bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » DM, Deutsche Mitte / Der Vogel hebt ab

DM, Deutsche Mitte / Der Vogel hebt ab

Gute Nachricht!

Der Lagebericht der DM zeugt von Willen, Fleiss, Ideenreichtum der aktiven Mitglieder und der Vorstände. Er zeugt exakt davon, was Erde und Menschheit dringlich brauchen, um zu genesen.

Ich hocke zu weit weg vom Geschütz, kann über 13’000km keine Flugblätter verteilen, doch helfe ich mit, indem ich hier die Neuigkeiten weiter verbreite.

Guter Leser, guter Blogger, tue desgleichen, bitte, denn weiterhin gilt: Die DM braucht Zustrom, am besten Zustrom von Menschen, welche nicht nur ihren Namen geben, sondern auch aktiv am Ausbau der Partei arbeiten wollen. Nebenbei: Arbeit kann Spass machen; wer aus ehrbaren Gründen noch im Hamsterrad rennen muss, vergisst das leicht.

Dazu noch: Die DM will keine folgsamen TV-Trottelis, sondern Mitglieder, welche selbständig denken, ihre begründete Sichtweisen und eigene Ideen einbringen.

thom ram, 05.06.05 Beginn des Neuen Zeitalters, da Menschen ihre Sicht schärfen und ihr Tun bewusst steuern.

.

.

Liebe Mitglieder und Gäste der Deutschen Mitte,

jetzt hat der Vogel abgehoben – und fliegt! Wir landen im Bundestag!

NRW hat seine Unterschriften beisammen (Sieger!), Bayern, Ba-Wü und Nieders.
sind kurz davor. Glückwunsch – und DANKE an alle Helfer!

Und in allen übrigen Bundesländern setzen wir insgesamt DREI FIRMEN ein, die
helfen. Die Hilfstruppen der AZK/Klagemauer TV und S&G sind auch schon fleißig.

.

Dazu gibt es drei „Problemzonen“:

1. *Geld*
– *Wir haben noch weiterhin hohen Bedarf*, weil wir nicht genau wissen, welche
Kosten das erzeugen wird, da hilft nur Vorsorge! Ein großes Dankeschön auch an
alle, die zwar noch nicht in die Bundeskasse – aber in ihren Stammtisch oder LV
gespendet haben, damit auch dort die Arbeit weiter geht!
– der Phaeton ist nicht endgültig vom Eis, ein entschlossenes Angebot spart Zeit
und Zappeln. Wie gesagt: 35.000 Euro Zuwendung an die DM gegen Fz-Brief und
mindestens 1.000 Euro/Monat; beschleunigte Abzahlung, wenn Geld vorhanden ist.
Kein Vertrag darüber möglich. Es gilt das Wort der DM.

2. *In den übrigen 12 oben nicht genannten Ländern* muss noch hart gesammelt UND
beglaubigt UND beim Landeswahlleiter abgeliefert werden, das erfordert jede und
volle Einsatzbereitschaft!

3. *Die Sammlung durch bezahlte Firmen* erfordert höchst disziplinierte
Zusammenarbeit beim Beglaubigen und LWL-Abliefern, mit Verfahrensvorschriften
und Sicherungsmaßnahmen – das wurde heute alles in der Länderchef-Konferenz
genau durchgesprochen. Wer nicht spenden kann, könnte hier wertvolle Beiträge
leisten! Es geht darum, so viel Geld wie möglich durch gutes Management zu sparen.

.

*Die SYRIEN-Reise* ist auf gutem Wege! Es gibt aber noch keine Termine.

.

In der abgelaufenen Woche wurde bei einem Treffen mit Leitern anderer
Bürger-Organisationen eine bundesweite Großaktion gegen unser System ins Leben
gerufen. Es werden keine Einzelheiten verraten, wir arbeiten einfach weiter –
und vor allem: zusammen. Damit ist eine wichtige Sehnsucht und Forderung vieler
Menschen in Deutschland in der Umsetzung angekommen!

.

In Erlangen am letzten Wochenende habe ich mit drei netten Antifa-Mitgliedern
stundenlang diskutiert. Erstaunlich: Besonders gut informiert waren die jungen
Leute nicht.

Am Samstag in Oberhausen kamen auch zwei junge Antifas mit
Ghettoblaster zum Vortragslokal, verschwanden aber bald wieder. Schade, ich
hätte sie gern zur Teilnahme an meiner Rede und zu Fragestellungen eingeladen –
aber da waren sie schon weg.

Am Vorabend um 21:05 Uhr hatten offenbar
Antifa-Leute versucht, unseren Gastwirt zu verunsichern. Sie meldeten sich bei
ihm als „DeHoGa“ (Deutscher Hotel-und Gaststättenverband) und drohten mit
wirtschaftlichen Einbußen, weil er eine „rechte“ Partei bewirte. Pech, die
DeHoGa arbeitet nur bis 17 Uhr – und bestätigte auf Nachfrage das Telefonat nicht.

.

In den Woche nach der Unterschriftensammlung werde ich mit möglichst vielen
Chefs bundesweiter Organisationen vor Kamera über die Umsetzung ihrer Wünsche
sprechen. Die DM hat da das eine oder andere gute und sehr gute Angebot im Köcher!

.

WICHTIG: In einem Termin um die Mittagszeit am 7. Juli in Berlin wird der
Bundeswahlausschuss die Parteieigenschaft der DM feststellen! Wir stellen den
Clip schnellstmöglich online!

Jetzt gilt’s! Die Deutsche Mitte verlässt ihr warmes Plätzchen in der
außerparlamentarischen Opposition, um das System zum Einlenken zu zwingen – aber
sie bleibt im engen Kontakt mit den Menschen, vor allem mit denen, die uns
diesen Sieg ermöglichen!!

Ab durch die Mitte – NACH VORN!

Herzliche Grüße, gute Wünsche – und: DANKE.

Christoph R. Hörstel
Bundesvorsitzender Deutsche Mitte

Pariser Platz 4a
10117 Berlin

www.christoph-hörstel.de
Facebook  https://www.facebook.com/Infoseite.zu.Christoph.Hoerstel/
twitter  @hoerstelc
www.youtube.com/user/Hoerstel

*Deutsche Mitte*
www.deutsche-mitte.de
Facebook  https://www.facebook.com/hoersteldeutschemitte

.

.

 


9 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Norbert Stumpf sagt:

    DM-Hörstel macht sich zum Büttel des Systems und verheizt gute Leute, daß diese dem System nicht mehr gefährlich werden können
    DM nicht wählbar!
    Nato-Verbrecher wozu? Im Bündnisfalle ob echt oder fingiert ist die BW trotzdem im Ausland!
    Islam gehört nicht zu Deutschland! wo bleibt die Deislamisierung?
    Abtreibung ist nicht erwähnt und verboten = ist Mord!
    Wahlrecht nicht für Gäste!
    Kein zweiter Pass!o
    Wenn Türken für ihren Erduan wählen wollen, sollen sie das in der Türkei tun
    Keine Ehe für Schwule (mehrheitlich pädophil), die können zusammenleben aber Ehe ist ein Bund zwischen Mann und Frau

    Gefällt mir

  3. Pace sagt:

    Herr Stumpf
    Wieso teilen Sie Ihre Forderungen und Kritik hier und nicht Herrn Hörstel persönlich mit? Ihre Inputs an dieser Stelle bringen rein gar nichts ausser schlechte Energie. Wählen Sie einfach die Partei, welche alle Ihre expliziten Wünsche mit einer ‚100% vor-der-Wahl und nach-der-Wahl-Garantie‘ erfüllt. Der letzte Punkt in Ihrem Katalog ist sowieso Geschichte.
    Seriöse Macher, die sich progressiv für das Volk einsetzen, scheinen Ihnen ein Dorn im Auge zu sein.
    Leben Sie wohl, wo immer Sie sind (von CH übernommen)

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Herr Stumpf und Pace

    Ich bekräftige, was Pace sagt. Als Chef hier habe ich gedacht: Ich schweige erst mal. Lass ihn dumm stänkern, ein Mitleser wird ihn gebührend senkeln. Was soeben geschehen ist.

    Danke, Pace.

    Gefällt mir

  5. Norbert Stumpf sagt:

    ich bin ja ein bisschen blöde, Daß ich mich mit Euch abgebe, mir sagt keiner ungestraft ich würde stänkern: der Verein ist schon so weit abgehoben,daß die keine Kritik annehmen, deshalb schrieb ich hier, macht weiter so mit Eurer Onanie! Ihr seid selbstverliebt mehr nicht! Gruß

    Gefällt mir

  6. Vollidiot sagt:

    NS
    Was hat Onan nie mit Selbstverliebt, (Nazissimus) zu tun?
    Und blöde mit stänkern?
    Und Abgeben mit Annehmen?
    Also, ich versteh das nicht.

    Gefällt mir

  7. Pace sagt:

    Die Lämmer-Show zu „Flüchtlinge und ihr Familiennachzug“, super dargelegt in 3Min. 50Sek.
    https://www.youtube.com/watch?v=lsJpcAWq28g – beim Fazit gut hinhören 😉
    Wo sitzt das Problem (bei korrupten Eliten, Altparteien & Lobbyisten) und wo liegt die Chance einer Lösung?
    Der Wahltermin für die nächste Bundestagswahl ist der 24. September 2017.
    Bis zur Öffnung der Wahllokale am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr sind es noch: 79 Tage.
    Lasst uns doch am 24.09.2017 einfach mal was Neues ausprobieren!

    Gefällt 1 Person

  8. Wer glaubt, der werte Herr Hörstel hätte sich seit den Ereignissen um seine „Neue Mitte“ als Mensch geändert, der irrt! Ein Blender bleibt ein Blender! Hörstel hat schon früh, ich glaub im Interview mit KenFM, sein „einnehmendes Wesen“ offenbart, als er damit prahlte, sich um des eigenen Profits willens der Infrastruktur der mit unser aller Gebühren finanzierten ARD bediente – Fax etc. nach Nah- und Fernost waren seinerzeit noch richtig teuer.
    Über meine persönlichen Erfahrungen mit seiner „Neuen Mitte“ im Wahlkampf 2013 habe ich in meinem Blögchen berichtet. Zunächst brüstete sich Hörstel damit, daß er „eine Viertelstunde vor Abgabeschluß“ die erforderlichen Unterlagen beim Bundeswahlleiter einreichte. „So etwas hat dieser Mann noch nie erlebt“, berichtet Hörstel und strahlt dabei wie ein Honigkuchenpferd. Er kann also selbst seine Faulheit gut vermarkten.
    Als aktiv Mitwirkender seiner „Neuen Mitte“ (alles nachzulesen in meinem Blog) bekam ich sogenannte „Team-Speak“-Mitschnitte. Während alle NM-Mitglieder auf den Straßen unterwegs Unterschrifteten sammelten, verkündete Hörstel, daß dank ein Partei-Spende die erforderlichen 200 Unterschriften für eine Direkt-Kanditatur zusammenkamen. Durch eine Werbeagentur! Und Hörstel verkauft das als Erfolg.
    Und als – dank Herrn Hörstles unermüdlichen Einsatzes – verkündet wurde, daß die NM die erforderlichen Unterschriften für die Zulassung zur BW nicht zusammen bekommen würde, alles Aktivitäten der Mitglieder des vergebens und deshalb sofort einzustellen seien – da verließ Herr Hörstel seine „Neue Mitte“ und gründete nahezu nahtlos einfach die „Deutsche Mitte“.
    Es grüßt der
    Dorfschreiber

    Gefällt mir

  9. Die Wut verursacht Rechtschreibfehler, bitte um Nachsicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: