bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Frau Ursula Haverbeck / Brandrede

Frau Ursula Haverbeck / Brandrede

.

Hier scheiden sich so manche Geister. Manche sagen, Deutschland sei nicht zu retten, indem neue, gute und fähige Menschen in der Politik nach oben rücken.

Christoph Hörstel von der neuen deutschen Mitte und all die Streiter für die Alternative für Deutschland AfD, sie setzen auf das andere Pferd, und Frau Ursula Haverbeck tut es auch. Sie setzen auf:

Das System der BRD bietet die Möglichkeit, dass an der umgeleiteten Spree für Volk, für Menschlichkeit, für gutes Zusammenleben mit nahen und fernen Nachbarn gewirkt wird, nicht so wie heute, da dort alles getan wird, um Deutschland in den Boden zu stampfen.  Es besteht die Möglichkeit, dass Parlamente und Ausschüsse von Menschen gebildet werden, welchen eigene Macht und eigene Jacht egal, welchen das Wohl aller wichtig ist.

Frau Ursula Haverbeck droht Gefängnis (sie ist von einer der ignoranten universitätshirngewaschenen sogenannten Juristen verurteilt worden, und sie hat Berufung eingelegt), da sie forscht und laut sagt, was sie dabei vorfindet. Diese Frau, hier im Video deutlich gezeichnet davon, sie steht in der Reihe derer, die ich aufs Höchste ehre. Aufrecht, ehrlich, vom Herzen befeuert kämpft sie für eine gute Welt, für ein gesundes Deutschland.

Leser, welche Hintergründe der wahren deutschen Geschichte und der wahren Weltgeschichte wenig kundig sind, sind mit dem Video überfordert, denn Frau Haverbeck bezieht sich auf Inhalte, welche Bücher füllen.

Leser, welche wissen, wovon Frau Haverbeck spricht, sie mögen von Frau Haverbecks Feuer inspiriert und gestärkt werden.

Danke, Mensch Ursula.

thom ram, 08.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter)

 

 

.

 

.

.


19 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  3. Piet sagt:

    Mein Erstaunen und meine Ehrfurcht für diese Frau.

    Reblog auf https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2016/10/08/frau-ursula-haverbeck-brandrede

    Gefällt 1 Person

  4. Texmex sagt:

    Wenn „Wahlen“ etwas aendern wuerden, waeren sie laengst verboten.
    zugeschrieben K.Tucholsky

    „Und es kommt nicht darauf an, was gewaehlt wird, sondern was ausgezaehlt wird.“
    Sohn des Juden Djugaschwili alias Stalin

    Gefällt 1 Person

  5. störti sagt:

    Hmm, aber z.B. haben die Ungarn sich durch Wahlen auch dereinst einen Vorsitzenden Namen Viktor Orban der Partei Fidesz gegönnt, mit obendrein einer starken nationalistischen Opposition Namens Jobbik!

    Unser Volk hat eine große Zukunft, wir müssen es nur wollen!

    Gefällt 1 Person

  6. Wichtiges, sogar sehr wichtiges Thema! Wichtiger als alle Kautz-Vellas der Welt…

    Ich kenne Frau Haverbeck, habe sie schon öfter vortragen sehen und hören. Das ist bewundernswert, mehr kann man dazu nicht sagen. Es ist einfach, wie es ist – dafür gibt es keine Worte. Eben bewundernswert.

    Und. Jeder tut, was er kann. Sollte man nicht vergessen.

    Nun:
    Die Eingangsfrage dieses Artikels ist die Wichtigste. Wie ist das derzeitige – ich nenne es mal „Unheil“ zu ändern.
    Indem man mit den wenigen Guten (genannt wurde Chr. Hörstel und ein paar Leute aus der Afd) innerhalb des Systems durch Parlamente und Ausschüsse und natürlich auch Parteien (also Wahlen) etwas verändert, oder dass man der Meinung ist, innerhalb dieses Systems lässt sich nichts mehr ändern (aus diversen Gründen ich erwähne hier nur die völlig fehlende Neutraltiät der Presse so dass Menschen in Deutschland einfach nur schlicht desinformiert werden, und dies seit Jahrzehnten; ohne freie Presse kann es keine gut informierten Menschen geben).

    Für mich gibt es allerdings noch einen dritten Grund. Ich glaube Frau Haverbeck ist eine seltene Ausnahme. Christoph Hörstel zum Beispiel redet neuerdings davon, „jeden Fremden in Deutschland willkommen zu heißen“, und der AfD traue ich überhaupt nicht über den Weg.

    Meine Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit einer „pösen rechten Partei“ sagen mir, dass die Afd ein Systemvehikel ist und Hörstel kann man dann wohl auch abhaken.

    Meine Erfahrungen mit der Presse aus dieser Zeit der Zusammenarbeit mit dieser „pösten rechten Partei“ sagen mir, dass die Presse sich, solange Deutschland ein besetztes Land ist und im UN-Feindstaatenmodus fest hängt, nicht ändern wird, und eine solche Presse ist nichts anderes als eine staatlich geführte Gehirnwäsche-Anstalt.

    Meine Conclusio ist: Es gibt nicht genügend Menschen, wie Frau Haverbeck, die wirklich was retten wollen.
    Deutschland retten wollen, ihr Vaterland.
    Menschen , die NICHT gegen Fremde hetzen, weil die soviel Geld kosten und sie selbst als Steuerzahler das bezahlen müssen. So ein Grund ist egoistisch. Solchen Menschen geht es nur ums Geld. Ihnen geht es NICHT darum, dass ihre Heimat schon fast verschwunden ist, inklusive ihrer Kultur. Sie vermissen sie ja gar nicht. Die meisten, die sich irgendwie im „Widerstand“ befinden, hetzen gegen Ausländer, weil die soviel Geld kosten und offensichtlich die Kriminalitätsrate steigt. Andere Gründe haben diese Menschen nicht.

    Solche Menschen meine ich aber nicht.
    Ich meine die anderen, die die ihr Vaterland lieben und dafür bereit sind, persönliche Opfer zu bringen.Wie halt Frau Haverbeck.
    Davon haben wir viel zu wenig. Das Vaterland, das ist was Ideelles. Das hat nix mit Geld zu tun. Und auch nicht mit Egoismus. ICH will in KEINEM Multikulti-Land leben wo meine Kultur verschwunden ist! Und bald ist es so weit.

    Also von den wirklichen Widerstandskämpfern, da haben wir viel zu wenig.

    Woran ich das erkenne? Na ganz einfach: Alle hoffen, das derzeitige Unheil irgendwie „durch Wahlen“ oder sonstwie „innerhalb des Systems“ verbessern zu können.
    Das ist aber NICHT möglich. Alle, die das hoffen, wollen einen sanften Wechsel, bei dem sie möglichst nicht betroffen sind. Sie wollen auch keine Opfer bringen.

    So richtige Kämpfer haben wir nicht mehr. Machen wir uns nichts vor.

    Artikel geteilt auf Teutoburgs Wälder

    Gefällt 2 Personen

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Na ja,
    so brandig ist die Rede nicht. Ich finde, dass Frau Haverbeck uns hier den letzten „Strohhalm“ zuwerfen möchte.
    Sie kennt uns eben, die Deutschen, denen es schon unverschämt dreckig gehen muss, ehe wir mal revoluzzen.
    Aber ich gebe zu, dass ich wohl dieses eine Mal doch zu der Wahl gehen werde, der ich die letzte Chance überhaupt einräume, noch etwas zu ändern.
    Andererseits weiß ich natürlich, dass Wahlen nichts ändern werden, genau so gut ist mir auch klar, dass dieses Volk in seiner Großen Masse noch immer im Tiefschlaf ist, ja vor lauter „Güte“ (ich nenne es Blödheit) gar nicht aufwachen will.
    Und so denke ich, dass es dennoch den Versuch wert ist, falls wir bis dahin überhaupt noch kommen.
    Und ja, die AFD ist die einzige Chance. Die Deutsche Mitte kann es nicht werden und wird nur Stimmen absaugen.
    Leider vermute ich, dass die AFD, falls sie unwarscheinlicher Weise mit absoluter Mehrheit an die Macht kommt, doch nichts ändern wird. Sie werden einfach erpresst werden, oder erschossen.
    Ich wäre, wenn es nach mir ginge für eine Revolution. Die Zeit ist aber nicht reif.
    Gruß
    Martin

    p.s.
    Frau Haverbeck ist der Bewunderung wert. Ich traf sie persönlich.

    Gefällt 1 Person

  8. mkarazzipuzz sagt:

    Hier ein Beitrag, der einen winzigen Teil der größten Lüge des letzten Jahrhunderts und des Verbrechens am deutschen Volk aufzeigt, damit natürlich auch gleich erklärt, warum wir mit friedlichen Mitteln nichts werden können.
    Was den Aufklärern aller Couleur fehlt, sind simpel die Medien und die Bereitschaft zu manipulieren.
    Mit Medien meine ich Fernseh-Kanäle, Rundfunk und Zeitung, das Internet genügt leider nicht.
    Der link:

    Gefällt 1 Person

  9. mkarazzipuzz sagt:

    @teutoburgswaelder
    ich stimme dir im Großen und Ganzen zu. Dennoch verstehe ich auch Leute, die sich so äußern, als würden sie nur daran (am Geld) interessiert sein.
    Ich sehe das eher pragmatisch. Das sind Leute im Widerstand. Und wenn es eng wird, kommt dieses Argument beim nun mittellosen Schlafschaf am besten an.
    Also ich würde nicht so sehr darüber schimpfen. Für deutsches Nationalempfinden ist derzeit bei noch weniger Leuten Platz, als für die Erkenntnis, dass das eigene Vermögen den Bach runter geht.
    Das solltest du in dein Urteil einbeziehen.
    Im Grund aber hast du Recht.
    lieben Gruß
    Martin

    Gefällt 1 Person

  10. Gandalf sagt:

    Die Frau ist einfach Klasse !
    Die Holocaustlüge drückt noch zu stark auf die Schultern der Deutschen ,
    Wählen ist leider nicht die Lösung , weil die Politiker nur Darsteller sind ,
    andere haben das ,,Sagen“ . Jeder muss wieder Verantwortung übernehmen
    und darf sie nicht auf andere abschieben . Jeder der wegschaut , zulässt das
    Kritik nicht laut geäußert werden darf , dem Geld hinterherläuft, usw. unterstützt das System .
    Es liegt an jeden einzelnen sich zu ändern .

    Gefällt 1 Person

  11. palina sagt:

    die Sichtweise von Frau Haverbeck kann ich nachvollziehen.
    Muss aber sagen, dass es vergebliche Liebesmüh ist das System zu bekämpfen.
    Wer da klipp und klar seine Meinung zum System äußert kann man hier anhören.
    Ich finde den Menschen wunderbar. Habe mir auch das Buch gekauft. Gibt es noch gebraucht.
    Hans A. Pestalozzi „AUF DIE BÄUME IHR AFFEN“ 1/4

    Auszug aus einem Artikel vom „Fassadenkratzer“ den ich sehr schätze.

    Wesen der Partei

    Das Wort „Partei“ kommt von lateinisch „pars“, was der Teil bedeutet. Parteien vertreten weltanschauliche und konkret politische, wirtschaftliche oder kulturelle Teil-Interessen, die sie durch möglichst viele Vertreter im Gesetzgebungsverfahren des Parlamentes und in der Regierung durchsetzen wollen. Es handelt sich um organisierte Gruppeninteressen, die primär nicht das Ganze, sondern Einseitigkeit und Egoismus eines Teiles im Auge haben. So prallen mit den Parteien verschiedene Gruppenegoismen im Kampf um die Macht über die Gesetzgebung aufeinander. Und wer durch die Wahl die Mehrheit der Stimmen im Parlament erhalten hat, kann dem Ganzen des Volkes Gesetze aufzwingen, die den Interessen eines Teiles, einer Gruppe, dienen, was zwangsläufig die Vernachlässigung und Unterdrückung der Interessen der Anderen bedeutet.
    Ganzer Artikel hier:

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2015/11/18/das-verhaengnis-der-politischen-parteien/

    Gefällt 1 Person

  12. Till sagt:

    Die Deutschen werden es nicht zulassen, dass sie vom Ausländern vernichtet werden. Macht uns doch nicht immer so schlecht…es geh uns noch zu gut, das stimmt, aber das wird sich in Kürze sehr schnell ändern…wenn wir wieder für Banken bezahlen sollen, wenn das Ersparte zur Neige geht, die Rentenfonds zusammenbrechen…die Arbeitslosigkeit rasant zunimmt…dann merkt es die Mehrheit, dass diese Regierung sie verkauft hat…und wenn dann noch Flüchtlinge mit Geld rumrennen, wenn die Deutschen keins mehr haben…meint Ihr dann sitzt die Mehrheit noch immer brav rum…daran glaub ich nicht…die anderen Bevölkerungen in Europa sind auch nicht anders als wir…die Griechen haben das was uns bevorsteht schon erlebt, sin auf die Straße gegangen und trotzdem ändert sich dort auch nicht das System…da wird dann eine linke Regierung an die Spitze gesetzt, die für das Vorwerk nichts kann und die verwaltet den Schlamassel weiter für die Blutsauger…keine Partei aus welcher Ecke auch immer, kann und wird da was ändern, darauf sollte man sich endlich verlassen…nur wir selbst können uns da rausholen…und dazu brauchen die Länder Europas einen Tritt in den Arsch…der kommen wird….den finanziellen Untergang kann keiner mehr abwenden, das ist auf dem Weg…ob der geplante Bürgerkrieg stattfinden wird, hängt an uns…wir sind aber nicht alleine…den meißten anderen Völkern gehts auch nicht anders mit Ihren Regierungen…es wird dann eine Initialzündung für die Freiheit geben müssen und mein Herz und Bauch sagen mir, daß die Deutschen dafür vorgesehen sind…da der Osten nach Frau Roth jetzt noch schnell zu demokratisieren ist…könnte ich mir vorstellen, dass er von dort kommt …

    Bemerkenswert ist, dass auch Frau Haverbeck von den kommenden 42 Wochen spricht…denn dieser Zeitraum beginnend ab November 2016 bis September 2017 ist als Zeit des Drangsals für die Menschheit vorhergesagt worden…die Planeten nehmen im Novermber 2016 die Positionen wie zu Zeiten der Geburt von Jesus ein, der Jupiter (Königsplanet) befindet sich dann im Bereich der Gebärmutter des Sternbildes Jungfrau für 42 Wochen…dann verlässt Jupiter den Bereich und der Messias soll erscheinen….die Blutsauger denken das natürlich auch, dass Ihr Messias Luzifer kommt und dafür muß ein großes Blutopfer her…der 3. Weltkrieg…sehr gut beschrieben hier http://medardon.blogspot.de/2015/06/das-zeichen-gottes-am-23-september-2017.html

    lasst uns Ihnen gewaltigt in die Suppen spucken aber bleibt in der Mitte, das am 23. September 2017 742 Millionen Könige in Europa geboren werden

    Gefällt 1 Person

  13. thom ram sagt:

    teutoburg

    Du sagst es. So lange wir ein paar Haverbeckst und dann noch ein paar tausend fast so klare Menschen haben, ist das System von innen nicht zu verändern.

    Das Feuer Haverbecks muss ein Flächenbrand sein. Ist es ein Flächenbrand, dann wird sich keiner finden, der Wahlen fälscht, oder tut es einer, kriegt er von seinem Nebenmann postwendend eine übergezogen. Es wird sich keiner Finden, der U boote, welche sich unterschieben wollen, unterstützt. Sie werden erkannt und nicht beachtet.

    Ja, wie schlecht muss es den Leuten gehen, dass sie ihre Fackel endlich anzünden.

    Gefällt 1 Person

  14. thom ram sagt:

    störti

    So ist es. Es ist so, wie du es sagst.

    Und sei willkommen auf bb, störi.

    Gefällt 1 Person

  15. Heidelore Terlep sagt:

    Aus astrologischer Sicht, ich arbeite daran, wird sich in Deutschland viel veraendern. Der “ Trutzgauer Bote“ meint, dass Putin in der Antarktis mit dem Deutschen Reich, der deutschen Absetzbewegung, verhandelt. Sie ist die einzige legitime Regierung Deutschlands.
    Die GmbH BRD ist eine Firma unter der Verwaltung Washingtons.
    A. Merkel ist Geschaeftsfuehrerin einer NGO und nicht legitimiert Regierungsverhandlungen zu fuehren.

    Gefällt mir

  16. Heidelore Terlep sagt:

    Ergänzend
    Sigmar Gabriel: “ Wir haben gar keine Bundesregierung,
    wir haben Frau Merkel.
    Sie ist Geschaeftsfuehrerin einer neuen
    Nichtregierungsorganisation in Deutschland.
    Warum sollte man die Firma BRD anerkennen.“

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    Frau Haverbeck hat meine uneingeschränkte Hochachtung dafür, daß sie sich mit der Besatzer-Verwaltungsorganisation BRvD anlegt, um die Geschichtslügen der herrschenden Geschichte (= der Geschichte der Herrschenden) zu erschüttern und die Menschen dafür zu sensibilisieren.
    Und daß sie dafür auch bereit ist, die Konsequenzen ihrer Haltung in dieser BVO zu tragen, läßt sie noch weiter in meiner Achtung steigen. Insofern steht sie als Mensch (!) über aller Kritik.

    Das bedeutet jedoch nicht, daß ich allen ihren Aussagen (!) unkritisch folgen werde – weder was die Geschichte betrifft, noch was die nahe Zukunft angeht.
    Zumal ich aus eigenem Erleben habe mich davon überzeugen können, daß keine große Organisation sich von innen heraus verändern läßt – zu gut organisiert sind die Selbstschutz-Mechanismen, welche jederzeit jede Änderungsregung abweisen und ins Leere laufen lassen können, wenn eine direkte Gegenwirkung nicht statthaft ist, weil sich die „Reform-Bewegten“ streng innerhalb der „Regeln“ bewegen (was heute in diesem Lande kein Grund mehr für das Ausbleiben brutalster Gegenwirkungen ist – siehe die stetige VS-Überwachung bei der längst „systematisierten“ LINKEn u. v.a.m.).

    Am Anfang dieser Rede hat mich verwundert, daß sich ihre Ansprache explizit an die Rußland-Deutschen richtet.
    Nun kenne ich aus meiner langjährigen beruflichen Tätigkeit viele Dutzend solcher „Spätaussiedler“ genannten Rußlanddeutschen und weiß daraus auch eine Menge über deren geistiges und Seelenleben.
    Und das unterscheidet sich wirklich wenig von dem unsrigen, vorwiegend darin, daß die meisten von ihnen ALLEN Arten von „Staat“ und „Organisation/en“ recht kritisch gegenüberstehen und diesen daher möglichst „aus dem Wege gehen“. Ein weiterer signfikanter Unterschied zu uns ist die viel engere Sippen-Verbundenheit und der festere familiäre Zusammenhalt.
    Warum wendet sich Frau H. an diese Menschen und versucht, sie zur Wahl-Teilnahme zu bewegen?
    Meint sie, daß diese noch nicht so „umerzogen“ sind wie die deutsche Basisbevölkerung?
    Hat sie noch nicht mitgekriegt, daß viele Jüngere von ihnen sich längst wieder auf den Rückweg nach Rußland gemacht haben?

    Und was veranlaßt Frau H., uns das Märchen von einer Machtübernahme innerhalb des Parteien-Systems zu erzählen?
    Ist ihr nicht bekannt, daß es seinerzeit viele Millionen Reichsmark und Devisen gekostet hat, die Machtübernahme der NSDAP zu „organisieren“?
    Die dann bei der letzten „demokratischen“ Wahl schon wieder abnehmende Stimmenzahlen hatte?
    Und nur durch einen klaren Verfassungsbruch (Verhaftung der SPD- und KPD-Abgeordneten) die Ermächtigungsgesetze, die sie erst richtig an die Macht brachten, durchsetzen konnte?

    Denn eine straffe Partei-Organisation plus ein charismatischer Führer plus viele hingebungsvoll agierende Unterstützer nebst einer Menge an „stillen Parteigängern“ sind leider nicht ausreichend in diesem System, um das zu bewerkstelligen.
    Und schauen wir uns mal an, was davon heute hier vorhanden wäre – es scheitert an allen fünf Kriterien.

    Soweit die sachliche Analyse. Schlußfolgerungen ziehe bitte jeder selbst.

    Gefällt 2 Personen

  18. diwini sagt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: