bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Hinweise des Tages – 20. April 2016

Hinweise des Tages – 20. April 2016

Einige Meldungen aus der Rubrik „Seitenblick“ sollen uns heute beschäftigen – wir wollen sehen, was in der Welt so vor sich geht, ohne uns emotional da hineinzustürzen – kühl betrachtend anschauen und dann – beiseite legen. Oder jeder wie er mag… 😉
Luckyhans, 20. April 2016
———————————

1. Rolf Hochhuth, einer der bekanntesten Dramatiker Deutschlands, feierte vor kurzem seinen 85. Geburtstag und hat nun in seinem neuen Buch „Ausstieg aus der Nato oder Finis Germaniae“ noch einmal klar seine Meinung zur BRiD geäußert. Natürlich ist er frei von dem Verdacht, einer der führenden Verschwörungstheoretiker zu sein.
Hier ein paar Zeilen aus seinem Gespräch mit „sputniknews“:

„Ich meine damit, dass die Amerikaner sehr bald ihren geplanten Krieg gegen Russland anfangen und wir Deutschen dann vernichtet werden — als stärkstes europäisches Kontingent der Nato, als willenloser Satellit des Pentagons.“ –
„Uns steht Zurückhaltung gegenüber Russland besser an, als jedem anderen. Und es ist meine Befürchtung, dass wir nichts als die nützlichen Idioten, das Kanonenfutter für die amerikanische Rüstungsindustrie, die den Krieg braucht, sein werden.“ –
das ganze Interview unter dem obigen Link.
—-

2. Das sog. Bundesverfassungsgericht (es heißt so gemäß Art. 94 Abs. 2 Satz 1 GG – bitte dort nachlesen) spielt uns wiedermal vor, daß es hier im Lande sowas wie einen Rechtsstaat gäbe:

„Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am Mittwochmorgen das BKA-Gesetz für teilweise verfassungswidrig erklärt. Im Besonderen betrifft dies die heimliche Überwachung von Bürgern zur angeblichen Terrorabwehr. Berlin hat nun bis Mitte 2018 Zeit, das Gesetz nachzubessern. Bis dahin darf es nur eingeschränkt angewendet werden.“ –

Da brat mir doch einer einen Stroch, und die Beine bitte recht knusprig:
DAS soll rechtsstaatlich sein? Daß ein grundgesetzwidriges Gesetz noch jahrelang gültig sein darf? Und „nur eingeschränkt“ angewendet werden darf?

Für mich wäre rechtsstaatlich, wenn ein Gesetz, das dem Grundgesetz widerspricht, gemäß Art. 82 Abs. 1 GG gar nicht erst gültig werden dürfte bzw. nach Feststellung dieses Faktes augenblicklich ungültig würde…
Aber in einem Land, wo seit 1955 alle Bundestagswahlen nicht grundgesetzgemäß erfolgt sind (und damit alle von den jeweiligen „Bundestagen“ erlassenen „Gesetze“ ungültig, da dieser nicht ordentlich legitimiert war), scheint es niemenden zu stören, daß die entsprechenden grundgesetzwidrigen Wahlgesetze IMMERNOCH in Kraft sind und keiner Anstalten macht, diese zu ändern – wer sollte das auch tun: denn auch der jetzige „Bundestag“ ist ja grundgesetzwidrig „gewählt“ : man müßte also per Volksentscheid ein neues Wahlgesetz beschließen, das dann einzuhalten ist, und sämtliche „Gesetze“ seit 1955 neu herausgeben, soweit noch sinnvoll… das wäre rechtsstaatlich.
—-

3. Aber es kommt noch besser: wenn man sich die Dinge nämlich mal in Ruhe betrachtet, so wird klar, daß wir hier in der BRiD in einer Scheinwelt leben – aber das lest bitte selbst nach.

Und dann nehmt bitte das „Grundgesetz FÜR DIE BRD“ zur Hand und lest unter der Prämisse der soeben verlinkten Darlegungen jeden Artikel mal einzeln in Ruhe durch: ob’s denn so sein könnte.
Und bitte auch die Wortwahl beachten: der Jurist verwendet für denselben Gegenstand seiner Betrachtung nicht unterschiedliche Begriffe, sondern immer denselben – wenn also verschiedene Begriffe dort stehen, dann kann man ganz sicher sein, daß auch unterschiedliche Inhalte gemeint sind… viel Spaß beim Entdecken des „feinen Unterschieds“.  😉
—-

4. Und nun kommen wir zum „Homeland“, wie das Mutterland eines Kolonialreiches im Englischen so schön genannt wird. Und daß die VSA unser „Homeland“ sind, sollte nun jedem langsam klar geworden sein: wir sind ein besetztes Land, eine fremdgesteuerte Kolonie.
Das Schlimme daran ist, daß dieses „Homeland“ inzwischen von Psychopathen regiert wird – wer daran noch Zweifel hat, der lese bitte bei Paul Craig Roberts nach.
Und auch die „Zentralbank“ dieses Landes ist, entgegen den Beteuerungen auch bekannter „Truther“, nun inzwischen als private Einrichtung entlarvt worden.
—-

5. Was diese unsere Zeit so besonders macht, daß ist die Zuspitzung der Verhältnisse, die auf eine Lösung der grundlegenden Konflikte unserer (künstlichen) Welt hinausläuft.
Und dabei sind die meisten politischen Prozesse durchaus nach wie vor ökonomisch zu verstehen. Wie grundlegend falsch diese Ökonomie als „Wissenschaft“ ist, haben wir hier schon hinreichend dargelegt; auch wie man sich eine bessere, wirklichkeitsnahe Ökonomie vorstellen könnte.
Hier nun der Hinweis auf die Analyse eines Kenners der Finanzwelt, Ernst Wolff, der meint, daß ein sinkender Ölpreis die Kriegsgefahr erhöht – bitte selbst nachlesen.
—-

6. Und damit das Ganze etwas interessanter ausklingt, sei zum Abschluß auf einen Artikel hingewiesen, der einige Hinweise aus die verlogene Geschichtsschreibung enthält, der welcher vor der Christianisierung Rußlands dort nur wilde Horden in den Wäldern lebten.
In diesem Artikel sind viele schöne Fotos zu finden von Gegenständen, welche aus der Zeit weit vor Christus (до н.э.) stammen und im Ural und in Sibirien von Archäologen gefunden wurden.
Jeder mag sich selbst einen Einruck verschaffen, ob „Wilde“ sowas hätten schaffen können.
—-

Nachtrag:
wir hatten lange nichts aus der Ukraine gemeldet – hier ein Hinweis auf einen aktuellen Artikel und auf eine Meldung von heute, nach welcher der Stellv. Kommandeurs der DVR-Streitkräfte Eduard Basurin mitteilt, daß auf ukrainischer Seite an die Kampflinie über 300 Kämpfer aus nationalistischen Bataillonen und ausländische Söldner herangeführt wurden.

Dies erfolgte ergänzend zu der herangebrachten schweren Technik der vergangenen Wochen. Es scheint sich ein neuer Ausbruch von Kampfhandlungen im Donbass anzukündigen.

Ebenso gibt es schon mehrfach Berichte, daß im ukrainischen Gebiet Cherson, das an die Krim grenzt, ukrainische Truppen und türkische Freischärler konzentriert werden.
Rußland hat daraufhin Proben für die diesjährigen Siegesparaden in Kertsch und Sewastopol bereits begonnen. Auch wurde dieser Tage auf der Krim ein Manöver russischer Truppen durchgeführt – man sitzt also nicht Hände im Schoß und wartet… 😉


11 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Luck

    Mit den wilden Horden ist das so ne Sache.
    Für die europ. Entdecker und Kolonialisten waren die Indigenen auch nur Wilde.
    Das ist die Hybris der Selbstüberschätzung.
    Die Germanen waren für die zivilisierten und kulturell „hochstehenden“ Römer ( man denke an die im Hals kitzelnde Feder) auch Wilde und für die Angelsachsen heute sind wir auch wilde Krauts, die man besser ausrotten sollte.
    Hochhut hats auch drauf, erkannt.
    Wilde erschlägt man. Als weites Panorama hierzu dient der Weg der Angelsachsen zum Herrscher von eigenen Gnaden und die damit verbundenen Kollateralschäden – sind ja meist nur Wilde die von diesen modernen Mongolenstürmen metzget wurden/werden.

    Liken

  2. luckyhans sagt:

    @ Volli:
    Das mit den „Mongolen“-Stürmen ist auch eines der großen historischen Märchen:
    wie soll ein Steppenvolk, das (siehe die heutige Mongolei) in einer weitgehend unwirtlichen Gegend ums Überleben kämpft, solche Massen an Menschen und Pferden aufbringen, um die „geschilderten“ Feldzüge durchzuführen? Von deren Versorgung ganz zu schweigen, da sie ja alle überfallenen Völker weitgehend ausgerottet haben sollen…
    Nein, diese Märchen sind völlig daneben. Gar nicht so alte Karten zeigen allerdings im heutigen Sibirien bis weit hinunter nach China (die große Mauer mit den Schießscharten nach Süden!) ein riesiges Reich, das „Le Grand Tartarie“ genannt wird – eben genau NICHT mit den Tataren zu verwechseln… 😉

    Liken

  3. Dude sagt:

    „Und auch die “Zentralbank” dieses Landes ist, entgegen den Beteuerungen auch bekannter “Truther”, nun inzwischen als private Einrichtung entlarvt worden.“

    Bullshit.. weiss ja nicht auf welche Truther Du Dich beziehst, aber gebe Dir nen Tip: Scheiss auf den alternativen Mainstream, ergo ca. 95% der sogenannt alternativen freien Medien…

    Der Fakt ist jedenfalls spät. seit den 1920er-Jahren bekannt…

    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/08/17/die-geschichte-der-neuen-weltordnung/

    https://www.youtube.com/user/DudeWeblogTV/

    Liken

  4. Dude sagt:

    Ps. Btw… vom Lesen von Paul Craig Roberts rate ich dringend ab – der ist ein Mustervorzeige-Uboot des alternativen Mainstreams im Auftrag der Kabale… das sollte heutzutage eigentlich allen klar sein, die die Fakten kennen…

    Dann lieber auf was vernünftiges verweisen wie z.B. https://dudeweblog.wordpress.com/2014/06/23/boshafter-geniestreich-angst-und-schrecken-mittels-krieg-gegen-den-terror/

    Liken

  5. Dude sagt:

    Ah und noch ein pps. zum ps. Leider musste ich die Tage feststellen, dass Endahl, den ich lange sehr geschätzt habe, jetzt auch gekauft wurde…

    Also wenn Du wirklich auf lesenswertes verweisen möchtest, frag ich mich ernsthaft, wieso diese beiden Links hier fehlen:

    https://dudeweblog.wordpress.com/2016/04/19/im-land-der-satten-menschen/

    https://dudeweblog.wordpress.com/2016/04/04/wiwiwi-die-kuenftige-oekonomie/ (geschrieben von einem meiner Lieblingsautoren, der definitiv kein Uboot ist… 😉 )

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Es ging nur darum, daß jetzt auch von relativ „prominenter “ Seite die bekannten Tatsachen zur privaten FED bestätigt wurden – da kann nicht mehr „VT, VT!“ geschrien werden wie bisher überall…

    Und selbstverständlich ist und bleibt PCRoberts ein sich in Regierungskreisen bewegender VS-Amerikaner durch und durch – um so bemerkenswerter manche seiner Aussagen, die ja nun wirklich nicht mehr als VT denunziert werden können. Und natürlich hat seine Sicht auch ihre Grenzen… 😉

    Und bei Engdahl wird es kaum anders sein: auch er muß durch seine „Erziehung“ und Mentalität in gewissen Grenzen bleiben, die aber deutlich weiter gesteckt sind als bei den meisten unserer „normalen“ Landsleute… 😉

    Summa summarum, lieber Dude: freu Dich doch lieber an den immer mehr und offener aufscheinenden Fakten und laß jeden seine Schritte machen… 😉

    P.S. noch was Neckisches: http://de.sputniknews.com/politik/20160421/309371484/netanjahu-putin-gratulation.html

    Liken

  7. Hans Kolpak sagt:

    Ernst Wolff schreibt auch für Hartgeld.com: http://www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Wolff-Oelpreis.pdf

    Und durch Hartgeld und Michael Winkler wurden Monarchien in meiner Weltsicht von feuchten Träumen zu alltagstauglichen Realitäten: http://www.Deutsche-Monarchie.de

    Warum ich das erwähne? Der ganz Irrsinn der letzten Jahre steuert offensichtlich genau dorthin. Es gibt eine Allianz von Freimaurern, die das wollen. Offen ist, ob sie sich gegen Jesuiten durchsetzen können. Wir werden es aus der Logenpresse erfahren. Schaumerma

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ HansK.:
    Wer Monarchie als „alltagstaugliche Realität“ ansieht, der hat das wichtigste noch nicht begriffen: daß er sich damit von einer Herrschaftsform in die nächste begeben will.

    Der freie denkende Mensch braucht keine Herrschaft. Er braucht auch keinen Reichtum, kein Eigentum, kein Geld, keine Waffen, keine Grenzen, keine Zivilisation.

    Er braucht Menschen um sich herum, mit denen er gemeinsam eine kulturvolle Gemeinschaft aufbauen kann.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Liken

  9. Hans Kolpak sagt:

    Luckyhans, Utopien von Selbstverwaltung ohne Staat bei Bedarf mit privaten Organisation habe bereits veröffentlicht.

    Doch es geht darum, sich auf das einzustellen, was in Europa kommt und mit dem zurechtzukommen, was heute existiert. Und das wird in maßgebenden Kreisen ausgefochten, nicht in Diskussionsrunden innerhalb und außerhalb des Netzes.

    Daher ist eine qualitative Bewertung unserer Vorstellungen müßig.

    http://www.dzig.de/search/node/Selbstverwaltung

    Liken

  10. thomram sagt:

    HK 15:09

    Ist im WP Spam gelandet. Ursache mir unbekannt.

    Vielleicht Stichwort Selbstverwaltung als Filterkriterium? Ich rätsele an der Filterung immer wieder. Na, kann ja freischalten, was hiemit gescheh’n ist.

    Liken

  11. Hans Kolpak sagt:

    Kann schon sein, dass der Begriff politisch unkorrekt ist. 🙂
    Bei den selbstverwalteten Rentenkassen macht sich niemand Gedanken um solche Zusammenhänge.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: