bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WIRTSCHAFT / FINANZEN / GELD » Geld / Das noch herrschende Verbrechen » Liebe Bank, warum kostet meine €60.- Ueberweisung €39.- Gebühr? – Fortsetzung 1

Liebe Bank, warum kostet meine €60.- Ueberweisung €39.- Gebühr? – Fortsetzung 1

Es geht NUR von unten nach oben. Jede Erwartung, dass „die da oben“ etwas FÜR dich und mich aushecken, entspringt fehlgeleitetem Glauben, geschaffen durch die weltweite Desinformation über die grossen Medien.

Es geht NUR über die Verweigerung des einzelnen Bürgers. Wer bei der Post einzahlen will und dafür €4,50 (das erinner ich, war vor 8 Jahren) dafür zu bezahlen hat, muss sagen: „Nö, mach‘ ich nicht.“

Nicht jeder hat das umfassende Wissen und die Gabe der Schreibkunst wie Georg Löding. Aber jeder hat einen Kopf und kann sich an Menschen wie Georg Löding wenden und um Vorlagen von Klageschriften bitten. Jeder „Georg Löding“ wird seine Arbeit zur Verfügung stellen, denn wir, du, ich, die „Lödings“, wir sind es, welche bestimmen können……..SO WIR ES DENN TUN.

Ich weise darauf hin: Die Verweigerung ist eine gewichtige Massnahme! Setzen wir unsere Fähigkeiten ein, wie hier zum Beispiel Georg Löding, welcher dutzende von Stunden investiert, um dem System VON UNTEN HER die Luft rauszulassen. Wegen 39 Euro?

JA, WEGEN 39 EURO!

Das ist ja gerade der Punkt. Das System funktioniert exakt deswegen. Jeder der Milliarden Menschen denkt: Och, ich kann es abdrücken. Er übersieht dabei, dass die Abzocke allüberall stattfindet, dass er jeden Monat mit hunderten und tausenden von Euros abgezockt wird. Sklaven denken und handeln so. Lieber ducke ich mich ein Leben lang unter der Geissel, als dass ich mich erhebe und meine Eigenverantwortung übernehme.

NOCH wichtiger als die Verweigerung ist: Du, ich, wir müssen HEUTE neue Kreise mit neuen Arten des Zusammenlebens schaffen. Es wird sich nur dann etwas ändern, wenn wir, die wir im System „unten“ sind, Eigenverantwortung übernehmen. Entwickeln wir Ideen! Uebernehmen wir Ideen von Vordenkern wie zum Beispiel KenFM oder Franz Hörmann.

Danke an Georg für seinen Totaleinsatz.

thom ram 31.03.2014

.

.

 

Georg Löding, Fliederweg 12, 22880 Wedel

H.E. GD HRM HMSG CT MMMSeine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

Amtsgericht Pinneberg

Bahnhofstraße 15

25421 Pinneberg

 

Wedel, 30. März 2014 / כ״ח בְּאַדָר ב׳ תשע״ד / ३० मार्च २०१४ / 11.08.1730 / 7521/ 6726

Aktenzeichen Zeichen der Beklagten Datum  69 C7/14 30. März 2014

 

In Sachen

 

Antragssteller Georg Löding  /  Antragsgegnerin Stadtsparkasse Wedel

 

bedanke ich mich hiermit für den zwölf seitigen Nachhilfeunterricht der Antragstellerin vom 28. März 2014. Selbst wenn ich die Klage formal juristisch verlieren sollte, wovon ich eh auszugehen habe, hat sich meine Investition in die verfassungswidrigen Gerichtsgebühren in Höhe von 117,00 Euro bereits gelohnt. Außerdem kann ich anhand des ganzen Schriftverkehrs zukünftigen Generationen dokumentarisch belegen, in welcher absurden Scheinwelt die Menschen im Jahre des Herrn Anno Domini 2014 immer noch gelebt haben.

 

Aus der Begründung der Antragstellerin geht nicht hervor, was von ihr bestritten wird. Ich bitte daher um eine Präzisierung, weil die Satzkonstruktion selbst verschiedene Interpretationsmöglichkeiten schafft, auf was sich das Bestreiten bezieht.

 

Bezieht sich also das Bestreiten auf die von der Antragstellerin meinem Girokonto am 09.01.2014 unrechtmäßig belastete Gebühr in Höhe von Euro 39,00 oder auf die von mir selber per Online-Banking durchgeführte Auslandsüberweisung in Höhe von 54,00 Britischen Pfund oder auf beide Tatsachen?

 

Bedeutet meine mit der Antragsgegnerin geschlossene Rahmenvereinbarung, dass ich einen rechtsgültigen Vertrag mit der Antragsgegnerin abgeschlossen habe, läge in meiner Sache zusätzlich eine Rechtstäuschung vor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dies mit ihren Hinweisen auf den § 14 der Rahmenvereinbarung in Verbindung mit Nr. 17 Absatz 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Ausdruck bringen möchten.

 

Ich frage mich allerdings schon, wozu dieser Hinweis auf ihre Geschäftspraktiken dient. Das Verfahren wird sicher aufhellend für alle Beteiligten werden.

 

…/ 2     69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

Ich gehe davon aus, dass ich für fremde Leistungen, die ich in Anspruch nehme, selbstverständlich eine dementsprechende Gegenleistung rechtlich verpflichtet bin, zu erbringen (§ 241 Abs. 1 BGB). Aus § 241 Abs. 2 ergibt sich aber auch die Verpflichtung auf meine Rechte, Rechtsgüter und Interessen Rücksicht zu nehmen. Bei einer Überweisung in Höhe von umgerechnet 65,53 Euro, die ich auch noch selber durchgeführt habe, für die mein Girokonto dann aber mit Euro 39,00 belastet wird, kann meiner Auffassung nach gar nicht einmal mehr der Anschein gewahrt sein, dass überhaupt noch auf meine Rechte, Rechtsgüter und Interessen Rücksicht genommen wurde.

 

Hier stehen doch Kosten im Raum, die niemals für die Antragsgegnerin entstanden sein können – und das ist der Antragsgegnerin auch voll bewusst – weshalb sie sich, nachdem die Sache durch meine Klage öffentlich ruchbar geworden ist, nicht mehr anders zu helfen weiß, als sich auf ihre Hinweise, der von ihr selbst konstruierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Preisaushang, zu stützen, die doch so gar nichts mehr sagend sind, wie der Preisaushang für Autokraftstoff an einer deutschen Tankstelle, der mir um 18°° Uhr für 1,449 Euro der Liter ankündigt wird, für den ich aber drei Stunden später – weil ich mich vertrauend auf die Angabe verlassen habe – Euro 1,599 bezahlen muss.

 

Ich bin trotz allen gegenteiligen Geredes über und gegen Banken bei meiner eigenhändig durchgeführten Überweisung davon ausgegangen, dass ich weder betrogen noch sonst wie über den Löffel balbiert werde, jedenfalls war dies bis zu dieser Überweisung meine innere Überzeugung gegenüber der Sparkasse, die ja nicht bloß eine Bank, sondern sogar eine Anstalt des Öffentlichen Rechts ist.

 

Gut, dass diese Sache mir noch mehr die Augen geöffnet und mir persönlich und praktisch klar und deutlich gemacht hat, dass es sich bei diesem ganzen sogenannten „Geld-Systems“, um nichts anderes handelt, als ein gewerbsmäßiges Betrugs-System, um die nicht so hellen Köppe, wie ich nun einmal einer bin, den letzten Pfennig aus der Tasche zu ziehen, nachdem einem diese Kolonie der USA sowieso schon mindestens 80% dessen, was ein Mensch durch seine Arbeitsleistung verdient, durch die völkerrechtswidrig tätige BRD©, die den Menschen georg löding, das biologische Lebewesen aus der Familie der Menschenaffen der Gattung homo als PERSONAL der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausweist, geraubt hat.

 

Für mich persönlich – und es hat wahrlich lange genug gedauert – habe ich erkennen müssen, dass an diesem System, das Václav Havel bereits 1978 in: Versuch, in der Wahrheit zu leben (Originaltitel: Die Macht der Ohnmächtigen) als System der Lüge enttarnt hatte, in das ich nun einmal hineingeboren wurde, wirklich auch gar nichts Gutes ist, und ich ihm und seinen Institutionen auch wirklich gar kein Vertrauen mehr entgegenbringen sollte.

 

…/3

69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

So ist das eben, wenn der Mensch dem Anschein erlegen war, er würde in einem Rechtsstaat leben in dem § 242 BGB auch nur noch irgend eine Bewandtnis hätte, außer dass das Recht „natürlich“ nur für Deppen-Doofe Bunzel, wie meiner einer gelten kann.

 

Aber, dass ich dann auch noch derartigen Unsinn der Antragstellerin lesen muss: „Die Gebührenbelastung von Euro 39,00 ist rechtlich nicht zu beanstanden.“ ist meinem Verstand schon nahezu unerträglich, weil ich doch weiß, dass das „Recht“, von dann auch noch aus vollkommen unberufenem Munde geplappert wird, nichts weiter als eine Philosophie ist, mit der es offensichtlich effektiv gelungen ist, die Sklaven ruhig zu halten, nachdem ihnen ja bereits en masse der Glaube an eine einzige Gottheit ausgetrieben werden konnte.

 

Nein, liebe Antragsgegnerin mit „rechtlich“ oder „Recht“ hat der von mir tief empfundene Betrug nichts, aber auch rein gar nichts zu tun.

 

Wären die zu Unrecht meinem Girokonto belasteten Gebühren in Höhe von Euro 39,00 eine rein rechtliche Frage, hätte die Antragsgegnerin sich sozusagen bereits selbst in den Finger geschnitten, denn schon die Höhe selbst, als auch ihre Herleitung halten gar keiner rechtlichen Prüfung stand, können ihr rechtlich auch gar nicht standhalten, weil sie gegen den ganzen Geist des Rechts selbst, wie es sich im BGB in Gesetzen zum Ausdruck gebracht hat, verstoßen.

 

Der gesamte Vortrag der Antragsgegnerin ist, was die Kosten für ihre Leistungen anbelangt, darüber hinaus schlicht irreführend. Hätte ich eine Zahlung mit Western Union durchgeführt, wie ich es sonst üblicherweise auch tue, wären mir dafür Gebühren in Höhe von Euro 7,90 berechnet worden. Aber ich Dödel denke natürlich anders, weil ich mir halt gar nicht vorstellen konnte, dass eine Überweisung per Online-Banking, die ich auch noch selber durchführe, dass fast fünffache dessen kostet, was mich eine viel Zeit intensivere Methode gekostet hätte.

 

Aber, Dank des Fern-Nachhilfeunterrichts durch die Beklagte, bin ich ja jetzt – Gott sei es gedankt, gepfiffen und getrommelt – eines Schlechteren belehrt worden!

 

Der Antragsteller hat bereits als Kind und Jugendlicher seinem, durch den letzten großen Krieg auf deutschem Boden Doppelbein Amputierten, Vater unregelmäßig auf Märkten, Jahrmärkten und Kirmes‘ geholfen. Er war eine wirklich ehrliche Haut, die dennoch keine Gelegenheit ausließ, die Mitmenschen nach Strich und Faden zu belügen und zu betrügen, dass ich wahrlich keine Belehrung darüber benötige, mir sagen zu lassen, was KEIN Betrug sei; ich kenne sein ganzes Wesen bis in die feinsten Verwurzelungen hinab. Außerdem bin ich seit über drei Jahrzehnten im kaufmännischen Bereich tätig gewesen. Ich habe viele Hütchenspielchen, viel Bauernfängerei, viele Blender und noch mehr billiges Zeugs gesehen, das den Leuten für vollkommen überzogene Preise angedreht wurde – ein derartiger Nepp war mir allerdings bis zu dieser Sache mit der Antragsgegnerin noch nicht untergekommen.

…/4

69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

Die Gebührenbelastung von Euro 39,00 ist rechtlich nicht zu beanstanden“, führt die Antragsgegnerin in ihrer Begründung als ihre ganz private Meinung aus. Sie wird daher sicherlich nach ihrem Fernlehrgang „Nachhilfe beim Online-Banking“ keine Einwende dagegen haben, wenn auch ich ihr eine kurze „Nachhilfestunde zum Thema „rechtlich“, bzw. „deutsches Recht“ kostenfrei erteile. Möglicherweise erkennt sie dadurch, auf welch schlüpfrigem rechtlichen Grund sie sich mit ihrer Formulierung befindet und bemerkt, wie dünn das Eis ist, auf dem sie sich bewegt, das sie durch eine derartige Formulierung vorgibt zu kennen, ohne den Einbruch desselben befürchten zu müssen.

 

Im Jahre des Herrn Anno Domini 1899 stellte das Reichsgericht Leipzig (RGSt 32, 165) – die Antragstellerin erinnert sich – fest, dass Elektrische Energie keine Sache ist.

Zitat http://www.kostenlose-urteile.de/RG_Rep-73999 :

Im zugrunde liegenden Fall zapfte ein Monteur im Jahr 1899 eine städtische Stromleitung an, um somit sein gemietetes Zimmer mit Licht zu versorgen. Das Reichsgericht hatte nunmehr zu entscheiden, ob dieses Verhalten ein Diebstahl im Sinne des § 242 StGB darstellte.

 

Das Reichsgericht stellte zunächst fest, dass ein Diebstahl nur an körperlichen Gegenständen möglich sei. Die „Sache“ im Sinne des § 242 StGB sei nämlich als eine körperliche Sache zu verstehen. Dies stehe im Übrigen im Einklang mit dem Zivilrecht, wonach nach § 90 BGB als Sachen „nur körperliche Gegenstände“ zählen. Unter einem körperlichen Gegenstand verstand das Reichsgericht wiederum nur Stoffe, die eine raumfüllende Materie besitzen. Dies sei der Körper im physikalischen Sinne.

 

Wegnahme setzt räumlich-körperliche Beherrschbarkeit der Sache voraus

 

Dieses Verständnis habe nach Auffassung des Reichsgerichts den gesetzlichen Merkmalen des Diebstahls entsprochen, wonach eine bewegliche Sache aus dem Gewahrsam eines anderen weggenommen werden muss. Gewahrsam bedeute dabei die tatsächliche Herrschaft eines bestimmten Gegenstands in körperlicher und räumlicher Weise zu besitzen. Die weggenommene Sache müsse daher räumlich beherrschbar, also greifbar sein. Es genüge dagegen nicht, dass eine Wirkung oder Bewegung der Sache durch menschliche Einwirkung in eine Richtung gelenkt wird.

 

Elektrizität stellt keinen Stoff dar

 

Das Reichsgericht hatte also darüber zu befinden, ob die Elektrizität eine körperliche Sache darstellt und damit aus dem Gewahrsam eines anderen weggenommen werden kann. Dies verneinte das Gericht. Denn obwohl zur damaligen Zeit die Eigenschaften der Elektrizität noch weitgehend unbekannt waren, wurde der elektrischen Energie die Eigenschaft eines Stoffes abgesprochen. Vielmehr sei sie als Bewegungsform, welche auf Schwingungen beruht, angenommen worden. Aufgrund dessen habe das Gericht dem Strom die Eigenschaft einer selbstständigen Sache, also eines Stoffes, abgesprochen.

 

…/5

69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

Soweit teilweise eine Vergleichbarkeit mit Gas gezogen wurde, da es wie elektrisches Licht sinnlich wahrnehmbar ist, folgte das Reichsgericht dem nicht. Denn Licht sei nicht identisch mit der lichterzeugenden Substanz, nämlich dem Strom. Insofern sei zwar unter Umständen eine Vergleichbarkeit von Licht und Gas gegeben, aber keine von Strom und Gas. Ebenso sei das Argument, dass die Stärke des elektrischen Stroms messbar und dessen Ableitung möglich ist, für die Annahme einer Körperlichkeit nicht durchschlagend. Denn mess- und leitbar seien auch andere unstoffliche Kräfte, wie Wärme.

 

Speicherung von elektrischer Energie in Batterien unbeachtlich

 

Zwar werde teilweise behauptet, so das Reichsgericht weiter, dass sich die elektrische Energie durch die Speicherung in Batterien in eine Form bringen lässt und dass man diese Batterie dann wegnehmen kann. Man dürfe aber zugleich nicht außer Acht lassen, dass eine Wegnahme des Stroms unabhängig von der Batterie weiterhin nicht möglich ist. Zudem würde dieser Ansatz nicht für den vorliegenden Fall helfen, wo jemand eine elektrische Leitung anzapft, ohne dass eine Speicherung in Batterien stattfindet.

 

Strom als Arbeitsprodukt

 

Des Weiteren hielt das Reichsgericht die Argumentation für nicht überzeugend, dass der Strom als menschliches Arbeitsprodukt eine stoffliche Eigenschaft besitzt. Denn die Elektrizität sei eine Naturkraft und kann durch menschliche Tätigkeiten nicht erzeugt oder geschaffen werden. Vielmehr werde sie nur ausgelöst und in einer bestimmten Weise den menschlichen Zwecken nutzbar gemacht. Sie stelle daher kein Produkt durch menschliche Arbeit dar.

 

Analogieverbot zu Ungunsten eines Angeklagten war zu beachten

 

Darüber hinaus gab das Reichsgericht zu bedenken, dass eine Anwendung des § 242 StGB auch auf unkörperliche Sachen nicht möglich sei. Denn eine solche Analogie oder entsprechende Anwendung sei nach § 2 Abs. 1 RStGB (neu: Art. 103 Abs. 2 GG) unzulässig gewesen. Nach dieser Vorschrift dürfe eine Lücke im Gesetz nicht durch eine Analogie ausgefüllt werden, um eine Handlung zu bestrafen, die zur Zeit der Tat noch nicht unter Strafe stand. Mit anderen Worten, eine Analogie zu Ungunsten des Angeklagten ist unzulässig. Das Verhalten des Monteurs sei daher nur in den Grenzen der bestehenden Gesetze zu bestrafen gewesen.“ Soweit das Zitat.

 

Dem Anschein nach betreibt die Antragsgegnerin gewerbliche Bank- und Geldgeschäfte zu denen auch – wiederum dem Anschein nach – zum Beispiel das Transferieren von Geld gehören soll. Für diese Tätigkeit hat sich im allgemeinen Sprachgebrauch der Begriff „Überweisung“ eingebürgert.

 

Die Wirklichkeit ihres „Geschäftes“ ist aber eine ganz andere, als es scheint.

 

…/6

69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

Sie beteiligt sich nämlich an einem weltweiten gigantischen Betrug, der allerdings in der Geschichte der Menschheit nicht das erste Mal vorgekommen wäre, nur, dass er noch niemals zuvor so durchdacht durchgeführt wurde, wie die letzten 143 Jahre der Menschheitsgeschichte.

 

In Wahrheit betreibt sie nämlich ein Schein-Geld-Geschäft. Sie tut zum Beispiel so, als ob sie Geld als Kredit verleiht und in dieser Sache, als ob sie Geld von meinem Girokonto auf ein Fremdkonto überwiesen hätte, was sie als eine Leistung darstellt, die sie mir erbracht hätte und für die sie sich einbildet, mir eine Gebühr berechnen zu können, deren absurde Höhe schon selbst einen Wucher darstellt.

 

Tatsache ist jedoch, dass sich auf meinem Girokonto noch niemals Geld befunden hat, das die Antragsgegnerin hätte überweisen können. Denn Geld ist eine Sache, wie etwa eine Münze aus Metall, also ein körperlicher Gegenstand, der nach Auffassung des Reichsgerichts „wiederum nur ein Stoff ist, der eine raumfüllende Materie besitzt. Dies sei der Körper im physikalischen Sinne.“ Irgend etwas auch nur annähernd körperliches wie Geld, hat sich jedenfalls noch nie dort befunden. Kongruent könnte sich in einem rein philosophischen oder religiösen Sinne so etwas, wie Elektrizität, eine mess- und leitbare andere unstoffliche „Kraft“, wie Wärme, auf meinem Girokonto befinden, was aber den Kern der Sache nur als Metapher streifen würde.

 

In der Realität befinden sich aber lediglich „Schulden“, die als „Kredite“ von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ oder Bank for International SettlementsBIS) mit eigenem Rechtsstatus generiert werden und entsprechend – eines nur diesem Institut bekannten internen Schlüssels – an die ihm angeschlossenen Zentralbanken vergibt, bzw. verteilt, die diese „Kredite“ wiederum an öffentliche, staatliche, halbstaatliche oder privaten Banken ausreichen.

 

Damit dieser ganze Schwindel und Betrug möglichst verborgen bleibt, haben die einzelnen Regierungen über ihre Gesetzgebung diese Täuschung des Handelshauses für Sklaverei mit Geschäftssitz in Rom mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Papst zum alleinigen „gesetzlichen“ Zahlungsmittel erklärt, um den Menschen vorzugaukeln, dass es sich dabei um Geld handeln würde, bei dessen Erwerb Steuern und Abgaben, Gebühren, Zinsen, Zinseszinsen, Wucher und – ganz wichtig – Tribute zu leisten sind, damit vor allem so ein Deppen-Doofer-DEUTSCH-Bunzel, wie meiner einer, auch brav für die Sklaven-Halter und Kolonialherren anschaffen geht.

 

Es handelt sich somit um eine Art „erdachtes“ Konstrukt, das seine Entsprechung im Schuld-KULT findet, in dem irgendein zur Familie der Menschen-Affen gehörendes biologisches Lebewesen der Art Mensch der Gattung Homo, sich einbildet, den Spruch „HOC EST ENIM CORPUS MEUM“ und „HIC EST ENIM CALIX SANGUINIS MEI“ sprechen zu dürfen, um daraus das Fleisch und Blut einer Gottheit zu zaubern, die es so niemals gegeben hat.

 

…/7

69 C7/14 Klage Amtsgericht Pinneberg, Gebühren Stadtsparkasse

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

georg löding

(Georg Löding)

 

Satyameva Jayate
„Allein die Wahrheit siegt“

 

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Seine Göttliche Gnade

 

georg löding

 

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

 

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

 

Pravda vítězí
(tschechisch für „Die Wahrheit siegt“)

ist übrigens der gleiche Wahlspruch, wie jener der

Tschechischen Republik

Česká republika

wie die obige, die ich mir von der

भारत गणराज्य

(Hindi)
Bhārat Gaṇarājya

Republic of India
Republik Indien

entlehnt habe,

weil ich mich nicht gerne in die fundamental christliche Ecke stellen lassen will.

.

.


6 Kommentare

  1. Reiner Ernst sagt:

    Der Georg hat 54 Britische Pfund vermutlich nach Großbritannien transferieren lassen. GB ist eine Insel. Der Transport auf diese ist mit Sicherheit sehr anstrengend und aufwändig. Dies kann viel Zeit in Anspruch nehmen und auch viele Tropfen Schweiß kosten. Deshalb: Lass doch dem Kuli ein paar Euro damit auch er seine Familie ernähren kann. Exklusive Dienstleistungen haben nun mal ihren Preis! 😉

    Liken

  2. thomram sagt:

    @Reiner Ernst
    Endlich mal wieder eine ver nünft ig e Stimme hier.
    Dass der Kuli sein Pferd auch noch ernähren muss, hast du nicht mal erwähnt. Und erst die Fähre! Und die Versicherungskosten! Und der Risikozuschlag! Und die Dressurkosten für das Pferd! Und die Uebernachtungen!

    Ich werde mit Herrn Löding Rücksprache nehmen, ob er sich das alles überlegt habe.

    😉

    Nö, ich möchte jeden Einzelnen Menschen befeuern, dort wo er steht, alles Gute zu tun und dort, wo er aus dem System raus kann, rauszugehen und dort, wo er dem System einen Knüppel reinschieben kann, ihn gekonnt in die Speichen zu schmeissen.

    Liken

  3. jauhuchanam sagt:

    @ Reiner Ernst

    Dies habe ich auch immer geglaubt, denn ich bin ein tief gläubiger Bunzel: 🙂

    54 Britische Pfund, entsprechend der metrischen Umrechnung 24516 Gramm pures Silber.

    Umgerechnet (31. März 2014 14°° Uhr) 11.373,95 Euro

    Die Gebühr in Höhe von 39,00 Euro entspricht also 0,3428887024840398 % dessen, was transferiert werden sollte, aber nie durchgeführt wurde. 😉

    39,00 Euro = 84,0625943009872 Gramm Silber Ag 999

    #

    Und genau mit dieser Methode, würden sie ihr Handeln zu rechtfertigen versuchen, wenn sie von einem Öffentlichen Gericht zum Tode verurteilt werden, dass sie direkt zum Schafott begleiten wird.

    Ach, waren das herrliche Zeiten. als die in Frankreich noch regelmäßig alle zehn Jahre aufgeknüpft wurden. 😉

    Liken

  4. jauhuchanam sagt:

    Nun, wer kann wagen zu sagen, mit Stiefel und Sporen auf die Welt gekommen zu sein?

    Blauäugig und Naiv – Ja – aber bitte nicht mit dem Gefühl von Wehmut.

    „Klappe zu – ihr könnt uns mal.” assoziere ich sofort mit: Bleibe im Lande und nähre dich redlich; und Ruhe ist des Bürgers erste Pflicht

    Schnell habe ich mich oft in meinem Leben „fertigen“ Weltbildern und Aussagen angeschlossen, das heißt, ich habe ihnen ohne darüber wirklich nachzudenken, ihnen in meiner inneren Haltung meine Zustimmung gegeben und war noch schneller damit zur Hand, bloße Floskeln, wie Das Sein bestimmt das Bewusstsein zu dogmatisieren. Aber, es ist das nun einmal so, dass die Welt weder so ist, wie ich sie mir wünsche oder gerne hätte, noch so, wie sie die Philosophische oder Religiöse Propaganda einem vorgaukelt.

    Dennoch habe ich eine „Kontinuität“ in allem, was ich denke und fühle, seit dem ich fünf Jahre alt bin, und die ist, Gott Ist. „Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir so sterben wir dem Herrn. Darum, so ich nun lebe oder sterbe, gehöre ich dem Herrn.“
    Und diese FESTE Kontinuität im Denken und Fühlen und Wollen, hat mir eine BEWEGLICHKEIT im Denken und Handeln ermöglicht, die mich immer wieder motivierte oder in Krisen des Denkens, Fühlens und Handelns aufgerichtet hat und mich davor bewahrt, ein Anhänger irgendeiner Religion oder Ideologie zu werden, was ich innerlich als große Freiheit empfinde.

    „Das die BRD kein souveräner Staat war, hat in der DDR so kaum einer gewusst.“

    Wie kann denn ein Mensch überhaupt wissen, dass die BRD sowenig ein Staat ist, wie die DDR einer war?

    Vor ein paar Jahren nahm ich kurz an, dass das „Deutsche Reich“ ein Staat sei, weil das Bundesverfassungsgericht FÜR die BRD in einer Begründung ausführte:


    „Es wird daran festgehalten (vgl. zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 /126/), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“

    aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31.07.1973

    Hieran konnte ich selbst feststellen, wie ich mich doch selbst von den Lügen allzu schnell einlullen und verführen lasse, wenn es „irgendeine“ Autorität verkündigt, wie etwa ein politischer, philosophischer, religiöser, militärischer oder juristischer Führer oder eben eine Kirche, Religion, Ideologie, Philosophie oder Partei. Gut, dass ich eine ungebildete, aber weise Mutter hatte, die mich als Kind folgendes lehrte: Das ist meins! – Georg, mach mal die Augen zu, was du dann siehst, das ist deins. /// Mama, Peter hat gesagt … Max hat aber dies und das gemacht – Ja, und wenn der Peter ins Wasser springt und der Max von der Brücke, springst du, Georg, dann auch hinterher?

    Ich versuche seit ein paar Jahre zu verdeutlichen, dass weder das Deutsche Reich noch BRD oder DDR je ein Staat waren.

    „Mit der Errichtung der ,Bund,esrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert.“ (Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates

    Auszug aus der Haager Landkriegsordnung (HLKO) vom 18. Oktober 1907 Solange, bis ein vollständigeres Kriegsgesetzbuch festgestellt werden kann, halten es die hohen vertragschließenden Teile für zweckmäßig, festzusetzen, daß in den Fällen, die in den Bestimmungen der von ihnen angenommenen Ordnung nicht einbegriffen sind, die Bevölkerung und die Kriegführenden unter dem Schutze und der Herrschaft der Grundsätze des Völkerrechts bleiben, wie sie sich ergeben aus den unter gesitteten Völkern feststehenden Gebräuchen, aus den Gesetzen der Menschlichkeit und aus den Forderungen des öffentlichen Gewissens.

    Wir [damit meinte ich allerdings mich selber] sehen uns immer wieder der Gefahr ausgesetzt, selbst mit der Kunst der Verführung, das ist, mit der Wahrheit zu lügen, dem Irrtum zu erliegen oder ihn zu verbreiten, wie es seinerzeit das “Bundesverfassungsgericht” vor aller Augen malte, indem es behauptete, daß “das ‘Deutsche Reich’ keine bloße Lehre des Völkerrechts sei (weil es das nicht ist = wahre Aussage, “bloß” = die Lüge) und es nicht mit der Kapitulation der Wehrmacht untergegangen ist (wahr), sondern mangels staatlicher Institutionen handlungsunfähig fortbestehe (falsch) und die BRD nicht Rechtsnachfolger des ‘Deutschen Reich’ ist (wahr), sie jedoch mit ihr identisch ist (falsch).

    Was ist nun das “Bundesverfassungsgericht”?

    Der BUND ist das militärische BÜNDNIS, das sich 1871 konstituierte und sich eine Verfassung gab
    (falsch, denn es ist eigentlich eine Satzung, weil sich nur Staaten eine VERFASSUNG geben können)
    und sich den NAMEN ‘Deutsches Reich’ gab (falsch, denn dieser BUND sollte lediglich diesen NAMEN führen):


    “Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,
    schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

    Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

    Artikel 1
    Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“

    Auszug aus der „Verfassung“ des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

    Daraus kann nur abgeleitet werden, dass es sich beim “Bundesverfassungs-Gericht” nur um das Gericht des BUNDES handeln kann, dass über Belange dieser “Verfassung” und seiner Vertrags-Mitglieder urteilt.

    Mit Wirkung zum 12. September 1944 [damit am 11.9.1944 (911 1944) 😉 ] wurde Deutschland [unserer aller Heimat, unser Land, unser verfassungsgemäßer Staat] völkerrechtswidrig von der Hauptsiegesmacht, den Vereinigten Staaten von Amerika, BESCHLAGNAHMT – bitte zu beachten:

    NICHT etwa das Deutsches Reich, wie auch? es ist ja weder jemals Land noch Staat gewesen, sondern bloß der Namen des BUNDES von 1871, was dazu führt, dass es sich schon von daher nicht um eine Völkerrechtssubjekt handeln konnte.

    Am 8. Mai 1945 wurde Deutschland illegal (gegen alle Gesetze verstoßend) und juristisch (gegen jedes Recht und alle Verträge unter den Völkern) völkerrechtswidrig besetzt.

    Am 5. Juni 1945 übernahmen die Militärgouverneure der Siegermächte wiederum illegal und völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt über Deutschland (nicht des Deutschen Reiches)

    Mit dem Grundgesetz vom 23. Mai 1949 wurde schließlich eine Verwaltungsorganisation der westlichen Militärmächte, namens BRD ERRICHTET, etwas später folgte eine weitere von der Sowjetunion gegründete Militär-Verwaltung, namens DDR.
    Zwei Gebiete Deutschlands blieben bis heute unter sowjetischer, eines unter polnischer Verwaltung. 1990 wurden die beiden militärischen Verwaltungen zu einer einheitlichen Organisation unter der Bezeichnung gleichen Namens, nämlich BRD, zusammengefasst.

    Es ist daher eine falsche Logik von “vereinigtem Wirtschaftsgebiet”, “Firma” oder “Staats-Simulation” zu sprechen, ansonsten haben wir den Kampf um die Freiheit Deutschlands und seiner vielen Stämme, Völker und Sprachen, bereits verloren, bevor wir wissen, was den Deutschland überhaupt ist und was uns weggenommen wurde, weil wir dann ja bereits an der falschen Front im und für die Interessen der Feinde unseres Volkes und Staates tätig sind.

    Die “Eigentümer” sind keine “Eigentümer”, sondern illegal agierende Besitzer! Deshalb ist es auch nicht richtig, von “Eigentümern” oder “Geschäftsführung” zu sprechen, sondern mildernd – wenn überhaupt – von Dieben und Hehlern zu reden, obwohl es sich ja „um eine ganz vulgäre Räuberbande handelt.“ (Augustinus, zitiert von Benedictus XVI. in seiner Rede im “Bundestag” 22.09.2011)

    Wie nennt man eigentlich die Mitglieder einer Räuberbande? Richtig Lügner und Mörder, denn der Raub schließt – nicht wie der Diebstahl – die Lüge und die Absicht zum Mord immer mit ein!

    – Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 –

    „Verfassung des deutschen Reiches“ [(vom 28. März 1849)]

    Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“
    in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.

    Das ist der Staat ‚Deutschland‘ – originäres (geborenes) Völkerrechtssubjekt

    So etwas besitzen wie viele Völker der Welt? Ich vermute, nicht viele.

    Denn die meisten Gebiete der Erde wurden vom
    Handelshaus für Sklaverei mit SITZ („Heiliger STUHL“) in Rom
    unter dem Vorstandsvorsitzenden Papst
    dieses Internationalen Wirtschafts-Konzerns
    an seine Tochterunternehmen verliehen,
    die ihm unter wechselnden Namen und äußerlich unterschiedlichen Herrschaftsformen
    seit dem Untergang der Spätantike (AD 542)
    TRIBUT für ihre LEHEN (also eine Leihgebühr) zahlen,
    damit es möglichst unerkannt, seinen Menschenhandel fortführen kann,
    um die vielen Menschen-Farmen mit entsprechendem
    (Stimm-) VIEH – also uns Menschen – zu versorgen.

    DAS IST das SKLAVENTUM das fast alle Völker und Nationen, Stämme und Sprachen, Ideologien, Philosophien und Religionen UNTERWORFEN HAT. Nix Demokratie, nichts Republik, nix Christentum, nix, nix, nix …

    ABER EIN STAAT: DEUTSCHLAND wird auch deutsches Reich genannt
    mit kleinem „d“ / nicht mit einem einem großen „D“ – möge der Unterschied beachtet werden.

    (und das hat rein gar nichts mit Nationalismus oder son Quark zu tun!)

    But that’s just my opinion

    Liken

  5. Petra v. H. sagt:

    Juhu, danke für Deine fast gebetsmühlenartigen Aufrüttelungen in meinem Geschichtsbewußtsein.

    Ich weiß nicht, wie lange ich noch brauchen werde, um es selbst so selbstbewust sagen zu können wie Du.
    Das mit dem guten Selbst, das kann ich schon von Geburt an, der Rest aber muß hart erarbeitet werden, da die Unvorstellbatkeiten der Unverschämtheiten soooo groß sind, dass ein halbwegs gesundes Herz und Hirn sie nicht zu fassen vermögen.

    Den Banken und Sparkassen gegenüberzutreten (s.o.) wird mittlerweile zur ersten „Bürgen!pflicht“.
    Wir machen das auch, sogar im kleinen mit Erfolg, da wir bei der VOBA Mitgenosse sind und wir hier auf dem Dorfe schon noch was sagen können !!
    Bis jetzt wurden „UNverschämtheiten“ kulant geändert!!!!!

    na, haste Deinen Fronturlaub wenigstens genossen ?

    Liken

  6. jauhuchanam sagt:

    @ thomram

    Es wird ja von politisch linksaußen über Mitte philosophisch mit geschickter juristischer Flanke auf religös extremistisch rechten Segen von der Schuld, von den Schulden allgemein, aber besonders von der Schuld Deutschlands geplappert. Alle Schüsse konnten auf diese Tor bisher abgewendet. Trotz aller im Spiel befindlichen Mannschaften, steht es weiterhin für Deutschland 1:0 gegen jede einzelne Mannschaft.

    Vielleicht stellst du den Text als gesonderten Artikel ein.

    Deutschland ist Haben und hat keine Schuld!

    Sei es drum. Ich weiß ja, dass wir in einer „Schuld-Kultur“ leben.

    Natürlicherweise, selbstverständlich, juristisch, philosophisch und religös, aber auch ganz von den Fakten her, war Deutschland nicht SCHULD, weder am sogenannten Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 noch am Ersten oder Zweiten Weltkrieg, denn alle Welt kann ja wissen, dass es diesen Unsinn ‚Schuld‘ nicht gibt!

    Aber, auch wenn nur hypothetisch angenommen werden könnte – und was ja sogar theoretisch in der Philosophie Recht als „gesichert“ gilt, denn davon plappert ja die Sekte der Juristen den lieben langen Tag – dass es ‚Schuld‘ gäbe und es zu der Überlegung käme, ob Deutschland schuld wäre, so ist doch schon die Frage selbst grotesk und die Antworten und Begründungen, dass Deutschland schuld wäre mehr als absurd, weil unlogisch und aus der Luft gegriffen.

    Deutschland ist ein originäres (geborenes) staatliches Völkerrechtssubjekt und besteht völkerrechtlich seit dem
    28. März 1849. Es hat zu keinem Zeitpunkt seit seinem Bestehen mit irgendeinem anderen Völkerrecht, Staat oder einer anderen Nation oder Militär-Macht jemals einen Krieg geführt oder eine militärische Auseinandersetzung gehabt!


    – Reichsgesetzblatt 16tes Stück Ausgegeben Frankfurt am Main, den 28. April 1849 –

    „Verfassung des deutschen Reiches“ [(vom 28. März 1849)]

    Abschnitt I. Artikel I. § 1 „deutsches Reich“
    in Verbindung mit Artikel I. § 4 und Abschnitt II. Artikel I. § 6 „Deutschland“.

    Das ist der Staat ‘Deutschland’ – originäres (geborenes) Völkerrechtssubjekt

    So etwas besitzen wie viele Völker der Welt? Ich vermute, nicht viele.

    Denn die meisten Gebiete der Erde wurden vom
    Handelshaus für Sklaverei mit SITZ (“Heiliger STUHL”) in Rom
    unter dem Vorstandsvorsitzenden Papst
    dieses Internationalen Wirtschafts-Konzerns
    an seine Tochterunternehmen verliehen,
    die ihm unter wechselnden Namen und äußerlich unterschiedlichen Herrschaftsformen
    seit dem Untergang der Spätantike (AD 542)
    TRIBUT für ihre LEHEN (also eine Leihgebühr) zahlen,
    damit es möglichst unerkannt, seinen Menschenhandel fortführen kann,
    um die vielen Menschen-Farmen mit entsprechendem
    (Stimm-) VIEH – also uns Menschen – zu versorgen.

    DAS IST das SKLAVENTUM das fast alle Völker und Nationen, Stämme und Sprachen, Ideologien, Philosophien und Religionen UNTERWORFEN HAT. Nix Demokratie, nichts Republik, nix Christentum, nix, nix, nix …

    ABER EIN STAAT: DEUTSCHLAND wird auch ‚deutsches Reich‘ genannt
    mit kleinem “d” / nicht mit einem einem großen “D” – möge der Unterschied beachtet werden.

    (und das hat rein gar nichts mit Nationalismus oder son Quark zu tun!)

    Noch einmal.
    Dieses DEUTSCHE Reich war kein Staat, sondern ein MILITÄRISCHES Bündnis von PRIVATEN Familien, die schon seit Jahrhunderten VASALE des PAPSTES sind.

    Dieses DEUTSCHE Reich hat viele Kriege geführt
    und befindet sich auch weiterhin mit allen möglichen Gewalten im Krieg.

    WAS HABE ICH oder sonst ein MENSCH für einen Vorteil davon, dass die einen Friedensvertrag bekommen.
    Damit erkenne ich doch deren HERRSCHAFT über mir an.

    Nänü, Deutschland hat keinen Krieg geführt, nie in seiner Geschichte.
    Deutschland braucht deshalb keinen Friedensvertrag, sondern seine Freiheit.

    Deutschland hat also keine Schuld an irgendeinem Krieg und vor allem hat es keine Schulden bei niemandem, sondern, würde dem Wahn des Schuld-Kultes Glauben geschenkt und all seinen Theorien ein Wahrheitsgehalt zugebilligt werden, dass größte Vermögen, welches jemals einem Volk, einer Nation oder einem Staat in der Weltgeschichte gehörte und alle übrigen Völkerrechtssubjekte, welchen Ranges auch immer, schuldeten Deutschland ihr gesamtes Hab und Gut, ja selbst das Leben ihrer Bewohner und Mitglieder, was natürlich der reinste Unsinn ist, weil es sich ja bei der „Schuld“ überhaupt um einen vollkommen kranken Wahn handelt!

    Die können gerne alle über meinen Kopf hinweg verhandeln. Ich werde so etwas niemals anerkennen.
    Ich bin und bleibe Staatsangehöriger Deutschlands. Der Rest kann mir gestohlen bleiben.
    Ich war nie Staatsangehöriger des “Deutschen Reiches”, der DDR, der BRD oder sonst einem Konstrukt fremder militärischer oder religöser Mächte. War es nie und werde es auch nicht werden.

    Außerdem habe ich mich im Alter von 23 Jahren vor aller Welt öffentlich taufen lassen.
    Dadurch habe ich auch juristisch – und damit völkerrechtlich – bekundet, WEM und WESSEN tatsächlicher Macht (nicht staatlicher oder militärischer Gewalt!) ich mich unterworfen habe!

    Ich erwähne diese Tatsache, weil ja nicht einmal die überwiegende Anzahl der Christen wissen, was überhaupt die Taufe bedeutet; halten die meisten Menschen es doch eh nur für eine religöse Zeremonie, eine theologische Handlung, eine Initiation oder gar einen Mythos und nicht für einen metaphysischen Akt, der materiell gar nicht erklärbar sein kann, sondern nur in der Form einer praktisch durchgeführten Metapher gleichnishaft zum Ausdruck gebracht werden kann.

    Was Völkerrechtlich so alles geht …

    Darauf nagel ich sie halt fest. Nicht mehr, nicht weniger. Auf das Völkerrecht. Auf das Vertragsrecht. Auf das Handelsrecht.
    Also auf das, was Menschen sich in Treu und Glauben an Gutem in die Hand versprochen und mit Eiden auf die Gottheit beschworen haben – und sei es vor hundert, tausend, zehntausend oder einer Millionen Jahre geschehen.

    Und Deutschland – das “deutsche” Reich” – ist ein originäres /// staatliches /// Völkerrechts-Subjekt, wie das Internationales Komitee vom Roten Kreuz (25 Schweizer Bürger), Heiliger Stuhl (ein Mensch) und Souveräner Malteser-Ritterorden (Anzahl unbekannt, vermutlich 15.000 Menschen, “alter” christlicher Adel, überwiegend aus den europäischen RITTER Familien) eben originäre /// nichtstaatliche /// Völkerrechtssubjekte sind, während der Rest doch bloß so ne derivative (gekorene) Völkerrechtssubjekte sind.

    Völkerrechtlich steht eben Deutschland im Rang über allen anderen Völkerrechtssubjekten, die keine Staaten sind, mit diesen steht es auf gleicher Augenhöhe!
    Aber alles andere ist eben nachrangig.
    Ob USA, GB, Papst, Dalai Lama, Queen, Zar, der König oder Kaiser, ob Vatikan, ob DDR und BRD oder der Militär-Bund von 1871, welches den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ FÜHRT.

    – wie freie Menschen in freier Selbstbestimmung dann die Verfassung ändern oder sich eine neue geben, ob sie auf ihre Habitate eine Anspruch erheben oder um des Völkerfriedens Willen auf doch nur bloß “historisches” verzichten, hat mit dem allen nichts zu tun –

    Nun, wer kann wagen zu sagen, mit Stiefel und Sporen auf die Welt gekommen zu sein?
    Blauäugig und Naiv waren und sind wir wohl alle doch noch mehr oder weniger – Ja – aber bitte nicht mit dem Gefühl von Wehmut.
    “Klappe zu – ihr könnt uns mal.” assoziere ich sofort mit: Bleibe im Lande und nähre dich redlich und Ruhe ist des Bürgers erste Pflicht

    Schnell habe ich mich oft in meinem Leben “fertigen” Weltbildern und Aussagen angeschlossen, das heißt, ich habe ihnen ohne darüber wirklich nachzudenken, ihnen in meiner inneren Haltung meine Zustimmung gegeben und war noch schneller damit zur Hand, bloße Floskeln, wie Das Sein bestimmt das Bewusstsein zu dogmatisieren. Aber, es ist das nun einmal so, dass die Welt weder so ist, wie ich sie mir wünsche oder gerne hätte, noch so, wie sie die Philosophische oder Religiöse Propaganda einem vorgaukelt.

    Dennoch habe ich eine “Kontinuität” in allem, was ich denke und fühle, seit dem ich fünf Jahre alt bin, und die ist: „Gott Ist.“ “Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir so sterben wir dem Herrn. Darum, so ich nun lebe oder sterbe, gehöre ich dem Herrn.”

    Und diese FESTE Kontinuität im Denken und Fühlen und Wollen, hat mir eine BEWEGLICHKEIT im Denken und Handeln ermöglicht, die mich immer wieder motivierte oder in Krisen des Denkens, Fühlens und Handelns aufgerichtet hat und mich davor bewahrt, ein Anhänger irgendeiner Religion oder Ideologie zu werden, was ich innerlich als große Freiheit empfinde.


    “Das die BRD kein souveräner Staat war, hat in der DDR so kaum einer gewusst.”

    Wie kann denn ein Mensch überhaupt wissen, dass die BRD sowenig ein Staat ist, wie die DDR einer war?

    Vor ein paar Jahren nahm ich kurz an, dass das “Deutsche Reich” ein Staat sei, weil das Bundesverfassungsgericht FÜR die BRD in einer Begründung ausführte:


    „Es wird daran festgehalten (vgl. zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 /126/), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht “Rechtsnachfolger” des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat “Deutsches Reich”, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings “teilidentisch”
    aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 31.07.1973

    Hieran konnte ich selbst feststellen, wie ich mich doch selbst von den Lügen allzu schnell einlullen und verführen lasse, wenn es “irgendeine” Autorität verkündigt, wie etwa ein politischer, philosophischer, religiöser, militärischer oder juristischer Führer oder eben eine Kirche, Religion, Ideologie, Philosophie oder Partei. Gut, dass ich eine ungebildete, aber weise Mutter hatte, die mich als Kind folgendes lehrte: Das ist meins! – Georg, mach mal die Augen zu, was du dann siehst, das ist deins. /// Mama, Peter hat gesagt … Max hat aber dies und das gemacht – Ja, und wenn der Peter ins Wasser springt und der Max von der Brücke, springst du, Georg, dann auch hinterher?

    Ich versuche seit ein paar Jahre zu verdeutlichen, dass weder das Deutsche Reich noch BRD oder DDR je ein Staat waren.

    “Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert.”
    (Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates)

    Auszug aus der Haager Landkriegsordnung (HLKO) vom 18. Oktober 1907 „Solange, bis ein vollständigeres Kriegsgesetzbuch festgestellt werden kann, halten es die hohen vertragschließenden Teile für zweckmäßig, festzusetzen, daß in den Fällen, die in den Bestimmungen der von ihnen angenommenen Ordnung nicht einbegriffen sind, die Bevölkerung und die Kriegführenden unter dem Schutze und der Herrschaft der Grundsätze des Völkerrechts bleiben, wie sie sich ergeben aus den unter gesitteten Völkern feststehenden Gebräuchen, aus den Gesetzen der Menschlichkeit und aus den Forderungen des öffentlichen Gewissens.“

    Wir [damit meinte ich allerdings mich selber] sehen uns immer wieder der Gefahr ausgesetzt, selbst mit der Kunst der Verführung, das ist, mit der Wahrheit zu lügen, dem Irrtum zu erliegen oder ihn zu verbreiten, wie es seinerzeit das “Bundesverfassungsgericht” vor aller Augen malte, indem es behauptete, daß “das ‘Deutsche Reich’ keine bloße Lehre des Völkerrechts sei (weil es das nicht ist = wahre Aussage, “bloß” = die Lüge) und es nicht mit der Kapitulation der Wehrmacht untergegangen ist (wahr), sondern mangels staatlicher Institutionen handlungsunfähig fortbestehe (falsch) und die BRD nicht Rechtsnachfolger des ‘Deutschen Reich’ ist (wahr), sie jedoch mit ihr identisch ist (falsch).

    Was ist nun das “Bundesverfassungsgericht”?

    Der BUND ist das militärische BÜNDNIS, das sich 1871 konstituierte und sich eine Verfassung gab
    (falsch, denn es ist eigentlich eine Satzung, weil sich nur Staaten eine VERFASSUNG geben können)
    und sich den NAMEN ‘Deutsches Reich’ gab (falsch, denn dieser BUND sollte lediglich diesen NAMEN führen):


    “Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,
    schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

    Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

    Artikel 1
    Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“

    Auszug aus der “Verfassung” des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

    Daraus kann nur abgeleitet werden, dass es sich beim “Bundesverfassungs-Gericht” nur um das Gericht des BUNDES handeln kann, dass über Belange dieser “Verfassung” und seiner Vertrags-Mitglieder urteilt.

    Mit Wirkung zum 12. September 1944 [damit am 11.9.1944 (911 1944) 😉 ] wurde Deutschland [unserer aller Heimat, unser Land, unser verfassungsgemäßer Staat] völkerrechtswidrig von der Hauptsiegesmacht, den Vereinigten Staaten von Amerika, BESCHLAGNAHMT – bitte zu beachten:

    NICHT etwa das Deutsches Reich, wie auch? es ist ja weder jemals Land noch Staat gewesen, sondern bloß der Namen des BUNDES von 1871, was dazu führt, dass es sich schon von daher nicht um eine Völkerrechtssubjekt handeln konnte.

    Am 8. Mai 1945 wurde Deutschland illegal (gegen alle Gesetze verstoßend) und juristisch (gegen jedes Recht und alle Verträge unter den Völkern) völkerrechtswidrig besetzt.

    Am 5. Juni 1945 übernahmen die Militärgouverneure der Siegermächte wiederum illegal und völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt über Deutschland (nicht des Deutschen Reiches)

    Mit dem Grundgesetz vom 23. Mai 1949 wurde schließlich eine Verwaltungsorganisation der westlichen Militärmächte, namens BRD ERRICHTET, etwas später folgte eine weitere von der Sowjetunion gegründete Militär-Verwaltung, namens DDR.
    Zwei Gebiete Deutschlands blieben bis heute unter sowjetischer, eines unter polnischer Verwaltung. 1990 wurden die beiden militärischen Verwaltungen zu einer einheitlichen Organisation unter der Bezeichnung gleichen Namens, nämlich BRD, zusammengefasst.

    Es ist daher eine falsche Logik von “vereinigtem Wirtschaftsgebiet”, “Firma” oder “Staats-Simulation” zu sprechen, ansonsten haben wir den Kampf um die Freiheit Deutschlands und seiner vielen Stämme, Völker und Sprachen, bereits verloren, bevor wir wissen, was den Deutschland überhaupt ist und was uns weggenommen wurde, weil wir dann ja bereits an der falschen Front im und für die Interessen der Feinde unseres Volkes und Staates tätig sind.

    Die “Eigentümer” sind keine “Eigentümer”, sondern illegal agierende Besitzer! Deshalb ist es auch nicht richtig, von “Eigentümern” oder “Geschäftsführung” zu sprechen, sondern mildernd – wenn überhaupt – von Dieben und Hehlern zu reden, obwohl es sich ja “um eine ganz vulgäre Räuberbande handelt.” (Augustinus, zitiert von Benedictus XVI. in seiner Rede im “Bundestag” 22.09.2011)

    Wie nennt man eigentlich die Mitglieder einer Räuberbande? Richtig Lügner und Mörder, denn der Raub schließt – nicht wie der Diebstahl – die Lüge und die Absicht zum Mord immer mit ein!


    But that’s just my opinion

    But this time it’s the Truth nothing than Truth

    georg löding
    (Georg Löding)
    .

    .
    सत्यमेव जयते (Sanskrit) Satyameva Jayate
    „Allein die Wahrheit siegt“

    .
    H.E. GD HRM HMSG CT MMM

    Seine Göttliche Gnade

    georg löding

    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

    .
    Magistra Magnificus Metamagicus
    Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

    .
    Pravda vítězí (tschechisch für „Die Wahrheit siegt“)

    ist übrigens der gleiche Wahlspruch, wie jener der Tschechischen Republik / Česká republika

    wie der obige, den ich mir von der

    भारत गणराज्य (Hindi) Bhārat Gaṇarājya: Republic of India / Republik Indien

    entlehnt habe, weil ich mich nicht gerne in die fundamental christliche Ecke stellen lassen will, denn ich bin ja juristischer Muslim, obwohl ich doch im Grunde genommen kommunistischer Buddha mit nationalsozialistischem Schamanentum und germanisch-demokratischen Geisterglauben bin und als Anhänger eines Staates, der eine Republik aus Räten ist, gelten kann. 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: