diesen Verein nicht existieren.
    Monatlich fasst er das Weltgeschehen in einer halben Stunde zusammen.

    Gefällt mir

  25. Geschichte….Hintergründe…..“Versklavung: Verstehen/Erkennen“ :

    Gefällt mir

  26. thom ram sagt:

    Renate 14:17

    ich bitte auch dich Stammschreiberin, einen Link, den du hier raushängst, zu kennzeichnen mit seinem Thema. Ein Kurzkommentar zusätzlich ist auch willkommen.

    Begründung:

    Ich gehe davon aus, dass viele der Leser so wie du und ich in Info Fluten schier versinken. Vorangestelltes Thema, vorangestellter Kommentar hilft dem Leser, zu sortieren: ich geh‘ rein / ich geh‘ nicht rein.

    Gefällt mir

  27. „Geschichte….Hintergründe…..“Versklavung: Verstehen/Erkennen“

    Ich dachte, dass dieser Hinweis reicht …. zu Video Teil 1 und nachfolgenden Teil 2

    Gefällt mir

  28. Yoku sagt:

    Google hat eine Internetseite erstellt, welche Webseiten-Betreibern bei den Kommentaren helfen soll, „toxische Meinungen“ zu bekämpfen.

    Auch Du und ich können nun Dank Google die Giftigkeit unserer Ansichten auf der Seite http://www.perspectiveapi.com testen, sofern wir der Englischen Sprache mächtig sind.

    Vielleicht wär das ja auch was für Euch, liebe Blogger ;-)?

    Hier kann man z.Bsp.auf Englisch eingeben:

    – „Ich mag keine Homosexuellen“ … Resultat von Google:hochtoxische
    Meinung!

    Oder:

    – „Ich mag keine Heterosexuellen“ … Resultat: Sehr gesund!

    Gerhard Wisnewski hat dazu ein Video gemacht, und dank seinem Humor war ich in der Lage, diese weitere Ausdehnung der Meinungspolizei mit einem Lächeln entgegenzunehmen.

    Gefällt mir

  29. Ausnahmsweise eine Verlinkung von mir ohne Kommentar:

    https://qpress.de/2017/08/05/b-pinkeln-fuer-103-millionen-euro-gendergerecht/

    Dazu fällt mir auch nichts mehr ein. Nur noch guggen und ein Schritt zur Seite um nicht angepißt zu werden. Fehlt nur noch der altbewährte Donnerbalken über Berlin. Dieses neue ideologisch verkorkste Berlin gehört zugeschissen. Da saßen Weiber und Männer in früheren Zeiten einvernehmlich nebeneinander und haben gemeinsam geschissen und gepißt. Auf dem Scheißhaus war selbst im Kriegsgebiet Waffenruhe. Und heute? Nicht genug Krieg zwischen den Völkern, sondern zwischen Mann und Frau, oder wie die sonst noch definiert werden.

    Ludwig, du wolltest doch keinen Senf dazugeben. Geh lieber wieder in deinen Braukeller und spendiere Nachschub.

    Gefällt mir

  30. palina sagt:

    @Ludwig d.Tr.
    das sind die „Drecksgrünen“.
    Ausrotten mit Stumpf und Stiel wie Unkraut im Garten.

    Deren Gehirnwäsche hat funktioniert. Wurden auch extra installiert. Von wem wohl?

    Viel Spaß im Braukeller.

    Gefällt mir

  31. Hans-Georg sagt:

    Die Zerschlagung der alternativen Medien hat begonnen!

    In Amerika bereits Fakt, Deutschland Nr.2

    Gefällt mir

  32. thom ram sagt:

    Hans-Georg

    Das Video scheint auch schon rausgenommen worden zu sein. Ich kriege eine weisse Seite.

    Da ich seit 4 Jahren intensiv bb mache, ist diese Tätigkeit wichtiger Teil meines Alltages geworden, eine Gewohnheit. So bereite ich mich täglich innerlich vor:
    Was, wenn morgen die Seite mit „Plopp“ kommt?

    Ich habe keine Lust, mich zu grämen, wegen Unabänderlichem schon gar nicht. So würde ich zwar alle Aufrufer bedauern, welche auf „Plopp“ kommen, würde sehr die Kommunikation vermissen einige Tage, und dann würde ich die entstandene Lücke füllen. Es zeigt sich immer etwas Neues, wenn etwas Altes sich erschöpft hat.

    Vielleicht morsen lernen oder Rauchzeichen!
    🙂

    Gefällt mir

  33. Kunterbunt sagt:

    Danke, Hans-Georg, für die wichtigen Infos in Bezug auf die laufende Agenda.
    Das Video startet erst nach der Eingangswerbung von 5 Sek. und wird alle paar Minuten durch Werbung ein paar Sek. unterbrochen.
    Dass die Massnahmen anschliessend oder parallel in sämtliche Bereiche des Alltags übergehen, ist beschlossene Sache.

    Gefällt mir

  34. Till sagt:

    Die mögliche Weltenergierevolution könnte aus Mecklenburg und meiner Heimatstadt kommen…ich bin begeistert…mögen Sie es schaffen, sich von allen Schmiergeldern, scheinheiligen Beteiligungen und Konzernen fern zu halten und das Ihr Werk in Serie geht und bezahlbar bleibt.

    https://www.nnn.de/lokales/rostock/erfindung-macht-erdoel-ueberfluessig-id17339871.html
    https://www.nnn.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/erdoel-und-gas-ade-revolution-beginnt-im-keller-id17478356.html

    Gefällt mir

  35. luckyhans sagt:

    zu Till um 4:02
    „Die Vision: vollständige Energieautarkie, losgelöst von großen Energiekonzernen“
    und dazu hat man was getan?
    “ Innogy, die grüne Tochterfirma von RWE mit mehr als 40 000 Mitarbeitern hat den Bau der Pilotanlage unterstützt.“
    Also für mich beißt sich da was…

    Sehr aufschlußreich auch die Art der Fotos: Deutsche nur im Hintergrund, wenn überhaupt mit drauf… klar, die Migranten retten unsere Zukunft…

    Gefällt mir

  36. chaukeedaar sagt:

    „Die Macher“ -Serie auf KenFM ist generell zu empfehlen (z.B. Erwin Thoma), diese Folge ist auch besonders BB und darüber hinaus unterhaltsam und lehrreich:

    Gefällt mir

  37. thom ram sagt:

    Jochen hat eingestellt an wenig passendem Ort.
    Hier, im Postkasten, herrscht absolute Themenfreiheit.
    Ich nehme es auf mich, Jochens Schreibe hier rüberzuziehen.
    thom ram

    „Wort Gott(es)“ ist Hochdeutsch. Haben unsere Vorfahren tatsächlich Hochdeutsch gesprochen?

    Aus Wikipedia, Deutsche Sprachgeschichte, Zitat: „Die frühe Stufe in der Entwicklung des Deutschen, die von zirka 600 bis um 1050 dauerte, wird als Althochdeutsch bezeichnet. Ihr folgte die Stufe der mittelhochdeutschen Sprache, die in deutschen Gebieten bis zirka 1350 gesprochen wurde. Ab 1350 spricht man von der Epoche des Frühneuhochdeutschen und seit ungefähr 1650 des Neuhochdeutschen – der modernen Entwicklungsphase der deutschen Sprache, die bis heute andauert.“ Zitat Ende.

    Was ist die wirkliche Bedeutung von das „Wort Gott(es“)?

    Es heißt in der Bibel „Im Anfang war das Wort“. Aber was soll das Wort denn gewesen sein, womit alles begonnen hat und auf dem alles aufbaut?

    Das Wort Gott(es) in dem Sinne hat eigentlich gar nichts mit Sprache zu tun.
    Das „Wort“ ist der (plattdt. = deutsch-jiddisch) Oorz, das ist germanisch ein Urus (hochdt. Auerochse), also eigentlich ein (hochdt.) Ochse oder ein Stier, ein schwarzer. Dieser war schon vor sehr langer Zeit das Symbol für das dunkle All, bezieht sich also auf den Raum in dem das Leben zur Entfaltung kam – wie auch immer das geschah.

    Aus dem All wurde der Al (althochdeutsch/plattdeutsch) „Der Alte“, in der Kabbala „Der Uralte“ oder „Das Nichts“ genannt. Irgendwann begann man damit diesen Alten als Gott zu bezeichnen. Das betrifft aber nur den männlichen Teil der Schöpfung. Durch die Personifizierung dieses Teil der Schöpfung sind wir zu dem Wesen gekommen, welches wir mit Gott betiteln.

    Der andere Teil der Schöpfung, der weibliche Teil, den nannten unsere Vorfahren schon „Mutter Natur“. Sieht man das begrenzt, dann betrifft das nur unsere Erde. Wir bezeichnen diesen Teil auch als unsere Welt, welches der Planet Erde darstellt, was unsere Heimat im All ist. Das hebräisch-arabische Wort für Welt ist Olam. Als „Mutter Erde“ sieht man darin auch eine Gottheit. Das arabische Wort für Gottheit ist ilah und dies ist das Gegenstück zum All, zum Alten (Gott). Das arabische Wort Al (diesmal nur ohne doppel-L) meint „der“. Im Islam wurde aus beiden Teilen, dem Al und der ilah, der Allah, was nur ein anderes Wort für Gott(Gottheit) ist. Zu ihm beten die Moslems als dem Allahu akbar („Gott ist der größte“). Damit ist einfach nur das Universum gemeint, das All, die Welt im Großen, die Schöpfung, von der wir als die Menschen auch ein Teil sind.

    Es verwundert uns bis heute, wer das Universum erschaffen hat. Auf „IHM“ sind wir ständig auf der Suche. Doch warum sollte es nicht so sein können, daß alles einmal in einem Gehirn seinen Anfang genommen hat? Es ist wie die Angelegenheit mit der Henne und dem Ei – was war zuerst da? Damit vergleichbar, was war zuerst da, das Gehirn oder der Gedanke, auf dem der Aufbau des Denkapparates beruht?

    Gefällt mir

  38. chaukeedaar sagt:

    Jetzt gehts endlich rund: 20-mi-nutten berichtet über private Geldschöpfung. Wie immer: am coolsten sind die Kommentare 😀

    http://www.20min.ch/finance/news/story/Banken-schoepfen-329-Milliarden-aus-dem-Nichts-20650393

    Gefällt mir

  39. Vollidiot sagt:

    Jochen

    Vor lauter Wortbedeutungssuche ist der Überblick verlorengegangen.
    Denn der Schöpfer war, das stimmt wirklich, vor den Sprachen.
    Und Gott hatte weder Hirn noch dachte er mit Apparat.
    Warum sollte es männliche oder weibliche Geister geben.
    Befruchten geistig geht anders.
    Das Wort, im AT zu finden, heißt Ich bin.
    Darauf baute Fichte seine Gedanken von Ich und Nichtich auf.
    In der anthropozentrischen Schöpfung ist dieses Ich von zentraler Bedeutung für den Weg von Alpha bis Omega.
    Aber der wahre Erleuchtete weiß natürlich was vor (dem) Gott war.
    Die Mutter Gottes………………..

    Gefällt mir

  40. palina sagt:

    PROJEKT „Bärensuppe“: Eine Begegnung zwischen Rick Simpson (Phoenix Tears) und Bilbo Calvez
    Ein tolles Interview. Sehr zu empfehlen. Es geht um die Heilkräfte von Cannbis.
    Ist in englisch geführt, hat aber deutsche Untertitel.

    Gefällt mir

  41. zu Till um 4:02

    Solche großspurige Ankündigungen beobachte ich seit über 30 Jahren. Wenn erst Mal die Fördergelder oder Spenden verpraßt – verbraucht sind, sind diese Start Ups Pleite – alle!!!. Schon bei dem Wort ‚Start Up‘ dreht sich mir der Magen um. Da werden grinsende Grünschnäbel in lockerer Haltung mit Schlepptops auf den Schenkeln gezeigt. Sollen das die neuen Firmengründer äh Start Ups sein, die die Welt vor dem Untergang retten, in verrissenen Diesel-Jeans und Designer-Sneakers für 300 €? Armselige Jugend, die als Geldsammelmaschine mißbraucht wird und es nicht merkt.

    Lesen wir einen Auszug aus „Erfindung macht Erdöl überflüssig“

    „Um die Entwicklung weiter voranzutreiben, hat Gensoric ein Crowdfunding für sein Willpower Energy-System aufgelegt. „Für uns geht es dabei darum, freies Geld zu bekommen“, erklärt Methling. Die Verwendung des 1,7-Millionen-Euro-Zuschusses der EU beispielsweise sei relativ strikt vorgegeben. Ganz nebenbei diene das Crowdfunding zudem als Marketinginstrument und zur Werbung von Kunden und Partnern. Über die Internetseite der Deutschen Mikroinvest können Investoren bereits ab 150 Euro zum Erfolg beitragen und nebenbei bis zu 8,25 Prozent Zinsen pro Jahr einstreichen.“

    Freies Geld, das an Rendite gebunden ist?

    Aha, wieder Mal eine super Rendite von 8,25 %. Wo gibt’s denn so was noch. Wie blöd muß der ‚Investor‘ sein um auf so was heute noch reinzufallen? Damit ist nicht der Investor gemeint, der nur in die Idee investiert und abgreift, sondern der Idiot, der das Geld dafür hergibt.
    Bevor ich diesen Blendern einen müden Cent gebe, spiele ich im Lotto.

    Wie kann man nur so hohl in der Birne sein, ohne konkrete technische Daten zum Projekt sein Geld fortzuschmeißen? Diese Methode ist auf dem gleichen Level, wie meine Idee, die verbrennungstechnischen Gase nach dem Sauerkrautessen aus meiner Unterhose für den erdölunabhängigen Betrieb meines Smart abzusaugen, ohne zu sagen, wieviel Sauerkraut ich täglich fressen muß.

    Da bin ich ein Schritt weiter. Aber mit vorfälliger Aufklärung kann man keine Kohle machen. Na, wie weit wird der fahren? Einen Kilometer weit vielleicht. Aber nur, wenn ich 100 Kilo Sauerkraut am Tag fresse – ein Jahr lang. Diese gesammelte Furze reicht dann gerade mal für einen Kilometer Autofahrt.

    Nix Neues bringen die. Die Idee ist uralt. Der Stern berichtete letztmalig 2005 darüber.

    http://www.stern.de/panorama/wissen/natur/alternative-energien-gruener-strom-aus-gen-algen-3295046.html

    Nach Abgriff der Fördergelder war das Projekt tot.

    Allen Ideen dieser Art ist eins gemeinsam, daß sie konkrete Zahlen scheuen. Irgendwie erinnert mich das an den Physikunterricht. Da war mal ein Experiment mit abgerissenen Froschschenkeln, die irgendwie Strom machen sollen. Aber das ist lange her. Na ja, wenigstens dürfte deren „Erfindung“ ausreichen um genügend Strom für das Eierfon zu erzeugen – vielleicht. Das Modell, das das grinsende Mädchen zeigt, sieht aus wie ein großflächiges Gewächshaus. Paßt selbstverständlich in jeden Reihenhauskeller.

    Der TÜV Essen hat es abgenommen. Was? Er prüft allemal ob keine Gefahr für Leib und Seele besteht wenn überhaupt. Er gibt auch sein Bio-Siegel auf eine Büroklammer, die energieeffizient nach veganem Mittagessen in den Start-Ups Kantinen noch erforderlich sind. Firmengründungen bedürfen immer noch Papierform. Die müssen geklammert werden. Geldeinsammeln danach nicht. Das I-Net machts möglich.

    Na dann investiert mal in die Zukunft. Bringt 8,5 %. Rendite allemal. Und – sei sie nur im Zugewinn von Intelligenz um sich vor solchen Scharlatanen zu schützen. 8,5 % sind immer gut.

    Merkt ihr liebe Mitmenschen, die so eine Scheiße hochloben nicht wie ihr euch verarschen läßt?

    Gefällt mir

  42. palina sagt:

    hatte ja schon mal geschrieben, dass dieses Thema hier im Blog unterteilt wird und ich nicht mehr weiss, wo ich News von der Aktion platzieren soll.

    Ein Blick in die neue JF (33/17): Stoppt die Schlepper!
    Junge Freiheit Verlag

    Nun gab es eine kurzen Film über den Genzübergang in Ceuta.
    Schätzungsweise 300 Migranten stürmten am Montag den Grenzübergang an der spanischen Exklave Ceuta. Das Überwachungsvideo der Grenzanlage zeigt den Moment, als die Grenzpolizisten von der Menge überrumpelt wurden.
    Die Gruppe überquerte die Grenze um 5 Uhr Ortszeit und lief die Promenade entlang, wo sie von Sicherheitskräften aufgehalten und in das vorübergehende Immigrantenwohnheimzentrum (CETI) gebracht wurden.
    Dem Roten Kreuz zufolge sollen bereits am vergangenen Dienstag 73 afrikanische Einwanderer auf dieselbe Weise in die spanische Exklave gelangt sein. Als spanische Exklave gehört Ceuta zur Europäischen Union, aber nicht zur NATO.

    In dem Film ist deutlich zu sehen, dass ein Grenzbeamter das Tor öffnet.

    Ceuta: Der Moment als Migranten den marokkanisch-spanischen Grenzübergang stürmten

    Gefällt mir

  43. palina sagt:

    Link der JF vergessen

    Gefällt mir

  44. palina sagt:

    Vortragsveranstaltungen mit Dr. Daniele Ganser „WTC7: Feuer oder Sprengung?“
    Die Terroranschläge vom 11. September 2001 (911) haben den so genannten „Krieg gegen den Terror“ ausgelöst, der auch unter Präsident Trump fortgeführt wird. Die Rahmenerzählung „Krieg gegen den Terror“ wird immer wieder präsentiert, um illegale Angriffskriege zu begründen, um die Militärausgaben zu erhöhen und den Überwachungsstaat auszubauen.

    Daher muss die Friedensbewegung 16 Jahre nach 911 den Beginn des so genannten „Krieges gegen den Terror“ nochmals genau unter die Lupe nehmen.

    Vor allem der Einsturz von WTC7, das nicht durch ein Flugzeug getroffen wurde, steht im Fokus der Aufmerksamkeit. Stürzte es wegen Feuer oder wegen Sprengung ein?

    Der Vortrag präsentiert die neusten Forschungsresultate zu dieser brisanten Frage und zeigt auch die Hürden, mit denen die 911-Forschung konfrontiert ist.

    Wann: Dienstag, den 28. November 2017, 16:30 Uhr und 20:00 Uhr

    Wo: Kino Babylon / Rosa-Luxemburg-Straße 30 / 10178 Berlin

    Tickets: 20 EUR

    Hier der Link zum Kartenvorverkauf: http://www.babylonberlin.de/literaturlive.htm…

    Gefällt mir

  45. Bettina sagt:

    Zu:
    chaukeedaar
    10/08/2017 um 05:04

    „Die Macher“ KenFm bei Prinz Chaos.
    Schön gemacht und supergute Idee, finde ich.

    Obwohl die noch relativ am Anfang stehen mit dem Autarken und der Selbstversorgung.
    Also das mit den Schnecken, da würde ich mir doch lieber etwas mehr Eso wünschen, weil Schnecken kann man auch als Nützlinge sehen und mit ihnen reden, oder ihnen als Alternative etwas anbieten.
    Es klingt für mich halt leider nicht so ganz nach Permagarten, eher so …… wie soll ich das ausdrücken?…….. Die haben noch nicht ganz zur Nartürlichkeit gefunden und suchen noch!……. ja, ich glaub so kann ich es stehen lassen, sie suchen noch, sind aber auf dem guten Weg es zu finden.

    Aber total ein Projekt für die Zukunft mMn.

    Da gibt es ein Erntedankfest und da kann man sie besuchen:
    30. September & 1. Oktober: ERNTEDANKFEST auf Schloss Weitersroda, mit Erwin Thoma, Rolf Ketan Tepel und Willy Michl.

    Danke dafür
    Bettina

    Gefällt 1 Person

  46. thom ram sagt:

    Wieder ist der Postkasten platschvoll.

    Um deine Ladezeit zu verkürzen, lieber Leser, habe ich Postkasten 6 rausgehängt.

    Bitte weitere Einwürfe,

    Gedankenblitze,
    andere Witze,

    Stöhnen und Aechzen,
    Raben die krächzen,

    Kluges und Blödes,
    Weises und Schnödes,

    Kurzes und Langes,
    Neu’s und Vergang’nes

    zu tätigen in Postkasten 7:

    https://bumibahagia.com/2017/08/11/postkasten-6/

    Thom Ram

    Gefällt 1 Person

  47. palina sagt:

    @Bettina

    ich glaube der Gärtner muss noch einiges lernen.
    Aber Ken Jebsen auch. Verwechselt Zucchini mit Rharbarer und erkennt die Gurken nicht.
    Musste schon ein wenig schmunzeln.
    Tolles Projekt und ich glaube die werden noch viel zusammen arbeiten und erleben.

    Gefällt 1 Person

  48. palina sagt:

    Telefongespräch mit Christoph Hörstel über die Schließung des Al-Jazeera-Büros in Jerusalem
    http://parstoday.com/de/news/middle_east-i30436-telefongespr%C3%A4ch_mit_christoph_h%C3%B6rstel_%C3%BCber_die_schlie%C3%9Fung_des_al_jazeera_b%C3%BCros_in_jerusalem
    Auszug
    Hörstel: Ja, lieber Herr Shahrokny, ich habe das schon manchmal gesagt, aber auch heute ist Ihre Frage wieder bestechend auf dem Punkt. Ich sage Ihnen etwas: Ein alter deutscher Mann aus der ARD, also nein, Entschuldigung. Eben nicht ein deutscher Mann, sondern ein Amerikaner in den Diensten der ARD, des Ersten deutschen Fernsehens, ein selbserklärter CIA-Agent, ist von der ARD zu Al Jazeera gewechselt, nach Katar, sehr interessant, und hat dort eine Sendung, eine eigene Sendung, bekommen, als er nicht mehr tragbar war. Schon vorher war mir bekannt, dass Al Jazeera, der ein Sender weltweit ist, mit der höchsten Dichte, dem höchsten Prozentsatz an CIA-Agenten weltweit. Das ist die eine Sache. Die andere Sache ist, Al Jazeera hat erfolgreich dazu beigetragen, bestimmte Sichtweisen aufzubrechen und hat tatsächlich viele gute kritische Dinge gesendet und auch weit verbreitet und ist berechtigtermaßen sehr populär geworden. Wir hatten dann im Beginn des Tauziehens von Terrorstaaten gegen die legitime Regierung in Syrien einen interessanten – wie soll man sagen – Abbruch des bis dahin recht glorreichen Vorkommens von Al Jazeera, als nämlich praktisch alle Redakteure, die mit diesem Fall irgendwie zu tun hatten, plötzlich kündigten. Das war eine ganze Reihe von Leuten. Mit einem davon habe ich mich stundenlang unterhalten am Telefon. Er arbeitet inzwischen für einen neu geschaffenen Sender im Libanon, ein guter Journalist. Und der hat mir eben erzählt, wie damals die Terrormilizen von außen über den Libanon nach Syrien hineinmarschierten, vorbei an den Grenzwachen, auf libanesischem Gebiet, die in Ruhe weiter ihren Tee tranken und nicht einmal aufblickten, wie er mir erzählt hat. Das kann nur dann gelingen, wenn internationale große Mächte vorher den Weg geebnet haben, ansonsten lässt vermutlich kein Staat irgendwelche bewaffneten wilden Horden durch sein Gebiet laufen. Auf Al Jazeera durfte darüber nicht berichtet werden. Das muss man sich vorstellen. Ein hochrangagierter Korrespondent fährt da mit Kamerateam rum und berichtet hier und berichtet da und dann plötzlich sieht er diese ganzen bewaffneten, tausende am Tag da durchlaufen, und meldet sofort nach Hause: „Hey Leute“, wie das Journalisten so machen, „ich habe eine ganz tolle Story“. Und dann hört er von zu Hause, „halt ja die Klappe, denk gar nicht dran und du darfst das nicht filmen“. Und dann hat er sich gedacht, was ist denn hier los, das kann ja wohl nicht wahr sein! Ja dann hat er, hat er mir erzählt, hat er ohne nachzudenken, er hat zwei, drei kleine Kinder, von heute auf morgen gekündigt. Er wusste gar nicht … Er hat mir gesagt, er hat noch zwei oder sechstausend Dollar auf dem Konto. Er war gar nicht abgesichert, er hat einfach gekündigt, ohne nachzudenken, weil er sagte, so möchte ich nicht weiterarbeiten. Da ist gutes Personal bei Al Jazeera. Da sind durchaus jeden Tag bis heute immer wieder gute Leistungen und da ist auch ganz klar erkennbar, eine Rücksichtsname auf Staatsinteressen in wichtigen Fällen immer wieder.

    Gefällt mir

  49. thom ram sagt:

    Ich lade ein, im Postkasten 7 weiterzuschreiben.

    Gefällt mir

  50. palina sagt:

    in Ordnung – weiter zu Postkasten 7.

    Gefällt mir

  51. thom ram sagt:

    So isses braaf, Palinchen.

    Gefällt mir

  52. Lieber Thomas,

    was hindert Dich an der Überspringung Deines Schattens.

    Das Zitat Deiner Startseite zeigt, dass Du die Wahrheit erkannt hast. Diese „Theorie“ wurde praktisch bewiesen.

    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/hintergrund-des-dresdner-hungerstreiks-und-dessen-grundlegende-bedeutung-fuer-die-menschheit/

    Anstatt AUSSCHLIESSLICH nur noch diese bewiesene WAHRHEIT zu berichten und selbst, ein jeder für sich selbst, zu seinem eigenen „Selbst“, umzusetzen, gehen alle Bloggs weiterhin den Scheininzenierungen ala Trump, Putin , Iluminaten und Bilderberger auf den Leim und berichten in Dauerschleife über Krieg, Kindermisshandlung, und allen anderen „Scheiß, wohl wissend, dass damit nichts geändert sondern alles nur weiter verschärft wird.

    Das Individuum Mensch behauptet sich als SCHÖPFER und schüttelt Globalisierung, Volk und Vaterland, Gesetz und Verfassung als Sklavenballast ab und erhebt sich über sich selbst hinaus! Hin in das „Paradies auf ERDEN“ in Bumi Bahagia! Nur so, kein anderer Weg!

    Es ist an der Zeit, wir haben es auch für Euch getan, warum nutzt Ihr es nicht?

    Liebe Grüße aus Dresden

    Gefällt mir

  53. Kannst Du mir bitte ein „e“ für „Liebr“ leihen?

    Gefällt mir

  54. thom ram sagt:

    freie familie dresden 18:40

    Du tust, was du kannst.
    Ich ziehe meinen Hut und verneige mich tief vor deiner unglaublichen Standhaftigkeit.

    Ich tue, was ich kann.
    Ich tue es nach bestem Wissen und Gewissen.
    Hier nun ein 37. Mal aufdröseln, warum ich nicht ausschliesslich konstruktiv – Kreatives raushänge, fühle ich mich grad nicht motiviert. Nur soviel: Erster Steuermann ist meine Intuition.

    Gefällt mir

  55. Lieber Thomas.

    bitte verzeih meine Aufdringlichkeit. Ich würde es nicht tun, wenn ich nicht 100% wüsste, dass es genau Dein Wille ist.

    Überdenke bitte, dass es eine Zeit gibt, in welcher es überaus wichtig ist, sich auf das Wesentliche zu beschränken.
    Zum eigenen, wie auch zum Wohle der Allgemeinheit. Sprich, den einen Schritt aus dem überdrehten „Hamsterrad“ zu wagen.ANGST ist ein natürlicher Motivator, wird aber im Kontext des Staatssklaven zum alles lähmenden, verschlingenden Aktionismusstrudel!

    Prüfe bitte, ob das, was wir Dir geliefert haben, als Hilfsmittel durch Dich genutzt werden kann.

    Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit,
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  56. Jochen sagt:

    Betrifft den Kommentar von freiefamiliedresden um 18:40

    „Es ist an der Zeit“

    Ja, es ist wahrlich an der Zeit.

    Lukas 18:8 Ich sage euch, er wird ihnen Recht schaffen in Kürze! Doch wenn des Menschen Sohn kommt, wird er auch den Glauben finden auf Erden?

    Ich sagte es hier auf dem Blog schon gestern (siehe Verlinkung unten), daß der Menschensohn bereits hier ist. Ich rede eigentlich seit langem schon von nichts anderem mehr, aber die Menschen sind weiterhin blind und taub für die Wahrheit.

    https://bumibahagia.com/2017/08/13/sonnenfinsternis-21-08-05-2017-cobras-portal-oeffnen/#comment-76504

    Die Wahrheit ist der ich bin.

    Hesekiel 1:10 Ihre Angesichte zur rechten Seite der viere waren gleich einem Menschen und Löwen; aber zur linken Seite der viere waren Ihre Angesichte gleich einem Ochsen und Adler. (Luther 1545)

    Die vier Tiere beziehen sich auf die vier Elemente der Vier-Elemente-Lehre:

    M ensch (Wasser“Mann“)
    A dler (Luft, als Tierkreiszeichen der Skorpion, aber auch als Schlange, stehend für „gut und böse“)
    L öwe (Feuer)
    O chse (Erde „Stier“)

    Nimmt man nur die Anfangsbuchstaben, ergeben diese das Wort Malo („Der Kleine“), woraus rückwärts geschrieben im Hebräischen Olam („Ewigkeit, Welt, Universum“) wird.

    Woanders heißt es dann noch: „In der hebräischen Tradition ist das Paradebeispiel für den magischen Menschen (Crown of the Magi) im positiven Sinne der Baal Schem (= Meister des Namens – JHVH, oft nur als Schem bezeichnet). Da Gott selbst in die Schöpfung mitgeht (Schechina) steht jeder Buchstabe des unaussprechlichen Namens Gottes für ein Element“. Zitat Ende, die Quelle habe ich mir leider nicht notiert.

    Im Jüdischen gibt es die Bezeichnung ‚Olam Haba‘, die übersetzt wird mit „Die kommende Welt“, gemeint ist damit das Paradies.
    Ein Name für Gott im Judentum ist El Olam (= Urusalima (Urusolam) = Jerusalem, ist auch der Name des Menschensohnes bei seiner Rückkehr, siehe dazu Offenbarung 3:12.

    Informiert euch im Zusammenhang mit den vier Tieren auch mal über die „Crown of the Magi“; und seht euch mal die Tarot-Karte „Die Welt“ an, sowie das Video „Die Pyramidenlüge“, wo auch ab Minute 1:26:00 über die vier Tiere gesprochen wird.

    Gefällt mir

  57. thom ram sagt:

    Lieber Familiendresdener,

    ich wäre grad überfordert, wollte ich die Fäden deines Teppichs aufnehmen. Privates hat der Tage Vorrang.

    Es ist aber in Ordnung, wenn du weiterhin stupsen wolltest. Generell ist es bei mir so: Entweder es macht klick, und ich nehme eine Fährte auf, oder eben kein Klick, und dann wende ich mich Anderem zu.
    Stupse – ich tue was ich kann, sagte ich schon.

    Gefällt mir

  58. Lieber Thomas,

    der Teppich ist fertig, Du musst Ihn nicht wieder auftrennen und neu gestalten.
    Prüfen nur die Qualität, sagt sie Dir zu, dann nutze ihn, wenn nicht, arbeiten wir gerne nach.

    Mit einer klaren Entscheidung in dieser Sache regelst Du automatisch auch alle anderen privaten Probleme, durch die Rückkehr zu Deinem ureigenen „Selbst“.

    Mit dem „Stupsen“ ist das so eine Sache, wenn ich erkenne, dass der Andere wirklich will, aber eine unüberwindbare imaginäre Hürde ihn abhält, belastet mich das extrem emotional und ich verliere Energie ohne Ende.
    Also bitte verzeih mein Drängen, meine Kräfte sind auch begrenzt, und so soll es auch sein.

    Denk einfach in Ruhe darüber nach (Kraft und Zeit findet man, wenn man den Systemhorror mal unbeachtet lässt) und entscheide dann zu Deinem Vorteil mit Herz und auch Verstand.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  59. thom ram sagt:

    Freier Dresdener 20:55

    Ich lebe mehrere Leben gleichzeitig. Was in bb von mir explizit kommt, ist eines davon. So du Nebensätze zu deuten weisst und zwischen den Zeilen lesen kannst, kennst du meine anderen Leben.

    bb hat mehrere Funktionen. Eine davon ist (heute noch), Uebel fett an den Pranger zu stellen für Roboterisierte, welche rumirren.

    Der Teil „Kindernichterziehung“ in deinem Teppich hält mich auf Distanz. Ich habe auch heute täglich Umgang mit Kindern, das fängt mit Holz sägen an, geht über Schwimmenlernen bis hin zu Gesprächen über Gott und so. Dein Ruf, nienimmer dürfe einem Kinde eine klare Anweisung, welche seiner Absicht entgegenläuft, gegeben werden, ist für mich immer noch falsch verstandene antiautoritäre Erziehung von Freund Neill.

    Du sprichst von einem Angebot, welches du mir gemacht habest, und allen machst. Ich erkenne nicht scharf, was du damit meinst.

    Doch, wie oben schon erwähnt, ich werde noch drei Tage nicht in der Lage sein, in gewohnter Manier stark bb – fokussiert zu arbeiten.

    Gefällt 2 Personen

  60. Lieber Thomas,

    Du musst mir Deine Beweg- bzw. Verharrgründe nicht erklären, denn ich habe keinen Einfluss darauf.
    Es schmerzt wenn ich andere im „Schlamm“ stecken sehe und die meine Hand nicht sehen (wollen).

    Der gelieferte Teppich, das „Angebot“, ist das 8 seitige Dokument, der Link, welchen ich oben setzte. Ich weiß, dass Du es weißt, so wie ich weiß, dass Du weißt, was Du tun wirst, schon immer tun wolltest. (nur wann genau, das weiß ich nicht).

    Betreff KinderNICHTerziehung sind wir uns schon immer einig gewesen, trotz Deiner gelegentlichen Verneinung. (selbige ist lediglich eine Projektion Deines Egos zur Rechtfertigung Deines früheren Lebensweges).

    Noch ein Wort zu Deinen verschiedenen Leben:

    Das Leben ist ein wundervolles Spiel, welches man schon „ernst“ nehmen sollte, damit reichhaltige beglückende Erfahrungen entstehen. Wenn man allerdings, wie Du scheinbar, auf dem Fußballfeld anfängt Schach zu spielen, dann ist vorgenanntes sehr in Frage zu stellen.

    Liebe Grüße

    PS:: Das gesamte Internet platzt aus allen Nähten mit Euerm angeprangere. Dieser Schlamm erstickt auch das kräftigste Pflänzchen Wahrheit. Merkt denn kein einziger von Euch, dass Ihr gena das Gegenteil von dem tut, was Ihr vorgebt zu wollen. Und wie kommst Du auf die Idee roboterisierte erreichen zu können, erreichen zu wollen, was soll denn das bringen? Roboter aller Länder vereinigt Euch?

    Gefällt mir

  61. Jetzt sehe ich das Problem, ich werfe meine ganze Kraft in den alten Briefkasten!

    Kann ich es nochmal in den neuen stopfen, vielleicht kannst Du mich dann verstehen?

    Gefällt mir

  62. thom ram sagt:

    freier Dresdener

    Ich lese alle Kommentare. Aber was ich mir davon merke, das steht aufnem andern Blatt.

    Gefällt mir

  63. Jochen sagt:

    @ Betreff freiefamiliedresden um 00:04 gerichtet an Thom Ram

    „Und wie kommst Du auf die Idee roboterisierte erreichen zu können, erreichen zu wollen, was soll denn das bringen? Roboter aller Länder vereinigt Euch?“

    Wahrscheinlich meint Thomas eher (russ.) работник (rabotnik), zu deutsch Arbeiter, Malocher (fällt euch bei diesem Wort vielleicht etwas auf? – Stichwort Olam), engl. craftsman (siehe dazu: https://en.wiktionary.org/wiki/Cain).

    Merkt ihr eigentlich nicht, daß wir im Grunde alle dasselbe wollen und nur der Weg dorthin für jeden derzeit noch ein anderer ist?

    Um es ganz kurz zu sagen, das Ziel ist die Freiheit für alle Menschen (nicht nur für die Kinder liebe freiefamiliedresden) und der Weg dorthin kann nur über einen allgemeinen Aufstand der von den „ELITEN“ unterjochten Menschen zu einem erfolgreichen Ende geführt werden. So wie damals, als es genau so wie bei uns heute auch in Ägypten war und diese sich ein Herz faßten und sie die „ELITEN“ hinaus in die Wüste jagten und dies in den Aufzeichnungen der „ELITEN“ als der Auszug aus Ägypten aufgezeichnet wurde. Wer wissen will, wer die „ELITEN“ wirklich sind, der sollte mal unter deren richtigen Namen „Hyksos (bzw. Hykussos)“ eigene Recherchen anstellen. Da liegt nämlich der Hund begraben.

    Das Ziel ist also allen klar.
    Es gibt mehrere Gruppen, auch einzelne und Versuche (Wege) dorthin zu gelangen (leider sind diese untereinander oft zerstritten, sich nicht einig)
    Es ist klar, die einzelnen Kräfte müssen gebündelt werden, Gruppen und Einzelkämpfer müssen sich vereinigen.

    WAS FEHLT DENN NOCH?

    Ich will es mal so formulieren, denn ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte:

    Hermann = Arminius.
    Zitat: „Tacitus schrieb über Arminius:

    „Er war unbestritten der Befreier Germaniens“ (liberator haud dubie Germaniae).“ Zitat Ende, Quelle Wikipedia/Arminius.

    Daniel 12:1 Zu jener Zeit wird sich der große Fürst Michael erheben, der für die Kinder deines Volkes einsteht; denn es wird eine Zeit der Not sein, wie noch keine war, seitdem es Völker gibt, bis zu dieser Zeit. Aber zu jener Zeit soll dein Volk gerettet werden, ein jeder, der sich im Buche eingeschrieben findet.

    Daniel 12:7 Da hörte ich den in Linnen gekleideten Mann, der oberhalb der Wasser des Flusses war, wie er seine Rechte und seine Linke zum Himmel erhob und schwur bei dem, der ewig lebt: «Eine Frist, zwei Fristen und eine halbe; und wenn die Zersplitterung der Macht des heiligen Volkes vollendet ist, so wird das alles zu Ende gehen!»

    Der Name Michael ist ein Pseudonym für den Befreier des Volkes (aller Völker), egal zu welcher Weltzeit es passiert.

    Dazu noch ein Zitat: „Temura wird auch synthetisierende Zahlenmystik genannt, aber in diesem Fall erfolgt sie durch Umstellung der Buchstaben. Beispiel: Gott sagt im 2. Buch Mose (23,23): Ich will vor dir meinen Engel (מלאכי; Mal’achi) einhersenden! Durch Umstellung der Buchstaben von meinen Engel erhält man den Namen des Engels Michael (מיכאל).“ Zitat Ende, Quelle Wikipedia/GiNaT.

    Engel (מלאכי; Mal’achi) = arab. Malak, hebr. Melech (bed. König), arab. Malik (bed. der Weise), dt. auch Malok, slaw. Malo (von Mali, Malin) „der Kleine“ – und die Römer (eigentl. Hyksos), die Feinde aller freien Völker, die machten daraus (lat.) malo „böse“. Na dämmert’s euch denn immer noch nicht?

    Alle unterdrückten Völker warten (wieder) auf diesen Engel, der bei ihnen jeweils einen anderen Namen hat: Mahdi, Jesus (Isa), Menschensohn, Messias …

    In Hesekiel 48:35 steht, wo er zu finden ist:

    „Der ganze Umfang beträgt 18000. Und der Name der Stadt soll fortan lauten: «Der HERR ist hier!»“

    Im echten Judentum ist sein Name Yahweh’s Hammer (YHWH Shammah oder JEHOVAH SHAMMAH), in der germanischen Mythologie Thors Hammer (Mjölnir) – seht ihr, ein Hammer spielt dabei eine große Rolle, siehe dazu mal das Schlußbild der Bilder auf dem Flughafen von Denver, auf dem der kleine, blonde, deutsche Junge einen Hammer schwingt. Leider fehlt euch der rechte Glaube – bisher jedenfalls.

    Gefällt mir

  64. ALTRUIST sagt:

    Der HM Blog lebt ……..

    Honigmann-Nachrichten vom 1. Sept. 2017 – Nr. 1169

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/09/01/honigmann-nachrichten-vom-31-august-2017-nr-1169/

    Gefällt mir

  65. Neulich auf meiner Foto Tour:
    „Fräulein, darf ich sie nackt photographieren?“

    „Sehr gern. Aber passen sie auf, daß sie sich bei dem Wetter keine Erkältung holen!“

    Gefällt mir

  66. ALTRUiST sagt:

    Zur Information
    08/09/2017 von TA KI
    +++EILT+++….der Honigmann ist wieder da

    und zu erreichen unter:
    http://derhonigmannsagt.org/

    …natürlich…auf wordpress.

    iCH möchte mich an dieser Stelle für die hunderten von Tipgebern, Ratschlägen und anderen Unterstützern bedanken, auch bei denen die mir dabei geholfen haben einen neuen Blog zu erstellen.

    Es ist ein denkwürdiger Tag für die Alternativ-Medien, daß doch nicht ALLES von denen einfach abgeschaltet werden kann – diesen jedenfalls NICHT so einfach. Das „Händereiben“ der Systemlinge und Trolle hat nichts erreicht – das Gegenteil ist der Fall – iCH mache weiter wie gehabt. –

    Danke nochmals.

    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/09/08/eilt-der-honigmann-ist-wieder-da/#comments

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: