bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'gender'

Schlagwort-Archive: gender

Die Gretchen-Frage oder das Greta-Paradies?

Angenommen ich möchte die Welt endgültig beherrschen – also mir alle Menschen nach meinem Gutdünken zu willenlosen mir hörigen Untertanen machen, so stellt sich als erstes die Frage, wie bewerkstellige ich das am effektivsten. Ganz einfach: ich nehme das Parteiprogramm der  und setze es eins zu eins durch. Mehr braucht es nicht um den transformierten Menschen zu schaffen – den willenlosen Zombie, der einer kleinen Funktionärskaste hörig ist. (mehr …)

Blödelblödel / GenderWeeCee

Der Komischblüten heute sind Unendliche.

Ich liebe QPressens Satiren, klackse meinen Senf voran und lasse ihm danach das Feld.

.

Wie gewohnt wuselnd zwischen Satire und Zynismus und damit sich zu verstecken suchend, offenbart hier der Q Erpresste seine Verklemmtheit.
Dass er das sehr heikle Thema „individuell angepasstes WC“ aufgreift, lässt bereits tief schürfende Vermutungen zu.
Ich verzichte auf die Auflistung. Sie ist lang, die Liste. Entscheidend dürfte sein, dass QPress darunter leidet, dass er selber in seinem eigenen Leben noch nicht das WC gefunden hat, welches seiner Geschlechtlichkeit entspricht, dies aber nicht offen auszusprechen wagt.

Ich gestehe, dass der erste Teil auch für mich zurtifft, ein jedes der bestehenden WeeCees behindert mich in meiner Seich- und Scheisstätigkeit ekstrem.

Muss ich pissen mittels Morgenlatte, dann kann ich es stehend nicht, weil Strahl nach oben, und sitzend nicht, weil Spitze des besten Teiles sich an Schüssel reibt, was mich nicht begeilt, sondern stört. Vom Scheissen zu sprechen wage ich nicht, es würde heute als volksverhetzend und – zersetzend sofort zensiert.

Ich komme, vorsichtigerweise einschränkend, aufs Seichen zurück. Ich könnte es weiter ausführen ganzheitlich, hier nur deute ich mittels Beispiel an:  WC für Normalomann, sich anpassend für Morgen – und Abendschwanz. Vollautomatisch. Schwanzscannend. Sich entsprechend sinnvoll in der Form verändernd, nicht den Schwanz, sondern das WeeCee.

Werde ein Buch verfassen. Innem lausigen Kommentar lassen sich nicht beschreiben all die WC Probleme der 70 Geschlechter in den WCs von heute.

Die gute Nachricht nun…. Loesungsansaetze sind gegeben! Ich biete Kurse an!

Thema:
Besinne dich zurück. Du bist Frau oder du bist Mann.

Kursdauer:

Kurzer horizontaler Aufenthalt mit mir. (Garantie. Maximal fuffzehn Minuten)

Kurskosten: 999 Iuro. Für „eher weibliche“ Hartz4er, welche unter 70: Ermässigung um 99 Brot Zent.

Das mit den 70 muss ich mir noch genauer überlegen, bin ja auch nurn Mönsch.

.

Thom Ram, 03.02.07 (mehr …)

Sandmännchen / Gen der iss muss

Also ich habe das vielleicht falsch geschrieben, ich höre Gen der iss muss, aber vielleicht ist das nicht richtig geschrieben. Ich war nur ein Jahr in der Schule, und die hat mir nicht so gut gefallen, und dann bin ich weggegangen. Und seither wohne ich bei Bossi, und weil es mir bei Bossi gut gefällt, bin ich immer noch bei Bossi. Der ist lustig und komisch.

Heute kam ich nach Hause, und der Bossi auch. Da latschete er wie so oft in unserem Gehäuse rum und blabberte vor sich hin. Er war heiter und lustig. Und er sagte immer wieder Gen der is muss. Also ich sage jetzt, was ich gehört habe, was Bossi sagte.  (mehr …)

Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Unbesehen, in welchem Masse Autor Diogenes Lampe im Einzelnen sich irren oder richtig liegen mag, eines bewirkt sein das Weltgeschehen beleuchtender Artikel mit Garantie: Ich Leser entsage des Röhrenblicks auf die Tagessensationen, ersetze ihn durch die Schau auf grosse Zusammenhänge. Faszinierend und getragen von schönmalerei-freier, optimistischer Grundströmung.

Thom Ram, 18.04.06

.

Kopiert von: Sternenlichter

Ursprünglich erschienen in: Das gelbe Forum

.

verfasst von Diogenes Lampe, 14.04.2018, 16:03

Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs

Giftgaswerkstatt und Bombenterror in Syrien. Giftanschlag in Salisbury. Diplomatische Krise der EU mit Russland. Sezessionsversuche mit Katalonien, um Spanien zu zerteilen und so Gibraltar zu behalten. Aufhetzen Griechenlands gegen die Türkei, die nach Russland umgeschwenkt ist. Anschläge in Deutschland. Ausrauben der russischen Ex-Oligarchen, die ihr Heil in der Flucht nach London suchten, als Putin Jelzin ablöste. Die Britische Regierung läuft offensichtlich Amok und führt sich in der ganzen Welt auf, wie es eben nur das Perfide Albion kann.

Die folgende ausführliche Analyse basiert auf meinen eigenen Spekulationen in Bezug auf die kommenden Ereignisse, die ich von meiner eigenen Wahrnehmung des aktuellen Geschehens ableite. Sie ist daher weder verbindlich noch erschöpfend und natürlich nicht von Irrtümern frei. Sie kann aber von jedem aufgrund eigenem Hintergrundwissens geprüft und weitergedacht werden. Der Sinn des Ganzen ist, anzuregen, die beängstigende Politshow, die uns gerade gegeben wird, mit nüchternem und ruhigem Blick aus der geopolitischen Perspektive zu betrachten.

In den Tagen des alten Empire log und betrog man noch feiner, raffinierter und war so wesentlich erfolgreicher beim Versuch, Weltmacht zu bleiben. Doch heute läßt man sich, wie im Fall Skripal, ertappen wie ein dummer Schuljunge beim Koksen auf der Cambridge-Toilette. Was ist los mit der britischen Oberschicht? Alles nur noch Politprolls, diese „Eliten“? Verlieren die Lords und Ladys von Ober -und Unterhaus ihren Verstand? Ihre Nerven? Oder Beides? Wenn ja, warum? Steht Großbritannien vor dem größten Skandal in seiner Geschichte? Einem, der die gesamte britische Elite erfassen kann? Dem Pädophilenskandal, dessen Metastasen womöglich bis in die königliche Familie streuen? Muß deshalb das Ablenkungsmanöver gegen Russland noch brutalere Wirklichkeiten in Aussicht stellen, um mittels künstlich erzeugter Kriegspanik Zeit für weitere Vertuschungen zu gewinnen?

Wir werden gerade Zeuge eines globalen Umbruchsereignisses bisher nicht gekannten Ausmaßes. Ein weiteres Mal wird die Welt unter Großmächten neu aufgeteilt. Alte Mächte steigen ab. Neue Mächte übernehmen. So weit so gut oder schlecht. Diesmal jedoch sitzen die Briten am Katzentisch (Macrons Frankreich nicht mal das). Erstmals seit Elisabeth I., der Seeräuberkönigin, mit der der Aufstieg des Britischen Weltreichs begann, drohen die Britischen Inseln in Europa geopolitisch marginalisiert zu werden. Die letzte Option, die ihnen noch bleibt, ist ein Bündnis mit dem verhaßten Trump. Doch das wird es nur zu seinen Bedingungen geben können. Die werden hart sein. Und noch fehlt die Einsicht in diese Notwendigkeit in der Downing Street und im Buckinghampalast, dem künftigen Juniorpartner – sprich Untertanen – des Weißen Hauses, des Pentagon und damit des Vatikan.

Trump als Faktotum ROMS

Das Transatlantische Imperium bricht, wie gesagt, aufgrund des Aufstiegs Chinas und Russlands und somit des mangelnden Zugriffs auf die weltweiten Ressourcen in sich zusammen. Der Umkehrpunkt seiner globalen Ausdehung ist längst überschritten. Jetzt geht es also um den strategischen und taktischen Rückzug. Seine bisherigen Allianzen lockern und lösen sich. Die Finanzkrise zerbröselt in ihrer Endphase die global agierenden Konzerne des Westens. Wirtschaft und Kapital flüchten vom zusammenbrechenden westlichen in den östlich aufblühenden Geldkreislauf. Mit der Ressourcenkrise geht die Legitimationskrise einher. Und so wurde angesichts der nahenden Katastrophe keine Malteser-Killery, sondern ein Jesuiten-Profi als US-Präsident engagiert. Kein Politikdarsteller sondern ein erfolgreicher Konzernlenker. Donald Trump.

Der Vatikan, seine Jesuiten und Malteser stehen somit als die obersten geistlichen Legitimationsinhaber (Bewahrer des „jüdisch-christlichen Abendlandes“) und Lenker des Transatlantischen Imperiums vor dem typischen Problem des systemisch bedingten und finanziell erzwungenen Reformdrucks. Nämlich diesem: Die bisherige kriegerische Option, das Finanzsystem einfach crashen zu lassen und durch einen Weltkrieg wieder auf Anfang zu setzen, besteht nicht mehr. Russland und China lassen sich auf keinen 3. Weltkrieg mehr ein. Allen Teilnehmern am Seidenstraßenprojekt haben sie Sicherheit garantiert und ihre Möglichkeiten hierzu in Syrien der ganzen Welt demonstriert.

Wenn wir nun die jüngsten Angriffe der USA, GB und Frankreichs aufgrund falscher Anschuldigungen aus London und Paris betrachten, dann erkennen wir leicht die Falle, die Trump seinen Amtskollegen May und Macron gestellt hat. (mehr …)

Eva Herman über das GroKo: Vom gefährlichsten Ungeheuer aller Zeiten

Ich will mit diesem Beitrag auf die Seite von Frau Eva Herman hinweisen. Besuch lohnt sich.

Hier beschreibt Eva Herman die Vorgänge in Täuschland bildhaft. Deutsche Werke sind nicht mehr in deutscher Hand. Deutsche „Regierung“ verrät das Land. Ja, wo sind Männer noch in Deutschland? Wo Mütter? Wo Grundrechte, Recht auf freie Meinungsäusserung? Wo, zum Teufel, sind typisch deutsche Tugenden abgeblieben? Liebe zur Scholle, Liebe zum Vaterland war eine davon. Mut zur Tat war eine davon.

Das sich präsentierende Deutschland ist das eines zerstören Segelschiffes. Löcher im Rumpf, eh schon verfaultes Holz, der Stummel eines Mastes ist noch zu sehen, es säuft ab, Mann und Maus röcheln oder sind tot.

Ich halte dem jedoch etwas entgegen. (mehr …)

Feminismus / Genderismus / Ganz prima

Die Emanzen haben es angeleiert, heute predigen es der Kindergärtner und die Kindergärtnerin und das gloriose Endprodukt, derdiedas Kindergärtnerines. Sie flössen es kleinen Kindern ein, die möchtegern geschlechtslos seienden ersiees Hüterines menschlichen Nachwuchses. Sie flössen den kleinen Kindern ein:

„Du musst dich entscheiden, was du bist.

Du bist hochwahrscheinlich, sehr sehr höchstwahrscheinlich nicht das, was du zu sein meinst.

Du musst dich entscheiden, was du bist.“

Ich drehe durch.

Die Aufforderung zu solcher Entscheidung ist Ausfluss von Ignoranz, von Irregeleitetsein, von allerletzter Dummheit.  (mehr …)

Die ersten drei Jahre / Eva Hermann im Verhör

Im Verhör?

Die periodische Sendung Roland Düringers läuft unter den Titeln „Verhör“ sowie „Gültige Stimme“.

Roland Düringer „verhört“ Eva Hermann (ja, die Berühmte, die ehemalige Fernseh – Ansagerin) über die Entwicklung des kleinen Kindes und über Mutter – Kind – Beziehung.

Ich nehme vorweg, was für mich die wichtigste Kernbotschaft von Eva Hermann ist:

(mehr …)

Gender

Um das vorweg klarzustellen: Ich habe nichts gegen Männer mit stark ausgeprägten weiblichen, und nichts gegen Frauen mit stark ausgeprägten männlichen Eigenschaften. Wie wollte ich. Jeder Mensch möge in seiner Inkarnation das leben, was sein Thema ist.

Und hier sind wir bereits, zack, auf dem Knackpunkt.

Jeder möge leben, was SEIN Thema ist!

Gestern las ich davon, wie Kinder in Deutschland gezielt dahin gebogen werden, dass Mädchen und Jungs GLEICH werden. Zu diesem Zwecke müssen Mädchen zum Beispiel viel technischen Kram lernen, Jungs zum Beispiel viel Kinderpflege üben.

Das heisst mit anderen Worten:

Es geht den Erziehern also NICHT darum, die einem Kinde innewohnenden Anlagen zu wecken und gedeihen zu lassen.

Es geht den Erziehern vielmehr darum, die Persönlichkeiten der Kinder zu vorgeschriebenen, einheitlichen Verhaltensmustern hinzubiegen.

Das ist EIN KAPITALVERBRECHEN.

Das schreit nach Einspruch.

Das ist NWO, die neue Weltordnung, da eine winzige Minderheit als Herrenschicht Alles und Jedes ausbeutet. Die gewöhnlichen Menschen, auf 500Millionen reduziert, sollen wie die Roboter arbeiten wie verrückt, sollen keineswegs selber denken oder gar kreativ sein.

PASST! Kinder sollen GLEICHGESCHALTET werden.

Die Polarität, dieser gesamte Kosmos, ist geschaffen für spezifische Erfahrungen. Mann und Frau, das ist ein Ausdruck der Polarität. Mann und Frau, dieses Gegenüber, es schafft die Möglichkeit, das Leben in der Polarität intensiv und reich strukturiert zu erfahren.

Fällt der Unterschied Mann – Frau in sich zusammen, fällt ein bedeutender Teil dessen weg, was hier inkarnierte Wesen zu ihrer Entwicklung zwingend benötigen.

Die Gleichschalterei von Mädchen und Knaben ist EIN KAPITALVERBRECHEN.

Und nochmal: Ich habe NICHTS gegen Homosexuelle, Transsexuelle, Transvestiten, Lesbische und was es noch an aussergewöhnlichen Ausprägungen gibt. Wie wollte ich. Ein Wesen, welches die Erfahrung als Transvestit braucht, soll und muss als Transvestit durch dieses Leben gehen und ich habe ihn als göttliches Wesen zu EHREN.

Aber das hat nichts mit der wachsenden Gleichschalterei von Kindern zu tun.

Die Gleichschalterei von Mädchen und Knaben ist EIN KAPITALVERBRECHEN.

Im Artikel unten, mit Dank von http://noicon101.blogspot.ch/2014/05/rise-like-phoenix-gewinnt-esc.html  übernommen, dürfen wir zusehen, wie Mannfraueinheitsmensch glorifiziert und mit Raffinesse in die Symbolik der satanischen Welt gemäss der NWO eingebettet wird.

Das ist Werbung in Reinkultur für die NWO.

Hinschauen. Zur Kenntnis nehmen. Andere Menschen darauf aufmerksam machen. Abwenden und mit unseren Kindern DAS spielen und fördern, was ihnen als Anlage mitgegeben worden ist.

thom ram, 12.05.2014

.

.

Sonntag, 11. Mai 2014

„Rise like a Phoenix“ gewinnt ESC

.

(mehr …)

Sandmännchen in Berlin auf Genderismus – Spuren

Gender WC in Berlin. Ich verrate nicht, in welchem Kiez es passiert ist, ich verrate nicht, welche Partei die Idee lanciert hat, aber die Idee, die möchte ich dir zu seligem Schlummer in dein Röhrchen flüstern. Und die Geschichte ist wahr, hat man mir versichert.

Es war einmal eine grosse Stadt, die brauchte ein neues öffentliches Haus. Weil sich Menschen in diesem Haus lange aufzuhalten pflegen werden, brauchte es wie üblich auch Räumlichkeiten zur Verrichtung der Notdurft.

Es ist in westlichen Hemisphären (nebenbei bemerkt aus mir nicht ersichtlichen Gründen) üblich, dass Menschen diese Tätigkeit nach Geschlecht getrennt vollziehen, das heisst, es gibt Toiletten für Menschen ausschliesslich männlichen, sowie für Menschen ausschliesslich weiblichen Geschlechtes.

In der grossen Stadt nun gibt es eine Partei, eine politische Partei, die sorgt gut für Minderheiten. Es gibt neuerdings eine Minderheit, das sind die Gender. Gender sind, so lasse ich mir sagen, Menschen, welche sich schwer tun damit, ob sie weiblichen oder männlichen Geschlechtes sein wollen, bzw. sie wissen nicht, sind sie nun weiblich oder männlich.
Diese eine gute Partei, die hat für die Menschen der Kategorie Gender eine dritte Toilettenanlage gefordert, eine Anlage also, wo die Gender ihre Notdurft ungestört durch Menschen eindeutig männlichen oder weiblichen Geschlechtes verrichten können.

Man darf weiterdenken. Toiletten für Menschen verschiedener Nationalität. Passkontrolle wird erforderlich, kein Problem. Toiletten für Menschen verschiedener Hautfarbe. Ein Komputerauge kann die Hautfarbe kontrollieren und nicht passende Färbungen abweisen.

Toiletten für Menschen verschiederer Parteien. Parteiausweis genügt.

Toiletten für Menschen mit kurzer oder mit langer Hose.

Toiletten für Menschen, geordnet nach Jahrgang (einführend könnte man 10 Jahrgänge zusammenfassen),

nach Essgewohnheit (für Veganer ist der Gestank auf Fleischfressertoiletten unerträglich),

für Raucher (deren Atemgestank ist für Nichtraucher scheisshindernd),

für Anwälte und Richter (konspirative Gespräche mit Klienten auf’m Klo werden dadurch unterbunden.

Die ganze Forderungsliste kann eingesehen werden in: gendergerechte-toiletten-nach-DIN2938.com

.

http://www.bild.de/politik/inland/toilette/politiker-beschliessen-uni-sex-toilette-29339710.bild.html

.

Es gibt keinen Unterschied zwischen einem Jungen und einem Mädchen, begreife das endlich:

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-02/gender-mainstreaming-umerziehung-auf-identitaetszerstoerungskurs/

.

Liebe schöne gute Nacht euch allen.

thom ram
06.05.2014

.

.
Nachtrag 29.06.06

War ich damals verrückt, schlief ich oder las ich nicht seriös Korrektur?
Richtig muss es heissen:

Diese eine gute Partei, die hat für die Menschen der Kategorie Gender eine dritte Toilettenanlage gefordert, eine Anlage also, wo die Gender ihre Notdurft ungestört durch Menschen

nicht

eindeutig männlichen oder weiblichen Geschlechtes verrichten können.

%d Bloggern gefällt das: