bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Trolle und Desinformanten

Trolle und Desinformanten

Gestern schrieb ich:

Ich gestatte, dass Kommentatoren begründete sachliche Kritik an Ken Jebsens Ansichten üben.

Ich gestatte nicht, Ken Jebsen in Blog bumi bahagia zu unterstellen, dass er bewusst falsche Fährten lege.

Das rief Ablehnung hervor.

Ich kenne einen Menschen. Der ist grundredlich, ehrlich, ein guter Freund, ein treuer Freund. Ich schätze ihn hoch. Der ist überzeugt, dass die amerikanische Regierung das Gute wolle, und dass die US weltweit alles tun, um Frieden zu stiften.

Das ist nun wahrlich ein Extrembeispiel, denn heute Solcherlei zu behaupten, setzt, so meine ich, schiere Blindheit voraus.

Ja, und was nun? Ist dieser Freund deswegen ein schlechter Mensch, ist er ein Desinformant, wenn er seine Meinung anderen gegenüber vertritt? Er vertritt seine heilige Ueberzeugung!

.

Persönlich kenne ich keinen, doch gehe ich davon aus, dass es Hunderttausende von Menschen gibt, welche – um beim Beispiel zu bleiben – wissen, dass die US Administration ein Anhängsel und damit Vollstrecker derer ist, welche die Menschen als Sklaven sehen, sie als Sklaven halten, sie vampiristisch ausnutzen wollen. Wenn solche Menschen sagen, die US Admin wolle Frieden, dann nenne ich sie Desinformanten.

.

Ich als Exempel.

Ich will, dass es allen gut gehe, dass es der Erde, allen Erdgeistern, allen Menschen, Tieren und Pflanzen, dass es allem was kreucht und fleucht, gut gehe. Das ist mein Naturell, das ist meine Grundgesinnung.

Mir unterläuft es, dass ich Botschaften verbreite, welche wenig oder verfälschten Wahrheitsgehalt haben. Vor 8 Jahren noch, da empfahl ich jedem, bei AVAAZ all die Aufrufe zu unterschreiben. Zwischenzeitlich wurde mir klar, dass AVAAZ eine Scheinfirma ist, eines der vielen Feigenblätter der NWO – Organisatoren. NWO – Organisatoren stehen hinter AVAAZ.

War ich da ein Desinformant? War ich nicht, denn meine Absicht war, Erde und Menschen zu helfen. Hätte mich damals einer der Desinformation bezichtigt, hätte ich mich angewidert abgewandt. Sachliche Kritik an AVAAZ jedoch hat mir auf die Sprünge geholfen!

.

Ich komme nun nochmal auf Ken Jebsen.

Er für mich zweifelsfrei so gewickelt wie ich es bin: Er will, dass es allen gut gehe. Und für mich zweifelsfrei kann auch der Schnelldenker mit dem brillianten Gedächtnis Jebsen nicht ausnahmslos alles so erkennen, wie es wirklich ist. Dann wird er etwas verkünden, was in der Folge nicht hilft, sondern schadet. Ist er deswegen ein Desinformant? Ist er nicht, denn seine Absicht ist eine lautere. Wer etwas verbessern will, der lege dar, was an Jebsens Botschaft verdreht sei.

.

Ich definiere „Desinformant“ =  „Troll“ = „U-Boot“ so: 

Einer weiss etwas, was die Oeffentlichkeit wissen müsste, um sich sinnvoll zu orientieren. Bewusst verschweigt er es, oder er zieht es ins Lächerliche, oder er verbiegt es, oder er erzählt das Gegenteil.

Für viele Schreiber in bb lege ich die Hand ins Feuer, dass sie Solches nie tun. Und ein Ken Jebsen tut es nicht, wie übrigens Wladimir Putin auch nicht. Und Victor Orban nicht. Und J.F.Kennedy tat es nicht. Und Dag Hammarskjöld tat es nicht. Und Jörg Haider tat es nicht. Das ist meine Ueberzeugung ………und ich kann mich täuschen.

Wer mich und Leser davon überzeugen will, dass ein Mensch Desinformant sei, so bringe er Material, zeige, dass dieser Mensch permanent in die falsche Richtung zeige. So kann ich mir und kann sich jeder Leser sein Bild ändern. Jedoch:

.

In meinem Hause gibt es Regeln. Die stelle ich auf.

Eine der Regeln lautet: Jemanden der Trollerei oder der bewussten Desinformation zu verdächtigen, führt nicht weiter und ist zu lassen.

.

Lasse die Beurteilung von Menschen, jedoch übe klare Kritik in der Sache.

Das ist konstruktiv.

.

Haha, ich weiss, es fällt schwer. Frau Kassner oder Herrn Soros nicht zu verurteilen…das braucht enorme Selbstdisziplin.

Wenn es dich trösten sollte….ich selber bin auch am üben, dette kannsde glauben.

thom ram, 22.03.0004(A.D.2016)

.

.

 

 


44 Kommentare

  1. Petra von Haldem sagt:

    Hut ab!!
    So bleibt alles im Prozess!

    Ja- die A b s i c h t zählt………..
    Nur-
    diese jeweils -auch bei sich selber! – genau zu erkennen……uffa…scheint oft leicht und klar 😉 🙂
    *
    *
    Wenn ich die Absicht habe, helfen zu wollen (wem oder was?),
    müßte ich schon einen recht guten Überblick haben können, um zu wissen, was helfen könnte……

    Wenn ich die Absicht habe, „aufklären“ zu wollen, müsste ich schon wissen……….. ??

    falls ich NUR eine Absicht haben sollte ohne die Umstände genau zu kennen, könnte ich schnell zu einem neudeutschen „Gutmenschen“ mutieren…..
    u.s.w.

    Schön, dass dieser blog prozessfähig zu sein scheint und wunderbar, dass es hier wache Aufklärer zu geben scheint.
    *
    p.s.
    KJ hat selber darauf hingewiesen, dass er ein „Kaufangebot“ von anderer Aufklärerseite wohl erhalten habe, empört hat er diese Initiative somit öffentlich „angeschwärzt“. Gleichzeitig kann für aufmerksame Mitstreiter der Hinweis genügen, um zu merken, dass er drin steckt.
    Meine Oma sagte: bete für ihn.

    Befreiend, dass das alles hier thematisiert wird.
    Danke.

    Gefällt mir

  2. Lisam sagt:

    Das Manko so mancher „Aufkärer“ ist, dass ihnen selber die Aufklärung fehlt, umfassende Aufklärung im Sinn von Selbsterkenntnis… Ich lese, bzw. höre K. Jebsen nicht, weil mir nicht gefällt, was und wie er es sagt. Aber das ist meine Wahrnehmung…

    Gefällt mir

  3. Ilka sagt:

    Wir sind ALLE auf dem Weg. Und – ehrlich gesagt – sehe ich bei den vielen Informationen inzwischen nicht mehr wirklich durch. Ich habe auch gar keine Zeit, alles immer nachzuprüfen.

    @Thom: Danke, dass du dir so viel Arbeit machst mit diesem Blog hier. Ich bin gern hier bei dir und mir gefällt, dass du EHRLICH bist. Du kannst zugeben, wenn du mal danebengelegen bist und das gefällt mir. Vielleicht ist das sogar der wichtigste Auftrag deines Blogs hier: zu zeigen, dass jeder seine eigene Wahrheit hat, seine eigenen Sichtweise und das Verurteilen und Bewerten uns definitiv nicht weiterbringen, sondern in der alten Energie halten.

    Es kann sich doch jeder hier das nehmen für sich, was er für wichtig hält. Im Restaurant falle ich ja auch nicht gleich über den Kellner her, wenn er was auf der Speisekarte hat oder mir empfiehlt, was mir nicht schmeckt. Da sage ich einfach: nein, danke – und gut ist! 🙂

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @ Lisam

    Lach, da hat man’s, wie unsere Persönlichkeiten verschieden reagieren können auf ein und dieselbe Sache. Mir ist es ein Hochgenuss, dem Ken zuzuhören.

    Und ich kann deine Abneigung LEICHT nachvollziehen, weil ich selber Solches erlebe. Klassebeispiel:
    Rudolf Steiners Vorträge. Die haben mir vor 40 Jahren so abgelöscht, dass ich nach zwei Seiten das Buch zugeschlagen habe. Vor 20 Jahren war ich entsetzt darüber, dass der einfach so zeug behauptet, wie wenn er der liebe Gott wäre und alles wüsste. Igitt. Buch zu.

    Und heute? Ganz anders. zwar strengt mich sein Stil an, weil für meinen Geschmack weitschweifig, schwer für meine Ungeduld. Was ich aber an Botschaft von ihm zu verstehen glaube, leuchtet mir heute ein, sodass ich ihn als einen grossartigen Weisen betrachte.

    Immer ist es das Interessanteste für meine Entwicklung: Was nervt mich am Anderen. Dort kann ich über mich lernen. Mich nervt, was ich in mir trage und ablehne.

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    @ Ilka

    Danke für dein freundliches Wort, Ilka.

    Dein Vergleich der Speisekarte mit einem Blog ist TREFFLICH.

    Gefällt mir

  6. Dude sagt:

    „War ich da ein Desinformant?“

    Zweifelsfrei warst Du das, wie jeder andere der DEsinfo kolportiert auch.

    Ob es jemand aus Unwissenheit und Naivität, oder aus arglistiger böser Absicht, weil er erpresst wird oder aus Eigeninteresse (dicke Geldeinnahmen o.ä.) heraus macht, wie bspsw. Ken, ist dann wiederum ganz eine andere Frage.

    Fakt ist: Dass egal welche Absicht dahinter steht, Desinfo der Aufklärung mehr schadet als alles andere.
    Auch dazu könnte ich seitenweise Abhandlungen mit zig Beispielen verfassen.
    Gerne als Auftragsarbeit. 😉

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    Es hört nicht auf. Immer überfordere ich die Leute.

    Selbstverständlich ist das Erzählen einer Unwahrheit eine Desinformation. Das ist das, was Dude meint. Ob UNABSICHTLICH oder böswillig, es ist Desinfo.

    Wenn jedoch einer als Desinformant BESCHIMPFT wird, so wird dabei IMMER mit eingeschlossen, dass er nicht sagt, was er denkt, dass er also bewusst desinnformiert.

    Meine Güte, muss ich wirklich immer alles erklären? Bin doch nicht im Kindergarten.

    Gefällt mir

  8. Dude sagt:

    „Wenn jedoch einer als Desinformant BESCHIMPFT wird, so wird dabei IMMER mit eingeschlossen, dass er nicht sagt, was er denkt, dass er also bewusst desinnformiert. “

    Das ist nichts weiter als Deine Meinung, die Dir natürlich zusteht.

    Einer objektiven Analyse des Begriffs wird sie aber nicht ansatzweise gerecht. 😉

    Mir ist das ehrlich gesagt auch scheissegal, wenn LEute aufgrund von Dauerbesoffenheit von falschen Begrifflichkeiten irgendwelchen Shiet in einen Aussage interpretieren, die gar nie ausgesagt war. 😉

    Gefällt mir

  9. Petra von Haldem sagt:

    ***Einer objektiven Analyse des Begriffs wird sie aber nicht ansatzweise gerecht.***

    Objektiv und Analyse ist uns vom System eingehirnt worden, dass das ginge.
    Geht aber nicht.
    Vielleicht bei ichlosen Klonen, denn das Subjektive und Einmalige im Menschen beeinflußt jede Analyse.
    Somit wären sogenannte objektive Analysen sehr zu durchleuchten.

    Gefällt mir

  10. Dude sagt:

    Aber klar doch, wie konnte ich Schussel nur davon ausgehen, dass es sowas wie Objektivität gäbe.
    Bitte herzlichst um Verzeihung, denn es ist ja alles relativ.

    Ihr müsst wissen, dass wenn Madame Haldem ein dreistündiges Bad in reiner Salzsäure geniesst, sie danach puddelmunter und erfrischt zu neuen Taten schreitet…

    PS. Vielleicht etwas weniger NewAge-Büchlein lesen… 😉

    Gefällt mir

  11. Skeptiker sagt:

    @Dude

    Hier mal keine Des-info.

    P.. Der Politiker ist in Wahrheit eine minus Null, wegen der Entweichgeschwindigkeit, zum Bezugspunkt, der Realität des Volkes.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    Dude

    Shit heisst es, nicht Shiet.
    Desinformant.

    Gefällt mir

  13. Petra von Haldem sagt:

    Hihihi,

    ***Ihr müsst wissen, dass wenn Madame Haldem ein dreistündiges Bad in reiner Salzsäure geniesst, sie danach puddelmunter und erfrischt zu neuen Taten schreitet…***

    Das hätte ich jetzt nicht vermutet, dass diese objektive Tatsache hier ausgeplaudert wird, zumal relativ deutlich Pressestop angesagt worden war. 😉
    ach ja, war wieder mal was nicht angekommen bei den Paralogenbrüdern…….

    Lese mal kurz was aus dem NA-büchlein vor:

    Es folgt eine Aufzählung der 36 Urlogen – unterteilt in Gruppierungen.

    KONSERVATIV PROGRESSIV

    PARSIFAL (gg.1862, D) THOMAS PAINE (gg. 1849, USA)

    VALHALLA (gg. 1874, D) MONTESQUIEU (gg. 1870, F)

    DER RING (gg. 1881. D) ARJUNA-PHOENIX (gg. 1904, Indien)

    EDMUND BURKE (gg. 1888, UK) CARROL OF CARROLTON (gg. 1964, USA)

    LEVIATHAN (gg. 1910, UK) LUX AD ORIENTEM (gg. 1967, USA)

    JOSEPH DE MAISTRE (gg. 1917, Schweiz) MAAT (gg. 2004, USA?)

    PAN-EUROPA (gg. 1947, Austria) ATLANTIS-ALETHEIA (?)

    THREE ARCHITECTS/THREE EYES (gg. 1967, USA)

    AMUN (gg. 1972, Jordanien) BENJAMIN FRANKLIN (1960, USA?)

    WHITE EAGLE (gg. 1978, USA) CHRISTOPHER COLUMBUS (gg. 1960,

    USA, Kanada, Südamerika)
    TAO LODGE (gg. 1989, USA/CHINA) DAATH (Israel, ?)

    HATHOR PENTALPHA (gg. 2000, USA) ECCLESIA (Klerus)

    BABEL TOWER (gg. ?) FERDINAND LASALLE (F, D, Skandi)

    COMPASS STAR-ROSE/ROSA STELLA VENTORUM
    (gg. 1953, Euro Atlantisch)

    GEBURAH (Jüdisch, USA) FRATERNITÉ VERTE (1960; F)

    GHEDULLAH (1960, Mittelmeer, Naher Osten)

    GOLDEN EURASIA (1967 SPEKULUM

    ORIENTALIS OCCIDENTALISQUE)

    HIRAM RHODES REVELS (Brit. Amerik.)

    JOANNES (USA, EUROPA, Religiös)

    IBN ARABI (1953, Naher Osten, Nordafrika)

    JANUS (?)

    NEWTON-KEYNES (?)

    SIMÓN BOLIVAR (1970, Südamerika)

    Das Büchlein zum Thema UR-Logen liegt in meinem Badezimmer… 😉 🙂
    Die Paralogen sind natürlich auch verzeichnet.
    Ist aber keine njuäitsch Literatur, das hatte unser Voijöhhhr beim Spickeln nicht erkennen können. 🙂

    Gefällt mir

  14. Petra von Haldem sagt:

    Nochmals Hihihi:
    Wunderschön.
    Beim Rein-kopieren sind die Sparten Konservativ und Progressiv gleich vermixt worden.
    Das nenne ich die neue Zeit :
    Beim Trennen/Teilen und Herrschen wird gleich offenbar, dass das Eintopf ist.
    (Wobei das Differenzieren der jeweiligen Logen nun jedem selber überlassen bleibt) 🙂

    Gefällt mir

  15. Dude sagt:

    @Ram

    Nix Desinfo Du Honk…

    Hatte nur das c vergessen – war also ein Tipfehler!

    -> http://synonyme.woxikon.de/synonyme/schiet.php

    Gefällt mir

  16. „Eine der Regeln lautet: Jemanden der Trollerei oder der bewussten Desinformation zu verdächtigen, führt nicht weiter und ist zu lassen.“

    Achso.

    Frau „Kassner“ wird dazu auch erwähnt.

    Nicht einmal DIE (Merkel) darf ich also hier der bewussten Desinformation „verdächtigen“?

    Ha noh geits fir mi dohanda erschdmol neasmai zom saga.

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    @ Magnus:
    Luschig gelesen?
    Bei Aniela und dem So-Roß ging es um „ver-urteilen“, nicht um den DI-Aufkleber.
    Und darum, nicht Menschen, sondern deren Handlungen zu be-urteilen… 😉

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    Ver Dacht
    Ver denken
    Ich äußere den Verdacht.
    Wie?
    Ich äußere den Verdacht daß der X in die Hose geschissen hat.
    Warum? Erläuft so komisch – und stinkt.
    Ich habe in die Hose geschissen – weil ich klebend spüre – erfahre? – erflutsche vielleicht.
    Hier besteht ein bemerkenswerter und erspürbarer Unterschied.
    Nach Freud: weil ich gerne in die Hose geschissen hätte, aber aus Verklemmtheit mich das nicht traue (wieder Baby zu sein), weise ich das mit abwertender Konnotation einem anderen hinein (in die Hose).
    Ich habe mich bei einer gesellschaftlich nicht akzeptierten Handlungsplanung ertappt und erleichtere mich durch durch eine Übertragung dieser Absicht auf einen Anderen, dem ich dann das gesellschaftlich nicht zu Akzeptierende in die Schuhe (hier Hose) schiebe und dabei laut rufe: das Schwein hier stinkt, das hat in die Hose geschissen.
    „Aus dem Leben eines Zivilisationsopfers“
    (Hintergründiges zum Desinformanten und seinem Ankläger.)
    ……………………………………

    Gefällt mir

  19. preusse sagt:

    @thom
    Schiet ist die altdeutsche (plattdeutsche) Bezeichnung von Scheiße. Dude hat wohl nur das c vergessen.

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    @ Volli:
    Ob Freud was mit Freude zu tun hat?
    Eher nicht, oder? 😉

    Gefällt mir

  21. thomram sagt:

    @ Preusse

    Nein nein, das ist ganz anders. Wieder mal muss ich auf das originale Deutsch hinweisen, Schwiizertüütsch nämli.
    Es Schiit (gelegentlich falsch geschrieben: Schiet), das ist ein Stück Brennholz, gesägt und gespalten auf die Grösse für den guten Ofen.
    Gerne als zusammengesetztes Substantiv verwendet: Es Holzschiit. Oft auch es Holzschiitli, wenn es dünner als normal ist.

    Plattdeutsch habe seinen besonderen Reiz, sei sozusagen der permanente Sprachwitz, existiere in Analogie zum Clown im Zirkus. Wie spricht der platte Deutsche „Schiet“ aus? Man hört das i-e, man hört den e?

    Möcht noch anfügen, dass nur geistig schon sehr verwirrte Germanen ein engellisches Wort wie „Schit“ in den Mund nehmen und von dort aus auch noch verbreiten. Oh, ich habe es falsch geschrieben? Nein, natürlich habe ich es richtig geschrieben. Die Verdrehtheit der engellischen Sprache zeigt sich schon alleine daran, dass sie anders geschrieben als gesprochen wird. Die Vokabel „Shit“ ist Desinformation, in diesem Falle Desinformation durch bewusste Auslassung zum Zwecke der Verwirrung.

    😉

    Gefällt mir

  22. losloesung sagt:

    „Ich kenne einen Menschen. Der ist grundredlich, ehrlich, ein guter Freund, ein treuer Freund. Ich schätze ihn hoch. Der ist überzeugt, dass die amerikanische Regierung das Gute wolle, und dass die US weltweit alles tun, um Frieden zu stiften.“

    Ergänzung für den Freund:
    Jeder hier wird unstreitig stellen wollen, daß der Oberste Befehlshaber der Dreimächte (Obama) am 05.06.2009 in Ramstein erklärte „Germany is an occupied country and it will stay that way“ (solange wie Amtspersonen im Gebiet des besetzten Deutschen Reichs die verbotenen Statuten vom Dritten Reich anwenden).

    Gefällt mir

  23. losloesung sagt:

    Am 01-10-2014 hatte ich geschrieben gehabt: Manchmal hatte es nur eines kleinen Hinweises bedurft und die Tür ins nächste Level der Erkenntnis war aufgesprungen gewesen. Hier hatte einen solchen Hinweis Holger Conrebbi gegeben gehabt: „Die Szenerie, die sich mit der Wahrheitsfindung beschäftigt, weist jede Menge Leute auf, die hervorragend über einzelne Themen aufklären und fundiert argumentieren können. Auf anderen Gebieten leisten dieselben Leute sich derbe Schnitzer bis hin zu extremer Desinformation. Das kommt oft daher, weil die einzelnen Themen schon derart anspruchsvoll sind und kommt ein weiteres Thema hinzu, kann es überfordernd sein.
    Natürlich gibt es wirklich Menschen, die besser in allem und jedem bevormundet werden, weil sie nicht ernsthaft an der Gestaltung ihres eigenen Schicksals interessiert sind. Dass diese Leute tatsächlich wählen gehen dürfen, ist schon ein starkes Stück, denn diese Leute interessieren sich gar nicht für Politik.“ (weiterlesen …)

    Gefällt mir

  24. Dude sagt:

    @Preusse

    Wieso „wohl“?
    Sagte ich doch bereits -> https://bumibahagia.com/2016/03/22/trolle-und-desinformanten/comment-page-1/#comment-40468
    😉

    @Ram

    Aber Schiit schriibt mer au ohni e. 😉

    Ps. Langgezogenes i, ähnlich wie bei Schiit. 😉

    Gefällt mir

  25. thomram sagt:

    @ loslösung 19:35

    Ach du meine Güte. Was meinst du, was ich solchen Menschen alles erzähle. Das ist wie bei 9/11. Erzähl einem, der den offiziell verbreiteten Seich glaubt, alle nachweisbaren Fakten, welche zeigen, dass es vermuuutlich nicht 7 Teppichhändler waren…man spricht genau so gut in eine Matratze.

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    Thom

    Was Du älles über 9/11 den Menschen erzählst – WTC7 zu 100% Staub.
    Und so.
    So…………

    Gefällt mir

  27. thomram sagt:

    Trifft es nicht zu, Volli?

    Gefällt mir

  28. Dude sagt:

    ***Desinfo-Alert***

    @Ram

    Nei, natürli sinds 7 Koranhändler xi!

    Gefällt mir

  29. Dude sagt:

    Ah ja, und die siebe Koranhändler händ in Würklichkeit all zäme ä Ladig Schiitli und äs Päckli Zundhölzli mit idi siebe Flugis gschmugglet und dänn i allne äs schöns Füürli gmacht und dänn sind Pilote so nervös worde, das ali zäme nur no nachem höchste Turm Usschau ghalte händ, und wells dänn det mit dä Flugis wo Lagerfüürli drin brännt händ inegfloge sind, sind dänn di zwei Türm zämegheit, aber die Lagerfüürli händ natürli auno gnueg Chraft gha, das sich än Flächebrand ufs WTC7 usbreitet hät, damit das dänn in Freifallgschwindigkeit wines Chartehuus i sich zämestürzt isch.

    Capiche? 🙂

    Gefällt mir

  30. Dude sagt:

    ***Schiet Ende*** 😉

    Gefällt mir

  31. thomram sagt:

    Ah. Immerhin simmer is emool einig.

    Gefällt mir

  32. Vollidiot sagt:

    Thom

    Wie zerstäuben 30.000 Tonnen Stahl?
    Ich versuch mir das zu erklären.
    Hilf mir!
    Des is wie die Abomb in den Türmen und älles fällt nach innen, im Takt des Hohenfriedberger Marsches und die Abomb und älles ist klinisch uranrestfrei oder wie Dude gerne anführt, die Sinnfreiheit einer behaarten Furche.

    Gefällt mir

  33. thomram sagt:

    @ Volli

    Wenn ich das wüsste (wie Stahl zu Staub wird).
    Ich stütze mich auf die Darstellung Khalezovs. Ob sie zutrifft, weiss ich als ausrangierter Organist nicht. Du kennst den Artikel mit seinem Video. Da beschreibt er genau die Auswirkungen der angeblichen Explosion unter den drei Gebäuden. Er behauptet, es gebe eine Zone, da werde alles zu Staub. Im Falle von WTC7 war das ganze Gebäude in diesem Bereich. Im Falle der Twins reichte diese Zone hinauf bis ungefähr zum per Videos vorgetäuschten Flugzeugeinschlag. Das heisst: Der Teil darüber sackte als Klotz runter. Beton zerschellte, Stahl blieb bestehen. Das waren die Reste, welche blitzschnell abtransportiert wurden. Ein Riesenhaufen, jedoch ein viel zu kleiner Haufen für das ganze Gebäude.
    Angeblich sei bei WTC7 null nix, einfach nix übriggeblieben.

    Ich war mal AC Unteroffizier, befasste mich damals mit den Auswirkungen atomarer Explosionen. Sprengpunkt tief wirbelt atomar strahlende Staubteile in die Luft. Hieroshima war Sprengpunkt hoch, da ist nur die tödliche Primärstrahlung, doch wenn die vorbei ist, ist nichts Strahlendes mehr nachweisbar.

    Was Dude immer fordert, geht an Khalezovs Darstellung vorbei. Er sagt, der Nullpunkt der Explosion sei so tief unter der Erdoberfläche gewesen, dass kein strahlender Staub an die Oberfläche habe dringen können. Er sagt jedoch, ich wiederhole das, es gebe einen Hohlkugel – Bereich, da alles zu Staub werde.

    Ich hatte zuvor nie davon gehört. Ich nahm an, es treffe zu, wage jedoch heute nicht, es als gesicherte Tatsache zu bewerten.

    Und nochmal, wieder anders rum. Wo ist WTC7 abgeblieben? Wo war der Riesenhaufen, der bei einer konventionellen Sprengung übrigbleibt? Diesen Haufen weltweit totzuschweigen, dessen Dokumentation zu unterbinden, scheint mir nicht möglich. Ich denke, es gab ihn nicht. Darum glaube ich, dass bei den Twins etwa 6/7 zu Staub wurden, bei WTC7 der ganze Kloss.

    Gefällt mir

  34. Dude sagt:

    @RAm

    Recherchier mal

    Nanothermit.

    „Er sagt, der Nullpunkt der Explosion sei so tief unter der Erdoberfläche gewesen, dass kein strahlender Staub an die Oberfläche habe dringen können.“

    Und ich sag das waren in Wirklchkeit alienes mit reichsdeutschen Flugscheiben die per Hypermultiantigravtiationsenergie dem Gebäude den Boden unter den Füssen weggezogen haben.

    Bullshit ist leicht gesagt…

    Gefällt mir

  35. Lisam sagt:

    „Und ich kann deine Abneigung LEICHT nachvollziehen, weil ich selber Solches erlebe. Klassebeispiel:
    Rudolf Steiners Vorträge.“

    Die „Vorträge“ des Ken Jebsen werden mich garantiert auch in 20 Jahren nicht inspirieren. Der Vergleich mit Steiner hinkt auf allen Vieren… Fehlerhafte Information bleibt fehlerhaft und lernen daraus kann man nur, dass es besser ist, keinen fehlerhaften Informationen auf den Leim zu gehen. Jebsen japst…

    Gefällt mir

  36. thomram sagt:

    @ Lisam

    Ich habe nicht Steiner mit Jebsen verglichen. Ich habe signalisiert, dass ich dein Gefühl der Ablehnung Ablehnung nachvollziehen kann.

    In Zukunft wünsche ich, dass du statt „Jebsen japst“, sagst, mit welchem Inhalt seiner Rede du nicht einverstanden bist. Das wäre von Interesse für alle Leser. Mich interessierte es auch.

    Gefällt mir

  37. Hans Kolpak sagt:

    Mein Blogbeitrag zu Ken Jebsen enthält drei Videos von Frank Langer, die ich mir angesehen habe. So fand bei mir ein Sinneswandel statt. Trotzdem bleiben über den dicken Daumen gesehen 90 Prozent der Arbeit von Ken Jebsen wertvoll und sehenswert. Ich finde es angebracht, achtsam und vorsichtig zu sein. Er spricht so schnell, dass ich nicht mitbekomme, was er mir unterjubelt. Ich bin ein langsamer Mensch.

    Ich habe über dreißig Jahre lang selbst mit dieser Methode in christlichem Umfeld gearbeitet, um Botschaften zu transportieren, von denen ich mich dann im Jahr 2000 öffentlich distanziert habe. Drei Jahre später war die Wende um 180 Grad vollzogen.

    Die „Terroranschläge“ auf zivile Ziele sind unglaubwürdig, denn sie entsprechen der NWO-Agenda, die Bevölkerung zu reduzieren. Wären sie von Daesh, dann gäbe es Anschläge auf Gebäude der EU, der NATO und auf Gebäude der nationalen Regierungen, um die Träger von Macht zu schwächen.

    Das World Trade Center wurde ja auch nur entsorgt wegen des verbauten Asbests und wegen der vielen Leerstände: http://www.DZiG.de/9-11-Reloaded

    Die Geschichte war geplant und sollte glaubwürdig GEMACHT werden durch die kaputte Wand im Pentagon. Die haben halt ein internes Problem bei der Gelegenheit gelöst. Dann wurde sie instrumentalisiert für völlig andere Zwecke, nämlich den „Krieg gegen Terror“ als Freibrief für Verbrechen aller Art.

    Ich begrüße das #Abmerkeln sehr, weil die Bundeskanzlerin eine der führenden NWO-Protagonistinnen ist. Sie reiht sich nahtlos in die Masse derer ein, die Demokratie und Sozialismus in jeglicher Erscheinungsform in Misskredit bringen.

    Die sich am Horizont zeigenden Widerstände von Millionen Menschen werden sich zu einem #Tsunami , zu einer Springflut auftürmen, der alles wegreisst, was uns heute unterdrückt und ausbeutet. „Die kritische Masse“ tritt in Erscheinung.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Gefällt mir

  38. Dude sagt:

    „Die sich am Horizont zeigenden Widerstände von Millionen Menschen werden sich zu einem #Tsunami , zu einer Springflut auftürmen, der alles wegreisst, was uns heute unterdrückt und ausbeutet.“

    Träumerei… -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/15/der-tsunami-und-die-pluralistische-ignoranz/

    Gefällt mir

  39. thomram sagt:

    @ HK

    Richtig. Auch wenn der mir vertrauenswürdigste Mensch spricht, tue ich gut daran, seine Worte abzuwägen.
    Auch Ken Jebsen verhaut sich vielleicht da und dort mal. Doch sollte ihm das passieren, hat das nichts mit absichtlicher Desinformation gemein. Ich bescheinige ihm uneingeschränkt gute Absicht.

    Das Pentagon. Kruusmäissill. Offizielle Darstellung=Lachnummer. Die grosse Böing schwebt lange Strecke ein paar Meter ab Boden (da kriegt jeder Pilot Schreikrampf), um dann ein kleines Loch durch mehrere Wände zu schlagen machen. Kameras alle auf off. Flügel der Maschine vermutlich entmaterialisiert, generell keine verlässlichen Bilder und Filme des angeblichen Flugzeugschrotts. Gewisse Büroleute waren in den zerstörten Gebäudeteilen wundersamerweise nicht anwesend.
    Die Angehörigen der Flugzeuginsassen, die versammeln sich jährlich vor Ort, auch die von den beiden Twinflugis.
    Hmpf, hab mich wohl grad verschrieben.

    Wir sehen das gleich?

    Gefällt mir

  40. Hans Kolpak sagt:

    Thomram, vermutlich sehen wir das gleich. Der Hund, der in den Trümmern herumlief, hatte nichts zu tun.

    Gefällt mir

  41. Vollidiot sagt:

    Eine schlüssige Erklärung ist, daß genau wie bei der Dschörmenwingsmaschine, auch bei WTC7, und so, es sich um einen depressiven Mitarbeiter handelte, der Zugriff auf eine 15Kilotonnenabombe hatte, diese sich um den Leib band und im 5.Untergeschoß den Zünder aktivierte. Wie bekannt sublimierte fast alles – außer seinem Perso.
    Wenn er ein Täbblet gehabt hätte, dann hätte er das, wie der eine „Brüsseler Terrorist“ dort niedergeschrieben – in diesem Fall wegen akuter Mädscher Depreschen, net wie in Brüssel wegen „Fahndungsdruck“.
    Das würde auch den Satz von D. Ganser erklären (Vortrag: ……. achten Sie auf die Gebäudeecke, links oben, von WTC7).
    Diese Abomb läßt zuerst diese Gebäudeecke absacken (nicht sublimieren)………………..
    Spaß muß sein, bzw. je mehr Verwirrung desto mehr Verblödung und somit Auflösung des Wesentlichen.

    Gefällt mir

  42. Vollidiot sagt:

    @@

    “Die sich am Horizont zeigenden Widerstände von Millionen Menschen werden sich zu einem #Tsunami , zu einer Springflut auftürmen, der alles wegreisst, was uns heute unterdrückt und ausbeutet.”

    Träumerei… -> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/15/der-tsunami-und-die-pluralistische-ignoranz/

    Sone Art Atlantis – man wird die Reste dereinst noch finden und bestaunen und sich wundern über die Dummheit und Hybris der damaligen Zivilisation.
    Und wird sich dann wieder der Genforschung widmen und dem Grunderwerb und im KADEWE Barbies kaufen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: