bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Christoph Hörstel / KW 22 / Bilderberger / Abschiebung gut Integrierter

Christoph Hörstel / KW 22 / Bilderberger / Abschiebung gut Integrierter

Christoph Hörstel interpretiert die Zusammensetzung der Teilnehmer der diesjährigen Bilderbergerkonferenz. Medien und Bank sind stärker vertreten. Was heisst das?

Er setzt das Kidnapping eines gut integrierten eingewanderten Mädchens in der Schule und dessen Abschiebung, natürlich zusammen mit seinen Eltern, in Zusammenhang zu den Aktionierereien der BRD „Regierung“ und zum Fact, dass in der BRD nach polizeilicher Insiderschätzung mittlerweile 60’000 kampftüchtige Terroristen schlafen.

Ich setze auf die Deutsche Mitte DM. Betrachte ihr Programm, guter Leser. Bilde dir dein Urteil. Ich meine, die DM ist eine gesunde Kraft. Ich will, dass sie rasant wächst.

thom ram, 04.06.05 NZ, Neues Zeitalter.

.

.

.

.


8 Kommentare

  1. Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Auch wenn ich immer noc kritisch jeglicher unserer existierenden Parteien gegenüber bin, so möchte ich doch diese Worte vom Christoph Hoerstel gerne weiter verbreiten.

    Das Bilderbergertreffen ist halt ein ganz besonderer Fall, ein Treffen wo wiederum Entscheidungen getroffen werden, wo kaum einer unserer Politiker wirklich etwas konstruktiv beitragen kann.
    Alles was dort vorgetragen und beredet wird, wurde schon längst beschlossen von Wesenheiten, denen es nur um Macht und Kontrolle geht. Wer galubt dass Politiker aus der ganzen Welt nur ein Fitzelchen Mitspracherecht hätte, der irrt gewaltig.

    Wie sagt Herr Hoerstel in dem Video „hier sitzen Sie in der ersten Reihe.“
    Und ich sage dazu „immer hübsch zuhören und Klappe halten“ , das ist es was gewünscht und gefordert wird.

    Gruss vom Leuchturmnetz und danke an Bumi Bahagia für’s Finden und Einstellen

    Gefällt mir

  2. Ein Mensch sagt:

    Hat dies auf Alles mögliche rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Annerose sagt:

    wer-wie Hörstel- in YouTube ganz erschüttert verlauten lässt, wie schlimm die Deutschen doch im 2. WK gehaust und Juden vertrieben und ermordet
    hätten, kann man n i c h t wählen.

    Gefällt mir

  5. Jochen sagt:

    „Je grösser der Irrtum, desto schwerer ist er zu erkennen.“

    Indem du meinst die Wahrheit bereits auf deiner Seite zu haben, bist du schon dem größten Irrtum aufgesessen.

    Gefällt 1 Person

  6. thom ram sagt:

    Jochen 01:20

    Richtig!

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    Annerose

    Ich versteh diese Art von Politikern eh nicht.
    Weil zur Politik das Lügen gehört wie der gelbe Fleck des letzten Tropfens in der Unterhose.
    Und je inkontinenter ein Politiker redet desto gelber seine Unterhose.
    Darum müssen unsere Politiker täglich mehreremals die Unterhose wechseln.
    2 Lagen Stoff reichen da da nur für wenige Stunden.
    Darum wabert durch den Reichstag auch dieser unerträgliche Harngeruch – vergorener Harn riecht wie vergorene Wahrheit.
    Diese Politiker reden über die Untaten der Wehrmacht und ständig, als eine Art Glaubensbekenntnis, über die industriellen Verbrechen an Andersgläubigen.
    Warum reden diese Politiker nicht darüber, daß es auch Verbrechen an indigenen Deutschen gab oder Verbrechen an der deutschen Kultur?
    Zehntausende Werke von Klee über Kandinsky bis Macke und Marc wurden als entartet deklariert, Malverbote erlassen.
    Dafür wurde dann später die „Popkultur“ hier installiert.
    „Lebensunwertes“ wurde zwangssterilisiert oder zwangsbeseitigt.
    Darüber schweigen diese Politiker. Sog. Stolpersteine gibt es für solche nicht, die gibt es für Mitschuldige (weil Deutsche) nicht.
    Wie verquer die „Gedenkkultur“ denkt offenbart sich daran, daß dafür Schwulengedenken stattfindet.
    Sogenanntes Zweiklassengedenken – immer ein Zeichen von Heuchelei und Unwahrheit.
    Neben dem Menschentod, also der Befreiung vom Leben, haben sich die „Befreier“ auch auf die Befreiung von der deutschen Kultur verstanden – mittels Bomben, solange es eben ging, und das gewalttätig, und danach mittels Hollywood und Pop und Rock und z.B. War hol (weniger die Person).
    Ein Kulturaustausch hat stattgefunden.
    Nebenbei, es war ein 30-jähriger Krieg – in diesen 30 Jahren ging es immer gegen Deutschland, auch wenn etliche meinen es hätte mal eine Pause gegeben.

    Gefällt mir

  8. Besucherin sagt:

    Ein „frischer“ Hörstel von heute

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: