bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Admin Thom Ram » Man soll den Tag nicht…/ Verhaltener Jubel

Man soll den Tag nicht…/ Verhaltener Jubel

Nach zwei Tagen des Tiefschlafes erscheint die Seite bumibahagia.com zur Stunde wieder normal. Ich suchte und fand Unterstützung beim WP Support per Chat und bei guten Freunden per Mail. Mein Dank geht an den WP Support, an meine Freunde, welche unmittelbar helfend zur Seite standen und an Blogfreunde, welche mir per Mail halfen, schön heiter ruhig zu bleiben.

Es ist nicht auszuschliessen, dass ich grad durch ein Zeitfenster gucke, da der Blog sichtbar ist, dass er wieder verschwindet, keine Ahnung. Doch, haha, sätsch is Läif, auch wir pennen mal und gehen sogar ganz  weg, früher oder später, wenige von uns wissen, wann das stattfinden wird.

So geniesse ich die mich nun ohne Willensanstrengung überkommende Heiterkeit, lasse den lieben Gott einen guten Mann sein.

Euer thom ram, am 12.11.0004, was für geistige Altgurken 2016 bedeutet.

.

.


7 Kommentare

  1. […] über Man soll den Tag nicht…/ Verhaltener Jubel — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

  2. Martin Schrage sagt:

    Omi, und wann wirst Du mal sterben?. Da antwortete die Großmutter: Das, mein Kind, kann ich Dir nicht sagen. Darauf sprach die Enkelin erkennend: Aha, dann soll es wohl eine Überraschung werden!.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    DU und noch andere verdünnisieren sich transzendierend irgendwo anderscht hin oder himmelfahren oder whatever.
    vielleicht mit voranmeldung
    JEDOCH
    vielleicht wählst DU einen knall-bums-effekt als überraschung.
    wirst DU auch 84 ?
    universe is perfect ! and all of creation.
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  4. Chriesy sagt:

    Schön das sich alles wieder zum Guten gewendet hat. Wobei der Donnerstag eh ein komischer Tag war. Hier in NWM hatten wir 24 h auch kein Telefon und Internet, in Gebieten Schleswig Holstein ebenso.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Chriesy

    Wie merkwürdig. Du verhilfst mir zu einer so naheliegenden gedanklichen Verbindung.
    Den letzten Donnerstag habe ich, ganz still in mir, als besonderen Tag erlebt. Wär ich Goethe, ich könnte es besser beschreiben. Ich sage:
    Es war still. Es war auffallend still. Die äusseren Geräusche waren die Ueblichen, keine Frage, überhaupt war hier alles Aeussere so wie gewohnt….doch erlebte ich eine Stille.

    In dieser Stille lag Ruhe vor dem Sturm, durchaus unlustig, und es lag Besinnung darin.
    Es lag Unbestimmtes, mich aufhorchen lassendes drin.

    Wenn ich darüber nachzudenken suchte, dann kam mir: Wie geht das weiter? Alles ist offen.
    Alles ist offen, das kam mir.

    Wenn denn alles offen ist, so habe ich die Wahl. Das fällt mir jetzt da zu.

    Ich denke, jeder hat die Wahl.

    Louise (Haluise) sagt es mit gänzlich anderen Worten. Kommentar über dem vom Chriesi.

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    freut mich, dass dein Blog wieder funktioniert.
    An diesem Tag war auch hier teilweise Stromausfall und die FB Seite von Ken Jebsen nicht erreichbar.
    Bei Fazzebuck war wohl auch einiges schief gelaufen
    http://www.gamestar.de/hardware/news/internet/3305263/millionen_tote_bei_facebook.html

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Palina

    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: