bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Prima / In Norwegen gibt’s musliministische Gratispolizei

Prima / In Norwegen gibt’s musliministische Gratispolizei

Leser mit den schönen Geistern, also Schöngeister, haben wieder mal Gelegenheit, sich vor den Zug werfen und zu sagen: So nicht. Denke positiv. Gewalt ist nicht mit Gewalt zu eliminieren. Gewalt erzeugt immer entsprechend Gegengewalt.

So schön ist mein Geist nicht. Hätte ich als Familienvater die Situation erlebt, dass ich, geschweige denn meine Frau, geschweigegeschweigedenn meine Kinder ungefährdet ins Dorf hätten gehen können, ich hätte sofort mich mit Familienvätern und Singles mit verwandten Wertvorstellungen zusammengetan und wäre mit geladener und entsicherter Pistole im Gurt und sieben Pfeffersprays in der Tasche, für kleinere Fälle, durch die Strassen gegangen. So eine primitive Sau war ich, und ich bin sie noch heute. 

War da nicht mal ein angeblich sanfter Joshua, der die Geldsüchtigen per Peitschenhieb aus heiliger Stätte jagte? Komisch, sonst predigte doch dieses Blassgesicht immer sone seltsame Sachen von Liebe deinen Nächsten und so. Muss wohl ausgerastet sein, da im Tempel, hat es sicher bereut, im Nachhinein. Zudem –  das war früher mal, und die Geschichte sei ja möglicherweise erfunden, und heute ist die Situation anders, und wer Einsicht und Erkenntnis errungen hat, wirft ein Wattebäuschen auf den Aggressor und lässt ihn mit mindestens Mercedes zum Shopping und danach ins Hotel fahren. Und schickt ihm einen schnurrenden Psychopathen eh Psychiater, damit sie zusammen über Gott und die Welt sinnierend dinnieren mögen.

.

So, wie ich die Lage einschätze, ist Frau Hadia Tajik eine rosabebrillte Ignorantin, eine von denen, welche spätestens morgen von ihren Posten entfernt und durch  Menschen mit Augenmass ersetzt werden muss.

.

Und ich räume ein:

Es kann sein, dass die vorliegende Meldung von Fanatikern der lieben Islamie, welche das Geschehen zu kontrollieren beginnen, nicht flächendeckend, sondern einen  Einzelfall betrifft, dass ich als Leser der Meldung aus einer Mücke einen Elefanten mache. Ich räume das ein. Und ich denke dabei: Sogar dann, wenn es ein Einzelfall sein sollte, diese muslimisierenden Menschen sollten anderen Tätigkeiten zugeführt werden, mit vermutlich dabei notwendigerweise einzusetzender Gewalt.

Hier drei Auszüge aus dem Artikel im Schweiz Magazin.

thom ram, 08.03.0004 (A.D.2016)

.

Die Muslime in Oslo haben entschieden eine Gruppe aufzubauen, die auf den Strassen patrouilliert und den Norwegern sagt, wie sie sich zu verhalten haben. Die Gruppe will das Böse verhindern und das Gute fördern, so eine Quelle innerhalb der islamistischen Bewegung.
.
Die Bildung der Gruppe, die ganz offenbar eine grosse Sympathie für die Terrorbewegung ISIS hat, erfolgte, nachdem Norweger zu ihrem Schutz zuvor eine Gruppe gebildet hatten, die auf den Strassen Oslos patroulliert. Sie nennen sich “Soldaten Odins“. Die Bildung dieser Gruppe erfolgte nach der „Schande von Köln“, als muslimische Migranten deutsche Frauen brutal überfielen, vergewaltigten und sexuell missbrauchten.

.

Hadia Tajik, eine norwegische Journalistin und Juristin sowie eine Politikerin der sozialdemokratischen „Arbeiderpartiestel“l, hat die selbst erklärten „Patrouillen“ scharf verurteilt. „Ich gehe davon aus, dass die Polizei die einzigen sind, die die Autorität haben die Strassen zu patrouillieren“, sagte sie.

Ganzen Artikel lesen.

.

.


3 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Jeder „Staat“ – egal ob als Firma oder als hoheitliche Einrichtung organisiert – wird es tolerieren MÜSSEN, daß, so er selbst die Sicherheit nicht mehr gewährlisten kann oder will, die Menschen ihm das Gewaltmonopol, das er sich übrigens nur genommen hat – es hat ihm niemand freiwillig gegeben, man hat es nur notgedrungen akzeptiert – eben wieder aberkennen und selbst für ihre Sicherheit sorgen werden – jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten.
    Was soll daran Besonderes sein?

    Oh ja, ich höre sie schon kreischen: das geht doch nicht, wo bleiben da meine schönen Privilegien…
    Tja, Party beendet, kann ich da nur sagen – die Getränke sind alle, die Musik hat längst aufgehört, wer jetzt noch weitertanzt, ist selber schuld… 😉

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    A, geh, Luck!

    Wir tanzen und tanzen
    siehst du nicht das goldene Kalb.
    Wir füllen den Rachen und den Ranzen.
    Wir wollen alles nicht halb.
    Und kommt die Nacht.
    Sind alle zuhause und sehen sich blind.
    Nur einer hält traurig Wacht.
    Und sieht das sterbende Kind.

    Also…………..

    Liken

  3. Mandala sagt:

    Meine Vorhersage für Deutschland: hier wird es in absehbarer Zeit gewaltig knallen in der Bevölkerung – gerade WEIL Politik und Polizei Gewalt durch Muslime und Migranten oder auch immigrierte Moslems untätig hinnimmt und u.a. eine „Sharia Police“ einfach machen lässt. Zwar mit erhobenem Zeigefinger, aber ansonsten – nix unternommen.

    Es gab noch nie in der Geschichte so viele Menschen, die hierzulande den kleinen Waffenschein gemacht haben bzw. den ansässigen Waffenhändlern die frei verkäuflichen Wehr-Materialien aus den Regalen förmlich herausgerupft haben. Quelle dieser Behauptung: ein befreundeter Waffenhändler, der weltweit antiquarische Waffen handelt.

    Mal gucken, wann’s richtig losgeht… :-/

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: