bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'morphische felder'

Schlagwort-Archive: morphische felder

Schlaglichter auf Gor Timofey Rassadin

Bei Steven Black bin ich im Kommentarstrang über angebliche Aeusserungen der langjährigen Partnerin Gors gestolpert.

Wir leben in einer Zeit der grössten und listenreichsten Täuschungen.  Teufel kommen als Engel angetanzt, Engel werden als Teufel verschrien.

Was ich bislang von Gor gehört habe, leuchtet mir in gutem Sinne ein.

Jeder von uns, wage ich zu behaupten, ist aufs Höchste gefordert, Gold und Scheisse selber zu trennen. (mehr …)

Reden ißt Silben – Luckys Nachtgedanken 12

Ja, natürlich muß es heißen: „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“, wenn wir den deutschen Volksmund anführen wollen.
Der meinte damit halt, daß oft keine Antwort die beste Antwort ist.
Aber wie oft ist das so?
Luckyhans, 6.11.004
——————————-

Reden, Sprache, Geschriebenes sind ausgedrückte Gedanken. So wie wir denken, so reden und schreiben wir.
Und umgekehrt: unsere Sprache und Schrift gibt ein Bild unserer Gedanken.

(mehr …)

Schritte (3) – Fein-Stoff

Erleben, erfahren, die Seele bereichern – unseren ersten beiden „Schritte“ betrachteten ausschließlich die unterste Ebene der Grobstofflichkeit.
Heute soll die nächste Ebene betrachtet werden, die feinstoffliche.
Luckyhans, 28.10.004
———————————-

In vielfältiger Weise werden wir täglich darauf hingewiesen, daß unsere grobstoffliche materielle Welt sich nicht selbst steuern kann.
Die Vorstellungen vom Menschen als einer hochkomplizierten chemisch-hormonell gesteuerten Maschine oder von der Natur als ein auf Konkurrenz und Kampf beruhendem einfachen Wechselspiel von Ursache und Wirkung werden jeden Tag wieder als völlig abwegig bewiesen.

(mehr …)

Vorausschau (4)

Heute wollen wir fortsetzen, womit wir bereits mehrfach begonnen haben: einen Blick nach vorn zu werfen auf das, was uns möglicherweise erwartet.

Da wir schon lange vermuten, daß Geist und Materie gleichberechtigt sind und die Frage danach, was denn „primär“ oder „bestimmend“ wäre, wenig sinnvoll ist, nehmen wir einfach als Grundlage an, daß Geist und Materie sich gegenseitig beeinflussen können, d.h. Geist steuert Materie, und die Materie beeinflußt den Geist – eine Wechselwirkung, ein typisches „Sowohl-als-auch“, wie es uns schon mehrfach als zutreffend begegnet ist.

Wir sind geistige Wesen, die menschliche Erfahrungen machen, in vielen Inkarnationen oder Materialisationen. Dabei ist der physisch-grobstoffliche Körper das „Vehikel“ und die Energiequelle, welche das Geistwesen, die Wesenheit, für ihre Weiterentwicklung in der Grobstofflichkeit benötigt – anders können keine so vielfältigen Erfahrungen und daraus resultierende Fortschritte in der Entwicklung so relativ einfach gemacht werden: die Entwicklung im Jenseits geht bedeutend „schwieriger“ vor sich.

(mehr …)

Wer erlöst uns? Und wie?

Aus aktuellem Anlaß soll ein Text hier neu erscheinen, der sich ein wenig detaillierter mit dem Weg der Veränderung befaßt – in der Überzeugung, daß die bevorstehenden Ereignisse von allen angenommen und bewältigt werden können.
———————————————————–

Die Er-Lösung liegt ausschließlich in einer Veränderung der täglichen Handlungsweise von möglichst vielen Menschen, die “plötzlich” ganz normal und menschlich miteinander umgehen – sowohl mit den eigenen “Volksgenossen” als auch mit ALLEN “Andersartigen” – lokal, regional, national, international und kosmisch.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: