bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » LEBENSKUNDE » Eigenveranwortlichkeit » Die Kette des Gehorsams / Die Uebel, in 2 Minuten geklärt

Die Kette des Gehorsams / Die Uebel, in 2 Minuten geklärt

Kürzer ist es kaum zu fassen.

Ergänzend muss gesagt sein: Durchbrochen wird dieser Kadavergehorsam dadurch, dass Kindern der Raum gegeben wird, den sie benötigen, um sich gemäss ihrer Seele und ihrer menschlichen Fähigkeiten entfalten zu können. In Kitas wird das nicht passieren. Auch die Kleinfamilie ist nicht das Gelbe vom Ei. Das Kind benötigt….ein Dorf. (Altes afrikanisches Sprichwort). Mit „Dorf“ ist ein Schlafdorf ist ein Dorf gemeint, da Brot gebacken und Mist geführt, da Aepfel verkauft und Lied gesungen, da Moped repariert und unter der Linde ein Buch gelesen wird.

thom ram, 05.07.05, Neues Zeitalter, da Dorflinden gepflanzt werden.

.

.

.

.

.


9 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. gustav sagt:

    wenn mensch auf das essen von kadaver verzichtet dann gibt es keinen kadavergehorsam bei diesem menschen. dies meine erfahrung. fleisch korrumpiert die gefühle.

    Gefällt mir

  3. Renate Schönig sagt:

    MEIN Kommentar hat viell. nur „indirekt“ mit dem Thema „Kette des Gehorsams“ zu tun….jedoch angeregt von gustav´s Kommentar stell ich mein GeSENFe trotzdem mal rein… 🙂
    ———————————————-

    gustav
    06/07/2017 UM 03:07
    „wenn mensch auf das essen von kadaver verzichtet dann gibt es keinen kadavergehorsam bei diesem menschen. dies meine erfahrung…fleisch korrumpiert die gefühle..“
    ———————————————-

    MEINE Erfahrung(en)

    -(die ICH aufgrund (m)einer (Bindegewebs/Muskel)Erkrankung, …u.a. machen durfte)-
    ist/sind folgende:

    Seit ich KEIN Fleisch/Wurst mehr esse…ich hab das peu à peu reduziert (und ich war früher eine GROSSE „Fleischfresserin“) reagiere ich nicht mehr „aggressiv/aufbrausend“ …

    Mein MITgefühl mit den „geschundenen“ Kreaturen hat mich UMdenken und auf den Fleisch“genuss“ verzichten lassen.

    Man sollte nicht vergessen, dass Gefühle wie Angst/Panik etc. im Gewebe gespeichert werden … bei den TIEREN, die zur „Schlachtbank“ geführt werden…

    -die VORHER evtl. auch schon „schlecht gehalten wurden…vielleicht auch geschlagen/misshandelt worden sind vom Besitzer-

    …ALLE diese „Gefühle/Emotionen“ sind abgespeichert … und WIR, die wir dann dieses Fleisch essen, nehmen mit jedem Bissen auch diese abgespeicherten Emotionen auf … die dann (auch aufgrund unsrer persönlichen „Körper/Geist/Seele-Verfassung“) -mehr oder weniger- bei uns „abgelagert“ werden…und uns „beeinflussen können“.

    ———————————————-

    Zitat:

    -Negative Emotionen und Fleischverzehr-

    Dieselbe Übertragung von Emotionen geschieht auch dann, wenn wir Fleisch oder Organe von Tieren essen. Die Energien und Emotionen, die in diesen Geweben gespeichert waren, werden ebenfalls vom menschlichen Körper aufgenommen.
    Und diese Energie, die sich im Fleisch der Tiere eingeprägt hat, beeinflusst nun die Stimmung, das Verhalten und das Bewusstsein desjenigen, der dieses Fleisch verzehrt hat.
    Wenn die Tiere zum Schlachthaus gebracht und dabei mit Gewalt konfrontiert werden, erleben sie Emotionen, wie Panik und unermessliche Angst.
    Diese Emotionen werden als negative Energie in ihrem Gewebe gespeichert. Das Fleisch enthält dann die Energie von Gewalt, Angst und Hoffnungslosigkeit.

    -Schutz vor emotional belasteten Fleisch-

    Normalerweise empfinden wir Menschen es grundsätzlich nicht als grausam, Fleisch zu essen. Wir haben gelernt, uns von dem jeweiligen Tier, das wir gerade verspeisen, vollständig zu distanzieren.
    Das hat damit zu tun, dass wir den Schinken, die Salami oder jede andere Wurst isoliert betrachten und überhaupt nicht mit dem Schwein, das das Fleisch liefert, in Verbindung bringen.

    Ausserdem vergessen wir gerne, wie diese Tiere im Schlachthaus behandelt werden. Hätten wir den Mut und würden wir uns die Mühe machen, uns mit der Situation der Tiere im Schlachthaus zu befassen, würden wir wahrscheinlich sehr schnell komplett auf den Fleischverzehr verzichten.
    Das hätte – neben dem Rückgang der Massentierhaltung – auch noch den Vorteil, dass wir vor der Aufnahme dieser schrecklichen Emotionen geschützt wären.

    Auf jeden Fall ist es zu empfehlen, den Fleischverbrauch einzuschränken und darauf zu achten, dass Fleisch und Wurstwaren ausschliesslich von Tieren aus artgerechter Haltung gekauft werden.“
    -Auszug aus: Zentrum der Gesundheit-

    —————————————————–

    Unsere Muskeln/Organe im gesamten Körper werden von sogen. FASZIENgewebe „umhüllt“.

    Zitat:

    „Was in unserem Körper passiert, wenn er immer wieder mit zu viel Stress und negativen Gefühlen bombardiert wird, erklärt der amerikanische Körpertherapeut und Dozent Thomas W. Myers: „Wenn sich Stress im Körper ansammelt, hat er nur zwei Wege nach draußen. Der eine Weg führt über die Körperchemie.“ Durch den Stress werden dann sogenannte Neuropeptide ausgeschüttet und wirken auf unser Nervensystem.

    Das spüren wir an einer veränderten Stimmung, an Gereiztheit oder Nervosität. „Der andere Weg führt über Verspannungsmuster in unserem Körper“, so Myers. Hat die Seele zu viel Stress abbekommen erlebt, leitet sie den übermäßigen Druck an unseren Körper weiter.

    -Das Zwicken in der Schulter-

    Wir spüren dann eine Verspannung im Nacken oder es zwickt an der Schulter. Das Fatale: Haben sich Sorgen und Belastungen erstmal im Körper festgesetzt, können wir sie nicht mehr so leicht loslassen.

    „Schließlich werden unsere Gefühle sogar Teil des faszialen Gewebes“, erklärt Thomas Myers, Autor des Buches „Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen“. Faszien bestehen aus festem Kollagengewebe und können versteifen und verfilzen.

    Gesunde Faszien sind dagegen sehr elastisch und enthalten viel Flüssigkeit und Nährstoffe. Sie machen uns flexibel und beweglich. Wenn wir älter werden oder viel Stress haben, verfilzen und vertrocknen die Faszien. Unser Körper wird anfälliger für Schmerzen.

    Ida Rolf, Pionierin der Körpertherapie, war eine der ersten, die die Bedeutung der Faszien erkannte. Sie war schon früh der Meinung, dass ungelöste psychische Konflikte in unserem Bindegewebe feststecken – und dass wir sie über den Körper auch wieder lösen können. Doch erst heute können viele von Rolfs Visionen wissenschaftlich bewiesen werden.

    Wie Recht sie hat, beweist zum Beispiel dieses Experiment:

    In einem Laborversuch wurden Stress-Hormone auf Faszien-Gewebe geträufelt. Und selbst unter diesen Bedingungen, mit Gewebe, das längst nicht mehr lebendig war, zeigte sich ein starker Effekt: Das Faszien-Gewebe zog sich zusammen, verklumpte und verhärtete.

    Auszug aus: https://www.derwesten.de/gesundheit/was-faszien-mit-koerper-und-seele-machen-id1

    ———————————-

    Auch das „Körpergedächtnis“ ist in diesem Zusammenhang sicher interessant:

    https://ww.sein.de/bmr-die-erloesung-des-koerper-gedaechtnisses/

    (ein w hinzufügen)

    Gefällt mir

  4. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    dieses Video hat mir wieder einmal gezeigt, dass aus unseren Reihen (hier die Autorin) auch Indoktrination hervorgehen kann. So hier geschehen…
    Warum? Weil sie suggeriert, dass der EINZELNE es ändern könnte.
    Der EINZELNE kann es aber nicht, solange die meisten Mägen im Lande (und in der BESTIMMENDEN Welt) einigermaßen satt sind und die „ELITE“ die Meinungshoheit besitzt.
    Revolution kommt entweder entweder der „Bauch; der Magen“ der MENGE oder aus Meinungshoheit einer Minderheit.
    Freiwillig geht kaum ein Satter (ich bin eine Ausnahme) auf die Barrikaden!!!

    Wieso, so frage ich euch, gestatten wir dem Personal einer Firma „Polizei“, sich so aufzuführen, wie es derzeit in Hamburg (ROBOCOP) tun?
    Unser POLIZEISTAAT existiert! DIE ROBOCOPS sind Bestandteil der Machtelite, die „die Abschaffung der FREIHEITLICH DEMOKRATISCHEN GRUNDORDNUNG betreibt, sofern es sie jemals gab“. Sie sind also der Bestandteil einer Gesellschaft, die man als Tyrannen bezeichnen kann, ja eigentlich muß!

    Was sieht denn unser GRUNDGESETZ für diesen Fall seit 1968 vor?
    Nun es gibt den Artikel 20. Hier mal die Auslegung von Wikipedia:
    ******************************************
    Absatz 4

    Das Widerstandsrecht ist mit der Einführung der Notstandsgesetzgebung in das Grundgesetz 1968 eingefügt worden. Der Widerstand gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu zerstören, ist somit rechtlich abgesichert.

    Strittig ist, wann dieses Recht greift. Nach einer Meinung greift es bereits, noch bevor die Ordnung gefährdet worden ist; schon die Vorbereitungen zu einem solchen Umsturz dürfen bekämpft werden. Nach anderer Meinung greift dieses Recht aber nur, wenn die Verfassungsordnung bereits ausgehebelt wurde – somit bleiben selbst bei offensichtlichen Verstößen der Staatsorgane gegen die Verfassung nur der Weg über Wahlen und Abstimmungen sowie der Rechtsweg, solange letzterer noch gangbar ist (so etwa BeckOK/Huster/Rux, Art. 20 Rn. 192).

    Deutsche (nach Art. 116 GG), also Ausländer eindeutig ausgenommen, dürfen dieses Recht aber nur als Ultima ratio nutzen; vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein. Nach Meinung einiger Staatsrechtler haben die Widerständler auch das Recht, Anschläge und Tötungen (z. B. „Tyrannenmord“) zu begehen, um die grundgesetzliche Ordnung wiederherzustellen.

    Im Hinblick auf das Ziel, die verfassungsmäßige Ordnung zu schützen, müssen die Aktionen aber verhältnismäßig, also neben dem Verfolgen eines legitimen Zwecks geeignet, erforderlich und angemessen sein.
    ********************************************

    Warum, so frage ich Euch, nutzen wir das Recht nicht, diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die unsere Grundordnung bereits ABGESCHAFFT HABEN?

    Nun, deswegen nicht, weil wir nicht in der Minderheit sind? Was für ein Bullshit!
    Wann waren die Denkenden schon jemals in der Mehrheit?

    Es ist an der Zeit!

    BULLEN sind und waren in der BRD niemals unser Freund und Helfer. Sie waren immer schon gut bezahlte Schläger. Die zu loben ist schon grob.

    Also dürfen Deutsche, und zwar nur Deutsche den gerechten Tyrannenmord betreiben, wenn der Grundsatz gilt: „vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein“.

    Na ja, das dürfte der Fall sein, das das BVG (als Ulima Ratio) bereits hoheitliche Aufgaben an Brüssel weiter gegeben hat.
    In unserer „UNRECHTSSPRECHUNG“ gibt es keinen Platz für unser legitimes Recht.

    Wir müssen ja nicht gleich zum lynchen schreiten, wer aber vergietet es uns die Merkel bei ihren Auftritten umzurennen und die Bullen mit MASSEN nieder zu ringen?

    Ich will also sagen, dieses Video ist Schwachsinn. Es geht an der Realität vorbei und dient den Interessen der ELITE.

    Lieben Gruß

    Martin

    Gefällt mir

  5. gustav sagt:

    die arrgumentation von „mkarazzipuzz“ oben betreffend indoktrination ist falsch. seine aussage :

    „Warum? Weil sie suggeriert, dass der EINZELNE es ändern könnte.“

    tatsache ist, dass jede veränderung auf dieser welt immer von einer minderheit ausgegangen ist.

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Krazzi 20:09

    Wenn jeder Einzelne nichts ändert, dann ändert sich nichts.
    Kapito, du Esel?

    War eine Feuersbrunst. Waren da 1387 Männer, welche sie erblickten. Sagte jeder: Also wenn ich einen Kessel Wasser schmeisse, dann nützt das nichts. Die 1387 gingen nach Hause, onanierten und pennten. 1387 Kessel Wasser wären 10’000 Liter gewesen, also 10m3, geeignet, den Brand einzudämmen.

    Wo sind heute noch Männer? Mal onanieren ist mangelnder sinnvollerer und erfüllenderer Zuwendung Notwendigkeit, um wieder klar denken zu können…..aber angesichts der Weltlage zu onanieren, statt gegen den Gestank vowärtszuschreiten, ist in meinem Weltbild sowas wie schiere Feigheit.

    Gefällt mir

  7. SecurityScout sagt:

    thom ram
    06/07/2017 um 21:28
    Krazzi 20:09

    Diese Ignoranz und Lethargie der meisten Deutschen ist das Problem!
    Die meisten sind faul und dekadent.

    Einige wenige „Hoch-Aktive“ Menschen mit hoher Denk-Geschwindigkeit verändern die Welt.

    Diese vielen Ausländer in Deutschland sind eine Hilfe um die Deutschen aufwachen zu lassen.
    Not lehrt beten!

    Es sind Hühner welche den Kopf nach unten halten und die Körner picken, welche ihnen vorgeworfen werden.

    WIR sind Adler und kreisen am Himmel!!!

    Gefällt mir

  8. Vollidiot sagt:

    Nur der Einzelne bringts.
    Wenn er Glück hat!!
    Siehe Elser oder Staufenberg, da gings in die Hose.
    Bei Herrhausen und Rohwedder warens mehrere, da hats geklappt.
    Bei Palme oder Moro ists unklar.
    Das heißt, bei und zu Schillers Dolch im Gewande wars schon schwer, heute noch viel schwerer.
    Welcher Einzelne kommt an einen Kanzler oder Präsidenten auf Stichnähe heran (außer wenn es klappen soll, bei Schäuble, Lafontän)?
    Kaum einer.
    Also brauchts die Gruppe von bewußten Einzelnen.
    Die in riesiger Zahl auf den Weg machen.
    Haben sie Sensen, wird von der Polizei geschossen.
    Dann hätten wir danach den „Himmlischen Friedens-Platz“.
    Haben sie keine Sensen, kommt Wasserwerfer.
    Also, die Moral von der Geschicht: geht wählen!!!
    Ich nicht………………….
    Warte, warte nur ein Weilchen, dann gehts ab nach Buchenwald
    wenn zuvor im Buchenwald nicht „versehentlich“ die Büchse knallt…………..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: