bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Klimagipfel / Die NZZ und die Klimalüge

Klimagipfel / Die NZZ und die Klimalüge

Das Flaggschiff deutschschweizerischen Chorgesanges, die NZZ, widmet dem Klimaabkommen von Paris in der heutigen Online-Ausgabe vier fette Artikel.

Die NZZ erstattet Bericht von dem, was in Paris über die Bühne gegangen ist. Das ist in Ordnung.

Die Sache hat einen Haken.

Die Behauptung, die Erdoberfläche erwärme sich, ist eine Lüge.

Die Behauptung, wonach ein Anstieg von CO2 eine Erwärmung der Erdoberfläche zur Folge habe, ist auch eine Lüge.

In der Redaktionsstube einer führenden Zeitung sollte es Geister geben, welche verschiedene Quellen konsultieren. Scheint nicht der Fall zu sein bei der NZZ. Hätte die NZZ wache Geister im Büro, so müssten sie bloss mal lernen, sich des Internets zu bedienen, oder sie müssten vielleicht mal wieder in eine Buchhandlung gehen und andere Regale durchforsten als wie gewohnt. Täten sie das, so würden sie Hinweise darauf geben, dass die behauptete Erderwärmung von neutralen Physikern, Metereologen und Biologen bestritten wird. Sie müssten wissen, dass Eiskernbohrungen ergeben haben, dass CO2 Anstiege in der Vergangenheit immer auf eine Erderwärmung gefolgt sind, nicht umgekehrt, wie behauptet.

Sie müssten vor allen Dingen wissen, dass sich die Erde die letzten 100 Jahre abgekühlt hat, nicht erwärmt, wie offiziell behauptet.

Wenn ich so lese, dass die verführten führenden Nachplapperer Staatsmänner den offiziell erzählten Mist für bare Münze nehmen oder so tun, als würden sie den Schwachsinn glauben, wenn ich in der NZZ die Kommentare lese, wo auch kein einziges Hirni auf die real existierende Situation hinweist, möchte ich schon mal wieder den Laden zu machen, in den tiefen Wald gehen und eine gute Höhle bewohnen, um vom herrschenden wahnsinnigen Irrsinn nichts mitzukriegen. 99,9999% der Menschheit scheint der Klimalüge aufgesessen zu sein.

Die Schafe werden schrecklichen Folgeforderungen begeistert zujubeln.

Meine Prognose: Chemtrails werden in Kürze offiziell werden. Sie werden als die Erde rettende Massname bejubelt werden. Dass die Trails das Klima wirklich verrückt machen, und dass sie alles Leben auf der Erde krank werden lassen, das…nun, das ist sowas wie Kollateralschaden, das muss man halt in Kauf nehmen. Die Kabale lässt den Korken knallen.

.

Wer es sich antun möchte, nachzulesen, was in Paris für Unsinn passiert ist, bitteschön:

http://www.nzz.ch/international/klimakonferenz/bewaehrungsprobe-fuer-die-klimapolitik-1.18662552

thom ram, 17.12.2015

.

Solltest du echte Information wünschen, dann zum Beispiel kannst du hier gucken. 

.

.


13 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  2. Lynn sagt:

    ACHTUNG – WICHTIG !!!

    Wie üblich gibt es in Verträgen Großgedrucktes und Kleingedrucktes. So auch in dem Klimaschutzabkommen von Paris. Das Großgedruckte wird hinausposaunt, das Kleingedruckte lieber nicht. Man muss wohl in Australien sein, um aus dem Kleingedruckten mehr zu erfahren als hierzulande. Jedenfalls hat daraus ein Deutscher, der für einige Monate gerade in Australien weilt, ein hübsches und nicht ganz unwichtiges Detail öffentlich gemacht:

    Alle Staaten können aus dem Vertrag in den nächsten zwölf Monaten wieder aussteigen.

    http://kpkrause.de/2015/12/20/nach-dem-siegestaumel/

    Liken

  3. thomram sagt:

    @ Lynn

    Mein simpler Bauernverstand sagt:
    Was die beschliessen, kann nicht von Gutem sein. Wenn welche aussteigen, so ist das saugut.

    Die sind samt sonders hirnverbrannt. Wenn seriöse Menschen, welche Spezialisten des Fachs sind, bekennen, dass die das Klima bestimmenden Faktoren so gut wie unerforscht sind, ist es Globitheater, dass die zusammenkommen und was prölaaggen und unterschreiben.

    Liken

  4. Lynn sagt:

    Stimmt, ja! Außerdem sind ja sämtliche Wahlen in ‚Deutsch‘ seit 1956 ungültig und damit alle ‚Entscheidungen‘, Unterschriften, Verträge etc. die die abschließen NICHTIG!

    Aber immerhin – der Artikel ist doch ein schöner Hinweis darauf, dass uns wichtige Vertragsteile (auch, wenn die aus oben genanntem Grund FÜR UNS nicht gelten) schlichtweg verschwiegen werden um uns zu übervorteilen!

    Liken

  5. thomram sagt:

    @ Lynn

    Ja. Und es beginnt mich zu langweilen. Trotzdem rufe ich und werde ich weiterrufen eine Weile. Wenn dank bb auch nur ein einziger Mensch stutzt und selber zu fragen beginnt, hat es sich gelohnt.

    Der Artikel, da wir auf Gerard Menuhins Buch über die HC-Lüge hingewiesen haben, ist 10’800 mal angekluckert worden. Die Wahrscheinlichkeit, dass da einer darunter ist, welcher es zum Anlass nimmt, selber zu denken, ist gegeben.

    Liken

  6. muktananda13 sagt:

    Das irdische Klima verändert sich infolge zweier Faktoren: natürlichen und unnatürlichen(künstlichen) . Die ersten erfolgen in meist zyklischen Zeiträumen- wie das Herzpochen oder die Atmung der Wesen -, die zweiten Faktoren in absolut unzyklischen Zeiträumen. Die ersten, natürlichen Faktoren finden statt als natürliche Reaktion des Planeten als Anpassung zum kosmischen , ebenso zyklischen Dasein, während die zweite, künstliche Art als die Reaktion der menschlich- angeheftenen, ja Häftlingsdenkweise zu verstehen ist.Die zweite Art der Klimaänderung oder des Klimawandels ist insofern eine primitiv- explosive Änderung der planetarischen Lebensbedingungen zugunsten Einiger der menschlichen Rasse , welche bewusst die Allgemeinheit unterhalb ihrer eigenen Minderheit und Minderhaftigkeit ansehen.

    Liken

  7. Lynn sagt:

    Na, wollen wir positiv (Herbei)denken, dass es gleich mehrere sind. 😉

    Manche brauchen eben einfach einen Anstoß, um wieder in die richtige Spur zu kommen. So wie diese ’stolzen Soldatenfrauen‘ hier zum Beispiel (man kann wirklich nur noch den Kopf schütteln)…

    Offenbar nichtsahnend, dass ihre Männer für eines der schlimmsten Verbrechen – Hochverrat gegen das eigene Volk – mißbraucht werden…

    https://de-de.facebook.com/SoldatenfrauenStarkUndStolzFurUnsereManner

    Wer bei fb ist, könnte evtl. denen dort mal diese Links einstellen – mit diesem Vorab-Hinweis: ACHTUNG, werden Eure Männer für HOCHVERRAT benutzt?

    https://terraherz.wordpress.com/2015/12/20/helmut-roewer-das-verschwinden-des-rechtsstaats-und-das-versagen-der-politischen-elite/

    http://brd-schwindel.org/staatsfakes-reichsfakes-und-ihre-sollbruchstellen/

    Liken

  8. thomram sagt:

    @ Lynn

    setz doch bitte jeweils ein @….
    Für den neu dazustossenden Leser, dann kann er kucken, worauf du dich beziehst.
    Danke.

    Liken

  9. thomram sagt:

    @ Mucki 22:53

    Trifft.

    Und komm mal nach Fernost.

    Liken

  10. muktananda13 sagt:

    Lieber Thomram,

    allzu gern würde ich gen Fernost reisen, wäre das nötige Kleingeld vorhanden… 🙂 Danke für die Einladung. Diese hab`ich nun gespeichert.

    Liken

  11. ALTRUIST sagt:

    Eine aktuellen Bespiel fuer die fortlaufende Klimaerwaermung :

    Die meisten Einwohner in Russland haben bereits ihre Winterkleidung bis zur nächsten Saison in der Garderobe deponiert – zu früh, wie es sich neulich herausstellte. Während sich Moskau am Samstag gegen einen heftigen Orkan wehren musste, versank die 950 Kilometer östlich gelegene Stadt Kirow unter dickem Schnee, wie das Portal mail.ru berichtet.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20180423320448579-fruehling-schnee/

    Liken

  12. ALTRUIST sagt:

    Neue alarmierende angebliche Klimaerwaermungsluegen

    219 Milliarden Tonnen jährlich: Antarktis-Eis schwindet immer schneller

    meint

    „Focus“-Magazin in seiner Online-Ausgabe (Mittwoch).

    nachzulesen auf

    https://de.sputniknews.com/wissen/20180613321153286-Antarktis-eis-schmelzen-bedrohung/

    Russische Arktis war 1920-1940 wärmer als heute

    GESCHEITERT: Wohlha­bende Organisa­tionen haben 150 Millionen Dollar versenkt, um die Meinung in den USA bzgl. Klima zu beein­flussen

    Von Frauen, die sich entschließen keine Kinder zu bekommen – um den Planeten zu retten

    Verschwunden: Gezeitenmessung mit sinkendem Meeresspiegelanstieg aus der Datenbank entfernt

    Die Suche nach dem Klima­wandel geht weiter. Denn in Deutsch­land ist er nicht zu finden

    Die Erde verzeichnet gerade den 600 millionsten aufeinander­folgenden Monat, dessen Tempe­ratur unter dem Mittel­wert liegt

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: