bumi bahagia / Glückliche Erde

Nach den Vorschlägen und Hinweisen für junge Leute wollen wir uns heute mit den älteren Generationen befassen, denn auch hier gibt es diverse Möglichkeiten – neben der Unterstützung der Nachkommen – das eigene Leben naturnah und gesund zu gestalten.

Ja, ich weiß – bei vielen trage ich jetzt „Eulen nach Athen“ (oder Samoware nach Tula). Denn viele Menschen gelangen mit zunehmendem Alter ganz selbstverständlich an die Schwelle, wo Fragen auftauchen wie: „was mache ich eigentlich hier?“ oder „wozu bin ich denn hier?“, gefolgt von „wo komme ich her? wo gehe ich hin?“ und „was habe ich bisher wie gemacht?“

Das Interessante daran ist, daß es kaum zwei gleiche Antworten auf diese Fragen gibt – jeder Mensch hat aufgrund seines Lebensweges und seiner persönlichen Erfahrungen dazu eine etwas andere Einstellung und findet deshalb auch etwas andere Lösungen.
Da können wir auch gar nichts beeinflussen.

Denn jede Lebenssituation ist anders, jede/r hat andere Probleme, mit denen mensch fertig werden muß – je nach eigenen Gegebenheiten.

So wollen wir uns auf die allgemeinen Gedanken konzentrieren, die uns bewegen.

Wir hatten hier ja schon verschiedene Themen angesprochen, wo sich neue Sichtweisen auf bekannte Fragen ergeben. Zum Beispiel was den Aufbau der Atome betrifft, oder die beobachteten Wirkungen von „Kräften“ oder „Energien“ – da haben wir bemerkt, daß vieles, was wir bisher für „gesetzt“ und „sicher“ gehalten haben, möglicherweise ganz anders sein kann.
Eben weil in unsere jetzigen Gesellschaft an vielen Stellen versucht wird, die Wirklichkeit durch Vorstellungen, Postulate und Modelle zu ersetzen.

Hier sei erinnert an die 4 Beiträge zum „Teilchen-Mythos„, dann an „Irrte Sir Isaac„, „Wissen heißt messen“ und andere (soviel Eigenreklame darf sein?). Die „zusätzliche“ Frei-Zeit im Alter kann man sehr gut nutzen – weniger um frustriert vor dem VVV (Volks-Verblödungs-Viereck) herumzuhängen oder sich selbst zu bemitleiden – denn es gibt nach wie vor riesige „unentdeckte“ Bereiche im Leben, in der Technik, in der Natur-Wissenschaft, in der Ökonomie und überall, wo bisherige „Leersätze“ hinterfragt werden wollen und neue Erkenntnisse sich Bahn brechen wollen.
Und jede/r hat ja „seine“ Interessengebiete, in denen er/sie sich „zu Hause“ fühlt.

Für viele Menschen gilt:
Die Erfahrungen des bisherigen Lebens lassen viele Dinge in einem anderen Lichte erscheinen als uns seinerzeit „beigebracht“ wurde oder heute „offizielle Ansicht“ oder „Lehrmeinung“ ist – es genügt, die Augen wieder weit aufzumachen und den Widersprüchen nicht auszuweichen oder sie „wegzuerklären“.

Jede/r hat wertvolle eigene Erfahrungen und Erlebnisse beizusteuern zum Wissensschatz der Menschheit, und die sollten nicht verloren gehen.

Daher unser Aufruf an alle Älteren:
laßt eure Er-Kenntnisse nicht verloren gehen – gebt sie weiter an Jüngere, schreibt sie auf und schickt sie uns, wir werden sie gern hier auf bb veröffentlichen und allen Menschen frei zugänglich machen.

Und keine Angst vor ungewohnter Ausdrucksarbeit – ggf. werden wir gern dafür sorgen, daß sprachlich alles sauber „herüberkommt“, was gesagt werden soll.
Themenoffen, von kleinen Begebenheiten bis zu großen grundsätzlichen Gedanken ist alles willkommen – wo jede/r meint, was für andere Menschen hilf- oder lehrreich sein könnte und ein anderes, freundliches Denken für eine menschliche Welt – eben bumi bahagia – befördern könnte.

Fühlt euch frei, euch hier zu äußern – entweder in Kommentaren oder per E-Post an den Blockwart – wir geben gern jede erforderliche redaktionelle Unterstützung – selbstverständlich wird jeder Beitrag unter dem Pseudonym des Erstellers veröffentlicht.

Und nur zur Klarstellung: da wir mit dieser Netzseite kein Geld verdienen, sondern für sie bezahlen, sind alle Beiträge natürlich honorarfrei – sie sind eure Geschenke an die Menschheit.

Luckyhans, 5.4.15


9 Kommentare

  1. Ohnweg sagt:

    Meine Erfahrung beim Altwerden: Ich werde geistig immer reger und jünger und mein Körper immer älter. Früher war ich jung und schön, heute bin ich nur noch schön. Das widerspricht sich wohl. Aber was widerspricht sich nicht? Eine Pyramide enthält vier gleichschenkelige Tetraeder. Da muss sich doch etwas widersprechen. Nun, vielleicht bekomme ich noch einen klügeren Kommentar zustande. Jetzt muss ich erst mal mit meiner Frau den Mate aus der Guampa schlürfen.

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    @ Ow: „nur noch schön“
    Das ist keine Kunst – wahre Schönheit kommt von innen, und sie hat keine Zeit… na dann: Prost! 😉

    Gefällt mir

  3. Dude sagt:

    @ohnweg

    Weisch, wänt emal soo schön xi bisch winich, isches schwär, bringsches fascht nümme äwäg…

    Gefällt mir

  4. Ohnweg sagt:

    Huch…! Das muss ich erst mal in das Spanische übersetzen. Si. estavas lindo como yo, es dificil para perder la belleza. Habt ihr verstanden, ihr Alemannen? Endonce es mejor se quedar en su idioma aleman. Saludos Ohnweg

    Gefällt mir

  5. Dude sagt:

    @ohnweg

    Comprende Senor!
    Gracias por la leccion.

    Gefällt mir

  6. Felicitas sagt:

    Eine super Idee…und ich lese hier das der Humor auch nicht verloren geht….beim „älter“ werden. Das erlebe ich bei mir, nehme alles nicht mehr soooo ernst, kann über viele Dinge lachen, wo ich früher sehr ärgerlich war, lerne zu Unterscheiden zwischen Wichtigen und Unwichtigen. Mein Körper fühlt sich „noch“ recht jung an, mit 62 Jahren, mein Geist noch viel jünger, lebendiger und vor allem freier. Liebe die Stille und nehme mir sie auch, bin Dankbar für alles was ich habe, auch wenn es wenig ist…..das andere kann ja noch kommen. (grins) Ich genieße nur noch, mache mir weniger Sorgen. Hach….das Leben ist doch schön…….in diesem „älterwerden“.

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    So ebbe muß des soi.
    Anarchie im Kopp – schun werds besser.
    Je mehr Anarchie desto besser.
    Der wahre Anarchist streitet – aber achtet.
    Und darum kann er auch lachen.
    Rigide Anarchisten sollte es nicht geben.
    Da würde das Lachen fehlen.
    Und damit Leben.

    Wenn ich hier die Altersklasse der Anarchisten sehe…
    Darum haben wir eine rechte Verantwortung.
    (Im Sinne von richtig)
    Sonst kommt so ein unintelligenter Verfassungsschützer beim Lesen auf die Idee wir wären gar nicht so schlimm hier…………………

    Gefällt mir

  8. Dude sagt:

    @Vollidiot

    Lieber rigide als frigide… 😀

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Klar doch.
    Lieber eine Errektion als eine Verrektion.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: