bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Aus anderer Sicht » Am Ende sind nur zwei Fragen wichtig: Was will ich wirklich? Was hält mich davon ab, es zu tun?

Am Ende sind nur zwei Fragen wichtig: Was will ich wirklich? Was hält mich davon ab, es zu tun?

von Angela, 23.04. 2023

Das Leben ist ein Abenteuer, welches jeder  Einzelne  auf seine Weise erforschen muss.

Sich selbst zu befragen, darüber nachzudenken  ist der erste Schritt auf dem Weg zur Selbsterkenntnis.  Es schützt vor unnötigem psychischen Leiden, auch vor körperlichen Krankheiten und hilft zugleich, damit fertig zu werden, wenn sie sich doch nicht vermeiden lassen. Auch wird sie uns helfen, Erfüllung in den Beziehungen zu anderen Menschen zu finden und unsere Energie in positive Bahnen zu  lenken.

In der Wissenschaft besteht die Kunst darin, die richtigen Fragen in der richtigen Art und Weise zu stellen. Und dasselbe gilt auch für uns und unser Leben. Man sagt, die richtige Frage enthalte bereits die Antwort, die zum Zentrum des Problems und dessen Lösung führt.

Es gibt „große“ Fragen, wie z.B. „Was sehe ich als den Sinn meines Lebens an“ oder auf den ersten Blick unbedeutende Fragen, wie z.B. “ Sehe ich mir einen Film im Fernsehen an oder lese ich ein Buch?“ Doch im Grunde ist keine Frage trivial, immer leitet sie zu anderen Fragen über und kommt somit einer Antwort aus tieferen Bewusstsseinsschichten näher. Häufig ist die erste Frage nur eine Ersatzfrage, die das Unterbewusstsein geschickt vorgeschoben hat, um unsere Bequemlichkeit vor einem beunruhigenden Zweifel zu bewahren.

Dabei sollte man sich bewusst sein, dass eine Frage, die mit „WARUM“ beginnt, oftmals nicht aus dem Unbewussten beantwortet wird, sondern dass die Antwort aufgrund unserer Konditionierung erfolgt. Der konditionierte Verstand bildet eine Schutzmaske, einen Panzer, der uns vor der Rohheit mancher Menschen schützen kann. Doch eins ist auch klar, für diesen Schutz gilt es auch etwas zu bezahlen. Der Panzer hält nicht nur unsere Feinde auf Distanz, sondern auch unsere Freunde und Geliebten. Das schlimmste ist allerdings, dass ein Panzer uns von uns selbst, von unserem tiefstinneren Selbst fernhalten kann.

Im Anschluss schreibe ich einige Fragen auf, die jeder seinem wahren Selbst stellen könnte.

Eine gute Zeit dafür wäre das morgendliche Erwachen oder der letzte Moment vor dem abendlichen Einschlafen, doch es gibt noch viele andere Möglichkeiten zur konzentrierten, erwartungsfreien Fragestellung. Geduld ist gefragt, manchmal dauert es mehrere Tage, an denen man seine Frage immer wieder neu stellen kann. Falls dann noch keine Antwort gekommen ist, sollte man aufhören, sie BEWUSST zu stellen, sondern vertrauensvoll abwarten, bis die Antwort erscheint und Klarheit herrscht.

Falls sich schon beim Fragen ein ungwöhnlich starkes Gefühl einstellt, kann das ein Teil der Antwort sein, dann wäre es gut, diesem Gefühl nachzugehen. Es kann einen wertvollen Hinweis enthalten.

Die Antwort wird kaum in Form einer himmlichen Stimme eintreffen, meist taucht sie völlig unerwartet auf. Man sagt etwas, was einen selbst überrascht; man tut etwas Ungwöhnliches; träumt einen bedeutungsvollen Traum oder reagiert in einer ungewohnten Weise, die etwas mit der Fragestellung zu tun hat.

Vielleicht empfindet man die erste Antwort als zerstörerisch oder schmerzlich, aber das tut nichts. Wie oft erstickt unser inneres Selbst vor lauter blockierter Energie, die durch die richtige Frage ins Fließen gerät.

Mögliche Fragen:

—Wann mag ich mich und meine Mitmenschen am meisten ?

—Ist meine Art, die Welt zu betrachten, die einzig mögliche?

—Wessen Leben lebe ich?

—Was ist mein eigentliches Lebensziel?

—Hat das Leben, das ich jetzt führe, einen Sinn?

—Wann habe ich das Gefühl, eine Rolle zu spielen, die ein anderer geschrieben hat?—Inwiefern fühle ich mich durch meine Erziehung und die Kultur, in der ich lebe, behindert?

—Würde ich anders leben, wenn ich wüsste, dass ich nur noch 1 Jahr zu leben hätte?

—Was ist meine größte Angst? Wie kann ich sie überwinden?

—Kann ich mir selbst trauen; wenn nein, warum noch nicht?

—Was will ich nicht wissen und was verdränge ich?

—Wo sehe ich mich in 5 Jahren und wie fühlt sich das an?

—Worüber rege ich mich oft auf?

—Wieviel Kontrolle habe ich über meine Gewohnheiten?

usw. ………………..

Das waren nur ein paar Anregungen, denn wir alle müssen unsere eigenen Fragen stellen. Keine einzige Frage kann für alle Menschen die richtige sein, in diesem Gebiet gibt es keine goldenen Regeln. Bei der spirituellen Suche kann man seinen Weg nur selbst gehen und ihn sich bahnen, während man geht.

Ganz wir selbst sein….. den Panzer ablegen…. Klarheit erlangen….. das Unbewusste ins Licht bringen….. das sind Ziele im Leben , die auf die eine oder andere Art jeden Menschen betreffen. Wer sich selbst mutig die richtigen Fragen stellt, seinem umfassenderen Selbst vertraut und den Antworten entsprechend handelt, kann eines Tages auf ein erfülltes Leben zurückblicken.

Nur wir selbst können uns ändern, und wenn wir das tun, dann werden alle Umstände und Menschen in unserem Leben sowohl verändert ERSCHEINEN als auch SEIN.

Angela

Für den, der Freude an dem „Fragespiel“ bekommen hat, habe ich früher mal einen anderen Artikel geschrieben:


20 Kommentare

  1. Ost-West-Divan sagt:

    Eine der wichtigsten Fragen überhaupt scheint mir zu sein, warum ich etwas tue.
    Was ist meine wahre Motivation, warum ich dies und das tue.
    Denn die wahren Gründe können von jenen sehr abweichen, welche man sich für gewöhnlich „zurecht legt“.

    -Ein großer Kämpfer auf dem Schlachtfeld kann als Held in die Geschichtsbücher eingehen, während er in Wahrheit vielleicht nur
    lebensmüde und ein Selbstmörder war, der endlich aus dem Leben scheiden wollte.

    -Ein Mensch der pausenlos arbeitet wird als fleißig beschrieben, während dieser Mensch nur davon getrieben wird, sich nicht mit sich selbst beschäftigen zu müssen.

    -Ein anderer der pausenlos arbeitet, tut das nur um des Gewinns und des Geldes wegen, was Spinoza auch als eine Art Krankheit beschrieben hat.

    -Ein Politiker spricht pausenlos von der Befreiung seines Landes vom äußeren Feind, in Wahrheit ist die Motivation dieses Politikers darin begründet, dass er voller Hass ist gegen seine Landsleute und alle Diplomatie verschmäht, um das Land in den Bürgerkrieg zu führen.

    -Ein Wissenschaftler arbeitet an einer neuen Entdeckung der Energie aus dem Äther, aber er tut es nicht zum Wohle der Menschheit sondern wegen des Gegenteils,-er möchte Macht haben über Menschen, darum verkauft er seine Erfindung an die Bank um mit dem Geld eine Partei zu gründen.

    -Ein anderer möchte eine Weltreise unternehmen, nicht aber weil er abenteuerlustig ist, sondern vor seinem alten Leben flüchtet.

    Allgemein könnte man sagen, dass die Menschheit sich auf einem Niveau befindet, wo sie die Maschinen arbeiten lassen könnte, und die Menschen selbst sitzen an langen Tischen mit einem Glas Wein und diskutieren darüber, wie sie ihre Umwelt und das Zusammenleben gestalten möchten. Die Menschen selbst könnten ihre eigenen Politiker und Gestalter sein, und warum geschieht das nicht!?
    Aber die Zeit ist im Kommen, wo das geschieht.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich denke Diese Fragen haben sich schon sehr viele Menschen gestellt und über den „Sinn“ des Lebens
    gehen die Ansichten als auch die Meinungen sehr weit auseinander, wobei ich selbst der Meinung bin das der Sinn des Lebens der ist, dem du ihm selbst gibst und so ist es auch mit allem was du tust im Handeln Planen und individuellen umsetzbaren Überlegungen. Ich persönlich sehe das Leben als kontinuierlichen Lernprozess zur Vorbereitung auf die kommende höhere nicht Physikalische Seins Ebene. Wobei die Genetischen Erbanlagen bei jedem Menschen anders sind und somit sein individuelles Denken und Handeln mehr oder weniger eingeschränkt sind um ihr „Bewusstsein“ im Tun und Handeln zu Lenken. Menschen welche
    sich selbst „Bewusst“ sind wer und was sie sind, zeichnen sich aus in ihrem Tun und Handeln gegenüber ihren Mitmenschen. und sich selbst auferlegter Selbst Disziplin enormer Willenskraft als auch Verantwortung in allem was sie tun aus. Global gesehen ist, dass was wir jetzt auf diesem Planeten erkennen und sehen als auch im Tun und Handeln ein Spiegelbild unseres geistigen Dilemmas.

    Gefällt 3 Personen

  3. Ost-West-Divan sagt:

    An der veränderten Lage im Jemen ist zu erkennen, wie schnell sich etwas zum Besseren verändern könnte, wenn der Hemmschuh erst mal beseitigt wurde.
    Von heute auf morgen fanden Friedensverhandlungen statt, was seit über zehn Jahren nicht möglich war, dank des Einflusses des Imperiums auf die Länder dort-speziell Saudi Arabien.
    Aber kaum hat sich Saudi Arabien vom Imperium gelöst, wird das möglich, was bisher unmöglich war.
    Und so schnell könnte sich Vieles ändern(verbessern) auf dem Planeten. Von heute auf morgen.

    Gefällt 3 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Sinnreiche Fragen hast Du aufgezählt, liebe Angela.
    Mögen sie anregen.

    Dein Hinweis auf die Wirkungsweise der „warum“ – Frage ist wichtig. Die „Warumfrage“ richtet sich an den Verstand und schließt erweiterte Betrachtungsweise zum Vornherein aus.

    Gefällt 3 Personen

  5. Mujo sagt:

    Jörg Löhr, Handball Trainer und Motivator sagte einmal : „Die Fragen bestimmen die Qualität des Lebens“.

    Tepperwein sagt : „Jede Frage beinhaltet bereits die Anwort“.

    Wenn man sich die Ruhe und Zeit nimmt kann man alle Fragen die man sich stellt auch gleich beantworten oder findet schnell die Anwort. Manchmal auch im entspannten Gespräch eines gegenüber.

    Es müssen auch nicht alle Fragen beantwortet werden, es muß aber der Hunger auf etwas neues zu Endecken da sein. Dann beantwortet sich vieles von selbst bis man an den Punkt kommt wo keine Fragen mehr da sind weil man eins ist mit allen was ist.

    Gefällt 2 Personen

  6. mkarazzipuzz sagt:

    @ Angela, 23.04. 2023

    Das Leben ist ein Abenteuer, welches jeder Einzelne auf seine Weise erforschen muss.

    Das ist grober Unsinn,
    das Leben ist von Beginn an BESTIMMT. Wir leben in einer WAHLGESELLSCHAFT VON HERREN UND SKLAVEN, in der du genau zwei Möglichkeiten hast, dich zu positionieren:
    System-Opportun oder Selbstbestimmt. Dabei wirst du schnell merken, dass es eigentlich nur System-Opportun gibt, die Alternative tut weh.

    Vor Kurzem wurden dir Masken diktiert, dann waren fast die Spritzen durch, Flüge nur mit oder Test möglich. Weltreisen?
    Hahaha, wo denn, wenn du dich nicht fügst?

    In Zeiten wie vor 20 Jahren mag das noch eine gewisse Relevanz gehabt haben, ist aber heute ad absurdum geführt.

    Solange Du nicht frei bist (und das sind wir nicht) ist jedes Mitmenschliche davon abhängig, was „MAN“ Dir von außen erlaubt.

    Wenn du ganz ohne Einkünfte lebst, kannst Du OOOHHHMMM sagen und das tun, was du magst, solange Essen und Unterkunft gewährleistet sind…

    Wer gewährt Dir das?

    Wenn man beginnt, über das System nach zu denken, steht man automatisch weit ab der großen Mehrheit, die dies gar nicht wissen will. Dann liebe Angela kannst Du dein Leben weiter erforschen.

    Liebe Grüße
    krazzi

    Like

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Ein kleiner Auszug von mir, wer weiter lesen mag, hier:
    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20231/made-in-germany/

    MADE IN GERMANY

    April 22, 2023

    Von Hans-Jürgen Geese

    Der Mensch als Mensch unterschied sich vor 50.000 Jahren nicht wesentlich von dem Menschen heute. Es wird geschätzt, dass es etwa 800 Generationen brauchte, um von damals nach heute zu kommen. Diese 800 Generationen stecken in Ihnen. Ob Sie wollen oder nicht. 650 von den 800 Generationen lebten in Höhlen. Heute leben Leute auf der Strasse. Fortschritt ist, wie man sieht und so sagt, Fortschritt ist relativ.

    Noch im Jahre 1900 arbeiteten etwa 40 % der Deutschen in der Landwirtschaft. Heute sind es weniger als 2 %. Etwa 70 % der Deutschen arbeiten jetzt im Dienstleistungsbereich. Seien wir großzügig und sagen wir, dass etwa 90 % der Deutschen nicht in der Lage sind, sich selbst zu ernähren.

    Die „Generation 800“ führt ein wesentlich anderes Leben als alle anderen 799 Generationen vor ihr. Früher floss der Strom der Zeit in der Gemeinschaft so langsam, dass es von einer Generation zur nächsten kaum einen Unterschied gab. Erst um die Wende des letzten Jahrhunderts herum beschleunigte sich der Fortschritt. Und mit ihm die Erwartung von einem besseren Leben. Der damals berühmteste Ökonom, John Maynard Keynes, sagte im Jahre 1930 voraus, dass im Jahre 2000 die Menschen nur noch maximal 15 Stunden arbeiten würden. Der Mann hatte recht. Seine Vorhersage des Produktivitätsfortschritts ist erstaunlich präzise. Aber die Früchte des Fortschritts kamen vor allem einer kleinen Elite zugute, die nicht bereit war und die nicht bereit ist, mit dem Rest fair zu teilen.

    Es ist noch viel schlimmer oder besser: Weil der Produktivitätsfortschritt im letzten Jahrhundert so überwältigend war, brauchte man zur Herstellung der gleichen Menge oder gar der größeren Menge an Gütern immer weniger Menschen. Mittlerweile geht man davon aus, dass etwa die Hälfte aller Arbeiter und Angestellten völlig überflüssig ist. Deren Tätigkeit ist reine Beschäftigungstherapie, um den Frieden im Lande und in einem Wirtschaftssystem aufrecht zu erhalten, das wahrlich nicht der Mehrheit der Menschen dient. Wie soll das nur weitergehen? Wir scheinen mit unserem Wirtschaftssystem an eine Grenze angelangt zu sein. Aber nicht nur beim Wirtschaftssystem. Selbst die geistige Elite weiß nicht mehr weiter und versucht daher, sich durchs Leben zu schummeln.

    Gefällt 2 Personen

  8. Angela sagt:

    Lieber Krazzi! 21:33

    Freiheit ist Reife und erst dann möglich, wenn Du so reif bist, dass Du die Verantwortung übernehmen kannst, frei zu sein. Die Welt ist nicht frei, weil die Menschen noch nicht reif dafür sind.
    Freiheit bedeutet, dass der Mensch bewusst geworden ist.Solange der Mensch unbewusst ist, braucht er den Staat, die Regierung, die Polizei und das Gericht. Dann muss die Freiheit von allen Seiten beschnitten werden. Dann gibt es Freiheit nur dem Namen nach, in Wirklichkeit existiert sie nicht.
    Du zäumst das Pferd von hinten auf: Erst muss sich das System ändern, dann geht es Dir gut….
    Aber was meinst Du, was geschähe, wenn all diese unbewussten Menschen plötzlich gänzlich frei wären? In kurzer Zeit hätten wir wieder dieselbe Situation.

    Wer wirklich in seinem Inneren frei ist, findet immer Mittel und Wege, seinen eigenen Weg zu gehen. Die äußeren Umstände können wir selten beeinflussen. Sie sind, wie sie sind. Was wir jedoch beeinflussen können, ist, wie wir auf diese Umstände reagieren. Im Leben haben wir immer die Wahl, wie es als nächstes weiter gehen soll. Diese Wahlmöglichkeit bedeutet FREIHEIT.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  9. palina sagt:

    @Angela
    „Freiheit ist Reife und erst dann möglich, wenn Du so reif bist, dass Du die Verantwortung übernehmen kannst, frei zu sein. Die Welt ist nicht frei, weil die Menschen noch nicht reif dafür sind.“
    Ein Teil der Menschen ist dafür reif.

    Wir leben im Zeitalter der Bewusstseins-Seele Und das hat bei Vielen schon gegriffen.

    Würde mal schätzen so um die 10 %.

    Gefällt 2 Personen

  10. Mujo sagt:

    @Angela
    24/04/2023 um 00:03

    „Die äußeren Umstände können wir selten beeinflussen. Sie sind, wie sie sind. Was wir jedoch beeinflussen können, ist, wie wir auf diese Umstände reagieren. Im Leben haben wir immer die Wahl, wie es als nächstes weiter gehen soll. Diese Wahlmöglichkeit bedeutet FREIHEIT.“

    Jepp, genau so ist es. Und unser innere Einstellung setzt ständig neue Ursachen wie es im aussen passiert.
    Wenn ich Griesgrämig durch den Tag Laufe begegne ich nur Griesgrämer. Die Welt ist ein Spiegel.

    Gefällt 3 Personen

  11. hellwach sagt:

    Ja schön 🤩 e Anregungen Angela 🥰

    Ein „Ich“ das sich fragt 🤔
    Wessen Leben es lebt ? Wann es sich mag ? Vor was es Angst hat?
    Ob ersichtlich traut ? Was es wissen will? Worüber es sich aufregt?

    Scheint mir wie ein Traum von einem ICH zu sein .
    Ja und dieses ICH hat sich in seinem Traum verloren ,
    Und versucht während es träumt 😴 das „Traum-ICH“ zu befragen,
    Um so an etwas wie „einen Kern – einen Ausgangspunkt“
    Das diesem ICH zugrunde liegt , an das man es festmachen könnte 🤭
    Heran zu kommen! Was nur innerhalb dieses Traumes möglich wäre,
    Und gleich bedeutend wie die Rolle in einem Film ist ! Der Held kann so 🤩oder so 🤮 sein ! Ist aber nie mehr wie ein Rollen-Darsteller !

    Die Frage aller Fragen die zum Kern führt ist !

    ? WER BIN ICH ?
    Wenn du dieser einen Frage auf den Grund gehst !
    Lösen sich alle anderen Fragen und Ängste auf 🤩!

    Diese Erinnerung birgt auch die Wieder-bewusst-werdung über
    Die Schöpfer – Vorgänge , die Auslöser und Ursache aller Individual – Welt – Realitäten ! Wie das Verständnis über die Wege und Mittel , über die Jene verfügen , die genau um die wertvollste Währung, das wertvollste , mächtigste Gut bescheid wissen , und wie Sie es ab-ernten , ohne das es die Masse überhaupt bemerkt ! oder überhaupt wüssten worum es dabei geht ! 🤫❇️ Während alle wie hypnotisiert
    Den „Fiktionswelt-Geld – Gott“ anbeten , und sich Ihm verkaufen 🤑.

    Jeder für sich ! Und nur so ! wird das Paradies auf Erden erschaffen !
    Von jenen die der Frage ❇️ WER BIN ICH ❇️ auf den Grund gegangen sind !

    Ja schön 🤩 da könnte man ja mal in sich gehen ❤️

    Gefällt 1 Person

  12. barbar-a sagt:

    Freiheit ist, wenn man mit einer Yamaha XT 500 ohne Nummerntaferl, weil nicht angemeldet, ohne Pickerl (Tüf), ohne Licht bei Dämmerung, ohne Helm auf einem Fuß- und Radweg mit 70km/h (kann natürlich auch schneller sein) durchs Ortsgebiet fährt und sich den Wind um die Nase blasen läßt. Z.Bsp.

    Gefällt 1 Person

  13. palina sagt:

    @barbar-a
    Gesetze sind dazu da, umgangen zu werden.
    Gute Fahrt……………………..

    Like

  14. Mujo sagt:

    @barbar-a
    24/04/2023 um 13:43

    Wenn du dies mit dein Moped in der Sahel Wüste macht ist es was anderes als in unseren Dicht Bevölkerten Regionen.
    Tut dies jeder hier wird der Platz auf den Friedhöfen eng.

    Freiheit ist nur dann echt wenn niemand anderes zu Schaden kommt.

    Like

  15. barbar-a sagt:

    Mujo!
    Ich kann Dich beruhigen, es tut nicht jeder!

    Freiheit heißt für mich nicht, jemanden über den Haufen zu fahren, sondern: „Was nützt die Freiheit des Denkens, wenn sie nicht zur Freiheit des Handelns führt.“ (Jonathan Swift)

    „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“ (Benjamin Franklin)

    Like

  16. Drusius sagt:

    Man hat auch die Freiheit nichts zu wissen, sich durch Medien manipulieren zu lassen und die schlimmsten Feinde der Freiheit sind die glücklichen Sklaven, die nichts von ihrem Status wissen. Das ist wohl das Hauptproblem, ob nun die Haare im Fahrtwind flattern oder man sich ein- oder zweimal den Hintern auf dem Motorradsitz in der Wüste verbrannt hat.

    Freiheit, die ich meine, Die mein Herz erfüllt, Komm‘ mit deinem Scheine, Süßes Engelbild.
    Max von Schenkendorf

    Like

  17. Drusius sagt:

    Win wenig Relativierung des Freiheitsbegriffs: (https://fktdeutsch.wordpress.com/2020/08/07/lektion-zur-kgs-4/).

    Like

  18. hellwach sagt:

    Fragen über Schöpfer- Blagen !

    Was würde geschehen wenn ein
    ❇️ Schöpfungs- befähigter ❇️

    1. Über gut und schlecht nach-denken würde?
    2. Über Krankheit nach – denken würde?
    3. Vergleichen würde?
    4. Beschreiben würde wie was sein darf ?
    5. Mit einer Situation unzufrieden sein würde?
    6. Urteilen würde?
    7. schimpfen, lügen,beleidigen, betrügen,würde?
    8. undiszipliniert sein würde?
    9. Sich über andere erheben würde ?

    Ja schön 🤩 zu verstehen, was würde geschehen ❇️

    Ja schwierig wird es für den „Schöpfungs – befähigten“
    Wenn er sich „SEINER“ nicht bewusst ist 😵‍💫

    Ja 🤔 er könnte Fragen stellen wie 🤭
    warum läßt der Schöpfer :
    Krieg,Krankheit,Leid,Schmerz,Elend,Ungerechtigkeit…
    …. Kurz all das Böse zu ???🙈

    ❇️🙏❤️Kannst Du jetzt besser Verstehen ❤️🙏❇️
    WER BIN ICH

    Like

  19. Auszug aus
    Die smarte Art, elendig zu krepieren: plötzlich und unerwartet

    Solange man (also jeder einzelne Mensch sowie die Menschheit im Gesamten, falls sie eine höhere Spezies werden möchte) nicht verstanden hat, dass man keine Technologien nutzen sollte, die anderen Lebewesen (Mensch und Tier) sowie der Erde (auch Bäume und Pflanzen) schaden zufügen (Smartphones, Wlan, kabellose Geräte die mit Mikrowellen arbeiten, Satelliten, die dafür gebraucht werden und die auch noch zusätzlich die Erde bestrahlen und die Ionosphäre zerstören). Solange diese niederen Triebe aus reiner Selbstsucht und Bequemlichkeit (trotz Wissen darum) von so gut wie jedem einzelnen Menschen vorgezogen wird, die diesen Planeten und ihre Lebewesen eigentlich beschützen sollten, sprich die Verantwortung dafür übernehmen, wird das für keinen Nutzer eine höher Ebene werden, denn wo bleibt da das MITGEFÜHL???

    Like

  20. Leben und Sterben ist alternativlos

    Als Geistesmensch strebe ich nach einem Optimum, das mich lebend niemanden fürchten lässt, am allerwenigsten das Ende meines Körpers. Wie es dann ist oder auch nicht, lasse ich leichten Herzens auf mich zukommen. Ich bin bereits seit 2013 in einer Situation der Erfüllung, der nichts mehr hinzuzufügen ist.

    KNORKATOR – Wir werden alle sterben (OFFICIAL VIDEO)

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: