bumi bahagia / Glückliche Erde

Wie weiter? / Tun, was möglich ist

Statt noch eine böde Sau hier über die Bühne zu jagen (ich meine das von mir eben Eingestellte, betreffend tückisch türkischen Hass), möchte ich verbreiten das Schlichte, was Palina uns berichtet hat.

Schlicht?

Schlicht heisst nicht einfach oder primitiv, sondern es heisst: In einfache Form gebracht.

Wir können aufklären und wir können quatschen, was zu tun sei. Letztlich zählt, was wir wirklich tun.

Möge das Beispiel von Palina und ihren Getreuen in viele Stuben leuchten und zu eigenem Tun anregen!

thom ram, 05.06.0004(2016)

.

Weil das eben ein Problem ist mit gesundem Essen, haben wir eine Gemeinschaft gegründet.

Von einem Bauern haben wir 3 ha Land erhalten, und wir bauen Bio-Gemüse an. Pflanzen teilweise selbst gezogen und auch dazugekauft.
Wir erweitern unser Wissen und wollen in Zukunft alle Samen selbst ziehen.
Für mich ist das Gebiet relativ neu. Finde es aber sehr spannend. Erste Ernteerträge wurden schon verarbeitet.
Anleitung dazu haben wir von 2 Gärtnern, die sich mit diesen Themen schon lange auseinandergesetzt haben und die wir für unser Projekt gewinnen konnten.

Und es ist finanzierbar auch für Leute, die nicht viel Geld haben.

Macht sehr viel Freude die Mitarbeit. Hatte auch schon kräftig Muskelkater, da dies für mich eine sehr ungewohnte Arbeit ist. Wird aber weniger, je mehr ich da mithelfe. 

Wieder ein Stück Zukunft gemeistert.

.

Danke, Palina!

.

.


91 Kommentare

  1. Marietta sagt:

    Palina, das ist eine wunderbare Idee, etwas in der Richtung strebe ich auch an. Kenne es von einer guten Freundin aus München, die hat sich mit Freunden auch ein Stück Acker gemietet.
    Mögen es mehr und mehr Menschen werden, die dieses umsetzen.

    Gefällt 1 Person

  2. jokey sagt:

    Das erste Jahr ist das schwerste. Dass es dann einfacher wird ist klar, Mulchen und verschiedene Experimente
    wie Hügelbeete – selbstgemachte Tinkturen (Kräuterjauche etc.) erleichtern in jeder Hinsicht.
    Zu solchen Ideen kann mer nur „alternativlos“ Hurra sagen und : Viel Erfolg“

    Gefällt 1 Person

  3. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Liken

  4. arabeske654 sagt:

    Guter Ansatz, um dem System genau das zu entziehen, was es zum Überleben braucht – unsere Arbeitskraft!
    Es sollte mehr solche Projekte geben, flächendeckend und es sollte mehr Verweigerung geben unsere Arbeitskraft gegen uns selbst mißbrauchen zu lassen. Mehr Krankschreibungen würden hier wesentlich helfen, wenn der Mut zur konkreten Arbeitsniederlegung fehlt. Je weniger dem System dienen um so schwächer wird es.
    Ein Tip an Palina, von einem, der seit 10 Jahren so wirkt, erschließt Euch mal die Thematiken Terra Preter und EMa sowie die Schriften v. Julius Hensel.

    Gefällt 1 Person

  5. ALTRUIST sagt:

    Der kritische Punkt, das die Massen wach werden , wird immer erreicht , wenn es zu spät ist .
    Es gibt nie mehr als 10 % , welche aufgeklärt sind .

    So wird es auch nicht gelingen mit Fernbleiben von der Arbeit irgend jemand zu mobilisieren . Das ist einfach naiv .

    Das Spektrum , wann eine gesellschaftliche Situation kippt ist ausreichend erforscht und analysiert und hat sich nachhaltig bestätgt .

    Es gibt in der BRD keine Opposition , welche objektiven Anfoderungen nur im geringsten Ansatz erfüllt , es gibt nur Wut , wobei sich Mittel und Westdeutschland noch wesentlich unterscheiden .

    Der Seehofer braucht doch nur als Notstandsleiter den Notstand in Bayern ausrufen und ein Wahlforum zur Verweserwahl ansetzen , ganz legal .

    Da das nicht geschieht , erfolgt es eben von unten mit kleinen Schritten . Das ist es auch , was ich favorisiere .

    Dieses Thema wird auch generell durch Politik und Medien vehement ausgeblendet .
    Ist das als Angsy zu deuten ?

    Aber der Weg ist legal auf der Grundlage der Genfer Konvention , HLKO und Grundgesetz sowie RuStaG , das Original von 1913 .

    Aber schon bereits tummeln sich hier Blindgänger wie u.a. Gemeinde Neuhaus und
    Königreich Deutschland .

    Der Weg in die Freiheit führt nur über den letzten gesetzlichen Stand vom 28.10.1918 über die deutschen Bundesstaaten und der RuStaG von 1913 , den die BRD mit dem StaG nicht legetim mit Täuschung im Rechtsverkehr schnell eingeführt hat , das war wohl 2014 .

    Liken

  6. jokey sagt:

    @ALTRUIST Was 10% …Optimist…

    Einerseits gibt es mehr als 10% die wissen was läüft. Die haben allerdings eine Religion die sich Igoranz nennt.
    Und viele Spielsachen die ihr Begehr sind.
    Krankschreiben lassen. Bitte dann das ganze Land.
    Ich seh was ich seh und dann sag ich das auch: Bäume werden für Perkplätze gefällt, Garten und Acker und Wald
    für Häuser und Gewerbe.

    Trotzdem kleine Schritte…da bleib ich Optimist….

    Liken

  7. ALTRUIST sagt:

    Jokey

    wenn es mehr als 10 % sind , das nehme ich zur Kennntnis und das mit der Ignoranz auch .

    VG

    Liken

  8. arabeske654 sagt:

    @ALTRUIST & jokey

    hier mal eine kleine Schrift zu den Mechanismen eine Veränderung, der kritischen Masse und anderen Größen die den Topf zum kochen bringen.

    http://ef-magazin.de/2010/12/03/2722-wendezeit-analogien-von-thermodynamik-und-revolutionen

    Gefällt 1 Person

  9. jokey sagt:

    @arabeske654

    Danke, auch wenn das in etwa bekannt ist im ersten Teil. Dann das gemachte „Revoltiönschen 89“
    …und folgend Beobachtung mit selbst eingebrachter Energie. Sehr viele Fakten spielen da mit.

    Liken

  10. jokey sagt:

    @ALTRUIST Anmerkung zu der Aussage mit dene zehn oder mehr Prozent: Nicht alle davon müssen
    IGNO sein
    Liebe Grüsse an Alle.

    Liken

  11. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  12. Jesuit sagt:

    Gab es denn je eine Revolution die nicht vom System gesteuert war? In diesem Land ist es nicht möglich eine echte revolutionäre Keimzelle zu bilden, deswegen sind zwangsläufig alle Organisationen die die Menschen in großer Anzahl auf die Straße bringen, Organisationen des Systems. Das System ist nunmal so aufgebaut, daß nur mit ihm die Massen auf die Straße zu bringen ist. Das fängt ja schon bei der Information über irgendwelche Aufmärsche an.
    Eine echte Revolution könnte sich wohl nur dann entwickeln, wenn überall kleine Keimzellen des Widerstandes aus dem Boden schiessen. Also damit ist gemeint, daß sich wirklich die Menschen treffen und eingeschworene Gemeinschaften bilden. Ist irgendjemand der Meinung das es so etwas hier gibt?
    Eine echte Revolution könnte also nur auf dem Wege zustande kommen, wenn der einzelne Mensch Widerstand leistet, sich mit anderen Menschen vereinigt die Widerstand leisten und daraus eine tatsächlich kritische Masse sich entwickelt. Dies kann nur im realen Leben geschehen und nicht über das Netz. Die Vernetzung ist gar nichts, weil es lediglich Theorie ist.
    Reden können wir alle hier, aber wer traut sich schon über das Reden hinaus und leistet in seinem Alltag echten Widerstand gegen das System, welches sich in seinem Umfeld als Scheinbehörden, Scheingerichte, Scheinpolizei darstellt? Die Meisten ziehen dann den Schwanz ein, weil sie ihr Leben weiter im sicheren Rythmus leben wollen und letztlich Angst davor haben außerhalb der Gesellschaft zu stehen. Aber genau das ist bereits Widerstand, wenn man sich außerhalb der Gesellschaft stellt. Beides zusammen kann man nicht haben und deswegen muß man davon abkommen lediglich ein Gutmensch zu sein, der ein bisschen Erwachter spielt.

    Liken

  13. ALTRUIST sagt:

    arabeske654

    vielen Dank für diesen Link .
    Die Darstellung überzeugt . Es sind die subjektiven
    Vorraussetzungen und Bedingungen für die unterschiedlichen Qualitäten dargestellt .
    Die begleitenden Vorraussetzungen und Bedingungen für einen Qualitätswechsel sind nicht betrachtet worden.

    Dazu gehören Organisation , Strukturen und Abläufe sowie Finanzierung .
    Das hat der DDR Bürger 1989 – 1990 nicht gekannt und ist getäuscht , belogen und ausgeraubt worden .
    Doch nicht wenige von denen haben es nicht vergessen und waren schon damals nicht bereit sich für die neue Macht ködern zu lassen . Es sind all diejenigen , deren Namen in der Versenkung verschwunden sind .

    VG

    Liken

  14. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    Es gab und wird keine +echte + Revolution in Deinem Sinne geben .
    Das ist ausreichend und hinreichend analysiert und dargestellt .

    Der Keim jeder Revolution sind vereinfacht gesagt , der wuetende unzufriedene Souverän ( subjektive Vorraussetzung ) und neue und alte unzufriedene Eliten ( objektive Vorraussetzungen ) welche den unzufriedenen Souverän in eine neue gesellschaftliche Qualiät hinüber führen oder sie ruhig stellen über eine Kosmetik der bestehenden Qualität .

    Wie gesagt simpel beschrieben , fürs erste sollte es reichen . Meine Doktorarbeit möchte ich hier nicht verõffentlichen .

    Viele Grüße

    Liken

  15. ALTRUIST sagt:

    @Jesuit
    das mit der Doktorarbeit ist als Satire zu verstehen .

    Liken

  16. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    GLÜCKWUNSCH

    Liken

  17. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    das ist so nicht ganz richtig. Vielmehr ist es so, das das System versucht solche Bestrebungen zu unterwandern, zu kapern und für sich einzusetzen. Bestes Beispiel ist die AfD, die momentan ganz offenkundig damit beschäftigt ist in ihren eigenen Reihen systemkonforme Säuberungen vorzunehmen. Gelingt dies nicht werden diese Bestrebungen kriminalisiert (mit systemeigenen Terrororganisationen siehe NSU) und gewaltsam gesäubert und beseitigt (gebarschelt, gemöllemannt oder gehaydert).
    Der Versuch aber hier mittels einer im system eingebetteten Partei unter Nutzung der systemeigenen Spielregeln Veränderungen hervor zu rufen ist so infantil wie den Lauf der Sonne anhalten zu wollen.
    Die BRD ist wie ein gigantisches „Stanford Prison Experiment“. Die Menschen glauben sie wären „Wächter“ und „Gefangene“ und spielen das ihnen vorgegaugelte Spiel mit. In Wirklichkeit sind sie aber frei und nur die eigene Vorstellung davon was Autorität zu sein hat bildet ihr Gefängnis, ein Gedankengefängnis, das sie selbst mit Händen und Füßen gegen jeden verteidigen, der es aufzubrechen versucht.
    Wir Deutschen sind dabei aber in einer ganz vorzüglichen Position, denn die Autorität, die sich hier aufspielt hat keinerlei Rechte, da sie niemanden vorweisen kann von dem sie diese Rechte verliehen bekommen hat.
    Die BRD selbst sit die Negation jeglichen Rechtes. Sie ist das substantielle Antirecht, eine dummdreiste Illusion von dem was wirklich ist. Sie besitzt keine gültige Autorität, da sie ihr von niemandem verliehen wurde. Sie ist nicht die mittelbare Macht eines Völkerrechtsubjektes sondern die selbstermächtigte Willkür einiger geisteskranker Soziopathen.
    Deshalb sind die Deutschen selbst das Recht, jeder Deutsche ist die substantielle Verkörperung des Deutschen Reiches und damit die unmittelbare Verkörperung der unveräußerlichen Rechte des Völkerrechtsubjektes und – die unmittelbare vollziehende Staatsgewalt.

    Liken

  18. Anna sagt:

    Wer etwas über biologische Landwirtschaft lernen will – und Landwirtschaft ist gar nicht so leicht – der kann mal einige Zeit auf einem dieser Höfe verbringen und das Notwendigste lernen. Ich finde das eine gute Idee.

    http://www.wwoof.at/
    WWOOF – Das Netzwerk für freiwillige HelferInnen auf biologischen Höfen

    Liken

  19. Jesuit sagt:

    Ich sage doch immer, es geht um Bewusstsein. Wenn wir uns unserer Macht bewusst werden und dies direkt in die Tat umsetzen, dann kann uns keiner daran hindern. Also jedenfalls nicht auf rechtlichem Wege, wenn dann nur durch unrechmäßige Gewaltanwendung. Dies wird aber immer die Ausnahme bleiben, um an den Vorderen der Bewegung irgendwelche Exempel zu vollziehen. Meist sind diese Exempel sowieso nur vorgegaukelt und werden über Naive oder auch linientreue Seiten verbreitet.
    Im Grunde jedoch können sie wenig gegen uns ausrichten, denn wie Du auch sagst, wir sind das Recht und sie stellen sich gegen das Recht. Das ist keine Theorie sondern handfeste Realität und jeder der gegen uns vorgeht, indem er mit erfundenen Gesetzen oder Rechten hantiert, der macht sich strafbar. Da wir es in erster Linie bei den Scheinbehörden nur mit irregeleiteten Menschen zu tun haben, ist es lediglich eine Frage der Zeit, wann ihr Innerstes erkennt was Recht und Unrecht ist. Sobald diese Menschen erkennen, es sind nicht nur eine Handvoll Reichsspinner mit denen sie es zu tun haben, werden sie kippen in der einen oder anderen Form. Wenn das erreicht wird, dann ziehen wir dem System den Boden unter den Füssen weg, denn es ist unser Boden und unseren Boden haben nur wir zu beanspruchen.

    Liken

  20. thomram sagt:

    Altruist

    Ich bin könträrer Ueberzeugung als wie du.
    Der Weg in die Freiheit führe nur über den gesetzlichen Stand vom……usw.usw. Natürlich hast du recht.

    Kommt ein anderer. Der sagt das Gleiche wie du. Bloss führt er einen anderen gesetzlichen Stand auf, vom…..usw.usw.
    Kommt ein Dritter und Vierter, allesamt haben recht, so wie du.

    Einig werden sie sich nie. Die Kabale frohlocket. Die Menschen habens gefressen! Sie glauben, kleben, lieben Paragraphen! Sie fallen rein auf von irgend welchen Deppen oder auch nicht Deppen unterzeichneten Geschreibelstücke, meinen, die haben Bedeutung, meinen, Gesetz sei dann Gesetz, wenn es wo aufgeschrieben und unterschrieben sei.

    Alles Neppenzeug. Unnütz. Führt zu nichts, ausser zu grandiosen Erfolgen der Geldelite, Kabale, schwarzen Schatten.

    Altruist, ich, ich stütze mich auf napoleonisches Recht! Deutsche Lande mögen per subito an Paris fallen, stopp, hab mich grad vertan, ich berufe mich auf Karl den Grossen, oder hiess er Karl der Verrückte, egal, der gesamte Mittelmeerraum gehört als ein Reich zusammengeschlossen, sone Art Anti EU, oder, alternativ, ich will römisches Recht von 0100, und die ganzen Kannibalen da in den nordischen Wäldern um Berlinium rum gehören unter die Knute Roms.

    Sou whuatt?

    Der Weg in die Freiheit führt ausschliesslich über die innere Freiheit. Wer innere Freiheit errungen hat, ist unabhängig. Er ist fähig, äusserlich von Grund auf neu aufzubauen, braucht weder Mercedesstern noch äifoon, weder Küchenmixer noch extrasooftes Kloopapier. Dach, Feuer, Wasser und Brot und Kleidung, das braucht jeder. Um das zu schaffen genügt jedoch die Scholle und wenig mehr dazu.

    Was die Palina – Leute machen, das ist ein Stück wahrer Basisarbeit. Mit landwirtschaftlichem Anbau ist nicht alles getan, nein, aber mit landwirtschaftlichem Anbau ist ein Grundpfeiler gesetzt für die kommende Art des Lebens, des Zusammenlebens. Ich meine, in diesem Punkte sind wir uns einig, Altruist?

    Was du über die BRD Opposition sagst, trifft augenfällig zu. Nebelpetarden. Die Wenigen, welche wirklich mit Herzensblut kämpfen, die Ausnahmen, die werden geduldet, auf dass der Pöbel meint, im Parlament werde wirklich um Lösungen gerungen. Die Ausnahmen werden verheizt.

    Du sagst, Königreich Deutschland und Gemeinde Neuhaus seien Blindgänger. Ich wage nicht zu behaupten, dass sie der Weisheit letzter Schluss seien, doch wenn ich die Gesetze des Königreiches Deutschland lese, so bin ich positivst beeindruckt.
    Altruist, du hast die Gesetze des Köreide gelesen? Sind in bb zu finden unter Königreich Deutschland.

    Liken

  21. thomram sagt:

    arabeske 19:20

    Ich unterschreibe fett.

    *Die Menschen glauben sie wären „Wächter“ und „Gefangene“ und spielen das ihnen vorgegaugelte Spiel mit. In Wirklichkeit sind sie aber frei und nur die eigene Vorstellung davon was Autorität zu sein hat bildet ihr Gefängnis, ein Gedankengefängnis, das sie selbst mit Händen und Füßen gegen jeden verteidigen, der es aufzubrechen versucht.*

    Ich schneide das aus, vergrössere es und hänge es an meine Stubenwand, und ich hoffe, jeder Leser tue ein Gleiches.
    Zwar wissen viele von uns, dass es so ist, aber so ganz richtig in Fleisch und Blut muss es gelangen. Wissen und integriert haben sind nicht Dasselbe. Integriert muss das werden. Täglich.

    Liken

  22. Gravitant sagt:

    Eine in Harmonie und Güte lebende Menschheit könnte keine
    ignoranten und habgierigen Führungspersonen hervorbringen.
    Sind die Menschen vom kartesianischen Weltbild befreit,
    wird auch,die Anwendung alternativer,lebensfreundlicher
    Technologien von ganz alleine erfolgen.
    Die Maschinen von Tesla und Dr.Moray zur Energieerzeugung
    könnten dann schon ausreichen.

    .Ein Kind in Mexiko verlor ein Bein nach einem Unfall.
    Das Bein wuchs vollständig nach.
    Das Kind hatte dieses Phänomen bei bestimmten Lurchen beobachtet und daher geglaubt,
    so etwas sei ganz normal.

    Liken

  23. arabeske654 sagt:

    thomram @Altruist

    Das trifft den Nagel auf den Kopf. Es sind alles nur zeitliche Ausschnitte, Rechtsstände ein und desselben Völkerrechtsubjektes. Das Völkerrechtssubjekt ist die einzige Konstante darin, sie in der Verkörperung jedes Einzelnen ist das Recht. Recht ist nicht etwas, das ein Magistrat aus Gnade erteilt, sondern Recht ist inhärent und naturgegeben oder, so man will, gottgegeben und von Geburt an Teil der Existenz.

    Nur dieses Recht kann an eine Repräsentanz, den Staat, verliehen werden, auf dass diese Repräsentanz im Namen des Völkerrechtsubjektes und damit jedes einzelnen handelt. Daraus folgt, das auch nur Rechte verliehen werden können, die ein jeder inne hat, somit die Repräsentanz sich nicht anmaßen kann, aus Selbstermächtigung Rechte zu vergeben oder zu versagen, die ihr nicht verliehen worden sind.

    Weiterhin wird damit klar, dass die Rechte nicht verfallen, sollte die Repräsentanz vergehen. Die Rechte bleiben bestehen, und da sie Leihgabe sind, gehen sie an den Leihenden zurück.

    Die Repräsentanz ist nur Diener des Rechteträgers und wird durch ihn bestimmt. Wurde sie nicht durch ihn bestimmt, ist sie – eben NICHTS. Und genau das ist die BRD – NICHTS!

    Liken

  24. thomram sagt:

    Gravi

    Das mexikanische Kind kommt auf die Startseite. Danke.

    Liken

  25. arabeske654 sagt:

    PS: Ich kann nur empfehlen sich den Film, „Stanford Prison Experiment“ einmal anzusehen und die Ereignisse dort mit den Geschehnissen in der BRD zu vergleichen. Ernüchternd und Augenöffnend!

    Gefällt 1 Person

  26. thomram sagt:

    arabeske 22:22

    Dein Komment ist – soweit meine Intuition und mein Verstand reichen, träf treffend saugut.
    Ich habe dir x Kommata eingesetzt und deine mich nervenden „das“ durch „dass“ ersetzt.

    Fauch.

    Sehr selten mache ich das, in einem von 1000 Fällen, ehrlich. Ich mache es, wenn mir das Geschriebene inhaltlich besonders wertvoll scheint und durch nachlässige Ohrdograffii beohrfeigt vorkömmet.

    Mann, bitte pflege Dein Aeusseres auch. Grenzgänger werden durch schlechte Kleidung des Brofeeten abgeschreckt. Muss nicht sein, odderr?

    Liken

  27. thomram sagt:

    arabeske

    Schwer kann ich mir vorstellen, dass einer hier das Prison Experiment nicht gesehen hat, aber sollte es wirklich so sein, dann unterstreiche ich deine Empfehlung dickfett.

    Auch schon ziemlich ziemlich abgebrühte Seelen würden es nicht glauben wollen, sähen sie es denn nicht, was wie Mensch, das heisst ich und du, Herdentier, beeinflussbar, programmierbar ist. Und wir wollen uns doch unserer freien Selbstbestimmung erinnern?!

    Liken

  28. ALTRUIST sagt:

    Thomram

    ja , im Wesentlichen liegen wir kontrahaer in diesen Fragen .
    Das wird akzeptiert , wird uns beide aber inhaltlich nicht annaehen .

    Das ist nun mal so .

    Liken

  29. arabeske654 sagt:

    @thomram

    ich erhebe auf das Geschriebene keine Urheberrechte, Du kannst also damit verfahren wie immer Dir beliebt, mit einer Bedingung, der Sinn muß erhalten bleiben. 😀

    Liken

  30. thomram sagt:

    Altruist

    annaehen?

    Also angenäht möchte ich tatesächeliche nicht sein.

    Liken

  31. thomram sagt:

    beste arab / arabeste / arabeske

    Ich war beflissen, dem Sinn deiner Rede perfektere Form zu verleihen. Du darfst dich durchaus geadelt fühlen. ich mich auch, dadurch, dass ich edelen Text beschleifen durfte, wonach ich schlurfte ins Kistchen fein um zu schlummern ein.

    Liken

  32. luckyhans sagt:

    @ palin & Thomram:
    … dette jibts – nakla – ooch hier im Lande: https://www.wwoof.de/ 😉

    Liken

  33. palina sagt:

    @thomram
    vielen Dank fürs Reinstellen. Gab auch zahlreiche gute Rückmeldungen über die ich mich sehr freue.

    @Marietta
    ich hoffe auch, dass es mehr werden. Bin aber sehr zuversichtlich.

    @jokey
    zum Glück hilft uns unser Bauer, von dem wir das Land haben und der hat schon seit 40 Jahren Erfahrung im Bio Anbau. Unsere 2 Gärtner waren auch schon auf verschiedenen Demeter Höfen und in der Saatgut-Zucht gibt es von denen auch Erfahrung. Sodass wir „Grünschnäbel“ da eine Menge lernen können.

    @arabeske654
    vielen Dank für den Hinweis nach Terra Preta und das andere.
    Die Meisten von uns sind voll berufstätig und entziehen dem System nicht die Arbeitskraft. Krankschreibungen halte ich für keine gute Lösung. Besser Arbeitszeit reduzieren, wenn möglich oder sich ganz auf eine andere Arbeit konzentrieren. Dazu gehört natürlich sich mal Gedanken seine Fixkosten zu machen und da anzusetzen, wie man das reduzieren kann.

    @Anna
    danke für deinen Hinweis und den Link.

    Liken

  34. ALTRUIST sagt:

    palina

    Deine Aktionen sehe ich positiv .

    Nur ein Hinweis , was Du in Angriff genommen hast , ist gang und gebe in Tschechien , in der Slowakei , in Polen und Ungarn .und wird aktuell in Russland favorisiert und beschleunigt . In der DDR war das normal .

    Es ist alles nichts Neues .

    Krankschreiben laesst sich nicht organisieren . Fuer Beispiele waere ich dankbar .

    Der Dreh, – und Angelpunkt ist der RustaG vom 22.07.1913 fuer einen friedlichen Uebergang in die Souverenitaet .

    Dieses Gesetz wird von der Verwaltungsorganisation BRD verschwiegen , getauescht und verwirrt , obwohl die Beteiligten auf Anfragen antworten muessen , wird es nicht getan .

    Ich bin mit meinen Visionen auch laecherlich gemacht worden , leider auf diesem Blog , damit kann ich
    leben .
    Videos zum Thema werde ich nicht mehr reinstellen , damit ich nicht unter Verdacht gerate. daran zu verdienen .

    Schade , wie schnell man mit ehrlichen Absichten und Zielen als Patriot laecherlich gemacht und ausgebotet wird .

    Viel Erfolg , wuensche ich Dir .

    Liken

  35. ALTRUIST sagt:

    Thomram

    nochmal zur Gemeinde Neuhaus und zum Koenigsreich Deutschland .

    kann es nicht sein , das beide konstruiert worden sind als Taueschung , damit alles so bleibt im Handelsrecht . wie es ist ?

    Wenn beide den Weg in die Souverenitaet aufzeigen , waeren sie verboten ,

    Warum reagiert die Gemeinde Neuhaus nicht auf Anfragen bezueglich sensibler Fragen ?

    Warum unterschaetzt Du die Macht des Systems ?

    Fragen ueber Fragen .

    Man muss immer die Wahrheit sagen , aber nicht die ganze Wahrheit .

    Viele Gruesse

    Liken

  36. palina sagt:

    @ALTRUIST

    Krankschreiben laesst sich nicht organisieren . Fuer Beispiele waere ich dankbar .

    Verstehe die Frage nicht.

    Oder vielleicht doch. Wenn ich eine Arbeit habe, die mich nicht erfüllt, sehe ich keinen Ausweg darin mich krank schreiben zu lassen. Ich muss meine Situation verändern.
    Ich überprüfe genau was ich mache und wie ich aus dem „Hamsterrad“ rauskomme.
    Jeder Mensch braucht ein gewisses Einkommen, sofern er nicht von anderen unterstützt wird.

    Leider sind die wenigsten Menschen dazu bereit sich zu einer Solidargemeinschaft zusammen zu schliessen.

    Ist ein weites Thema, zu dem ich mir auch schon meine Gedanken gemacht.

    Liken

  37. Jesuit sagt:

    @ALTRUIST

    Das kann ich bestätigen! Die Gemeinde Neuhaus reagiert nicht auf Hinterfragung und vermittelt einem sie wäre unangreifbar im Recht.

    Ich denke der einzige korrekte Weg einer Gemeindegründung kann nur der sein, der nicht nur eine Gemeinde wie einen Verein oder eine Firma einsortiert, sondern der die Gemeinde tatsächlich auch auf dem dazugehörigen Boden aktiviert. Meine Vermutung ist, die Gemeinde Neuhaus wird in dem Moment verpuffen, in dem ihr klar gemacht wird, sie befindet sich nicht auf ihrem Boden, sondern auf dem Boden der vertraglich geregelt jemand anderem gehört.
    Es wäre interessant was passieren würde, wenn die Gemeinde Neuhaus passend zu ihrem Amt, auch voll das Gemeindegebiet, also den Boden auf dem sich ihre Gemeinde ausdehnt beansprucht. Wenn sie z.B. versucht Rechte zu vergeben, oder zurückzuhalten, für Bauvorhaben der Industrie etwa.
    Bisher sehe ich immer nur Gemeinden oder Reiche, die sich auf Privatbestitz befinden oder gibt es andere Beispiele?

    Liken

  38. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    es bestehen Indizien auf Verdacht , das es auf eine Konstruktion des Verfassungsschutzes hinauslaueft ,
    Auf dem Honigsmannblog , wo ich Stammkommentator bin , treten sie nicht mehr auf , nach dem ich sie direkt konfrontiert habe .

    Nun werde ich mich um dieses Koenigreich Deutschland kuemmern ………..

    Liken

  39. palina sagt:

    wer sich für alternative Lebensweisen interessiert, dem kann ich die Interviews von Bilbo empfehlen.
    https://kenfm.de/sendungen/baerensuppe/

    Liken

  40. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    Bisher sehe ich immer nur Gemeinden oder Reiche, die sich auf Privatbestitz befinden oder gibt es andere Beispiele?
    ++++++++++++

    Es gibt andere Beispiele in Mitteldeutschland . Ich melde mich .

    VG

    Liken

  41. ALTRUIST sagt:

    palina

    Vielen Dank .

    Bei all diesen Links ist nur eines entscheidend , laueft das auf der Basis des Handelsrechtes oder auf staatliches Recht . Das erste ist nicht der Weg , es ist und bleibt Versklavung .

    Viele Gruesse

    Peter

    Liken

  42. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    die Kardinalfrage bei all diesen Gruendungen ist , ob sie die Siegelrechte haben ,

    Haben sie die Siegelrechte nicht , dann handelt es sich um eine lapidare Taueschung . Mit diesen Siegelrechten koennen sie auch in Deinem Pass Deine Zugehoerigkeit zu Deinem Heimat Bundesstaat legitimieren und Du bist raus aus Deinen finanziellen Verpflichtungen der EU , der BRD , der GEZ und so weiter .

    Klinkt einfach , muss aber erkaempft werden ,

    Viele Gruesse

    Peter

    Liken

  43. ALTRUIST sagt:

    @palina @jesuit

    Wie weiter

    Wahlbetrug in der BRD-0015 Wahlbenachrichtigung, Verweserwahl, Notstandsrecht, StaG

    Liken

  44. arabeske654 sagt:

    @ALTRUIST

    Leider ist in dem Punkt „keine Antwort ist auch eine“ auch der von Dir favorisierte Uwe Knietzsch ganz groß.
    Ich habe ihn mehrfach höflich angefragt ob er substantielle Beweise zum Erbpachtrecht und dessen Auslaufen 2017 hat (Pachtverträge, gesetzliche Grundlagen etc. pp.). Was ich aber statt dessen erhalten habe waren, zuerst ein Link auf ein neues, seiner zahlreichen, Videos. Als ich dann nachhakte und darauf verwies, dass das auch nur Worte sind und auf etwas Substantiellem bestand kamen leider nur noch Beschimpfungen und Unflat.
    Darüber hinaus fabuliert er nach wie vor von einer NAZI-Staatsangehörigkeit, die es nie gegeben hat und die sich nur aus der Verdrehung von Fakten und Tatsachen konstruieren lässt.
    Anfänglich war ich auch begeistert von seinen Ausführungen, vor allem weil ich sein Gesicht kannte aus der berühmten Sitzung der Bundeswahlkommission. Bei näherer Betrachtung aber besteht auch seine Gesamtdarlegung in einigen Teilen aus Lügen, was den Wert des Ganzen in Frage stellt.
    Ich muß das hier so krass als Lügen bezeichnen, denn ich selbst und andere haben ihn auf diese Tatsachen mehrfach schriftlich aufmerksam gemacht. Aber wie es aussieht ist er im Besitz des Steines der Weisen, sodaß jegliche Kritik an ihm abprallt.

    Liken

  45. thomram sagt:

    Altruist 03:51

    Du meinst, ich unterschätze die Macht der Systeme? Verzeih, da kann ich nur müde lächeln.
    Alles ist möglich. So wie Campact als Retter auftritt, in Wahrheit eine Scheinfirma ist, kann auch das Königreich DE ein Fake sein, einzig dazu dienend, guten Leuten vorzugauckeln, „es tue sich was“.

    Neuhaus, da weiss ich kaum Bescheid. Hinweis: Es kann sein, dass die anderes zu tun haben, als einprasselnde Fragen zu beantworten.

    Liken

  46. ALTRUIST sagt:

    arabeske654

    vielen Dank für Deinen Kommentar .
    Ich bin bei Uwe Knietzsch auch an Tatsachen interessiert und klare Verhältnisse .
    Ich arbeite mit ihm nicht zusammen , das hatte ich aber vor .
    Leider bin ich nicht in der Heimat , werde ihn aber mit Deinen Aussagen konfrontieren .
    Potemkinsche Dörfer brauchen wir nicht .
    Nochmals vielen Dank fūr Deine kritischen Hinweise .

    Viele Grüße

    Liken

  47. Maria sagt:

    Bei eigenem Boden braucht man KEINE Düngemittel.
    Der Dünger „wächst“ von selbst heran. Ein sehr interessantes Mittel.

    Quelle: http://www.triaterra.de
    Schwarze Erde

    Unglaublich preiswertes Zeolith dort!!!

    Alles läßt sich sehr preiswert im eigenen Garten oder Balkon zuerst testen.
    Ich würde das mit Perma Kultur kombinieren, sodaß ich möglichst wenig Arbeit
    damit habe.

    WIR betreiben eine Genossenschaft. Mitglied kann jeder werden ab 2.000 Euro
    Einlage in Tschechien, dies ist ohne aktive Mitarbeit.
    Wir haben keinen Kontakt zu Triaterra die lediglich die Hilfsmittel anbieten in Deutschland
    um es selbst an zu bauen.

    Wenn jeman interessiert ist, kann er den Admin kontaktieren.
    Nur so eine Idee von mir.
    Ich persönlich halte Grundbesitz in der Tschechei für sicherer, da eine Genossenschaft dort nicht
    enteignet werden kann, auch wenn Deutsche dort Anteile halten aufgrund von Internationalen
    Investitions-Schutzabkommen.
    Übrigens, ab einer Einlage von 50.000 gibt es eine Eintragung im Grundbuch als zusätzliche Sicherheit.

    Freundliche Grüße
    Maria

    Anmerkung thom ram:

    Die Mailadresse, von welcher vorliegender Kommentar geschickt worden ist, wird vom Server nicht erkannt.
    Es ist denkbar, dass „Maria“ das ist, was ich als Heckenschützen bezeichne.

    Liken

  48. arabeske654 sagt:

    @palina

    „Die Meisten von uns sind voll berufstätig und entziehen dem System nicht die Arbeitskraft.“
    Doch das tut ihr, mit jedem Radieschen, jeder Möhre, jeder Kartoffel, die ihr aus dem Boden zieht und selbst verbraucht entzieht ihr dem System Arbeitskraft, die es braucht um sein Schuldgeld zu decken.
    Es ist sicher nicht viel aber jeder Tropfen höhlt den Stein und je mehr es euch gleich tun um so eher zerbricht er.

    Liken

  49. arabeske654 sagt:

    @ALTRUIST 05:23

    „die Kardinalfrage bei all diesen Gruendungen ist , ob sie die Siegelrechte haben“
    Die Kardinalfrage ist nicht die des Siegelrechtes sondern der Wille des Souveräns zu dem Ganzen.
    Aus diesem Gesichtspunkt ist die Vorgehensweise von Knietzsch (Referendum) durchaus legitim.
    Was nicht legitim ist die Abkehr von einzelnen Rechtsständen des Völkerrechtsubjektes (weil man ja um himmels Willen kein NAZI sein möchte).
    Wer hier historische Ereignisse ignoriert und so tut als wären sie nicht Ausdruck des Willens des Völkerrechtsubjektes, der steht auch nicht in der Rechtsnachfolge des Völkerrechtsubjektes und richtet mehr Schaden an als Gutes.
    Das trifft auf den Kaiser zu, auf die Weimarer Republik und auf den Nationalsozialismus. All diese Rechtsstände sind Ausdruck des Willens des Völkerrechtsubjektes, da die jeweiligen Regierenden Repräsentanzen der Macht des Völkerrechtsubjektes waren und insofern sie nicht von diesem entfernt wurden wohl auch dem Willen desselbigen entsprachen.

    Liken

  50. luckyhans sagt:

    @ arab-4:
    „da die jeweiligen Regierenden Repräsentanzen der Macht des Völkerrechtsubjektes waren und insofern sie nicht von diesem entfernt wurden wohl auch dem Willen desselbigen entsprachen“ –
    wie darf man denn das verstehen?

    Wer oder was ist bei Dir das „Völkerrechtssubjekt“?

    Das unterdrückte und ausgebeutete Volk?
    Das seit 1918 immer nur im Schein einer „Volksherrschaft“ (so wurde ja „Demokratie“ von allen bisherigen Machthabern „eingedeutscht“) gehalten wurde?

    Liken

  51. arabeske654 sagt:

    @luckyhans

    Du verwechselst Moral mit Recht. Die Frage ist, wer der Träger der Rechte ist, diese in ihrer Gesamtheit sind das Völkerrechtsubjekt. Der Staat ist nur die Repräsentanz dieses Rechteträgers und kann nicht aus sich selbst heraus Recht schöpfen. Diese Repräsentanz braucht dazu das Mandat desjenigen, der die Rechte hat und sie ihm freiwillig verleiht.

    »Das originäre völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem originären völkerrechtlichen Subjekt beziehen.«

    Diese Rechtsfolge ist eine Kette die sich solange fortsetzt, wie es das Völkerrechtsubjekt gibt oder aber gefühlsduselige Moralapostel dies bestreiten und die Kette abbrechen. Damit die Rechtsnachfolge unterbrechen und sich somit ihrer eigenen Rechte entledigen.

    Oder was glaubst Du warum die BRD verhindern soll, das wir die Rechtsnachfolge des Deutschen Reiches fortsetzen und zwar an der Stelle, wo sie durch die Besatzung aufgehoben und die Souveränität des Deutschen Reiches beseitigt wurde?
    Warum hat man die legitime Regierung des Deutschen Reiches ermordet und durch einen Verwaltung der Besatzer ersetzt?
    Warum hat man diese Verwaltung nicht abgewickelt und spielt uns statt dessen hier ein Theaterstück „Vom Staate BRD“ vor?
    Einzig aus dem Grund, daß wir die Rechtsnachfolge nicht wieder aufnehmen!!!!!

    Liken

  52. Jesuit sagt:

    „Schuldgeld“…. Damit wird wohl das Zinssystem gemeint sein? Ich glaube das Zinssystem hat die Staaten zerstört und hatte somit genau diesen Zweck. Aber kann man das heute noch ernsthaft als Druckmittel verstehen? Klar hat das System noch Bestand und steht drohend über uns, jedoch glaube ich das gerade wir hier, also das vereinte Wirtschaftsgebiet Deutschland, in den meisten Fällen eher Spielgeld zugeteilt bekommen von der NWO, anstatt alles Geld selber aufbringen zu müssen. Vielleicht sollte man da ein bisschen größer denken und diese Organisation Deutschland als eine Zentrale der Geldverteilung der NWO betrachten.

    Liken

  53. Jesuit sagt:

    „Der Staat ist nur die Repräsentanz dieses Rechteträgers und kann nicht aus sich selbst heraus Recht schöpfen. Diese Repräsentanz braucht dazu das Mandat desjenigen, der die Rechte hat und sie ihm freiwillig verleiht.“

    Dieses System ist seit 1918 unterbrochen worden und seitdem gibt es keinen legitimen Staat mehr. Die Rechte sind nicht legitim durch die Rechtsträger weiter verliehen worden.
    Deiner Logik folgend, ist dann auch die BRD ein legitimer Repräsentant des Rechteträgers, weil er diese BRD, in Form ihrer zur Verfügung gestellten Parteien, freiwillig gewählt hat und seine Rechte durch sie vertreten sieht.

    Liken

  54. luckyhans sagt:

    @ Ara-4:
    Und du verwechselst Recht mit Rechten.
    „Recht“ ist ein System von Regelungen und deren Einhaltung.
    „Rechte“ sind naturgegebene oder verliehene Kompetenz-Eigenschaften der Menschen.
    (beide „Definitionen“ von meinem „gesunden Menschenverstand“)

    Und woher stammt das von Dir angeführte Zitat? („Das originäre…“)
    Wie ist in dieser Quelle die „Rechtsperson“ definiert?
    Und die „Rechtsfolge“?
    Wodurch unterscheidet sie sich von der „Rechtsnachfolge“?
    Bin gespannt…

    Liken

  55. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    Ist die Weimarer Republik von den Alliierten Feindmächten installiert worden oder von den Deutschen selber?
    Ist die nationalsozialistische Regierung von alliierten Feindmächten installiert worden oder von den Deutschen selber?
    Ist die BRD von den alliierten Feindmächten gegründet und als Verwaltung eingesetzt oder von den Deutschen selber?

    Quid factum infectum fieri non potest.

    Die BRD ist nicht die legitime Repräsentanz des Völkerrechtsubjektes und kann dies auch niemals werden.
    Deshalb ja das Theater mit der Firmierung der repräsentativen Gewalt. Die Wahlen in der BRD haben nichts mit staatlichen Wahlen gemein, sind nur Personalabstimmungen, von juritischen Personen, die sich per Vetrag in die Verwaltung durch die BRD begeben haben.

    Sapere aude!

    @luckyhans

    Ich bin geneigt auf Deine Rabulistik nicht einzugehen. Will es aber dennoch tun.
    Obwohl ich das schon weiter vorn in der Diskussion aufgezeigt habe.
    Rechte sind dem Menschen angeboren, wie Du schreibst natur- oder, wie manche meinen, gottgegeben. Nur aus diesen Rechten kann Recht entstehen.
    Das Zitat stammt aus dieser Quelle:
    http://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
    Die Rechtsperson ist als natürliche Rechtspersonen definiert, so wie es dort zu lesen ist. Das durch die Preußische Verfassung, die Reichsverfassung v. 1871 und das BGB definierte und im alleinigen Eigentum der Deutschen befindliche Gegenstück zur juritischen Person aus dem kanonischen und römischen Recht.
    Die Rechtsfolge oder Rechtsnachfolge ist die vererbte Linie an Rechten, z.B. auf den Boden, durch Inbesitznahme und Urbarmachung durch die Ahnen.

    Liken

  56. Jesuit sagt:

    @arabeske654

    Ein bisschen hast Du die Antworten auf Deine Fragen ja bereits in der Formulierung versteckt.
    Sowohl die Weimarer, als auch die jetzige Republik, wurde in der Tat installiert. Und hier haben wir ja schon den ersten Hinweis, denn es wurde zwar von Deutschen(auch das ist nicht sicher)selber, jedoch auf Anweisung einer Fremdmacht eine deutsche Verwaltung installiert.
    Wenn Du sagst von den Deutschen selber, dann ist das viel ungenauer als Deine vorherige Bezeichnung des deutschen Rechtsträgers, dem Souverän. Und genau von diesem Deutschen wurde eben in keinem Fall eine Staatsgründung bestätigt. Es wurde vielmehr an ihm vorbei manövriert, indem im die Verfassung oder später das Grundgesetz aufgedrückt wurde.
    Bei der Weimarer Republik ist weder der legitime Übergang aus dem Kaiserreich vollzogen worden, noch die Bedingungen für eine demokratische Republik, nämlich die Genehmigung einer Verfassung durch das Volk beachtet worden. Diese Vorgaben können nicht umgangen werden und auch spätere Wahlen, die ja lediglich Parteien bestimmen, legitimieren dies im nachhinein.
    Auf dieser nicht legitimen Installation, kann nur ein Nichtstaat, ein Scheinstaat entstehen, der statt auf die Entscheidung des Deutschen als der Souverän, auf Verträge mit Fremdmächten aufbaut.
    Der NS Hitlers kann nicht staatlich legitim gewesen sein, weil er ebenso auf dieser nichtstaatlichen Installation aufbaut und mehr noch, sogar auf der ungültigen Verfassung der Weimarer Republik.

    Ich kann nur erkennen, es ist eine Tatsache, daß nach 1918 in diesem Land kein legitimer Staat mehr zustande kam und das schließt das Dritte Reich mit ein. Wenn darauf hingewiesen wird, ab 1918 wurde hier ein auf Verträgen basierendes Handelsrecht installiert und dem legitimen Staatsrecht übergestülpt, dann ist das doch korrekt.

    Liken

  57. Jesuit sagt:

    legitimieren dies NICHT im nachhinein…….sollte es heißen

    Liken

  58. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    Zustmmung , alles nach dem 28.10.1918 waren und sind Staatssimulationen.

    VG

    Liken

  59. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    Noch ein kleiner Nachtrag:
    Du lässt Dich bei Weimar davon leiten, das vermeintlich der Staat gekippt wurde, die Repräsentanz entfernt und das die falschen Leute an die Macht kamen.
    Stell Dir aber mal vor der Kaiser wäre ein grausamer Despot gewesen und wäre gestürzt worden. Dann, in diesem Fall wäre der Putsch in Ordnung für Dich – Stimmts!
    Es ist dann aber nur ein Frage der Moral und Ethik, nicht ein Frage des Rechtes.
    Auch wenn die Weimarer keine explizite Zustimmung des Volkes hatten, so haben sie doch mit dessen Billigung gewirkt. Sonst hätte es doch Aufstände gegeben – ja gut den an der Feldherrenhalle – aber den Herren kannst ja auch nicht leiden – das Militär hätte die Putschisten weg geputscht, die Polizei hätte sie verhaftet und den Kaiser aus dem Exil zurück geholt und wieder eingesetzt.
    Aber nichts dergleichen – warum eigentlich nicht????

    Liken

  60. Jesuit sagt:

    @arabeske654

    Die deutschen Menschen wurden unglaublich geschliffen durch Krieg und Hunger danach usw. Sie waren nach dem ersten und nach dem zweitem Krieg völlig am Boden. Sie wussten doch gar nicht wie ihnen geschah und hatten nur das Bedürfnis nach Frieden und Brot. Es ist ja auch gerade der Trick an der Sache, daß man immer die Deutschen vorgeblich selber ihren Scheinstaat installieren ließ, damit eben kein Misstrauen aufkommt.
    Auch nach einem möglichen, von ihm ausgegangenen Putsch, muß der Souverän die Regeln der Staats-Neugründung beachten. Ansonsten illegitim!
    Als die Republik ausgerufen wurde, da gab es ja noch nichteinmal einen Friedensvertrag. Der Schummelvertrag zum Frieden von Versailles, wurde demnach auch von deutschen Vertretern einer nicht legitim zustande gekommenen Regierung eines nicht legitimen Scheinstaates unterschrieben. Aus dieser unmöglichen Abfolge heraus müßten Dir doch schon bedenken kommen.
    Es basiert seit 1918 alles auf Betrug. Wenn wir heute schon Schwierigkeiten haben dies alles zu rekonstruieren und zu erfassen, wie sollen denn die deutschen Menschen früher in ihrer völlig abgebrannten Situation dies hätten durchschauen sollen? Diese Umgehung des Staatsrechts aufgrund von Handelsverträgen, die damals ihren Anfang nahm, war derzeit eine ganz neue Dimension von Betrug und von unseren Vorfahren unmöglich erfassbar.

    Liken

  61. luckyhans sagt:

    @ ara-4:
    Danke für die Klärung, aber warum muß ein kluger Beitrag durch eine so überhebliche Einleitung halb entwertet werden?

    Liken

  62. Skeptiker sagt:

    @Jesuit

    Wie gesagt, ich finde der Film erklärt es besser als jedes Geschreibe.

    Aber das der Kaiser das so wollte und Adolf Hitler ja auch nur alles schlechte wollte, ist aus meiner Sicht, eben das Wunschdenken eines Jesuiten.

    => Ich werde ja wegen meiner Videos und Kommentare eben nicht nur geliebt.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  63. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    wie weit die Staatsmacht legitim war oder nicht steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Es ist dennoch ein Rechtsstand des Völkerrechtsubjektes, der nicht einfach ausgeblendet werden kann.
    Was von der Gesetzgebung der Weimarer oder der Nationalsozialisten in ein souveränes Deutsches Reich einfließen kann und muß wird zukünftig noch zu prüfen sein.
    Dazu muß aber die wirkiche Staatssimulation BRD erst abgewickelt werden. Das muß aber durch die Besatzungsmächte geschehen und zwar dadurch, das sie rechtlich für das Handeln der BRD verantwortlich gemacht werden – z.B. durch eine öffentliche Anklage wegen Völkermord. 😉

    @ALTRUIST
    Und das Wort Staatssimulation für alles nach 1918 zu benutzen bedarf schon einer mächtigen Chuzpe.
    Meines Wissens nach besteht ein Staat aus drei Elementen: dem Staatsgebiet, dem Staatsvolk und der Staatsmacht. Das war alles nur simuliert?

    Liken

  64. arabeske654 sagt:

    @luckyhans 03:35

    Tut mir leid, wenn ich das falsch interpretiere aber bei Dir habe ich immer das Gefühl, das in Deiner Frage Spitzfindigkeiten lauern.

    Liken

  65. luckyhans sagt:

    @ ara-4:
    Jeder Mensch sieht und versteht immer das, was er sehen will (in Resonanz zu seinen Erwartungen) und kann (gemäß seinen bisherigen Erfahrungen, welche die Interpretation der „aufgefangenen“ Signale in seinem Bezugssystem bestimmen) – siehe auch meinen Beitrag „Meine Welt ist nicht Deine Welt“ hier auf bb. 😉

    Liken

  66. Jesuit sagt:

    „Es ist dennoch ein Rechtsstand des Völkerrechtsubjektes, der nicht einfach ausgeblendet werden kann.“

    Auf welche Festlegungen des Völkerrechts bezieht sich das? Wann sind diese Regeln des Völkerrechts eingeführt worden, also vom Völkerrecht welches Zeitraumes reden wir denn hier?

    Wenn es sich auf „Stabilisierte De-facto-Regime“ bezieht, wann wurde diese Regelung eingeführt?

    Liken

  67. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    Das ist keine Regelung des Völkerrechtes sondern eine Frage der Logik.
    Ein Volk kann doch nicht Teile seiner Geschichte ausblenden und sagen das waren wir nicht, damit wollen wir nichts zu tun haben. Wo kommen wir da hin?
    Schämen wir uns demnächst für die Varusschlacht und entschuldigen uns beim Papst dafür?

    „Ja tut uns leid, die Weimarer Republik können wir nicht anerkennen, da waren wir alle zu doof das zu begreifen?
    Deutschland ist auch kein christliches Land, weil die Christianisierung ist uns aufgezwungen worden, die wollten wir so nicht?
    Tut uns auch leid das wir Napoleon geschlagen haben, der war eigentlich ein netter?
    Ja aber, die römische Besatzung Germaniens war eigentlich nicht soooo schlecht, die hätten wir gerne wieder!“

    Liken

  68. Jesuit sagt:

    @arabeske654

    Ich hätte überhaupt keine Schwierigkeiten damit, wenn das Dritte Reich der letzte legitime staatliche Rechtsstand wäre und wir darauf zurückgehen müßten. Es geht ja sowieso nur um den Punkt, von dem aus wir unsere Souveränität wieder aufnehmen. Es geht also auch nicht um die gewollte Rückversetzung in einen Zeitraum welche wir gern wieder hätten, sondern lediglich um den rechtlichen Anknüpfpunkt.

    Das Völkerrecht, welche meiner Meinung nach eine Perversion der guten Vorsätze von einst wurde, würde ich nicht mehr unbedingt heranziehen. Die früheren Verträge(denn es ist ein Vertragswerk, kein übergeordnetes Recht), wurde gemacht um eben uns, den Menschen und Souverän zu schützen, hauptsächlich vor den Auswirkungen von evtl. Mißständen in Kriegen. Daraus entsprang ein vernünftiges Regelwerk wie die „Haager Landkriegsordnung“, die bis heute Gültigkeit hat, da diese noch durch souveräne Staaten/Nationen beschlossen wurde.
    Alles was diesbezüglich nach dem 2.Weltkrieg entstand, entstand schonmal ohne Deutschland, da es nicht legitim vertreten werden kann und außerdem besetzt und als Feind gilt. Wenn wir uns jetzt einmal die Vorraussetzungen im Nachkriegs-Völkerrecht anschauen, dann kann man diese klar als minderwertige Ergebnisse von Handelsrecht und den Versuch zur Festigung einer faschistischen Herrschaftsform der NWO erkennen. Der Vatikan ist eigenes Völkerrechtssubjekt und damit unangreifbar. Der Malteser Ritterorden ist ein eigenes Völkerrechtssubjekt und unangreifbar. Wenn wir erforschen, was der Malteser Ritterorden(früher Kreuzritter) eigentlich ist, dann kann man sich nur an den Kopf fassen das dieser unangreifbar sein soll. Er gilt als die Schmiede der Geheimdienste, also der Agenten, die weltumspannend die rechte Hand des Herrschers bilden und für Mord, Terror und Bedrohung stehen.
    Hier ist doch klar zu erkennen, daß sich ein faschistisches Herrschaftssystem die Freifahrtscheine ausstellen ließ, welche ihre Macht unangreifbar hält. Es ist die gleiche Tendenz die durch Verträge wie ESM und TTIP durchgesetzt wird, in denen bestimmte Organisationen des Herschaftssystems vertraglich geregelt unangreifbar gemacht werden.
    Die Regelung auf die ich mich mit „Stabilisierte De-facto-Regime“ bezog, besagt ebenfalls eine Erhebung von installierten Scheinstaaten/Regimen, auf das Niveau von souveränen Staaten. Eine BRD oder sogar die EU, gelten dadurch als gleichwertige Staatsgebilde und sollen so, im Sinne des Herrschaftssystems, ebenfalls im Nachhinein legitimiert und unangreifbar gemacht werden, obwohl der Souverän nie dazu befragt wurde. Wie in den meisten anderen Handelsverträgen eines faschistischen Systems, werden hier immer versucht Regeln zu manifestieren, welche an einer Vertragspartei vorbei gehen, nämlich hier immer am Rechteträger Mensch als Souverän. Selbst nach dem Handelsrecht sind solche Verträge, die eine bestimmte Partei benachteiligen, dieser benachteiligten Partei jedoch nicht einmal eine Beteiligung am Vertragsabschluß gewähren, unzulässig.
    All diese Dinge zeigen doch wie wichtig es für uns sein muß, wieder zurück in eine eigene Organisation in Form eines legitimen und souveränen Staates zu kommen. Wenn wir das nicht machen, dann hat die ganze Welt verloren, denn es gibt keinen anderen Widerstand mehr.

    Liken

  69. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    Genau die Souveränität ist der Punkt.
    Ich will noch mal an einem anderen Beispiel festmachen, wie idiotisch diese Diskussion ist, Teile der eigenen Historie außen vor lassen zu wollen, als wären sie niemals passiert.
    Obwohl die französische Revolution v. 1792 wohl das blutrünstigste Ereigniss in der fr. Geschichte ist und in ihrem Verlauf mehr Bauern, Arbeiter und Knechte durch das Fallbeil enthauptet wurden als Adlige, würde kein Franzose jemals auf den Gedanken kommen dieser Putsch wäre nicht legitim und alle Herrschaftsformen danach wären eine „Staatssimulation“.
    Nur der Deutsche, der heute meint das Übel der Welt zu sein und an allem Schuld, lässt sich dazu hinreißen seine eigene Geschichte zu verleugnen und sich seiner Wurzeln zu berauben.
    Dabei hätte er allen Grund sich genau diese Historie voller Stolz zu eigen zu machen. Denn wir Deutschen waren die Einzigen, die sich gegen diese Versuche der feidlichen Übernahme und Unterwanderung, zumindest für eine Zeit, erfolgreich gewehrt haben. Es brauchte die ganzen Welt der Duckmäuser, die sich unwissend und willfährig in dieses System haben zwingen lassen, um den deutschen Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung nieder zu metzeln.
    Heute stellen sich dann Kleingeister hin und schwatzen davon, daß wir mit diesem Versuch der Befreiung ganz ganz böse sind und das wir das am besten auch nicht mehr versuchen sollten an den Lauf der Geschichte anknüpfen zu wollen. Statt dessen sei es besser an einem anderen Punkt der Geschichte anzuknüpfen und das alles zu vergessen.
    Was für ein Bullshit!
    Rechststand ist der 07.06.2016 – mit der Einschränkung, das die Scheinrechtsbestimmungen der BRD keine Bindung für das Deutsche Reich ableiten.
    Witzigerweise hat das RuStag selbstverständlich auch heute noch seine Gültigkeit, mit der Einschränkung, das die Staatsangehörigkeit nicht mehr aus den Bundesstaaten kommt, weil diese ihre Souveränität vollständig auf das Reich übertragen haben. Die ehemals formulierte Reichszugehörigkeit sich somit in die Staatsangehörigkeit Deutsches Reich gewandelt hat.
    Ein Vorgang, den diese Kleingeister nicht nachvollziehen können und deshalb von einer NAZI-Staatsangehörigkeit schwatzen.

    Liken

  70. ALTRUIST sagt:

    @arabeske654 @jesuit

    fuer mich und viele andere ist der Schnittpunkt der 28,10. 1918 und der RuStaG vom 22.07.1913 .
    Selbst die BRD kommt auch nach ueber 100 Jahren an diesem Gesetz nicht vorbei und nennt als Ausfertigung ihrer StaG den Ausfertigungstermin der RuStaG vom 22.07.1913 . Komisch nicht ?

    Den Weg den Herr Knietzsch bechrieben hat ist fuer mich korrekt :

    Referendum und Verweserwahl . Abschliessend entscheidet der Souveraen zum Voelkerrechtssubjekt .

    Es ist nicht mehr viel Zeit und was meine Recherchen betrifft ist spaetestenst Ende naechsten Jahres Schluss .

    Auf Grund der Quellen , die in diesen Kommentaren genannt worden sind und die ich von frueher her
    kenne , sehe ich auch nichts Ergreifend Neues , um meinen Kenntnisstand zu erweitern .

    https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

    Den in dieser Quelle aufgefuehrten Artikel stehe ich partiell in seinen Grundaussagen kontrahaer gegenueber , Das ist nun mal so . Ich bitte um Akzeptanz .und Toleranz .

    Mein Ausgangspunkt sind die deutschen Bundesstaaten und der RuStaG vom 22.07.1913 .

    Liken

  71. luckyhans sagt:

    @ ara-4:
    „Teile der eigenen Historie außen vor lassen zu wollen, als wären sie niemals passiert“ –
    darum geht es doch niemandem – um so mehr als daß wir von all diesen Abschnitten unserer Geschichte fast alle nur Bruchstücke und die meisten nur die „herrschende“ Interpretation kennen, also gar nicht in der Lage sind zu beurteilen, was da tatsächlich geschehen ist.
    Es geht also nicht um Negation dessen, was passiert ist.

    Worum es geht, ist einzig und allein ein Verständnis dafür, was sich – gedacht innerhalb der geltenden Regeln der Gegenwart – als verläßlicher Ausgangspunkt für sachlich-rechtlich richtige Überlegungen, die sich möglichst nahe an das Natur- und an das gültige Völkerrecht halten, hernehmen läßt.
    Und da läßt sich nun mal schwer trennen zwischen „reinem“ Recht, Ethik/Moral und Gerechtigkeitsempfinden… 😉

    Gefällt 1 Person

  72. Vollidiot sagt:

    Wie jedes Recht wird das „Völkerrecht“ auch fortgeschrieben, an die Lebenswirklichkeit angepaßt.
    Dieses „Anpassen“ wird vor allem durch die Angelsachsen bewirkt.
    So könnte es also sein, daß eine Rechtswirklichkeit entstehen wird, die manchen Wunsch im Keime ersticken wird.

    Liken

  73. arabeske654 sagt:

    @luckyhans

    „darum geht es doch niemandem“ – Doch genau darum geht es manchen, Teile der Historie außen vor zu lassen sowohl in geschichtlicher Betrachtung als auch in rechtlicher.
    Deshalb basteln je einige an kruden Konstruktionen die Rechtsituation so hinzubiegen, das gewisse Passagen der Geschichte keine Bedeutung erlangen und versuchen Anknüpfungspunkte zu finden die weiter zurück liegen.
    Dabei wissentlich oder unwissentlich den Weg bereitend für einen erneuten Verrat an den Interessen des Deutschen Volkes.
    Das Deutsche Reich ist der Versuch die Deutschen Völker unter eines Staatsgebilde zusammen zu fassen.
    Das Kaiserreich war der erste Schritt, in welchem souveräne Staaten Teile ihrer Souveränität an eine gemeinsame gleichberechtigte Regierung abgaben (Verteidigung nach außen, Bundesstaaten übergreifende Legislative).
    Die Weimarer Republik hat den nächsten Schritt vollzogen und den Bundesstaaten die Souveränität entzogen und sie in Verwaltungsorganisationen umgebildet (Länder).
    Die Nationalsozialisten haben diesen Istzustand aufgegriffen und die Vereinigung aller deutschen Völker unter einem zentralen Staatsgebilde vollendet, wobei die ursprünglichen Bundesstaaten latent noch vorhanden sind, jedoch nicht mehr ihre Souveränität besitzen, weil dies in dieser einheitlichen Zusammenfassung nicht mehr notwendig ist.
    Einige basteln nun kräftig daran genau dies wieder rückgängig zu machen und spielen damit den Profiteuren der BRD genau in die Hände, die grundsätzlich die Souveränität dieses deutschen Zentralstaates verhindern wollen und wenn das nicht möglich ist, diesen Zentralstaat wieder in seine Teile zerlegen möchten.

    Liken

  74. Jesuit sagt:

    Wenn man es genau nimmt, dann hängen sich die Hitleranbeter bereits an jeden Grashalm. Da wird dann auch plötzlich die Weimarer Republik, sonst immer als Judenrepublik strikt abgelehnt, nun jedoch sogar zum Vorreiter der deutschen Einigkeit emporgehoben.
    Wir sind tatsächlich aber an einem Punkt angekommen, an dem der NS-Kult bereits völlig insich zusammenbricht. Ich kann verstehen das man sein Ideal von Hitler und dem NS nicht einfach so zurückschrauben kann, jedoch wenn man als Deutscher nach vorne will und endlich raus aus diesem ganzen uns aufgezwungenen Dreck, dann muß man auch tatsächlich einen Schritt nach vorn machen und die alten Irrwege abschütteln.

    Liken

  75. Vollidiot sagt:

    Die Stärke der Deutschen ist ihre „Vielstämmigkeit“, kulturelle Vielfalt, die ein hohes geistiges Gut ist.
    Was ist damit?
    Hier bin ich mal still und warte aufs Echo.

    Liken

  76. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    Ich sage nicht, das Onkel Addi alles richtig gemacht hat. Das Reichskonkordat ist mir z.B. ein großer Dorm im Auge. Ich sage auch nicht wir müssen mit dem weiter machen, was 1945 zuende ging, ich sage nur wir müssen dort weiter machen, das Beste zusammen suchen und darauf aufbauen und was schlecht war verwerfen.
    Aber drei Schritte zurück zu machen, weil man kein NAZI sein will und damit dem Feind in die Hände spielt indem man wieder Teilt was schon vereint war, das ist definitiv falsch.

    @Vollidiot

    Wer hat verlangt, dass jemand seine kulturellen und historischen Wurzel aufgibt? Doch nur die BRD, nur der Feind!

    Liken

  77. ALTRUIST sagt:

    Jesuit

    Wenn man es genau nimmt, dann hängen sich die Hitleranbeter bereits an jeden Grashalm.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die sachliche Aufarbeitung zu diesem Thema ist dermassen behindert und torpediert worden , das sie ueberhaupt nicht abgeschlossen ist .

    Das ist das Bedauerliche und hemmt .

    Solange eine transparente , schluessige Wertung nicht abgeschlossen ist , kann diese Thematik immer wieder gezuendet werden fuer niedere politische Interessen je nach Zweck und Bedarf .

    Daran haben die politischen Eliten kein Interesse :

    Teile und Herrsche .

    Liken

  78. Jesuit sagt:

    @arabeske654

    „Aber drei Schritte zurück zu machen, weil man kein NAZI sein will und damit dem Feind in die Hände spielt indem man wieder Teilt was schon vereint war, das ist definitiv falsch.“

    Es tut mir leid aber entweder versuchst Du es falsch darzustellen, oder Du hast es nicht verstanden. Es geht nicht darum welche Epoche es war auf die wir zurück müssen, sondern es geht darum wo unsere legitime Staatlichkeit endete.
    Wir könnten auch auf die Weimarer Republik zurückgehen, wenn sie denn unser letzter legitimer Staat wäre. Aber man muß doch begreifen, daß die Weimarer Republik nicht der legitime Nachfolger des Kaiserreichs war und somit kaum besser als eine uns ebenfalls aufgedrückte BRD. Das Dritte Reich hat uns nicht zurück geführt in die legitime, von uns bestimmte Staatlichkeit, sondern ist auf den Zug des Handelsrechts aufgesprungen.
    Da der NS sich als der Retter der Deutschen ausgab, hätte er zwangläufig unsere Souveränität der Deutschen wieder herstellen müssen. Das hat er aber nachweislich nicht getan. Es ist bewiesen und davon gibt es kein zurück mehr, daß der NS ein Drittes Reich lediglich installierte auf den Vorgaben einer Fremdmacht, jedoch auch der NS den deutschen Menschen als Souverän nicht in der Gründung eines deutschen Staates entscheiden ließ.
    Da kann man jetzt hundert mal die guten Absichten des NS beteuern, seine nicht legitime Scheinstaatlichkeit hat er am Entscheidungträger, dem deutschen Volk, vorbei geführt und das ist ein unwiderlegbarer Fakt.
    Wenn also mit ein wenig Bitterkeit von der Nazi-Staatsangehörigkeit gesprochen wird, dann geht diese Bitterkeit auf diesen Fakt zurück, denn es war ja ein weiterer Betrug an uns Deutschen und somit wird mit der Nazi-Staatsangehörigkeit eben keine Legitimität verbunden.

    Liken

  79. ALTRUIST sagt:

    @Vollidiot @arabeske

    Wer hat verlangt, dass jemand seine kulturellen und historischen Wurzel aufgibt? Doch nur die BRD, nur der Feind!
    +++++++++++++

    Das ist nachweislich und auch dokumentiert Programm und Ziel des Vatikans , der UNO , der EU . Der einzige auf der global politischen Ebene , der einen anderen gegensaetzlichen Standpunkt vertritt ist PUTIN mit seinem favorisiertem Polyzentrismus .
    Dazu kann man auch rechnen Orban , V. Klaus und Zeman .

    Deswegen werden sie auch so verteufelt .

    Die BRD ist nur Vollstrecker der Dogmen der o.g. Institutionen . Sie entscheidet nichts .

    Liken

  80. arabeske654 sagt:

    @Jesuit

    „Es geht nicht darum welche Epoche es war auf die wir zurück müssen, sondern es geht darum wo unsere legitime Staatlichkeit endete.“

    Das ist der gedankliche Fehler!! Wir müssen zu überhaupt nichts zurück. Wir müssen die Souveränität wiedererlangen und dann dort weiter machen wo wir zuletzt standen als man uns die Souveränität gestohlen und dieses Volk in Sklaven verwandelt hat.

    „Da der NS sich als der Retter der Deutschen ausgab, hätte er zwangläufig unsere Souveränität der Deutschen wieder herstellen müssen. Das hat er aber nachweislich nicht getan. Es ist bewiesen und davon gibt es kein zurück mehr, daß der NS ein Drittes Reich lediglich installierte auf den Vorgaben einer Fremdmacht, ……..“

    Den Nachweis hätte ich gerne gesehen.

    Liken

  81. ALTRUIST sagt:

    Die 6 Stunden Zeit sollte man sich nehmen :

    ENDE DER TAUESCHUNG

    Liken

  82. thomram sagt:

    An meine Freunde, die Paragraphenforscher

    33 bis 39 taten sich die deutschen Menschen mehrheitlich zusammen und arbeiteten sich in die Hände. Ich nenne das gutes Zusammenleben.

    Was kümmern mich Kaiser, Wilhelm Tell, Napoleon, Juncker, Rotschild, Paragraphen und Unterschriften irgendwelcher toter Leichen?

    Was wir brauchen sind gemeinsame Ideale, gemeinsame Ziele. So die vorhanden, dann ab zur Tat und zu neuen Spielregeln des Zusammenlebens.

    Sagte es schon mal. Achtung Satire.
    Ich lasse nur gelten:
    Die römischen Gesetze. Und zwar ist das hieb und stickfest logisch und vernümpftig:

    Rom herrschte über die edlen Helvetier und die primitiven Barbaren im Norden, und zwar länger als Fürze wie Ostblock oder drittes Reich. Ich unterstelle mich mithin den Beschlüssen der Poli Ticker in Rom. Denn sie sind die RECHTmässigen Nachfolger von August Us und zäh Saar.

    Liken

  83. arabeske654 sagt:

    @thomram

    Den Eindruck habe ich auch, das man 33-45 sehr zufrieden war in teutschen Landen mit der Verhinderung der Souveränität und dem Dienst an fremden Mächten. Vor allem, das diese Fremdmächte unheimlich zufrieden waren mit dem Ergebnis, weswegen man die NS heute auch so sehr feiert.

    Liken

  84. thomram sagt:

    Ara

    Gemäss der Quellen, die mir über den Schirm geflattert sind, fühlte sich die Mehrzahl der Deutschen 33 – 45 nicht der Souveränität beraubt, sondern beflügelt. Beflügelt nämlich der Möglichkeit, kraft eigenen Einsatzes im Verbund mit den Landsleuten ein menschenwürdiges Leben zu schaffen.

    Die Kabale war mit dem Resultat nicht zufrieden, Ara. Der Kabale wurde dieses erstarkende Deutschland zur Gefahr. Deutschland, welches geldlosen Aussenhandel betrieb, war nicht zu kontrollieren. Scheise aber auch für die Kabale, denn was sie nicht kontrollieren können, das entgleitet ihnen als Objekt ihrer Vampirie.

    AH war auch schwarzen Einflüssen ausgesetzt und liess sich von ihnen beeinflussen. Doch war seine Persönlichkeit zu stark, als dass er ihnen mehrheitlich gefolgt wäre. In grossen Zügen betrachtet, machte er sehr Vieles richtig, heisst, seinem Volke dienend und die Nachbarn dabei respektierend.

    Aber mach mal Frieden, wenn der Nachbar Krieg will.
    Haben wir heute wieder.
    Angelsachsenhundsfotte, willenlose Knechte der Kabale, und eine Etage weiter unten die germanische Hamburgerin und ihre Rosettenkriecher, sie finden es einfach nur lustvoll, Russland zu begeifern und stellen sich vor, es wäre geil – wie die dicke Zigarren – Qualle damals sich auf Hitlers Stuhl sitzend ablichten liess – genau so im Kreml mal zu fühlen, was ihr Arsch sagt, wenn er auf Putins Stuhl furzt.

    Liken

  85. ALTRUIST sagt:

    thomram

    Jemand wie Du , welcher davon nicht unmittelbar direkt betroffen ist , kann darauf sicherlich objektiver reagieren und es von der Vernunft her besser ableiten.

    Es kann sein , das ich mich hier irre . Dann bitteich bereits jetzt um Nachsicht . Aber ich kann nur werten , was als Informationen vorliegen .

    Diejenigen , die es betrifft , muessen aber die Differenzen einvernehmlich selbst regeln, auch wenn es schwer faellt und jeder Blog auch seine Grenzen hat .

    Und das hat sich ja alles auf der Sachebene bewegt .

    In dem Sinne verstehe ich Dein Kommentar als hilfreich aber ich hoffe nicht im Sinne der sanften Sicherung einer Blogharmonie.

    Ein Blog sollte die Option offen halten , sich Erkenntnisse zu erstreiten . Wer nicht weiterkommt, zieht sich von selbst zurueck .

    Und ich habe mich bei diesem Thema bereits zurueck gezogen .

    Liken

  86. thomram sagt:

    Altruist

    Ich folge der Diskussion insofern mit Wohlgefallen, als sie sich wirklich auf Sachebene bewegt!

    Ich ticke anders, das ist es. Ich bin Urgrosskind eines kleinen Bauern, dessen Frau 18 Kinder zur Welt brachte.
    Ich bin zwar vielleicht sowas wie Schöngeist, aber ich arbeite mit Säge, Besen und Bleistift. Mir ist es Gräuel, mich an geschriebenen Gesetzen orientieren zu sollen. Ich akzeptiere sie nicht, ich habe sie nie akzeptiert, war schon meinen Eltern ein Problem, meinen Schullehrern erst recht. Ich akzeptiere Vernunft, hinter welcher ich Herzlichkeit rieche.

    Ich habe NICHTS gegen die hier ablaufende Diskussion. Ich kann aber einfach nicht erkennen, dass sie Frucht bringen kann.

    Fühle dich ungeschmälert willkommen, und die Gesprächspartner auch. Ich geh einfach oft mal von der Runde weg, meinen Tee oder sonst wad schlürfen oder der Grillen horchen. Muss ja nicht jeden Sinn nachvollziehen können, ich Bauernlümmel.

    Liken

  87. thomram sagt:

    Altruist

    Noch.
    Ja, ich wohne nicht in DE. Aber meine besten Freunde wohnen in DE. Und eine meiner Schwestern auch. Aber das ist es nicht. Deutschland ist mir besonders nah. War es immer schon. Warum? Weiss es nicht. Ich könnte doch in Bali hocken und denken – macht ma, mir egal. Kann ich nicht. Strebe ich schon gar nicht an. Sagte gestern schon. Da ist eine Stimme in mir, die sagt: Geh mitten in den Hexenkessel.
    Sollte ich eine zu erfüllende Aufgabe sehen, täte ich es.

    Liken

  88. arabeske654 sagt:

    Wie weiter? – Vielleicht so! – Franreicht’s

    http://blog.berg-kommunikation.de/ein-dramatischer-aufruf-aus-frankreich/

    Liken

  89. Renate Schönig sagt:

    Christa Jasinski (sicher einigen bekannt durch das Thema: Innenerde)

    schreibt bei FB folgendes:

    „Wir laden Menschen ein, die Freude haben in unserem Golden Earth Center zu wohnen oder / und Ihre Fähigkeiten und Talente im Center anzubieten
    Therapeuten, Physiotherapeuten, Naturheilmediziner, Energetiker, Handwerklich geschickte Menschen u.s.w.

    Aber auch die, die bereits in Pension / Rente sind, laden wir herzlich ein!

    Gemütliche Gemeinschaftsräume mit offenem Kamin, Bücherleseecke und großen schönen Garten, wo wir unser Gemüse und Kräuter selbst anbauen. Unmittelbar in der Nähe ist eine Wasserquelle wo wir täglich unser frisches Quellwasser zum trinken holen. Das Gebäude liegt umgeben von Seen und Bergen.

    Unser Grundstück umfasst ca. 4.000,00 plus Wiesen und etwas Wald
    Wir helfen einander, mit Wissen, Fähigkeiten, Talenten und Naturheilmittel u.v.m.
    Golden Earth Center: BewusstSein – GesundSein – MenschSein Seminare – Vorträge – Kurse u.v.m. werden darin angeboten Schöne Seminar und Praxisräume sind vorhanden

    Das Golden Earth Center ist in Hof bei Salzburg Gute Infrastruktur, 15 Autominuten von Salzburg:
    Halbstündlich fährt ein Bus von Hof nach Salzburg Hauptbahnhof und in die Innenstadt
    Wohnungen zu mieten in verschiedenen Größen sind noch frei

    Wir freuen uns auf euren Anruf oder eine E-Mail um die Details besprechen zu können!
    Bitte diese Information weitergeben
    DANKE“

    Ansprechpartner:
    Andrea Seidl
    Tel: (0043) 06229-20318 E-Mail: info@goldenearth.at Web: http://www.goldenearth.at
    Golden Earth Vision · Egitlweg 6, 5322 Hof bei Salzburg· Österreich Tel.: +43(0) 6229 – 20318 .Email: info@goldenearth.at

    ———————————————

    Golden Earth Vision sieht es als Kernaufgabe ausgleichend zu wirken. Die Unterstützung von Menschen für ein Leben in Liebe und Harmonie ist wesentlich. Zu dieser Unterstützung gehört auch die Schaffung fördernder Lebens – und Lernumgebungen.
    Golden Earth versteht unter „sozial“ – Hilfe zur Selbsthilfe und Fülle durch Teilen.
    LEBENSWERT – LIEBENSWERT – WERTSCHÄTZEND – WERTSCHÖPFEND

    Der Verein Golden Earth Vision hat das Golden Earth Center in Hof bei Salzburg gepachtet.
    BewusstSein, GesundSein, MenschSein stehen dabei im Vordergrund!

    > Golden Earth Center bietet mehrere Möglichkeiten:
    Seminarhaus – Tagungshaus – Spirituelles Zentrum – Praxisgemeinschaft – Seminar & Veranstaltungsräume – Vermietung von Wohnungen – Selbstversorger – Ferienhaus – gemeinschaftliches Wohnen – Energieplatz – Schulungsräume – Feierlichkeiten u.v.

    Liken

  90. thom ram sagt:

    Renate

    Ah, yepp, ich schnapp es mir und leite weiter 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: