bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Antje Sophia / Leben / Bekenntnisse / Prophezeiungen /

Antje Sophia / Leben / Bekenntnisse / Prophezeiungen /

.

Ueblicherweise fällt mir Anmoderieren eines Videos leicht. Ich weiss einfach, was ich dazu sagen will.

Die Arbeiten von Antje Sophia hingegen lassen mich stolpern und stottern.

Ihre Arbeiten berühren mich besonders intensiv, da werden in mir x Resonanzen geweckt. Das geht bis da hin, dass ich mit spitzem Finger die Pausentaste drücke, weil mir das Böse direkt ins Gesicht starrt. Dann brauche ich Stunden des mich wieder Findens.

Antje wurde am 13.01. dieses Jahres von vier Uniformierten nachts um vier überfallen, und ihre sämtlichen Datenträger sowie ihre Werkzeuge wurden beschlagnahmt. Antje, eh schon permanent gesundheitlich heftig geschwächt, war danach nahe am Hinübergehen. Die Fortsetzung der Geschichte hängt gemäss meines heutigen Wissens. Hat sich Antje versteckt? Lächerlicher Gedanke. Nullkommanull ihr Stil. Wurde sie gestorben?  Warum nur fallen mir Andreas Clauss und Udo Ulfkotte ein, der, wieder mal lustig zynisch, ausgerechnet wann? richtig, am 13. 01. äh nicht sehr lebendig gemacht wurde? Warum nur fällt mir Ivo Sasek ein, der nun einen Prozess am Hals hat? Ivo Sasek, der das Gegenteil dessen macht, als was posaunt wird: In der Tat verbindet er Menschen und Völker.

.

Antje war hochgradig hellsichtig, Zukunftsbilder zeigten sich ihr in ihrem Leben, und was sie jeweils gesehen hatte, das trat ein. Sie prognostiziert für den 23. September dieses Jahres einen Wandel der heftigsten Art, insbesondere für Deutschland.

Ich sage dazu etwas:

Zukunft ist nie in Metall geäzt. Immer sind viele Zukünfte möglich. Entfernte Zukunft ist weich und formbar. Nahe Zukunft ist schon fast kristallisiert und schwer abzuwenden. Unmittelbar vor einem grossen Ereignis ist es uns nicht möglich, es abzuwenden. 

Ich tue etwas:

Ich denke für Deutschland und die Welt für dieses Jahr und insbesondere für diesen September Menschen mit Einsichtsfähigkeit, mit Herzensgüte, mit Mut, mit Tatkraft. Ich denke gesunde Natur.

Damit beeinflusse ich das Geschehen. Das steht für mich ausser Zweifel. 

Illustration:

Vor zwei Tagen, an einem er höchsten hinduistischen Feiertage (Ogo Ogo mit Nyepi, ich werde berichten) da sassen wir in der grossen, festlichen Menschenmenge und warteten eine Stunde auf Eintritt. Tropf. Es begann zu tröpfeln. Vereinzelt, jedoch in immer kürzeren Intervallen. Was tat ich? Ich dachte, ich wolle keinen Regen. Nein! Grundverkehrt! Natürlich tat ich etwas Anderes. Ich dachte und spürte es mir her: „Die Intervalle zwischen den Tropfen verlängern sich“. Das taten sie. Es regnete nicht. 

.

Antje hat ein heroisches Leben gelebt. Du erfährst im Vid Details.

.

Ihre letzten Videos, in welchen sie das Brennendste uns noch schenken wollte, darauf hinweisend, dass es wohl ihre letzten sein werden,  hat sie, da ihre Werkzeuge entwendet worden waren, mit primitiver Ausrüstung aufgenommen. Ich danke den guten Geistern, welche die Videos in YT hochgeladen haben. Ich danke den guten Geistern, welche bis heute ihre schützende Hand darüber gehalten haben. Ich empfehle Runterladen.

.

 

.

Antje Sophia. Ich danke dir für dein Leben und Wirken. 

thom ram, 30.03.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen besondere Inkarnationen wie Antje Sophia befragen und freudig ehren.

.

.


41 Kommentare

  1. haluise sagt:

    ICH spüre sie als lebendig …. aktiv, ?um weitere videos zu beenden ? wie versprochen .
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Archivar sagt:

    Es gibt keine Zufälle!

    Heute morgen machte ich mir darüber Gedanken, welche Worte ich mir beim Meditieren aufsagen könnte und treffe hier auf diesen Menschen.

    Ich liebe Dich!
    Es tut mir leid!
    Bitte verzeihe mir!
    Ich danke Dir!

    Gefällt mir

  4. Yoku sagt:

    In der Olympiade „Wer hat am meisten gelitten und strahlt trotzdem wie die Sonne selbst“ gehört Antje wohl mit Goldpokal aufs Siegerpodest.
    Die Jury übernimmt dann Antje auch gerade mal selber.

    Was für eine Märtyrerin!
    Ohne es in einem Wort zu sagen!
    Keine Spur von Arroganz, nein Bescheidenheit und Demut in Reinkultur!
    Keine Manipulation … keine Psychospielchen!

    Dass man sich Vorräte anlegen und in Edelmetalle investieren soll, darauf wäre ich selber nie gekommen.

    Aber sehr wahrscheinlich bin ich zu wenig weit entwickelt, auf dem Leiterlein des spirituellen Hacksystems, wo man weiter oder weniger weit ist, wo man eine jüngere – oder eben schon Altseele ist.
    Aber nein, das ist nicht wertend gemeint … üüüberhaupt nicht… das ist nicht besser oder schlechter … nein, wo wären wir … Hauptsache man ist Altseele oder erwacht oder so ähnlich!

    Aus esoterischer Sicht ist Antje vielleicht sehr weit entwickelt. Ich, als gewöhnlich sterblicher Anti-Esoteriker und Anti-Karma-Buddhist kann natürlich dem Regenbeschwörer und der selbsternannten Erwachten das Wasser nicht reichen und werde womöglich rasch unfreiwillig eines vermeintlich Besseren belehrt.
    Ich fremdschäme mich nicht.

    Es zeugt von grosser Reife, all das eigene unübertrefflich(!) Erlittene in der Öffentlichkeit zu zelebrieren und preiszugeben, darüber zu reden, wie strahlend man trotz allem geblieben ist!

    Auf mich wirkts im Kontext zur Anmoderation des Videos und im Mix zum „spirituellen“ Niveau des Blogs wieder einmal mehr spirituell arrogant, trennend … .

    Tom schreibt, Antje habe Zukunftsbilder vorausgesehen, die eingetroffen sind.

    WANN hat Antje früher vorausgesagt?
    WAS hat sie vorausgesagt?
    WAS ist eingetroffen?

    Gefällt mir

  5. Ich habe schon vor einigen MOnaten Kontakt mit ihren Videos gehabt und war mir damals schon nicht sicher, was ich davon halten sollte.
    Auf der einen Seite mag sie Recht haben, auf der anderen Seite war es mir so negativ impliziert, so festgemeißelt mit von ihr, dass ich mir dachte „nee, so geht das nicht“
    Alles ist wandelbar, auch der Ablauf dessen was geschehen kann.
    Wir müssen mit Sicherheit durch dicke Krise durch, aber ich sehe dennoch nicht die die Welt so, wie sie sie sieht oder gesehen hat.
    Meinst wirklich sie wurde verstorben ?
    Das wäre fatal.
    hat sie nicht Lichtnahrung auch gemacht ?
    Ich hab da sowas in Erinnerung.

    Wer nicht ganz klar und in sich ruhend ist, und dann sich mit schwerer Kost beschäftigt, kann leicht in einen Strudel des Negativismus hineingeraten, das merke ich an mir selbst oft genug.
    Ich fühle sie auch nicht als verstorben, sondern irgendwie „im HIntergrund“

    Gefällt mir

  6. Ludwig der Träumer sagt:

    Danke thom dafür, daß er die richtigen Worte als Einleitung zum Thema gefunden hat. Was ich mir sonst selten antue ist lange Videos angucken. Mit zwölf Std. am Stück lesen habe ich keine Probleme. Aber mit Videos oder Fernsehen, die meistens ein vorgefertigtes Bild in mir einbrennen wollen schon. Nicht so bei diesem hier. Ich wußte im Vorfeld, da geht was Außergewöhnliches ab. Wurde nicht enttäuscht.

    Bevor ich hier nur aufgrund des Videos groß kommentiere, interessiert mich ihr Lebenslauf. Ich hatte vorher noch nie was von ihr gehört. Wurde fündig und haben ihn gesichert. Wer weiß, wie lange er noch im Netz zu finden ist. Bin gerade am Einlesen – nur 403 Seiten.

    https://ludwigdertraeumer.files.wordpress.com/2017/03/biographie_antje-sophia_lachenmayr_teil-_i_07_12_2016.pdf

    Nur so viel habe ich jetzt verstanden, sie hat mit ihrem schöpferischen Bewußtsein, das eigentlich jedem mit in die Wiege gelegt wird, die Idiotie der Fremdbestimmung überwunden.

    Dabei nie ihren Humor verloren. Ein Witz von ihr:

    „Warum sind die Hühner die klügsten Tiere der Welt? Weil sie Eier legen, die haarscharf genau in den Eierbecher passen.“

    Das Huhn hat sich dem Eierbecher anzupassen – nicht umgekehrt.

    Wenn ich die 403 Seiten durchhabe, schreibe ich mehr darüber. Vorher wäre es vermutlich nur ausgesabbertes Blabla, das ihrer Würde nicht gerecht wäre. Sie trifft damit auf den Punkt, was schiefläuft.

    Nur soviel jetzt dazu. Ab min 42:20 kommt sie auf einen wesentlichen Punkt, den ich in meinem Beitrag https://bumibahagia.com/2017/03/09/waehlen-heisst-entsagen/ auch angesprochen habe.

    Das kleinere Übel wählen ist der Einstieg zum Großen. Wehret den Anfängen.

    Heute kein Gutenachtliede. Es gibt keines, das ihrer würdig wäre.

    Gefällt 1 Person

  7. Ich arbeite zwar an der Zeitlinie ende Mai, aber ende sept wäre auch schön, es wird zeit…

    Den guten Peter Fitzek haben sie übrigens auch fast vier Jahre Knast reingedrückt, Bafin@work….

    Gefällt mir

  8. Bettina sagt:

    Ich verfolge schon seit einiger Zeit die Botschaften von Antje Sophia.
    Sie scheint ja gerade stationär in der Psychiatrie eingesperrt zu sein.

    Meine Gedanken, meine Sorgen, mein Mitgefühl hat sie auf jeden Fall.

    Ganz schlimm finde ich die Hausdurchsuchung und die Einweisung, die ihr geschehen ist.

    Diese Hellsichtigkeit erklärt sich ganz einfach, durch die Frühtraumatisierung von Antje Sophia!
    Für mich ist sie eine Schwester im Geiste, für mich gibt es da keine dubiosen Erklärungen, kein Bla Bla, sie ist für mich Authentisch, nur durch diesen großen Schmerz konnte sie diese Hellsichtigkeit erreichen.

    Ich finde es schön, ihr hier einen Platz zu geben. ❤
    Danke, sie hat nun hier einen Platz, hier in Bumibahagia!

    Gefällt mir

  9. Liebe Yoku

    Du hast recht. Ich hätte schreiben sollen: „Gemäss ihrer eigenen Behauptung hatte sie Visionen, welche dann später eintraten.“

    Zu meiner Regenverscheucherei:
    Es ist selbstverständlich, dass ich nicht behaupten kann, dass der Regen wegen meiner Gedanken wieder aufgehört hat, und behauptet habe ich es nicht. Es war einfach so, dass das Tröpfeln zunahm, dass ich dann abnehmendes Tröpfeln dachte (braucht meine volle, aber auch volle Konzentration), und dass es dann aufhörte.

    Das Wasser reichen können? Streiche ich von meinen Fähigkeiten in eitler Art heraus?
    Was ich tue: Ich befleissige mich, in Ich – Form zu reden. Beispiel: „Dieses Video ist aufwühlend.“ So sagt man das dann doch? Nö, ich zügle mich und sage das, was ich sagen kann, und das lautet: „Dieses Video wühlt mich auf.“

    Und so sollte ich nicht erzählen, wenn ich Regen verscheuche? Vielleicht, möglicherweise, wahrscheinlich verscheucht habe?

    In meinen Ohren streicht Antje ihre besonderen Leistungen nicht heraus. Sie erzählt einfach, was sie erlebt und gemacht hat. Wenn das das Leben und die Taten eines Helden sind, warum sollte sie davon nicht erzählen?

    Also wenn ich von höllischen Schmerzen gepeinigt bin und ein Video bespreche oder einen Artikel schreibe, dann würde ich sagen, dass ich grad gepeinigt werde. Sie hat nicht mal das gemacht. Sie hat lediglich erzählt, dass sie über grosse Zeitstrecken grosse körperliche Probleme und Schmerzen hatte. Dass sie es im Moment der Vid Aufnahme auch hatte, ist für mich gegeben. Dann ziehe ich pfertami meinen Hut, wenn ein Mensch knapp noch die Kraft aufbringt, flüssig zu sprechen, und es trotzdem tut, nicht für sich, sondern für Mitmenschen.

    Gefällt mir

  10. Archivar

    Ja, schön, danke, Archivar.

    „Es tut mir leid“ – damit habe ich meiner gross liebe Mühe. Grad aus aktuellem Anlass, es ist die Geschichte mit einem zugelaufenen Hund. Ich habe ihn ausgesetzt, da es hier einfach zuviel war, der Hunde zweie, aus mehreren Gründen. Das hier zurückgebliebene Hundi ist seither dauertraurig.
    Es tut mir leid.
    Wahrhaftig, ich leide.
    Ist das nun gut und nützlich und lösend, wenn ich leide, wenn „es mir leid tut“?
    Ich habe die Patentantwort nicht. Ich sage nur: Mit diesem leid tun habe ich meine Mühe.

    „Ich verzeihe mir“ wäre die Lösung. Es ist etwas vom Schwierigsten.

    Gefällt mir

  11. Archivar sagt:

    @ Thomas Ramdas Voegell

    Beim Wort Leid fällt mir sofort Amfortas ein. Sowie der Speer, der die Wunde schlug und nur es dem Speer möglich war, die Wunde zu schließen. Oder noch Herzeleide und das mit(-leiden). Näheres unter Bühnenweihfestspiel Parsifal.

    Ich denke, es tut mir leid oder verzeihe mir, trifft es im (All(gemeinen)) auf den Punkt, da wir im Kosmos (All(eins)) sind.

    Du schreibst, „Das hier zurückgebliebene Hundi ist seither dauertraurig.“ Wie Du liest, geht es nicht nur um Dich. Die Waagschale ist nicht im Gleichgewicht und das muß korrigiert werden. Und das Du leidest, zeigt Dein Ge(-Wissen) auf. Aber deshalb sind wir auf diesem Planeten; um zu erfahren und daraus zu lernen. Solltest Du irgendwann eine ähnliche Prüfung bekommen, dann wirst Du es bestimmt souveräner meistern.

    Gefällt mir

  12. Renate Schönig sagt:

    Ram:“Das hier zurückgebliebene Hundi ist seither dauertraurig.
    Es tut mir leid.
    Wahrhaftig, ich leide.“
    ————————————————

    Tiere reagieren SEHR sensibel auf unsre Schwingungen….und > sie SIND ein SPIEGEL für uns.

    „Egal ob Sie einen Hund, eine Katze, ein Pferd, ein Kaninchen, ein Meerschweinchen, oder auch ein anderes Haustier haben, Tiere zeigen Ihnen mit ihrem Verhalten auf, was in Ihrem Leben nicht rund läuft und was Sie verändern dürfen .“

    https://www.tiertalk.com/tiere-und-wie-sie-uns-spiegeln/

    Gefällt mir

  13. Archivar

    Tatsächlich mache ich mir Selbstvorwurf. Ich hätte die Situation verbessern können, doch war ich zu faul dazu. Es hätte zweier Massnahmen bedurft: Tags das eine, nachts das andere Hundi aufm Balkon anketten, denn beide verteidigten unser Revier auf eine Weise, welche viele Passanten ängstigte. Das darf ich als Hundehalter nicht durchgehen lassen. Und ich hätte mit dem (ausgesetzten) Hundi Grundbefehle fleissig üben müssen. Es war das liebste Hundi, doch gehorchte es null nix. Es war schon etwas gross, um die Grundbefehle zu lernen, doch wäre es zu spät wohl nicht gewesen.

    Oh, ich hatte schon so viele Tierdramen hier. Immer wieder laufen mir Katz‘ und Hund zu. Dann werden sie vergiftet oder werden verschwunden.
    Eine trächtige Kätzin kam mal, die hatte, als die Kleinen noch kitzeklein waren, von einem Tag auf den andern keine Milch mehr, und die Kleinen waren mit dem Fläschchen nicht zu füttern. Sie verweigerten alles, was wir anboten. Diese Rufe nach Mama. Das Letzte hatte ich dann in seiner Sterbenacht neben meinem Bett und ich hielt meine Hand bei ihm.

    Solches war zwar traurig, doch plagte mich natürlich kein Gewissen.

    Es tut mir leid.
    Du hast recht. Das Gewissen ist es, welches das in mir weckt, was ich als eigenes Leid erlebe.
    Und auch recht hast du, dass wir Fehler machen, machen dürfen, dass wir aber gehalten sind, ähnliche Situation dann klüger zu handhaben.
    Und auch trifft zu, dass wir eben miteinander verbunden sind. Wenn einer leidet, leiden alle mit, meist unbewusst.

    Also?
    Freude Spendendes denken und tun.

    Gefällt 1 Person

  14. Renate

    Ja.
    Mit den grad noch zwei verbliebenen Büsis ist alles wunderbar. Was die mir immer Geschichten vormiauen und sich allüberall bei mir ankuscheln.

    Gefällt mir

  15. Yoku sagt:

    Lieber Thomas

    31/03/2017 um 08:56

    „Dann ziehe ich pfertami meinen Hut, wenn ein Mensch knapp noch die Kraft aufbringt, flüssig zu sprechen, und es trotzdem tut, nicht für sich, sondern für Mitmenschen.“

    Soll ich jetzt pferdami auch meinen Hut ziehen?
    Ich höre ein klitzekleinwenig einen Vorwurf für meinen Komentar, worin ich mich dieser Frau nicht genug ehrerbietend beuge?

    Dass es sich hier um Selbstlosigkeit handeln sollte, also dass Antje dies für UNS tut, das kommt bei mir überhaupt nicht so an.

    Das Video könnte ich durchaus akzeptieren, wenn klar ist, dass sie es für SICH tut. Ich fühle mich einem Spielchen ausgesetzt, auf das ich nicht einsteigen möchte.

    Sie trägt vieles aus verschiedensten Richtungen zusammen (Hòoponopono, Lichtnahrungsprozess, Überlebenstipps in Krisensituationen …) , die durchaus ihre Berichtigung haben … doch redet Antje nicht nur von sich sondern auch zu uns. Und wie sie es tut, gefällt mir nicht.
    ______________

    Was den Regen betrifft: Es ist Magie und ich mag es nicht.

    Gefällt mir

  16. Michleiden sagt:

    @ Archivar,

    rat mal, warum ich mich so nenne?
    Ich helf dir, das Wort hat Doppelbedeutung. Ich kann mich gut leiden 🙂 Die Mitte machts.

    @ Yoku, All ES ist Magie. Lediglich wie etwas wahrgenommen wird ändert den Blickwinkel. Auch zeitlich. Ich sah die Regengeschichte als eine zeitliche Wahrnehmung/Empfindung. Wem etwas stört, der meckert oder schluckts runter. Wer akzeptiert, der hält plötzlich die Zeit an. Wer sich freut, hüpft, freut sich für den Regen – da sich etwas regt.

    Gefällt mir

  17. Der sich gut leidet

    Oh. Regen. Wohl wahr, dass sich bei Regen etwas regt.
    Ich bin dankbar, dass wir hier, über’s Jahr gesehen, nach zwei drei Chemtrailjahren mit brutal wenig Regen wieder genügend Niederschlag haben.

    Dass alles Magie ist….darauf muss man mal kommen, um sich zu befreien. Dann ist Magie nichts haha Uebernatürliches.

    Gefällt mir

  18. Michleiden sagt:

    @ Thom Ram

    Magie ist all es, weil sich alles beeinflußt. Lediglich die Motivation/Absicht entscheidet in welche Richtung es geht. All ES in Wechselwirkungen (WW).

    Ja, es ist ja auch viel kulturelles, was anders fühlen, denken, handeln läßt. Ein Eskimo sieht (noch) oft Schnee, hat Eisschollen in Sicht, brechendes Eis – aber auch Regenwasser für Grün-Anbau.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Ich hab mal in die Biografie reingeschaut, danke fürs Umverteilen des Links als PDF, so wars für mich runterladbar.
    Ich vermute mal, daß sie ihr Leben und was sie dabei berührte (alle Personen) als Buch zusammenfaßte, weil sie zeigen will, was sie alles re-kapituliert hat. Ich hab den Begriff beim Drüberfliegen gefunden. Allerdings schon 1 Geschichte, die nicht stimmen kann, aber in Deutschland soll ja vieles möglich sein. Viel Emotion. Nix für Menschen, die dabei bei sich im Leben rumkramen anzufangen 😉

    Gefällt mir

  19. Renate Schönig sagt:

    Yoku
    31/03/2017 UM 16:49
    ———————————-

    Liebe Yoku,

    Antje „spricht für SICH und will uns gleichzeitig „HILFE“ zukommen lassen“, indem sie UNS -durch IHRE Schilderung/IHR ErLEBEN auch „gedankliche Anstupser“ gibt“, die ein evtl. UMdenken/Erkennen IN UNS auslösen könn(t)en… und uns „die WAHRHEIT“ erkennen lassen.

    Es geht da u.a. auch um das KOLLEKTIV-BewusstSein.

    SO empfinde ICH dieses (und auch andere) Video(s) von IHR.

    SIE schildert (nach Eigenaussage: gewollt) drastisch, WAS „da im AUSSEN abläuft“.

    WAS soll denn ans TagesLICHT kommen (auch mit Hilfe/Unterstützung des Universums – aufgrund dieser kosmischen Konstellationen, die da „stattfinden/und stattfinden werden“) ?

    Doch nur die WAHRHEIT. Um DIE geht es.

    Antje will uns „aufrütteln, damit wir WACHwerden“ … und ALL die LÜGEN endlich erkennen, die uns „präsentiert werden“… sie „beschreibt“ die -stattfindende- Apokalypse (die von vielen auch fälschlicherweise als „Weltuntergang/Ende der Menschheit etc.“ gedeutet wird)

    Dabei ist es NUR eine ENTschleierung = (Apokalypse = „Enthüllung“, wörtlich „Entschleierung“ vom griechischen καλύπτειν „verschleiern“)

    Bedeutung: Je BEWUSSTER die Menschen sich ihres WAHREN SEINS (wieder) werden, desto mehr SCHLEIER (des Vergessens) werden nach und nach entfernt.

    Wir SIND nun mal LICHT/LIEBE-Wesen(heiten) 🙂

    Vielleicht magst dir ja mal die letzten Minuten der 101. Tagesenergie von Alexander Wagandt anschauen ? Ca. Min. 2:22:00
    Der beschreibt da ganz gut, WAS wir uns „bewusst machen soll(t)en“.

    Vergessen wir nicht:

    UNSRE „inneren Einstellungen SPIEGELN sich immer in der äusseren Welt wieder“.
    Das LEBEN = wie ein Spiegel.
    Die Welt = nicht SO „wie sie ist“ … sondern „wie ICH SELBST bin„.

    DAS gilt es, zu ERKENNEN.

    Gefällt mir

  20. Yoku sagt:

    Michleiden/ Tom

    Dem kann ich nur zustimmen, ALLES ist Magie!

    Zu Antje:

    Ich will nicht, dass Antje für mich leidet.
    Sie tut es nicht für mich.
    Sie tut mir damit keinen Gefallen.
    Deshalb zücke ich auch den Hut nicht.

    Aber wenn ich mir die Kommentare unter ihren Videos auf Youtube ansehe, gehts wohl nicht mehr lange, und Antje wird bald heilig gesprochen.

    Gefällt mir

  21. Renate 18:42

    Sehe ich auch so.

    Gefällt mir

  22. Yoku

    Und wenn Antje heilig gesprochen werden würde?
    Wer sind die, welche Mönschs heilig sprechen?
    Unwissend sind sie. Sie haben ein paar krit Erien, und wenn die erfüllt sind, dann zack, scheint ihnen einer „heilig“.

    Für dich privat: Wenn ich meinen Hut lüpfe, dann ist das nicht Heiligsprechung, sondern Ausdruck meiner Hochachtung dafür, wenn ein Mensch zu sich steht und nicht kuscht auch dann, wenn er an Leib und Leben bedroht wird.

    Zudem: Heiligsprechungen laufen auch aus böswilliger Absicht über die Bühne. Obama bekam den Priedensnobelfreis für null, und was er dann tat, das war Schombenbmeissen.

    Gefällt mir

  23. Yoku sagt:

    Hallo Renate,

    Dein Beitrag an mich wirkt für mich wie Nachhilfeunterricht.
    Der Verweis auf die Tagesenergie 101 ebenfalls.
    Du meinst es nur gut, ich weiss.
    Du hörst dem Alexander ja oft zu, und dann weisst du auch, dass gut gemeint, nicht so gut ist.

    Gefällt mir

  24. Yoku

    Du sagst, dich von Renate belehrt zu fühlen.

    Wenn du das sagst, was tust du damit?
    Soll ich es sagen? Ich tue es.

    Damit belehrst du Renate, sie möge nicht belehren.

    Eröffnet sich hier ein neuer Kindergarten, oder was?

    Gefällt mir

  25. Yoku sagt:

    Liebster Tom

    Der Komentar ist für Renate und nicht für Dich.
    Du wirkst auf mich ungeheurlich verletzt.
    Das tut mir so leid.

    Dein allerliebstes Mimöschen

    Gefällt mir

  26. Mimöschen,

    ich bette dir ein Möschen,
    darauf du ruh‘ dich aus
    und fühle dich zuhaus‘.

    Nie und nimmermehr ich werd‘ was sagen,
    wenn du dich bei anderen wirst beklagen,
    werde stille sein und hoffen,
    dass Mimöschen null sich fühl‘ betroffen.

    Gefällt mir

  27. Yoku sagt:

    Tom
    Wie wunderbar im Moss zu liegen
    und mich auch noch zuhaus zu fühlen!

    Ja, Mimöschen ist zart besaitet,
    schön dass Du es dennoch begleitest!

    Schlafe süss im fernen Osten,
    wenns hilft wink ich mit der weissen Fahne,
    aus dem wilden Westen
    zu unserem Besten 😉

    Gefällt mir

  28. Yoku

    Auf Moos zu betten wünsch ich dich,
    Moss scheint mir zu hart,
    so tun wir unser Bestes fürdiglich,
    mal wild, mal zart.

    Gefällt mir

  29. Liebetest Yokuli

    Annnefügen möcht ich noch,
    dass bekräuselt ich mich fühl‘,
    da deiner Thoms der liebste sei ich doch,
    bei meiner Ehre, dett lässet mich nicht kühl.

    Gefällt mir

  30. Yoku sagt:

    🙂

    Gefällt mir

  31. Yoku sagt:

    Ja, liebster Thoms, das les ich erst jetzt … wie schön, dass es warmet ums Herz!
    Mir warmets auch ums Herzelein und Frieden breitet sich aus.
    Lass verrauchen den Dunst und uns erfreuen an uns!

    Gefällt mir

  32. Renate Schönig sagt:

    Yoku guck mal, WAS ich genau geschrieben hab 😉

    SO empfinde ICH dieses (und auch andere) Video(s) von IHR.

    Denn DU schriebst ja: „…doch redet Antje nicht nur von sich sondern auch zu uns . Und wie sie es tut, gefällt mir nicht.“

    Und auf dieses „uns“ bezogen…wollte ICH nun darlegen, wie ICH das Video „verstehe/wie von Antje Gesagtes bei MIR angekommen IST“.

    Vielleicht hätte ich dies -oben in meinem Beitrag- ja nochmal EXTRA erwähnen sollen ?

    —————————————–

    Gut, dieser Tagesenergiehinweis von mir an dich, DEN kann man/kannst Du tatsächlich als „Nachhilfeunterrichts-Angebot an DICH „auffassen“.

    Ich ändere daher mein SO Geschriebenes um in:

    „Vielleicht verhelfen die letzten Minuten der 101. Tagesenergie von Alexander Wagandt -ca. Min. 2:22:00- auch noch zum „besseren Verständnis“ meines oben Geschriebenen, was ICH ausdrücken wollte.
    Wer Lust dazu hat, der möge sich anschauen, WAS Alexander dazu zu sagen hat > „WAS wir uns „bewusst machen soll(t)en“.

    Ich weiss ja aus Eigenerfahrung heraus, wie SEHR mir manchmal „Gutgemeintes“ an Rat-schlägen „früher“ uffn Senkel gegangen IST. 😉 😉

    Gefällt mir

  33. SecurityScout sagt:

    Antje Sophia erinnert mich an Anastasia. „Die klingenden Zedern Russlands“. Buch ISBN 3-9806724-0-9
    und an das Video von Henning Witte bei Youtube „Henning_Witte Mind Control als Vollendung des Faschismus.

    Als Pragmatiker stimme ich mit Henning überein:
    10-15% der Menschheit sind nicht beeinflußbar.

    Das bedeutet, 85% SIND beeinflußbar und werden „verschwinden“!

    Auf Deutschland bezogen:
    Gut 5 Millionen Deutsche werden überleben und von den „Deutschen der Absatzbewegung“ angeführt werden.

    HEUTE ist nicht die Zeit um zu kämpfen, sondern um zu „widerstehen“!!!

    Gefällt mir

  34. Yoku sagt:

    Danke liebe Renate!

    Ja, in der Formulierung liegt viel!

    Ich schätze Kommentare, welche das eigene Erleben im Fokus behalten.

    Gefällt mir

  35. SS

    Absatzbewegung? Hüstel. Du meinst Absetzbewegung wohl, hihi?
    Für mich eines der Dauerthemen. Obschon es viele deutliche Indizien für deren Existenz gibt, ordne ich sie bei mir ein als: „Schön, wenn es wahr ist. Richte dich jedoch eigenständig so ein, dass du gut durchkommst. Hilf dir selbst, so hilft dir Gott … in welcher Gestalt auch immer er daherkommen will.“

    Es gebe Menschen, welche nicht beeiflussbar seien?

    Lieber SS, da komme ich nicht mit, oder dann müsstest du mir erklären, wo „Beeinflussbarkeit“ anfängt und wo sie aufhört. Schau, ich sitze hier und tippele. Alleine schon das liebliche pentatonische Geflöte aus Nachbars Garten beeinflusst mich. Es belebt meinen Geist und beruhigt meine Nerven. Grad sind die Katzen, wie immer durchgeknallt nach Fisch – fressen, über mein Bett gerast und haben wieder mal ein Loch ins Mückennetz gemacht. Das hat meinen Puls beschleunigt und meine innere Chemie verändert.
    Da bin ich also hochgradig beeinflussbar, oder nicht?

    Wie würdest du „nicht beeinflussbar“ denn definieren?

    Gefällt mir

  36. SecurityScout sagt:

    Absetzbewegung:
    Es sind über 100 U-Boote der neuesten Generation nach dem II. Weltkrieg verschwunden.
    Die meisten Deutschen sind nach Südamerika. Wer sich persönlich dafür interessiert, soll einmal nach Paraguay fliegen
    und Kontakt mit der deutschen Community aufnehmen.

    „Beeinflußbarkeit“
    Wir sind alle EINS. Darum stehen Wir gegenseitig mit-einander in Verbindung.

    Es gibt negativen Manipulationen, denen Wir ständig ausgesetzt sind.
    Die Lösung ist ein ständiger Hypnoblock, den Wir ständig tragen und der Uns hilft solche Signale zu blockieren.
    Die Blockierung geschieht durch das Unter-Bewußt-Sein.

    Einen solchen Block baut man auf durch Meditation, Selbst-Hypnose, wie immer man es auch nennen mag.
    Dazu gehört ein gesunder Menschen-Verstand.

    Dies verhindert auch, daß „geistige Implantate“ in Uns eingesetzt werden, welche Uns schaden.
    Einen Weg dies zu verhindern zeigt auch lumira.de

    Diese „cognitive Dissonanz“, also das die Menschen die Realität nicht erkennen bzw. blockieren sehen Wir überall.

    Beispielsweise SEHE(!) ich bei vielen Menschen denen ich sage: Habe sie die Chemtrails heute am Himmel gesehen,
    es wird wieder extrem gesprüht.
    Dann macht es „klick“ und die Information von mir wird nicht in das Bewußtsein der Person gesendet, sondern ein Implantat
    verhindert das diese Information dem Menschen BEWUSST wird.

    So werden die Menschen in der geistigen Sklaverei fest gehalten.

    Gefällt mir

  37. SS 16:15

    Wie erreiche ich, dass Versuche, mich zu manipulieren fehlschlagen?

    Wie du richtig sagst, gibt es Techniken, sich zu schützen. Ich habe früher solche Techniken geübt.
    Heute setze ich auf ein anderes Pferd.

    Ich setze auf Zweierlei: Ich bin unsichtbar. Ich habe keine Stelle, da böse Kräfte andocken können.
    Und wie erreiche ich das?

    Indem ich eben gerade nicht auf der Ebene denke als wie die es tun.
    Indem ich täglich mich meiner grundlegenden Absichten erinnere und sie entschlossen und frei jeglicher Trübung in meinem Focus halte.

    Die Uebung macht Spass. Es ist wie eine Permanentreinigung und Permanentdurchlüftung und Permanentbelichtung meines Innenlebens.

    Ich kann es nicht perfekt, oh, das nicht. Könnte ich es perfekt, wäre ich nicht inkarniert, es sei denn, als karmafreier Helfer. Der bin ich nicht. In diesem Leben war Einiges an Karma ins Lot zu bringen, und ich rieche, dass noch Reste ins Gleichgewicht zu bringen sind.

    Gefällt mir

  38. SecurityScout sagt:

    Ich setze auf Zweierlei: Ich bin unsichtbar. Ich habe keine Stelle, da böse Kräfte andocken können.
    Und wie erreiche ich das?

    Ram,
    das ists mir zu hoch.
    Du bist sehr gut für die Geistige Welt sichtbar. Dein Lichtkörper strahlt kilometerweit!

    Meinst Du, daß Du nicht mit negativene Kräften „in Resonanz“ gehst?
    Das Leben ist wie ein Pendel. Einmal nach links ins Negative, dann wieder rechts ins Positive.

    Die Lösung ist, ÜBER dem Pendel zu stehen, dann gehst Du nicht mehr in Resonanz bzw. bist in Harmonie
    mit dem Leben.

    Man(n) könnte es auch „Gedanken Hygiene“ nennen, denn der Mensch ist nicht der er ist,
    sondern der er GLAUBT zu sein.

    Ich bin sicher, DU bist auf dem richtigen Weg!

    Gefällt mir

  39. SS

    Gedankenhygiene: Ja und ja.
    Ueber dem Pendel stehen, ja, das tun unsere hohen Selbste. Die Verbindung wieder zu schaffen zwischen dem der Pendelerei ausgesetzten Tagesbewusstsein und dem Hohen Selbst, daran „arbeite“ ich, hihi, nicht nur ich.
    Dazu gehört: Gegen das Pendeln sich wehren, das macht das Pendel kirre. Ihm zuzuschauen macht Spass und lässt es ruhiger und in kleineren Amplituden schwingen.

    Gefällt mir

  40. Antje Sophia sieht nur eine sehr negative Zukunft. Mir gefallen ihre Videos nicht. Immer wollen alle eine katastrophale Zukunft voller Elend und Wirren. Unsere Antwort auf Antje Sophia: https://www.youtube.com/watch?v=wfs5QrJ7NgU

    Gefällt mir

  41. Helli sagt:

    Sie ist ein lieber Mensch.
    was ist denn von ihrem Gesagten schon eingetroffen, was man nachvollziehen kann?
    Oder sin nur Videos online, die immer noch die Zukunft betreffen?
    sie sagt viel, was so klingt wie von Irlmaier und co abgekupfert.
    Wieso isst sie nicht und braucht Infusionen statt dessen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: