bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » POSTKASTEN » Postkasten 3

Postkasten 3

.

Postkasten 2 hat einen mittlerweile lästig langen Strang.

Im Dienste des Kunden eröffne ich hier Postkasten 3.

Herzensgruss an jeden Briefträger und Botschaftbringer.

Wer in Postkasten 2 etwas nachschauen möchte….—> hier isser.

.

thom ram, 26.11.0004 NZ Neues Zeitalter, da gute Ideen schwirren und flimmern, und da den guten Ideen gute Taten folgen.

.

kristall thomram

.

Kristalle können Gedanken aufnehmen und speichern. Und sie können sie um ein Vielfaches verstärkt weitersenden.

Der abgebildete Kristall ist ein Szepterkristall, in Namibia gewachsen.

.

.


444 Kommentare

  1. Renate Schönig sagt:

    Hör hier mal rein Ram…ist das weniger anstrengend für deine Lauscher ? 😉

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Weisst, liebe Renate, die Trennschärfe zwischen verschiedenen Schallereignissen ist eingeschränkt. Das ist ein Teufels Ding. Auch geringe Hintergrundgeräuschs machen es mir oft unmöglich, einem Gespräch zu folgen.

    Alter Mann, der nicht mehr alles hören will, klarer Fall.

    Ja, diese Aufnahme ist für mich gut verstehbar, danke!

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    Top Geschichte.
    Häng ich raus.

    Gefällt mir

  4. Ludwig der Träumer sagt:

    Wollte was in Postkasten 3 werfen und dann das hier. 😀

    Gefällt 1 Person

  5. Renate Schönig sagt:

    hahahahahahaha…. was für n angriffslustiges Kätzchen 😉 😉

    Gefällt mir

  6. Bettina sagt:

    Allerliebst das Kätzchen 🙂 🙂
    Vorgestern war ich auf einer Beerdigung einer Großtante, sie ist mit 93 Jahren friedlich eingeschlafen, sie war sogar noch eine halbe Stunde vorher voll da und hat Späße gemacht.

    Auf der Beerdigung waren auch zwei kleine Kätzchen, so herzallerliebst!
    Allen Anwesenden ging das Herz auf, nur der Pfarrerin nicht, sie bat den Totengräber, diese störenden Kätzchen zu entsorgen! Dieser warf dann eins der Kätzchen in ein Gebüsch, wo es ganz stolz wieder hervorkam und mit hocherhobenden Schwanz direkt in die Leichenkammer reinspazierte.

    Die zwei folgten dem Trauerzug durchs ganze Dorf und wollten sogar mit in die Kirche rein. Aber da saßen sie dann an der offenen Tür, haben die Köpfchen geschüttelt und drehten um.

    Auf der einen Seite die Traurigkeit und auf der anderen Seite diese reinen wundervollen Seelen, um Aufmerksamkeit heischend.
    Ich glaube, das hat der Tante gefallen 😉

    Gefällt 2 Personen

  7. Bettina sagt:

    Meine Perle der Woche: „Die Edeka Rechten!“

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    Bettina

    🙂

    Vor Zeiten, da begleitete die Katze der Familie meiner Geliebten dieselbige und mich auf einem Nachtspaziergang über zwei Kilometer im Wald.

    Wenn sie dabei sein wollen, dann sind sie dabei, folgen Energien, die wahrzunehmen ich zu blöde bin.

    Hab hier auch dreie. Immer für Ueberraschungen gut.

    Gefällt mir

  9. Bettina sagt:

    Ja, lieber Thom,
    Katzen sind die besseren Menschen! 🙂

    Wir hatten mal einen Kater Moritz, er ging immer mit spazieren, durch den ganzen Wald, es war so schön, wie er die Bäume rauf und runter ist und fröhlich um uns rumsprang.
    Irgendwann mal haben wir ihn vergessen im Wald.

    Er fehlte einfach, war weg 4 Tage lang. Da erinnerte ich mich an den Spaziergang und schickte meine Kinder an den Waldrand um ihn zu rufen und tatsächlich kam er da angerannt. Er hat einfach den Ausgang nicht gefunden, aber ab da wollte er nicht mehr mit zum Waldgang!
    Er wurde 20 Jahre alt dieser wunderhübsche Kater.

    Auf der Beerdigung hat mir ein Cousin ins Ohr geflüstert, von wegen: „Wer da wohl inkarniert wurde in die zwei Hübschen?“

    Gefällt 1 Person

  10. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  11. Piet sagt:

    Tut mir Leid, dass ich hier mal wieder einen Hinweis auf den eigenen Blog poste, aber…

    Wen das fast unerschöpfliche Thema „Trump und die Zionisten“ interessiert der findet hier eine schier unglaubliche Menge von aktuellen Links zu Videos und Zitaten. Auch nach der Wahl. Zum Weiter -verwenden -posten, -verbreiten -speichern, was immer Dein Herz begehrt.

    Wer Trump noch als „Retter der Welt“ herbei hofft, wird das nicht sehen wollen.

    http://wp.me/p7N9Xk-1eQ

    Gefällt mir

  12. Ludwig der Träumer sagt:

    Jeder Tag, den ich lebe

    Soll ein Tag sein, an dem ich mein Bestes gebe

    Ich bin nur ein einzelner, aber nicht allein

    Was mein bester Tag gewesen sein soll, steht noch nicht fest

    Ich brach mein Herz für jeden Erfolg

    Um das Süße zu schmecken, ertrage ich den Schmerz

    Ich erhebe mich und falle, und doch nach all dem

    Bleibt mir so viel

    Ich möchte diesen einen besonderen Augenblick

    An dem ich mehr bin, als ich dachte, sein zu können

    Wenn alle meine Träume nur einen Herzschlag entfernt sind

    Und es an mir liegt, was für Antworten ich gebe

    Gebt mir diesen einen besonderen Augenblick

    An dem ich mit dem Schicksal um die Wette laufe

    Dann, in diesem einen besonderen Augenblick

    Werde ich, werde ich die Ewigkeit spüren

    Ich habe gelebt, um der Beste zu sein

    Ich will alles, keine Zeit, sich mit weniger zufrieden zu geben

    Ich hab die Pläne gemacht

    Jetzt gebt mir diese Gelegenheit in meine Hände

    Du bist ein Gewinner für den Rest deines Lebens

    Wenn du diesen einen besonderen Augenblick nutzt

    Laß ihn erstrahlen

    Dann, in diesem einen besonderen Augenblick

    Werde ich, werde ich, werde ich frei sein

    Werde ich, werde ich frei sein

    (Whitney Houston)

    Möge sie wiederkommen auf die schöne Erde. Vielleicht war es nicht ihre Zeit um hier zu wirken.

    Gefällt 2 Personen

  13. thom ram sagt:

    Piet 00:38

    Fühle dich frei, alles, was du weiter verbreiten möchtest, auf deinen Blog zu ziehen. Konkurrenzdenken lasse ich in sich zusammenfallen. Gemeinsames Tun lasse ich wachsen.

    Gefällt mir

    • Piet sagt:

      Thom, danke:

      Konkurrenzdenken und Aus- agieren, Eigennutz, Gier, Neid, widerspricht zutiefst unseren (verschütteten) kulturellen Werten, allen voran den Gemeinwohl.

      Deshalb kann man ja die „Sonnenvölker“ so leicht über den Tisch ziehen. Weil sie ganz tief drinnen immer wieder/noch verständnislos erstaunt sind, dass es so was überhaupt geben kann und sich fragen, wie Menschen damit überhaupt miteinander umgehen können. Und schwupps – isses passiert.

      „Sonnenvolk“, ein für mich rational noch sehr nebeliger Begriff. Verschüttet. Emotional sind es gemeinsam gefühlte und gelebte Werte, z.B. Gemeinwohl.

      Versuch einer groben Einordnung: Alle Völker, die das Symbol einer Sonne auf ihrer Fahne haben/hatten. Bevor sie sich mit den fünfzackigen Ninja Sternen auf Fahnen und sonst wo aus dem Hinterhalt in die Agonie haben befördern lassen.

      Gibt es zu diesem Thema fundierte Literatur ?

      Gefällt 1 Person

  14. Piet sagt:

    Nachtrag zu meinem Post 00:38

    Wenn ich sehe, wie im ersten Gratulationsvideo Netanjahu D. Trump überschwänglich mit „My Friend“ anspricht, überkommt mich das kalte Grausen. Und stellt die Trump-Rede vom „korrupten System Amerika“ mit Bekämpfung der Geldelite und der Clinton-Mafia… ja wohin eigentlich.. ?

    Gefällt mir

  15. Piet sagt:

    Ludwig, danke für das schöne Video.,

    Deinem letzten Satz möchte ich widersprechen. Es war ihre Zeit. Vielleicht nur ein Teil davon. Sie hat tiefe emotionale Impulse gesetzt, war eine der vielen „Störenfriede“ der Drahtzieher der Musik- und Filmindustrie. Wie Michael Jackson, Robin Williams und viele Andere, die genau wussten, was passiert, wenn die Hintergründe bloß gestellt wurden: Verachtet, Verunfallt, Verselbstmordet. Trotzdem war sie immer aufrecht.

    Ich hoffe auch inständig, dass sie wieder kommt und weiter macht auf ihrem und unserm Weg. Vielleicht ist sie schon hier 🙂

    Gefällt 1 Person

  16. Piet sagt:

    Nachtrag:

    Sie zeigt das Illuminatenzeichen links (Daumen und Zeigefinger zusammen), genau bei „To take the Sweet“, dann winkt sie mit den Fingern heran: „OR I take the pain“. Kleines, aber feines Detail. Hier passiert nichts zufällig.

    Gefällt 1 Person

  17. Ludwig der Träumer sagt:

    Die Kettensägen surren gnadenlos um meiner Waldinsel. Für Ikea und Weihnachtsbäume? Oder um Platz zu machen für Waffenfabriken, wie in den naheliegenden Rhreinauen?

    Wann wird man das je verstehen?

    Alexandra möchte ich auf die Ebene von Whitney Houston noch einordnen, lieber Piet.

    Gefällt 1 Person

  18. Piet sagt:

    Lieber Ludwig,

    Alexandra ist in meiner 68’er Zeit vollständig an mir vorüber gegangen. Danke für die Erinnerung, dass auch wir damals schon wache Leute hatten, die ihre Impulse gesetzt haben.

    Wie bei Whitney haben die Leute die Impulse sicher nicht bewusst erkannt. Aber jetzt.

    Gefällt mir

  19. luckyhans sagt:

    Leute, die Klimaerwärmung hat wieder zugeschlagen – hier sind Aufnahmen aus Saudi-Arabien zu finden, wo nicht nur heftige Regenfälle die Wüste überschwemmen, sondern auch Schnee gefallen ist:
    http://webnovosti.info/n/39919/

    Gefällt mir

  20. Renate Schönig sagt:

    Piet:“….haben die Leute die Impulse sicher nicht bewusst erkannt. Aber jetzt.“

    —————————————————

    Auch an IHN sei an dieser Stelle nochmal erinnert: John Lennon -Imagine-

    Deutsche Übersetzung:

    Stell dir vor, es gibt den Himmel nicht,
    Es ist ganz einfach, wenn du’s nur versuchst.
    Keine Hölle unter uns,
    Über uns nur das Firmament.

    Stell dir all die Menschen vor
    Leben nur für den Tag.

    Stell dir vor, es gäbe keine Länder,
    Das ist nicht so schwer.
    Nichts, wofür es sich zu töten oder sterben lohnte
    Und auch keine Religion.

    Stell dir vor, all die Leute
    Lebten ihr Leben in Frieden.
    Yoohoo-Ooh

    Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
    Aber, ich bin nicht der einzige!
    Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein,
    Und die ganze Welt wird eins sein.

    Stell dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr.
    Ich frage mich, ob du das kannst.
    Keinen Grund für Habgier oder Hunger,
    Eine Menschheit in Brüderlichkeit.

    Stell dir vor, all die Menschen,
    Sie teilten sich die Welt, einfach so!

    Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
    Aber, ich bin nicht der einzige!
    Und ich hoffe, eines Tages wirst auch du einer von uns sein,
    Und die ganze Welt wird eins sein.

    Gefällt mir

  21. Renate Schönig sagt:

    …oder an Michael Jackson -Earth Song-

    Was ist mit dem Sonnenaufgang
    Was ist mit dem Regen
    Was ist mit allen Dingen
    Von denen Du sagtest, dass wir sie erben würden…
    Was ist mit den Schlachtfeldern
    Kommt diese Zeit noch
    Was ist mit all den Dingen
    Von denen Du sagtest, sie wären Dein und mein…
    Hast Du jemals innegehalten, um wahrzunehmen
    Wie viel Blut wir schon vergossen haben
    Hast Du jemals innegehalten, um wahrzunehmen
    Wie diese Erde schreit, diese Küsten weinen?

    Was haben wir der Welt angetan
    Schau was wir getan haben
    Was ist mit all dem Frieden
    Welchen Du Deinem einzigen Sohn versprachst…
    Was ist mit den Blumenfeldern
    Kommt diese Zeit noch
    Was ist mit all den Träumen
    Von denen Du sagtest, sie wären Dein und mein…
    Hast Du jemals innegehalten, um wahrzunehmen
    Wie viele Kinder im Krieg starben
    Hast Du jemals innegehalten, um wahrzunehmen
    Wie diese Erde schreit, diese Küsten weinen?

    Ich träumte immer
    Ich blickte immer jenseits der Sterne
    Jetzt weiß ich nicht mehr, wo wir sind
    Obwohl ich weiß, dass wir weit abgetrieben sind

    Hey, was ist mit dem Gestern
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit den Meeren
    (Was ist mit uns)
    Der Himmel stürzt ein
    (Was ist mit uns)
    Ich bekomme kaum noch Luft
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit der Teilnahmslosigkeit
    (Was ist mit uns)
    Von der ich gar nicht einmal wusste
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem Wert der Natur?

    Es ist das Innerste unseres Mutterplaneten
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit den Tieren
    (Was ist mit uns)
    Wir haben Königreiche zu Staub verwandelt
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit den Elefanten
    (Was ist mit uns)
    Haben wir ihr Vertrauen verloren
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit weinenden Walen
    (Was ist mit uns)
    Wir verwüsten die Meere
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit den Waldpfaden?

    Niedergebrannt trotz unserer Einsprüche
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem geheiligten Land
    (Was ist mit ihm)
    Zerrissen durch Glaubensüberzeugungen
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem kleinen Mann
    (Was ist mit uns)
    Können wir ihn nicht befreien
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit Kindern, die sterben
    (Was ist mit uns)
    Kannst du sie nicht weinen hören
    (Was ist mit uns)
    Wo sind wir falsch abgebogen?

    Kann mir das einer erklären
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem Baby-Jungen
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit den Tagen
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit ihren sämtlichen Vergnügungen
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem Mann
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit dem weinenden Mann
    (Was ist mit uns)
    Was ist mit Abraham
    (Was ist mit uns)
    Was ist denn mit dem Tod schon wieder?

    Scheren wir uns einen Scheiß darum ?

    http://www.clipfish.de/musikvideos/video/2666575/michael-jackson-earth-song/

    Gefällt mir

  22. Renate Schönig sagt:

    Ram…sei so lieb und setz DIESEN link oben ein:

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    Ich habe ein Leben lang reflexartig Bögen um alles das gemacht, was nach „das hört man“, „allen gefällt das so“ roch, um die Beatles, die Rollenden Steine, so auch um Mikel Jackson.

    Schüler durften jedoch gelegentlich ihre Leibmusik bringen, und da war der Earth Song mit dabei. Ich ging mit innerem Widerwillen dran, hatte dann den Text des Liedes vor der Nase und….vor versammelter Klasse übermannte es mich, Tränen flossen. Sehr wahr, diese Musik. Text und Musik sind verwoben. Wundervoll.

    Gefällt mir

  24. Renate Schönig sagt:

    „…übermannte es mich, Tränen flossen.“

    Ram, MIR erging es nicht anders, als ich zum ersten Mal dieses Video sah.

    Gefällt mir

  25. thom ram sagt:

    Renate

    Bitte verzeih, dass ich das Vid nicht nach oben ziehe. Ich möchte, dass hier einfach frei und fortlaufend gesprochen, besprochen, gezeigt wird.

    Gefällt mir

  26. Renate Schönig sagt:

    alles klor 😉

    Gefällt mir

  27. Ludwig der Träumer sagt:

    Heute redet Ludwig mit fremder Feder, die auch seiner eigenen inne ist. Es hat alles seine Zeit. Die Kindheit, die Jugend, das Zwischendurch und das Alter. Warum mit allen monetären und sonstigen Mitteln das zurück holen wollen, das nicht mehr naturgemäß ist?

    https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/wischmeyers_schwarzbuch/vorbei-ist-vorbei.html

    Gefällt mir

  28. palina sagt:

    der Vortrag von Peter König ist der Hammer. Fast alles mit reingepackt wie es zur Geldentwicklung und den Kriegen kam. Gründung der EU und vieles mehr. Ich saß erstaunt davor und dachte mir, da spricht endlich mal einer die ganzen Dinge in der Öffentlichkeit aus.
    Der brisanteste Vortrag des Jahres ▶ IWF-Insider packt aus ▶ PETER KÖNIG (AZK 2016)

    Gefällt mir

  29. luckyhans sagt:

    Für Russisch-Könner ein Geheimtip: die Verbindungen zwischen Amnesty International und der internationalen Terroristen-Szene, vom russischen Sender NTV aufgedeckt.

    Gefällt mir

  30. palina sagt:

    @Renate Schönig
    vielen Dank für den Text von Michael Jackson und den Song.

    Gefällt mir

  31. palina sagt:

    @LdT herrlich diese Songs. Alexandra – erinnere mich noch genau. Gehörte damals zu meinen Favoriten.
    Hat über 400.000 Klicks und Kommentare aus der jüngsten Zeit.
    Radio 1 – kurz und knapp formuliert. Ja alles hat seine Zeit.

    Gefällt mir

  32. palina sagt:

    was ist denn mit den Schweizern los?
    Geben die auch alles an Brüssel ab?
    13. AZK – Die Schweiz und die EU – wie weiter? – Dr. Ulrich Schlüer (SVP)

    Gefällt mir

  33. Heidelore Terlep sagt:

    Achtung akute Seuchengefahr!!
    Die WHO befürchtet, dass Millionen Menschen
    in den nächsten Jahren Infiziert werden koennen,
    mit unabsehbaren Folgen fuer die Konsumgesellschaft.
    Hauptsymptom: Neigung sich durch eigene Intuition leiten zu lassen.
    Anstelle sich durch Aengste konditionieren zu lassen.
    Totale Mangel an Interesse sich mit Konfliktsituationen zu beschaeftigen.
    Totaler Verlust der Faehigkeit sich Sorgen zu machen.
    Konstantes Wohlgefuehl beim Wertschaetzen von Menschen und Dingen.
    Das Bestreben sich selbst zu veraendern.
    Anfall von Laecheln Glueck und Zufriedenheit.
    Vermeiden von Kontakten mit Menschen, die weiterhin in Angst und Abhaengigkeit, Konflikten, Krankheit und Konformismus leben wollen.
    Aeusserst ansteckend!
    Es gibt keine Impfung gegen Glueck.

    Gefällt mir

  34. Bettina sagt:

    Meine Perle der Woche 😉

    Die Tage ist mir aufgefallen, dass in der Glotze sehr vermehrt diese FakeNachrichten und Hasspostings etct. erklärt werden.
    Also richitg ausgiebig, rauf und runter, für die ganz Dummen, ein Thema überall auf allen Kanälen.
    Ich konnte gar nicht so schnell weiterzappen, wie es auf mich eingeschlagen hat, es war schrecklich!
    Mord und Todschlag überall; Lügenpresse; Hass; Hitler; Krieg; dann die fürsorgliche Kanzlerin; die fleißigen Flüchtlinge; im Internet nur Sekten unterwegs; usw undsofort.

    Natürlich könnte ich den Teleschirm auch auslassen, aber ich bin am Weihnachtssocken stricken und es kam ein Algäukrimi. 🙂 (wobei?…… da hab ich mich auch aufgeregt, weil der Kluftinger jedesmal in einem anderen Haus wohnt) ich liebe halt die Bücher…… und beim Stricken……..

    Heut morgen hab ich dann wohldossiert mal nachgeschaut um was es da eigentlich ging! Und ja, ich richte mir die Nachrichten selber her und nur so wie ich´s vertrage.

    Nun hab ich gefunden, was diese „Orwellsche Umdreher“ mir die Tage so erzählen wollten:
    Passt mal auf, was die da alles unterschwellig einbauen, sämtliches eklig Zeugs was so offenkundig wird zur Zeit und eigentlich jemand ganz anderes zuzuschreiben wäre.
    Für mich wird da grad richtig offenkundig, wer dafür verantwortlich ist: Es ist jemand, der kämpft gegen die Wahrheit und die Liebe: „Der dessen Name nicht genannt werden darf!“

    http://www.br.de/nachrichten/verschwoerung-sekte-klagemauer-tv-100.html

    Man muss es nicht mögen, dieses Klagemauer TV,
    aber die Antwort von denen finde ich so was von wunderbar, auf diese ekelhaften/unverschämten Unterstellungen, antwortet er mit Liebe:

    Weiter so und danke, es wird so was von deutlich, wer da Hass und Misstrauen säht, sie machen sich lächerlich, nur noch lächerlich!
    Frei nach Kfm: „Wir werden sie Niederlieben!“

    Lieben Gruß Bettina

    Gefällt 1 Person

    • palina sagt:

      @Bettina
      ja beim Stricken iss nix mit Lesen.
      Dem was du beobachtest beim TV kann ich nur zustimmen.
      Ein Krimi jagt den anderen, Quiz und sonstiger Mist zur besten Sendezeit. Sogar für die Kinder gab es beim Deutlandfunk in der Sendung Kakadu ein Putin Bashing über den bösen Putin.
      Ich stricke derzeit auch viel und sehe mir bei YT Videos an.

      Ja, sie machen sich lächerlich. Ducken sich vor der Wahrheit.

      Gefällt mir

      • Bettina sagt:

        Ja, @palina,
        das mit diesen vielen Quizsendungen, das ist doch echt das Allerletzte. Samstagabend ist das Programm voll davon, zur besten Sendezeit!
        Irgendwie fühle ich mich oft gezwungen, gerade weil auf allen Sendern nur Dreck kommt, einen ganz bestimmten Film anzusehen!

        Mein Sofa steht halt im Wohnzimmer und beim PC hab ich kein Sofa, ist halt blöd beim Stricken.
        So anderes Zeugs wie Hörbücher mag ich auch nicht wirklich, da fühl ich mich auch von der Stimme/Stimmlage manipuliert!

        Seit ich mich so weit von den Systemmedien entfernt habe (seit drei Jahren kein Radio mehr), wird mir ganz bewusst, wie weit die mich in der Kralle haben.
        Also, wenn ich mal ein Liedchen auf YT anhöre, dann hab ich das Tagelang als Ohrwurm im Kopf, es geht nicht weg, es wird sowas von nervig.

        Danke für dein Feedback
        Lg Bettina

        Gefällt mir

  35. Heidelore Terlep sagt:

    was ist der Unterschied zwischen einem Telefon
    und einem Politiker?
    Das Telefon darf man aufhängen,
    wenn man sich verwählt hat.

    Gefällt mir

  36. Renate Schönig sagt:

    Ich schau mir ab und an polit. Talkshows an, um zu sehen, OB bzw. WAS sich tut im Bezug „Wahrheit/Aufdeckung“.

    In der letzten Maischberger-Sendung gings um die „Lügenpresse.“

    http://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-journalismus/talk/index.html

    Vera Lengsfeld (ehemalige Bürgerrechtlerin und CDU-Bundestagsabgeordnete) und Joachim Radke (Angestellter und Pegida-Demonstrant) hatten wahrlich KEINEN „leichten Stand“.

    Gefällt mir

  37. Piet sagt:

    Bettina,

    danke für diesen Beitrag des BR. Zeigt er doch ein weiteres Mal wie die Propagandamasche funktioniert: Es wird ein neuer Begriff erfunden und, weil inhaltsleer, mit dem beabsichtigen Sprengstoff gefüllt. Hier „Fake Nachrichten“, „Böswilliger Journalismus“ und „Sekten-Verschwörungstheoretiker“. Also gleich drei. Dann muss man natürlich Schützenhilfe beim „Sektenbeauftragten“ der Kirche holen, dessen propagierte Aufgabe es u.a. ist: „telefonische und persönliche Beratung zu konkreten Anfragen und bei persönlichen/familiären Problemsituationen mit Bezug zu Sekten- und Weltanschauungsfragen (z.B: Darf die Yoga-Gruppe in unseren Gemeinderaum? Meine Tochter trägt nur noch schwarze Sachen – ist sie Satanist?)“ aus: http://www.evlks.de/kontakt/beauftragte/755.html

    Wenn die Worthülsen dann mit Sprengstoff und Kugeln gut gefüllt sind, werden sie aus angeblich vielen „Waffen“ („Meinungspluralismus“) auf ein einziges Ziel abgefeuert. In diesem Fall Klagemauer-TV. Erinnert mich mehr an ein Erschiessungskommando als seriösen Journalismus.

    Diese Art hat eine lange Tradition. Vom über 100 jährigen „Antisemitismus“ angefangen, über „Hate-Speech“ und wird fröhlich weiter betrieben. Versorgt inzwischen einige Einrichtungen wie das „Institut für politische Bildung“ HH, und die AA Stiftung mit einem sehr auskömmlichen Einkommen aus Steuergeldern.

    Gefällt mir

  38. Heidelore Terlep sagt:

    Das mächtigste Hingespinst ist die oeffentliche Meinung.
    Niemand weiss genau wer sie macht.
    Niemand hat sie persoenlich je kennengelernt.
    Aber alle lassen sich von ihr tyrannisieren.

    Gefällt mir

  39. Ya sagt:

    Nur noch Amateure!
    An alle bumi hahagia Leser
    luckyhans

    Jetzt ist es also so weit. Ein Autor von Bumi Bahagia fordert das „Hausrecht“ und will alle Kommentare löschen, die nicht an seine Sachzwänge gebunden sind oder ihm nicht gefallen. Wenn einer der Kommentatoren – in diesem Falll ich – so schreiben, dass luckyhans sich in seinen Kreisen gestört fühlt, dann antwortet er ad hominem, dass „einer immer wieder das Wort im Munde herumdreht und hinterhältig bis gehässig auf diese Interpretation „antwortet““ oder gleich mit „Ekelpaket“. Tststs

    Mich wundert aber trotzdem ein wenig, dass niemand von den Kommentatoren das „Hausrecht“, das eine Art Zensur ist, aufgegriffen hat. Selbst in einem Blog gilt, was auch in der Politik praktiziert wird, nämlich dass jede abweichende Meinung Hetze oder Hassrede ist. Man ist dann halt ein Nazi. Bei luckyhans immerhin nur ein Ekelpaket…

    Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Ya 22:11

      Ich traue dir zu, dass du, genauer betrachtend, lachend wegstecken kannst, dass nun in bb die Kommentstränge der Artikel des Lücki desselbigen gestrengen Regimes unterworfen sein werden.

      Ich gebe zu, erst gezögert zu haben, meine Regel durchbrechen zu lassen, dass Kommentarstränge frei mäandern dürfen – Geist, Witz oder und Ernsthaftigkeit vorausgesetzt. Und ich finde es erheiternd grad. In dem von mir gegründeten Blog ist eine Sparte, da musst du den Leitplanken des gegebenen Themas folgen, sonst fliegsde raus. Wirklich, es gluckst in mir vor Erheiterung, macht Spass.

      Mir hat es im Schweizer Milddäär, als Zwanzigjähriges Bürschchen, auch nix, aber wirklich nix ausgemacht, allmorgendlich eine halbe Stunde in Viererkolonne im Gleichschritt, dies auf Kommando, zu marschieren und zu sprinten und zu kurven. Auch das belustigte mich.

      🙂

      Gefällt mir

  40. Heidelore Terlep sagt:

    Ein Ministerpapier zeigt, wie man gedenkt Deutschland in einer Nacht und Nebelaktion abzuschaffen.
    “ mit der Anerkennung, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und mit der, noch unvollendeten Reform des Staatszugehoerigkeitsrechtes, wurden wichtige Schritte gemacht.“
    Positionspapier der türkischen Staatsministerium Aydan Oezoguz.
    “ Einen wichtigen Schluessel sehen wir, die Migrantenorganisation , in der interkulturellen Oeffnung der Gesellschaft.“
    Joachim Gauck hat ein neues Selbstverstaendnis fuer die Einwanderungsgesellschaft Deutschland als ein :“ wit die Verschiedenen“ beschrieben.
    Andreas Hofer wuerde sagen :“ Mander s‘ ischt Zeit !!
    Wie lange soll unsere Geduld noch missbraucht werden.

    Gefällt mir

  41. Ludwig der Träumer sagt:

    Warum gab es im dritten Reich so viele Unfälle mit Radfahrern beim Abbiegen?

    Die kannten und vertrauten nur noch einem Handzeichen.

    Gefällt mir

  42. thom ram sagt:

    LudeTrä

    Hier isses komblizierter. Blinken tut man eigentlich nicht, wenn, dann beliebig re oder li.

    Gefällt mir

  43. Renate Schönig sagt:

    Ram:“….allmorgendlich eine halbe Stunde in Viererkolonne im Gleichschritt, dies auf Kommando, zu marschieren und zu sprinten und zu kurven.“

    Dachtest wohl > Leben = Bewegung und xund … 😉 😉 😉

    Gefällt mir

  44. thom ram sagt:

    Renate

    hm. Täglich eine halbe Stunde einer Eigenschaft frönen, die in meiner Persönlichkeit stark ausgeprägt ist, das war es, nämlich eine Ordnung zu denken und sie zu schaffen. Weil die anderen Beteiligten sich ja auch bewegen, in der Zugschule (wie das genannt wurde), erfordert es permanente genaue Aufmerksamkeit auf die eigene und des anderen Bewegung, auf dass die gedachte Ordnung eingehalten werde.
    Für mich war das lustig. Auch heute würde ich das lächelnd machen. Ich wusste, und ich weiss, dass ich auch einfach stehen bleiben könnte oder mich setzen, wenn ich es denn wollte. Vielleicht würde ich es heute tun, jedoch nicht weil mir das Befolgen des Befehles Unbehagen bereitete, sondern weil mich belustigt interessieren würde, was wer wie reagieren würde.
    LoL.

    Gefällt mir

  45. Ya sagt:

    thomram 0:33

    „… dass Kommentarstränge frei mäandern dürfen – Geist, Witz oder und Ernsthaftigkeit vorausgesetzt“

    Ja, es ist eher witzig. luckyhans so unlucky mit manchen Kommentaren.

    Eines macht mir allerdings Sorgen… In der Aufzählung zu Allem was man nicht darf, steht u.a. (auch mit sog. „feiner Klinge“) als nicht erwünscht. Wie soll man jetzt diskutieren: Mit grober Klinge, mit stumpfen Messer oder gleich mit der Kettensäge? (Also, die „feine Klinge“ verstehe ich als die von Dir oben genannten Eigenschaften.)

    PS: Für mich gibt es nur zwei Gründe, welche Zensur rechtfertigen:
    Wenn sich der Blogbetreiber strafbar machen würde oder
    wenn Kommentare beleidigend sind, also ad hominem zielen.
    Alles andere kann man mit „feiner Klinge“, also guten Argumenten regeln.

    Gefällt mir

  46. Ya sagt:

    „Ich möchte die Kommentatoren, die am Thema vorbeiknallen, nicht als Trolle bezeichnen, sondern als Menschen, die sich zuviel ‚Information‘ durch Schule, Pfaffen, MSM (Propagandapresse), sowie deren Wirkverstärker – das kleine Arschloch von Nachbar, der alles von nix aber es besser weiß.“ Ludwig der Träumer

    Jetzt ziehen die alten Herren aber vom Leder! Und sie haben sich eine Struktur geschaffen, in der ich z.B. nicht kommentieren kann. Und allen anderen Kommentatoren ist es scheinbar egal…

    Ich würde sagen: Kahane lässt grüßend danken!

    Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Ya

      Die alten vom Leder ziehenden Herren.

      Ich hoffe, du meinst mich nicht.

      In meinen Artikeln und in den Artikeln aller anderer Autoren bestimme ich den Verlauf der Kommentare, und ich tue es so, wie ich es drei Jahre gemacht habe.

      Ich habe Lück freie Hand gegeben lediglich für die Stränge seiner Artikel.

      Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Ya 02:50

      Die alten vom Leder ziehenden Herren.

      Ich hoffe, du meinst mich nicht.

      In meinen Artikeln und in den Artikeln aller anderer Autoren bestimme ich den Verlauf der Kommentare, und ich tue es so, wie ich es drei Jahre gemacht habe.

      Ich habe Lück freie Hand gegeben lediglich für die Stränge seiner Artikel.

      Tatsächlich habe ich deinen Kommentar 02:50 im Papierkorb gefunden. Ich halte eine interne Konferenz ab, schäume nämlich grad.

      Gefällt mir

  47. @ Ya

    Mit Deinen Kommentaren hier sprichst Du etwas aus, was bitter nötig ausgesprochen resp. geschrieben sein sollte.
    Danke dafür.

    Wären alle Kommentatoren mit einer solchen Selbsterkenntnis gesegnet, dass sie vor/während/nach ihrem Geschreibsel umgehend erkennen könnten, ob sie damit nun irgendeine Regel verletzten oder nicht und dann rausflögen oder nicht, dann könnten sie das Kommentieren auch sein lassen, da ihnen ob ihrer schon erreichten Selbsterkenntnis schwanen würde, dass alles „feine Klinge“ immer wäre, was nicht erkannt würde………………

    Aber, wie schon geschrieben, keiner muss kommentieren.

    Außerdem gibt es viele Beiträge, die durchaus kommentarlos bleiben könnten, wenn wir uns nur mal endlich das Geplapper abgewöhnen könnten, diesen Auch-Ausdruck freudiger Lebendigkeit….. 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  48. Ernesto Che sagt:

    An Ya zum Strang „Nur noch Amateure“, 29/11/2016 um 15:35
    Ich finde, dein Beitrag hat sehr wohl etwas mit dem Thema zu tun. Das JA oder NEIN (wahr oder nicht) könnte noch einmal ausschlaggebend sein in nächster Zeit. Es ist etwas, das mich beschäftigt. Ich spüre selber nicht, inwieweit diese Aussage stimmt betr. WWP. Habe das schon früher mal gehört. Einerseits kommt mir WWP authentisch rüber und seine Taten sprechen für ihn. Andererseits ist alles so konfus, undurchschaubar. Und zu welcher Seite der Cobi gehört, spüre ich noch weniger klar! Schon nur die Wahl seines Namens…! Soll eine Abkürzung sein. Diese Gattung (meine das Tierchen) ist Meister der Hypnose. Wir wissen ja auch, dass eine Fälschung eines einschlägigen Events in Planung ist.

    Übrigens kommst auch du mir authentisch rüber – mit Forschergeist 🙂

    Gefällt 1 Person

  49. thom ram sagt:

    Ya

    Da du dich ernsthaft und präzise zu Kommentar – Regeln äusserst, ergänze ich.

    In Einzelfällen habe ich Kommentare rausgenommen, wenn ich keinen Zusammenhang zu Vorhergegangenem erkennen kann.

    Du erwähnst, dass sich der Blogbetreiber strafbar machen könne. Wie? Dadurch, dass ein Kommentator zum Beispiel zu Aufstand aufruft? Wer trägt die Verantwortung? Der Autor oder der, welcher die Plattform zur Verfügung stellt?

    Gefällt mir

  50. Ya sagt:

    „Wer trägt die Verantwortung? Der Autor oder der, welcher die Plattform zur Verfügung stellt?“ thomram

    Der Blogbetreiber trägt offiziell die Verantwortung.

    Und nein, ich meinte nicht Dich mit den vom Leder ziehenden alten Herren, sondern luckyhans mit seinen „Gesetzen“ und Ludwig der Träumer, der vielleicht einen Alptraum hatte.

    „Einerseits kommt mir WWP authentisch rüber und seine Taten sprechen für ihn. Andererseits ist alles so konfus,“ Ernesto Che

    Ja, seine Taten sprechen für ihn, obwohl er auch in Russland innerhalb der „Elite“ starken Gegenwind hat. Und das Konfuse ist ein erwünschter und durch permanenten Neusprech erzeugter Zustand. Da hilft meiner Meinung nach nur, sich auf sich selbst zu verlassen und die mentalen Werkzeuge zu schärfen.

    Gefällt mir

  51. Piet sagt:

    Die „Existenzberechtigung Israels“ wurde „geschändet“.

    Hat das was mit der Anita-israelischen Opposition, der Zeit „zwischen den „US Präsidies“, oder mit einer falschen Flagge zu tun ?

    http://wp.me/p7N9Xk-1mh

    Gefällt mir

  52. Ludwig der Träumer sagt:

    Sitze gerade vor einen leeren Blatt mit noch leererem Kopf und weiß gerade nicht, was ich zum Wahnsinn in der Welt noch schreiben soll. Ist nicht schon alles gesagt und geschrieben von vielen klugen Zeitgenossen?

    Dabei ist mir mein Seelenfreund Oliver Wellmann eingefallen, der sich vor ca. 3 Jahren abgemeldet hat. Leider. Er packte alles was krumm in der Welt läuft, auf genialste Form in sein letztes Video ein. Das möchte ich an dieser Stelle nochmals würdigen – und vor allem ihn als Klardenker, der am Wahnsinn in dieser Welt verzweifelte und scheiterte. Mögen wir uns bald wiederbegegnen, mit Bildern von einer schöneren Welt.

    99%! In diesem Land der Schreiberei-Schreienden oder bewegte Bilder Erzeugenden beschäftigen sich mit den kruden Dingen in der Welt. Haben die 1 %! der Aufgewachten, die sich eine schöne Erde herbeidenken, überhaupt noch eine Chance, fragt Ludwig – sich selbst.

    Von einer schönen Erde reden oder schreiben sind Lippenbekenntnisse von den meisten Zeitgenossen, die vielleicht davon träumen aber um kein Haar gewillt sind, etwas daran zu ändern. Es geht ihnen ja noch besser als denen unter ihnen. Diese Versager gilts niederzumachen. Allen politischen Ideologin, egal welcher Farbe und deren Wähler ist das inne. Solange man noch auf jemandem rumtrampeln kann – von ihm profitieren kann, ist die Welt für das kleine Arschloch noch in Ordnung. Sei es auch nur auf der Leiche des Nachbarn.

    Warum ist das kleine Feuer der Anarchiebewegung so schnell wieder erloschen, in einer Zeit, wo erkennbar war, daß die Neuzeitideologie den Menschen zum finalen Sklaven macht.

    The answer is blowing in the wind.

    Gefällt mir

  53. palina sagt:

    @LdT
    nochwas für dich
    Mit dem Meese stimme ich vollkommen überein. Der hat kapiert um was es in unserer Gesellschaft geht.
    Jonathan Meese – Verpiss dich Demokratie – RedeAuszug 2012 Wien, Akademie der bildenden Künste

    Gefällt mir

  54. Maggie Dörr sagt:

    Hallo TomRam! Ich grüße Dich!

    Ich bin Maggie D. von Bewusstseinsreise.net – kam heute hier „zufällig“ bei dir vorbei und zwar im Beitrag „Raubbau oder Zufall“ – Schocking stoff!

    Habt ihr dazu auch einen Austausch geführt? Gab es Lösungsvorschläge? Weiß grad nicht, wie ich diese Info einordnen soll: das fühlt sich nicht gut an!

    Wie passt das zu den Baumriesen? Wer hat denn die überhaupt abgesägt?

    Da habe ich auch noch keine Antwort finden können.

    ❤ Von Herz zu Herz! ❤ Maggie

    Gefällt mir

  55. Renate Schönig sagt:

    JEDE Ideologie führt immer ins Verbrechen … sagt der Meese um 9:15 .
    ———————————————————————————————-

    Ich befürworte die Ideologie des FRIEDENS und der FREIHEIT … und je MEHR Ideologen DIESE Ideologien „vertreten“ > desto besser. 🙂

    Und wer mit den „Werten der Friedens/Freiheits-Idee“ einverstanden ist…diese „LEBEN“ und in der Politik auch noch umsetzen will: Halleluja … gepriesen sei dieser Ideologe 🙂

    Die Welt ändert sich durch unser VORBILD … nicht durch unsre Meinung … Veränderung darf nicht nur in den Köpfen stattfinden > UMSETZEN ist angezeigt.

    Jede/r kann bei SICH damit (im Kleinen) anfangen: Sich weniger „Gehirnwaschen lassen“ durch die (Mainstream)-Medien…den Konsum überdenken (u.a. weniger…besser garkein Fleisch) …. Selbstverantwortung für sich übernehmen (u.a. nicht wg. jedem Wehwechen zum Onkel Doktor rennen)… weniger (unnötige) Medis einnehmen … weniger/besser garnicht Impfen (lassen) … und…und…und…. einfach ALLE Maßnahmen ergreifen, die das (vorhandene) System „schwächen“ und somit die Friedens/Freiheit-Ideologisch Denkenden STÄRKEN.

    Und wenn die Leuts dann AUFWACHEN und -immer mehr- erkennen, von welchen „geistigen (politischen) Zwergen“ sie doch in ihrem „gedanklichen Gefängnis gehalten werden“ und wie schwachsinnig/menschen/naturfeindlich deren umgesetzte Konzepte SIND … dann wird dieses System in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus….und DAZU sind wir auf dem besten Weg.

    Gefällt 1 Person

  56. Piet sagt:

    Renate,

    ich bin Fetischist, genauer Wortbedeutungsfetischist. Wenn man nur den Duden befragt, sagt der Folgendes:

    Ideologie:
    1. an eine soziale Gruppe, eine Kultur o. Ä. gebundenes System von Weltanschauungen, Grundeinstellungen und Wertungen
    2. politische Theorie, in der Ideen der Erreichung politischer und wirtschaftlicher Ziele dienen (besonders in totalitären Systemen)
    3. weltfremde Theorie

    Der schönste Streit kann erreicht werden, wenn sich einer auf die eine Bedeutung bezieht, der Andere auf die Nächste und der Dritte vielleicht sich eine eigene bastelt.

    Ich stimme Dir im Sinne von Definition 1 vollständig zu. Meese geht wohl von Def. 2 oder 3 aus.

    Gefällt mir

  57. Renate Schönig sagt:

    Piet: „Ich stimme Dir im Sinne von Definition 1 vollständig zu. Meese geht wohl von Def. 2 oder 3 aus.“

    Ja Piet…aber ich denke, dass auch „sein Gedanke/Ziel“ > im Endeffekt die Def. 1 ist … daher auch dieser „WACHrüttel-Aufruf“ 🙂

    Gefällt mir

  58. Renate Schönig sagt:

    Ich finde R.D. Precht´s Gedanken zum „System“ interessant … Wege, WEG vom neoliberalen Kapitalismus …

    … fand auch seine Kommentare dazu gut > „Tiere denken“ …

    gestern Abend im TV … in dieser Sendung:

    http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Sendung?documentId=431902&bcastId=431902

    Gefällt mir

  59. palina sagt:

    wir werden sie „Niedersingen“ ganz nach dem Motto wir werden sie „Niederlieben.“

    Ukraine singt, Russland stimmt ein: Gesang-Flashmobs verbinden Menschen in zwei Ländern
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/43969-ukraine-russland-flashmob/

    Gefällt mir

  60. Bettina sagt:

    Danke @palina, voll schön.

    Traurig finde ich dieses Benutzen verschiedener Interessengruppen, sie sollten doch einfach mal die Klappe halten und es wirken lassen!

    Gefällt mir

  61. Bettina sagt:

    Apropos „Wirken lassen“!
    DIE benutzen sogar das ekliche Pizza-Zeugs für ihre Zwecke.

    Der Vorfall zeigt, welch gefährliche Eigendynamik Fake-Nachrichten entwickeln können:
    http://orf.at/stories/2369803/2369805/

    Gefällt mir

  62. Heidelore Terlep sagt:

    Gehe zur Quelle und nicht zu den Abwaessern!
    Plaedoye fue das Humbold’sche Bildungsideal.
    Ganzheitliche Ausbildung in den Kuensten und Wissenschaften, in Verbindung mit der jeweiligen Studienrichtung.
    Die universitaere Bildung soll keine berufsbezogene sein, sondern unabhaengig von wirtschaftlichen Interessen und staatlichen Einfluessen.
    Interdisziplinaerer Austausch der einzelnen Studienfachrichtungen wobei die Philosophie die Basis sein soll.
    Heute stehen Berufsorientiertheit, wirtschaftliche Interessen und Nuetzlichkeitsfenken im Vordergrund.
    Statt Vielfalt Einfalt.
    Folge: Ungenuegende Allgemeinbildung, niedriges Bildungsniveau.
    Facebook statt Humbold.
    Gutausgebildete Ungebildete!

    Gefällt mir

  63. Garten-Amselina sagt:

    @Renate Schönig
    05/12/2016 um 13:35

    Die Welt ändert sich durch unser VORBILD … nicht durch unsre Meinung … Veränderung darf nicht nur in den Köpfen stattfinden > UMSETZEN ist angezeigt.
    *JaH!*

    @Palina:
    *JaaaaaH!*
    Laßt uns wieder Musik in diese Welt tragen ! ❤ Herz-Musik ! ❤
    *JaH!*

    @Heidelore Terlep
    07/12/2016 um 17:04

    Gehe zur Quelle und nicht zu den Abwaessern!

    und singe dabei auch Bar-Fuß im Regen !
    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  64. Skeptiker sagt:

    Flüchtlinge: 2016 fast 300 Morde bzw. versuchte Tötungen

    07.12.2016

    Tabuthema Flüchtlingskriminalität. Neben zahlreichen anderen Delikten kam es 2016 bisher in rund 300 Fällen zu Morden bzw. versuchter Tötung.

    Laut einem Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) haben Flüchtlinge in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 142.500 Straftaten verübt.

    Kriminalität im Kontext von Zuwanderung – der ganze BKA-Bericht: Download (PDF, 807 KB)

    Der tragische Mord in Freiburg war kein Einzelfall. Laut einer Übersicht der Einzelfall-Karte kam es in 2016 bisher zu rund 300 Morden bzw. versuchten Tötungsdelikten, in denen Flüchtlinge überwiegend Täter, aber oft auch selbst Opfer sind. Die Verbrechensrate in den Flüchtlingsunterkünften scheint hoch zu sein, wird aber von den Medien verschwiegen.

    Hier weiter.
    Liste der Tötungsdelikte mit Pressenachweisen:
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/90121-300-morde

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  65. Bettina sagt:

    Oh ja ich auch will 🙂

    Gefällt mir

  66. Garten-Amselina sagt:

    @Bettina:
    . 😉 Freut mich sääähr !

    Gehe und Tanze wieder wahr-nehmender über die Erde!
    Jede Be-Rührung ist dabei wie ein Kuß von ihr.
    Auch die Eis-Blumen werden dabei geh-fühlig, sie schmelzen nach einer Zeit und formieren sich neu.
    . 😉
    Singe wieder frei in *Herz-Sprache* aus Dir heraus von dem, was Dir auf dem Herzen ist/ Dir zufliegt … 😉
    . 😉
    Bekam dabei oft ein Vibrato geschenkt, daß es mich fast umhaute … kommt aus der *Herz-Gegend* … 😉
    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  67. thom ram sagt:

    Amselina

    *Gehe zur Quelle und nicht zu den Abwaessern!*

    Kommt, zack, auf die Frontseite. Danke!

    Gefällt mir

  68. Garten-Amselina sagt:

    Heidelore Terlep
    07/12/2016 um 17:04
    gebührt der Dank für:

    „Gehe zur Quelle und nicht zu den Abwaessern!“

    Finde es auch einfach genial!
    Mein *Lebens*-Motto … 😉
    Nur,“GEHEN“ muß wohl jeder selber … 😉

    Gefällt mir

  69. Renate Schönig sagt:

    MUTIG Lisa Fitz !!
    Ich find´s Klasse, wie SIE „ihr Maul aufmacht und sagt, was SACHE ist“ … BRAVO !
    Teile ich gleich das Video…
    Sie hat ja auch VIELE Fans … und wenn sie nur ein paar davon „erreicht“ und DIE dann „aufwachen“ … ist schon viel „gewonnen“ .
    ——————————————————————————–

    Lisa Fitz: „Die Politik ist so dermaßen kriminell und verlogen“

    -In dem 30-minütigen Interview bei SchrangTV, bringt Lisa Fitz nun die Dinge auf den Punkt, wofür die fünf Minuten beim SWR nicht ausgereicht haben.-

    Gefällt mir

  70. Bettina sagt:

    Oh ja @Skeptiker,
    das wollte ich eigentlich heut auch einstellen, aber ich hab mich dann kurzentschlossen anderweitig orientiert und inspirieren lassen:

    „Gehe zur Quelle und nicht zu den Abwaessern!“

    Noch etwas, das mich sehr, sehr berührt und da kommt die Balade. gesungen vom Hanes Wader in keiner Weise hin:

    Gefällt mir

  71. Angela sagt:

    Ganz hin und weg bin ich! Ist das ein wunder-wunderschönes Titelbild ! Zum Malen schön. Mal sehen, ob ich es als Vorlage kopieren kann….
    Herzlichen Dank!

    AL von Angela

    Gefällt mir

  72. palina sagt:

    Daniele Ganser im Interview mit Robert Stein bei Nouvsio.
    Er spricht von Medienrevolution. Ein sehr interessantes Interview von 15 min.
    http://home.nuoviso.tv/talk/trump-im-gespraech-mit-dr-daniele-ganser/

    Gefällt mir

  73. Skeptiker sagt:

    @Bettina

    Hier noch mal die funktionierende PDF Datei.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/11/28/wird-ein-krieg-immer-wahrscheinlicher/#comment-29497

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  74. Bettina sagt:

    Ich bin immer noch ganz arg erschüttert und hab so was von einem Zorn!
    Heut abend hab ich erfahren, dass bei unseren Invasoren ab sofort eine Putzkolonne kommt zweimal die Woche!

    Schämen sollen die sich, aber so was von!
    Sind die Neubürger nicht fähig, sich selber ihren Dreck wegzuputzen, oder wollen sie uns Deutsche nur demütigen?
    Nun putzen irgendwelche gefärdet erpressete Deutsche H4 Leute, deren Klos!

    Sorry, aber da hörts auf bei mir, echt!

    Vor ein paar Wochen hat bei mir an der Haustüre ein junger bärtiger Man geklingelt, es war schon dunkel abends und es hat stark geregnet.
    Er bat um ein paar Socken, weil seine Schuhe total nass sind.
    Er erzählte dann, dass er sich im Wald verlaufen hatte und als er zum Rathaus kam, hatten die ihm jegliche Hilfe verweigert, weil ihm in der letzten Stadt der Ausweis gestohlen wurde.
    Er wollte auf dem Friedhof nebenan übernachten.

    Als ich ihm dann ein paar selbstgestrickte Socken in die Hand drückte, fragte er mich, ob ich vielleicht was zu essen hätte, er hätte seit zwei Tagen nichts mehr gegessen.
    Ich hatte noch Reste vom Mittag und hab ihm die warm gemacht, er hat gegessen, als ob er tagelang nichts gekriegt hätte.

    Natürlich hab ich ihn dann ausgefragt, wie er auf die Platte kam und was der Auslöser war.
    Er hat wenig erzählt, nur, dass er einmal seinem Vater gegenübergestanden hat und der ihn ganz furchtbar verprügelt hat.

    Ganz schlimm fand ich für mich, dass dieser junge Mann (geschätzt 30 Jahre oder jünger), gar keine Ahnung hat von dem was grad in der Welt vor sich geht.
    Dieser junge Mensch lebt nur für den Tag und nur fürs Überleben.

    Ich hab schon öfter Obdachlose in meinem Keller auf einer Matratze übernachten lassen. Der Keller hat einen separaten Eingang und hat eine Heizung.
    Aber bei dem Fremden hatte ich kein gutes Gefühl und hab ihn dann zur Bushaltestelle geschickt, weil das besser überdacht ist wie der Friedhof.
    Dafür hab ich ihm einen fast neuen Schlafsack geschenkt.

    Nachher hat mich die Begegnung noch lange verfolgt.

    Ich hab mich gefragt, warum ich so leichtsinnig war und einen total fremden in die Wohnung gelassen habe.
    Und mir gings so schlecht, weil ich nicht wusste, wo man Hilfe kriegt.

    Ich hab in gefragt, warum er gerade bei mir geklingelt hat, da hat er gemeint, dass mein Haus so einen freundlichen Eindruck gemacht hat.

    Ja, das zum Thema, „Warum helfen wir deutsche der ganzen Welt und nicht unseren eigenen Bürgern!“

    Lieben Gruß Bettina

    Gefällt mir

  75. thom ram sagt:

    Bettina

    Die Foto habe ich zufällig im FB gesehen, auf der Seite einer Jugendlichen, welche ich als Kind kannte. Ich bin sonsten kaum jemals im FB. Hab die Stine dann angeschrubet, ob sie mehr davon habe, und sie wird voraussichtlich mehr schicken.

    Nix da von © Ideen und sonem Verückten Zeugs. Ich denke, so wie ich sie in Erinnerung habe, dass sie intuitiv einfach drauflosschiesst, und damit herrlichste Bilder einfängt.

    Gefällt mir

  76. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Verwechslung, – das mit dem wunderschönen Bild war ich , – und ich habe es jetzt auf meinem Desktop, es kopiert und ausgedruckt. Wenn ich es dann gemalt habe, schicke ich`s Dir persönlich und freue mich schon auf weitere intuitive Bilder der Fotografin. Herzliche Grüße und ein Dankeschön an Stine.

    Was anderes:
    Heute morgen stand ein toller Spruch auf meinem Tages-Kalender:

    Keine Schneeflocke in der Lawine fühlt sich verantwortlich“ Stanislaw Jerzy Lec

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  77. Ihr Lieben hier…..
    Bin zur Zeit in einer merkwürdigen emotionalen Verfassung, beschäftige mich mit Vergangenheit, Leben aus der Vergangenheit begegnet mir permanent, sei es in der Arbeit, aus privaten familiären Gründen oder in Gesprächen mit Freunden.

    Umso krasser wird mir bewusst wieviel sich seitdem verändert hat, leider nicht nur zum Guten.
    Bei meinen Begegnungen begegneten mir wieder die ausgewanderten Deutschen, die sich in die Gruppen der Amish und Mennoniten in Amerika niedergelassen hatten……sozusagen Neusiedler damals in fremdem Land.

    Wiki sagt dazu:

    Die Amischen (englisch Amish [‚aːmɪʃ]) sind eine täuferisch-protestantische Glaubensgemeinschaft. Sie haben ihre Wurzeln in der reformatorischen Täuferbewegung Mitteleuropas, vor allem der Schweiz und Süddeutschlands. Von der Hauptgruppe der Mennoniten spalteten sich die Amischen im Jahr 1693 ab. Sie lebten 2010 in 28 Staaten der Vereinigten Staaten sowie im kanadischen Ontario in 427 Siedlungen und 1826 Gemeindedistrikten.[1]

    Amische führen ein stark in der Landwirtschaft verwurzeltes Leben und sind bekannt dafür, dass sie bestimmte moderne Techniken ablehnen und Neuerungen nur nach sorgfältiger Prüfung, welche Auswirkungen diese Neuerungen auf ihre Gemeinschaft haben, akzeptieren. Die Amischen legen großen Wert auf eine Familie mit klar vorgegebenen Geschlechterrollen,[2] Gemeinschaft und Abgeschiedenheit von der Außenwelt. Wie andere täuferische Kirchen praktizieren die Amischen ausschließlich die Bekenntnistaufe und lehnen entsprechend der Bergpredigt Gewalt und das Schwören von Eiden ab. Sie stammen überwiegend von Südwestdeutschen oder Deutschschweizern ab und sprechen untereinander meist Pennsylvaniadeutsch.

    Hier etwas über sie, ein ganz spannender Einblick…..

    https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2016/12/08/traditionen-gratwanderungen-zwischen-altem-und-moderne-hier-bei-den-amish-und-mennoniten/

    Gefällt mir

  78. palina sagt:

    es gibt schönere Weihnachtsansprachen, aber die hat es in sich.
    Weihnachten ist das Fest der Liebe und so hat sich der philippinische Präsident Rodrigo Duterte dazu entschlossen, auch seinen Feinden einen Weihnachtsgruß zu senden.

    Schon im Wahlkampf kündigte er ein hartes Vorgehen gegen die Drogenkriminalität auf den Philippinen an, die zunehmend zum Drehpunkt des weltweiten Drogenhandels wurden. Mit Amtsantritt machte er sein Versprechen wahr und führt seitdem einen erbitterten Drogenkrieg in seinem Land. Mittlerweile sollen Hunderte Krimineller getötet worden sein. Duterte nimmt im wahrsten Sinne des Wortes kein Blatt vor den Mund, weshalb er es in Kürze zu internationalem Aufsehen schaffte. Auch seine Weihnachtsbotschaft dürfte für Aufsehen sorgen, in der er den Kriminellen seines Landes verspricht, dass es ihre letzte frohe Weihnacht sein werde, sollten sie ihre kriminellen Geschäfte nicht einstellen.
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/44035-dutertes-weihnachtsgruss-frohe-weihnachten-drogen/

    Gefällt 1 Person

  79. Meli sagt:

    Wahlbetrug in Deutschland

    Petra Kaiser ist eine Juristin, welche bei der Bundestagswahl 2013 als Wahlhelferin arbeitete. Das Ende vom Lied war, daß sie eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben mußte. Das allein ist skandalös genug!

    Sie klärt uns in dem Interview auch über das am 25.07.2016 erlassene Urteil des Verfassungsgerichts auf, welches feststellt, daß das Bundewahlgesetz verfassungswidrig ist. Wir haben eine (Zitat) „konstiutionelle Staatskrise“. Somit ist klar, daß die derzeitige Regierung rechtlich KEINE LEGITIMATION hat.

    Diese bewunderswerte Frau gehört einem Verein an, der es jetzt in Angriff nimmt, unter http://www.verfassung-vom-volk.org die Formulierung einer vom Volk gewählten Verfassung vorzunehmen. JEDER deutsche Bürger ist aufgerufen, AKTIV daran teilzunehmen und den Verein zu unterstützen, in welcher Form auch immer.

    So, jetzt darf Schluß sein mit dem Gejammer, die Deutschen täten nichts!!! Es ist nun jeder Einzelne gefragt, ob er (sorry, aber ich möchte das so direkt formulieren) „die Eier in seiner Hose wiederfindet“.

    Hier das Interview vom 20.11.2016:

    Gefällt mir

  80. Renate Schönig sagt:

    -Alexander Wagandt und Jo Conrad unterhalten sich über Ereignisse Anfang Dezember 2016 und die dahinter liegenden Energien.-

    Gefällt mir

  81. Garten-Amselina sagt:

    RenaSchön:
    <3Herz-Danke-Schön!<3
    Herr-Licht !
    . 😉

    Gefällt mir

  82. Bettina sagt:

    Ich war heut seit einiger Zeit mal wieder bei der Bundeswehrseite, ein lieber Freund will nächstes Jahr zum Auslandseinsatz, da wollt ich schauen, wie gefährlich das wird.
    Finde ich zwar echt total blöd, aber er ist erwachsen 😦

    Nun hab ich da was gefunden und mich schüttels immer noch……..man man,….. heftig, heftig und die schämen sich nicht mal dabei.
    Ist das ein Aushängeschild einer Streitmacht?
    Ist das ein Aushängeschild für die deutsche Bundeswehr?

    Ne, ne, ich bin lieber ruhig, sonst fang ich noch an mich zu schämen:
    http://www.y-punkt.de/portal/a/ypunkt/start/aktuell/360grad/!ut/p/z1/hY_NDoIwEITfiG2LIj1CiIRI0Aj-0ItpoMEabElTiQcf3hKjN-IeJtmZ3W-zwOAMTPFRdtxKrXjv-poFlzjMq5xQQqoDwiijCV0kPkUo9OEIp38jzMVopiIEZSugdozVLGMbQAkMWCu8RithJ7VCWem0M9xq4w3a2H5KHsa4xJMt1AgnMfbx9xR-RWmYxhsSoCSL9xPwxkf-_O3yZnoa6itXbS92uok-xnBfh0Wx7N47ZZs9/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922TU010I9D94D3900O6

    Und das hier auch recht grenzwertig:
    http://www.personal.bundeswehr.de/portal/a/pers/start/archiv/!ut/p/z1/hVBLCsIwED2LF-ikgVZdptZCUUvRoiYbiU3QaE1KiNWFhzdBcCfO4sH7zGMYYLAHpvmgTtwpo3nnOWXpIZssmyWeYtykOEekJlmZFHOM6hS2sPsXYd5GP4Yg2AgJ1HeMf3YkPgQM2PGBO6WvQFujB2mdFEEVMvJcuoBOaqc8nix3xka9sa4Lzt1a70RKAEVxnsX4e0D8IjmZVYsknuZltg6FFz7w53eXt-EVQM9ci07WpiUfob8Vk6pKhhUZjd45x7M_/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922T62D0APABI5FE2050

    Gefällt mir

  83. Renate Schönig sagt:

    Bettina…kannst ja mal deinem Freund weiterleiten…dieses Kurzvideo 😉

    Gefällt mir

    • auf der Suche nach einem ebenso schämenswerten Video der Bundeswehr ( für den Schulunterricht gedacht gewesen ) was ich leider nicht mehr gefunden habe, wurde wahrscheinlich rausgenommen da zu viel Empörung darauf war…….kam ich auf dieses hier, eine lustige Variante zum norddeutschen Altenheimleben im Militärjargon.

      Damit wünsche ich gleichzeitig eines schönes drittes Dezemberwochenende 🙂

      Gefällt mir

  84. Ich hab es gefunden, war in kids TV zu sehen…..ich dachte ich bekomm nen Pieps als ich es sah

    Gefällt mir

  85. Ludwig der Träumer sagt:

    Heute grad nicht gut drauf, aber das hilft.

    Ich habe nichts mehr, wenn du Mensch mir fern bist.

    Gefällt mir

  86. thom ram sagt:

    Marietta 01:45

    Ich krieg die Krätze.

    Gefällt mir

  87. Bettina sagt:

    @marietta,
    das hat doch der MythenMetzger in seinem neuen Radio gehabt, da war das Kauflied für Kinder noch mit drin, voll krass.
    Aber der ist auch noch gut:

    Gefällt mir

  88. Bettina sagt:

    Hier ist das mit dem Kauflied, ab Min 5:34:

    Gefällt mir

  89. Bettina sagt:

    Apropos Kinderfernsehen!
    Da hat ein FB-Bekannter/Chemtrailaktivist folgendes in eines seiner Videos eingebaut und hat dann eine Anzeige bekommen, weil er keine Rechte daran hätte und die Aufforderung den Film zu löschen:

    http://www.kika.de/baumhaus/videos/video34644.html

    Gefällt mir

  90. Garten-Amselina sagt:

    LdT @ All:
    Ein klaina Gruß:

    you raise me up ( deutsche Übersetzung)

    The Rose – LeAnn Rimes ( deutsche Übersetzung )

    Gefällt mir

  91. palina sagt:

    unglaublich diese Kindersendungen heute.
    @Bettina und Marietta, danke fürs Reinstellen.
    so war es früher

    Gefällt mir

  92. Bettina sagt:

    Die Gandiose Frau Haverbeck am Tag der Verhandlung vom 21.11.

    Gefällt mir

  93. Garten-Amselina sagt:

    Gruaß an den Sand-Mann:
    (vom 28.11.2016)

    Märchen-Auf-Trag:
    GeH-Schichte von den 7 Zwergen
    und Schnee-Wittchen
    schreiben.

    Also los !

    (Teil 1)

    Es waren einmal 7 Zwerge,
    die trafen sich in einer Herr-Berge,
    um mit Gedanken und Zahlen
    sich auszumalen,
    wie es wohl wäre,
    wenn man so ganz suutsche und bequeme
    die Herr-Schafft über eine Königs-Tochter über-nehme

    und, wie zum Hohn
    über-flog sie schon
    die freche Idee,
    Schnee-Wittchen auszuplündern
    mit ihren gierigen Mündern.

    Speichel-Saft und Schaum
    umgab in diesem Traum
    die Ränder ihrer Gier-Schlünder.
    War es hinter der Klappe vielleicht gesünder ?
    All-Es so voller Gier-Schlund-Münder…

    Sie gründeten also gleich
    ein heiliges Reich am nächsten Teich
    und sperrten die Frösche ein,
    die sollten dann das Fisch-Futter sein.
    Die Fische angelten sie ohne Hetze
    dank fein-maschiger Netze.

    (Teil 2)

    Die Königin im Nacht-Baar-Reich
    – man sah es nicht sogleich –
    wurde schnell Erkenntnis-reich.
    Sie ver-suchte, nach-zu-denken
    und begann dann, um-zu-lenken.

    Dem König, dem alten Luuder, paßte das nicht.
    Er frönte einer ganz anderen Sicht.
    So wurde sie gegangen
    und an den nächsten Zweig gehangen.

    Das Kind, das dem König von ihr blieb,
    hatte er nicht so besonders lieb
    und eine neue Königin ersetzte schnell
    das Kronen-Sein der alten Stell.

    (Teil …?…)

    Gefällt mir

    • Bettina, hab mir den Chemtrail Streifen 2 mal angeschaut, aber so richtig zu den Chemtrails hat er nix gesagt…..er bezieht sich nur auf Kondensstreifen……oder hab ich nicht richtig hingehört ???

      Gefällt mir

  94. Bettina sagt:

    @marietta,
    natürlich hat er zu den Chemtrails nichts gesagt, weil es die ja angeblich gar nicht gibt.
    Es sind Streifenwolken und Kondensstreifen basta.

    In beiden Filmen auch in dem oberen von Kika wird den Kindern erklärt, dass diese Streifen das natürlichste von der Welt sind.
    Und wenn du dann so alte Walt Disney Filme anschaust, damals schon als es bei uns noch keinen Schachbretthimmel gab, da war in diesen Zeichendrick-Filmen überall der Himmel voll davon.

    Es geht darum die Kinder zu konditionieren und von klein auf zu erklären, dass was unnatürliches völlig normal sei.

    Wenn ich mir als die Brut anschaue, die bei so Diskussionen auftauchen und jeden darüber belehren wollen, dass der Himmel schon immer so gewesen wäre und jeder zweite von denen hat physik studiert, so absolut Obergscheite.
    Dann muss ich mir immer vor Augen führen, dass die ja anders großgeworden sind. So mit Fahrradhelm aufm Spielplatz und abgestellt vor der Glotze, dann braucht man sich nicht mehr wundern.

    Gefällt 1 Person

  95. Luckyhans sagt:

    zu den CTs:
    wie nennt man das?
    Subtil.

    Gefällt mir

  96. palina sagt:

    Klingt sehr interessant. Freue mich schon auf das ganze Interview.
    Teaser: KenFM im Gespräch mit: Erwin Thoma – DIE MACHER (1)
    https://kenfm.de/teaser-erwin-thoma/

    Gefällt mir

    • Hab mir eben die Kommentare darunter durchgelesen, sie sagen ganz oft dass der Herr Thoma einer sei, der für Schickimicki und Reiche diese Häuser konzipiert. Mit Sicherheit macht er dies, da er sonst schnell weg vom Fenster wäre….
      Allerdings gibt es auch die Möglichkeit kleine, günstigere Häusle zu bauen, nur wird meist die Grundstücksfrage das Problem sein, da viele Grundstücke, gerade am Ortsrand, unter der Hand an Grossobjektler vergeben werden und nicht an kleine Häuslebauer.

      Diese hier finde ich klein aber ausreichend genug…..mir würde es jedenfalls reichen.
      Und selbst mit Familie braucht man nicht viel.
      Wir haben früher auf knapp 65 qm gewohnt zu fünft, mit Dachschrägen, es war ein kleines Fachwerkhaus.
      Und selbst als wir ins neue grosse Haus gezogen sind, wären wir mit weniger qm ausgekommen.
      Wir brauchten nicht wirklich 40 qm Wohnzimmer, war uns viel zu ungemütlich.

      https://www.blockhaus-24.de/referenz-galerie/ferienhaeuser/nggallery/image/gartenhaus-modern-pultdach

      oder auch sowas hier, find ich jetzt gar nicht so kostenintensiv.

      http://www.leonwood.de/holzh%C3%A4user/typengalerie/item/159-leosun-mueritz-50.html

      Meine Schwester in Irland hat ein Holzhaus und es hat eine ganz schöne Athmossphäre, auch wenn es noch nicht ganz fertig ist, diverse Dinge noch nicht installiert worden sind.
      Man merkt wie das Haus lebt, es atmet…..sei es, bei tagelangem Regen ( wie häufig in Irland üblich ) oder aber wenn die Sonne es tatsächlich mal geschafft hat herauszukommen, dann knarzt es überall….es ist als ob das Haus sich wohlig recken und strecken möchte und tief die Sonnenstrahlen in sich hineinsaugt.

      Natürlich kann sich jemand mit Hartz 4 kein Haus leisten, aber das kann auch ich ohne Hartz 4 nicht.
      Es würde noch nicht einmal für eine Mini Wohnung ausreichen.
      Doch hätte ich das Geld, würde es ein Holz oder Lehmhaus werden…..

      Gefällt mir

  97. Ohhhhh Bettina, muss jetzt mit Thoms Worten antworten:

    Ich krieg die Krätze !

    Gefällt mir

  98. Ich bin verrutscht glaub ich, meine Antwort sollte zu dem Mythen Metzger Video sein…..

    Gefällt mir

  99. Gravitant sagt:

    Vielleicht ist der Ausdruck >> Spinner <>spin<> Wirbel <<.
    Die Wirbelbewegung ist Grundbewegungsform des Äthers,
    benötigt keinen äußeren Anstoß:
    Bewegung entsteht also nicht erst durch äußeren Druck oder Anstoß
    oder durch Explosion,sondern aus sich heraus,
    allein durch das Fließenlassen in Wirbelbewegungen.

    Gefällt mir

  100. @Gravi
    gut, dass Du auf den Spinner hinweist.
    Und das ist wohlweislich war: die Drehung, der Wirbel „liegt in der Luft“ 🙂

    Jedesmal, wenn ich oben lese:
    **wer spinnt, der schafft ein neues Netz**
    dreht sich mir als Textilhandwerkerin der Spinner-Magen um……

    Richtig wäre:
    wer spinnt, der schafft einen neuen Faden.
    Und es geht darum, den (roten) Faden in der Hand zu behalten…………..am Faden zu bleiben……
    Und erst mit dem Faden oder den Fäden wird ein Netz geknüpft.

    Und wer schon mal gesponnen hat, der weiß, wieeee schwer es ist „am Faden“ zu bleiben,
    ähnlich wie bei einer Konzentrationsmeditation 🙂 🙂 🙂

    Also: Spinner zu sein ist eine hohe Kunst
    Es sind übrigens die Fischer, die die Netze knüpfen !!!

    Gefällt mir

  101. thom ram sagt:

    GEBE / GÄBE

    Da ich zu faul bin, in den 2450987 Kommentaren zu suchen, wo wir draufgestossen sind, häng ich die Antwort hier rein.

    Es wurde angezweifelt, ob es die Werbform „gebe“ überhaupt GEBE. Natürlich gibt es sie, bloss hast du, lieber deutscher Bruder, deine Sprache verwässert so, dass du dich der Form nicht mal mehr erinnern kannst.

    Ich schrieb meiner lieben Schwester:

    vor etwa 15 Jahren hast du mich drauf aufmerksam gemacht, ich bin deinem Rat gefolgt, und heute möchte ich deinen Rat so vielen Deutschen weitergeben, habe aber die Grammatik nicht drauf. Muss mit Beispiel arbeiten:

    Er sagt, es gäbe heute Regen. Er sagt, es gebe heute Regen.

    Ich habe diesbezüglich ein kleines Streitgespräch im Blog, mit, nota bene, ihre Sprache sorgfältig Pflegenden. Und ich bin überzeugt, dass du / ich recht haben im Sinne von „gute Tradition weiterführen“.

    Er sagt, es gebe heute Regen.
    „gebe“ steht im Konjunktiv?

    Er sagt, es gäbe heute Regen.
    Was zum Teufel für eine Form ist dieses „gäbe“?

    Blöd, mir fallen grad keine weiteren Beispiele ein. Genügt dies eine? Kannst du mir deine Lehrrede nochmal zelebrieren, bitte?
    Danke!

    Mein Schwesterchen hat geantwortet:

    Brüderchen,

    „gebe“ ist Konj.Präs., „gäbe“ Konj.Imp.

    Wir haben den sog. gemischten Konj. gelernt. Das heisst, wenn der Konj. Präs. sich nicht vom Indik.unterscheidet (z.B. ich habe – aber er hat/er habe), verwendet man in der indirekten Rede den Konj.Imp. Aber eben nur dann. Wie du sagst: die Deutschen benützen leider nur noch den Konj.Imp. was ich auch sehr bedaure.

    Herzlich, ch

    Korrekt ist also:

    Er sagt, es gebe heute Regen.
    Er sagte, es gäbe heute Regen.

    Gruss vom Schulmeister an alle, die die teutsche Sprack lieben.

    Gefällt 1 Person

  102. Oh fantastisch, lieber Thomram, ein Hoch auf Deine Schwester!

    Da ich ja mit einem vermutlich recht sicheren Sprach-Empfinden ausgestattet zu sein scheine und nur dürftiges „Wissen“ von korrekter Grammatik habe, kann ich eben immer nur „unbegründet“ daherplappern.
    (während der furztrockenen teutsch-grammatik-stunden hatte ich seinerzeit Wichtigeres zu träumen…)

    Schon immer allerdings jubelte meine Seele, wenn ich die von Dir sooft benutzte „Möglichkeitsform“ zu lesen vorgefunden habe und hatte.
    Und nun bekomme ich eine ganze Grammatikstunde (die bei mir einen Riesen-Bewußtseinsschub auslöst) durch meine eigene Intervention bezüglich gebe/gäbe. Luschtich.

    Ganz großen herzlichen Dank!

    Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Petra 14:40

      Dein Komment ist im Spam gelandet. Vielleicht wegen „furztrocken“? Keine Ahnung.

      Mein Schwesterherz schrieb mir damals, vor 15 Jahren, die Möglichkeitsform der Gegenwart sei schön und kraftvoll. Ich meinerseits hatte den Berlinern aufs Maul geschaut und ihren Dauergebrauch der Möglichkeitsform der Vergangenheit übernommen gehabt.
      Meine Schwester und ich haben viele Streitgespräche, wenn es um Weltlage geht (und so, du verstehst), doch haben wir auch wichtige Gebiete mit schönem Konsens. Wenn es um Sprache geht, leihe ich ihr mein Ohr immer gerne.

      Ja, und mich freut, dass dir dieser von mir oft angewandte Konjunktiv Praesens jedesmal frohe Ueberraschung sei (sei! hihi!). Ich selber bin ganz vernarrt in diese Möglichkeit des Ausdruckes.
      Grad dieses eben geschrubetete Beispiel…Ich kann damit ausdrücken, dass ich den Umweg über deine Wahrnehmung nehme. Schrübetete ich „ist“, so wäre das zwar klar, doch vergleichsweise kalt.

      Gefällt mir

  103. Wieso wartet mein Kommentar auf Freischaltung?? Wasn da schonn wieda los??

    Gefällt mir

  104. Bettina sagt:

    Lieber Herr Oberschulmeister,
    Du machts dir aber Gedanken 😉

    Für mich als deutsche mit Dialekt, bedeutet der Unterschied zwischen gebe und gäbe:

    Wenn einer sagt, es gebe heute Regen, dann sagt er das, weil z.B, der Himmel bewölkt, oder es recht schwül ist.
    Es gibt dafür Anzeichen!

    Wenn einer sagt, es gäbe heute Regen, dann sind dafür noch gar keine Vorraussetzungen da, er behauptet es nur.
    Angeblich, reine Spekulation!

    Also nichts mit Gegenwart – Vergangenheit.

    So sehe ich die deutsche Sprache und das finde ich gut daran, diese feinen Wortspielereien.

    Ich merke halt ganz oft, dass wir in unserem Dialekt fast eine Art Geheimsprache sprechen. Ein paar Kilometer weiter, kann man, wenn man zu mehreren ist die Leute ganz schön veräppeln, sie haben wieder ihre eigenen Betonungen. Aber das wird bei euch Schweizern auch nicht anders sein 🙂

    Z.B, habe ich mal zu einer Russlanddeutschen Freundin, weil sie so jammernd war an dem Tag „Bämulle“ gesagt, da war sie so was von beleidigt.
    Ich musste ihr dann erklären, dass dies keine Beleidigung war, wenn ich gesagt hätte „Bäämulle“, dann wäre es eine Beleidigung gewesen!

    Für Sprachunkundliche:
    Ein Mulle ist ein kleines Kälbchen, das nach seiner Mutter schreit mit dem Bä.
    Für uns ist das eher eine liebevolle Verniedlichung, das eine ä dazugesprochen, hat die Wirkung, das nervige daran hervorzuheben.

    Lieben Gruß
    Bettina

    Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Bettina 16:09

      Ja, diese Form kenne ich auch. Aus dem hohlen Bauch gesagt, ist das „gäbe“ in zweierlei Art anwendbar.
      Das eben Zitierte:“Wir nahmen fälschlicherweise an, er gäbe uns seine Bewilligung.“ Also Möglichkeitsform in der Vergangenheit.

      Was du meinst, ist:
      Gäbe es keine Strassenschilder, würden die Leute besser aufpassen und vor allen Dingen mehr selber denken.

      Und damit bin ich grammatikalisch schon wieder am Hag, kann die Form nicht zuordnen, muss schon wieder meine Schwester fragen. Uff, einfacher wäre, sie würde hier direkt mitmischen.

      Gefällt mir

  105. Ludwig der Träumer sagt:

    En Schwob stürzt in eine Gletscherspalte.

    Die Bergwacht sucht ihn verzweifelt und ruft dauernd: Hallo hallo, wo sind sie.

    Wer isch do?

    Die Bergwacht.

    Mir gäbe nix.

    Gefällt 1 Person

  106. Piet sagt:

    Durch Suchen nach: „Es gäbe heute Regen“ bin ich auf folgendes Gedicht gestossen: „Wenn ich in Dir wäre.“

    https://farsight3.wordpress.com/2016/07/28/wenn-ich-in-dir-waere/

    Es gäbe heute Regen. Ich bin wohl zu grob für die Feinheiten der Grammatik. Mein Bauch sagt, dieses „gäbe“ kommt von „Gabe“.

    Gefällt mir

  107. Piet sagt:

    Die Christen haben die Be-Sinnlichkeit in dieser Jahreszeit nicht erfunden. „Übernommen“ von keltischen und germanischen Kulturen. Und ein bisschen „aufgehübscht und der eigenen Ideologie angepasst.

    Hier ein schöner Artikel von MariettaLucia zum Thema: Rück-Besinnlichkeit auf unsere eigentlichen Wurzeln und Werte:

    http://wp.me/p7N9Xk-1vY

    Gefällt mir

  108. Piet sagt:

    Ludwig,

    in diesem „gäbe“ stecken doch eindeutig all die Feinheiten und Mehrdeutlichkeiten unser eigentlich klaren und präzisen Sprache. Da sollen die Engländer noch mal sagen, wir hätten keinen impliziten Wortwitz.

    Selbst diese eindeutig klare Aussage (Imperativ?) „Mir gäbe nix“ enthält doch gleich mit der Doppeldeutigkeit die Überhöhung eines innewohnenden Ausdrucks des Konjunktivs. Also, selbsch wenn mir hätte wolle täte, hätte mer nix gäbe wolle.

    Gefällt 1 Person

  109. Piet sagt:

    Der Januar…

    Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
    Der Weihnachtsmann ging heim in seinen Wald.
    Doch riecht es noch nach Krapfen auf der Stiege.
    Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
    Man steht am Fenster und wird langsam alt.

    Die Amseln frieren.
    Und die Krähen darben.
    Und auch der Mensch hat seine liebe Not.
    Die leeren Felder sehnen sich nach Garben.
    Die Welt ist schwarz und weiß und ohne Farben.
    Und wär so gerne gelb und blau und rot.

    Umringt von Kindern wie der Rattenfänger,
    tanzt auf dem Eise stolz der Januar.
    Der Bussard zieht die Kreise eng und enger.
    Es heißt, die Tage würden wieder länger.
    Man merkt es nicht. Und es ist trotzdem wahr.

    Die Wolken bringen Schnee aus fremden Ländern.
    Und niemand hält sie auf und fordert Zoll.
    Silvester hörte man’s auf allen Sendern,
    dass sich auch unterm Himmel manches ändern
    und, außer uns, viel besser werden soll.

    Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
    Und ist doch hunderttausend Jahre alt.
    Es träumt von Frieden. Oder träumt’s vom Kriege?
    Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
    Und stirbt in einem Jahr. Und das ist bald.

    Erich Kästner, Gedichte

    Gefällt 2 Personen

  110. Bettina sagt:

    @Piet,
    das hast du gut erklärt, der Vergleich mit den Engeländern.

    Da gabs doch bei den Nürnberger Prozessen auch so viel, was falsch übersetzt, reininterpretiert wurde, weil halt in der deutschen Sprache ein Wort mehrere Bedeutungen hat und man dazu immer den Zusammenhang mit einbeziehen sollte.

    Das „Gäbe“ hasch suberguat erklärt!

    Aber der mit der Bergwacht, der ist auch so was von 🙂 🙂 realistisch!

    Gefällt 1 Person

  111. thom ram sagt:

    Piet 16:53

    Gäbe komme von Gabe? Aber sicher doch.
    Und von was kommt „geben“?
    Doch auch von „Gabe“,
    kaum von „Gebein“ oder „Gabel“, oddr?

    Gefällt 1 Person

  112. Bettina sagt:

    Thom, lieber Tom, da brauchst du deine Schwester gar nicht fragen. Frag deinen Bauch, frag dein Gefühl.
    Ich hatte in Deutsch immer Supernoten, obwohl mir diese Formen und Normen immer wie als ein Buch mit Sieben Siegeln erschienen sind. Komm mir du jetzt mit Imperativ und Konjungtiv, da krieg ich echt ein Grummeln im Bauch.
    Ich habs damals gelernt, auswendig gelernt für die Arbeiten und habs sofort danach wieder gelöscht von der Festplatte, weils nicht wichtig ist, weil es keinerlei Gefühl hat, man braucht es einfach nicht!

    Für ein Journaltistikstudium wärs wieder wichtig gewesen, ja, aber braucht man ein Studium um seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen, oder besser gesagt, haben die besten Autoren auch so ein Studium?

    Gefällt mir

  113. Piet sagt:

    Oooch, Thom,

    ich hätte hier eine kleine Auswahl:

    http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/2wo/wort/idg/deutsch/g/geben.htm

    Gefällt mir

  114. Skeptiker sagt:

    @thom ram

    Das währe doch mal ein schönes Bild für deine Startseite.

    Schönheit im Alter, dank Zuwanderung.

    Aber man kann es natürlich auch so sehen.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  115. thom ram sagt:

    GEBE GÄBE GÄBE

    Ah, mein Schwesterchen hat schon geantwortet. Als Lateiner damals wusste ich es. Habs vergesset.

    Meine Sprachreferenz also hat mir / uns kurz bündig zukommen lassen:

    Das ist Konditionalis – „Ich gäb‘ was drum, wenn ich nur wüst‘, wer heut der Herr gewesen ist“…

    Bitteschön. Kontionalis. Anhand eines Beispieles eines unserer grossen Brüder gezeiget.
    Dieses „Gabe, geben, gäbe“ hat es in sich.

    Gefällt mir

  116. thom ram sagt:

    Piet 18:30

    Schauder.

    Gefällt mir

  117. thom ram sagt:

    Bettina

    Ich liebe es, Gesetzmässigkeiten hinter Ausdrucksformen zu sehen.
    Umgekehrt kann es sein, dass mir eine Ausdrucksform wider den Strich geht, und dann gehe ich gerne auf die Gesetzmässigkeit, welche mir helfen kann, die passendere Ausdrucksform zu finden.

    Du liebst einen Menschen. Dich interessiert, woher er kommt. Wozu?
    Blöder Vergleich, klar. Doch sind wir doch einfach neugierige Wesen.

    Oohh ich auch nicht überall. Schau einen Kommentar weiter oben. Wenn es um Sprachethymologie geht, kannst du mich vertreiben. Ich gähne ein vor schlafen.

    Gefällt mir

  118. Renate Schönig sagt:

    Gäbe es den Bossi nedd … würd´s hier nedd solche „grammatikalischen Diskussionen“ geben …. weil´s dann nämlich bumi ooch nedd gäbe 😉

    ——————————————–

    „Ich gäbe alles dafür…hätt ich vorhin nedd kacken müssen … wuff“

    Hundi zu Herrchens Aussage:

    „Wenn de Hund nid gschisse hätt, hätter de Haas kriägt!“

    😉 😉 😉

    Gefällt mir

  119. Bettina sagt:

    Lieber @Thom,
    ich hoff jetzt net, dass du wegen mir: „Ich gähne ein vor schlafen.!
    Weil du es so langweilig fandest.

    Gefällt mir

  120. thom ram sagt:

    Bettina,

    nein, ich habe dir nicht die Liebe entzogen, haha.
    Ich schlafe ein bei 18:30

    Gefällt mir

  121. Piet sagt:

    Thom 18:30 und 19:24

    Was lässt Dich als Altphilologe so erschaudern und ermüden, wenn du an die Wurzeln/Herkünfte von Begriffen denkst ? Ich denke, Wörter sollten genau wie Menschen auf ihre Herkunft achten, was wären wir ohne unsere Ahnen ?

    Gefällt mir

  122. Bettina sagt:

    Ihr erinnert euch doch bestimmt noch an den Alfons Proebstl, er hat ja einige Zeit Facebook aufgemischt.

    Ich selbst fand ihn zu Anfang auch echt gut, bis da was passiert ist.
    Nämlich eine zunehmende, ich will nicht sagen Hetze, eher eine Aufforderung zum schnellen radikalen Widerstand, die richtig drückend wurde.
    Irgendwann machte mich mal ein Kumpel drauf aufmerksam, dass dieser Typ absolut nicht echt sein kann und ich hab mir mit einer Freundin zusammen in Zeitlupe die letzten Filmchen angesehen.
    Wir waren uns dann einig, dass dieses ein Fake ist, aber ein guter, zwecks dem Inhalt.

    Er betrat ja zu einer Zeit die Bühne, wo weit und breit noch wenig Bürgerbewegungen stattfanden, außer Montagsmahnwachen und die Pegida noch in Abrahams Schoß mit Schneeballen spielte.

    Dann irgendwann kam raus, dass er nur Fake ist, aber erst nachdem er wahnsinnig viele Leute auf seine Seite gezogen hatte. Erst nachdem er ein Kultsymbol für Pegidaanhänger wurde.
    Wie komm ich jetzt da drauf?
    Mein Sohn muss gerade für die Schule das Buch „die Welle“ lesen. Und da ich immer auch diese meinem Kind aufgedrückten Bücher sezieren muss, sind mir da ganz viele Parallelen aufgefallen.

    Dieser Alfons Proebstl, Real/Künstlername: Percy Hoven:
    Kann es eventuell sein, dass er installiert wurde zu einer farbigen Revolution im deutschen Land?
    Und als sie es nicht mehr in den Griff bekamen, wurden da erst die Antifanten mit Gegendemos bezahlt?
    Als das Volk einen Hauch von Einigkeit bekam?

    Dann wurde er abkommandiert, als er seine Schuldigkeit mit Teile und Hersche getan hatte?
    Übrig geblieben sind eine Horde von enttäuschten Fans, von ihm sich verarscht fühlende Patrioten.
    Oder was ich eher gespührt habe bei dem Interview mit Eva Hermann, dass er die Welle spürt und aussteigen will!?

    Wenn wir aber davon ausgehen, dass Percy Hoven, installiert wurde, rein installiert, um Meinungen zu machen, zu festigen, dann wird mir schon bange.

    Hier ein Filmchen, von seinem Höhepunkt:

    Und hier, was der eigentliche Grund meines Posts war.
    Wo ich so fasziniert bin von seiner künstlerischen auf Bildern beruhenden Sprache. Es gab ja einige Interviews mit Robert Stein, aber dieses fand ich am berührendsten:

    Ich find das so geil:
    Hyroschimiert!
    Kennendyeffekt!
    Gedallast!
    Gretel und Hotzenplotz!
    Ich höre ihm so gerne zu und würde mich auch gerne mal mit ihm unterhalten:

    Gefällt mir

  123. thom ram sagt:

    Piet

    Das vergleichende Dustium eh Studium von gefühlt 1000 Details ist meinem Naturell zuwider. Darum Schauer.
    Doch glücklich bin ich (kein Spruch!), dass anders geartete Persönlichkeiten Solcherlei GERNE tun, denn ihre Resultate, die interessieren mich.

    Gefällt mir

  124. Gravitant sagt:

    108 mal am Stück affirmieren;
    ,,Es ist Licht“.
    Das gesprochene Wort hat dabei stets die größere Magie.
    Dann beginnt die Kraft des reinigenden Feuers auf Erden.
    Das Licht ist die Natur.
    Übung macht zu einer Meisterin oder Meister.

    Gefällt mir

  125. Usul sagt:

    Laßt uns hoffen das diese Frau nicht Opfer eines „Unglücks“ wird und unter Trump loslegen kann. 🙂

    Mögen Ihre Augen die Wahrheit ausstrahlen!

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/44193-wahnsinn-muss-enden-us-gesetz-terrorismus/

    https://gabbard.house.gov/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tulsi_Gabbard

    @Tulsi Gabbard / Hawai

    Gefällt mir

  126. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Das ist ein sehr interessantes Video von Christoph Hörstel. Vielleicht etwas für die Titelseite ?
    “ Chrístoph Hörstel zur Lage KW 49″ nur 10 Minuten https://youtu.be/iyEUx9OCvGM

    Über Migranten, Indien, Gold , Martin Schulz, Umfragen, Aleppo und die Schuldigen am Krieg in Syrien etc…

    Gefällt mir

  127. Garten-Amselina sagt:

    @Piet zu *18:30*:
    Danke für diesen Nach-Hör-Denk-An-Stoß !
    => „Liebe(n)“
    WAS IST das ???
    =>
    *GeH!*
    * Übe !*
    *LIEBE!*
    . ❤ .
    (JvN)

    *JaH!*
    . 😉 .

    Gefällt mir

  128. Garten-Amselina sagt:

    *Glück-LichteErde*
    …hmmm…
    ???
    Ain-Same *Flagge* hia …

    Nur wer im Herz das *Heim-Weh* kennt,
    kann ent-decken, was sich *LIEBE* nennt.
    Wenn dann die *Sehn-Sucht* ihn be-rührt,
    kann er hoffen, daß ihn *LIEBE* weiter-führt.

    Gefällt mir

  129. Ludwig der Träumer sagt:

    „Das sind pro aussen nie Mister 270 bewaffnete Kindergärtner.“

    thom, Is das n Tipväler 😀 oder meinst du Mini Ster, die kleinste Einheit eines starrsinnigen geistigen Raummeters im Hirn, der nicht über sich hinausgucken kann und nicht merkt, daß er sich letztendlich selbst ermordet, etwa so groß wie ein – zögere mit dem Begriff Floh. Der Vergleich wäre eine Beleidigung für dieses Tierchen. Mir fällt leider kein anderer Vergleich ein. Es gibt schnurzweg keinen. Man möge mir diese Wortwahl zum Vergleich daher nachsehen.

    Wie können 50 Flöhe 13500 bewaffnete Flohhüter motivieren um sie zu schützen, wo die doch wissen müßten, daß sie nicht nur selbst blutrünstig von diesen paar Flöhen ausgesaugt werden, sondern auch Milliarden friedliebender Menschen. Geht mir nimmer in Kopp.

    Ich wurde des öfteren von netten Zeitgenossen angegriffen, wenn ich die Ursache für das Verhalten der Mini Ster als Steigbügelhalter einer vielleicht nie existierenden Elite beim Kleinen Arschloch verorte, wenn es denen keine Bedeutung zumessen würde. Ich bleibe dabei. Nur das kleine A hat es in der Hand, dem ein Ende zu setzten. Von ‚Oben‘ kommt nix besseres Mehr. Vom Schöpfer schon gar nicht mehr.

    Wer gebärt diese Elite? Die verrecken schnellstens, wenn es keine Hebammen und keine Fütterer mehr gibt. Die Elite wird nur im Kopf aufrechterhalten. Will ich es der verübeln, daß sie das ausnutzt? Vielleicht würde ich es auch so machen.

    Was hat das kleine A noch zu verlieren? Führung, weil es selbst nicht in der Lage ist, für sich zu sorgen? In den schlimmsten Zeiten während naturbedingten Katastrophen, Hungersnöten oder entsetzlichen Kriegen, im absoluten Chaos, das nicht regierbar war, hat es doch bewiesen, daß es überlebensfähig ist. Was haben die Krawattenträger oder der Hosenanzug beigetragen, wenn das kleine A in der Scheiße oder vor zerstörten Städten stand? Das Gleiche wie die Pfaffen.

    Wenn ich Opa höre, waren es die besten Zeiten. Zeiten, in denen jeder anderes zu tun hatte als Flöhe hüten um zu überleben. Es waren Zeiten der Anarchie. Nicht wie sie interpretiert wird, sondern selbstverantwortliche, empathievolle Zeiten, in der jeder (fast) sein Bestes für die Gemeinschaft gab. Es waren Zeiten der gemeinsamen Visionen für eine bessere Welt. Eine Welt, die endlich nach vielen Verirrungen unsere werden könnte. Zurück in Gottes Schoß is nich mer.

    Wann wird man das je verstehen?

    Gefällt mir

  130. Gravitant sagt:

    Eine transmutative Sendergruppe bedarf einer 13 ner Plasmen Wirkkraft.
    Somit kann Quantendynamisch eine Evolution in Basis aktiv konfiguriert werden.
    Gabriela Weiss

    Gefällt mir

  131. Bettina sagt:

    Wegen dem Campact, ob unterschreiben oder nicht.

    Ich hab ja in einem anderen Bereich geschrieben, dass ich die eine E-Mail hier einwerfen werde.
    Sie zeigt halt die politische Nähe auf, die diese angeblich Bürgernahe Institution hat:

    Liebe Bettina,
    wir sagen es klar heraus: Donald Trumps Sieg hat uns kalt erwischt. Was wir uns nicht vorstellen konnten oder wollten – jetzt ist es Realität. Ein Rassist, ein Frauenverächter, ein Lügner und Spalter wird der 45. Präsident der USA. Und der Vormarsch des Rechtspopulismus läuft damit noch schneller als befürchtet.
    Natürlich, das tut uns unglaublich weh, schmerzt ungemein. Das ist nicht die Welt, für die wir alle kämpfen. Und wir brauchten einige Stunden, um unsere Gefühle zu ordnen – ganz sicher ging Ihnen das auch so. Aber jetzt, wo wir uns kräftig geschüttelt haben, spüren wir auch: Wir haben viel zu viel zu verlieren, um zu resignieren. Zurückstecken ist keine Option. Fassen wir den Mut, den wir brauchen – besinnen wir uns ganz schnell wieder auf unsere Stärken.
    Eine dieser Stärken ist die Analyse – die Sachen beim Namen nennen, Schlüsse ziehen, nicht wegschauen. Wie konnte Donald Trump US-Präsident werden – und was machen wir nun? Unsere ersten Gedanken wollen wir jetzt mit Ihnen teilen.
    • Die Folgen der neoliberalen Globalisierung sind brutal. So sind mit dem Nordamerikanischen Freihandelsabkommen NAFTA viele Jobs verschwunden – abgewandert aus den USA oder mit der Digitalisierung überflüssig geworden.[1] Die Menschen aber sind da – verarmt, ohne Aufgabe, ohne wirtschaftliche Zukunft. Sie sind Menschen in abgehängten Regionen mit abgewickelten, ehemals stolzen Industrien. Das hat nichts gemein mit der schillernden Welt des Silicon Valley oder den StartUps in New York. Im Gegenteil: aufgerissene Straßen, kaputte Häuser, Überschuldung – das ist der Alltag. Mit Trump haben sie nichts zu verlieren – denn schlimmer geht es nicht. Diese Menschen haben mit der Wahl „Fuck You“ gesagt.[2]
    • Die Finanzkrise hat Amerika tief erschüttert. Hunderttausende Menschen haben ihre Häuser und damit ihre Altersversicherung verloren.[3] Sie waren von den Banken mit fragwürdigen Krediten finanziert worden. Ja, den Banken geht es wieder prächtig – den Menschen nicht. Mehr noch: Sie fühlen sich den globalen Krisen schutzlos ausgeliefert und von der großen Politik im Stich gelassen.[4]
    • Hillary Clinton pflegte eine unverschämte Nähe zur Wall Street und den Großbanken. Vorträge ließ sie sich mit horrenden Honoraren bezahlen.[5] Vor Wirtschaftseliten vertrat sie ein ganz anderes Programm als im Wahlkampf.[6] Viele Trump-Wähler/innen nahmen Clinton als Teil einer abgehobenen und korrupten Elite wahr, die nur die Nöte der Konzerne interessiert – aber nicht die der Menschen. Trump hingegen gelang es als politischem Newcomer, fälschlicherweise den Eindruck zu erwecken, er habe mit dieser ganzen Finanzwelt nichts zu tun.[7]
    • Eine demokratische Öffentlichkeit besteht in den USA nur noch in Bruchstücken. Debatten werden polarisiert geführt – als Spektakel. Donald Trump war es egal, ob er der Lüge überführt wurde. Und je öfter dies geschah, desto egaler wurde es. Es zählte der Effekt – die Fakten zählten nichts. Wenn man sich aber ohnehin nur noch im eigenen Lager informiert, bieten Verschwörungstheorien und rassistische Demagogie Orientierung, wo Fakten nur stören. So konnte Trump viele Menschen mit seinen kruden Thesen überzeugen.[8]
    Das alles ist bitter. Doch es kommt noch dicker. Denn vieles davon gilt auch für Europa. In Ungarn, Polen, Russland und der Türkei sind Populisten und Autoritäre stark geworden. In Österreich und Frankreich, also in unserer Nachbarschaft, haben sie Chancen, wichtige Wahlen zu gewinnen. Und hier in Deutschland, da irrlichtert die AfD.
    Der Nährboden ähnelt dem in den USA. Auch bei uns werden immer mehr Menschen im Zuge von Digitalisierung und Globalisierung abgehängt.[9] Sie fühlen sich ihrer Geltung, ihrer Würde und ihrer Aufgaben beraubt. Auch bei uns ist die Nähe von Konzernen und Politik erschreckend – wie zuletzt bei TTIP und CETA. Und auch bei uns grassiert eine Sehnsucht nach einfachen Erklärungen oder Verschwörungstheorien, die in wenigen Worten alles plausibel erscheinen lassen.
    So entsteht bei manchen Menschen der Wunsch nach einem, „der das in die Hand nimmt“, der den „gesunden Volkswillen“ verkörpert. Ein Kümmerer, ein Macher, der komplexe Probleme ganz leicht löst und es bei der Gelegenheit „denen da oben mal richtig zeigt“. Wie schnell das in die Katastrophe führt, hat unsere Geschichte gezeigt. Demokratie mag mühsam sein. Aber sie ist der beste und einzige Garant gegen Willkür und Gewaltherrschaft.
    Die US-Wahl muss uns Bürgerinnen und Bürger daher dazu bringen, jetzt zusammenzustehen und für die Zukunft unserer Demokratie zu kämpfen. Wir können den Trump-Tiefschlag wegstecken – und aus der Niederlage lernen.
    • Wir müssen Freihandelsabkommen wie TTIP, CETA oder TISA endlich stoppen. Wir brauchen Abkommen, die die Globalisierung politisch gestalten – nicht solche, die sie weiter unkontrollierbar entfesseln. Freihandel muss den Menschen, nicht vor allem den Konzernen dienen. Dafür kämpfen wir mit Campact in Deutschland. Mit WeMove bauen wir eine europaweite Bewegung auf. Und in den USA arbeiten wir eng mit MoveOn[10] und weltweit mit vielen anderen Schwesterorganisationen zusammen.
    • Wir müssen Menschen und Regionen integrieren, die von Globalisierung und Digitalisierung abgehängt werden. Es ist eine menschenwürdige Grundsicherung ohne Sanktionierung nötig. Und wir brauchen Beschäftigungsmöglichkeiten besonders im sozialen Bereich, bezahlbaren Wohnraum sowie hervorragende Kitas und Schulen gerade in armen Stadtteilen und Regionen. Ein progressives Programm gegen die soziale Spaltung – dafür müssen wir im Bundestagswahlkampf mit aller Kraft streiten.
    • Wir müssen unsere demokratischen Institutionen schützen – bei aller berechtigten Kritik an einzelnen politischen Entscheidungen. Ein starkes Parlament, unabhängige Gerichte und Medien sowie eine gut informierte Zivilgesellschaft, die um den richtigen Weg streiten – das macht eine funktionierende Demokratie aus.
    • Wir müssen für eine hohe Wahlbeteiligung kämpfen – sie ist der Gradmesser für eine lebendige Demokratie. Menschen an die Urnen bringen, die hinter unserer Demokratie und gegen die demokratie-feindliche AfD stehen, das wollen wir uns zur Aufgabe machen.
    Keine Frage: Diese To-Do-Liste ist noch nicht fertig. Wir arbeiten daran, sie zu präzisieren – und halten Sie auf dem Laufenden darüber. Aber uns ist in jedem Fall klar: Wir dürfen nicht schweigen, wenn nachvollziehbare Frustration und die Angst vor der Zukunft auf Sündenböcke gelenkt werden. Wir müssen nach friedlichen und solidarischen Lösungen suchen.
    Unsere gemeinsame Bürgerbewegung steht vor der Aufgabe, eine treibende Kraft bei dieser Suche zu sein. Das ist eine große Herausforderung. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass wir mit Ihnen rechnen können – und Sie an unserer Seite stehen. Denn ohne Sie geht es nicht.
    Mit kämpferischen Grüßen
    Christoph Bautz, Felix Kolb und Günter Metzges, Campact-Vorstand
    PS: Wir wissen, dass wir in diesem Moment mit einem Online-Appell oder einer Protest-Aktion an der Lage nicht viel ändern können. Aber wir wünschen uns doch, unsere Gefühle auszudrücken. Sicher geht es ganz vielen Campact-Aktiven so. Was liegt jetzt näher, als zu sagen, dass wir gemeinsam gegen Hass und Rassismus stehen? Unsere europäische Partnerorganisation WeMove hat ein „Versprechen gegen Hass und Rassismus“ gestartet – Sie können es auch abgeben:
    Hier geht es zur WeMove-Seite

    Von mir zugefügt:
    Jetzt kann jeder selbst entscheiden, ob er da noch mal was unterschreibt, oder nicht!
    Für mich war es ein absoluter Augenöffner, mich hat es dermaßen geschüttelt! 😦

    Gefällt mir

  132. vintage sagt:

    hier ein gutes gespraech

    kenfm ist geschackssache
    aber hier passt es……

    hoert auf den mann

    er redet über bäume, altes wissen, oder über das leben?
    entscheidet selber…..

    gruss vintage

    Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Ken Jebsen wird von Leuten der Szene häufig als … äh … zweifelhaft vertrauenswürdig hingestellt.

      Ich postuliere:
      Schweizer betrachten Deutsche schräg, weil Deutsche schneller sprechen. Dass sie nicht schneller denken, sondern bloss Vorgefertigtes ausspucken, das merken die Schweizer nicht.

      Deutsche betrachten Ken Jebsen schräg, weil er schneller spricht als der Urdeutsche. Dass Jebsen dabei schneller denkt als der deutsche Stauner, merkt der deutsche Stauner nicht.

      Es ist etwas, was mir auf den Sack geht, wenn supergescheite Weltverbesserer Menschen, welche nicht nur reden, sondern verd auch etwas tun, in Ecken von „nicht vertrauenswürdig“ stellen.
      Jebsen, Hörstel, Icke, Ganser, und so weiter: Alle irgendwo halt doch nicht sauber sollen sie sein.

      Einfach nur kirre, das.

      Gefällt mir

    • thom ram sagt:

      Vintage

      Grossen Dank für diesen Hinweis. Ein ganz und gar herrliches Interview. Ich liebe Wald. Wenn dann so über den Wald gesprochen wird, dann aber lacht mein Herz. Ich werde das Vid auf Artikelebene hieven.

      Nochma Dank!

      Gefällt mir

  133. palina sagt:

    @vintage
    danke für den Link. Kenne ich breits, aber für andere ist das bestimmt sehr interessant.
    Ken FM ist keine Geschmackssache – er ist das was man Medienrevolution nennt.

    Gefällt mir

  134. Renate Schönig sagt:

    Bei FB hat mich gestern eine „Freundin“ aus ihrer Liste gestrichen und geblockt, weil ich es „gewagt hatte“, POSITIVES über Ken Jebsen zu schreiben…bzw. MEINE Sicht zu ihm geäussert hatte.

    Konnte sie einfach nicht zulassen, dass ich IHR widersprochen habe, was Ken Jebsen anbelangt. 😉
    SIE hatte ihre FESTgetackerte Meinung…PUNKT.

    Nun ja…evtl. könnte es auch daran gelegen haben (dass sie mich geblockt hat), weil sie mich als „geschäftsschädigend“ empfunden hat > da ich auf ihrer Seite u.a. „über das SELBST“ geschrieben … bzw. dazu noch einen Text aus Rassadins Video eingestellt hatte…. MIT dem „Hinweis auf besagtes Video“ (link) für Interessierte.

    Sei´s drum > IHR Weg 😉

    Fand es nur i-wie schade, dass sie (durch Löschen meiner Kommentare -u.a. waren dort auch Hinweise auf bumi-Beiträge-), den Lesern auf ihrer Seite die Möglichkeit genommen hat, manches aus anderer Perspektive betrachten zu können.

    Gefällt mir

  135. vintage sagt:

    „geschmacksache“ bedeutet nicht gleich ablehnung.
    nur muss man nicht mit allen 100% übereinstimmen.

    man muss auch auf den bauch hören….

    Gefällt mir

  136. Renate Schönig sagt:

    Ich dank ebenfalls….bin grad am gucken 🙂

    Sehr interessant > ab ca. min. 27 geht’s um Holz und abnehmenden Mond…

    Von diesem Erwin Thoma kommt so viel Wärme rüber ….

    Gefällt mir

  137. thom ram sagt:

    Renate

    „Schade“ gibt es nicht.

    ***Fand es nur i-wie schade, dass sie (durch Löschen meiner Kommentare -u.a. waren dort auch Hinweise auf bumi-Beiträge-), den Lesern auf ihrer Seite die Möglichkeit genommen hat, manches aus anderer Perspektive betrachten zu können.***

    Es läuft schon richtig.
    🙂

    Gefällt mir

  138. Renate Schönig sagt:

    Klor Ram…du weisst schon, WIE ich das meine … Ich setz mal schade in “ … “ 😉

    Gefällt mir

  139. thom ram sagt:

    Schon klar, Renate. War nicht an dich als Auslöser, sondern an die Klasse gerichtet, hihi.

    Gefällt mir

  140. ein Leser sagt:

    Hallo thom ram,

    http://n8waechter.info/2016/12/antarktika-das-eis-bricht-pyramiden-entdeckt-kommt-eine-geheime-vergangenheit-an-die-oberflaeche/

    mein Lieblingsthema irgendwie 😉

    eventuell hast Du Lust das zur Diskussion frei zu geben.

    Grüße

    Gefällt mir

  141. thom ram sagt:

    ein Leser

    danke für deine Anregung!

    Das Thema ist bei mir grad nicht dran, doch genau dafür ist der Postkasten da. Er wird von vielen Lesern frequentiert, und wenn du Weiteres zum Thema hast, dann schmeiss rein!

    Gefällt mir

  142. palina sagt:

    Exklusiv: RT-Gesamtinterview mit Präsident Assad nach Befreiung von Aleppo
    RT-Reporterin Maria Finoshina im Gespräch mit dem syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad zur Befreiung von Aleppo, die Rolle der USA bei der jüngsten Offensive des IS auf Palmyra, westliche Doppelstandards, Medienmanipulationen sowie seine Vision eines zukünftigen Syriens.

    Gefällt mir

  143. palina sagt:

    upps hab gerade gesehen, dass dies schon „rausgehängt wurde.“

    Gefällt mir

  144. Langweiler sagt:

    Das Video von @ paulina ist phantastisch …

    Gefällt mir

  145. palina sagt:

    Dirk Müller im Tagesausblick vom 15.12.2016 – Die Debatte um Fake-News

    Gefällt mir

  146. You Want It Darker

    Fällt mir gerade eben eine Lyrik von Leonard Cohen zu meinem Kommentar zu Calais ein.

    Wenn du die Karten gibst
    bin ich aus dem Spiel
    Wenn du der Heiler bist, bedeutet das
    Ich bin gebrochen und gelähmt
    Wenn dir der Ruhm gebührt, dann
    Gebührt mir wohl die Schande
    Du willst es dunkler
    Wir töten die Flamme
    Gelobt, gepriesen
    Sei dein heiliger Name
    Verunglimpft, gekreuzigt
    In der menschlichen Gestalt
    Millionen Kerzen brennen
    Für die Hilfe, die niemals kam
    Du willst es dunkler
    Hineni, hineni (Hier bin ich, hier bin ich)
    Ich bin bereit, mein Gott
    Es gibt einen Liebenden in der Geschichte
    Aber die Geschichte ist noch die selbe
    Es gibt ein Schlaflied zum Leiden
    Und ein Paradox zum Beschuldigen
    Aber es ist in den Schriften geschrieben
    Und es ist kein leerer Anspruch
    Du willst es dunkler
    Wir töten die Flamme
    Du stellst die Gefangenen auf
    Und die Wachen zielen
    Ich kämpfe mit einigen Dämonen
    Sie waren aus der Mittelschicht und zahm
    Ich wusste nicht, dass ich die Erlaubnis hatte,
    Zu morden und zu verstümmeln
    Du willst es dunkler
    Hineni, hineni
    Ich bin bereit, mein Gott
    Gelobt, gepriesen
    Sei dein heiliger Name
    Verunglimpft, gekreuzigt
    In der menschlichen Gestalt
    Millionen Kerzen brennen
    Für die Liebe, die niemals kam
    Du willst es dunkler
    Wir töten die Flamme
    Wenn du die Karten gibst
    Lass mich das Spiel verlassen
    Wenn du der Heiler bist
    Bin ich gebrochen und gelähmt
    Wenn dir der Ruhm gebührt
    Gebührt mir wohl die Schande
    Du willst es dunkler
    Hineni, hineni
    Hineni, hineni
    Ich bin bereit, mein Gott
    Hineni,
    Hineni, hineni
    Hineni

    Gefällt mir

  147. Yoku sagt:

    Für mich etwas für die Lachmuskeln zum Thema „politischer Korrektheit“ oder eben „Neusprech“:

    Harald Schmidt ist nicht jedermanns Sache, doch ich mag seinen Humor und seinen kritisch-gesellschafts-politischen Unterton.

    Hier wagt er es das Wort „Neger“ auszusprechen:

    und hier zum Thema Nazi und 2. Weltkrieg

    Gefällt mir

  148. palina sagt:

    @Yoku
    danke für das Reinstellen. Ich liebe den H. Schmidt.
    Kenne alle seine Sednungen. Sarkasmus pur!!!
    Oh wie schön.

    Gefällt mir

  149. Yoku sagt:

    Schön Palina, dass Du mitlachen kannst!

    Gefällt mir

  150. palina sagt:

    @Yoku
    Schmidt war der Beste, Sehe mich in der Vergangenheit schon fast schläfrig vor dem TV sitzen um endlich die Sendung von ihm zu hören.

    Gefällt mir

  151. Yoku sagt:

    Palina

    Ich mochte ihn früher nicht leiden … war zu gehirngewaschen. Ich hab ihn erst vor einiger Zeit entdeckt, und bemerkt, dass ich nun einen Draht zu ihm habe, der mir vorher wegen Denkblockaden verwehrt war.
    Wenn er bei mir mal dran ist, zieh ich mir oft ein Video nach dem anderen rein … kann dann kaum aufhören.
    Dieser Humor tut mir gut.
    Er ist für mich ein sprühendes Gesamtkunstwerk!
    Geniessen wir ihn! 😉

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      bin heute im Rentenalter und fand den schon in jüngeren Jahren gut.
      Habe damals schon das System durchblickt.
      Bei manchen kommt es früher bei anderen später.
      Hier schöne Sendungen mit Marcel Reich-Ranicki bei ihm.

      Und dann noch der Knüller von Marcel Reich-Ranicki bei der Verleihung des Fernsehpreises.
      Nö, was hab ich mich gefreut. Diese dämlichen Gesichter im Publikum.
      Marcel Reich-Ranickis Auftritt beim Fernsehpreis 2008

      Gefällt mir

  152. palina sagt:

    angeregt von „Yoku“ kam ich noch auf folgende Sendungen.
    der „Lanz“ und der „Kerner“ im Gespräch mit Roger Willemsen. Da sieht man genau wie diese Menschen arbeiten. Total vertrottelt und systemgesteuert, Kapieren gar nicht was der Willemsen sagt.

    Gefällt mir

  153. Yoku sagt:

    Danke … werd dann mal morgen weiter grinsen.

    Gefällt mir

  154. Piet sagt:

    Hier etwas für die Freunde von Sprache und ihren Wirkungen über das Unwort des Jahres: „Postfaktisch“.

    Besonders interessant finde ich die Aussage von Elisabeth Wehling über die Deutungsrahmen. Viel Spaß !

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/postfaktisch-finger-weg.html

    Gefällt mir

  155. thom ram sagt:

    Piet

    Dieses Wort toppt alle bisherigen Superkreationen, mir springt das Gehirn aus dem Schädel, wenn ich das lese. Hat mich „Akzeptanz“ und „alter nativ Los“ schon immer aus dem inneren Gleichgewicht gebracht, so macht mich „postfaktisch“ kirre. Foller Ervolg vür die Chreatoren diser Wordschröpfung. Ich gönne ihnen den Erfolg und ärgere mich.

    Ich habe gesagt, dass ich mich ärgere. Man sagt das so, will sagen, dass ein anderer schuld sei, dass es mir grad nicht so gut geht, doch sagt man wortwörtlich, was wirklich geschieht: Ich ärgere mich, also ich bin es, der mich ärgert – nicht der Andere.

    Dabei habe ich noch nicht mal verstanden, was damit ausgedrückt werden soll, falsch, genauer, wer damit gegeisselt werden soll. Wahrheitssucher? Ist es das? Wahrheitssuchern wird Postfaktismus entgegengeschleudert, damit Bunzel versteht, wer lügt?

    Tja, da haben sie schlecht gemischelt in der Denkfabrik. Unter den Wahrheitssuchern gibt es dermassen viele, welche eben gerade mit unbestreitbaren Fakten im Hirni gespeichert rumlaufen, dass es so manchem ergehen wird wie den Anklägern mit dem von mir geschätzten Tilo Sarrazin.

    Bis in einigen Monaten wird man dann auf der Strasse nicht mehr angehauen werden mit „du deutsch Sau, ich dein Mutter ficken“, sondern mit „bosfakisch Sau du, ich Mutter deine ficken“.

    Gefällt 1 Person

    • An Alle hier, aber besonders für den sich grad ärgernden Thom…..

      Heute morgen war ich im extrem müden Zustande…..kam irgendwie nicht in die Hufe.
      Heute Nacht waren wieder diese komischen Lichter über der Stadt, eines in hell, das andere in einem grossen bläulichen Schein…….sie sind nicht immer da, nur zu besonderen Zeiten, eine Freundin letztens hat es auch gesehen und abgelichtet, war irritiert davon weil sie es in München noch nie gesehen hat.

      Nun, nachdem ich kurz auf war, beschloss ich mich noch einmal hinzulegen und schlief auch sofort ein, jedoch einen oberflächlichen Schlaf, bei dem die Traumebene besser berührt wird.

      Kurz vor dem endgültigen Wachwerden hatte ich ein kurzes, aber einprägsames Bild, welches zu den Gedanken von Renate passte…..

      „ich schaute auf die Himmelslinie (Skyline) dieser Stadt, sah den grossen Turm mit dem Dreieck auf der Spitze, sah das dieser Turm überdimensional gross war und wie der schiefe Turm zu Pisa seitlich gerückt……dann schaute ich ducrh den Nebeldunst mir die Szene nochmal an und sah, wie in Zeitlupentempo der Turm umkippte, mitten auf die Stadt. Es gab keine Wolken, keine Explosion…..er fiel einfach.
      Es war auch keine Angst da, nur kurz, was ist mit den Menschen die da wohnen ?
      Hatte aber ein Gefühl dass es in Ordnung war, so wie es war….kann es nicht anders erklären“

      Mein Gefühl jetzt ist, dass es bröckelt in der Tiefe, dass etwas in den letzten Geburtswehen liegt, dass umkippt was umkippen muss, langsam, aber es kippt.

      Gefällt mir

  156. ach ja, das Video vom harald Schmidt, auch wenn ich ihn früher nicht mochte, also das mit den 10 kleinen „Negerlein“, das ist wirklich gar köstlich anzuhören 🙂

    Gefällt mir

  157. thom ram sagt:

    Marietta

    Wenn ich schaue, wie die Programme noch laufen, zum Beispiel Genderismus, zum Beispiel die Anbiederung an wunderbare EU Ledersesselpupser-Vorgaben durch schweizerische Magistraten, zum Beispiel durch kirre Kriegsmobilmachung der NATO, dann sagt meine Logik: Alles verloren, Reich gewinnt und wird den Nichtreichen vollends verblöden, versklaven und ficken.

    Doch eben gerade die neue Kreation „postfaktisch“ zeigt mir, dass ihnen die geniale Inspiration abhanden gekommen ist, ganz und gar neuerdings.

    In einer Zeit, da die grossen Medien an Zugriffen verlieren, aus dem einen einzigen Grunde, weil die, welche weggehen, nicht mehr auf sie vertrauen, ist der Begriff zum falschen Zeitpunkt eingeführt. Zu viele wissen, dass eben nicht faktisch berichtet worden ist, somit ist das „Postfaktisch“ für auch nur halbwegs Eingeweihte eine Lachnummer.

    Gefällt 1 Person

  158. Angela sagt:

    Postfaktisch?

    Es gibt m.E. von einer gewissen Ebene an- in meinen Augen der entscheidenden,- überhaupt keine Fakten mehr. Alles ist subjektiv. Da hat jemand eine Theorie, und dann findet er auch immer Beweise dafür — das sind dann die Fakten, — bis eine Neue Theorie auftaucht . Die sogenannten Fakten sind also nur vorrübergehend Fakten im allgemeinen Sinn.
    Ich denke da z.B. an die Diskussionen über eine runde oder eine flache Erde…..

    Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind, sondern wie WIR sind.

    LG von Angela

    Gefällt 2 Personen

  159. Piet sagt:

    Betrifft: EU Webseitenbetreiber, die einen Spendenbutton haben. Und die „kommerziellen“ erst recht. Neues EU, sowie Landgericht HH Urteil.

    Teure Urheberrechtsverfahren bis zum „Aus“ der Seite können die Folge sein. Also schnell handeln !

    Honi soit qui mal y pense. Naaaahiiiin, natürlich dient es ausschliesslich dem Schutz der Urheber.

    https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2016/12/18/lg-hh-der-betreiber-einer-gewerblich-auch-spendenbutton-betriebenen-website-haftet-auch-ohne-kenntnis-fuer-urheberrechtsverletzende-inhalte-die-er-verlinkt

    Gefällt mir

  160. Gravitant sagt:

    Postfaktisch,sehen wir auch,wenn wir uns die Rückseite
    des BRD-Personalausweis betrachten
    und diesen auf den Kopf stellen:
    Dort erkennen wir den stilisierten Totenschädel des Tieres mit seinen Hörnern-
    Baphomet oder Luzifer -,
    über dem die Krone schwebt.

    Weil es ihrem Vater gefällt,
    gibt es Parteien zum Wählen.

    Gefällt mir

  161. palina sagt:

    Frieden & Freundschaft mit Russland
    Die mediale Berichterstattung im westlichen Teil Europas erzählt uns eine eindeutige Botschaft: Nach Jahrzehnten der friedlichen Nachbarschaft und auch Kooperation muss laut Medienberichten, nun das Ende dieser Freundschaft auf unserem Kontinent gefunden werden. Russland oder in Person der amtierende Präsident „Putin“ verstoßen laufend gegen unsere eigenen politischen Interessen. Die Bevölkerung wird daher seit Jahren eingestimmt auf das neue Feindbild: „Russland“.

    Da diese narrative Berichterstattung und die damit einhergehende Propaganda aber nicht im Interesse ALLER Europäer ist, nimmt auch die kritische Betrachtung der Medienwelt zu. Diese folgert daraus aber völlig unmissverständlich „Verschwörungstheorien“ oder auch „eine russische Propaganda“.

    Geplante Tour nach Russland 2017:

    Start: 23. Juli 2017
    Ende: 13. August 2017
    5 verschiedene Touren zur Auswahl durch 40 russische Städte.
    Weitere Informationen folgen in Kürze!

    https://druschba.info/

    Gefällt 1 Person

  162. Garten-Amselina sagt:

    Wunderschön!
    Aus dem Kom-Strang (finds leider so schnell nicht wieder) :
    „die KREATIVITÄT kommt , meine ICH , nicht so recht konkurrenzfrei zum schweben, zum fliegen.
    ICH will sagen , KINDER spielen anfänglich allein völlig hemmungslos kreativ“
    DANKE ! 😉

    Be-OB(?!?)-achten, auf-merk-sam hin-sehen, wahr-nehmen, an-springen …los !

    … 😉 …

    *Geist-es-Wesen*

    Geistige Ver-Führung
    kommt oft ohne Körper(?)-Be-Rührung
    ohne Sicht-bare Geh-Walt
    daher in schillernder Glitzer-Geh-Stalt
    um dein Innerstes mit „Gift“(=> engl!) zu beschenken,
    meehr als die Um-Stehenden sich dabei denken.

    Doch wenn DEIN GEIST spührt,
    wie ihn ein andrer manipulierend be-rührt,
    wende dich ab,
    sonst landest DU voller Haß und Neid
    mit ihm im Grab
    der UN-Voll-Kommenheit
    ohne einen liebenden Helfer weit und breit,
    begleitet nur von einer Duft-Spur,
    von einem leise be-GEIST-er-ten Säuseln,
    wobei Deine Haare sich kräuseln
    und in all ihren Wahr-Nehmungs-Stufen
    zu Gegen-Wehr und UM-Kehr dich rufen.

    Traue DEINEM Geist endlich wieder
    und singe IHM Deine Dankes-Lieder
    und NICHT MEEHR irgendwelchen „Fremden“
    – so genannten „An-Er-Kannten“ -,
    die Deine Eigen-Er-Kenntnis einst banden und ver-bannten
    und zur An-Betung Fremder auf-riefen,
    ohne die Er-Kenntnis darüber zu vertiefen.

    Dumpf und stumpf
    hieltest Du Deinen Geist,
    sein Dazwischen-Zirpen und Zwitschern
    war Dir un-an-genehm und unbequem,
    aber ER hörte nicht damit auf,
    wies und weist Dich IMMER noch hin auf das Lügen-Loch
    und singt Dir schmunzelnd dabei ins Ohr:
    Komm endlich wieder hervor
    und vertreibe die Ohn-Macht-schenkende Lüge
    dank der so viel größeren *LIEBE !*

    *GEH!*
    ÜBE!
    *LIEBE!*

    *JAH!*
    . ;).

    Gefällt mir

  163. Renate Schönig sagt:

    Thom Ram: „In einer Zeit, da die grossen Medien an Zugriffen verlieren, aus dem einen einzigen Grunde, weil die, welche weggehen, nicht mehr auf sie vertrauen, ist der Begriff zum falschen Zeitpunkt eingeführt. Zu viele wissen, dass eben nicht faktisch berichtet worden ist, somit ist das „Postfaktisch“ für auch nur halbwegs Eingeweihte eine Lachnummer.“
    ——————————————-

    Passend dazu noch´n Video:

    Gefällt mir

  164. Vollidiot sagt:

    Garamsel

    „ICH will sagen , KINDER spielen anfänglich allein völlig hemmungslos kreativ“
    DANKE !😉“

    Dieses hemmiungslos Kreative soll eingedämmt werden, besser – kanalisiert.
    Hemmungslosigkeit von Störendem ist nicht gut.
    Darum sind koreanische Kinder auch in Pisastudien so erfolchreich.
    Also net im kreatiefen – aber in „wissenschaftlichen Fächern“ und damit auch im Gebrauch des Schlaufones.
    Wod hinschaugst manische Pulationen (net Pollutionen).
    Wenn Pollutionen, dann ergießt sich Schwachsinn und Dummfug aus den Schlunden.

    Also Kreativität im allgemeinen und bei Kindern im Besonderen fördern und schützen – wenn nötig mit Leib und Leben.
    Den festen Blick net vergesse dabei, gell, oder?

    Gefällt 1 Person

  165. Renate Schönig sagt:

    ….so wahnsinnig viel Energie 🙂
    Die Armeen aus Gummibärchen
    Die Panzer aus Marzipan
    Kriege werden aufgegessen kindlich genial
    Es gibt kein gut, es gibt kein böse
    Es gibt kein schwarz, es gibt kein weiß
    Es gibt Zahnlücken
    Statt zu unterdrücken
    Gibt’s Erdbeereis auf Lebenszeit
    Immer für ’ne Überraschung gut

    Gebt den Kindern das Kommando
    Sie berechnen nicht, was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    Dem Trübsinn ein Ende
    Wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht

    Sie sind die wahren Anarchisten
    Lieben das Chaos, räumen ab
    Kennen keine Rechte, keine Pflichten
    Ungebeugte Kraft, massenhaft
    Ungestümer Stolz

    Gebt den Kindern das Kommando
    Sie berechnen nicht, was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    Dem Trübsinn ein Ende
    Wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht…

    Gefällt mir

  166. Piet sagt:

    Liebe Palina,

    danke für Deinen Post über https://druschba.info/, sonst hätte ich es gerade getan.

    Ich stöbere grad, welche der Routen über St. Petersburg geht, vielleicht ist das der Anlass, auf den ich schon viele Jahre warte, um endlich mal nach Russland zu kommen.

    Gefällt mir

  167. Garten-Amselina sagt:

    Voll*Y*:
    . 😉
    Mit fröhlich-gefestetem Blick singen und vor-tanzen …
    Taschen-Tuch-Mäuschen wieder basteln und neu-gierig zappeln lassen …
    erfreut nicht nur Kinder,
    besonders an laaaangweiligen Halte-Stellen …
    *JaH-JaH*
    . 😉

    Gefällt mir

  168. Piet sagt:

    Volli,

    Jaaa !

    Aber nicht „fördern“ als aktives Element. Einen sicheren Raum geben, der auch erkennbare Grenzen hat. Ausserdem optionale Anregungen bietet. Anregungen und Wünsche aus den Kids heraus berücksichtigt und erfüllt. Denn Kinder sind bis zur 180 Grad Verbiegung hoch-ethische Wesen incl. oft lautstarker Durchsetzung dieser wichtigen Werte. Also die b’scheisse net, wollen nur Liebes für Dich, die Umgebung und natürlich sich selbst.

    Ich weiss noch zu gut, wie tief und bitter enttäuscht unsere „Kleinen“ über die Falschheit und die Ungerechtigkeiten dieser Welt waren.

    Dies erfordert eine eine mental starke und gelassene (Groß?)-Familien/Gemeinschaft, die auch mal emotionale Ausreisser abfedern kann. Eine, die Wurzeln hat, eine gemeinsame Kultur, Zusammenhalt und gemeinsame Werte. Und deren Mitglieder sich sehr über ihren Eigenheiten als Mann, Frau und Kinder bewusst sind.

    All das worüber unsere lieben Freunde ihre rot/grün/(äääh, was haben Zios für ’ne Farbe) giessen.

    Du meinst (Manni-) Pulationen durch Pollutionen ?

    Gefällt mir

  169. Vollidiot sagt:

    Piet

    Zioblasten sind blau-weiß (Bayern sind weiß-blau, was Weißhaupt sicher heute noch freut).
    Ja Mani(gfaltige) Pulationen erfolgen wirklich oft durch Pollutionen (Hirnfick mit Dreckerguß – Bschütte usse).

    Und Taschenmäuschen…………
    und:
    Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen, der liest sie auf, der trägt sie nach Haus und der Kleine da, der ißt sie alle auf.
    Und vieles mehr…………………

    Gefällt mir

  170. Piet sagt:

    Zu vielfältigen Ver viel Fältigung: Wer hat die „Fake-News“ erfunden ? Ralf Stegner ?

    http://www.alternative-rlp.de/afd-rheinland-pfalz-gegen-ralf-stegner-spd-landgericht-hamburg-bestaetigt-einstweilige-verfuegung

    Gefällt mir

  171. Usul sagt:

    Ehemaliger Präsident der VSA „BARACK OBAMA“ auf der Flucht!?

    FAKE-NEWS: Obama mit Familie nach Hawai in den Weihnachtsurlaub AUS-geflogen worden!

    ÖFFENTLICHE MEDIEN: Barack Obama mit Familie flüchtet nach Hawai in Angst vor seiner Verhandlung vor den ihn erwartenden Kriegsverbrecherprozeß!

    In weiteren Meldungen: „Der 51 Staat der VSA die BRD steht kurz vor der durch Internationale Bewegung angestrengten Befreiung“!

    Gefällt mir

  172. Usul sagt:

    Fake-NEWS!

    Hier die Liste der Medien, welche von den „Diensten“ das Zertifikat Fake-NEWS erhalten haben.

    Und damit als seriös und glaubwürdig einzustufen sind!

    http://www.propornot.com/p/the-list.html

    Danke für die Recherche!

    Gefällt mir

  173. Garten-Amselina sagt:

    *Winter-Ka-Kao* :
    . 😉 oooaaahhh… 😉
    Für eine sehr große Tasse.

    1.) 3-6 Löffel Kakao(Pulver)
    2.) 2 Priesen Himalaja-Salz
    3.) Ingwer, am besten 1-2 frische Scheiben
    4.) 2-3 Priesen Kardamon
    5.) 3 Priesen Zimt
    6.) 1-2 Tee-Löffel Honig
    7.) etwas Chilli-(Sauce oder Pulver), aber vorsichtig!

    Mit sehr heißem Wasser aufgießen.
    Ein Schuß Milch/Sahne dazu.
    Fertig.
    Langsam genießen und die Wunder-vollen Schaum-Muster be-ob-achten.
    . 😉

    Gefällt mir

  174. Garten-Amselina sagt:

    GeH-Danken-voll…
    Es gibt sooo viele Engel-hafte mutige Menschen unter uns … DANK sei ihnen !

    Gefällt mir

  175. palina sagt:

    @Garten-Amselina
    vielen Dank für das Rezept. Abgespeichert.

    für Alle
    sehr hörenswerte 8 min.
    Christoph Hörstel zur Lage KW 50

    Gefällt mir

  176. palina sagt:

    eine wahre Kämpferin, diese Hedwig von Beverfoerde.
    Erfolg in Bayern – Richtlinienentwurf Sexualerziehung wesentlich verändert in Kraft getreten
    Wutausbruch beim „Zentralorgan der Homo-Lobby“
    wenige Stunden nachdem wir unseren letzten Newsletter am Freitag versandt hatten, hat der bayerische Kultusminister Spaenle (CSU) die dank unseres monatelangen Protestes nochmals überarbeiteten neuen Richtlinien zur Familien- und Sexualerziehung in Kraft gesetzt und veröffentlicht. Eine erste Durchsicht ergab, daß zentrale Punkten aus unserem Forderungskatalog, den wir dem Minister im September überreicht hatten, aufgenommen wurden.

    Der nach dem Winterhoff-Rechtsgutachten nicht mehr haltbare Begriff „Akzeptanz“ wurde durch „Respekt“ ersetzt und es gibt einen Hinweis auf den Vorrang der klassischen Ehe. Besonders hervorzuheben ist die Anwesenheitspflicht der Lehrkraft, wenn externe LSBTTIQ-Gruppen in die Schulen geholt werden. Wir werden das Dokument in den nächsten Tagen noch genauer auswerten, aber man kann jetzt schon sagen, dass dieses Ergebnis ein großer Erfolg unserer gemeinsamen Anstrengungen zum Schutz der Kinder vor Indoktrination und Sexualisierung ist.

    Die LSBTTIQ-Lobby schäumt indes vor Wut. Dabei steckt in den neuen bayerischen Richtlinien – im Vergleich zu den guten bisherigen Richtlinien von 2002 – nach wie vor viel „sexuelle Vielfalt“ drin. Der in Kraft gesetzte Text ist immer noch ein Kompromiß zwischen den Interessen der LSBTTIQ-Lobby und den wenigstens etwas höher veranschlagten Interessen der Eltern und der Kinder. Dennoch wird dieser Kompromiß von vielen Vielfaltsaktivisten als herber Rückschlag empfunden. Und entsprechend groß ist der Aufschrei dort.

    https://demofueralle.wordpress.com/

    Gefällt mir

  177. Bettina sagt:

    Gestern abend um 23:55 Uhr kam im Staatsfernsehen ein Film, ich traute meinen Augen und Ohren kaum.
    Eine Stunde lang wurde über Adolf Hitler berichtet und alles ohne die gewohnt überzogene Greuelpropaganda, ich konnte es nicht fassen.
    Danke an Michael Kloft!

    In einem Moskauer Spezialarchiv wurde eine Entdeckung gemacht, die tiefe Einblicke in die Beziehung der Deutschen zu Adolf Hitler gewährt. In diesem Archiv lagerten über 100.000 Botschaften aus der deutschen Bevölkerung an den Diktator. Mit Hilfe dieser „Fanpost“ und anderen Dokumenten vermittelt die Dokumentation von Michael Kloft einen Eindruck von der unheimlichen Faszination, die der größte Teil der Deutschen für ihn empfand. „Wir wollten Dich so gerne sehen. Ich habe Dich so lieb. Schreibe mir!“ Oder: „Hochverehrter Führer, bitte schützen Sie sich gut vor Erkältungen, es ist zurzeit so kalt in Nürnberg.“ – Kaum ein historisches Dokument bringt einem die Geschichte des Dritten Reichs lebendiger nahe als die persönlichen Aufzeichnungen der Menschen, die damals lebten und erlaubt einen tiefen Einblick in die Herzen und Gedanken der Deutschen zu dieser Zeit. 1945 aus Hitlers Privatkanzlei nach Moskau gebracht, lagerten die Briefe unerkannt in den Kellern der Dokumentensammlung. Zahllose Dokumente, Briefe und Tagebücher, die ein Schlaglicht auf eine wesentliche Ursache von Hitlers Erfolg werfen: Die charismatische Persönlichkeit eines skrupellosen Politikers und begnadeten Redners, die sogar bis zum Untergang 1945 ihre fatale Wirkung auf die Menschen ausübte. Zitate aus diesen Dokumenten bilden den dramaturgischen Rahmen für Michael Klofts Dokumentation „Mein lieber Onkel Hitler“. Sie belegen den Stimmungswandel in Deutschland und sind ein Spiegelbild der deutschen Seele von 1933 bis 1945

    Sein Geburtshaus in Braunau wird auch nicht abgerissen! 😉

    Gefällt 1 Person

  178. palina sagt:

    @Bettina
    seltsam – kaum hast du das reingestellt, sehe ich das es von Ken Jebsen ein neues Interview mit Hermann Ploppa gibt über sein neues Buch „Hitlers amerikanische Lehrer“
    https://kenfm.de/hermann-ploppa-hitlers-amerikanische-lehrer/

    Gefällt mir

  179. Bettina sagt:

    @palina,
    genau das meinte ich mit der überzogenen Greuelpropaganda!
    Ich konnte es mir nicht bis zum Schluss ansehen, mir kam so manches Mal die Galle hoch.

    Kenfm ist so was von drin in seiner Schuldkultigkeit.
    Und vor allem heute in allem schlechten einzig Hitler die Schuld zu geben, was die Amis nachher weiterentwickelt haben, das finde ich schäbig.
    Er hat ja auch gute Sachen, aber in diesem Thema geht er richtig auf, sagt mir mein Gefühl.

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Bettina
      habe das gerade fertig gehört.
      Ist auch nichts was man so nebenbei hören kann. Deswegen blieb mal wieder anderes liege.

      Den Deutschen bzw. Hitler wird ja angelastet die Eugenik quasi erfunden zu haben. Ploppa hat das gut herausgearbeitet. Zu diesem Thema wurde schon Anfang 1900 in Amerika Forschungen betrieben und im Staatswesen verankert. Teilweise auch illegal Aktionen damit betrieben.

      Ganz viel ging es bei dem Interview auch um die Finanzierungen der Kriege und die Gründung der BIZ in Basel. Die damals eine sehr wichtige Rolle spielte und auch heute noch. Die Verstrickungen der damaligen großen Konzerne, wie Ford, Shell, IG Farben usw.

      Was Ken Jebsen nicht weiss, oder vielleicht doch weiss hmmmmmmmmmmm……………..
      Das ist die Geschichte mit den Juden damals in Deutschland. Vielleicht ist es auch taktisch gut sich so zu verhalten. Er möchte ja die Leute aufklären.

      Falls er das Thema jemals angehen sollte, vielleicht noch ein Interview mit der Ursula Haverbeck o.ä. dann wäre der Teufel los.Das wäre das Ende seiner Seite. Bin ich fest davon überzeugt. Da warten bestimmt schon einige darauf.

      Gefällt mir

  180. Renate Schönig sagt:

    „Auf Andrej Karlow, russischer Botschafter in der Türkei, ist heute gegen 17 Uhr ein Attentat in Ankara verübt wurden. Ein Mann soll ihn mitten ins Gesicht geschossen und radikal-islamistische Parolen gerufen haben. Der Angreifer ist nach Angaben von türkischen Medien getötet worden.“

    https://deutsch.rt.com/international/44451-attentat-in-turkei-russischen-botschafter/

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Renate Schönig
      wollte ich gerade in den Postkasten werfen.

      Vielen Dank, das du es gemacht hast.

      Man, man da geht es ab in der Türkei. Ob da nicht wieder die „Clown-Informations-Abteilung“ dahinter steckt?

      Gefällt mir

  181. Piet sagt:

    Hab mich auf die Interessentenliste setzen lassen. Will schon seit Jahren mal nach Russland. Speziell St. Peteresburg.

    Link niggse gudde, gapudde.. Hier beser: https://druschba.info/organisation/anmeldung-interessentenliste-zur-friedensfahrt-2017/

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Piet
      hab mich auch gerade angemeldet. Musste doch tatsächlich meine Handy Nr. irgendwo rauskramen, weil ich das kaum benutze.
      Un so ä Neugedöns von Schmatphone kommt nie über meine Schwelle.

      Gefällt 1 Person

  182. Renate Schönig sagt:

    @ palina

    18:22 Uhr: Das russische Außenministerium hat den Tod des russischen Botschafters offiziell bestätigt.

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Renate Schönig
      wieder ein Opfer mehr für diesen Neoliberalen Kurs. Danke für die Information.
      Dachte mir noch, hoffentlich kann er wenigstens in Frieden sterben. Solche Verletzungen überlebt man bestimmt nicht ohne große Schäden.

      Er Ruhe in Frieden.

      Gefällt mir

  183. Piet sagt:

    Der Attentäter hatte mal wieder seinen Ausweis dabei. Erinnert mich an 9/11, Paris, Brüssel, Marseille…

    Wer soll das denn das xxxxx. Mal noch glauben ?

    Gefällt mir

  184. Piet sagt:

    Bettina + Kj Kommets:

    Der KenJepps war mir schon immer sehr suspekt… Propagandist im Dienste ihrer Muttigkeit. Auch nach seinem Kamm Bäck.

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Piet
      schade für deine Meinung, ist aber deine. Meine ist eine andere.

      Gefällt 1 Person

      • Piet sagt:

        Jo Palina,

        ich glaube wir haben keine andere Chance bei der Entscheidung, ob mit uns, oder nur so’n Tuso, als unsere tiefe Intuition. Es ist noch nicht mal eine „Meinung“, sondern einfach eine herzliche Abneigung 😉

        Gefällt mir

  185. Piet sagt:

    Bettina,

    wirklich ganz erstaunlich, dass dieser Beitrag bei Phoenix gesendet wurde, vielleicht sollte ich mir doch wieder einen Fernsehen kaufen 😉 Hab das Video herunter geladen, für den Fall, dass es im Orkus verschwinden sollte.

    Klar sind noch ein paar „Kleinigkeiten“ unter den Tisch gefallen wie die Kriegserklärung vom 24.3.33 des weltweiten Judentums mit Boykott deutscher Waren weltweit. Einen Monat vor dem Brief des jüdischen Handwerkers. Aber was soll’s. Ein toller Anfang.

    Danke Bettina, ein weiteres Puzzle-Steinchen Hoffnung.

    Gefällt mir

  186. Piet sagt:

    … Die Briefe sind ein wunderbares Geschenk von Wladimir Wladimirowitsch an die Deutschen 🙂

    Gefällt mir

  187. Piet sagt:

    Ein Bericht direkt aus dem befreiten Aleppo. Und wie die Stimmung ist, wer den Flüchtlingen hilft und wer trotz vielfachem auf die Brust trommeln (z.B. sog. „Weisshelme“) überhaupt nicht vorhanden ist:

    Gefällt mir

    • ORF – Pressestunde mit Robert Lugar – Gedanken zum Syrienkrieg

      Ich weiss zwar nicht wer dieser Herr Lugar ist, man möge mich bitte aufklären wo er hingehört, falls das jemand weiss…….aber seine Worte dazu passten.
      Der Moderator hatte ordentlich Mühe den Herrn Lugar zu bremsen, es war ihm sichtlich unangenehm, dass der Lugar die Dinge klar benennen wollte….

      http://tvthek.orf.at/profile/Pressestunde/1273

      Gefällt 1 Person

      • palina sagt:

        @mariettalucia
        einfach recherchieren im Netz. Mache ich immer, wenn ich über jemand was wissen will.
        Wikipedia natürlich ausgeschlossen. Wird hier vom Wahrheitsministerium beherrscht.

        Gefällt mir

  188. palina sagt:

    Hier erzählt Werner Rügemer seine Erlebnisse. Ich habe mehrere Bücher von ihm Ein wahrhaftiger Kenner der korrupten Szene. Eins seiner Bücher heisst.“Grüezi! Bei welchem Verbrechen dürfen wir behilflich sein? – Die Schweiz als logistisches Zentrum der internationalen Wirtschaftskriminalität. Essays, Analysen und Materialien.“
    Sehr empfehlenswert.
    Wer ihn noch nicht kennt kann hier bei dem Interview einen Einblick erhalten.
    Kritischer Journalismus in Deutschland?

    Gefällt mir

  189. Vollidiot sagt:

    Und der Heiko hat angekündigt, daß die Bundesanwaltschaft (BKA) die Ermittlungen übernimmt.
    Ob das LKA Berlin dann auch so frustriert über den Maulkaub wie das Bayern-LKA im NSU-Fall (war und) ist?

    Gefällt 1 Person

  190. thom ram sagt:

    Piet 01:22

    Danke für den gudden Link. Ich habe ihn in den Artikel eingesetzt.

    Gefällt mir

  191. Bettina sagt:

    @Piet,
    gell, das ist mal ein Schmankerl 🙂
    So wie ich geschrieben habe, kam das im mdr, aber nachts fünf vor Zwölf (schönes Zahlenspiel).

    Genau so wünsche ich mir guten Journalismus, einfach nur Fakten, ohne irgendwelche krankhaften Phantasien/Posfaktisches von irgendwelchen Dummschwätzern.

    Kfm ist mir auch sehr dubios, seit da dieser seltsam unsympatische Pedram wie aus dem Nichts aufgetaucht ist.
    Dann seine immerwiederkehrende Schuldkeule.
    @palina hat schon recht damit, dass es seinen Freifahrtschein bedeutet. Er steht ja auch nicht auf der braunen Liste, so wie Jo Conrad, Nuo Viso oder Popp und viele Andere.

    Neulich hab ich so einen Stammtisch von NuoViso angeschaut, als dann irgendjemand das Thema HC-Lüge angesprochen hatte war sekundenlang Schweigen im Walde, dann ein Räuspern von Frank Höfer und gut.

    Ich will nicht die ganze Arbeit von Kfm schlechtreden, er macht auch gute Sachen. Aber bei diesem Thema sollte er sich einfach raushalten und nicht noch mehr Unwahrheiten verbreiten.

    Ich glaube auch immer mehr, dass die Wahrheit mehr Kraft hat und Danke an Wladimir Wladimirowitsch Putin von Herzen.

    Gefällt 1 Person

  192. Renate Schönig sagt:

    Danke Paline für das Kritischer Journalismus-Video…

    Werde ich teilen bei FB 🙂

    Gefällt mir

  193. Renate Schönig sagt:

    palinA 😉

    Gefällt mir

  194. Bettina sagt:

    Offener Brief von mir an die Journallien (Kanallien) des deutschen Fernsehens:

    Gratulation euch allen die gestern abend ihren Dienst nach Vorschrift geschoben haben/schieben mussten!
    Damit habt ihr euch zu Recht das neueste Schlagerwort „Fake-News“ verdient.

    Danke an euch für die investigative Berichterstattung live aus Berlin!
    Danke an euch für dieses wunderbar besinnliche vorweihnachtliche Hochputschen eines schrecklichen Unfalls zu einem Terroranschlag.

    Endlich habt ihr IHN, endlich ist er da. Hurra, der Terror ist in Deutschland angekommen!
    Genau so wie da ein Sprecherlein sagte: „Endlich ist es passiert, wir haben schon so lange darauf gewartet!“

    Sagt mal, ihr Fernsehleute, habt ihr euch schon mal bei so einer Live-Berichterstattung, selbst euer furchtbares Geschwätz angehört?
    Ihr habt euch da alle in keinem Punkt unterschieden, ob ARD, ZDF, RTL, N24 oder Rbb, ihr alle miteinander habt es fertiggebracht der ganzen Welt Fake-News zu verkünden!

    Fakten:
    Ein polnischer LKW, ein schwerer Lastzug ist in Berlin in eine Menschenmenge gerast. Dort fand neben der Budapester Strasse ein Weihnachtsmarkt statt. Es gab Tote und viele Verletzte, auch der Beifahrer ist dabei gestorben.

    Das waren die ersten Informationen. Wovon sollte und könnte man nun unbedingt ausgehen?
    Ein LKW rast in eine Menge = Es ist 4 Tage vor Weihnachten, die LKW-Fahrer laufen zu der Zeit am absoluten Limit. Ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen!
    Der Fahrer war evtl. übermüdet, oder hatte Herzanfall oder, oder, oder…….

    Was habt ihr nun daraus gemacht und was macht ihr heute noch daraus?

    Sofort wurde auf allen Sendern ein Laufband geschalten, noch bevor überhaupt klar war was geschehen ist, da meldet ihr von einem Terroranschlag in Berlin!

    Ein schrecklicher Unfall wäre ja auch zu langweilig? Damit könnte man ja keinen Notstand einberufen? Mit so was lächerlichem kann man heutzutage kein Fernsehen mehr machen!

    Ein Polizeisprecher sagte mehrmals in die Kamera, dass von einem Terroranschlag momentan nicht auszugehen ist!
    Dieses wurde aber offenkundig überhört von euch, die ihr euch schon so dermaßen sensationsgierig reingesteigert hattet und jeden False Flag des letzten Jahres rauf und runter gebetet habt. Alles noch gewürzt mit Bildern von Paris und Nizza und alles zusammengerührt zu einem einzigen Eintopf.

    Was habt ihr noch dazu gemeldet nach diesem wunderbaren schon lange ersehnten Ereignis?
    Der LKW-Fahrer wurde festgenommen!? Das ist ja auch der Beweis dafür, dass er ein Terorist sein muss!
    Oh man echt hey, DAS ist normal bei einem Unfall mit Todesfolge! Das ist kein Beweis für Terrorismus oder IS oder so Blödsinn, was euch dazu eingefallen ist.

    Ihr warnt davor, dass so viele Menschen in Berlin Fake-News verbreiten könnten (das war schon störend in Paris und Nizza)!
    Ihr warnt davor, nicht in Panik zu verfallen?!
    Aber ihr berichtet so Zeugs wie:
    Der IS hätte ein Bekennerschreiben geschickt!
    Der LKW wäre entführt worden von der IS!
    Asylantenheime wurden durchsucht!
    Das SEK hätte einen Hanger gestürmt, wo 200 Flüchtlinge untergebracht sind!

    Man man, könnt ihr da auch wieder zurückrudern wenn sich herausstellt, dass es NUR ein Unfall war?

    Oder hat da vielleicht jemand ein „Feuerfrei“ gegeben?
    Und man dreht es sich einfach Postfaktisch so hin wie die Politik es gerade braucht, unbedingt brauchte um seine eigenen dringenden Interessen durchzusetzen!

    Ich hatte zu dem Zeitpunkt des Unglücks gerade auf Bibel-TV den Engel auf Erden geschaut (würde euch auch nicht schaden, ist so was mit Moral und Anstand!), als das Laufband kam, mit der Bitte zu Beten für die Opfer des Terroranschlags in Berlin.
    Und ich hab gebetet für die Opfer, aber ich hab auch gebetet, für euch ihr riesengroßen „Lügenbeutel“, ich hab darum gebetet, dass ihr euch eurer ekelhaften Prostitution bewusst werdet.

    Jetzt stelle ich mir einfach mal vor, ich wäre auch so ein spinnender Verschwörungstheoretiker wie ihr Leute bei den großen Fernsehsendern.
    Und ich würde auch behaupten, dass dieser schlimme Unfall von einer Gruppe von Terroristen ausgeführt worden wäre.
    Dann würde ich behaupten, dass unsere Regierung eine Terrorarmee ist unbedingt ganz dringend in Deutschland einen Terroranschlag braucht.

    Aber wie könnten sie so etwas tun?

    Vielleicht mit so etwas wie Mikrowellenwaffen?
    Man könnte sich einen polnischen LKW aussuchen, passend zur Zeit der Weihnachtsmärkte an stark befahrenen Strassen!
    Weil? Na ja, weil diese Fahrer es meist nicht so genau nehmen mit ihren Lenk- und Ruhezeiten, oft auch dem Wässerchen gerne zusprechen und vor allem es nachher nicht so großen Aufruhr oder Untersuchungen geben würde, wie z.B. bei einer deutschen Spedition.

    Und, weil so ein LKW auch schon in Nizza eine Rolle spielte. Damit könnte der Zuschauer dann sofort beides miteinander Gehirntechnisch verknüpfen und Tata…… man könnte einen Terroranschlag Postfaktisch fingieren!

    Das geht nicht, sagt ihr? Das wäre nur Verschwörungstheorie?
    Nein, da muss ich euch leider enttäuschen, es ist keine Verschwörungstheorie, hier ist das recht interessante Patent für solche Aktionen:

    https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatSchrifteneinsicht?docId=DE000010253433A1&page=2&dpi=300&lang=de&full=true

    So meine lieben Ka…., sorry Journallien, was hat meine Verschwörungstheorie nun mit euren Fake-News gemein?
    Beides wäre Möglich, muss es aber nicht!

    Mein Apell:
    Überdenkt bitte mal euer Arbeitsleben, für was ihr euch hergebt und besinnt euch in dieser besinnlichen Zeit auf wirkliche Werte, auf Werte die tief in eurem Herzen verborgen wurden. Ja, ich schreibe verborgen, weil ich glaube, dass die noch irgendwo sind und ihr auch anders könnt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ein Mensch, der jeden Monat einen Teil von eurem Gehalt bezahlt. Ohne mich und viele Andere würde es schlecht für euch aussehen in diesen Unguten Zeiten

    Gefällt mir

  195. Piet sagt:

    Gerne, Thom Ram,

    die die bb Feuerwehr lässt grüßen 😉

    Gefällt mir

  196. Piet sagt:

    Bettina 15:38

    gute Beobachtung.

    Das ist für mich ein Kriterium, ob Tuso oder nicht: Werden die Themen HC und Zios ganz bewusst und permanent ausgeklammert, ordne ich die Seite/Person eher der Tuso Ecke zu und schaue deren Kommentare besonders gründlich an.

    Der HC (ewige Schuld und ewige „Wiedergutmachung“) als Instrument der Seelenzerstörung) ist ein zentraler Baustein im Masterplan der Zio Protokolle, ohne den die Umsetzung der Weltherrschaft ernsthaft gefährdet ist. War er doch von allen „Fake-News“ bisher am effektivsten und lukrativsten. Das darf NIEMAND NIE NICH in auch nur im Geringsten in Zweifel ziehen, ohne sofort die volle Zio Keule abzubekommen.

    Selbst die heftigsten Kritiker Israels, Neturei Karta Rabbis, ziehen bei der HC Lüge mit. (s. Treffen in Theheran bei Ahmadinejad). Was ihre wahre Überzeugung ist, weiss ich nicht.

    Gefällt mir

  197. Vollidiot sagt:

    Den LKW-Fahrer hat man in der Nähe der Siegessäule festgenommen?
    Ginge man durch Zoo und über Zäune, sehr zügig, dann mind. 25 Min..
    Geht man anders dauerts länger.

    Gefällt mir

  198. palina sagt:

    USA, NATO, EU – weltweiter westlicher Imperialismus im Lichte wachsender Finanzprobleme
    Christoph Hörstel auf dem 3. Quer-Denken-Kongreß in Köln-Bergheim im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Donald Trump und der Iran: Ist das Tauwetter mit Rußland nur Taktik? Würde Trump Putin vor die Wahl stellen: Entweder Iran oder USA? Beruhigend: Das ist so durchsichtig, darauf fällt Putin nicht herein.
    http://quer-denken.tv/usa-nato-eu-weltweiter-westlicher-imperialismus-im-lichte-wachsender-finanzprobleme/

    Gefällt mir

  199. palina sagt:

    das Kartell lehnt sich ganz schön weit raus.
    Verbrechen werden von denen nicht mehr bestraft.
    Das Ganze begann schon damit, dass der Generalstaatsanwalt mehrfach die Einstellung des Verfahrens gegen Christine Lagarde gefordert und schließlich auf Freispruch plädiert hatte.
    Christine Lagarde wurde zwar schuldig gesprochen, dass wegen ihrer Nachlässigkeit ein Unternehmer Hunderte Millionen aus der Staatskasse erhalten hat, doch bestraft wird sie dafür nicht.
    https://www.heise.de/tp/news/Empoerendes-Urteil-gegen-IWF-Chefin-3577805.html

    Gefällt mir

  200. palina sagt:

    Aleppo nach der Befreiung: Hunderte nehmen an feierlicher Anschaltung der Weihnachtsbeleuchtung teil
    https://deutsch.rt.com/kurzclips/44534-aleppo-weihnachten-befreiung-feier-frieden/

    Gefällt mir

  201. Vollidiot sagt:

    Liebe

    Der Strom der mich trägt seit urferner Zeit.
    Mein Atem vereint sich, ich sehe es nicht.
    Berühre ich damit alle, die mit mir sind.
    Alle die mit mir sind berühre ich damit.
    Und ich werde berührt von Allen.
    Jeder gibt sich mir mit seinem Inneren.
    Auch die Tiere teilen sich mit, Jedem.
    Und die Bäume und die Blumen.
    Alles atmet, alles teilt sich das Eine.
    Der Strom trägt mich weiter in urferne Zeiten.
    ……………….

    Auf zu fröhlichem Tun.
    Auch in Zeiten in denen der Atem stockt.
    Kopf nach oben.
    Herz in die Hand.
    Nützt die Nächte von 24. bs 6. zu guten Gedanken.
    Packmers, des 05 (Ram-Teim)

    Gefällt 2 Personen

  202. Garten-Amselina sagt:

    … ❤ Herz-Danke! ❤ …
    Thom…Lucky…Trapse…Voll*Y* … Marietta und Leut-Turm-Piet … und ALLE !
    … ❤ …
    Ein-Atmen…Aus-Atmen…
    Auf ! zu einem Freude-bringenden *JaH!* … 05… *JaH!* … 😉 …

    Gefällt mir

  203. palina sagt:

    sehr interessantes Gespräch
    Paula P‘ Cay, eine von sechs gleichberechtigten Vorständen der Humanistischen Friedenspartei (HFP), sprach mit dem Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser. Ganser stimmt in etwa mit der Linie der Partei überein: Das menschliche Leben achten, sich nicht gegenseitig töten und sich nicht anlügen. Die Gesprächspartner sind sich darin einig, dass es höchste Zeit für eine neue Epoche des Humanismus ist. Daniele Ganser meint, dass es enorm wichtig sei, was die Menschheit in den nächsten 80 Jahren machen. Es käme darauf an, sagt der Friedensforscher, dass wir miteinander sprechen und Wege finden, ein friedliches Nebeneinander zu finden. Voraussetzung dafür sei „immer Respekt und dass man die Waffen auf die Seite legt“. Wann immer die HFP Leute auf der Straße anspreche, berichtet P‘ Cay, bemängelten diese fehlende Menschlichkeit. Ganser bestätigt das und regt an, Frieden sei eben nur in Kooperation und unter Achtung der Natur erreichbar.

    Prinzipiell orientiert sich die Partei an drei Fragen: Nutzt es den Menschen? Nutzt es der Umwelt? Nutzt es dem globalen Frieden?

    Wem nützt es? – Dr. Daniele Ganser und Paula P’Cay im Gespräch

    Gefällt 1 Person

  204. ALTRUIST sagt:

    Allen Lesern und thom ram frohe , gesunde und besinnliche Weihnachten .

    Gefällt mir

  205. Vollidiot sagt:

    Chauk
    Gut, daß Hunde einen Penisknochen haben………………

    Gefällt mir

  206. Texmex sagt:

    Auch von mir allen ein frohes Weihnachtsfest.

    Gefällt mir

  207. Piet sagt:

    Gugge mal,

    hab noch auf den letzten Drücker ein schönes Video gefunden zum Thema Weihnachten: Alte Mythen, keltisch, nordisch, wie sie schlecht kopiert werden und das Original abgeschafft wird.

    http://wp.me/p7N9Xk-1K7

    Gefällt mir

  208. Gravitant sagt:

    Wie sieht ein Salamander aus?
    Schaut in eine Flamme,dann schließt die Augen.
    Lasst das Bild der Flamme so groß werden,
    dass es euer ganzes Blickfeld ausfüllt.
    Vielleicht vermag der eine oder andere zu s:
    Da gibt es tatsächlich so etwas wie ein menschenähnliches Gesicht,
    aber mit schräg versetzten Augen wie bei Picasso oder Dali,
    in ständiger Veränderung und in wechselnden Farbschattierungen.
    Da lebt ein Wesen,es drückt etwas aus.
    Wer darin geschult ist,kann sogar seine tiefe Stimme hören,
    die euch sagt:,,Erinnere dich“.
    Es geht ihnen um die Fähigkeit,
    das Nicht -Wesentliche loszulassen,
    weil das Wesentliche nie verloren gehen kann.
    Ehe ihr die Kerze ausblast,
    dankt der Flamme und bittet den Salamander,
    die Mutter zu grüßen!
    Er wird ihr von euch berichten.

    Die Kraft des Lichtes erleuchtet alles,
    da bleibt nichts verborgen.

    Frohes Fest!

    Gefällt 1 Person

  209. Garten-Amselina sagt:

    @ *GRAVIY* :
    . ❤ Herzens-Danke Dir !!! ❤
    Endlich wieder so etwas *Wunder-Schönes* von Dir zu lesen !!!

    Auch wenn so vieles "alte" leider nicht meehr funzt …

    Frohes *Liebes-Hell-Werde-Er-Leben* Dir und allen andern hier !
    *JaH!*
    . 😉

    Gefällt mir

  210. Garten-Amselina sagt:

    Jemand, der liebt/*LIEBE* übt,
    und dabei sein eigenes Sein nicht betrübt,
    blüht auf in/zu einer Wunder-vollen Freiheit.

    Ganz anders DER,
    der sich ständig be-müht/be-Mühen muß,
    am alten Haß-Gestalten festzuhalten.

    Auf !
    Laßt uns wi(e)der-lächelnd auf-er-blühen,
    ohne Krampf und großes Nur-Be-Mühen,

    Laßt *ES* fröhlich fließen
    und sein Strömen doch genießen !
    Seid so frei-lebendig wie ein Fluß,
    der nicht über seine Ufer treten muß.
    . 😉

    => Bernd Senf … Freies Fließen … 😉

    Gefällt mir

  211. Gravitant sagt:

    Wie finden wir heraus,was der Steinmeister will?

    Das braucht ein wenig Übung und Geduld.
    Zunächst solltet ihr ein Gefühl dafür entwickeln,
    wo beim Stein oben und unten,vorn und hinten ist,
    und ihn so legen,dass er gewissermaßen das Gesicht zuwendet.
    Das geht selbst dann,wenn er kugelförmig ist.

    Dann schließt die Augen und stellt euch vor,
    Ihr nähert euch ihm.
    Dabei wird etwas Eigenartiges passieren:
    Ihr werdet das Gefühl haben,
    Ihr werdet immer kleiner und er immer größer,
    sodass ihr in ihn hineingehen könnt,
    als durchschrittet ihr ein offenes Tor.
    Ihr kommt vielleicht in eine Landschaft mit Bergen,
    Tälern und Seen und wandert so lange herum,
    bis ihr den Steinmeister trefft.

    Dann könnt ihr ihn fragen:….

    Die Steinmeister sind zwar wie Monaden
    In ihre Welt eingeschlossen.
    Was sie aber untereinander verbindet,ist,
    dass sie alle zur selben Zeit
    dieselbe Melodie hören:
    den himmlischen Gesang der unendlich geduldigen,
    unendlich liebenden Mutter.

    Steine wollen ein bisschen wie Menschen behandelt werden
    und nicht nur sinnlos herumliegen und Staub ansetzen.

    Gefällt mir

  212. Danke Gravi, für mich waren Steine schon immer Lebewesen. Ich hatte den Umgang mit ihnen sogar zum Beruf gemacht. Man mag mich für verrückt erklären aber ich höre heute noch die Steine reden – fröhlich oder klagend, wenn ich ein Haus betrete. Habe mich ganz selten geirrt über die Geisteshaltung der Erbauer oder Käufer, die auf die Steine überschwingt. Die haben einen Nachteil, sie können nicht flüchten gehen und müssen alles Krude der Menschen ertragen, denen sie Schutz gewähren. Edelsteine werden gewürdigt, mit denen man gar nix anfangen kann, Steine, die unser Zuhause erst ermöglichen keiner Beachtung gewürdigt. Verkehrte Welt.

    Habe das Thema auch in meinem Märchen behandelt:

    ..Der Bau war in vollem Gange. Viele bauten in Freude und mit viel Liebe mit. So, wie sie es bisher gewohnt waren. Der Bau geriet jedoch bald ins Stocken, da zwar alle Baumaterialien für die großen Häuser der Dorfbewohnerin der Region da waren, aber nicht für ein noch Größeres. Der Wanderer hatte eine Idee. Ich bringe euch das Material. Während dieser Zeit kann ich jedoch nicht für mich selbst sorgen. Gebt mir ein paar eurer Früchte, damit ich nicht hungere während meiner Tat. Gesagt, getan. Er brachte Baumaterial. Unwirsches Material, untauglich um ein Haus zu bauen. Das kannten sie bisher nicht. Ihr bisherigen Steine aus der Umgebung konnten ohne Verletzung durch Behauen dem Menschen für ihre großen Häuser dienlich sein. Dafür waren die Steine dankbar und erzählten in stiller Stunde wunderbare Geschichten von der glücklichen Erde. Die Steine, die der Wanderer herbeibrachte, waren schon halbtot von der langen Reise und wurden durch mühevolles behauen ganz tot geschlagen um dem Bauplan gerecht zu werden. Oder habt ihr schon mal Steine in den größten aller großen Häuser fröhliche Geschichten erzählen gehört? …

    (Ähnlichkeiten mit der heutigen Wanderer Politik sind rein zufällig)

    Aus meinem Märchen: https://bumibahagia.com/2014/09/23/vom-namenlosen-dorf-mit-namen-wohlfuhlbach-1/

    Ich hatte selbst einen Eintritt in einen Stein. Das war 1992 nach der Steinsetzung im Ahaweg neben dem Schloßgarten Karlsruhe vor dem Forsthaus zu Ehren der Kosmosophischen Gesellschaft, die es leider nicht mehr gibt. Werde darüber bald mehr schreiben. Das ist meinem durch Ärztepusch frühzeitig verstorbenen Freund Dr. Jens-Martin Möller und ehem. Vorstand geschuldet.

    Das Bild zeigt Ludwig bei der Steinsetzung. Natürlich hat ein Bagger da geholfen. Teleportation kann er noch nicht. 😀

    Dieses Erlebnis ist unbeschreiblich. In einer ganz normalen Mittagspause, vollkommen nüchtern, weit entfernt von diesem Stein, zog es mich hinein. Ich war mitten im Universum. Planeten, Sonnen, unendliche Weite und Friede waren da – und das in einem Stein.

    Gefällt 2 Personen

    • Ludwig, das ist so ein schöner Stein, und ja, es ist möglich in die Tiefen der Steine, Pflanzen, der Erde und des Wassers eintauchen zu können, um sich mit dem Element zu verbinden.
      Der Australier Michael Roads ist so jemand, bei dem man das erlernen kann, sich sozusagen sensibilisieren dafür…….denn diese Fähigkeit ist uns allen zu eigen, wir haben sie nur verlernt.

      Danke für die schöne Geschichte dazu.

      Grüssle ML

      Gefällt 1 Person

  213. thom ram sagt:

    LdT

    01:39

    Der Tage stehle ich mir die Stunde, um die tägl 100 Mehls zu sichten, heisst, bloggen ist grad nicht.
    Aber das, was du da angerissen hast, ist mir wichtig, und so sag ich was…. ich bitte dich, dran zu bleiben, heisst, so viel wie dir nur immer gut scheint, hier auszubreiten. Es wäre ganz und gar in meinem Sinne und Viele wird es bereichern, so meine ich.

    Gefällt mir

  214. thom ram sagt:

    LdT

    MIt „hier“ meine ich Blog bb, nicht Kommentarstrang.

    Gefällt mir

  215. ein Leser sagt:

    http://n8waechter.info/2016/12/geheimnisse-und-raetsel-fordern-die-offizielle-geschichte-der-antarktis-heraus/

    Ich kann es einfach nicht lassen 🙂

    Liebe Grüße und einen Guten Rutsch!

    Gefällt mir

  216. thom ram sagt:

    Leser

    Völlig in Ordnung, du Eskimo, der Postkasten ist ja fürs Einwerfen von beliebigem Brief da!

    Eleganter noch ist es, wenn du deinen Fund gleich an passender Adresse einwerfen wolltest. Ueber RD und über Antarktis ist Einiges in bb. Oben rechts, Suchfunktion.

    🙂

    Gefällt mir

  217. Usul sagt:

    Lieber Thom,

    das ist ein tolles Titelbild! (Fischer mit den beiden Kindern im Wasser)

    Einerseits sieht es so aus, als ob der „Menschenfischer“ die beiden Jungs an Land gezogen hat, er anderseits aber nochmehr holen will indem er seine Angel auswirft.

    Oder er schaut ob Neptun im wohl gesonnen ist? Einen Fisch fangen um die Jungs zu sättigen!

    Und wenn man genau hinschaut sieht man den Drachen mit dem er seinen Köder an die richtige Stelle durch die Luft tragen läßt!

    Wie klug, hier in Deutschland bräuchte man für so etwas zumindest eine Drohne!

    Herrlich die Farbe des Meeres und das ganze Entspannte „Sein der drei“

    Danke für das BILD!

    Ne nicht KAI DIEKMANN der hat eigens bild 😉

    Gefällt mir

  218. Dude sagt:

    @Ram

    Probiers doch mal mit Beschränkung der Kommentare pro Seite dann musst du da nicht immer neue Postkästen erstellen… oder mach ein Kontaktformular und stell sie gleich als Snippet + Link ein wie Uncut-News.ch… ;-p

    @Postkasten
    http://dudeweblog.wordpress.com/2016/12/29/der-entscheidende-unterschied-zwischen-ehre-und-ehrenhaftigkeit/

    Gefällt mir

  219. Dude sagt:

    gröhl* und der kommt jetzt…. bitte beizeiten den ersten freischalten und den obigen und diesen löschen, danke @admin

    Gefällt mir

    • @Renate Schoenig

      schau mal im Netz bei Marina Abramovic und spirit cooking nach, da beginnt es dich ein bisserl zu gruseln. Die Frau gehört ebenso einer logenverbindung an und erhielt von ihrer spirit cooking Kunst von Frau Clinton Unterstützung. Es gibt einige videos auf youtube dazu.
      Habe zudem erfahren dass auch das Treffen in dem Video nicht ganz der Wahrheit entsprechen soll, sie sich doch zwischendurch immer mal wieder begegnet seien.

      Ich bin auch reingefallen auf die emotionalen Schwingungsmeinungsbeeinflusser….

      Gefällt mir

  220. Renate Schönig sagt:

    GeFÜHLE 🙂

    „During the 70s and 80s performance artist Marina Abramovic engaged in an intense artistic and romantic relationship with fellow performance artist Ulay (Frank Uwe Laysiepen). In 1988 they ended their relationship with a performance art piece in which they met in the middle of the Great Wall of China and said goodbye. They have rarely seen each other since.“

    Gefällt mir

  221. thom ram sagt:

    Usul

    Titelfoto
    Yepp, ein Glückstreffer, der mir da gelungen ist. Als ich das Bild öffnete, gabs mir fast was vor Begeisterung. So es Betrachter auch so freut, dann prima wunderbar… 🙂

    Gefällt mir

  222. Renate Schönig sagt:

    @ all

    Vielleicht berührt euch ja diese Musik ebenfalls ? 🙂

    „This is a video collaboration between Oribel Divine, Dr. Meg (Meg Blackburn Losey, Ph.D.) and Anders Holte. An idea came to Oribel when she first received her set of The Living Light Cards created by Dr. Meg. One of the cards, The Master’s Staff, #38 kept popping up and the meaning behind The Master Staff’s symbol absolutely resonated with Oribel and she wanted so much to share them with others as well. And so began the journey of the creation of this video.
    Dr. Meg gave her blessings and her permission to use the words for this video and Anders Holte was happy to contribute his wonderful high consciousness music Lemurian Home Coming for this video creation.“

    Gefällt mir

  223. Angela sagt:

    LIeber ThomRam, Dir und allen Kommentatoren wünsche ich einen sowohl fröhlichen, sowie auch besinnlichen Rutsch in das unbekannte Jahr 2017 und ein schönes, inhaltsreiches Neues Jahr voller Bewusstheit und innerem Wachstum ! Alles Liebe von A n g e l a

    Ein Osho zum letzten Tag des Jahres :

    Veränderung

    Wir machen uns unglücklich, weil wir keine Veränderung zulassen wollen. Wir klammern uns fest, wir wollen den Status Quo erhalten. Wenn du heute eine Frau liebst, willst du sie auch morgen haben – und zwar genauso, wie sie heute zu dir gehört.

    So machen wir uns unglücklich.
    Niemand kann sicher sein, was der nächste Moment bringt – geschweige denn, was morgen sein wird!

    Ein Mensch, der bewusst ist, weiß, dass sich das Leben ununterbrochen verändert. Es gibt nur eine Sache, die sich nicht ändert, und das ist die Veränderung. Alles andere ändert sich – außer der Veränderung.

    Diese Natur des Lebens zu akzeptieren, diese sich ständig verändernde Existenz mit all ihren Phasen und Stimmungen zu akzeptieren, diesen konstanten Fluss, der niemals auch nur einen Augenblick anhält- das ist Glückseligkeit.

    Osho

    Gefällt mir

  224. ALTRUIST sagt:

    Das wuenche ich dem Tomram dem Luckyhannes sowie allen Lesern dieses Blogs .

    Peter

    Gefällt mir

  225. thom ram sagt:

    Danke, Peter Altruist!

    Gefällt mir

  226. Bettina sagt:

    Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch!

    Meine Perle der Woche (relativ neu, vom 29.12.):
    Unseren täglichen Holocaust gib uns heute:
    http://www.spiegel.de/einestages/holocaust-forscher-zaehlen-mehr-als-175-000-juedische-opfer-in-deutschland-a-1127900.html
    Dabei, schaut nur hin, dabei wird von 73% Überlebenden in Deutschland gesprochen! Aber in Griechenland nur von 18% überlebender Juden.
    Warum nun seit nunmehr 70 Jahren alle aber auch alle verschwundenen Ausgereisten,auch die seelig Lebenden und Rentenempfängernden 6 Millionen Opfer, auf das Konto von uns Deutschen gehen soll, das ist mir nach diesem Artikel noch schleierhafter.
    Was aber auch widerum rechnerisch nicht stimmen kann, weil in Deutschland zu der Zeit gar keine 175.000 Juden im deutschen Land gelebt haben.
    Quelle Gendenkbuch vom Bundesarchiv:
    Bruno Blau [13], lange Jahre Herausgeber der „Zeitschrift für Demographie und Statistik der Juden“, registrierte am 1. Oktober 1941 nur noch 163 696 Juden in Deutschland.
    Ach so, hab ich überlesen, dass ja von Polen 10.000 in den letzten Wochen noch (während dem Krieg und fehlender Infastruktur?) deportiert wurden!

    Das kann aber auch nicht passen, wenn doch so viele dann doch noch überlebt haben, lt Judeninfo über 50.000. Wobei das aber auch nicht hinkommen kann mit den Millionen, die wir heute noch zahlen müssen an Renten für die Überlebenden?

    Ach ja, auf dem Wikilügia wird ja behauptet, dass der Holoclaus schon am 30. Januar 1933 begann, dann muss es ja stimmen und ich hab mich einfach geirrt!

    Gefällt mir

  227. palina sagt:

    Amerikaner singen russische Hymne zum Andenken an verunglücktes Alexandrow-Ensemble
    Etwa 20 US-Bürger haben am Freitag Blumen zum russischen Generalkonsulat in New York gebracht und die russische Hymne gesungen. Damit wollten sie den Opfern der Tu-154-Katastrophe über dem Schwarzen Meer gedenken, bei der Dutzende Sänger und Tänzer des weltberühmten Alexandrow-Chors ums Leben gekommen waren.
    https://de.sputniknews.com/panorama/20161231313995095-amerikaner-russische-hymne-andenken-tu-154/

    Gefällt mir

  228. vintage sagt:

    teilen. teilen

    Gefällt mir

  229. luckyhans sagt:

    zu vintage um 03:54

    Findest Du sowas wirklich gut?
    „… daß Faschisten Faschisten sind und Faschisten bleiben…“? (etwa bei 2 min)
    Denn die Konsequenz aus sowas lautet doch: „tötet alle Faschisten – anders werdet ihr sie nicht los…“

    Bitte: ich bin kein „Freund“ der Mörder von Odessa oder der Mörder vom Donbass oder der Mörder der unbequemen Politiker, Journalisten und anderen ukrainischen Bürger, oder der Mörder derer, die „nur“ umgebracht wurden, weil sie Russen waren – keinesfalls.
    Aber dieses herzlose Propaganda-Geheul führt uns weg von der Menschlichkeit…

    Gefällt mir

  230. luckyhans sagt:

    Da man kaum noch was von Aleppo hört, hier ein paar Fotos und Videos von der Arbeit der russischen Minen-Räum-Spezialisten: http://webnovosti.info/n/41821/

    Gefällt 1 Person

    • palina sagt:

      danke luckyhans
      sehr schön, der Klavierspieler. Auch auf dem Friedhof wird nach Minen gesucht. Voll krass.

      Gefällt mir

  231. Wolfgang sagt:

    bezüglich „UPIK / DUNS / Das unbemerkt gewobene Spinnennetz / Es muss öffentlich werden“ würde ich gerne mitteilen: Wer zum Beispiel der Privatisierung von 2007 in Deutschland nicht widerspricht (Personalausweis Träger als Personen haben kein Recht auf Widerspruch), wird diese juristische Übung nach vollen 10 Jahren zu positivem Recht und somit einklagbar. Deshalb gelten Personalausweise von Personen auch nur 9 Jahre und 364 Tage, damit die dann nicht nach 10 Jahren staatenlos werden, denn das würde Völkerrecht verletzten. Personen bewegen sich im Handelsrecht und sind nicht grundrechtsfähig (haben keine Menschenrechte).

    Verlust des deutschen Staatsgebietes droht 2017 durch positives Recht

    Gefällt mir

  232. ALTRUIST sagt:

    Wolfgang

    Dieses Video ist im Netz schon im alten Jahr mehrfach widerlegt worden .

    Gefällt mir

  233. Usul sagt:

    Ja sehe ich auch so. Zumindest was conrebbi so sagt.

    Klingt aus meiner Sicht auch logisch!

    Ab der 2ten Minute räumt er auf mit CD´s für 60 Euro 🙂

    Gefällt mir

  234. ALTRUIST sagt:

    Usul

    Richtig . Einmal durch Conrebbi und die VV hat die Unkerei und Taueschung der Noblessen der alternativen Medien ebenso nackig gemacht .

    Die haben halle feine Studios , produzieren Videos an Videos und keiner weis , woher sie ihre Gelder bekommen .

    Nicht wenige alternative Blosgs sind die saubere stille ANTIFA der Politik . Aber Schritt fuer Schritt werden auch sie enttarnt .

    Gefällt mir

  235. Usul sagt:

    Wo ist mein Photoshop?

    🙂

    Gefällt mir

  236. vintage sagt:

    @ luckyhans

    mmnh, da geb ich dir recht
    die stelle ist genau „der jebsen“ den ich auch schon angeprangert habe
    aber zum wachrütteln für viele da draussen taugt das schon…..

    Gefällt mir

  237. palina sagt:

    hatte den Heini Staudinger hier schon mal in den Postkasten geworfen und tue das jetzt wieder.

    Gefällt mir

  238. chaukeedaar sagt:

    Wie diesem wunderbaren Juden kann es einem ergehen, wenn man sich mal mit der verbotenen „anderen Seite“ beschäftigt – zum neuen Jahr schenke ich euch Tränen der Freude, wer den hinschauen will 😀

    Gefällt mir

  239. Usul sagt:

    An den / die Moderatoren

    und Alle Interessierten im Forum!

    Ich wünsche Euch zum heutigen „Heilige drei Könige“ (egal…auch allen Athesisten und sonstigen Glaubensbekenntniss abgelegten und Nichgläubigen) :

    Einen so schönen Tag wie er hier sich zeigt!

    Friede und Zuversicht!

    Mögen die sogenannten Wahrheitsprediger noch so laut schreien: „Das Böse bleibt Teil des Ganzen, wird nicht verstoßen und Ihnen wird verziehen werden)

    (Hier das Bild von draußen….knackige 7 grad minus und toller Sonnenschein)

    Gefällt mir

  240. Yoku sagt:

    Weil das Thema unser Alltagsleben so stark betrifft, werfe ich zwei Videos zum Thema tierischer Nahrungsmittel ein.

    Im 6 minütigen ersten Video berichtet eine Bäuerin vom traurigen Alltag von Nutztieren.

    Das zweite Video dauert 68 Min., ist englisch gesprochen mit deutschen Untertiteln. Es zeigt auf, wie die Menschen von klein auf durch die fiesen Strategien und Kampagnien der Tierindustrie geprägt werden, um zum Konsumenten von tierischen Produkten zu werden.

    Gefällt mir

  241. Renate Schönig sagt:

    -ORBS … der Schleier hebt sich-

    Ein Film von Hope Mead & Randy Mead. Der erste Dokumentarfilm über Orbs — preisgekrönt! — bringt Wissenschaftler, Experten und spirituelle Lehrer zusammen.

    Gefällt mir

  242. Gravitant sagt:

    Sirup -Rezept,gegen Husten.
    Zutaten:
    1/2 kg Bio Karotten
    2-3 Esslöffel Zuckerrübensirup
    gereinigtes Wasser
    Z:
    K.w,schneiden und im Wasser kochen,
    bis sie weich werden.
    Karotten abgießen,Kochwasser aufheben
    Karottenstücke pürieren.
    2-3 Esslöffel Sirup in das Kochwasser
    Alles zusammengeben und gut durchmischen.

    Gefällt mir

  243. palina sagt:

    RT Deutsch vor Ort in Bremerhaven während US-Panzerverlegung (Videos)
    https://deutsch.rt.com/inland/45135-video-panzer-usa-deutschland-bremerhaven/

    Gefällt mir

  244. palina sagt:

    Russland: kluge Politik unter Nato-Druck – zur Lage KW 1 – Hörstel

    4.000 Mann landen die USA derzeit in Bremerhaven an – für das Nato-Manöver „Atlantic Resolve“. Was soll der Unsinn, der Europa destabilisiert? Warum nicht, statt dümmlicher und schädlicher Kriegsdrohungen, nun vertrauliche russische Mails ebenfalls an WikiLeaks geben, so dass am Ende Bürger beider Länder von der erhöhten Offenheit profitieren können? Russland zieht wichtige Militäreinheiten vom Mittelmeer und aus Syrien ab. Ob es am Ende dabei bleibt, bestimmt Trumps Politik. Deutsche Innenpolitik wird derzeit als Ablenkungsmanöver betrieben. 600.000 neue Asylanträge im ersten Dreivierteljahr 2016: Hochverratspolitik!
    Wir haben NUR EINE CHANCE!! Machen Sie mit – SCHREIBEN SIE MIT UNS GESCHICHTE! http://deutsche-mitte.de/mitgliedschaft/

    Gefällt mir

  245. palina sagt:

    gute Nachrichten

    Ende des US-Imperiums: Russische Kriegsschiffe trafen gerade in den Philippinen ein
    Der bekannte amerikanische Kritiker der Außenpolitik und Linguist, Prof. Noam Chomsky, hat zahlreiche Male erklärt, dass die Macht der USA seit dem 2. Weltkrieg ständig abgenommen hat. Wie er anmerkte, hatte die USA 1945 „buchstäblich den Reichtum der halben Welt, unglaubliche Sicherheit, Kontrolle über die westliche Hemisphäre, über beide Ozeane und – die gegenüberliegenden Küsten beider Ozeane“.

    In diesem Zusammenhang – und im Zusammenhang mit den ständigen Kriegen, die die USA in mehreren Ländern mit der fortgeschrittensten Militärtechnologie der Welt führten – ist es schwer, sich vorzustellen, wie das passieren konnte. Aber Chomsky hat nicht Unrecht.

    Russlands Fortschritte im Nahen Osten haben sich auf den Rest der Welt ausgeweitet. Im Oktober vergangenen Jahres „verlor“ die USA ihren Würgegriff über die Philippinen. Obwohl sie zuvor als integraler Bestandteil der US-Alliierten gesehen wurden, wichtig für die Eindämmung von Chinas Einfluss in der Asien-Pazifik-Region, brüsten sich die Philippinen nun offen mit ihren neuen Verbindungen mit Russland und China.

    Die USA haben nur noch einen Zug zu spielen: Russlands Grenzen mit NATO- Truppen und Raketen einzukreisen, was sie ziemlich schnell tun. Früher oder später werden die USA jedoch ihren Niedergang in den Weltangelegenheiten zugeben müssen und werden keine andere Wahl haben, als zu lernen, globale Angelegenheiten mit Ländern wie China und Russland zu koordinieren.

    https://einarschlereth.blogspot.de/2017/01/ende-des-us-imperiums-russische.html

    Gefällt mir

  246. ALTRUIST sagt:

    Schon das bloße Wort ‚Geheimhaltung’ ist in einer freien und offenen Gesellschaft abstoßend“, hat John F. Kennedy in einem Vortrag vor der Presse gesagt: „Wir sehen eine rücksichtlose Verschwörung, die auf verdeckte Mittel setzt, um ihren Einfluss zu erweitern mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung. Es ist ein System, das militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet“.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/01/08/der-spektakulaerste-mord-des-20-jahrhunderts/#comments

    Gefällt mir

  247. Usul sagt:

    @ LuckyHans

    Wenn das Ernst gemeint ist in den blog-Regeln:

    „Deine Argumente sind Scheisse  drücke aus als:   Ich kann deiner Argumentation nicht folgen.

    Dann sollte sich ein Admin auch dran halten dürfen. Ich habe dich nicht persönlich angegriffen.
    Du schreibst aber „hingerotzt“ Mit dem netten Zusatz: „mal wieder“
    Das ist auch nicht nett, da Du Admin bist hat man vor dir Respekt! Klar ist das eure Spielwiese, euer Baby, also könnt ihr das steuern wie ihr wollt.

    Entweder wird man auf die Benutzung und Anwendung von sachlichen Diskussions-Argumentationen hingewiesen, dann mit der Bitte das man das erklären soll, oder man fragt einfachmal nach wie es denn gemeint ist!
    #So wie Thom… der einfach mal sagt: verstehe ich nicht, kann dir nicht folgen?#

    Ansonsten sperre doch nach belieben dir unliebsame Forums-schreiber wie mich, da kann ich mit umgehen, seitliche Pöbelein finde ich dagegen nicht geradeaus!

    Ca. 40% der Beiträge in den verschiedenen Themen haben nichts mit dem jeweiligen Thema zu tun und sind teilweise in schlimmer Sprache geschrieben und wirr zusammengewürfelt!

    Nun Gut, fühl ich mich wohl gerade angegriffen oder falsch verstanden!

    Ich habe hier und gerade auch von dir im Forum vieles dazugelernt, es wäre für mich nicht schlimm mich anderen Dingen zu widmen!

    Lg
    USUL

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu usul um 07:32

      Wie du und andere schon richtig bemerkt haben, sind sich der Blockwart und ich durchaus nicht in allen Fragen einig. Wir empfinden das aber nicht als „Mangel“.
      Daher habe ich in Absprache mit ihm für meine Artikel festgelegt und bekanntgegeben, daß ich mir vorbehalte, alle Kommentare, die keinen sachlichen Bezug zum Thema haben, sondern der Ablenkung, Selbstdarstellung und dem Angriff (auch versteckt) gegen Personen (Artikelschreiber, Kommentatoren) dienen, ohne Kommentar zu löschen.
      Da kannst du jetzt „Zensur“ schreien oder so, aber mir geht es um sachliche Diskussionen zu den Themen – alle anderen, die nichts Vernünftiges dazu zu sagen haben, sollen sich bitte woanders verlustieren.
      Dabei bleibe ich auch, was meine Artikel betrifft.

      Gefällt 1 Person

  248. thom ram sagt:

    Usul … und überhaupt alle

    Jeder befleissige sich, sowas wie erwachsen zu werden, Beleidigtsein hintenanzustellen und selbständig, aus eigenem Entschluss, wieder auf die Sachebene des jeweiligen Themas zu kommen, statt Anerkennung und Entschuldigung und andere Streicheleinheiten einzufordern.

    Niemand denke, zum Beispiel mir falle das leicht. Auch ich verfüge über ein wundergut dick tüchtiges Ego, welches rasend liebend gerne scharf schiessen würde, wenn es sich wieder mal angeschissen fühlt. Kaum einem fällt es leicht.

    Also. Jeder nehme sich bei der eigenen Nase. einfach täglich neu.

    Lippe Grüzze in die ganze gute weite Runde!

    Gefällt 1 Person

  249. Usul sagt:

    Danke für noch wach sein, irgendwo! 🙂

    lieber tom

    Angriff immer kommt zurück zum URsprung!

    Was aus Pakistan was mich berührt hat!

    Laut oder leise!

    Gefällt 1 Person

  250. thom ram sagt:

    Usul

    Dette Vid ist bei mir gesperrt. Lustig ist das Zigeunerleheben.

    Gefällt mir

    • Hab jetzt erst das Video von der Bäerin, weiter oben. gesehen……..sehr eindrucksvoll.
      Ich mag Milch, habe auch keinen alternativen Ersatz gefunden ( alles durchprobiert).
      Ich liebe Cappucino und der schmeckt mir nur mit Milch.
      Milch pur brauche ich auch nicht, für Müsli kann ich auch Mandelmilch nehmen oder Vanille Hafermilch.
      ERsatzprodukte ganz schön und gut, aber niemand sagt wie die Ersatzmilch hergestellt wird, die ist nämlich genau so industriell gefertigt und unterläuft diversen Prozessen, dass da hinterher nix mehr von übrig bleibt an gutem Inhalt.
      Sebermachen, ja auch gut, aber wer sich den Preis für Mandeln anschaut, weiss dass es da doch manchmal finanzielle Grenzen gibt.
      Soya ist bei mir auf Grunde der genetischen Komponente gestrichen, fördert auch hormoninduzierten Brustkrebs.

      Früher hat man den Kühen nicht so früh die Kälber weggenommen sondern sie einige Wochen bei ihnen gelassen, jedenfalls der Bauernhof den ich kenne der hat das so gemacht….musste da nämlich immer Milch holen gehen, das durfte der Bauer nämlich damals noch vom Hof aus verkaufen.

      Ich habe meinen MIlchkonsum stark reduziert gegenüber früher, kaufe nach Möglichkeit aus Biolandwirtschaft und hoffe dass da die Bedingungen etwas anders laufen.

      Und ich mag Cappucino…..und sage danke für die Milch liebe Kühe.

      Gefällt mir

  251. thom ram sagt:

    Marietta L

    Reismilch ist ganz hübsch. Doch Capuco damit machen…wohl auch nicht det Wahre.

    Gefällt mir

  252. Usul sagt:

    Gibt es eigentlich neue Informationen zu den gefunden „debunked“ Kriegsterroristen der Nato aus Aleppo?

    Hat einer davon nochmal was gehört?

    Still und leise im Hintergrund?

    Gefällt mir

  253. thom ram sagt:

    Usul 20:51

    Deine Frage ist meine Frage.

    Gefällt mir

  254. ***Gibt es eigentlich neue Informationen zu den gefunden „debunked“ Kriegsterroristen der Nato aus Aleppo?
    Hat einer davon nochmal was gehört?***

    Liebe/r Usul und thom ram……..
    wieso sollten wir davon etwas hören??
    Wir haben doch fixfoxi ein besseres Szenario bekommen.
    Dieser affenschreckliche Horrorimprint in der Haupt-statt mit wochenlanger Nachrichtung sollte doch wohl genügen, damit wir oben Genanntes und auch gewisse italienische Leibspeisen Servizes umgehend vergessen haben sollten..
    also……..
    berechtigt ist zu fragen, an wen oder was man sich wenden könnte, um Genaueres zu erfahren……
    es sind ja mittlerweile genügend bezahlte und vielleicht sogar unehrenamtlich arbeitende Löschtruppen im Kommunikationsfeld tätig.

    Mir tut es gut, dass hier diese Fragen gestellt werden.

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu PvH um 23:06
      Da es um die über 130 Nato-Offiziere bis zum Brigadegeneral ganzt plötzlich sehr still geworden ist, nehme ich mal an, daß der „plötzliche Freidensschluß“ kurz vor Neujahr in Aleppo und der teilweise (zumindest verkündete) Rückzug von VSA-Verbänden aus Syrien des Ergebnis von deren Rückkehr in heimatliche Gefilde war.
      So könnte ich mir Schachspieler und Realpolitiker WWP vorstellen.

      Ähnlich wird es wohl mit den Hintermännern des Tu-154-Absturzes (siehe hier https://dudeweblog.wordpress.com/2016/12/30/weihnachtsgeschichte-2016/ und hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2017/01/06/zum-tu-154-absturz-bei-sotschi/) werden – bin gespannt, was er für die 92 Toten an „Gegenleistungen“ herausholt.
      Wieder lebendig werden die Menschen dadurch zwar nicht, aber das war ja auch mit den 98 Seeleuten von der torpedierten „Kursk“ so, nur daß er damals noch nicht in der Lage war, dafür echte Gegenleistungen zu fordern, außer einem weiteren strangulierenden Kredit…

      Gefällt mir

  255. ALTRUIST sagt:

    GENERALSTREIK FUER DEN WELTFRIEDEN JETZT !

    meint

    https://ddbnews.wordpress.com/

    Generalstreik für den Weltfrieden – jetzt!

    Generalstreik und Rücktritt der Kriegstreiber in Berlin fordern!

    Die den US-Kriegsaufmarsch begrüßt und selbst als kriegstreibender Pol gegen Russland aktiv ist.

    Schluss mit den Kriegsvorbereitungen in und über Deutschland!

    Das deutsche Volk muss sein Land für eine friedliche Zukunft selbst regieren:
    https://www.verfassunggebende-versammlung.ru/content.php?url=page/willkommen/

    Gefällt mir

  256. palina sagt:

    Al-Assad über Friedensverhandlungen: „Wir sind bereit für alles, aber mit wem sollen wir reden?“
    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/45171-al-assad-uber-friedensverhandlungen-wir/

    Gefällt mir

  257. Volver sagt:

    „bumi bahagia / Glückliche Erde“

    Keine Idee für eine passende Unterzeile dazu?

    Wie wäre es mit: „Dann man tau“.

    Näheres dazu siehe hier: http://www.helpster.de/dann-man-tau-eine-einfache-erklaerung-der-redewendung_126455

    Dann mal los!

    Denn von nichts kommt nichts (außer nichts).

    Gefällt mir

  258. Vollidiot sagt:

    Usul

    Meinst Du mit schlimmer Sprache mich?
    Und wirr obendrein?
    Dabei bemühe ich mich den lieben, langen Tag um Vernunftgemäßes.

    Gefällt mir

  259. ALTRUIST sagt:

    Vollidiot
    12/01/2017 um 04:27

    Entscheidend ist immer , wie man von anderen gesehen und verstanden wird und nicht wie man sich selbst sieht oder sehen will .

    Gefällt mir

  260. ALTRUIST sagt:

    Was Du für die Souveränität tun kannst

    Gefällt mir

  261. Vollidiot sagt:

    Alt

    Das ist ja das Schlimme.
    Meine Bemühungen seit der Wiege könnten umsonst gewesen sein.
    Auf der Bahre werde ichs dann wissen.
    Dir werde ich es aber garantiert nicht sagen.

    Gefällt mir

  262. thom ram sagt:

    Altruist 04:41

    Falsch rum. Richtig heisst es: Entscheidend ist, wie ich mich sehe.

    Gefällt mir

  263. Renate Schönig sagt:

    Gefällt mir

  264. Usul sagt:

    Brot und Spiele!

    Habe gerade ein richtig gutes Fußballspiel gesehen!

    Ich denke das war nicht manipuliert 🙂

    4 einhalb Minuten!

    Gefällt 2 Personen

  265. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    Altruist 04:41

    Falsch rum. Richtig heisst es: Entscheidend ist, wie ich mich sehe.
    ………………………………………………………………………………………….

    Das haengt vom Standpunkt ab , von wo aus man sich bertachtet. .
    In Bezug auf sich selbst , stimme ich mit Dir ueberein.

    Wenn man Menschen fuehrt . sehe ich die menige Erkenntnis als die Richtige .

    Wie sagte JFK , kritisiert mich , damit ich mich bessern kann .

    Er hat bewusst und intelligent gefuehrt ……..und ihm war bewusst weshalb er das sagen musste und konnte. .

    Mit dieser Aussage und Ekenntnis j konnte er nur gewinnen .

    Gefällt mir

  266. thom ram sagt:

    Altruist

    Ich heisse Beleuchtung von meinereiner Eigenschaften, die mir nicht bewusst sind, willkommen.
    Dieses Thema ist jedoch eine andere Tasse Tee.

    Gefällt mir

  267. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    Du hasst mich ja mit Deinerm Kommentar darauf hin gefuehrt , das ich nicht verstanden worden bin .
    Dafuer Danke.

    Ich meinte die andere Tasse Tee .

    Viele Gruesse

    Gefällt mir

  268. thom ram sagt:

    Altruist

    Gut.

    Möcht aber noch sagen, dass ich dich nicht hasse.
    **Du hasst mich…..**

    Gefällt mir

  269. ALTRUIST sagt:

    thom ram

    Vielen Dank , fuer Deine Offenheit und Klarheit , das spricht aus meiner Sicht fuer Dich .
    Das schaetze ich hoch ein .
    Darueber werde ich intensiv in mich gehen , rein fuer mich selbst ,

    Noch mals vielen Dank .

    Gefällt mir

  270. ALTRUIST sagt:

    NACHRUF

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/jochen-kopp/in-memoriam-dr-udo-ulfkotte-196-2-17-.html;jsessionid=F7D829DFC3E67B69829ACF4394D0A2E6

    In memoriam: Dr. Udo Ulfkotte (1960-2017)
    Jochen Kopp

    Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen. Die Menschen, die ihn kannten und schätzten, traf diese Nachricht wie ein Schock. Mit seinem plötzlichen Tod verlieren alle, die eine Alternative zum politischen und publizistischen Mainstream suchten, einen unerschrockenen, mutigen Protagonisten. Der Kopp Verlag verliert einen seiner erfolgreichsten Bestsellerautoren und ich persönlich einen guten Freund.

    Gefällt mir

  271. Piet sagt:

    19.01.2017
    Jüdische Organisationen verklagen Deutsche Bank
    Neue Milliardenklage gegen Deutsche Bank in den USA

    https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2017/01/19/19-01-2017-juedische-organisationen-verklagen-deutsche-bank-neue-milliardenklage-gegen-deutsche-bank-in-den-usa

    Gefällt mir

  272. Hinweis:
    ab sofort gibt es eine life-schaltung zur „Amtseinführung“ auf RT deutsch……die Massen sammeln sich….
    und soeben spielt eine Militärkapelle………………..
    Das Fest beginnt.

    Gefällt mir

  273. Usul sagt:

    Hallo ihr Lieben, bevor ihr in die Schädel einschlagen oder wiiberzmorge-ecke geht, lacht einfach mal ein wenig.

    Hier zum Beispiel macht mal nen Test! 🙂

    Zum Abschied: Das große TITANIC-Joachim-Gauck-Quiz – Wie gut kennst Du den scheidenden Bundespräsidenten?

    1. Was macht Joachim Gauck beruflich?
    a) „Freiheit“ sagen
    b) Tabletten schlucken
    c) Ungewaschen durch die Gegend laufen
    d) Betroffen gucken
    e) Seinen Zivi herumscheuchen

    2. Wie lautet Gaucks Spitzname?
    a) „Vati“
    b) „Zausel“
    c) „Spinner“
    d) „Besserossi“
    e) „Häuptling faule Zähne“

    3. Und wie nennt ihn seine Lebensgefährtin Daniela Schadt?
    a) „Mein Führer!“
    b) „Schad(t)stoff!“
    c) „Sklave!“
    d) „Igitt!“
    e) „Finger weg!“

    4. Wen bewundert Gauck am meisten?
    a) Den Mann, der von 1990 bis 2000 Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen war
    b) Den elften Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland
    c) Den Lebensgefährten von Daniela Schadt
    d) Den Moderator der 2001 in der ARD ausgestrahlten Sendung „Joachim Gauck“
    e) Den Nachfolger von Christian Wulff

    5. Und wofür wird Gauck am meisten bewundert?
    a) Daß er nicht twittert
    b) Daß er Kai Diekmann nie auf die Mailbox gesprochen hat
    c) Daß er sich alleine die Windeln wechseln kann
    d) Daß er nie SPD-Mitglied war
    e) Daß er auf eine erneute Kandidatur verzichtet hat

    6. Wann hat sich Gauck das letzte Mal gewaschen?
    a) Vor zehn Jahren
    b) 1989
    c) 1933
    d) Kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg 
    e) Noch nie

    7. Was ist sein größtes Hobby?
    a) Damenschlüpfer tragen 
    b) Ziegen ficken
    c) Weinen
    d) Den Stimmen in seinem Kopf zuhören
    e) Allen auf die Nerven gehen

    8. Unter welchem Pseudonym schreibt Gauck seine Internetkommentare am liebsten?
    a) „Jakob Augstein“
    b) „Henryk M. Broder“
    c) „Markus Söder“
    d) „Rostock40Pornoqueen“
    e) „Besorgter Bürger“

    9. Was ist Gaucks Lieblingsdroge?
    a) Eierlikör
    b) Krokodil
    c) Crystal Meth mit Ketchup
    d) Biberurin
    e) Der eigene Achselschweiß

    10. Was ist Gaucks Lieblingswaffe?
    a) Panzer (aus Deutschland!)
    b) Gulaschkanone
    c) Mundgeruch
    d) Die Musik von Wolf Biermann
    e) Gauck findet alle Waffen toll!

    11. Welchem Lebensmittel sieht Gauck zum Verwechseln ähnlich?
    a) Handkäse
    b) Brokkoli
    c) Kartoffel
    d) Kürbis
    e) Schweinefleisch

    12. Und welchem Tier sieht Gauck zum Verwechseln ähnlich?
    a) Nasenaffe
    b) Erdmännchen
    c) Blobfisch
    d) Nacktmull
    e) Franz Josef Strauß

    13. Was war Gaucks größter Fehler als Bundespräsident?
    a) Er hat Merkel, Gabriel und Seehofer nicht eingesperrt – und auch nicht Hofreiter, Wagenknecht und Petry
    b) Er hat Lasterfahren nicht verboten
    c) Er hat zu wenig gegen Veganer getan
    d) Er ließ den Kotti nicht wegbomben
    e) Er selbst


    14. Was denkt Gauck auf dem Foto?
    a) „Ich bin wieder mal der Geilste hier!“
    b) „Ach du Scheiße, wo ist denn mein Gebiß?“
    c) „Hihi… Hicks… Noch einen, Herr Ober!“
    d) „Joachim Gauck gehört zu Deutschland!“
    e) „Wo kommen denn auf einmal all die grünen Männchen her?“

    15. Wer ist Gaucks unehelicher Sohn?
    a) Thomas de Maizière
    b) Peter Hahne
    c) Björn Höcke
    d) Katrin Göring-Eckardt
    e) Andreas Scheuer

    16. Wen mag Gauck am allerwenigsten?
    a) Russen
    b) Türken (und alle anderen Islamerer)
    c) Linke
    d) Schwule
    e) Hartzer

    17. Was denkt Gauck wirklich über Angela Merkel?
    a) „Ich glaube, die hat was mit dem Kretschmann…“
    b) „Andrea Nahles wäre eine viel bessere Kanzlerin!“
    c) „Geile Zonenpussy!“
    d) „Merkel… Merkel… Hm, den Namen hab ich doch schon irgendwo mal gehört… Ach nee, doch nicht.“
    e) „Volksverräterin! Wie konnte Sie diesen ollen Pastor nur zum Bundespräsidenten machen?!“

    18. Wen bzw. was hat Gauck bei der letzten Bundestagswahl gewählt?
    a) CSU
    b) NSA
    c) Currywurst mit Pommes
    d) Sich selbst
    e) Aber Gauck ist doch Nichtwähler!

    19. Wen hält Gauck für einen würdigen Nachfolger?
    a) Jürgen Todenhöfer
    b) Jogi Löw
    c) Papst Franziskus
    d) Helmut Schmidt (wenn er nicht wieder mit dem Rauchen anfängt)
    e) Gott

    20. Was rät Gauck seinem Nachfolger?
    a) Bundestag auflösen (aus Spaß)
    b) Bundesliga auflösen (wg. Scheiß-RB-Leipzig!)
    c) Berghain sprengen
    d) Bundeswehreinsatz gegen Merkel
    e) Weltkrieg

    21. Was will Gauck nach seiner Zeit im Schloß Bellevue machen?
    a) Duschen
    b) Was mit Zukunft, z.B. eine Videothek eröffnen
    c) Was Rentner halt so machen: auf Baustellen rumhängen, Falschparker aufschreiben, ZDF gucken
    d) Sterben
    e) Das, was er am besten kann: nichts

    Auflösung:
    Du hast überwiegend A angekreuzt: Du hast keine Ahnung!
    Du hast überwiegend B angekreuzt: Du bist ganz schön blöd! 
    Du hast überwiegend C angekreuzt: Weißt Du denn überhaupt irgendwas?
    Du hast überwiegend D angekreuzt: Du machst bei einem Gauck-Quiz mit? Bist Du bescheuert?
    Du hast überwiegend E angekreuzt: Herr Gauck, sind Sie’s?

    Gefällt mir

  274. thom ram sagt:

    Usul

    Stammt das von dir?
    Ich meine grad eben, 20:11

    Gefällt mir

  275. @Usul

    jetzt dachte ich schon, dass im Postkasten zügig die „Wechsel“ lägen, aber nein, gekwisst wird hier…..

    Nachdem der von Dir getschännelte geschichtliche Vorblick – dankenswerterweise fast vollständig- im Meditationszimmer zu Gunsten eines gewissen Doni* auf dem Sofatisch liegengeblieben war,
    hatte ich mir den letzten freien „handmade tschäär by tho.ra.“unter mein Hinterteil geschoben und den Vorblick in mein Seelenfach „strengkuckenohnezulachen“ ebenso gesichert.
    Dass daraufhin der Meister vom Stuhl eine Empfehlung an die Regierung herausgeben mußte, die eine nächtliche Heimsuchung zur Folge haben könnte, hat dann endgültig meine Vermutung genährt und meinen Verdacht erhärtet, dass – letztendlich dank Doni- BB als glaubhaft durchkommen wird.

    *diese Namenskreatzion verdanken wir einem wahrhaft vollidiotischen Pelz-Fähn
    und zu vermuten ist, dass der Name vom lat.donare ggf. abzuleiten sein könne………. 🙂

    Zum Kwiss wäre noch zu sagen, dass es mir unwahrscheinlich erscheint, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben wahrscheinlich sechs Richtige gekreuzt habe. Leider wurde kein Preis resp. Gewinn ausgeschrieben……

    Gefällt mir

  276. Gravitant sagt:

    Nichts zu wissen,
    MACHT auch nichts.

    Gefällt mir

  277. palina sagt:

    ein wunderbares Gespräch mit Gottfried Glöckner
    Die Vertuschungen der Genmafia & Rußlands gentechnikfreier Weg
    Erst heute sind, anhand der Analyseergebnisse von 2001 – 2004, die genauen Zusammenhänge zwischen der Verfütterung von Bt Mais und den Krankheits-, Mißbildung- sowie Todesursachen seiner Milchkühe belegt. Gerade in Zeiten wo es um freien, weltweiten Handel durch TTIP-, TISA- und CETA Verträge mit den USA gehen soll, ist es wichtig, auch diese Problemfelder anzusprechen um der Liberalisierung der Märkte mit ihren länderübergreifenden Genehmigungen nicht freien Lauf zu lassen.

    Machen doch gerade diese Verträge die Hilflosigkeit der Industrie deutlich, hohen Standards und Auflagen in Europa gerecht zu werden. Diese bewegende Geschichte schildert Landwitrschaftsmeister Gottfried Glöckner eindrucksvoll im Interview mit Michael Friedrich Vogt.

    Gefällt mir

  278. ALTRUIST sagt:

    DIE SCHLINGE UM DEN MACHTAPPARAT DER BRD HOLDING WIRD IMMER ENGER
    Putin: „Europas Gesellschaften löschen sich aus!“
    https://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2017/01/Putin-selbstmord-Europas.jpg?resize=450%2C392&ssl=1
    Es wird immer enger um Merkel: Neben Trump kritisiert auch Putin Merkels Immigrationspolitik als genozidal für die europäischen Völker
    Wieder einer, der unsere Diagnosen zum Zustand Deutschlands teilt. kein Unwichtiger, sondern Präsident eines der mächtigsten Länder dieser Welt. Damit wird die Position Merkels und ihrer Bücklinge samt der gleichgeschalteten deutschen Presse immer brüchiger: 
    Russland, USA, England, China, Ungarn, Österreich, Japan, Philippinen, Korea, Vietnam, Burma. Das ist nur ein unvollständiger Ausschnitt jener Länder, die den Kurs Merkels in punkto Massenimmigration scharf kritisieren. 
    Prognose:
    Bis zur Bundestagswahl werden sich die bundesdeutschen Presselumpen noch enger zusammentun und in einer Art konzentrierter Nachrichten-Aktion Merkels Politik noch schöner schreiben – und die AfD als einziger sehr realer Gefahr für das politische Establishment noch mehr in NPD-Nähe rücken.
    Beide Positionen sind verlogen und ein verbrecherisches Unterfangen gegen die deutsche Demokratie.

    Gefällt mir

  279. palina sagt:

    Brutalzensur: Youtube sperrt kurzerhand den Kanal von Kulturstudio
    19. Januar 2017 Die Zensurpranke hat bereits zugeschlagen: Sogar noch bevor die Bundesregierung ihre Maulkorbgesetze gegen die Bürger beschlossen hat, schlägt Google/Youtube schon ungefragt gegen Blogger los: Heute morgen wurde ohne jede Ankündigung oder Verwarnung der Kanal von Kulturstudio geschlossen:

    http://quer-denken.tv/brutalzensur-youtube-sperrt-kurzerhand-den-kanal-von-kulturstudio/

    Gefällt mir

  280. Gravitant sagt:

    Nah ist
    Und schwer zu fassen der Gott.
    Wo aber Gefahr ist,wächst
    Das Rettende auch.
    Im Finstern wohnen
    Die Adler und furchtlos gehn
    Die Söhne der Alpen über den Abgrund weg
    Auf leichtgebaueten Brücken.
    Drum,da gehäuft sind rings
    Die Gipfel der Zeit,und die Liebsten
    Nah wohnen,ermattend auf
    Getrenntesten Bergen,
    So gib unschuldig Wasser,
    O Fittige (Flügel) gib uns,treuesten Sinns
    Hinüberzugehn und wiederzukehrn.
    So sprach ich,da entführte
    Mich schneller,denn ich vermutet,
    Und weit,wohin ich nimmer
    Zu kommen gedacht,ein Genius (…nämlich nach Patmos)

    Gefällt mir

  281. ALTRUIST sagt:

    Balkanblog
    Just another WordPress.com weblog
    Die Karriere Deutscher Politiker beginnt oft in den Bordellen der Mafia

    https://balkaninfo.wordpress.com/2010/08/11/die-karriere-deutscher-politiker-beginnt-oft-in-den-bordellen-der-mafia/

    Gefällt mir

  282. Usul sagt:

    @ LuckyHans

    anbei ein PDF-link von dem U-BOOT „Deutsche Mitte“

    Habs nur überflogen, wegen anderer Baustellen.

    Aber vielleicht kannst Du dazu was sagen oder es irgendwie verwerten?

    http://www.deutsche-mitte.de/wp-content/uploads/2016/02/deutsch-russische_beziehungen.pdf

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu usul um 03:07
      …teilweise etwas lebensfremd, denn Russen und Polen sind sich immernoch „nicht grün“, d.h. es gibt massig Vorbehalte, und zwar auf beiden Seiten! Sinnvoller wäre, vor allem erstmal die zweiseitigen Beziehungen auf- und auszubauen.

      Ukraine: die sind bauernschlau – gibst du denen den kleinen Finger, reißen sie dir den Arm ab – die müssen erstmal wieder arbeiten lernen und nicht auf den „reichen Onkel aus dem Westen“ hoffen.
      Nato: wer nicht deren Auflösung fordert, der hat ganz Wesentliches nicht verstanden – er wird in Moskau nicht akzeptiert werden als Friedenswilliger, sondern immer als Kriegstreiber angesehen sein.

      Osteuropa/Baltikum: die sollen selbst sehen, wie sie mit Rußland zurechtkommen – der Westen hat dort alles verspielt, zumindest bei den Völkern; die Wirtschaft liegt überall total darnieder und die westlich gestützten Pseudo-„Eliten“ werden verjagt, sobald die Nato sich auflöst – diese dämliche imperiale Machtpolitik mit ihrer Bevormundung muß endlich aufhören, in jeder Form! Also „Unterstützung“ nur da und solange, wie dies auch wirklich von den jeweiligen Völkern (Volksentscheid!) GEWOLLT wird!
      „Visafreiheit“ kann man nicht „einrichten“, sondern nur vereinbaren – ob das die Russen noch wollen werden nach diesen blödsinnig fortgeführten Sanktionen, scheint mir eher fraglich…

      Syrien braucht von uns nur Geld und Unterstützung für die Flüchtlingslager und später dann für den Wiederaufbau – die politische Regelung im Lande sollten wir den Großmächten überlassen: wir sind keine mehr!

      Was sollen „erfolgreich gewachsene internationale Beziehungen“ im „verteidigungspolitischen Programm“ sein? Waffengeschäfte? lehne ich strikt ab – für die eigene Armee ja, aber Export von Waffen: nein! Waffen sind zum Töten da, und irgendwann werden sie es auch tun, wenn man nicht verantwortungsbewußt damit umgeht (und sogar dann kann passiert es immer wieder, daß Waffen töten).

      “Full Spectrum Defense” ist ein Schlagwort, das im Rahmen eines Landes nicht realisierbar ist – kein Staat der Welt (auch nicht die Gelddruckmaschine VSA) kann soviel Geld für die Rüstung ausgeben, daß inländische Firmen (die auch wirklich Inländern gehörten müssen!) alle Arten von Waffen (full spectrum) produzieren können – DAS GEHT NIHCT! Am sichersten ist eine streng patriotische Erziehung aller Landeskinder, damit jeder Aggressor weiß: hier wird kein Blumentopf zu gewinnen sein, selbst wenn man das Land besetzt…
      Waffenlieferungen „vertraglich abgesichert“: mit wem denn? man macht sich abhängig vom ausländischen Lieferanten, egal wo der sitzt – also muß die Technik auf reine Verteidigungswaffen konzentriert werden, d.h. wenig Panzer, aber viel Panzerabwehrwaffen – keine teuren Super-Flugzeuge, dafür eine moderne gute Luftabwehr, usw. und das kann und muß alles hierzulande produziert werden – das Potential ist (noch) vorhanden.

      Nato: wie gesagt – geschenkt – ersatzlos auflösen, die eigene Armee zur reinen Verteidigungsarmee umbauen, Generalstab aufbauen, eine kluge Verteidigungsdoktrin, mit Wehrpflicht, einem bewaffneten Volk und regelmäßigen Lehrgängen wie in der Schweiz – alles andere ist Mumpitz. Friedensverträge mit allen Ländern, die dies wünschen – mit ALLEN, in dem Wissen, daß die vorerst nur solange gelten, wie man stark genug ist, sich gut zu verteidigen.

      Gefällt mir

  283. Bettina sagt:

    Meine Perle der Woche!
    (geklaut bei Killerbiene ❤ )

    Frau an der Macht und Genderwahnsinn!

    etwas älter von 2010 mit der NPD

    watch?v=xZlVoNIGJK0

    Und die Antwort darauf 😛 XD

    Gefällt mir

    • der ist gut ! Dürfte allerdings nicht auf Frau Bretschneider treffen, die würde selbst ihn platt reden mit ihrer markanten Art….

      Habe letztens einen kleinen Beitrag zu ihr angefertigt. Gebt den Namen Silvia Bretschneider bei youtube ein.
      Die ist so gut, kann sich direkt neben Frau Claudia Roth platzieren….

      Gefällt mir

  284. thom ram sagt:

    Bettina 15:58

    Ich kannte beide Affentheaterversammlungsszenen schon, doch sie zusammenzufügen, diese Idee von dir ist genial.

    Was Marietta Lucia zur Frau Brettschneider sagt, ist eine krasse Beleidigung. Marietta!!!!! Auch du scheinst es nicht lernen zu wollen!!!!!!!!!!! Lerne endlich und befleissige dich des Anstandes. Wenn nicht, müsste ich dich hier des Schreibens verweisen!

    Es muss heissen: Frau Brettschneiderin.
    Solltest du dein trampeliges Missgeschick aber wirklich gut machen wollen, so sprich doch zukünftig in maximal die Weiblichkeit ehrender Form und sage: Frau Brettinschneiderin.

    Mannmann, wie mühsam ist das Leben eines Päd ago Gen heute.

    Gefällt mir

  285. thom ram sagt:

    Marietta

    …ich komm nochmal. Also schreibenderweise nur, meine ich, hehe. Tatsächlich aber bringen es Sesselhocker wie sone Frau Brettinschneiderin fertig, mir sowas wie ein Negativkommen zu verursachen. Ich könnte solchen Leuts den Hals umdrehen. Eine Versammlung zu nötigen, einem schwarztiefernstem Plädoyer zu folgen, welches mit dem eigentlichen Thema, vermute ich mal, nullnichts zu tun hat, einen andern Menschen dabei scheinbar anständig, in Wirklichkeit jedoch menschenverachtend zu behandeln, es ist dermassen verlogen, bigott und verbogen, dass es mich längere Minuten beschäftigen kann.

    Gefällt mir

  286. Renate Schönig sagt:

    Ach du grüne Neune….also ich kannte diese Videos noch nicht….

    Was für eine Zicke…ne ne ne …..

    Ob ihr eigentlich BEWUSST ist, welche SCHEISSE sie da „verzapft“ ? 😉 😉 😉

    Vermutlich nicht….

    Gefällt mir

  287. Hier eine sehr schöne 5minütige Offenlegung des Irrsinns:
    (der Interwjuerin sei eine 2Meter große 7jähriger Japanerin….)
    Viel Spaß:

    Gefällt mir

  288. Marietta sagt:

    Lieber Thom, ich hab gekocht danach.. Und kommentiert! Unglaublich dieser Hass auf Mann und Andersdenkende im verqueren Gendergetöse

    Gefällt mir

  289. Gravitant sagt:

    Glück
    Entschließe dich jetzt glücklich zu sein.
    Du darfst jetzt glücklich sein.
    Lade das Glück in dein Leben ein,
    sei offen dafür und es wird zu dir kommen.
    Für jeden Menschen bedeutet glücklich sein
    etwas anderes.Geh in dich,
    hör auf dein Herz,
    was wünscht du dir um jetzt glücklich zu sein?
    Visualisiere es!
    Stell dir vor wie du dich fühlst
    wenn dein Wunsch in Erfüllung geht.
    Halte das Bild und das Gefühl aufrecht
    so oft du kannst
    und es wird sich manifestieren.
    Danke an Brigitte Haunzwickl

    Gefällt mir

    • Und deshalb schicke ich dem Gravitant, als auch uns Allen eine riiiiiesige Tüte Glück rüber.
      Stellt Euch eine überdimensionale Popkorn Tüte vor, in dem die kleinen Popkörner alles Glückskörner sind 🙂
      Und aus dieser grossen Tüte lasse ich all die kleinen Glückskörner herauspurzeln……

      Die haben übrigens Alle lachende Glücksgesichter 🙂 😀 🙂 😀 🙂

      Auch wenn ich grad aus dem Fenster schaue und sehe, dass Dank raffinierter Sprühtechniken am heutigen Tag, ziemlich viele unnatürliche Regenbögen am Himmel zwischen den Wolken zu sehen sind….dat Glück bleibt bei uns !

      Gefällt mir

  290. thom ram sagt:

    Gravi 23:04

    Startseite kucken du.
    Danke dir.

    Gefällt mir

  291. Usul sagt:

    @luckyhans24/01/2017 UM 04:49

    Ja lese das gerade mal!

    Also Polen, ok da gebe ich dir Recht. Die sind nicht einzuschätzen und immer nur am Fordern!

    Russland: Alle Sanktionen sind sofort zu streichen, ist zumindest ein Ansatz. Russische Sprache und Kultur hier mehr förden, sehe ich als verständigende Maßnahme.

    Ukraine, sofort raus da, sowohl finanziell als auch jegliches ander Angerment!

    Nato auf die Grenzen von der Widervereinigung setzen und keine Interventionen nirgendwo mehr, reine Verteidigung der eigenen Gebiete.

    Warum sollten Russen keine Visafreiheit schätzen für Deutschland? Das Land ist groß!
    Das russische Volk denkt garnicht so schlecht vom deutschen Michel! REGIEUNG, OK DAS WAS ANDERES.

    Zitat:
    Deutschland wird mit einer Regierung der Deutschen Mitte umgehend mit allen Verbündeten freundschaftlich und konstruktiv verhandeln, wie die Nato wieder zum bewährten Vorgehen eines Verteidigungsbündnisses zurückkehren und alle Einsätze außerhalb des Vertragsgebietes vernünftig und schrittweise beenden kann. Sollte darüber nicht binnen zwei Jahren ein Konsens erzielbar sein, wird Deutschland mit einer neuen mehrseitigen Sicherheitsarchitektur ein ebenso friedlicher, wie berechenbar defensiver und freundschaftlicher, natürlicher Sperrriegel gegen Abenteuerpolitik in Europa sein. Krieg gegen Russland, Iran und zahlreiche andere, nachweislich friedliebende, Völker wird mit Deutschland nicht zu machen sein. Im Gegenzug verpflichtet sich Russland, die bisherige Politik des friedlichen Interessenausgleichs beizubehalten.“

    Auhebung der Syriensynktionen, sofort 😉

    Keine Waffrnlieferungen, logistik oder sonstige.(★★★) Jetzt wird das doch rechtlich umgangen, erst die Zünder, dann die Wissenschaftler, dann einzelne Komponenten, so getarnt das man da auch Zahncreme draus herstellen kann.
    Volle Verarschung!
    Das in zwei Jahren, wäre auch ein Ansatz!

    „Full spectrum defense“ klingt schei..e. Ist es ja auch. Das klassische Abschreckungspolitik!

    Allerdings sehe ich in dem jetzigen „demokratischen System in Deutschland“ keine Partei die ansatzweise oder ähnliche Taten zunindest angedenkt. Evtl. „Die Linke“ Die hakt aber an vielen anderrn Stellen!
    Zur Wehrpflicht:

    Männer und Frauen machen ein soziales Jahr und bekommen die soziale Seite der Gesellschaft vermittelt.

    Die Berufsarmee von Deutschland……. mh fällt mir nichts zu ein, (die haben seit 25 Jahren Natopause) Fängt morgens un 8 Uhr an und endet um 15:45Uhr.

    Lg aus der Stadt wo die deutschen U-boote gebaut werden, welche dummerweise immer in Israel dann wieder auftauchen!

    Ps. Ja Etwas Weltfremd wird wohl nicht passieren DM im Bundestag! Eher Afd mit 30% plus minus X

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu usul 28.01.2017 um 01:08
      Nein, mein Freund, wir werden in Europa keinen Frieden haben, solange es die Nato in ihrer jetzigen Form gibt – die kann nur noch aufgelöst werden. Denke dran: sobald die Ratten wieder Morgenluft wittern und eine „Position der Stärke“, werden sie wieder genauso anfangen wie nach 1990 – sie hatten ihre Chance und haben sie vergeigt.
      2. nach Lösungen im jetzigen Parteien-System zu suchen, führt immer wieder an die gleiche Stelle – gib es auf. Es geht nur ohne PART-eien, mit der geballten Kraft des ganzen EINIGEN Volkes.
      3. Soziales Jahr usw.: ich hatte dich so verstanden, daß ich zu den genannten DM-Parolen was sagen sollte – hab ich auch.
      Wenn wir jedoch LÖSUNGEN suchen, dann müssen wir woanders anfangen: bei der sog. BILDUNG – z.B. müssen alle Schüler rechtzeitig und regelmäßig Gelegenheit bekommen, das „wirkliche Leben“ praktisch kennenzulernen – nicht als Exkursion, sondern als Arbeit an den unterschiedlichsten Stellen, damit ein Verständnis dafür wachsen kann, wie die Dinge zusammenspielen im Leben – wer wofür verantwortlich ist, wie diese Verantwortung „schmeckt“ usw.
      Ich hab seinerzeit sobald das rechtlich möglich war, damals ab 14 Jahre, in jeden Ferien ein paar Tage Ferienjob gemacht: mal in ner Buchhandlung, mal auf dem Bau, mal in einem Lager, mal in einer Klinik – DA hab ich was gelernt. Und ein bißchen Taschengeld war auch dabei…
      Auf jeden Fall fiel es mir danach stets leichter, Zusammenhänge zu erkennen, wo andere nicht weiterkamen.
      P.S. “ Afd mit 30%“ würde auch keine Veränderungen bringen, sondern nur „neue“ Showvorstellungen auf der Marionettenbühne.
      Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß keiner. Aber es muß anders werden, damit es besser werden kann. Und je tiefgreifender die Veränderung, desto größer die Chance auf wirkliche Änderung…

      Gefällt mir

  292. ALTRUIST sagt:

    luckyhans

    Erstaunlich fuer mich , inhaltlich gibt es volle Zustimmung zu Deinem Kommentar .

    Gefällt mir

  293. Bettina sagt:

    Apropos dem Großen Wending, über den man seltsamerweise bei Google recht wenig findet, habe ich ein schönes Interview gefunden.
    Das letzte Interview mit Erich Priebke, 100 Jährig gab er es im Juli 2013
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/10/13/das-letzte-interview-mit-erich-priebke-vom-juli-2013/

    Gefällt mir

  294. chaukeedaar sagt:

    Big Joe blickt durch: Was für ein geiler Typ, stellt sich mitten in die Gutmenschen und bläst denen den Marsch 😀

    Gefällt mir

  295. ALTRUIST sagt:

    Bettina

    Google benutze ich generell nicht .

    In anderen alternativen Suchmaschinen findet man seitenweise den Wendig , nicht Wending !

    Zudem benutze ich fuer solche Faelle den Tor Browser und es erschliesst sich eine ganze andere Internet Welt .

    Empfehlen kann ich auch den russischen Browser Yandex.

    Gefällt mir

  296. Usul sagt:

    @lucky hans

    Ich verstehe deinen Unmut.

    Ich dachte da Du dich mit Russland gut auskennst (¿) , das dir das vieleicht irgendetwas bringt.
    Nun gut, wohl eher nicht!

    Deine Ansichten mag ich nicht teilen. Du verwirfst einen Stohhalm willst aber den ganzen Ballen neu selbst erschaffen aus dem Niedergang?

    Verweißt auf …. es muß in der Schule anfangen? Aber gleichzeitig muß es noch schlimmer kommen bevor es besser wird?

    Du magst Recht haben mit deinen ganzen Thesen, diese aber mit nem Schalter umzulegen, führt dazu das 95% der Menschehit weg sind.

    Ob dann die 5% die noch übrig sind, klüger werden und keine Nato machen kommt auf das Experiment an.
    Vielleicht sind aber die 5 % die Eliten? 😉

    Überleg mal was in den USA los wäre, wenn Trump den Leuten „sofort morgen“ die Wahrheit über 9/11 sagen würde und alle die damit drin hängen würden unmittelbar sofort einbuchten würde……..!
    Alle Verbrecher die die Kriege inziniert haben zur Rechenschaft gezogen würden. OBAMA, BUSCH, KERRY
    Usw.usf.!

    Nein das geht nicht weil „die Tempels“also der Golgatha des Menschen es nicht zuläßt.

    Trotzdem geht es mit kleinen Feuern und Glimmen weiter!

    Hörmann im Barcode!

    Aber die sind ja ALLE Partei!

    Deinen letzten Satz:

    „Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß keiner. Aber es muß anders werden, damit es besser werden kann. Und je tiefgreifender die Veränderung, desto größer die Chance auf wirkliche Änderung…“

    Der klingt ein bißchen wie:

    „Nicht die Eliten sind das Problem sondern die Bevölkerung“

    😉

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu usul um 06:24
      Offensichtlich scheint es dir wichtig, die Dinge so sehen zu dürfen, wie du sie sehen willst.
      Gut, das mag bequem sein.
      Manche Dinge sind aber anders – das solltest du respektieren lernen. Deine Interpretationen stimme nicht immer.
      Klar, meine auch nicht, aber ich versuche zumindest, das Wesentliche zu erfassen.

      Deine letzte Bemerkung zeigt jedenfalls, daß du meine Artikel nicht liest – es gibt allein auf bb zwei zum Thema Eliten, und auf DWB einen dritten…

      Gefällt mir

  297. Usul sagt:

    @luckyhans

    Kann ich so nicht ganz stehen lassen, Du beschäftigst dich nicht mit den Worten die man sagt.
    Empfange nur negative Kritik!

    Georg Christoph Lichtenberg hat deinen Spruch 1742 wohl gesagt, wie soviele die ihn danach kopiert haben.
    Wir haben sogar die Chance was neues zu Denken!
    Hier das Internet und das ist aus Forschungszwecken fürs Militär in den USA an einer Uni entstanden.
    -Fernmeldewesen–

    Zitat: luckyhans

    „Manche Dinge sind aber anders – das solltest du respektieren lernen. Deine Interpretationen stimme nicht immer.“

    Ja und? Ich frag was und bekomme so eine Antwort? 😉

    Wie sind manche Dinge anders? Ich bettel hier um Gegendarstellung………..

    Wenn Du Partei.. n ablehnst, braucht man darüber garnicht zu diskutieren, dann macht jeder das was seine Partei ist.
    Vorschlag für ein besseres, realisierbares System?
    Zurück zur Sippe mit maximal 25 Menschen? Na dann man tau bei fast 8 Milliarden!

    Das „WESENTLICHE“ ist nun mal das Geldthema.
    Damit hängt doch alles zusammen, NWO, chipping, Sklaverei, Neid, Gier, Angst, Fressen kommt zuerst, glizerndes Metall…….Luftgeld, Zinsen, Ausbeutung der Erde, Seltene Erden für pc und smartphone…… (hier Endlosschleife)!

    Ich finde es schade, das die Sache mit der DM, wenn man schon von irdischen und technischen und logischen Vorgängen schreibt, einfach so abgetan wird als ob es keine Verbesserung wäre!

    Trotzdem danke ich dir für deine Erklärungen zum von mir eingeworfenen Hinweis auf deutsch-russische Beziehungen. 🙂 Vielleicht können die das ja sogar mit einbauen, schauen wir mal.
    ——————

    Klitzekleine Anmerkung zum „Die Eliten sind nicht das Problem“

    Auch wenn es keinem passt, die 99, 9% kleben an ihrem alten Glauben/ Besitz….aus Angst (-1-5% Elite) evtl. noch minus 10-20% genormte Systemlinge!
    Also hast Du Recht, es muß erstmal richtig schlimmer werden!

    Lg

    Gefällt mir

    • luckyhans sagt:

      zu usul um 10:14
      Versuch doch bitte mal, nach vorn zu denken. Das Weltnetz ist da, egal wie entstanden – jetzt geht es um dessen Nutzung für alle.
      Statt Parteien hab ich nicht nur etwas vorgeschlagen, sondern auch gleich eine Zielansprache mitgeliefert: https://bumibahagia.com/2017/01/13/volksfront-ziele/ Über das „wie machen“ darf man gern Ideen einbringen – tut aber hier keiner…
      Das Thema „Geld“ wird sich sehr bald von selbst erledigen – es gibt schon kaum noch richtiges Geld, sondern nur noch Surrogate: Bargeld, Buchgeld, Giralgeld heißen alle nur noch so, sind aber kein Geld mehr… auch wenn Bargeld das letzte und einzige „gesetzliche Zahlungsmittel“ ist (laut Bundesbank). Dauert halt, bis die Leut das „schnallen“…
      Und so lange WIRD es schlimmer kommen…

      Gefällt mir

  298. palina sagt:

    wer sich mit bumi bahagia beschäftigt sollte sich dieses Interview ansehen.
    KenFM im Gespräch mit: Bernd Senf
    KenFM traf sich mit dem Volkswirt Bernd Senf, um über unser Geldsystem zu sprechen. Senf gehört seit Jahren zu den großen Kritiker des Geldsystems. Ein Aufklärer. Er hat diverse Bestseller zum Thema Geld geschrieben und damit das gelüftet, was man in Wahrheit unter Bankgeheimnis versteht. Das Geheimnis, wie Banken, seit sie dem Staat das Drucken des Geldes abgenommen haben, diesen in Wahrheit regieren.

    Solange es privaten Banken erlaubt ist, das Geld des Staates aus dem Nichts zu erzeugen, zu taxieren und den Staat über Schulden zu kontrollieren, kann von Demokratie nicht die Rede sein.

    Die Materie Geld ist komplexer, als die meisten Menschen ahnen. Das Gespräch mit Bernd Senf kommt daher um den ganz großen Bogen nicht herum.
    https://kenfm.de/bernd-senf/

    Gefällt mir

  299. Ludwig der Träumer sagt:

    Eine kleine Geschichte, die als Slapstick daherkommt möchte ich als Aufhänger bringen, die komödienhaft zu einem anderen Erfolg führen kann, wenn in einer Anweisung das wesentlich Gesagte ausgelassen wird. Ein geniales Beispiel wie Politik geht und der Bunzel sich nur die letzten Worte der Verführer reinzieht – alles andere nicht hinterfragt.

    Gefällt mir

  300. Vollidiot sagt:

    Abzweig vom Guru-Gor

    Ich kann da Luck nur beitreten.
    Auf Fragen meinerseits oder Beiträge kamen von RS im Wesentlichen nullius oder Nebulöses.
    Von daher – nun ja.
    Hab des Spielsche mitgemach, um Werifikatzion zu betreibe.

    Gefällt 1 Person

  301. Renate Schönig sagt:

    VI : „Auf Fragen meinerseits oder Beiträge kamen von RS im Wesentlichen nullius oder Nebulöses.“

    hüstel 😉

    WO bitte hattest DU -VI- im Gor-Thread an MICH eine Frage gestellt ?
    Bin nochmal „durchgegangen“…konnte aber keine finden.

    ——————————-

    Solltest du jedoch „andere Beiträge“ damit meinen, so kann ICH doch nüscht dafür, wenn für DICH (einfach aufgrund eines „anderen Schwingungsbereiches, in dem DU dich befindest“) MEIN Geschriebenes als „nullius oder Nebulöses“ erscheint. 😉 😉

    Wir beide „schwingen“ einfach unterschiedlich VI …

    Aber das macht ja nix…

    Die WAHRHEIT kommt so oder so ans LICHT 🙂

    Gefällt mir

  302. Vollidiot sagt:

    RS

    Genau des isses.
    Wir schwinget unterschiedlich.
    Des habbich auch schon in der Steinzeit dieses BBBlogges verlaute lasse: i sähe nur durch ein Schlüsselloch und da sähe ich nur die Klöten vom Elefanten, während andere den Elephanten von oben sähen, ohne Leiter.
    Das ist ein dimensionaler Unterschied.
    Ich stehe aber zu meinem Nick und zu meiner Dimension und, natürlich, zu meiner Schwingungsebene.
    Haben wir nicht alle mal ganz unten angefangen?

    Gefällt 2 Personen

  303. Renate Schönig sagt:

    VI…nun…es ist ja DEINE FREIE Entscheidung, dir weiterhin „NUR“ die Klöten des Elefanten anschauen zu
    wollen … 😉

    Gefällt mir

  304. Michleiden sagt:

    Dieses „kontroverse“ gestaltet, sich über Verstand via Gefühl. Also physischer Körper als Materie via Geist.

    Gefällt mir

  305. Michleiden sagt:

    Danke.
    Ich kann mich gut leiden.

    Gefällt mir

  306. Hallo thom ram,

    auch nur ein weiteres Sinnbild, was sich uns hier offenbart.

    Inwiefern leiden Deine Nerven nun weniger, wenn die Diskussion den Raum einer Unterebene des Hauses betritt, Du aber auch dort der Diskussion weiterhin folgst?

    Ich finde schon, dass sich die Diskussion doch noch immer um die Ausgangsthematik Gors gedreht hat, nur waren dabei noch ein paar Ebenen der Betrachtung hinzugekommen. So wie Du jetzt gerade Dein Haus zu strukturieren versuchst, indem Du die Diskussion in einen anderen Raum verweist.

    Gor sagt, es gibt da eine Matrix mit Aufsehern. Da den Aufseher der Matrix die Kontrolle über die Matrix entgleitet, wollen sie sie sprengen, um sie danach neu aufzubauen. Gor sagt nun, er würde mit einer Gruppe Gleichgesinnter versuchen diese Sprengung zu manipulieren, indem er eine weitere Sprengladung anbringt, die bei der Sprengung dafür sorgt, dass er und seine Gruppe Gleichgesinnter die Energie der Sprengung der Aufseher der Matrix für sich in den eigenen Dienst stellen, so dass sich aus der Summe von ursprünglicher Sprengkraft und hinzugefügter Sprengkraft zur Richtungssteuerung als Resultat das Ergebnis einstellt, dass sich Gor und seine Gruppe Gleichgesinnter aus der Matrix befreien können, um danach eine eigene Schöpfung kreieren zu können.

    Da kommen dann Gors Ex-Freundin und Od dazu. Die Ex-Freundin sagt nun, dass man Gor nicht über den Weg trauen solle, er könne möglicherweise dabei auch Dunkles planen. Od nutzt dieses Inzweifelziehen seiner Motive dahingehend, das sie sagt, Gors Fixierung darauf, die Sprengkraft der Sprengung nutzen zu wollen, würde die Sprengung begünstigen, weil Gor der Sprengung quasi seinen Segen gibt. Od meint dagegen, man solle lieber versuchen die Sprengung zu verhindern, anstatt sie für sich zu nutzen zu versuchen.

    Da geselle ich mich der Betrachtung hinzu und sage, nicht entweder-oder in der Betrachtung sei angemessen, sondern ein sowohl-als auch, denn es gibt da auch Aufseher einer höheren Ebene als die Aufseher der Matrix, die verschiedene Optionen zur Verfügung stellen, die alle gemeinsam gemäß einem sowohl-als auch verwirklicht werden dürfen.

    Am Ende der Diskussion waren wir da angelangt, dass Ernesto Che die Wahrheit über die Matrix erzählte, diese Erzählung aber nur vornehmen konnte oder wollte, „Nachdem sich die Energie jetzt dank dem Lusitanischen Landboten verändert hat,…“.

    Diese Vorbedingung verwunderte RS , weil sie sich fragte, wozu dieser Zusatz der Vorbedingung? Von dieser Frage wollte luckyhans ablenken und sagte, RS wolle doch nur manipulieren mit ihrer Frage, weil sie die Aufmerksamkeit auf die Vorbedingung des von Ernesto Che Ausgesagten zu lenken versucht, anstatt das auf das Gesagte selbst. Die Vorbedingung stellt nun meiner Ansicht nach eine wie schon bei Gor vorgefundene zusätzliche Sprengladung dar, mit der Ernesto Che die Kraft der Wahrheit in seine Richtung zu lenken und in seine Dienst zu stellen versucht. Daraufhin greift luckyhans abermals auch mich an, worauf ich den Angriff wiederum pariere. Nun versucht hier jetzt gerade der „Vollidiot“ dem luckyhans beizuspringen beim Versuch, RS unlautere Motive andichten zu wollen.

    So präsentieren sich zumindest mir die Dinge, aus meiner Perspektive betrachtet. Es geht also meines Erachtens immer noch durchaus um die Ausgangsfragen von Matrix, Aufsehern der Matrix, Zufügung von eigenen Sprengladungen, um vorhandene Sprengkraft in seinen Dienst zu stellen zu versuchen und die Existenz von Aufsehern einer höheren Ebene, die für die gesamte Verkehrsleitung zuständig sind. Halt nur aus verschiedenen Perspektiven in den verschiedenen Ebenen der Betrachtung.

    Gefällt mir

  307. Vollidiot sagt:

    LucesV

    „der „Vollidiot“ dem luckyhans beizuspringen beim Versuch, RS unlautere Motive andichten zu wollen.“

    Die Anführungszeichen kannste Dir schenken.
    Sprach ich von Motiven?
    Dann noch „unlautere“?
    Und andichten?

    Ich stelle nur fest.
    Und das bei Dir auch: „stille Post“.

    Muß an meiner selbskonstruierten Umwelt liegen.
    Alle verstehen mich falsch.
    Also müssen die oder ich mit Blödigkeit geschlagen sein.

    Gemmer demokratisch vor ……………….
    Ergäbnis: meine Blödigkeit.

    Warum ist das bloß so, immer ists meine Blödigkeit, manche sagen auch niedere Schwingung.
    Frauen haben doch einen besseren Draht zum Geischte, eine gab mir meinen Nick.
    Und ich, typisch Mann, nieder schwingend, anerkannte das.
    Was andererseits auch verdammt klug war.
    Die Wahrheit annehmen ist fürs Karma gut.
    Mein Motto: das Gute im Bösen erkennen.

    Gefällt mir

  308. thom ram sagt:

    LV

    *Inwiefern leiden Deine Nerven nun weniger, wenn die Diskussion den Raum einer Unterebene des Hauses betritt, Du aber auch dort der Diskussion weiterhin folgst?*

    Du nervst nur noch.

    Gefällt mir

  309. Hallo VI,

    „Die Anführungszeichen kannste Dir schenken.“

    Du hast ja selbst diesen Nickname gewählt, weil Du es vielleicht passend, spaßig oder aus anderen Gründen für angemessen befunden hast. Nur scheinst Du dabei nicht bedacht zu haben, dass es einen Unterschied ausmacht, ob man sich selbst so bezeichnet oder andere dazu veranlasst, einen in dieser Weise anzusprechen. Das mag so mancher halt nicht, andere in dieser Weise anzusprechen. Was macht man also dann? Man kann auf ein „VI“ ausweichen, das macht es aber für den uneingeweihten Mitleser komplizierter, der muss erst Rätsel lösen. Inzwischen habe ich mich ja auch bei Renate Schönig dahingehend angepasst, dass ich da ebenfalls wie andere die Abkürzung RS verwende. Manchmal kürze ich ja meinen eigenen Nick auch mit lv bei Zitierungen in meinen Texten ab, wenn ich sie für den Leser von den Zitaten anderer eindeutig unterscheidbar machen möchte. Meist bürgert sich auch mit der Zeit entweder ein Luces oder Luce anstatt meines Nicks ein, das ist ja wenigstens auch für den gänzlich Uneingeweihten ohne große Transferleistung noch eindeutig genug zu erkennen.

    Die Anführungszeichen habe ich nur aus gewissem inneren Widerstand dagegen andere Leute so zu benennen, sowie dem Umstand gewählt, dass uneingeweihte Leser ansonsten vielleicht auf den Gedanken kommen könnten, ich würde mich beleidigender Sprache bedienen.

    Andererseits ist witzig, dass Du Dich über die Anführungszeichen aufzuregen scheinst, weil Du sie anscheinend als verletzend empfindest. Da spielst Du mit Deinem Pseudonym, um damit entweder den Leuten den Wind aus den Segeln nehmen zu können oder das Vorhandensein gewisser Demut demonstrieren zu wollen. Aber wenn Du dann den Eindruck hast, jemand würde Dich womöglich ernsthaft so betiteln, dann bringt Dich das wiederum doch auf die Palme. Ich schätze dieses Tohuwabohu hast Du Dir schon selbst eingebrockt.

    lv: „Nun versucht hier jetzt gerade der „Vollidiot“ dem luckyhans beizuspringen beim Versuch, RS unlautere Motive andichten zu wollen.“

    VI: „Sprach ich von Motiven?
    Dann noch „unlautere“?
    Und andichten?“

    Du schriebst: „Ich kann da Luck nur beitreten.“

    luckyhans versuchte eben RS „glasklare Manipulation“ ANZUDICHTEN, denn anstatt sie aufzuzeigen, wozu er sich nämlich in Wahrheit gar nicht in der Lage sieht, weil da gar keine gegeben ist, weicht er darauf aus, dass er sie GLASKLAR nennt, also einfach mal behauptet, sie sei ja für jeden zweifelsfrei erkennbar, so dass man sich auch erst gar nicht die Mühe machen müsste, sie aufzuzeigen.

    luckyhans bezichtigte RS ebenfalls UNLAUTERER MOTIVE, als er ihr sagte: „Und deine hinterhältigen Angriffe kannst dir auch sparen – sie zeigen nur, daß du dich durchschaut fühlst.“

    Du bist nun laut eigener Aussage dem luckhans beigetreten, hast Dich hinter seine Meinung gestellt. Dann bläst Du zu seiner Unterstützung noch ins gleiche Horn und schreibst: „Auf Fragen meinerseits oder Beiträge kamen von RS im Wesentlichen nullius oder Nebulöses.“

    Du schriebst doch selbst: „Des habbich auch schon in der Steinzeit dieses BBBlogges verlaute lasse: i sähe nur durch ein Schlüsselloch und da sähe ich nur die Klöten vom Elefanten, während andere den Elephanten von oben sähen, ohne Leiter.
    Das ist ein dimensionaler Unterschied.“

    So tun eben luckyhans und Du nichts anderes als von innerhalb der Matrix beschreibend, die Klöten des Elefanten betrachtend, jenen ans Bein zu pinkeln zu versuchen, die eben aus einer anderen Dimension, von außerhalb der Matrix, die Beschreibung ihrer Perspektive vorzunehmen versuchen.

    Dann wundere Dich bitte auch nicht darüber, dass man da vielleicht mal das Bein in die Höhe wegzieht und der dabei entstehende Luftzug dafür sorgt, dass Dir das eigene Geseiche wieder ins Gesicht klatscht. Aber anstatt daraus mal etwas schlau zu werden, stellt sich ein VI halt lieber hin und beschuldigt dann die anderen, dass sie es wären, die ihn angepinkelt hätten.

    Ich hoffe, ich habe Dir Deine oben stehenden Fragen ausreichend klar beantwortet.

    Gefällt mir

  310. Renate Schönig sagt:

    Aus gegebenem Anlass 😉

    „Nun ist es wieder soweit und uns erreichen die ersten Portaltage im Jahr 2017. Im letzten Jahr fand was das betrifft eine regelrechte Portaltag-Flut statt, die im Dezember mit sagenhaften 10 Portaltagen hintereinander ihren Abschluss fand. Im Januar ging es diesbezüglich nicht so stürmisch weiter oder besser gesagt fanden bisher noch nicht so viele Portaltage statt, stürmisch bzw. energetisch aufgeladen ist die Luft die uns umgibt, dennoch. Nun geht es aber wieder weiter und passend zum Neumond am 28.01, der erste in diesem Jahr, der Veränderungen im eigenen Leben initiieren konnte, erreichen uns nun 3 Portaltage hintereinander. Was es mit diesen Portaltagen auf sich hat und welche Auswirkungen diese Tage auf unseren derzeitigen Bewusstseinszustand haben, erfahrt ihr im folgenden Abschnitt.

    – 3 Portaltage hintereinander – Übergang in ein authentisches Leben

    Um Portaltage noch einmal zu erklären, Portaltage sind Tage, die von den Maya vorhergesagt wurden und auf Zeitfenster hinweisen, an denen eine besonders hohe planetare Schwingungsfrequenz herrscht. An diesen Tagen erreicht uns eine besonders hohe kosmische Einstrahlung, wodurch es uns wieder möglich wird, dass wir uns mit unseren tiefsten Ängsten, Traumata und anderen seelischen Wunden auseinandersetzen können. Durch die hohen Schwingungsfrequenzen werden automatisch eigene Probleme, die tief in unserem Unterbewusstsein verankert sind, in unser Tagesbewusstsein transportiert, um uns so die Möglichkeit zu geben, diese zu erkennen und um auf Grundlage dessen, eine Veränderung herbeiführen zu können. Aus diesem Grund sind Portaltage extrem wichtig für die Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes, denn diese Tage ermöglichen es uns halt auf unsere eigene seelische Entwicklung blicken zu können.

    – Verschiedene karmische Verstrickungen warten darauf, von uns Menschen aufgelöst zu werden..!!

    Die Menschheit befindet sich aktuell in einem Quantensprung ins Erwachen und wird dabei automatisch feinfühliger. Ein so genannter Übergang in die 5 Dimension findet statt, ein Übergang, der uns Menschen in ein friedliches, gerechtes Zeitalter hineinführen wird (Das goldene Zeitalter). Da wir Menschen aber noch aufgrund verschiedener karmischer Verstrickungen vorbelastet sind, wir uns immer noch in den Fängen des Egos befinden, sind solche Tage essenziell und dienen daher ausschließlich unserem eigenen geistigen Gedeihen.

    – Die jetzigen Portaltage führen uns in ein authentisches Leben hinein..!!

    Der Übergang in die 5. Dimension findet halt nicht über Nacht statt, es ist ein langwieriger Prozess, in dem wir uns nach und nach ENT-wickeln. Nun denn, jetzt ist es wieder soweit und wir befinden uns ein einer Phase, in der 3 Portaltage wieder unser eigene geistige Entwicklung beschleunigen. Dabei geht es in diesen Tagen einzig und allein um die Aufarbeitung und Beseitigung von eigenem karmischen Ballast. Karmischer Ballast bezieht sich auf selbst erschaffene Probleme und negative Erlebnisse, die unser Gedankenspektrum immer wieder ins negative verrutschen lassen. Dabei reichen manche karmische Muster sogar bis in vergangene Leben zurück.

    – Authentisch Leben und aktives Handeln rückt in den Vordergrund

    Es geht nun darum diese Probleme zu erkennen, diese Probleme zu transformieren, um so ein Leben führen zu können, dass wiederum unseren eigenen Vorstellungen und Herzenswünschen entspricht. Aktuell wird dies immer wichtiger für unser eigenes Gedeihen. Das eigene Geist-Körper-Seele System möchte in Einklang gebracht werden und dies funktioniert nur, wenn wir unser eigenen negativen Gedanken erkennen und anschließend dafür Sorgen, dass diesen kein Halt mehr geboten wird. Genau so ist aktuell Authentizität gefragt. Es wird immer wichtiger authentisch zu sein und das zu Leben, was man doch Leben möchte, zu dem zu stehen, was man doch täglich tut, anstatt sich hinter einer selbst-erschaffenen, Ego-behafteten Maske zu verstecken. Authentisch leben rückt nun in den Fokus, da die Zeiten des aktiven Handelns bevorstehen.

    – Die bewusstseinsunterdrückenden Instanzen werden vermehrt entlarvt und bekämpft..!!

    In den letzten Jahren erkannten die Menschen ihren eigenen Urgrund und durchschauten wieder politische und wirtschaftliche bzw. globale Intrigen und konnten sich nicht mehr mit dem derzeitig energetisch dichten System identifizieren. Dennoch fehlte das aktive vorgehen gegen diese bewusstseinsunterdrückenden Instanzen. Nun wird sich dieser Umstand aber ändern und die Menschheit wird sich all diese bewusst kreierten Ungerechtigkeiten nicht mehr bieten lassen.

    – Wir können uns selber aussuchen, wie wir mit den derzeitig hohen Schwingungsfrequenzen umgehen..!!

    Aus diesem Grund wird es nun immer wichtiger authentischer zu leben, nun endlich ein Leben realisieren zu können, dass dem eigenen Seelenplan entspricht. Es findet eine Schwingungsfrequenzanpassung statt und wir Menschen erhöhen unsere eigene Frequenz, passen diese der planetaren Schwingungsfrequenz an, wodurch wir dieses Ziel autodidaktisch wieder erreichen. Deshalb ist es sehr empfehlenswert die derzeitigen Energien zu nutzen, um eine eigene geistige Weiterentwicklung, initiieren zu können. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.“

    http://www.allesistenergie.net/3-portaltage-vom-29-bis-zum-31-januar-neue-impulse-authentizitaet/

    Gefällt mir

  311. Renate Schönig sagt:

    „Immer mehr Wissenschaftler haben den Mut, Erkenntnisse aus Quantenphysik und -philosophie auf das tägliche Leben zu übertragen. Dr. Ulrich Warnke zeigt, wie Bewusstsein und Unterbewusstsein die Realitätsbildung steuern . Wenn wir die physikalisch-philosophischen Prinzipien als Ursache unserer Alltagserfahrungen erkannt haben, beginnen wir zu ahnen, was das Wesen des Lebens wirklich ausmacht.“

    Gefällt mir

  312. ALTRUIST sagt:

    Renate Schönig

    Kann ich nur unterstuetzen .
    Das gesamte Wissen darueber ist nur einer Kaste vorbehalten .
    Wir muessen es uns muehsam ausbuddeln , was sehr zeitintensiv ist .

    Gefällt mir

  313. Vollidiot sagt:

    Luce V

    Was Du so älles als Ernst nimmst.
    Ja die heutigen Sensibelchen.
    Da heißt einer Vollidiot und schon traut mer sich net den so anzumrede.
    Hieße ich Adolf oder Brünsli wärs genau ebenso – man sagte zu mir Adli oder Brüli.
    Immer wird verniedlicht.
    Ich kürze gerne ab, je länger der Name desto lieber – ich mach aber kein Gesummse drum.
    Ich als Kicker sag, daß der Ball – zack ins Tor muß.

    Aber, ich muß anmerken, bedenke bei all dem – ich mache konsekwent kein Geheimnis aus meiner niederen!!!!!!!! Schwingung!!!!!!!!!!!! (die wiederum auf nicht wenige Frauen erotisierend wirkt!!) und werde aufgrund dieser Bedingungen erst im Nachgoldenen Zeitalter, der Zeit der „Gemeinde in Philadelfia“ in die $.(äh, 4.) Dimension aufstiege.
    Von der 5. wage ich nicht mal zu träumen.
    Bin mal gespannt, wemmer in 5600 Jahren über den damaligen Gesichtspunkt referiert, von der „Beziehung von Quantenfüsik, Materie, Matrix und reinem Geist in der Frühplastikzeit“.

    Gefällt 2 Personen

  314. Michleiden sagt:

    Sehr detailliert.

    Gefällt mir

  315. palina sagt:

    genialer Vortrag von Dr. Daniele Ganser
    Dr. Daniele Ganser: Wie uns illegale Kriege schmackhaft gemacht werden – Sündenfall Kosovo 1999

    Gefällt mir

  316. Renate Schönig sagt:

    Wieder mal zur Erinnerung 😉

    Gefällt mir

  317. Renate Schönig sagt:

    Ziemlich am Anfang des Videos wird das Thema „Wahrheit“ angesprochen …. und dass JETZT > „NIEMAND mehr ausweichen KANN … also quasi gezwungen WIRD -bei SICH- HINzuschauen“ …

    Die „Spreu trennt sich vom Weizen“ .

    Die Zeit ist REIF !

    Gefällt mir

  318. Vollidiot sagt:

    Zu der „REIFEN ZEIT“

    Steiner gibt zu bedenken, daß der Mensch in seiner Seele gedankliche Kombinationen (durch Teufel u, Satan) geboten bekommt, wie z.B. in Einklang, in Harmonie mit dem Unendlichen und ähnliche Sprüchen.

    Aus Feigheit lassen sie sich das einreden, statt aufzustehen und sich zu positionieren.
    Und weiter bezeichnet Steiner das als „ein Sich-legen einer Binde vor die Augen. Heute (also 1917 ) scheut es der Mensch nach der Mannigfaltigkeit des Kampfes auf geistigen Gebieten hinzuschauen“

    Dazu passt auch folgende Aussage: „In unserer menschlichen Natur muss vieles gefesselt sein. Wir sind schon in einer gewissen Weise des Teufels, und nur dadurch, daß wir durch die Anordungen der………………… göttl.-geistigen Mächte die Teufel in uns gefesselt haben, nur dadurch sind wir halbwegs anständige Menschen…………..“

    Die Zeit des Krieges „Aller gegen Alle“ kommt erst noch und erst danach wird sich die Spreu vom Weizen trennen.

    Gefällt mir

  319. Renate Schönig sagt:

    Nun denn VI … es wird sich zeigen, ob DU „recht behälst“ 😉

    „Die Zeit des Krieges „Aller gegen Alle“ kommt erst noch und erst danach wird sich die Spreu vom Weizen trennen.“

    Gefällt mir

  320. Vollidiot sagt:

    RS

    Mir gehts net ums Rechtbehalten.
    Dann würde ich schon lange nichts mehr hier posten.
    Dann hättens ein paar Leutli hier sicher einfacher.
    Warum soll ich mich gegen den Weltenplan auflehnen?
    Wenig klug.
    Besser ists Erkenntnisse diesbezüglich zu gewinnen und die Verweildauer hier auf der Erde dadurch angenehmer zu gestalten und diesen Krieg in ein abschließendes Scharmützel abzuwandeln.
    Also viele Schafe und wenig Böcke……
    Schafe und Böcke – Genderfetischisten kriegen bei sowas graue Haare………………….

    Gefällt mir

  321. thom ram sagt:

    Volli 17:14

    Schafe und die Böcke,
    sie alle haben Röcke,
    und wenn sie lieber Hosen haben
    sind die Hosen ihre liebsten Gaben.

    Sodann gibt es Röcke nun mit Beinen,
    und man sollte ja nicht meinen,
    dass diese Kreation
    alleine daher komm.

    Beine gibt es auch mit Röcken,
    Röcke welche unten dicht für Böcken,
    Beine ohne Schlitz für Schafe
    sind nicht geduldet, dies bei Strafe.

    Böcke halten ihr Gebimmel
    für Vagina, gschickt vom Himmel,
    Schafe indes blöken mäh,
    warum Gott Pimmel mir nicht gäh?

    Die neue Zeit so gar viel Vielfalt bringt,
    ein jeder mit der Ide tenti Fikation so ringt,
    ach wär ich Schafbock doch, oder auch Bockschaf,
    dann wären Welten flach und ich fänd Schlaf.

    Gefällt mir

  322. Vollidiot sagt:

    Der Bock ahnt nichts vom Scheiden
    Des Schafes Glück ist weiden
    Auf Geisten Wiesen sich bereiten
    Die Physis ist ihm dann genommen
    Beim Bock jedoch ist sie geronnen
    Das Schaf hat nun gewonnen.
    Dem Bock fehlt hier der Sinn
    Was für ihn schlecht und was Gewinn
    Kann nicht mehr sagen das: ich bin
    Geht nun woanders seiner Wege
    Das Schaf mit seiner Geistespflege
    Bleibt Ich bin und nur noch geistig rege.

    Gefällt mir

  323. Renate Schönig sagt:

    Veröffentlicht am 30.01.2017
    Sie kontrollieren die Regierungen, Präsidenten und Behörden. Die Banker von Goldman Sachs. Goldman Sachs ist mehr als eine Bank. Sie ist eine unsichtbare Schattenregierung.

    Gefällt mir

  324. Renate Schönig sagt:

    Zum Video-Inhalt: Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig erklärt in der ZDF-Sendung Neues aus der Anstalt äußerst anschaulich die engen Verflechtungen zwischen Goldman Sachs und den Regierenden der Welt.

    Gefällt mir

  325. vintage sagt:

    Gefällt mir

  326. Renate Schönig sagt:

    „Der Februar hat begonnen und direkt erreichen uns mit ihm 7 bewusstseinsverändernde Tage, die wiederum den Prozess unserer geistigen Transformation beschleunigen können. 7 Portaltage finden nun hintereinander statt, was wiederum kein Resultat des Zufalls ist, sondern einen wichtigen Bestandteil des derzeitigen kosmischen Zyklus darstellt, der wiederum für die Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes von äußerster Wichtigkeit ist.

    Dabei erreichen uns diese Tage mit großer Intensität, die Frequenzen, die nun unseren Planeten erreichen, sind von wichtiger Bedeutung und lassen uns nochmal unsere eigene Vergangenheit, unsere eigenen karmischen Muster, Lebensziele, Herzenswünsche, Träume, tief verankerte Selbstzweifel und Dinge, die nicht im Einklang mit unserem eigenen Geiste sind, vor Augen führen.
    Die kommenden Tage können unser Transformationspotenzial aktivieren…

    Aus diesem Grund bescheren uns die Tage einen kraftvollen energetischen Schub, der uns wiedereinmal tiefer in unsere eigene Seele blicken lässt. In dem Prozess, in dem wir uns aktuell befinden, geht es mit darum, dass wir es wieder schaffen, unser eigenes Geist/Körper/Seele System in Einklang zu bringen.
    Um dieses Vorhaben in die Tat umsetzen zu können, braucht es Tage, an denen die kosmische Einstrahlung der Galaxis besonders hoch ist, denn diese hohen Energien zwingen unseren Geist dazu, dass dieser sich den hohen Energien anpasst. Letztlich erweitern hohe Schwingungsfrequenzen unser eigenes Bewusstsein und sind im Kern positiver, harmonischer Natur.

    Doch wir Menschen leiden aufgrund vergangener Traumata, karmischen Ballast, Probleme – die sogar aus vergangenen Inkarnationen stammen können, an gedanklichen Problemen, Süchten und anderen negativen Verhaltensweisen, die letzten Endes unsere wahre menschliche Natur, unsere Seele unterdrücken.“

    Mehr unter dem link:

    http://www.allesistenergie.net/7-portaltage-hintereinander-vom-1-bis-zum-7-februar-starkes-transformationspotenzial/

    Gefällt mir

  327. thom ram sagt:

    RS 15:50

    Kann sein.
    Ich erlebe Nächte wie sonst kaum. 27x fast ganz erwachen, und dazwischen Träume der dramatischen und emotional beklemmenden Sorte. Tags normal, wenn auch bei weitem nicht auf dem gewohnten Energielevel.

    Gefällt mir

    • Es scheint tatsächlich was in der Luft zu liegen, denn seit zwei Wochen heftigste Schmerzen im Rücken, von unten nach oben wandernd ( Schmerzmittel halfen dabei überhaupt nicht, was ein Zeichen für etwas Anderes ist ), dann vor ca. 7 Tagen die riesengrosse Sprühaktion am Himmel, danach die Station bei uns voll mit isolierten Patienten…….manche KLiniken haben schon den Notstand ausgesprochen so wie mir eine alte Kollegin gestern abend erzählte.
      Permanente Müdigkeit die bleischwer auf mir lastet, aber nachts nicht durchschlafen können, innere Unruhe.
      Vor vier Tagen auf einmal Montezumas Rache mit heftigen Übelkeitsattacken, es tat die gesamte Haut weh, und jetzt huste ich wat dat Zeugs hält…..

      Ich habe immer die Stimme meiner Oma im Ohr gehabt, die mir sagte „Kopfgrippe, Kind das ist die Kopfgrippe“
      Ach ja, das gehörte auch noch dazu, stechende Schmerzen im rechten Schläfenlappen, alles intervallartig.

      Gehirnentzündung nannte man früher Kopfgrippe

      (Enzephalitis). Es handelt sich um relativ seltene Krankheitsbilder, die durch entzündliche Veränderungen am Gehirn und oft auch gleichzeitig am Rückenmark charakterisiert sind. Ein großer Teil der Gehirnentzündungen wird durch Viren verschiedener Art verursacht. Sehr häufig sind Erkrankungen durch die so genannten ArboViren (durch Arthropoden Gliederfüßler übertragene Viren). Die Viren werden beim Stich oder Biss eines erkrankten Tieres (Säugetiere, Vögel, Fledermäuse, Schlangen) vom Insekt aufgenommen, vermehren sich in diesem und werden dann weiter auf den Menschen übertragen. In Europa spielt die zentraleuropäische Enzephalitis eine Rolle, die vor allem im Frühsommer auftritt. Die Inkubationszeit beträgt durchschnittlich 12 Wochen. Es kommt zu Fieber, Kopfschmerzen, Bewusstseinsstörungen, Krämpfen und Lähmungen. Es können Dauerdefekte zurückbleiben (Blindheit, Schüttellähmung usw.). Die Therapie richtet sich allein nach den Symptomen, eine ursächliche, die Viren angreifende Behandlung gibt es noch nicht. – Nach dem Ersten Weltkrieg wurde eine epidemische Enzephalitis beobachtet, die in den letzten Jahrzehnten nicht mehr aufgetreten ist. Diese Gehirnentzündung wurde auch »europäische Schlafkrankheit« oder »Kopfgrippe« genannt, weil bei ihr die unüberwindliche Schlafsucht der Patienten ein führendes Anzeichen war. Das Virus dieser Erkrankung ist bisher noch nicht gefunden worden. – Zu den VirusGehirnentzündungen gehören auch Kinderlähmung und Tollwut, doch werden diese wegen ihrer besonderen Bedeutung gesondert beschrieben. Nicht selten tritt eine Gehirnentzündung neben oder nach einer anderen Infektionskrankheit bzw. Impfung auf, z. B. Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Pocken und Tollwutimpfung (siehe Impfungen). Hierbei dürften allergische Vorgänge eine große Rolle spielen. Schwere und Verlauf dieser Art von Enzephalitis sind ganz verschieden. Eine Klinikbehandlung wird sich nie umgehen lassen.

      Bei letzterem sage ich natürlich: Doch, eine Klinikbehandlung sollte man vielleicht umgehen.

      Und…..ein Schelm der Böses bei der Sprühaktion denkt.
      Mir dünkt, da wurden ganz bewusst Kleinstpartikel im feinen Sprühnebel untergemischt, anders kann ich mir den massiven Anstieg der Isolationserkrankungen nicht denken.

      Gefällt mir

  328. Renate Schönig sagt:

    Schaut euch eure Symptome mal aus ner „anderen Perspektive“ an 🙂

    http://www.newslichter.de/2015/06/koerperliche-veraenderungen-beim-dimensionswechsel-ii/

    Gefällt mir

  329. Michleiden sagt:

    @ ML und RS

    Ich finde das hier sehr hilfreich:
    http://www.dreixsieben.de/blog/maitreya-uber-die-kommende-zeit

    Der physische Körper kann ohne das Nervensystem nicht sein. Und der LKP betrifft ja auch die Nerven.

    Gefällt mir

  330. Vollidiot sagt:

    Wenn bedacht würde wie lange es schon den Menschen auf der Erde gibt und Steiner den Beginn der Bewußtseinsseelenentwicklung bei ca. 1800 bis 1850 ansetzt, dann wäre anders über dieses Thema zu reden.
    Eingeschlossen mit dem weiter oben Genannten, jedenfalls wird hier durchaus dem Prinzip gehuldigt: mit der Binde vor den Augen sieht sichs besser.
    Mit der Binde vor den Augen brauchts noch Tausende Jahre bis die entwickelt ist, wenn überhaupt.
    Dann erst gehts weiter, Zeitschinder sind Hemmnisse von eigenen ? Gnaden.
    Letztlich aber nur für sich.
    Hemmen halt und damit stellen sie sich gegen die notwendige Entwicklung.

    Gefällt mir

  331. Michleiden sagt:

    @ Vollidiot

    Im neuen Artikel auf der Seite geht es ja schon mehr ans „eingemachte“, nur setzt das einiges an Wissen voraus.
    Da geht es um das Meridiansystem usw..
    Und natürlich geht es um den eigenen Glauben, der die Wahrnehmung steuert. Programme, die Krankheitsdiagnosen z.B. speichern. Sind schon Leute gestorben weil der Arzt sagte, daß sie krank sind.
    Entwicklung oder Einfaltung. Spannend.

    Gefällt mir

    • Auch wenn der Gedanke an den „Erlöser“ ein schöner Gedanke ist, so tu ich mich doch sehr schwer in der heutigen Zeit daran zu glauben…..zu viel wurde uns an schönen, wie Volli sagte „Augenbinden“ angelegt.
      Ich weiss aus der indischen Mythologie, als auch aus eigenen Begegnungen, dass Meister auf der inneren Ebene erscheinen können, als auch sich vor einer grossen Menge manifestieren….doch was die sogenannten Heilsbringer angeht, das ist für mich sowas wie Verantwortung abgeben….

      Gefällt mir

  332. mehr Info über Matreya gibt es hier, für einen ganz persönlichen Blickwinkel…

    https://www.shareinternational-de.org/rolle_des_weltlehrers.htm

    Gefällt mir

  333. Michleiden sagt:

    @ ML

    welcher „Erlöser“ ? Meinst du jetzt die Ärzte, die Diagnosen stellen und Medikamente und Therapien verschreiben… ?

    Falls du die Blogbetreiberin meinst, schaust hier:
    http://www.dreixsieben.de/blog/uber-mich

    Steiner war Theosoph und hatte telepathische Kontakte, meinste ihn mit „Erlöser“ ?
    Einer von vielen, der sein Wissen weitergibt.
    Ich habe auch einiges von ihm gelesen.

    Du hast recht, daß jeder eine Augenbinde aufhat, so als Fraktal.

    Gefällt mir

    • Ärzte sehe ICH mit Sicherheit nicht als Erlöser an ( arbeite in dem Metier und weiss was läuft )
      Nein, es geht mir eher um den Punkt jemanden als Heilsbringer hochzustilisieren, da kräuseln sich mir die Nackenhaare etwas.
      Ich kenne einige Menschen die telepathische Kontakte hatten und haben, mal mehr, mal weniger.

      Ich habe viele Jahre mich mit den Veden beschäftigt und regelmässig meditiert.
      Dadurch habe ich schon früh einen Einblick bekommen was möglich ist.
      Auch weiss ich dass Meister tief in unser Bewusstsein eindringen können, selbst wenn wir es nicht wollen.
      Einmal war einer so penetrant, dass ich ihn regelrecht zurechtweisen musste, damit er mich in Ruhe liess, er probierte es immer wieder.

      Dieser Meister war mir von Anfang an sehr unangenehm und im nachhinein weiss man, dass er mit jungen Knaben seine Vergnügungen hatte, obwohl er nach aussen hin Keuschheit predigte.
      Was wurde für ein Kult um ihn betrieben…..es ist unglaublich was so eine Hoheits-gläubige Anhängerschaft so auf den Weg bringen kann und vor ALLEM will.

      Gefällt mir

  334. Michleiden sagt:

    @ ML

    Danke für die Info.
    Ja die Astralebene ist voll von Wesen die ihr Vergnügen suchen.

    Gefällt mir

  335. Renate Schönig sagt:

    http://www.allesistenergie.net/die-phasen-des-geistigen-erwachens-erkenntnis-handeln-revolution/#more-6063

    Auszug:

    „Wie schon mehrfach auf meiner Seite erwähnt, befindet sich die Menschheit aktuell in einem Prozess des geistigen Erwachens. Aufgrund eines neu beginnenden kosmischen Zyklus, auch das neu beginnende platonische Jahr oder das Wassermann-Zeitalter genannt, erfährt die Menschheit eine drastische Weiterentwicklung des kollektiven Bewusstseinszustandes.

    Der kollektive Bewusstseinszustand, der sich auf das Bewusstsein der kompletten menschlichen Zivilisation bezieht, erlebt eine essenzielle Frequenzerhöhung, sprich die Frequenz, auf der das kollektive Bewusstsein schwingt, erhöht sich gewaltig.

    Durch diese Frequenzerhöhung wird die gesamte Menschheit feinfühliger, harmonischer, bewusster im Umgang mit der Natur und im gesamten erhöht sich der spirituelle Quotient.

    -Die Weiterentwicklung der menschlichen Zivilisation-

    Weiterentwicklung der menschlichen Zivilisation Dieser Wandel ist dabei wie schon zuvor erwähnt auf einen neu beginnenden kosmischen Zyklus zurückzuführen. Zyklen begleiten die Menschheit schon ein Leben lang, seien es nun kleiner Zyklen wie zum Beispiel der monatliche Menstruationszyklus der Frau, der Tag und Nacht Zyklus oder gar der Jahreszyklus (4 Jahreszeiten).

    Zyklen sind halt ein feste Bestandteil unseres Lebens, zurückzuführen sind Zyklen in diesem Zusammenhang auf das Prinzip von Rhythmus und Schwingung, das besagt, dass erstens alles in Existenz aus Schwingungen besteht und zweitens das Rhythmen Teil unseres Lebens sind. Aus diesem Grund gibt es kleine und größere Zyklen. Ein gigantischer, kaum für den menschlichen Verstand erfassbarer Zyklus ist dabei der kosmische Zyklus.

    Unsere Sonnensystem ist in ständiger Bewegung und umrundet bzw. durchwandert den galaktischen Kern unserer Milchstraße. Parallel dazu dreht sich unser Sonnensystem um die eigene Achse. Dieses kosmische Zusammenspiel benötigt dabei 26.000 Jahre. 13.000 Jahre lang durchwandert unser Sonnensystem einen energetisch dichten/dunklen Teil unserer Galaxis, in den anderen 13.000 Jahren bewegt es sich wiederum durch einen energetisch lichten/hellen/hochfrequenten Teil unserer Galaxis.

    Der kosmische Zyklus dauert im gesamten 26.000 Jahre und erhöht/vermindert immer wieder unseren eigenen Bewusstseinszustand..!!

    Die ersten 13.000 Jahre dämmen dabei unseren eigenen Bewusstseinszustand ein, die Menschheit vergisst ihren eigenen wahren Urgrund (Das immaterielle Universum – Bewusstsein die höchste Instanz) und entwickelt sich zu einer materiell orientierten Gesellschaft zurück, die auf Unterdrückung, Lügen, Desinformationen und einer Unterdrückung unseres Bewusstseinszustandes basiert, in den anderen 13.000 Jahren erleben wir eine drastische Erweiterung unseres Bewusstseinszustandes, wir werden, feinfühliger, gerechter, erkennen wieder unseren eigenen Urgrund und beginnen wieder damit im Einklang mit der Natur zu leben. 2012 trat unser Sonnensystem dabei wieder in einen energetisch lichten Bereich unserer Galaxis ein und läutete diesen Quantensprung ins Erwachen ein.

    -Mächtige Instanzen versuchen mit aller Macht den kosmischen Wandel zu vereiteln..!!-“

    Mehr unter dem link

    🙂

    Gefällt mir

  336. Das Thema Frequenzerhöhung scheint mir wieder einmal als Warten auf Godot von Samuel Beckett oder noch schlechter als Pfaffengeschwafel. Worauf warten wir eigentlich, damit wir den eigenen Arsch nicht bewegen müssen? Ach ja, auf die Frequenzerhöhung. Die wird unsere Lethargie schon richten. Der Mensch und Aufwachen durch Einflüsse aus einem vernebelten Kosmos? Der 26 Tausendjahres Zyklus richtet es schon. Aha! Geht dann die Scheiße wieder von vorne los?

    Ich als Seelenwanderer, der immer wieder gern auf der Erde inkarniert, will da nicht mehr mitmachen. Stelle mir gerade vor, nach glücklichen Jahrtausenden im neuen Erdenleben, geht das Hauen und Stechen von vorne los. Der Schöpfer muß schon ein perverses Kerlchen sein, wenn er diese Schleife immer wiederholt. Also lasse ich dieses Idiotengeschwafel. Woher wissen wir wirklich von den sog. Zyklen? Weil es irgend jemand vielleicht im Rauch oder Suff in eine Tontafel gemeißelt oder in der Wüste kurz vor dem Verdursten Halluzinationen hatte?
    Ich bin immer mehr verwundert, wie irgendwelche Heilsbringer, wie z. Bp. so ein virtueller Idiot von Matreya die Menschen noch fesseln können.

    Es gibt keine Erlösung von außen. Das wurde mir erst im Alter bewußt. Weder Lotto. Irgendwelche Matreyas noch Kirche brachten Erlösung. Auf die warten ist vergebens. Die menschliche Entwicklung geht schnurstracks in Schöpfers Sinne vorwärts und nicht in Schleifen.

    Somit sind alle selbst oder fremdgedachten Götter Bullshit im eigenen Hirn. Ich hatte mich mal mit den Veden beschäftigt. Vishnu der zur Erneuerung alles in Schutt und Asche tanzt. Was für ein Unsinn.

    Es bleibt nur eines: Aus dem eigenem Leben das Beste machen. Das ist Jedem inne, wenn er nur auf seine innere Stimme hört. Gar nicht so schwer.

    Gefällt 3 Personen

    • thom ram sagt:

      LdT 01:47

      hahaha, mich erfrischen und beleben deine Ausrufer stets. In einem Punkte bin ich angesprochen. Ich rede immer mal vom 26’000 Jahre Zyklus. Ich rede davon, wie wenn ich wüsst, dass er Real sei. Also in meinem Weltbild ist er Axiom. In meinem Weltbild. Und die Vorstellung gefället mir gar sehr. Und ich meine dann noch, dass jede Schlaufe „höher“ stattfinde, dass also das nächtste Kali Yuga nicht mehr in die Tiefen des eben Gehabten führen wird.
      Aber vielleicht ist das alles spinntisierter Unsinn. Und wenn es spinntisiert ist, so ist es trotzdem für mich realiter und gefalliter, hehehehe, das nimmt mir niemand.

      Gefällt mir

  337. chaukeedaar sagt:

    „Worauf warten wir eigentlich, damit wir den eigenen Arsch nicht bewegen müssen?“
    JA 😀

    Gefällt 1 Person

  338. Renate Schönig sagt:

    Tja Ludwig, manche brauchen halt die FrequenzERHÖHUNG, DAMIT se endlich AUFWACHEN und anfangen können, den eigenen Arsch zu bewegen 😉

    Wirkt sich sicher auch bei manch einem wie ein GEWALTIGER Tritt in den Arsch aus, der einem dann die Augen „erstaunt aufreissen und plötzlich in die Puschen kommen lässt“ … 😉

    Und keene Angst > es wird KEINE „Schleife“ mehr geben … dett iss die letzte … 😉

    Gefällt mir

  339. Michleiden sagt:

    Welchen „Arsch“ wollt ihr denn bewegen?
    Erst wird Warnke reingetan und dann gehts plötzlich körperliche Bewegung.
    Die Seite, von der ich den Link reintat kenn ich von früher. Da geht es nicht um „Matreya“,
    sondern um die eigene Einstellung zur eigenen Wahrnehmung. Um Veränderung.
    Sorry, wenn ich da bei euch etwas antriggern. War nicht meine Absicht, Frust zu verursachen.

    Gefällt mir

  340. @
    Michleiden
    04/02/2017 um 02:33

    weißte, manchmal denke ich, dass auch hier Hopfen und Malz verloren sein könne……
    Die Nichtkommentierenden sind vermutlich die einzigen,
    die durchaus mal eine andere Ansicht ÜBERHAUPT lesen,
    wenn es gut geht, sogar unbefangen (hahaha, was ist das??)….

    Hier gibts genauso wie bei den MäinStriimMädjen Triggerbegriffe,
    die den Un……ja…UN-Mut erregen, denn mit echtem Mut muß niemand gegen den anderen lospoltern
    nach dem Motto:
    „ich hab meine Meinung, komm mir nicht mit Tatsachen oder Inhalten“

    ich finde das toll, dass Du die Worte von Julia hier mit reinbringst. Danke.
    Sie gehört absolut mit zu den bumibahagia-Erbauern!

    Gefällt mir

  341. Michleiden sagt:

    @ Petra

    Ja, wenn sich „ausgesucht“ läuft alles mittig. Ein schönes zufriedenes Gefühl. 🙂

    Gefällt mir

  342. Renate Schönig sagt:

    Michleiden: „Welchen „Arsch“ wollt ihr denn bewegen?
    Erst wird Warnke reingetan und dann gehts plötzlich körperliche Bewegung.“

    —————————————————————–

    Weisste Michleiden,

    ICH mein ganz sicher nen anderen „ARSCH“, als DEN, den (Bewegungs-Arsch), den Ludwig meint. 😉

    ICH meine den „Sich-BewusstWerdungs-Arsch (hochkriegen)“, der bedeutet:
    NICHT mit den „Fingern“ auf „Andere“ zeigen, sondern anfangen, bei SICH selbst HINzugucken.

    Und > es ist doch GUT, wenn DU etwas „antriggerst durch deinen Kommentar“ > vielleicht kommen ja dann DOCH „manche ins NACH/UMdenken“ … es muss dir also nicht „leid tun“ .

    Du schreibst:

    „Da geht es nicht um „Matreya“,
    sondern um die eigene Einstellung zur eigenen Wahrnehmung. Um Veränderung“

    Und um sich DEM „bewusst zu WERDEN“ > erfordert es eben dieses „UMdenken“ UND die gewaltige FrequenzERHÖHUNG.

    Annerst „kommense nicht in die Puschen“ 😉 😉

    Gefällt mir

  343. Renate Schönig sagt:

    „Sa 4. Februar 2017
    KIN 152 – P – gelber Mensch – Ton 9 – Welle 12 – blau – mentale Ebene – Solarplexuschakra – 19. ray – blue

    Heute werden wir stärker mit den polaren Kräften konfrontiert. – Es liegt wieder einmal nur an uns selbst, welche Seite der Polarität wir wählen: lassen wir uns von dem derzeit herrschenden Stress, Trubel und Wahnsinn unserer Mitmenschen anstecken, oder bleiben wir weiterhin auf unserer Seite der Liebe und Freude.

    Wir können die Stress-Seite weder abschaffen, noch zwangsweise verändern, aber was wir garantiert tun können ist, sie absolut nicht ernst zu nehmen und weiterhin unseren Weg -nämlich den der Freude und Liebe- zu gehen, denn nur dadurch läuft sich automatisch wiederum die Stress-Seite tot.

    Also hören wir endlich auf immer einzugreifen, denn das Einzige, was wir damit erreichen ist eine völlig unnotwendige Verschlimmerung der Situation.

    Das Bewusstsein strebt nach einer wertneutralen Geisteshaltung, begleitet von bedingungsloser Liebe – DAS -und nur das!!!- ist der Geheimausgang aus der schier unendlichen Karmischen Schleife. Weisheit ist das Endergebnis des Spiels auf der Bühne der Polarität .“

    http://www.hamani.at/maya/tagesqu.html

    Gefällt mir

  344. Angela sagt:

    @ Renate S.

    Zitat: „…
    Sa 4. Februar 2017
    KIN 152 – P – gelber Mensch – Ton 9 – Welle 12 – blau – mentale Ebene – Solarplexuschakra – 19. ray – blue
    Heute werden wir stärker mit den polaren Kräften konfrontiert….“

    und

    Zitat: „…
    Und um sich DEM „bewusst zu WERDEN“ > erfordert es eben dieses „UMdenken“ UND die gewaltige FrequenzERHÖHUNG. Annerst „kommense nicht in die Puschen…“

    Da bin ich anderer Ansicht. Wir können wieder alles nach außen schieben und auf einen wohlwollenden Klaps (Frequenzerhöhung) von außen warten, ( oder von ihm überzeugt sein) der uns zum Umdenken bringt. Das ist in meinen Augen nichts anderes als der irrationale Glaube an die Errettung durch einen imaginären Jesus Christus. Reiner Glaube.

    Bevor man einen spirituellen Weg einschlägt, muss man einfach dazu bereit sein . Das geschieht häufig durch ein Gefühl des eigenen Versagens, der Sinnlosigkeit des bisherigen Lebens, irgendwelche Schicksalsschläge, schwere Krankheiten oder das Herannahen des eigenen Todes.

    Allerdings ist es auch möglich, durch Erkenntnis umzudenken, aber das erfordert eine gewisse Reife und vor allem Offenheit. Da Du ja auch der Ansicht bist, dass das Leben eine Schule mit vielen verschiedenen Stufen ist, werden dazu immer nur wenige bereit sein. Die allerdings können durch ihr Beispiel ein Vorbild werden.

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt mir

  345. thom ram sagt:

    Chaukee

    *„Worauf warten wir eigentlich, damit wir den eigenen Arsch nicht bewegen müssen?“
    JA 😀*

    Also a gibt es schon Möglichkeiten. Zum Beispiel selbstinduziertes Jucken, bei Wurmbefall, das issdochschonwadd.

    Gefällt mir

  346. Renate Schönig sagt:

    Sehe ICH genauso wie DU Angela:

    „Bevor man einen spirituellen Weg einschlägt, muss man einfach dazu bereit sein . Das geschieht häufig durch ein Gefühl des eigenen Versagens, der Sinnlosigkeit des bisherigen Lebens, irgendwelche Schicksalsschläge, schwere Krankheiten oder das Herannahen des eigenen Todes.“

    Und da bin ICH eben der Meinung, dass diese gewaltigen LICHTenergien (die immer „intensiver werden“) das „Ihre dazu beitragen“ … wie auch immer sich dies beim „einzelnen“ auswirken mag. 🙂

    Gefällt mir

  347. Renate Schönig sagt:

    thom ram
    04/02/2017 UM 14:52

    DEIN „Weltbild“ lieber Ram stimmt mit dem MEINEN überein.

    Und dazu ebenfalls ein fettes JA 😉

    Ram: „…ich meine dann noch, dass jede Schlaufe „höher“ stattfinde, dass also das nächtste Kali Yuga nicht mehr in die Tiefen des eben Gehabten führen wird.“

    „Die SCHEISSE geht also NICHT mehr von VORNE los“ … ( > so wie Ludwig sich (fragend) geäussert hatte)

    Gefällt mir

  348. Renate Schönig sagt:

    Eigenzitat:“Und da bin ICH eben der Meinung, dass diese gewaltigen LICHTenergien (die immer „intensiver werden“) das „Ihre dazu beitragen“ … wie auch immer sich dies beim „einzelnen“ auswirken mag.“
    ———————————————
    Dazu diesen Auszug :

    „Die gegenwärtige Phase, in der sich die Menschheit befindet, wird von einem ganz speziellen kosmischen Umstand begleitet, der dazu führt, dass wir Menschen wieder eine drastische Erweiterung unseres eigenen Bewusstseinszustandes erfahren .

    Dabei kann man diesen Kampf auch als einen Kampf zwischen unserem Ego und unsere Seele darstellen, denn unser Ego erzeugt niedrige Schwingungsfrequenzen, sprich negative Gedanken/Handlungen und unsere Seele produziert hohe Schwingungsfrequenzen, sprich positive Gedanken/Handlungen.“ http://www.allesistenergie.net/was-ist-ein-meister-des-lichts-und-warum-es-bald-immer-mehr-davon-geben-wird/

    Gefällt mir

  349. Michleiden sagt:

    Also mir geht es um den Seelenfrieden. Will ich Wellen schlagen oder am Grund des Bodens liegen. Hohe oder niedrige Amplitude. Ein anderer kann da nicht dabei helfen, wenn im Aktionismus, nur zuschaun.

    Gefällt mir

  350. Renate Schönig sagt:

    ICH denke, dass man seinen SEELENFRIEDEN nur DANN „erreichen kann“, WENN man sich dessen „BEWUSST“ ist, WAS zur Erlangung desselben bei mir -noch- „störend/beeinflussend“ einwirkt.

    Also, sind wir wieder beim BewusstSein/Bewusst(er)/Werden .

    Um BewusstSein/UnterbewusstSein gehts z.B. auch in dem Warnke-Video, das ich hier (im Postkasten) eingestellt hab >

    -Renate Schönig
    31/01/2017 UM 14:52-

    Klar, dass ein „anderer“ einem auf dem „EIGENEN WEG“ (den man SELBST gehen muss) nicht helfen > sondern lediglich „DENKanstupser“ geben kann…so wie z.B. auch die „Anstupser“, die in deinem genannten link durch Julia Heilmann-Schuricht gegeben werden ….

    oder z.B. diese bei > hamani.at :

    „Wie weit erkennen wir schon den Sinn des Lebens, den Sinn unseres Seins und unserer langen Reise? Wie weit können wir uns bereits annehmen, so wie wir gerade sind, mit allen Schwächen und unharmonischen Formen des Ausdrucks, sei es auch in der Form unseres physischen Körpers?

    Können wir uns selbst vergeben und verzeihen? In Wirklichkeit haben wir uns nichts zu vergeben oder zu verzeihen, denn jede Tat, die wir jemals gemacht haben, war eine notwendige Sache, um den Weg der Erkenntnis und der Bewusstwerdung überhaupt gehen zu können.

    Jede Tat war notwendig, um wissend zu werden. Die Bereitschaft der Öffnung zur Klarheit hin ist unabdingbar.

    Dadurch kommen wir Schritt für Schritt mehr in die Angstlosigkeit, Klarheit und dadurch zu unserem Selbstvertrauen. Unser gesamtes Sein wird für uns immer realistischer und klarer. Wir beginnen die Dinge um uns zu verstehen und können immer bewusster in unser Leben eingreifen. Wir beginnen unser Leben selbst und realistisch in die Hand zu nehmen. Die Abhängigkeiten gegenüber der Materie werden uns immer klarer und wir finden Möglichkeiten, diese Verstrickungen Schritt für Schritt zu lösen.“

    Gefällt mir

  351. Michleiden sagt:

    Renate, ich sehe es als Gefühl. Ich fühle diese Erkenntnis. Sie ist nicht erlernbar und es geht auch nicht ums mechanische Wollen.
    Und was Julia betrifft so hab ich mich einfach gefreut die Seite wieder gefunden zu haben. Sie hatte damals, mein ich, den Doppelnamen noch nicht. Damals kannte ich mich mit Bewußtseinsthemen noch ganicht aus.
    Denkanstupser sind immer schwierig zu verstehen, wenn da ein „wir“ steht. Ordnet sich doch jeder eher subjektiv als ein „ich“ ein.

    Gefällt mir

  352. Renate Schönig sagt:

    Ich…DU…WIR

    Im Grunde sind wir ja doch ALLE EINS … 🙂

    Gefällt mir

  353. thom ram sagt:

    Renate

    Wir sind im Grunde alle eins, das trifft zu. Und wir sind Individuen.

    Es geht nicht an, dass ich hier verkünde: Vor 5 Minuten haben wir genüsslich in unseren Garten gepinkelt – wo ich, thom ram, vor 5 Minuten in den Garten gepinkelt habe, der buchungsmässig mein Garten ist. Dass er in meiner Welt nicht mir gehört, sondern dass ich hier ein gütiges Aufenthaltsrecht habe, das lasse ich hier aussen vor, das ist wieder die „höhere Realität“.

    Du hast recht, doch die Ausschliesslichkeit der einen Sicht führt in die Irre.

    Gefällt 1 Person

  354. Michleiden sagt:

    Seelenfrieden ist für mich das SEIN, das EINS. Ich meine damit nicht wie so mancher, der meint, in Frieden die Welt verlassen zu können – alles erledigt zu haben, weil der Verstand das einredet (das schlechte Gewissen).

    Ein „wir“ im Text bezieht sich auf Vergangenheit und Zukunft. Ein „war“ bedeutet auch Krieg in englisch. Das ist kein Frieden, das ist Aktion.

    Zitat: Wir beginnen unser Leben selbst und realistisch in die Hand zu nehmen.

    Das ist ein Satz zur Aufforderung. Ein Satz der ausdrückt, im „wir“ etwas tun zu sollen. Eine Affirmation mit Erwartungshaltung. Ein Coaching in der Struktur, Gruppierung.

    Vielleicht ist das ja verständlicher.

    Gefällt mir

  355. Bettina sagt:

    Fahradfahren verlernt man nicht!
    Ja, das hatte ich auch immer gedacht, bis heute.

    Ich lebe ja schon sehr lange ohne Fahrrad, eigentlich hatte ich noch nie ein eigenes Fahrad.
    Nur als Kind Immer das jeweilig geerbte Schrotvehikel meiner Schwester.

    Vor ca. 10 Jahren bin ich das letzte Mal mit dem Fahrad gefahren.

    Und nun hatte ich mir eins gewünscht, Frei nach Bärbel Mohr, hab ich mir ein Fahrrad gewünscht. Eins wo ausschaut wie ganz alt, mit Rücktrittsbremse und höchstens drei Gänge. Ein Fahrrad, das mir Freiheit gibt, etwas, was mich superschnell von A nach B transportiert.

    Vorgestern wurde mein Wunsch war, es wurde mein Eigentum, dieser Drahtesel, den ich schon den ganzen Winter mit Argusaugen ersehen, dieses Etwas, das angekettet an einen Laternenpfahlt den ganzen Winter seinem unerwünschte Dasein gefristet hatte.
    Ihn diesen vernachlässigten Drahtesel durfte nun ich seit vorgestern mein Eigen nennen.

    Nun bin ich heute daraufgestiegen, nach zwei schlaflosen Nächten, wo er das Haupttraumziel war.
    Er transportierte mich in meinen Träumen durch den Frühling, er ermächtigte mich undenklicher Ziele!

    Heute nun stieg ich real auf den Drahtesel, fuhr aus dem Grundstück heraus und mit einem Schlenker auf die Hauptstrasse und…………mich haute es so was von dermaßen auf die Schnauze.
    Es rettete mich eine ehemalige Kollegin vom Betrieb, eine die ich noch nie leiden konnte.

    Jetzt tut mir mein Handgelenk so was von weh, ich hab erkannt, dass man auch Fahrradfahren verlernen kann und dass Kollegen, die man noch nie leiden konnte auch ganz liebe führsorgliche Menschen sein können

    In dem Sinne
    LG Bettina

    Gefällt 2 Personen

  356. SELBSTSCHUTZ sagt:

    Du bist lustig, Dich töte ich zuletzt. 😉

    Gefällt mir

  357. palina sagt:

    @Hannes für Frieden
    dazu passt das Interview mit Jürgen Roth über dein Buch „Der stille Putsch.“

    Jürgen Roth, einer der bekanntesten investigativen Autoren Deutschlands, deckt in seinem neuen Buch auf, wie ein kleines Netzwerk der politischen und wirtschaftlichen Elite den sozialen und demokratischen Staat abschaffen will. Roth ist der Auffassung, dass Europa wegen der Machenschaften dieser Clique zerbrechen wird. Er sagt, dass sich die Apathie Deutschlands eines Tages bitter rächen werde.
    weiterlesen hier
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/24/europa-putsch-einer-kleinen-elite-gegen-den-demokratischen-staat/

    Gefällt mir

  358. thom ram sagt:

    Hannes 19:18

    Hier ist das Vid gesperrt. Hast du (hat mir jemand) einen Trick?

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @thom ram
      muss erst vor ein paar Minuten passiert sein, die Sperre. Steht auch schon unter den Kommentaren.
      Habe leider keine Idee.

      Gefällt mir

  359. Renate Schönig sagt:

    „Paukenschlag in Kalifornien: Im Zuge der Operation „Reclaim and Rebuild“ wurden bei einer Großrazzia 474 Menschen im Zusammenhang mit Sex-Sklaverei und Pädophilie verhaftet. 28 misshandelte Kinder konnten befreit werden.

    Insgesamt 474 Festnahmen gab das Los Angeles County Sheriff’s Department auf einer Pressekonferenz im Zuge der Operation “Reclaim and Rebuild” bekannt. Die Bemühungen richten sich gegen die kriminellen Aktivitäten von Menschenhändlern und gegen sexuelle Ausbeutung. Dabei haben es die Behörden nicht nur auf die Drahtzieher des Missbrauchs abgesehen.

    Neben 176 Festnahmen wegen Zuhälterei zielte die Razzia auch auf die Kunden der kriminellen Menschenhändlernetzwerke. Zuvor hatten sich Beamte im Internet selbst als Jugendliche ausgegeben und damit Pädophile geködert. Der Zugriff erfolgte Ende Januar 2017. Dies berichten US-Medien wie die Los Angeles Times und die New York Daily News. Das LA County Sheriff’s Department gab eine Pressekonferenz über den Zugriff und veröffentlichte diese im Internet:

    Auffällig ist jedoch, dass diese Nachricht von nahezu allen verbreitungsstarken etablierten US-Medien ausgeblendet wird.

    Sieben Prozent der katholischen Geistlichkeit in Australien der Pädophilie beschuldigt.“

    https://deutsch.rt.com/nordamerika/46212-padophilie-in-usa-riesiger-schlag-menschenhaendler/

    Gefällt mir

    • palina sagt:

      @Renate
      hatte das auch schon heute gelesen. Danke fürs Reinstellen. Heftig was da passiert, bzw. nach und nach ans Licht kommt.

      Gefällt mir

      • Noch sind die Medien in der Hand derer, die auch die Pädophiliekreise mit unterstützen….aber wartet mal bis noch etwas mehr aufgeräumt worden ist.
        Hatte vor einigen Tagen gelesen, dass Frau Clinton wohl sich dünne machen wollte, gen Saudi Arabien, aber man hat sie nicht ins Land gelassen……

        Und eben las ich, dass der Grosshenker von Mosul ermordet wurde.
        Ich habe das Gefühl dass ein grosses Aufräumen im Gang ist, denn wenn all die auspacken, die richtig viel Dreck am Stecken kleben haben, dann ist kein Halten mehr….

        Wir können uns nur wünschen, dass möglichst Viele aussagen werden, so lange, bis auch unsere obrigkeitshörigen Gleichklang Medien gezwungen sind, darüber zu berichten.

        Gefällt mir

  360. Volver sagt:

    „Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.“

    Ich schlage einen anderen Weg vor:

    „Die Kleinen beginnen zu herrschen, wenn der große Kriecher zertreten worden ist.“

    Denn das ist ihm von Anfang an so prophezeit worden und das sogar von Gott persönlich.

    1.Mose 3:15 Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe, zwischen deinem Samen und ihrem Samen; derselbe soll dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.

    Mit dem in die Ferse stechen ist die Kreuzigung des Sohnes Gottes gemeint, ist schon längst Vergangenheit, und es betraf im Grunde die Mitte der Weltgeschichte. Der Anfang war das Geschehen im Paradies und nun drängt alles zum Ende hin und das betrifft den Tod des Wurms. Der Tag seines Endes ist sehr nahe herbeigekommen. Und dann beginnt für die Menschen ein neues Leben auf Erden in Freiheit, Frieden und vollkommener Harmonie.

    Vers-Nummer oben ist 3:15. Das ist die Zahl („3,15“, welche die alten Ägypter als den Wert der Lichtgeschwindigkeit berechnet hatten, und möglicherweise wußten sie sogar was sie da taten. Der Umfang der Pyramide – geteilt durch die doppelte Höhe – ergibt die berühmte Ludolfsche Zahl π = 3,1416 (aufgerundet). Wie man sieht, ist der Wert der alten Ägypter leicht danebengegriffen. Aber was macht das schon bei einer so hohen Geschwindigkeit?
    Wenn man so denkt, wie die Kinder Israel denken, dann sehr viel. Die Zahl 3 in der Numerologie: „Vereinigung der Zweiheit der Welt als Rückkehr zur Einheit in Gott“.
    Das ergibt aber drei verschiedene Personen in einer zuletzt. Die Idee ist an sich gut, da Gott ja nur einer ist. In den nächsten 2 Zahlen des Wertes 3,15, was die Zahl 15 ist, sehen sie deshalb einen geschlossenen Wert bestehend aber aus den beiden Zahlen 6 (Waw, „Mann“) und 9 (Thet, „Frau“), die erst vereinigt werden müssen, bevor es zurück zum Ursprung geht. Das aber ist schier eine Unmöglichkeit, denn 6 ergibt die sich rechtsdrehende Spirale, die nach außen hin bis ins Unendliche reicht, und im Fall der 9 ist es genau anders herum, sie reicht nach innen bis ins Unendliche. Oder jeweils anders herum, was aber auch egal ist. So kommt man auch zur Fibonacci-Folge, und schließlich zum „Goldenen Schnitt“ und einer Welt des Chaos, an genau der sie sich ein Beispiel nahmen, was in diesem Fall nicht gut ist, weil es nach den offenen Enden hin, entweder in den Mikrokosmos oder in den Makrokosmos hineingeht, und das macht jene, die sich damit beschäftigen vollkommen irre (siehe als Beispiel dazu den Film „Pi – System im Chaos“), und das ist des Feindes des Menschen, des hataz (des germ. HASSES in Gestalt eines Menschen) Wille. Das war sein Wille von Anfang an, als er noch als die Schlange im Paradies herumspazierte.

    Zitat: „Je mehr sich Max mit den Geheimnissen dieser Zahl befasst, desto eindringlicher warnt Sol ihn vor weiteren Untersuchungen und weist ihn an, sich nicht weiter mit ihr zu beschäftigen. Sie sei die Ursache für seinen Schlaganfall gewesen und letztlich auch der Grund für ihn, sich aus der aktiven mathematischen Forschung zurückzuziehen: „Es ist der Tod!““ Zitat Ende, Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Pi_(Film)

    Stimmt, die Zahlen 6 und 9 stehen zusammengezählt als die Zahl 15 („Schlange am Kreuz“ meint „Jesus Christus tot am Kreuz hängend“) für den Tod, und der wird uns von der Katholischen Kirche, weil sie wie der Erfinder der „Ehernen Schlange an einem Panier“, Mose, Schlangenanbeter sind, GEPREDIGT. Womit die Schlange, hebr. Nun gemeint ist, was der Vater des Josua war, den man auch unter dem Namen MOSE kennet, mit dem alles Unheil für die Menschen, einschließlich der Sache mit der Beschneidung, begann, was die Schlange ist, die die Eva zum Biß in die Frucht vom Baum der Erkenntnis verführte. Der alles Schuld ist, das war also nicht Satan (der Sämann = Wassermann), sondern dessen Gegenstück, der hataz (germ. HASS), der große Feind des Menschen. Doch alles wurde dem kleinen Satan angelastet und er bekam den Stempel „böse“, lat. malo aufgedrückt.

    Die das taten, die es mit dem Spiegeln von Worten und Zahlen so haben, die aus einer 6 eine 9 machen und umgekehrt, und Satan anstelle von hataz schreiben. Um sie zu besiegen, muß man sie mit denselben Waffen schlagen, die auch sie benutzen – also Feuer mit Feuer bekämpfen und dann noch Wasser darauf schütten, damit der Weltenbrand endlich gelöscht wird. Außerdem sind diese miesen Typen zu blöde um 1 und 1 zuammenzuzählen, weswegen jeder Volltrottel auch Politiker und sogar Staatsführer werden kann, Beispiele gibt’s da bis in die Unendlichkeit gehend – die kennen nur die sechs Worte: Ich, Partei, Koalition, Diäten, Macht und Herrschen übers Volk. Bei den Wissenschaftlern ist es genauso. Jeder ist des anderen Teufel. Die bauen eine riesige Maschine auf Kosten der Steuerzahler (den LHC in CERN), nur um ein winziges Teilchen zu finden, „Gottesteilchen“ genannt. Was für Idioten! Dabei haben sie wohl an diesen Vers hier gedacht:

    Markus 4:31 Es ist einem Senfkorn gleich, welches, wenn es in die Erde gesät wird, das kleinste ist unter allen Samenkörnern auf Erden.

    Ich mache das, wozu die Unmengen an Geld und Energie im wahrsten Sinne verschwenden, übrigens, hinter der Spaltung des Atoms steckte von Einstein aus gesehen dieselbe Idee, in einem Nu im Kopf, brauche nur noch etwas Zeit um es aufs Papier zu bringen, damit auch die Welt weiß wie (lustig, Www = 666) es geht.

    Zitat: „Da’at ist deshalb auch der Schlüssel zum Verständnis der Schöpfung.“ Zitat Ende, (siehe Wikipedia, Stichwort: Da’at)

    „Da’at jet esu …“, würde der Rheinländer die Erklärung dazu beginnen, und vielleicht mache ich das auch so auf meinem Blog mit Namen Volver auf Blogger.de in nicht mehr allzu ferner Zeit. Aber ich verlange, daß diese Erkenntnis, weil es sich dabei wie oben gesagt um den SCHLÜSSEL zum Verständnis der Schöpfung handelt, daß es auch anderswo immer nur unter meinem Namen veröffentlicht wird, ICH BESTEHE IN DIESEM BESONDEREN FALL ZU 100% AUF MEIN COPYRIGHT (ich sage es hier nur schon mal), meinen richtigen Namen meine ich, das wird sowieso so sein (lustig, sss = hebr. Buchstabe Zajin (ז) dreimal, ergibt die Zahl 777), ihr werdet schon sehen.

    Das einzige was ich dabei nicht verstehe ist, warum nicht schon jemand anders auf diese Idee gekommen ist. Aber dazu muß man wohl der von Gott gesandte Kleine sein, jener also, der ich bin.

    Gefällt mir

  361. Volver sagt:

    Ich bitte zu entschuldigen, wenn ich betreffend meiner Kommentare hier, mich aus zeitlichen Gründen derzeit nicht auf Diskussionen einlassen kann. Ich habe auch noch ein privates Leben, und darin spiele ich eine Rolle, nein mehrere sogar, und dabei muß ich einige andere zufriedenstellen. Der letzte in dieser Reihe ist unser Kater Roy, der den ganzen Tag darauf wartet, daß er es sich abend einige Zeit lang auf meinem Schoß, seinen auserkorenen Lieblingsplatz, bequem machen darf. Dann ist der glücklich, und ihm anmerken zu können wie glücklich er dann ist, das wiederum macht mich etwas glücklich in dieser schrecklichen Welt des Chaos. Aus der es kein Entrinnen zu geben scheint. Und deshalb befaßte ich mich eingehend mit religiösen Schriften, der Sprache, Buchstaben, Zahlen eigentlich weniger, dafür habe ich mehr Filme angesehen, und allem was mir so interessant vorkam und vorkommt, angefangen bei der großen Pyramide von Gizeh.
    Ich bin mütterlicherseits ab Taufe in die Katholische Kirche aufgenommen worden, hörte im Jugendalter von Hexenverfolgung und dann war es aus mit der Kirche, bin dann ausgetreten und Atheist geworden. Dann las ich von Jesus erst sehr spät seine Geschichte in der Bibel, gefiel mir, begann ein Anhänger von ihm zu werden, enfach so ohne eine Kirche dazu oder einer Religionsgemeinschaft anzuhören. Traf andere Gläubige so übers Internet. Einer sandte mir einfach so und unentgeldlich eine Vortragsreihe von Walter Veith und ich lauschte seinen Worten. Dessen weltliche Ansichten zwecks Aufklärung fand ich hochinteressant, seinen religiösen Ansichten konnte ich nicht so folgen.
    Ich schrieb selbst viel, wollte aufklären, machte mehrere Blogs auf und nach einiger Zeit wieder zu. Eines Tages muß sich so etwas wie ein Kanal aufgetan haben und ab da flossen mir Dinge zu, was mir eigentlich nicht ganz geheuer vorkam. Langsam begann ich dann an Jesus meine Zweifel zu bekommen. Mag sein, ich geriet in die Fänge des sogenannten „Einflüsterers“. Dann kamen immer mehr Zweifel an der Person Jesu, und eines Tages hörte ich ganz damit auf ihm zu folgen. Wollte wieder nur Atheist sein. Einfach leben, nicht mehr schreiben, mit an Aufklärung gar nicht mehr beteiligen. Aber der Kanal verstummte entweder nicht oder es tat sich dafür ein neuer auf. Etwas drängte mich dazu, doch wieder weiterzumachen mit Aufklären, wenn auch nur über Kommentare. Langsam bekam ich wieder Spaß dabei zu empfinden und schließlich wurde es immer interessanter und ich geriet immer tiefer in die Materie der Welt hinein. Man muß keine große Bibliothek zu Hause haben, aber auf die richtigen Bücher kommt es an. Die las ich ohne Unterlaß. Und dann kamen wie von selbst immer mehr Ideen. Eine der Idee war das Spiegeln von allem was mir interessant vorkam.
    Die Spiral-Welt von 6 und 9 hatte es mir auch angetan. Aber der Film Pi kurierte mich. Denn wer will schon irre werden? Ich jedenfalls nicht.
    Auf der Seite, dem Club https://www.dhiud.de/ wurde ich Mitglied, doch die mochten und mögen mich immer noch nicht, weil ich denen dauernd dagegen rede. Aber durch die gelangte ich noch an weiteres interessantes Material. Hörte von einem Mario Prass, der dasselbe mit Worten macht, was ich überhaupt mit allem mache, er spiegelt sie. nämlich. Aha, dachte ich, jetzt hat mir einer meine Idee geklaut. Ja so schnell geht das. Und eines Tages kam ich dann auf Ideen, auf die bisher offenbar noch keiner gekommen ist, die Zahl Pi, die Fibonacci-Folge, die Sache mit: wie kriege ich ein Quadrat deckenungsgleich in einen Kreis eingepaßt?, und schließlich das ganze Universum betreffend, hinsichtlich des Weltbildes. Und dann lese ich dazu passend unter Wikipedia, Stichwort Da’at, und da auf der Seite etwas zum Schlüssel zum Paradies, und stelle dann fest, ja datt isset, nämlich das Wort Gottes isset, und seltsamerweise stoße ich dabei, ohne Witz jetzt, eigentlich schon wieder muß ich sagen, denn im Koran wurde ich diesbezüglich auch schon am Anfang der zweiten Sura (1. Alif Lám Mím.) fündig, auf meinen Namen, wenn auch in gespiegelter Ausführung, fand ihn erst kürzlich auch im Buch Sohar als die mittlere Säule (Kether, Tiphereth, Jesod‘, Malkuth, die man bitte vergleiche mit der Chinesischen Ausführung meines Namens: 卡爾 – 約瑟夫·馬洛 Kǎ’ěr – yuēsèfu·mǎ luò, und nur Nachname: 聖馬洛 Shèng mǎ luò, was Leben, Liebe, Licht im Deutschen auch ist, wobei noch ein viertes „L“ hinzukommt bzw. hinzukommen wird, und fügt die vier „L“ dann mal am Kopfende reihum aneinander, und seht was dabei für ein Symbol entsteht), und wenn ich jetzt immer noch meinen würde, das wäre alles Zufall, dann setze ich mir besser eine Bohrmaschine an den Kopf und drücke den Abzug, so wie der Hauptdarsteller im Film Pi, der sich selbst für den Auserwählten hielt. Aber nein, so bekloppt wie der durch die Arbeit mit der Zahl Pi geworden ist, kann ich in Millionen von Jahren gar nicht werden. Denn ich arbeite nicht mit der Zahl Pi, sondern mit menschlicher Logik, nein falsch, mit göttlicher Logik, denn anscheinend denke ich inzwischen nicht mehr menschlich, sondern göttlich. Mögen mich auch alle deswegen jetzt schief ansehen, mir egal. Ich jedenfalls weiß wie man z.B. ein Quadrat flächengleich und ohne Rest in einen Kreis eingepaßt bekommt – die Lösung dazu steht sogar im Thomas-Evangelium.
    So bis hier hin, euch allen noch einen schönen späten Abend. Ich denke, ab jetzt verlege ich mein Schreiben hauptsächlich auf meinen neuen Blog bei Blogger.de. Da mache ich dann auch interessante Veröffentlichungen, betreffend der hier angesprochenen Dinge, im Sinne von: „Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich“ (Lukas 1:37), und der Angelegenheit: „Erkenne dich selbst“ (griechisch Γνῶθι σεαυτόν gnṓthi seautón). An diesen zwei Punkten habe ich mich in der Welt orientiert. Das sind nämlich die festesten Pole die es gibt, indem es sie nicht gibt. 🙂
    M

    Gefällt mir

  362. Volver sagt:

    Betreff:

    https://bumibahagia.com/2016/08/14/keine-waelder-mehr-auf-der-erde-1/

    „Uups! Diese Seite konnte leider nicht gefunden werden.“

    Schade! Habe die anderen eben auf der Seite „dhiud“ verlinkt.

    Gefällt mir

  363. ALTRUIST sagt:

    Alcyon Pleyaden 51: Geheimprogramme, Montauk, BlueBird, Mannequin, Darpa, CERN, Stargate

    MIT TRUMP – der letzte Pate – IN DIE NWO ?

    Gefällt mir

  364. ALTRUIST sagt:

    Hier das Video dazu

    Gefällt mir

  365. @ALTRUIST
    08/02/2017 um 05:08

    zum Video:
    olle Kamellen zubereitet und neu aufgetischt von den vermeintlichen Lenkern,
    die selbstverständlich vergessen haben sich selbst in Szene zu setzen.
    (Habe einige Abbildungen namhafter Mitgestalter vermißt…und somit riecht es schon verdächtig nach seiner vattikaahnischen Hölligkeit.)
    War ja zu vermuten, dass nun ein Geschäftszweig den anderen in die Pfanne zu hauen versucht.

    Und die angebotene Lösung des Problems ist auch goldig……….

    Plump das Ganze, plump und fantasielos, …… und seltsamerweise nicht mal hochintelligent…..
    schlechtes Propagandateam…..

    dennoch danke fürs Zeigen, damit unsereins mal etwas Werbung mitbekommt 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  366. ALTRUIST sagt:

    Petra von Haldem 08/02/2017 um 07:21

    Interressant fand ich die Nennung einer Unmenge von geistiger Manipulierungsprogramme , den Stellenwert der Sonnenstrahlung auf eine positive Entwicklung des Bewusstseins und die daraus abgeleitete Manipulierung derseelben , damit es zu einer hoeheren Bewusstseinsbildung der Menschheit nicht kommt .

    Gefällt mir

    • Ja, werter Altruist, das schon, allerdings, wenn Du genau hinschaust, sind das Ansammlungen von Infos, die überall im Netz von den Aufklärern schon lange unterwegs sind.

      Und nun sollen sie verkauft werden von….WEM??

      Wenn Du dieses Video einem unbeleckten Schlafmützchen vor die Nase hältst,
      erntest Du vermutlich Angst und Ohnmacht auf der ganzen Linie, also Krakenfutter…….
      Bis zu Min. fünfzig biste schon so infiltriert mit Ungeheuer(lichkeiten)n,
      dass da erst mal Wegdrehen von so nem „Esozeugs“ angesagt ist.

      Nein, das ist keine gute Aufklärung.
      Zuerst muss Stärkung hin, wer wir sind…UND….die Geisel-bzw-Gefängnis-Situation!!!

      O.k. für die, die auf-und-an-geklärt sind könnte es sein, dass die Sonnencremeinfo neu ist…….
      nicht alles kann immer gleich erkannt sein.

      Dennoch, gut, dass sich alles zeigt. Danke für Deine freundliche Antwort.

      Gefällt mir

  367. Gravitant sagt:

    Beim Wort genommen
    Ein Mann hörte von einem Knaben,
    der furchtbar lügen könnte,
    und bot ihm eine Mark,
    wenn er ihm ganz schnell etwas vorlöge.
    ,,Was“,sagte schnell der Lügner,
    ,,soeben haben Sie mir noch zwei Mark versprochen,
    und jetzt wollen Sie mir nur eine Mark geben?“
    Der Mann ärgerte sich zwar über die Unverschämtheit des Jungen,
    weil er sich aber einmal mit ihm eingelassen hatte,
    gab er ihm die zwei Mark.

    Gefällt mir

  368. Renate Schönig sagt:

    Anhörenswert 🙂

    Gefällt mir

  369. Ein Muslim fordert den Taxifahrer auf das Radio auszuschalten.

    „Unsere Religion verbietet musikhören. In der Zeit des Propheten gab es noch keine Musik, die ist nur für euch Ungläubige.“

    Der Taxifahrer schaltet brav das Radio aus und fordert ihn auf auszusteigen.

    „Wir sind doch noch gar nicht am Ziel. Ich bin fremd hier und verlaufe mich sicher, wenn du mich nicht in die Moschee hinbringst.“

    „In der Zeit des Propheten gab es noch kein Taxi, also steig aus und warte auf ein Kamel. Das kennt sicher den Weg zu deiner Propheten-Turnhalle.“

    Gefällt mir

  370. Vollidiot sagt:

    LdT

    Warum verbreitest Du Fähk nius?
    Kamele sind so dumm nichrt.

    Gefällt mir

  371. Meli sagt:

    Hillary Clinton wollte vor Inhaftierung nach Bahrain fliehen. Das titelt das Boulevard-Magazin „The Globe“, wie uns der Nachtwächter mitteilt.
    http://n8waechter.info/2017/02/us-boulevardpresse-hillary-clinton-am-flugplatz-in-washington-an-der-flucht-nach-bahrain-gehindert/
    Es geht rund überm großen Teich. Ich hab jedenfalls nicht schlecht gestaunt!

    Gefällt mir

  372. thom ram sagt:

    Meli

    Von dem Wenigen, was mir oberflächlich zugänglich ist, interessiert mich die Aushebung des Clintonzirkels und die Behandlung Israels momentan besonders. Mit Sicherheit laufen noch 101 andere wichtige Dinge, von denen ein Blöggerlein keinen Wind bekommt.

    Trump scheint den blutrünstigen Teil Israels tatsächlich zu lieben. Wenn das Wirklichkeit sein sollte, ist er für mich als Hoffnungsträger schon halb tot.
    Sollte er auch noch das vorausposaunte Ausmisten der Clinton- und Pizza- Zirkel vergessen, dann meine ich, ich habe mich wohl komplett täuschen lassen von kirre frommen Vorderwahl-Worten.

    Gefällt mir

  373. thom ram sagt:

    An Alle.

    Bitte weitere Einwürfe in Postkasten 4.
    Zu finden hier:
    https://bumibahagia.com/2017/02/09/postkasten-4/

    Iss Dienst am Khunden. Weeniger lange Skrollzeitene.
    Bittesärr.

    Gefällt mir

  374. Meli sagt:

    zu tomram & H. Clintons mißlungenen Flucht vor der Inhaftierung:

    Ich hege keine Hoffnungen mehr, ist mir doch das offizielle Kasperle-Theater nur allzu bewußt.
    Umsomehr flashen mich solche Nachrichten, die sogar die Boulevard = Mainstream-Presse bringt. Mich überrascht nicht einmal, daß die keine Hintergründe bringen, um der Öffentlichkeit zu erklären, warum dieses H. Clinton verhaftet werden soll. (WIR können uns das denken, und doch sind wir unsicher, was da wirklich für ein (Schau-)Spiel abläuft. Allein, daß die („Globe“) dazu überhaupt was veröffentlichen, überrascht mich schon sehr.
    Ich nehme mittlerweile nur noch die Fakten auf. Innerlich bin ich distanziert, was wohl die gesündeste Einstellung ist.

    Gefällt 1 Person

  375. thom ram sagt:

    An Alle.

    Bitte weitere Einwürfe in Postkasten 4.

    Zu finden hier:
    https://bumibahagia.com/2017/02/09/postkasten-4/

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: