bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'bayern'

Schlagwort-Archive: bayern

Statement gegen Söder

Zuerst zwei lapidare Feststellungen.

A

Laut CDC-Studie sind 85% von “Corona-Infizierten” Dauermaskenträger.

B

Die US-Seuchenschutzbehörde räumt zudem ein: Kein Covid-19 Virus-Isolat vorhanden. Das „Virus“ wurde noch nie isoliert! Der Betrug hat unglaubliche Ausmaße.

.

Jetzt in voller Länge ein Statement gegen Söder und mit Lösung: (meinen herzlichen Dank an die Verfasser)

Ich vervielfache Traugott Ickeroths Dank. Ein Söder bewegt sich in geschlossenem System. Solch Mensch (Mensch?), der verdreht und verwurstet, der lügt, dass es knallt, ruhm- und machtgeil, solch Mensch (Mensch?) ist nur durch Engel in Art des Streiters Michael dorthin zu versetzen, wo er hingehört. Wo gehört er hin? An einen Ort, da er keinen Schaden anrichten kann, und da er zum Nachdenken gezwungen wird.

Thom Ram, 22.10.NZ8

(mehr …)

Heute ist mal wieder so ein Tag, da ich…

…nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht. Ich bin überwältigt von all den Nachrichten, die mir zukommen, überwältigt von der Schwere ihrer Bedeutungen und von ihrer Vielschichtigkeit.

Die Vielschichtigkeit! Ausgehend vom schlicht materiellen „Maske ja oder nein“ lande ich sehr schnell bei grundsätzlichen Lebensfragen und bei der Frage, wohin die Reise im heute rasend schnellen Zuge geht.

.

Der vortreffliche, hier hoch emotional traurig entsetzt wütende, vor einem halben Jahr noch gefasst freundliche Wissenschaftler Prof. Dr. Bhakti

1:05

(mehr …)

Strafrechtlerin ruft Söder in Zeugenstand, spricht von skandalösen Zuständen in Ministerien

Quelle: clubderklarenworte.de

„Das beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof laufende Normenkontrollverfahren offenbart, das es in der Bayerischen Staatsregierung keine Aktenlage gibt, auf deren Basis die Entscheidungen der massiven Grundrechtseinschränkung von Markus Söder durchgeführt wurden.
Die prozessführende Strafrechtlerin Jessica Hamed der hessischen Kanzlei Bernhard Korn & Partner, bezeichnet das Vorgehen in einem veröffentlichten E-Mail vom 17.8. als skandalös.“

Weiterlesen.

.

Auszug aus obigem Artikel: (mehr …)

Aluminium-, Barium-, Arsenkirrwerte sind nachgewiesen / Die kommen vom Mond / Oder so

In Bayern registriert seriöses Institut nicht natürliche Mengen von Aluminium in der Luft,  (vermutlich weil Bayern  an ihren Festen zum Kochen Alutöpfe verwenden), Arsen (vermutlich von Selbstmördern entflohen) und Barium, vermutlich von Mondtouristen eingeschleust. (mehr …)

Sandmännchen / Wettrudern / Eier legen / Urlaub in Bayern

Jetzt gerade haben mich auf dem Blog mit dem lustigen Namen Initiative drei Geschichtchen angegumpt, und weil Bossi mit seinem lieben Schweizer Freundinchen grad am Strand ist, kann ich seinen Komputer benutzen ohne dass er knurren tut, mein lieber Knurribossi. Das erste Geschichtchen verstehe ich nicht so richtig, aber ich denke, es ist lustig, weil ich die zwei anderen Geschichtchen lustig finde.

Hoffentlich kannst du auch es bitzeli lachen, du lieber Leser.

Dein Sandmännchen, am 05.03.07 (mehr …)

Bayrischer Grenzsschutz / Volksbegehren / Volksentscheid

Anlass des Artikels:

Ja zum Grenzsschutz / Das bayrische Volksbegehren.

.

Deutsche haben die Möglichkeit in Land und Bund eine Abstimmung zu erzwingen und damit den Willen einer Mehrheit durchzusetzen.

Mir Schweizer neu. Warum höre ich so nie nichts Nichts von Abstimmungen bei den grossen Brüdern?

Hups, lese grad. Das Parlament habe die Befugnis, ein Volksbegehren anzunehmen oder zu verwerfen. Da paar Lamentarier Volksvertreter sind, nehmen sie Begehren logisch- und natürlicherweise stets und immer an. Erst mal darüber gestolpert und kurz gehustet,

im Netz mehr schlau machen ich ich. (mehr …)

Veränderung ist im Gange

So.

Und jetzt richte ich den Focus auf, ich möchte sagen, auf „etwas gut Deutsches“, welches auch dich, lieber Leser, angenehm berühren wird.

Autorin ist Mariettalucia, sie schrieb den folgenden Text in „Es schleppt sich hin“.

Thom Ram, 20.08.06

. (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Der Vogel hebt ab

Gute Nachricht!

Der Lagebericht der DM zeugt von Willen, Fleiss, Ideenreichtum der aktiven Mitglieder und der Vorstände. Er zeugt exakt davon, was Erde und Menschheit dringlich brauchen, um zu genesen.

Ich hocke zu weit weg vom Geschütz, kann über 13’000km keine Flugblätter verteilen, doch helfe ich mit, indem ich hier die Neuigkeiten weiter verbreite.

Guter Leser, guter Blogger, tue desgleichen, bitte, denn weiterhin gilt: Die DM braucht Zustrom, am besten Zustrom von Menschen, welche nicht nur ihren Namen geben, sondern auch aktiv am Ausbau der Partei arbeiten wollen. Nebenbei: Arbeit kann Spass machen; wer aus ehrbaren Gründen noch im Hamsterrad rennen muss, vergisst das leicht.

Dazu noch: Die DM will keine folgsamen TV-Trottelis, sondern Mitglieder, welche selbständig denken, ihre begründete Sichtweisen und eigene Ideen einbringen.

thom ram, 05.06.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da Menschen ihre Sicht schärfen und ihr Tun bewusst steuern. (mehr …)

Harald Kautz-Vella / Daten sichern III / Die Neubetrachtung von BSE & Creutzfeld Jakob als Resultat von piezoelektrischen Nanopartikeln in der Luft, Organophosphaten, Schwermetallvergiftungen und Mangelernährung.

Der von mir hochgeschätzte Forscher Harald Kautz-Vella hat dieser Tage eine Nachricht bekommen, welche befürchten lässt, dass er dem schönen neuen Strom „Fake News Bekämpfung“ zum Opfer fallen könnte. Das bedeutet, dass er bis zu 5 Jahre hinter Gittern verschwinden würde, genau so wie alle Forscher irgendwann kaltgestellt werden dann, wenn sie von offiziellen Lehrmeinungen abweichende Resultate veröffentlichen.

Aus gegebenem Anlass hat sich Harald an Freunde gewandt, sie mögen vier von seinen Texten sichern und verbreiten. Der geneigte Leser rechnet sich leicht aus, warum.

.

Die Arbeiten von Harald sind zum Teil gestützt auf urheberrechtlich geschützte Fotos. Harald möchte die Copyrights erwerben, hat aber das nötige Kleingeld nicht.

Wer helfen möchte:

Auf seiner seite ist ein Paypal Spendenbutton
http://www.aquarius-technologies.de/index.html

.

So viel ich verstanden habe, sind die Texte eigentlich noch in Arbeit, jedoch so weit gediehen, dass an den Themen Interessierte doch vieles daraus ziehen können. Nochmal. Die schnelle Herausgabe ist eine Vorsichtsmassnahme.

.

Haralds Arbeit bewegt sich zum Teil auf mir kaum verständlicher wissenschaftlicher Ebene, doch stets kommt er auf Konkretes, was mir einfach reingeht und schlicht plausibel ist.

.

Unter dem Strich:
Noch werden Tonnen von Aerosolen gesprüht (Chemtrails), welche sehr schwere Krankheiten und sehr schwere Störungen bei Mensch, Tier und Pflanze auslösen. Beeinflussung der Bewusstseine gehört zum Programm. Dies hört auf. Die Verantwortlichen werden zur Rechenschaft gezogen. 

.
Das Material liegt online auf dropbox unter:

https://www.dropbox.com/s/jd665bce0lhh6gr/D_Morgellons.pdf…
https://www.dropbox.com/…/D_Sind_Autismusparasiten_Morgello…
https://www.dropbox.com/s/y2lrgra6vn…/D_Available_Diets.pdf…
https://www.dropbox.com/s/p3e69rykt…/D_CreutzfeldtJakob.pdf…

Direktlink: https://www.dropbox.com/s/p3e69ryktudnvex/D_CreutzfeldtJakob.pdf?dl=0
.

Die Formatierung ist eine Heidenarbeit, ich kämpfe mit den Formaten. Ich nehme die Arbeit auf mich, da mir Haralds Denken und Werk wichtig sind. Ich bitte um Nachsicht, wenn die Darstellung nicht durchwegs perfekt ist.

.

Ich rege an, dass du, lieber Leser, auch sicherst und weiterleitest.

.

thom ram, mitte Februar 0005, NZ. Neues Zeitalter, da guten Forschern Hochachtung entgegengebracht wird. Danke für dein Leben und Wirken, Harald. (mehr …)

Unser Horstl bei Wladi

Ja, da hatte sich nun unser Horstl vom Hof am See aufgemacht nach Moskau ins kalte Reich des „bösen Wladi“ – vorab begleitet von einem breit gefächerten Propaganda-Medienecho – von völliger Ablehnung bis zu totaler Ablehnung, von negativer bis ganz negativer Bewertung, von sehr mahnenden Worten bis zu nachdrücklich mahnenden Worten.
Was überhaupt nicht so recht verständlich war, denn uns Horstl war ja nicht direkt zu Wladi gefahren, sondern er folgte einer Einladung des Moskauer Bürgermeisters – wir erinnern uns: Ede „äh“ der Stäuber hatte seinerzeit einen Freundschaftsvertrag zwischen dem Freistaat Bayern und der Stadt Moskau unterzeichnet – recht gleichgewichtig: beide jeweils etwa 13 Mio Einwohner (gut: Moskau mit Umland knapp 18 Mio)…

(mehr …)

Sachen gibt’s / Nachbarn, welche zur Schweiz wollen

Mich laust der Affe. Für mich hat der Artikel beides:

Er ist ebenso versponnen verschroben und nicht durchführbar wie auch offengeistig und durchaus wert, in die Gedankenwelt aufgenommen zu werden. Wer sagt denn, dass Landesgrenzen in Stein gemeisselt sind und auf haha ewig bestehen bleiben müssen? Und wer wollte es Menschen verwehren, sich zu überlegen, WIE und MIT WEM zusammen sie die grossen gemeinsamen Aufgaben (= Staat) lösen wollen?

Zwar bin ich weit davon entfernt zu meinen, in der Schweiz sei alles Gold, doch denke ich schon, dass die Schweiz eine der wenigen Staaten ist, da Menschenrechte im Allgemeinen einigermassen angemessen respektiert werden. Und man kann alles verbessern.

Wenn nun Nachbarn am gleichen Strick ziehen wollen – ich persönlich würde sie willkommen heissen. Aber nochmal. Step by Step.

Ach ja, noch.

Der Titel des Artikels ist saublöd. Warum grad „Grossmacht“ assoziieren? Warum nicht sowas wie „Gemeinschaft freier und eigenverantwortlicher Menschen“?

Und.

Die Begründungen pro und contra sind ja grossenteils der Brüller. Spaghetti, Autoblitz und „wir können dann nicht mehr im Ausland billig einkaufen“ und so weiter zeugt von – bitte um Verzeihung – dem Horizont eines Vierjährigen. Muss gesagt sein.

thom ram, 20.07.2014

Quelle: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/29592965#talkback

.

So sähe die neue Grossmacht Schweiz aus

von N. Glaus – Immer mehr Nachbarregionen wollen der Schweiz beitreten. Über achtzig Prozent der 20-Minuten-Leser finden das eine gute Idee. Wir haben die Vor- und Nachteile zusammengetragen.

storybild

Nach Baden-Württemberg und der Lombardei zeigt nun auch das Südtirol Interesse an einem Beitritt zur Schweiz.

Eine nicht repräsentative Umfrage mit über 44’000 Teilnehmern zeigt: Über achtzig Prozent der 20-Minuten-Leser wollen, dass die Schweiz neue Kantone aus dem Ausland aufnimmt. «Sie wären eine tolle Erweiterung für ein tolles Land!», schreibt Leser Bruno 13. Mike findet: Das seien alles ’Kantone’, die sich gut in der Schweiz machen würden.

Einige der Leser wären sogar zu einem Tauschhandel bereit: «Dafür treten wir das Welschland den Franzosen ab» oder «Dafür gehört dann Zürich nach Deutschland».

Gründe für den Beitritt von Grenzregionen
– Badeferien am Meer: Die Schweiz bekommt dank dem «Kanton Marittimo» Sardinien einen Meer-Anschluss.
– Pizza, Pasta und Veltlinerwein gehören zur offiziellen Schweizer Küche.
– Dank den freundlichen Südtirolern können wir bei Touristen noch mehr punkten.
– Dank den Deutschen kann die Schweiz in vier Jahren Fussballweltmeister werden.
– Der Brennerpass gehört zur Schweiz. Somit hat sie das Nord-Süd-Achsen-Monopol.
– Der neue Wirtschaftsraum Schweiz-Baden-Württemberg-Südtirol stärkt die Schweiz.

Gründe gegen den Beitritt von Grenzregionen
– Wenn Baden-Württemberg zur Schweiz gehört, können wir nicht mehr günstig im Ausland einkaufen.
– Die «ursprüngliche» Schweizer Bevölkerung hätte bei Abstimmungen kaum eine Chance gegen die Interessen der Grosskantone Bayern und Baden-Württemberg.
– Kriegerische Auseinandersetzungen drohen: Am Beispiel Ukraine sieht man, welche verheerenden Auswirkungen ein expansiver Kurs haben kann.
– Bayern oder Baden-Württemberg passen – was die Sprache betrifft – nicht zur Schweiz.
– Die Südtiroler zocken Schweizer Motorradfahrer mit fiesen Radarfallen ab.

.

.

%d Bloggern gefällt das: