bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Sarah Wagenknecht, Wer beendet den Wahnsinn?

Sarah Wagenknecht, Wer beendet den Wahnsinn?

Angela, 22.01.2023

In 20 Minuten hält Sarah Wagenknecht den Kriegstreibern den Spiegel vor `s Gesicht


75 Kommentare

  1. „Frau Wagenknecht: „Putin hat den Krieg begonnen…
    …und das ist verbrecherisch.“ Originalton von Frau Sarah Wagenknecht. Minute 4:50.“

    https://bumibahagia.com/2022/07/17/frau-wagenknecht-putin-hat-den-krieg-begonnen/

    Für mich betreibt Sarah Wagenknecht das Spiel der „kontrollierten Opposition“.

    Gefällt 1 Person

  2. palina sagt:

    die Lösung war schon da, bis Boris Johnsen kam.

    Gefällt 1 Person

  3. Bettina März sagt:

    Traue keinem Politigger. Und Sarah gehört zur Psy-Op. Nicht mehr und nicht weniger. Nomen es Omen.
    Stelle hier einen link von Paula P`Cay ein. Geht ca. 20 Min. Es geht um die 15-Minuten-Städte, wie das ablaufen soll, welche Städte auf der ganzen Welt erst mal als Pilot-Projekt dazu gehören, und wer natürlich, wie immer, dahinter steckt und wie alles „super durchgeplant“ ist. Spannend, es lohnt sich.

    Gefällt mir

  4. mkarazzipuzz sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    22/01/2023 um 19:53

    ++++++++++++++++++++++++++++++
    „Frau Wagenknecht: „Putin hat den Krieg begonnen…
    …und das ist verbrecherisch.“ Originalton von Frau Sarah Wagenknecht. Minute 4:50.“
    https://bumibahagia.com/2022/07/17/frau-wagenknecht-putin-hat-den-krieg-begonnen/

    Für mich betreibt Sarah Wagenknecht das Spiel der „kontrollierten Opposition“.
    —————————————————-

    Jepp,
    so sehe ich das auch.
    Russland hat den Krieg nicht begonnen. Er wurde entzündet von den USA mit 7 Milliarden $ für den Maidanputsch gegen die die gewählte Regierung unter Janukowitsch.
    Die Abspaltung der Landesteile Krim, Luhansk und Donetzk von dem ab nun von Putschisten regierten Zentralstaat war für mich offenkundig in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht.
    Der anschließend vom Zentralstaat hatte kein Recht den darauf folgenden Bürgerkrieg anzuzetteln und tausende seiner Bürger (hauptsächlich russischer Ethnie) zu ermorden.
    Russland hat viel zu lange gewartet, diesem Spuk ein Ende zu setzen.

    Gefällt 2 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    19:53 Uhu

    Ja.

    Knechtwagen.
    Attraktiv.
    Ordentlich redegewandt.
    Immer anklagend anschuldigend – dies zu recht – doch……. nie sagend, was zu tun sei. Nie sagend, was zu tun sei. NIE sagend, was denn zu tun, was in Angriff genommen, was zu verwirklichen sei.

    Körpersprache.

    Sie ausnahmslos verwirft ihre Arme symmetrisch. Ätzend, denn

    der Wahrheit verpflichteter Mensch tut dies im Ausnahmefall. Dann nämlich, wenn er den Kern seiner vorhergegangenen Rede explodieren läßt. Wer wahr spricht, der bewegt sich – ausgenommen! beim Kulminationspunkt – NIE symmetrisch.

    Ihr Armgerudere verrät sie als … ich sage es ungerne … nein, ich sage es nicht.

    Doch. Ich deute immerhin an.

    Es gibt da Restposten.

    Gefällt 1 Person

  6. palina sagt:

    Warum ist Krieg in der Ukraine? Ein Vortrag des Historikers und Friedensforschers Daniele Ganser

    reinhören und mehr wissen……………..

    Gefällt 1 Person

  7. palina sagt:

    Dr. Daniele Ganser: Ist Deutschland im Krieg mit Russland?

    Gefällt 1 Person

  8. Ost-West-Divan sagt:

    Auf welcher Basis könnte der Konflikt beendet werden, wenn selbst zugegeben wurde vom „Westen“, dass das Minsker
    Abkommen nur dazu diente, um Zeit zu gewinnen und so die Ukraine hochzurüsten. Das geben diese Leute selbst zu.
    Das ist nur ein Beispiel, dass irgendwelche Abkommen oder Absprachen keine Rolle mehr zu spielen scheinen.
    Es ging von Anfang an darum, Russland durch einen Konflikt zu schwächen.
    Auf welcher Grundlage würde dann S. Wagenknecht verhandeln wollen, wenn sich die Transatlantiker eh an nichts halten!?

    Das einzige was für mich Sinn macht, wäre dass ein großer Teil der Menschen ein Ende fordern, aber würde damit das eigentliche Problem bereinigt!?
    Das Problem, das darin besteht, dass es da ein kleines Imperium gibt, welches eigene Regeln nach Gutdünken erstellt und diese Regeln von allen anderen befolgt sehen möchte, während es selbst handelt nach eigenem Machtgelüste.
    Und während das kleine Imperium schon verfällt, hat es immer noch eine große Klappe.
    Aber für Russland gibt es da nichts mehr zu verhandeln, wozu auch, wenn man sich eh an nichts hält.
    Was möchte dann eigentlich S. Wagenknecht!?

    Gefällt 2 Personen

  9. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Zitat: „…

    „Frau Wagenknecht: „Putin hat den Krieg begonnen…
    …und das ist verbrecherisch.“ Originalton von Frau Sarah Wagenknecht. Minute 4:50.“
    Für mich betreibt Sarah Wagenknecht das Spiel der „kontrollierten Opposition“…..“

    Ich dagegen stimme Sarah Wagenknecht zu.

    Natürlich weiß ich um die ganze Vorgeschichte, bevor die Russen in die Ukraine einmarschierten.. Und dabei handelte es sich garantiert auch um Verbrechen- ganz ohne Frage. Doch ist es für Dich- und viele hier, ThomRam eingeschlossen, völlig ALTERNATIVLOS Gleiches mit Gleichem zu beantworten? Ist es wirklich heute noch ein legales Mittel der Politik , ein Land mit Krieg zu überziehen, um seine Ziele zu erreichen?

    „Jeder Krieg ist nach Clausewitz ein Akt der Gewalt mit dem Zweck, „den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen“. Der „Zweck“ des Krieges, sprich der zu erfüllende Wille, wird dabei von der Politik bestimmt. Das Ziel des Krieges ist somit, zur Erfüllung des Zwecks den Gegner wehrlos zu machen. “ Carl von Clausewitz ( 1780-1831)

    Leider herrscht auch hier in weiten Teilen eine Art Schwarz/ Weiß Mentalität vor. „Der Bär“ ist gut , alle anderen sind die Verbrecher! “

    Vor einiger Zeit schrieb hier eine Kommentatorin, namens Loki auf ThomRams Frage nach Alternativen :“ Der Bär hätte vor dem Überfall die Volksabstimmung fordern sollen. Und der Bär hätte das Gas abstellen können. Und Sanktionen durchführen, Handel beschränken, Rohstoffe zurückhalten, die Währung destabilisieren, die Verbrechen der Ukraine an Russen vor die UN bringen… usw. „……

    Das wären auch in meinen Augen Möglichkeiten gewesen, den Krieg zu verhindern, wenn „der Bär“ es wirklich gewollt hätte.

    Frieden entsteht, wenn Menschen lernen, mit Konflikten gewaltfrei und konstruktiv umzugehen und positive gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen. Aber leider sind die Menschen noch nicht so weit , was man an den vielen Sessel-Militaristen gut erkennen kann.

    Zitat aus Yoga-Viki : “ Wenn du keinen Frieden in dir selbst hast, ist es vergebens, ihn in äußeren Objekten oder äußeren Quellen zu suchen.Habsucht, Lust, Eifersucht, Neid, Zorn, Stolz, Egoismus sind die sechs Feinde des Friedens. Frieden verweilt nicht in äußeren Dingen, sondern in der Seele. Erschlage diese Feinde mit dem Schwert der Leidenschaftslosigkeit, der Unterscheidungskraft und der Nichtverhaftung. Du wirst dauerhaften Frieden genießen. …“

    Angela

    Gefällt mir

  10. Mujo sagt:

    Die Deutschen Medien Produzieren zur Zeit nur Kriegsprobaganda. Diese ganze Retorik ist einfach nur wiederlich. Kaum Kritik kommt hoch oder wird vielmehr zugelassen !!
    Selbst Hochrangige Militärs halten dies für gefährlich und Einseitig vor allem wenn man noch Schwere Kampfpanzer in die Ukraine liefern möchte.

    Wie bei der Plandemie hat man auch hier völlig den Verstand verloren.

    Gefällt 1 Person

  11. Ost-West-Divan sagt:

    „Zitat aus Yoga-Viki : “ Wenn du keinen Frieden in dir selbst hast, ist es vergebens, ihn in äußeren Objekten oder äußeren Quellen zu suchen.Habsucht, Lust, Eifersucht, Neid, Zorn, Stolz, Egoismus sind die sechs Feinde des Friedens. Frieden verweilt nicht in äußeren Dingen, sondern in der Seele. Erschlage diese Feinde mit dem Schwert der Leidenschaftslosigkeit, der Unterscheidungskraft und der Nichtverhaftung. Du wirst dauerhaften Frieden genießen. …“

    Russland selbst hat ja 8 Jahre auf das Minsker Abkommen gehofft, und so den Frieden den es selbst in sich hat, nach außen getragen in der Hoffnung, dass die Angriffe auf den Donbas irgendwann enden.
    Aber Angela, wir reden von ganz anderen Dingen, von einer Sprache die verboten wurde, von alten Dichtern wie Puschkin oder Ostrowski die von ihren Sockeln entfernt wurden in der Nacht.
    Wir reden von einen Bruderkrieg, der durch bestimmte Kräfte vom Zaun gebrochen wurde mit geplanter Absicht.
    Und ob diese Leute auf friedliche Absichten überhaupt reagieren, kannst Du daran ablesen, dass sie solche Leute die von Frieden dichten oder schreiben, vom Sockel holen-wie Puschkin. Meinst Du nicht, Russland hatte selbst all das 8 Jahre versucht, was Du sagst !?

    Es gibt im Völkerrecht das Recht auf die Selbstverteidigung. Wie viele Menschen die im Donbass sterben hätte Russland noch abwarten sollen; Angela?

    Gefällt 2 Personen

  12. Angela sagt:

    @ Ost-West Divan

    Zitat: „… Meinst Du nicht, Russland hatte selbst all das 8 Jahre versucht, was Du sagst !?…
    Da meine ich nicht. Nenne mir ein Beispiel.

    Angela

    Gefällt mir

  13. Mujo sagt:

    @Angela
    22/01/2023 um 21:33

    „Vor einiger Zeit schrieb hier eine Kommentatorin, namens Loki auf ThomRams Frage nach Alternativen :“ Der Bär hätte vor dem Überfall die Volksabstimmung fordern sollen. Und der Bär hätte das Gas abstellen können. Und Sanktionen durchführen, Handel beschränken, Rohstoffe zurückhalten, die Währung destabilisieren, die Verbrechen der Ukraine an Russen vor die UN bringen… usw. „…… “

    Die Terrorakte in Lugans und Donbass mit 14 Tausend Tote Zivilisten die von der Ukrainische Armee und Private Amerikanische Söldnern verübt wurden und Putin stellt uns das Gas ab hätten dort wirkung gezeigt !!

    Dann darf man Historisch nicht vergessen Russland hat sich immer an Geschäftliche Vereinbarungen gehalten, selbst im Kalten Krieg haben wir Russisches Gas und Öl bekommen. Der Warenverkehr wurde immer Politisch herraus gehalten. Russland gilt als Seriöser Geschäfsmann in der Welt der sich an Verträge hält. Deutschland ist ja nicht das einzige Land das Rohstoffe von dort bekommt.
    Vertragsbrüchig und Politisierend und vor allem unsere Moralische Doktrin waren schon immer nach gut düngen von den Westen ausgelegt. Und Deutschland insbesondere von den willen der USA.

    Gefällt 1 Person

  14. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Die Terrorakte in Lugans und Donbass mit 14 Tausend Tote Zivilisten die von der Ukrainische Armee und Private Amerikanische Söldnern verübt wurden und Putin stellt uns das Gas ab hätten dort wirkung gezeigt !!…“

    Den Satz verstehe ich nicht so ganz , vielleicht kannst du ihn noch etwas erläutern?

    Angela

    Gefällt mir

  15. Ost-West-Divan sagt:

    Was denn noch für Beispiele, Angela.
    8 Jahre hat Russland auf das Minsker Abkommen gehofft, das ja der Bevölkerung im Donbass volle Rechte zusicherte wie der übrigen Bevölkerung. Aber das wurde boykottiert, in 8 Jahren wurden dort 14000 Menschen getötet.

    All das ist auch müssig zu wiederholen, der Knackpunkt ist der bezahlte Putsch im Jahre 2014, -auch zugegeben von Viktoria Nuland (5Mrd)womit alles begonnen hat.
    Kannst Du erklären, Angela, was ein Land mit einer Bevölkerung von 40 Mio. Menschen mit einer Armee von mehreren 100.000 Mann will!? Das ist doch wohl für jeden offensichtlich, worum das geht.

    Die gesamte Spaltung in der Ukraine ist so mit Absicht herbeigeführt-so als würde man bei uns die Sachsen verteufeln und ihnen ihre Mundart verbieten und ihre Kultur.

    Gefällt 2 Personen

  16. Angela sagt:

    @ Ost-West Divan

    Ich schrieb bereits: „…. Natürlich weiß ich um die ganze Vorgeschichte, bevor die Russen in die Ukraine einmarschierten.. Und dabei handelte es sich garantiert auch um Verbrechen- ganz ohne Frage…..“

    Es ging mir bei dem “ Beispiel „um die Vorschläge der Kommentatorin „Loki“, die ich aufführte….

    Angela

    Gefällt mir

  17. Mujo sagt:

    @Angela
    22/01/2023 um 22:09

    Was genau verstehst du nicht ?

    Sanktionen haben noch nie eine veränderungen gebracht. Ich kenne kein einziges Beispiel wo dies mit Sanktionen gelungen ist.
    Dieser Konflikt wurde solange Provoziert bis man nicht mehr konnte, nach 8 Jahren war einfach schluss.

    Nicht zu vergessen die Ukraine wurde Massiv von den Westen Mißbraucht, die unzähligen Bio-Labore Finanziert und Teilweise Abgeschirmt von der USA wo mit hoch Toxischen Viren gearbeitet wurden das in der USA Verboten ist wegen ihrer Gefährlichkeit und das in unmittelbarer nähe zu Russland. Und hat man Schernobyl vergessen ?..würde in den Laboren etwas ausbrechen wären wir in Westen Europas davon auch betroffen.

    Ich bin keineswegs für einen militärischen Konflikt weil er immer auch unkalkulierbare Risiken mit sich bringt unter dem die Zivil Bevölkerung am meisten Leiden. Nur wäre ein anderer weg möglich in Angesicht der US-Militär Dominanz in der Welt ?!!

    Wenn Europa insgesamt sich gegen diesen Konflikt und der USA gestellt hätte dürfte die Ukraine und Russland eine Chance haben dies Friedlich zu Lösen. Zumal wir alle auf der selben großen Insel Leben mit Ausnahme der USA und die Briten die beide am meisten im Konflikt verwickelt sind ist doch schon Komisch oder ?!!

    Der überwiegende Teil dieser Welt ist noch immer nicht bereit Verantwortungsvoll mit sich selbst umzugehen. Es wird mehrer Generationen benötigen um einen Bewustseins Sprung in der Masse zu Realisieren. Je mehr sich jeder einzelne darum bemüht desto eher wird es passieren.

    Gefällt 1 Person

  18. naomi sagt:

    Thom 21:17
    Mag Sara nicht sagen was zu tun wäre….,dann tut das ihr Mann.
    Bezeichnend der kleine feine Buchtitel ;Ami go home

    Gefällt 1 Person

  19. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Was genau verstehst du nicht ?

    Ich nehme an, Loki meinte nicht UNSER Gas, sondern das Gas, was durch und in die Ukraine fließt, welches gestoppt hätte werden können……

    Zitat: „… Der überwiegende Teil dieser Welt ist noch immer nicht bereit Verantwortungsvoll mit sich selbst umzugehen. Es wird mehrer Generationen benötigen um einen Bewustseins Sprung in der Masse zu Realisieren. Je mehr sich jeder einzelne darum bemüht desto eher wird es passieren….“

    Und darum, so meine ich, kann jeder immer nur bei sich selbst anfangen! Wenn-… dann ….. naja, Vielleicht dann im nächsten Leben!
    Ist eventuell gar nicht mehr so weit entfernt , der „ach so gerechte Krieg“ kann schneller eskalieren, als uns lieb ist.

    Angela

    Gefällt mir

  20. Mujo sagt:

    @Angela
    22/01/2023 um 23:23

    Das war wohl Sarkastisch gemeint den „ach so gerechten Krieg ?!!“

    Kein Krieg ist gerecht, er ist das aller letzte Mittel wenn alles andere versagt hat.
    Ob wir je eine Welt haben die ohne dies auskommt ?
    Solange wir noch das Bedürfnis haben Waffen zu Produzieren sind wir von einer Konfliktfreien Welt weit entfernt.
    Und ehrlich gesagt ich weis nicht wann wir dies je erreichen werden.

    Gefällt 1 Person

  21. Ost-West-Divan 22/01/2023 UM 21:27
    „Was möchte dann eigentlich S. Wagenknecht!?“

    Ablenken! So tun, als ob es eine Opposition gäbe!

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    21:33 Angela

    Ohne Waffen Lösungen schaffen.
    Dies meinst Du, hätte Russland durchaus verwirklichen können.

    Schaffe mal Lösungen ohne Waffen mit einem Gegenüber, welches Minsker Abkommen trifft einzig mit dem Ziele, sich Zeit für Aufrüstung zu sichern.

    War da ein Raubmörder, Messer an des Opfers Hals.
    Kam „weiser“ Mann des Weges, sah die Szene und sagte zum Opfer:
    „Verhandele freundlich friedlich.“

    Sage mal der vom von Löwen verfolgten Gazelle, sie solle die Hungrigen doch an den Verhandlungstisch bitten.

    Manche Male will mir scheinen, Du blendest aus die kalt digitale Denkweise gewisser Entitäten. Da gibt es für fühlendes Wesen nichts zu verhandeln. Da gibt es nur friss oder stirb……. oder schlage mächtiger zu ohne Skrupel.

    Gefällt 1 Person

  23. Angela 22/01/2023 UM 21:33
    „@ Jauhuchanam
    Zitat: „…
    „Frau Wagenknecht: „Putin hat den Krieg begonnen…
    …und das ist verbrecherisch.“ Originalton von Frau Sarah Wagenknecht. Minute 4:50.“
    Für mich betreibt Sarah Wagenknecht das Spiel der „kontrollierten Opposition“…..“

    ***Ich dagegen stimme Sarah Wagenknecht zu.***“

    Putin hat keinen Krieg begonnen!

    „„Putin hat den Krieg begonnen… …und das ist verbrecherisch.“
    ist eine infame Lüge!

    [Zur Erinnerung: Die USA haben im Dezember 2014 Rußland den Krieg erklärt.]

    Die beiden Oblaste der Ukraine Donezk und Luhansk haben sich 2014 für ihre Unabhängigkeit
    und Loslösung von der Ukraine per Volksabstimmung entschiedenen und
    die Volksrepublik Donezk und die Volksrepublik Luhansk gegründet.

    Diese beiden Volksrepubliken haben um die Aufnahme in die Russische Föderation gebeten.

    Am 21. Februar 2022 hat Rußland diese beiden Staaten anerkannt und ein Freundschaftsabkommen
    mit ihnen geschlossen. Daraufhin wurden diese beiden Staaten in einer Art „Großoffensive“ unter
    heftigen Beschuß genommen, um im nächsten Schritt die beiden Staaten zu überfallen.

    Dem ist die Russische Föderation mit ihrer *Spezialoperation* am 24. Februar 2022 zuvorgekommen und
    hat wichtige Militärzentren der Ukraine und sowohl deren Luftwaffe als auch Luftverteidigung ausgeschaltet.

    Es ist also ganz objektiv so gewesen, daß die Ukraine gegen die beiden *mit* Rußland verbündeten Staaten
    den Krieg begonnen hatte.

    Gefällt mir

  24. Angela 22/01/2023 UM 21:33
    „@ Jauhuchanam
    Natürlich weiß ich um die ganze Vorgeschichte, bevor die Russen in die Ukraine einmarschierten.. Und dabei handelte es sich garantiert auch um Verbrechen- ganz ohne Frage. Doch ist es für Dich- und viele hier, ThomRam eingeschlossen, völlig ALTERNATIVLOS Gleiches mit Gleichem zu beantworten? Ist es wirklich heute noch ein legales Mittel der Politik , ein Land mit Krieg zu überziehen, um seine Ziele zu erreichen?“

    1.) Es wurde nicht Gleiches mit Gleichem beantwortet:
    Rußland ist seiner Bündnisverpflichtung gegenüber den beiden Staaten Donezk und Luhansk nachgekommen,
    nachdem diese von der Ukraine angegriffen wurden.

    2.) Völkerrechtlich ist Krieg ein legales Mittel, um einen Angreifer zum Frieden zu zwingen,
    einen bevorstehenden Völkermord zu verhindern und eine demokratische Ordnung herzustellen!

    3.) Rußland hat die Ukraine nicht mit Krieg überzogen,
    sondern das Faschisten-Regime der Ukraine und dessen Militär angegriffen.

    Gefällt mir

  25. Angela 22/01/2023 UM 21:33
    „@ Jauhuchanam
    „Vor einiger Zeit schrieb hier eine Kommentatorin, namens Loki auf ThomRams Frage nach Alternativen: “Der Bär hätte vor dem Überfall die Volksabstimmung fordern sollen. Und der Bär hätte das Gas abstellen können. Und Sanktionen durchführen, Handel beschränken, Rohstoffe zurückhalten, die Währung destabilisieren, die Verbrechen der Ukraine an Russen vor die UN bringen… usw. „……“

    1.) Noch einmal: Der Bär hat die Ukraine nicht überfallen,
    sondern das Regime der Ukraine, dessen Militär und Mörderbanden angegriffen.

    2.) Welche Volksabstimmungen? Die fanden bereits 2014 statt.

    3.) „Der Bär hätte das Gas abstellen können. Und Sanktionen durchführen, Handel beschränken,
    Rohstoffe zurückhalten, die Währung destabilisieren“
    wäre illegaler Mumpitz! Rußland hat Verträge
    geschlossen, die sie von sich aus immer einhält.

    4.) „die Verbrechen der Ukraine an Russen vor die UN bringen… usw. „……“

    a.) Ukraine ist falsch! Die Ukraine ist ein *Failed State*!

    b.) Wie lange hätte denn Rußland noch die Verbrechen des Regimes der Ukraine,
    dessen Militär und Mörderbanden vor die UNO bringen sollen?

    Acht Jahre lang hat das Regime der Ukraine ZIVILISTEN in Donezk und Luhansk beschossen;
    am 22. Februar startete das Militär des Regimes der Ukraine auf diese beiden – zu diesem
    Zeitpunkt bereits – mit Rußland verbündeten Staaten eine Großoffensive:
    Jedes „Hätte“, „Könnte“, „Würde“ war mit dem Überfall des Regimes der Ukraine
    überhaupt gar keine ‚Option‘ mehr!

    Gefällt mir

  26. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    23/01/2023 um 00:23

    „Am 21. Februar 2022 hat Rußland diese beiden Staaten anerkannt und ein Freundschaftsabkommen
    mit ihnen geschlossen. Daraufhin wurden diese beiden Staaten in einer Art „Großoffensive“ unter
    heftigen Beschuß genommen, um im nächsten Schritt die beiden Staaten zu überfallen.

    Dem ist die Russische Föderation mit ihrer *Spezialoperation* am 24. Februar 2022 zuvorgekommen und
    hat wichtige Militärzentren der Ukraine und sowohl deren Luftwaffe als auch Luftverteidigung ausgeschaltet.

    Es ist also ganz objektiv so gewesen, daß die Ukraine gegen die beiden *mit* Rußland verbündeten Staaten
    den Krieg begonnen hatte.“

    Die Reihenfolge ist Richtig, nur darf man nicht vergessen das Russland schon lange zuvor über 100 Tausend Soldaten an der Grenze zur Ukraine gebracht hat. Und die Planung für eine „Großoffensive“ wie du sagst liegt ja sicher länger zurück. Also hat man diesen Konflikt schon lange mit eingeplant auch von Russischer Seite aus.
    Russland hat nur eins getan das es Streng nach Internationalen Protokoll vorging so das man ihnen nichts vorwerfen kann. Es wird nur Komplett vom Westen Ignoriert und läßt es so aussehen als ob Russland diesen Konflikt begann.

    Aber wie es so schön heißt zum Streiten braucht es immer zwei und solange keiner ein einsehen hat geht es munter weiter.
    Die Kunst wird sein wie die Westlichen Parteien und Russland auf der anderen Seite da ohne Gesichtsverlust wieder rauskommen.
    Mein Gefühl ist dies dauert wie bisher alle Konflikte so ca. 2 Jahre an bevor es sich in allseitigen wohlgefallen insich auflöst. So wie die Plandemie, der Syrienkonflikt, der IS usw. usw……bis dann die nächste Sau wieder durchs Dorf getrieben wird.

    Gefällt 2 Personen

  27. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… Da gibt es nur friss oder stirb……. oder schlage mächtiger zu ohne Skrupel….“

    Das ist das Gesetz des Dschungels.

    Zitat: „… „Kam „weiser“ Mann des Weges, sah die Szene und sagte zum Opfer: Verhandele freundlich friedlich“….

    Zwischen „freundlich/friedlich und Dschungeldenken gibt es noch viele Zwischentöne und reale Möglichkeiten. Wie hat es Ghandi denn geschafft, seine Ziele zu verwirklichen? ( Er sagte so treffend: Auge um Auge- und die Welt wird blind sein ) Er benutze alles, was GEWALTLOS möglich war, passiven Widerstand, Finten, schuf sich Verbündete, überzeugte politisch wichtige Menschen und dergleichen mehr.
    Das Gegenteil von Aggression und Zurückschlagen ist keineswegs passives Erdulden, sondern wahre Stärke. Martin Luther King jr. nannte sie die „Kraft der Seele“. Gewaltlosigkeit erfordert nämlich mehr Mut als Gewalt.

    Bringen uns Deine (Dschungel) Ansichten im Leben wirklich weiter? Oder halten sie uns im alten Denken- Aug um Auge-Zahn um Zahn gefangen? Samsara- der ewige Kreislauf des Lebens…… – kein Entrinnen…..
    Im Grunde wissen wir es doch alle, Hass – oder Gewalt können nicht mit Hass oder Gewalt beendet werden . Früher oder später müssen doch Verhandlungen geschehen .

    Deine Furcht vor “ einer kalt digitalen Denkweise gewisser Entitäten.“ teile ich nicht. Durch diese Vorstellung gibt man nur wieder seine Verantwortung als Mensch ab. Und wenn es wirklich solche „Entitäten“ gäbe, wurden sie sich sicher über das Zappeln einer Kriegsmaschinerie amüsieren.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  28. Ost-West-Divan sagt:

    „Mein Gefühl ist dies dauert wie bisher alle Konflikte so ca. 2 Jahre an bevor es sich in allseitigen wohlgefallen insich auflöst. So wie die Plandemie, der Syrienkonflikt, der IS usw. usw……bis dann die nächste Sau wieder durchs Dorf getrieben wird.“

    Da wünschte ich sehr, dass Du recht hättest. Aber im Falle des Ukraine-Konfliktes haben wir es mit etwas viel größerem zu tun.
    Das ist eher der fortgesetzte Weltkrieg, den es ja nicht gibt weil es keinen fehlenden Friedensvertrag gibt, wenn es nach Wagenknecht und vielen weiteren geht.
    Was passiert wenn eine bestimmte Seite merkt dass sie verliert, wird sie dann das Pulverfass Europa in die Luft jagen!?
    Da könnte die Wirklichkeit schnell in die gute Stube kommen, oder ist das eher unter Angstmache zu verstehen, was der Autor Manilo Dinucci auf Global Research schreibt :

    „Die Federation of American Scientists bestätigt im Januar die Nachricht, die Grandangolo im Dezember 2022 auf der Grundlage eines Dokuments der US-Luftwaffe gegeben hat: Das C-17A Globemaster-Flugzeug wurde autorisiert, die US-Atombombe B61-12 nach Italien und in andere europäische Länder zu transportieren. Da Beamte der Biden-Administration angekündigt hatten, dass die B61-12-Lieferung auf Dezember vorgezogen werden würde, glauben wir, dass die neuen US-Atombomben bereits in Europa eintreffen, um gegen Russland eingesetzt zu werden.

    Die USA und die NATO gießen riesige Mengen schwerer Artilleriemunition in die Ukraine, die an die Kiewer Streitkräfte geliefert wird. Die USA haben nach offiziellen Angaben bisher mehr als eine Million Schuss Munition für 155-mm-Haubitzen in die Ukraine geschickt, plus Zehntausende Raketen. Etwa 300.000 Schuss Munition kommen aus US-Militärdepots in Israel. Die Waffenlieferung wird von einem internationalen Netzwerk gesteuert, in dem Camp Darby – das größte US-Arsenal außerhalb des Mutterlandes, verbunden mit dem Hafen von Livorno und dem Militärflughafen Pisa – eine zentrale Rolle spielt. Großbritannien, Frankreich, Polen und Finnland versorgen Kiew mit Panzern, und Polen kauft Abrams-Panzer aus den USA. Einige davon könnten für die Ukraine bestimmt sein.

    Gleichzeitig verstärken die USA und die NATO die Stationierung ihrer Streitkräfte in Europa, das Russland immer näher kommt. In Rumänien setzte die NATO AWACS-Flugzeuge ein, die mit modernster elektronischer Ausrüstung ausgestattet waren und ständig in der Nähe des russischen Luftraums im Flug waren. Auch in Rumänien entsandte das Pentagon die 101st Airborne Division, die zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg wieder nach Europa verlegt wird.

    Die NATO und die EU gründen „eine Task Force für Resilienz und kritische Infrastruktur“. „Die NATO“, erklärt der Rat der Europäischen Union, „bleibt die Grundlage unserer kollektiven Verteidigung. Wir erkennen den Wert einer stärkeren europäischen Verteidigung an, die zur transatlantischen Sicherheit beiträgt und die NATO ergänzt und interoperabel ist.“

    *

    Gefällt 1 Person

  29. palina sagt:

    jeden, der dazu aufruft keine Waffen in die Ukraine zu liefern, kann man nur unterstützen.
    Und Frau Wagenknecht hat recht, wenn sie davor warnt.

    Bei irgend einem TV Sender hat das eine Journalistin getan und hat jetzt die größten Probleme.

    Finde den Artikel leider nicht mehr.

    Frau Ulrike Guérot haben sie in der Sendung bei Lanz verrissen, weil sie der Meinung war, dass man Gespräche aufnehmen muss.
    Das saß diese unsägliche Strack-Zimmermann dabei.

    Gefällt 3 Personen

  30. Ost-West-Divan sagt:

    Man liest wirklich viel Zeug das sich ständig widerspricht.
    Immer scheint die Angst hochgehalten werden zu müssen.

    Mal denkt man sie (Nato)hätten all ihr Pulver verschossen, aber wenn man andere Leute liest wie auch Paul Roberts, dann steht die Erde seit 1 Jahr kurz vor einem Armageddon. Aber diese Leute erwähnen auch mit keinem Wort bestimmte Hochtechnologien der Russen, die nicht abzuwehren sind.

    Gefällt 1 Person

  31. palina sagt:

    Und natürlich die Kirche auch wieder dabei.

    Bei denen war doch schon Impfen Nächstenliebe.

    Und jetzt setzen sie noch eins drauf:
    „Waffen für Ukraine sind Pflicht christlicher Nächstenliebe“

    Gefällt 3 Personen

  32. Ost-West-Divan sagt:

    Natürlich Palina, ist das richtig. Aber würde das etwas ändern.
    Glaubst du die Falken lassen locker, so lange Russland nicht unter ihrer Fuchtel ist ?!
    Die haben doch in der Ukraine keinen Streichelzoo gegründet, sondern eine Armee aufgebaut, die gegen Russland gerichtet ist.
    Stell dir vor, Russland und China bauen in Mexiko eine Armee von 1 Mio Mann auf, was würde USA tun?

    Russland geht es um seine Sicherheit und Zusagen, auf diese Zusagen hat es Jahrzehnte gewartet, ohne dass etwas geschehen wäre.

    Würden Wagenknecht und Co ihre Arbeit tun, hätten sie schon vor Jahren einen FV fordern können zum 1. WK, dann wäre es nie so weit gekommen. Auch hinsichtlich unserer Souveränität , und dass dann diese Waffenlieferungen kein Thema gewesen wären .Aber jetzt als Friedensengel groß tun.Das ist heuchlerisch.

    Putin hat von all dem seit Jahren gesprochen-von den Zusagen, die Russland benötigt hinsichtlich seiner Sicherheit.
    Sie haben stattdessen Russland nicht ernst genommen.

    Gefällt 2 Personen

  33. Angela sagt:

    Was im Donbass an Gewalt gegen die russischstämmige Bevölkerung geschehen ist, ging wirklich nicht so weiter. Aber nachdem die Separatistengebiete befreit und von Rußland anerkannt wurden, hätte Putin doch mit seiner Operation aufhören, – die Grenzen dort sichern und sich wieder zurückziehen können.

    Alles, was danach kam, ist die VORSTELLUNG einer erwarteten Gefahr in der Zukunft. Warum nicht ausschließlich seine eigenen Grenzen schützen? Sich unangreifbar machen?

    Alles, was jetzt auf uns alle zukommt, geht letztendlich auf die Entscheidung, weiter zu kämpfen, zurück.

    Angela

    Gefällt mir

  34. palina sagt:

    @OWD
    „Natürlich Palina, ist das richtig. Aber würde das etwas ändern.
    Glaubst du die Falken lassen locker, so lange Russland nicht unter ihrer Fuchtel ist ?!“

    Die Pläne einen Keil zwischen Ukraine und Russland lagen schon in den 90 igern bei der Administration der USA in der Schublade.

    Und das Vorgehen dazu ist eine uralte Strategie. Siehe Dr. Ganser.

    Ich würde mal ganz vorsichtig behaupten:
    Ziel ist es Deutschland, den größten Geldgeber der EU, so zu schwächen, dass die anderen Mitgliedsstaaten unruhig werden.
    Und sich nach und nach die EU auflösen wird.
    EU wurde von der CIA mitgegründet und wird auch von denen mitbeendet.
    Und wer ist der Gewinner?

    Was sehen wir zur Zeit?

    De-industriealisierung Deutschlands.

    Passt doch.

    ein kleiner musikalischer Beitrag zu diesem Welten-Geschehen
    Abba „The Winner Takes It All “

    Gefällt 1 Person

  35. eckehardnyk sagt:

    Angela 326: Ja, richtig, warum werden in Moskau auf strategischen Gebäuden Flugabwehren gebaut? Um Greifvögel abzuhalten in den Hinterhöfen die Hühner zu fressen? – Der Konflikt ist bei Weitem tiefer zwischen West und Ost. Ein general Petrow hat im Blog FKT mal das Menschenbild der Russischen Seite vorgestellt: Es enthält vier Stufen von der mineralischen, pflanzlichen und animalischen bis zur menschlichen, und diese ist als eine geistige zu verstehen. Frage mal einen Amerikanischen Offizier oder Parlamentarier, aus wieviel ineinander gefügten Wesensteilen das Menschenbild sich aus westlicher Sicht zusammensetzen lasse – die Antwort wird eine sein, die nicht weit über ein „irgendwie“ belebtes Mineralisches hinausgeht, das durch Humanroboter durchaus ersetztbar wäre. Dies nur zu deiner, Angelas, letztem Kommentar.

    Gefällt 2 Personen

  36. palina sagt:

    danke Ecky für deinen Einwurf hier.

    Gefällt 1 Person

  37. Gernotina sagt:

    Über den Ausverkauf von Täuschland – älterer Artikel

    Was geschieht, wenn’s rauskommt?

    https://docplayer.org/33067000-Deutscher-michel-wach-auf-dass-man-im-schlaf-dich-nicht-verkauf.html

    Gefällt mir

  38. Gernotina sagt:

    Dazu sagt Frau Wagenknecht natürlich nix – sie geht immer nur bis zu Banken und Großkapital (live von ihr so gehört). Ihren Anteil der Täuschung schultert sie halt, nur feinmaschiger – Problem: Auslassungen, geframte Interpretation.

    Gefällt 1 Person

  39. Mujo 23/01/2023 UM 01:22
    „Mein Gefühl ist dies dauert wie bisher alle Konflikte so ca. 2 Jahre an bevor es sich in allseitigen wohlgefallen insich auflöst. So wie die Plandemie, der Syrienkonflikt, der IS usw. usw……bis dann die nächste Sau wieder durchs Dorf getrieben wird.“

    Ich wäre froh und dankbar, wenn dich dein Gefühl nicht täuscht!

    Mein „Gefühl“ ’sagt mir etwas anderes – aber vor allem ist es meine Analyse der Geschichte des Imperialismus
    der letzten 200 Jahre: Nach dem sich das Internationale Kapital, das zum größten Teil in den Händen von Adel
    und Klerus liegt und sich mit dem Banken-Syndikat den größten Teil der Erde aufgeteilt hat, blieben Anfang des
    20. Jahrhunderts vier Gebiete der Erde „verschont“: Europa, die USA, Rußland und China. Europa hat man sich
    mit Hilfe der USA im ersten und zweiten Weltkrieg unter den Nagel gerissen; die USA durch die Großenteignungen
    von 1913 bis 1933. An Rußland und China ist man bisher gescheitert; aber das Ziel auch Rußland und China zu
    zerschlagen und aufzuteilen, wurde deshalb nicht aufgegeben. Das Imperium des Vatikans gibt – als Nachfolger
    des Römischen Reiches – seine Welteroberungspläne niemals auf. Das Credo lautet: Divede et Impera.

    Ich denke, die beiden Supermächte China und Rußland wissen um diese geschichtlichen Zusammenhänge –
    tja, und so wird Rußland gar nichts anderes übrig bleiben, als den Krieg, den man gegen Rußland vom Zaun
    gebrochen hat, dorthin zu tragen, von wo er seinen Anfang nahm: Europa — um Asien und die USA kümmert
    sich dann China – obwohl es gar nicht „in der Natur“ Chinas liegt, sich die USA zu unterwerfen. Aber es wird
    China gar nichts anderes übrigbleiben – China ist nun einmal wieder zur Weltmacht Nr. 1 auf allen Gebieten
    aufgestiegen und das wird sich China nicht noch ein zweites Mal zerstören lassen …

    Gefällt mir

  40. Angela 23/01/2023 UM 03:26

    „nachdem die Separatistengebiete befreit und von Rußland anerkannt wurden, hätte Putin doch mit seiner Operation aufhören, – die Grenzen dort sichern und sich wieder zurückziehen können.“

    1.) „Separatistengebiete“ ist ein USA-NATO Propaganda-Schlagwort.
    Donezk und Luhansk sind seit 2014 eigenständige, souveräne und unabhängige Staaten,
    die sich im Dezember 2022 der Russischen Föderation angeschlossen haben.

    2.) Diese beiden Staaten wurden zwar befreit und von Rußland anerkannt –
    das ha jedoch gar nicht daran geändert, daß das Militär des Regimes der Ukraine
    erst dann mit dem Beschuß aufhören wird, wenn auch das Gebiet mindestes 100 km
    vor deren Grenzen von Rußland entmilitarisiert ist — sowas dauert jedoch viele Monate …

    3.) Diese Grenzen kann niemand wirklich sichern, solange von den Gebieten der Ukraine aus,
    Donezk, Luhansk und Cherson weiter beschossen werden können und beschossen werden!

    „Alles, was danach kam, ist die VORSTELLUNG einer erwarteten Gefahr in der Zukunft.
    Warum nicht ausschließlich seine eigenen Grenzen schützen? Sich unangreifbar machen?“

    Nein, daß ist und war keine „Vorstellung einer zu erwarteten Gefahr in der Zukunft“:
    Die gesamte bisher befreite Südukraine wird weiterhin beschossen – Für die Menschen, die
    dort leben, besteht immer noch Lebensgefahr vom Regime in Kiew Ermordet zu werden.

    „Alles, was jetzt auf uns alle zukommt, geht letztendlich auf die Entscheidung, weiter zu kämpfen, zurück.“

    Richtig! Denn das Mord-Regime in Kiew hat sich entschieden weiter Krieg gegen Rußland zu führen.

    Gefällt mir

  41. Mujo sagt:

    @Juhu & OWD

    Rein aus Psychologischer Sicht haben Konflikte ein begrenztes Haltbarkeitsdatum, danach schwengt die Bevölkerung um und die politische Agenda hat dann keinen rückhalt mehr. Darum muss alle 2 Jahre etwas neues kommen.

    Ich Tippe dann auf Taiwan und China wo sich die USA mit einmischt, dann ist Europa aus dem Fokus und die echten Verhandlungen können dann im Hintergrund beginnen.

    Gefällt mir

  42. Mujo 23/01/2023 UM 06:38

    Von einem Umschwenken habe ich in den letzten 40 Jahren gar nichts mitbekommen.
    Daß jedes Jahr eine neue Sau durch Land gejagt wird, dient nur der Ablenkung der Massen.
    Wie sagte sogar A.H. richtig: „Die Masse ist vergeßlich!“ Und mit Brot und Spielen haben
    die Menschen- und Sklavenhalter die Massen noch immer ruhig stellen können …

    Gefällt 1 Person

  43. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    23/01/2023 um 06:45

    Ja was glaubst was in der Welt ständig passiert ?….das sind nichts anderes als Brot und Spiele der Mächtigen, der oberen 10 Tausend oder noch weniger um die Massen zu Beschäftigen aber vor allem um in ihren Interessen zu Manipulieren.

    Deswegen muss ich mich immer wieder bei all den Wahnsinn etwas heraus nehmen um nicht im Sog des Strudel mitgerissen zu werden.

    Gefällt 1 Person

  44. Ost-West-Divan sagt:

    Eine Sau wird durchs Dorf getrieben mit Lützerath oder irgendwelchen Memoiren, aber bei diesem Konflikt geht es um weit mehr. Da kämpft ein Imperium um das Überleben, das die Welt seit langer Zeit mit unendlich vielen Kriegen überzogen hat und Menschen versklavt und ihre Heimat raubt . Wenn es irgendwo Bodenschätze zu holen gab, wurden Gründe gefunden, um die Menschen zu vertreiben oder zu töten. Wenn es billigere Arbeitskräfte gab, wurden diese Leute ihrer traditionellen Lebensweise beraubt und in Fabriken gesteckt. Das ist ein globales Zerstörungsprogramm, das da läuft und kein Brot und Spiele. Solch ein Ausdruck wie Brot und Spiele ist zu zynisch bei Millionen von Toten und Vertriebenen.
    Das ist ein Konflikt zwischen einer im weitesten Sinne christlichen Armee und einem globalistischen Unternehmen ohne Recht und Gesetz.
    Russland kämpft für den Erhalt der Menschheit. Kleiner geht es nicht.

    Gefällt 1 Person

  45. Ost-West-Divan sagt:

    „Der Präsident der russischen Staatsduma, Wjatscheslaw Wolodin, hat ein internationales Militärtribunal gefordert, das mit dem in Nürnberg vergleichbar ist, um die ehemalige deutsche Bundeskanzlerin Merkel und den ehemaligen französischen Präsidenten François Hollande zu verurteilen.

    „Die Geständnisse des Vertreters des Kiewer Regimes und der ehemaligen Führer Deutschlands und Frankreichs sollten als Beweismittel vor einem internationalen Militärtribunal verwendet werden. Diese Führer planten einen Weltkrieg mit vorhersehbaren Folgen zu beginnen. Und sie verdienen, für ihre Verbrechen bestraft zu werden“, sagte er.

    Angela Merkel hatte in einem Interview mit Die Zeit versichert, die Minsker Vereinbarungen nicht ausgehandelt und unterzeichnet zu haben, um Frieden in der Ukraine zu schließen, sondern um der ukrainischen Armee Zeit zu geben, sich auf den aktuellen Krieg vorzubereiten [1]. François Hollande hatte ihr in einem Interview mit Kyiv Independent Recht gegeben [2].

    Das Völkerrecht betrachtet „Verbrechen gegen den Frieden“ als schwerwiegender als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Die Vereinten Nationen haben jedoch nie klar definiert, was sie wirklich sind.

    Die Nichtumsetzung der Minsker Vereinbarungen verlängerte den Bürgerkrieg in der Ukraine um 8 Jahre und tötete mindestens 20 000 Menschen.

    Russland ist nicht in die Ukraine einmarschiert, sondern hat eine spezielle Militäroperation zur Umsetzung der Resolution 2202 des Sicherheitsrates eingeleitet. Eine Resolution zur Bestätigung der Minsker Vereinbarungen.“

    voltaire-net

    Gefällt 1 Person

  46. Vollidiot sagt:

    Ick stell mir vor die BRDzis schmeißen die Amis raus……………
    So wie damals die Franzmänner außem Ruhrjebiet gejagt wurden.
    Das erste is net erlaubet, des zwoote wars wohl.
    Trotzdem, es ist erforderlich die Amis rauszuschmeißen, auch wenn das eine Menge Todesopfer fordert.
    So wie damals bei den Indern gechen die ach so fähren und immer anständigen Briten (diese banden die Inder vor die Mündungen der Feldkanonen….).
    Umsonst jiffets nix. Und Gewaltlosigkeit fordert gerade auch Tote, halt nur „eigene“.
    Auch auf Gewaltlosigkeit folgt Gewalt, wird Karma erzwungen.
    Was hilft?
    ………….bildet freier, ihr könnt es, zu Menschen euch aus ……..
    Wir sind als Menschheit nicht reif, also wird gereift und so kommt es, daß der Einzelne und natürlich auch die Gruppe, Masse, reifen muß und dazu braucht er Lernstoff, oder ein Geschehen, das sein Potential zum Erblühen bringt.
    …………..und neues Leben blüht aus den Ruinen.
    Wir erleben seit Jahrhunderten die angelsächsische Knute.
    Das Böse ist die Kraft, die böses will……………….
    Und in uns liegt das, wozu diese Banditen uns herausfordern, oder sinds Geburtshelfer, das, was erforderlich ist, es zu entfalten.
    Also sind Opfer erforderlich, denn durch Opfer wird das Karma beeinflußt.
    Die Feigheit ist zu überwinden.
    Dazu braucht es eine Idee und die Entstehung einer solchen wird in der BRD, davon rede ich, durch Vermüllung der Seelen und so weiter, verhindert. Die Trennung von der eigenen Kultur, die Verächtlichmachung der solchen, verkrüppelt die BRDzis.
    Unsere Befreier haben uns von unserer Kultur befreit, vom Halt und von den Ideen.
    Gewürzt mit der ewigen Schuld sind es nun allermeist Krüppel die in diesem Lande wandeln.
    Vielleich werden sie bald taumeln und nur wenige werden aufrecht gehen.
    Wie sagte Steiner; „Die Hierarchien zählen nicht“.

    Gefällt 1 Person

  47. Vollidiot sagt:

    Immer haben die Angelsachsen die Franzmänner und die Russen dazu gebracht gegen Deutschland zu ziehen und parallel dafür gesorgt, daß in Deutschland die Leute da waren, die freiwillig mitmachten oder aber man Deutschland in den Krieg zwang.
    Alte Tradition der Angelsachen/Englischmäns.
    Und korrupte Deutsche findet man immer und zuhauf.
    Also könnte es wieder so laufen wie schon zwei mal in den letzten 120 Jahren.
    Man denke an den sogenannten Überfall auf die SU 1941.
    Da bat Adi den Josip, 4 Wochen vor Barbarossa, privat, er möge nicht falsch reagieren und ihn gleich benachrichtigen wenn Wehrmachtgenerale eigenmächtig handeln sollten.
    Auch da kam es so, wie die Angelsachsen es wollten, auch wenn Josip hinterher darüber nicht froh war.
    Auch im WK1 schufen die Englischmäns durch jahrzehntelange Diplomatie alle Beteiligten in ihre Absichten zu zwingen.
    Was 2x klappte kann auch ein 3. mal klappen…………………………………….

    Gefällt mir

  48. palina sagt:

    @Volli

    die Angelsachsen immer fleißig am Schüren.
    Und die Deutschen laufen wieder in die Falle.

    Gefällt mir

  49. Ost-West-Divan sagt:

    Dieser gute Mann scheint einen recht guten Überblick zu haben.
    https://das-wunder-aus-ungarn.eu/scholz-pistorius-waren-am-freitag-grossartigalles-laeuft-nach-plan%e2%9d%97/14853/

    Gefällt mir

  50. Thom Ram sagt:

    OWD

    „Russland kämpft für den Erhalt der Menschheit. Kleiner geht es nicht.“

    Träf.

    Gefällt 1 Person

  51. Ost-West-Divan sagt:

    Zwei weiter oben im video sagt Gernot von Hagen „Arminius Erben“, dass es um die Beendigung der Nachkriegsordnung geht.
    Um das Ende des 100 Jährigen Krieges gegen das DR.
    Beendigung der Kriege.
    Beendigung des Geldsystems.

    Der Mann sagt, bevor sie zusammen kamen am Freitag in Ramstein um über Panzerlieferungen zu reden, kam im russischen Fernsehen die Meldung, dass in einem solchen Falle Russland sein Kontingent vergrößern würde und militärische Ziele in Betracht ziehen würde in Westeuropa .

    Gefällt mir

  52. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    23/01/2023 um 16:21

    “ Das ist ein globales Zerstörungsprogramm, das da läuft und kein Brot und Spiele. Solch ein Ausdruck wie Brot und Spiele ist zu zynisch bei Millionen von Toten und Vertriebenen.“

    Aus einer höheren warte ist es so. Es sind immer Brot und Spiele nur in größeren Dimensionen.
    Es gibt nur 2 wege für die Menschheit, entweder werden wir Bewusster und eigenverantwortlicher und wir werden weiterhin Sklaven des Systems sein. Am Ende siegt immer die Liebe, egal wie es ausgeht.

    Gefällt mir

  53. Mujo sagt:

    @Vollidiot
    23/01/2023 um 16:28

    „Also sind Opfer erforderlich, denn durch Opfer wird das Karma beeinflußt.“

    Nichts ändert sich wenn man sich Opfert.

    Genau da müssen wir langfristig raus sonst geht der Konflikt ewig weiter.
    Frieden schaffen wir wenn das Übel erkennt welchen Schaden es sich selbst und die seinen Anrichtet.
    Darauf müssen wir hinarbeiten, alles andere ist die Fortsetzung des bestehenden.

    Gefällt mir

  54. Mujo sagt:

    @Mujo
    23/01/2023 um 18:52

    „Es gibt nur 2 wege für die Menschheit, entweder werden wir Bewusster und eigenverantwortlicher und wir werden weiterhin Sklaven des Systems sein.“

    Statt und gehört ein oder rein, so wäre der Satz Richtig.

    Es gibt nur 2 wege für die Menschheit, entweder werden wir Bewusster und eigenverantwortlicher oder wir werden weiterhin Sklaven des Systems sein.

    Gefällt mir

  55. Ost-West-Divan 23/01/2023 UM 16:21
    „Eine Sau wird durchs Dorf getrieben mit Lützerath oder irgendwelchen Memoiren, aber bei diesem Konflikt geht es um weit mehr. Da kämpft ein Imperium um das Überleben, das die Welt seit langer Zeit mit unendlich vielen Kriegen überzogen hat und Menschen versklavt und ihre Heimat raubt . Wenn es irgendwo Bodenschätze zu holen gab, wurden Gründe gefunden, um die Menschen zu vertreiben oder zu töten. Wenn es billigere Arbeitskräfte gab, wurden diese Leute ihrer traditionellen Lebensweise beraubt und in Fabriken gesteckt. Das ist ein globales Zerstörungsprogramm, das da läuft und kein Brot und Spiele.“
    Sage ich es anders: Das ist ein globales Zerstörungsprogramm, von dem *mit* Brot und Spielen abgelenkt wird.

    Gefällt mir

  56. palina sagt:

    habe ich heute im Netz gelesen und kann dem nur zustimmen.

    Der USA geht es nicht bloß um die politische Unterwerfung, sondern die totale Kapitulation und Enteignung durch Deindustrialisierung.

    Die USA erhoffen sich aus der Fortsetzung des Ukraine-Krieges, der Kappung der Energieversorgung Deutschlands und den überhöhten Energiekosten die industrielle Abwanderung von Deutschland in die USA.

    Dadurch soll Deutschland zum 3. mal und endgültig besiegt werden und die USA wieder zu einem relevanten industriellen Zentrum aufsteigen.

    Gefällt mir

  57. palina 24/01/2023 UM 00:30

    Die USA sind auch dem Internationalem Finanzkapital
    = Imperialismus des Bankensyndikates des Vatikans unterworfen
    => sie wird auch nur benutzt.

    Gefällt mir

  58. palina sagt:

    @Mujo
    „Es gibt nur 2 wege für die Menschheit, entweder werden wir Bewusster und eigenverantwortlicher oder wir werden weiterhin Sklaven des Systems sein.“

    Das ist so. Und deswegen ist das zur Zeit alles so.
    Das vermeintliche Chaos soll die Leute ins Bewusstsein bringen.

    Und wie viele sind es?
    Ca. 20 % in Deutschland.

    Immerhin.

    Der Satz von Volli.
    „Umsonst jiffets nix. Und Gewaltlosigkeit fordert gerade auch Tote, halt nur „eigene“.
    Auch auf Gewaltlosigkeit folgt Gewalt, wird Karma erzwungen.“

    Da ist was dran.

    Habe mir heute den kurzen Film von Imad Karim angesehen, den ich sehr schätze.
    Er macht gute Filme.

    Er schildert genau wie die Deutschen in ihren Untergang laufen.

    Ich sage dazu nur: Migration als Waffe.

    Ich bitte um Vergebung – BRIEF AN DEUTSCHLAND – ein Kurzfilm von Imad Karim

    Gefällt 1 Person

  59. palina sagt:

    ein weiterer Film von Imad Karim.
    Er wohnt übrigens nicht weit von mir und ich habe ihn 2018 bei der Veranstaltung auf dem „neuen Hambacher Fest“ kennen gelernt.
    Das wurde damals von Max Otte veranstaltet.

    Dekadenz – Jubelnd in den Untergang- Ein Film von Imad Karim

    Gefällt 1 Person

  60. Thom Ram sagt:

    01:30 Palina

    Ich rege an, daß wir die klar irreführende Pauschalisierung möglichst meiden. Mir passiert es auch immer wieder, ich weiß.

    Ich meine dies: Statt zu schreiben „die USA machen dies und das“ zum Beispiel „der Praediktor der USA macht dies und das“ oder, um meinen Stil aufzuführen „die Vampire in den USA machen dies und das“.

    Es ist aufwändig, zum Ausdruck zu bringen, wen man meint, da es ja ein bis in die hintersten Winkel gewobenes Netz ist, ja.

    Trotzdem möchte ich es zum Bedenken geben.

    🙂

    Gefällt mir

  61. Ost-West-Divan sagt:

    Am Ende kommen wieder zwei videos und die ganze Diskussion, die hätte tiefer vordringen können, ist wieder auf mainstream-niveau- die USA machen dies, die USA machen das- so als hätte sich nichts geändert, dabei sind sie sich nicht mal einig bei der Lieferung von 4 Panzern. So groß stehen sie da. Es ist lächerlich.

    Gefällt mir

  62. Vollidiot sagt:

    @Vollidiot
    23/01/2023 um 16:28

    ———–„Also sind Opfer erforderlich, denn durch Opfer wird das Karma beeinflußt.“
    Nichts ändert sich wenn man sich Opfert.————–

    Jeder Soldat opfert sich ganz individuell (man denke an Langemarck), jeder der ein Opfer bringt, welches und wie auch immer bewegt etwas in der geistigen Welt. Nimmt etwas, sozusagen, auch vom universellen Schuldkonto. Wem das Wort „Schuld“ nicht behagt, der kann es ja kreatief (Ausgleich, z.B.) ersetzen. Opfer wären dann also keine Opfer sondern Blödigkeiten…………
    Auch hier wären Begrifflichkeiten zu definieren.

    Gefällt mir

  63. Mujo sagt:

    Wenn ein Soldat glaubt sich zu Opfern hat er keine hohe Überlebenschance in einen Konflikt.

    Nochmals, solange wir Glauben das Opfer nötig ist sind wir in immer gleichen Spiel Gefangen und verwehren uns sich weiter zu Entwickeln. Darum brauchen wir auch all diese Zerstörenden Waffen die diese Erde gleich mehrmals in die Luft Sprengen kann.

    Gefällt mir

  64. Ost-West-Divan sagt:

    Aus westlicher Seite kämpft kein Soldat aus freien Stücken in der Ukraine, die Ukrainer selbst sind in Geiselhaft genommen und werden gezwungen, die anderen sind bezahlte Söldner.

    Die russischen Soldaten haben eine Überzeugung, für ihre Heimat zu kämpfen und ihr Brudervolk von Verrückten zu befreien.

    Kein einfacher Mensch hat je zerstörende Waffen angeschafft, Ramstein als größte Außenbasis der USA existiert , weil sich speziell im westlichen Teil kaum einer mit seiner Geschichte auseinandergesetzt hat .
    Das seit 100 Jahren. Im Osten dürfen die keine Standorte haben. Da existiert kein Militär-Standort mehr.

    Darum wäre es mal gut oben dem Manne zu zu hören, statt Klein-Kind-Spaltervideos anzupreisen wie Palina.

    Wir sitzen hier auf „einigen“ Tonnen Sprengstoff, die bereit sind bei einem in die Enge Getriebenen uns ins Universum zu befördern, nur weil man seit 100 Jahren nichts wissen will und vor sich hindöst.

    Gefällt mir

  65. Ost-West-Divan sagt:

    Ist es das dritte mal dass die Menschen in diesem Lande als Spaltkeil benutzt werden sollen gegen Russland !?
    So oder so-dieses Mal ist es das letzte Mal . Dafür sorgt Russland, wer sonst soll es machen.

    Gefällt mir

  66. Vollidiot sagt:

    Ein Soldat wird immer Opfer sein können, wenn er das bewußt einkalkuliert, dann ist er psychologisch der bessere Kämpfer.
    So z.B. die Landwehr in Ostpreußen (Tannenberg) 1914 gegen die Russen.
    Da ging es um die Heimat – aber welcher BRDzi hat eine Ahnung von der Geschichte des eigenen Landes.
    Die Umerziehig hat hier großartiges geleistet. Dank unserer Imperialistenbefreierklicke gehts hier um Esoterik, US-Musik und -filme und andere Schmalkultur mit Verengungs- oder Hirnvermatschungsgarantie.
    Prooscht, trinke mer e Underberch. Helau!

    Gefällt 1 Person

  67. Vollidiot sagt:

    Ob Opfer nötig sind ist eine eigene Frage.
    Selbst ein Eremit opfert.
    Oder Johanna, Johannes oder, wenn bekannt ein gewisser Dschises Greist.
    Das hieße, daß der Dschises Greist diesen Unsinn auf die Schpitze jetrieben hätte gehabt.
    Begriffe definieren und sauber anwenden……………..

    Nach 110 Jahren mit Schrecken ohne Ende könnte nun ein Ende mit Schrecken erfolgen.
    Wer zu spät aufwacht (inne Puuschen kommt) den bestraft der/die Befreier (*innen, um korrekt zum sei)……………..
    Wer so besoffen von Lügen ist, der hätts echt häwwi.

    Gefällt mir

  68. Gernotina sagt:

    OWD und Volli

    Sehr augenöffnend, substantiell und ins Zentrum treffend … die Beiträge von OWD und Volli, Dank dafür!

    „Arminus Erben“ (Gernot) bietet Überzeugendes auf der Basis von tiefem Geschichtswissen, die Erben als Klardenker schätze ich
    auch. —
    Volli: Das ewige Treiben der Englischmäns … kleiner Einwand: Denen hat man nur genauso ins Gehirn gesch….. wie den anderen Völkern über Jahrhunderte, um das immer gleiche Spiel (fast stereotyp, da Menschen so schnell vergessen) ständig wiederholen zu können. Zutreffender wäre es zu sagen, dass dies von den „3 Klammern“ betrieben wurde im Gewand von Englischmän, Franzmän, Russmän und Deutschmän. Proscht!

    Gefällt mir

  69. Gernotina sagt:

    Scheint aber so zu sein, dass am Ende jeweils die Völker dafür zu bezahlen haben, was in ihrem Namen an Schrecken in die Welt gebracht wurde – wenn ALLES auf den Tisch kommt, weil sie es mit sich haben machen lassen (aus Herrschsucht und Gier) , weil es deshalb an ihnen klebt. In solchen Zeiten leben wir – auch wenn die Mühlen so langsam mahlen, dass noch vieles „durch den Rost fällt.“ Menschen werden daran überhaupt nichts ändern können an den Auswirkungen der kosmischen Großlage (Umlauf unseres Sonnensystems um das galaktische Zentrum mit kolossalen energetischen Veränderungen). Möglicherweise haben sie aber Einfluss darauf, ob es der Untergang aller sein wird oder nur des Teiles an Wesen, dessen Zeit reif ist.

    Gefällt mir

  70. Gernotina sagt:

    Randbemerkung: Peter Denk, der sich manchmal weit aus dem Fenster lehnt, bringt in seinem letzten „Denkbrief“ vom 21.1. folgende Randnotiz:
    Der zweite Punkt ist die berühmte Nacht vom 13. auf den 14. Januar. Zunächst einmal scheint da nichts Besonderes passiert zu sein, kein Fliegeralarm und keine Raketen. Allerdings habe ich von einem Freund eine Beobachtung aus einem Flugzeug heraus über dem Nordatlantik von genau dieser Nacht geschildert bekommen. Diese wurde nicht nur von ihm, sondern von einer weiteren Person gemacht und zog sich über circa 45 Minuten hin. Er sah in weiter Entfernung Lichtpunkte, die sehr hell waren und interessante Bewegungen vollzogen. Sie flogen teilweise hintereinander her. Man hatte den Eindruck eines so genannten Dogfights wie bei einem Luftkampf. Zudem beobachtete er Lichtblitze und auch kurze Lichtstrahlen. Von der Höhe her konnten es konventionelle Kampfflugzeuge eher nicht sein. Dagegen sprachen auch einige Manöver, die eine 90°-Abbiegung beinhalteten. Das ist eher typisch für Anti-Gravitationsantriebe. Leider war die Entfernung zu groß, um mit einem normalen Smartphone eine sinnvolle Aufnahme tätigen zu können. Seine Aussage ist meiner Meinung nach aber zu 100 % authentisch und er kennt sich in dem Bereich auch beruflich hervorragend aus. Klassische Satelliten kann man aufgrund der Bewegungsmuster ausschließen. Zieht man alle Details der Beobachtung in Betracht, bleibt als wahrscheinlichste Möglichkeit ein Luftkampf von Flugobjekten mit exotischen Antrieben und Waffen übrig oder eine Show desselben. Derartige Beobachtungen gab es von der Erde aus auch schon in der Vergangenheit einmal, aber sehr selten.

    Die Frage ist, ob es jetzt wirklich ein Zufall darstellt, dass genau in dieser Nacht über dem Nordatlantik vor der Küste Irlands so etwas beobachtet wurde oder hätte vielleicht tatsächlich in dieser Nacht eine militärische Aktion starten sollen, die aber von „jemandem“ mit sehr handfesten Mitteln verhindert wurde?

    Gefällt mir

  71. naomi sagt:

    Ost-West-Divan 16:21 und weitere Meldungen sowie 20:46 !!!

    Also ich habe mir das Video von Arminius Erben angeschaut.Aber erst beim anklicken erscheint “ Arminius Erben“-und erst dann klickte es bei mir 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Varusschlacht

    Nun bin ich in diesem Teil Deutschlands geboren und jede Schulklasse hat als Pflichtprogramm (zumindest in 60-70ziger Jahren) das Hermannsdenkmal zu besuchen…die Schlacht im Teutoburgerwald im Jahre 9 n. C
    De facto war dieser Teil Germaniens de jure bereits römische Provinz im damaligen Weltreich…..
    Die Geduld der Germanen riss aber,als Varus Tribute und Vorschriften fordern wollte,was dann zur Varusschlacht führte.
    Überträgt man das alles auf die heutige Zeit,so sind die Informationen auch auf bewusster Ebene eindeutig.

    Ich denke und arbeite mit Zeitzyklen-Thom weiss darüber Bescheid….insofern hat jeder Tag einen fraktalen Bezug zur Vergangenheit(aber kreativ als Schöpfer auch in die lineare Zukunft-sonst würden wir nur im Hamsterrad drehen)
    Die globale Menschheit durchläuft gerade den Zeitrahmen 2000-2013 und zwar vom 21.01.2023 bis einschliesslich den 2 Februar 2023.
    Ich zitiere hier Johann Kössner aus fraktale Zeit für den 10.01.2023 bis 06.02.2023
    “ Was die Geschichte betrifft, korrespondieren die 28 Tage des 7.Mondes diesmal fraktal mit der Historie von 1989 bis 2012 und beginnt die fraktale Zone von 1753 zu wiederholen.
    Seit Samstag,den 21.01.2023-bis 02.02.2023 befindet sich die Menschheit im fraktalen Bezug(13 Tage) zu den Jahren 2000-2013.
    Dieses 13 Jahrefraktal (Sternwelle)zeigt den Kristallisationslevel unserer Zeit wiederholend an.Wann immer diese Welle läuft,weist sie auf Abschluss hin.
    Alles,was nicht vollkommen ist,reflektiert sich in diesem unangenehm bis dramatisch.Insbesondere sind die Ereignisse auf der kollektiven Ebene wichtig-sprich gewichtig“

    Aus “ Zufall“ hat Angela gerade Sara Wagenknecht zum 22.01.2023 hier eingestellt und per “ Zufall“ korrespondiert dieser Tag mit dem Jahr 2001.

    Wir wissen Alle was 11.09.2001 der Welt gebracht hat….aber es hat der Welt auch die Rede von Putin /25.09.2001 ?) im deutschen Bundestag gebracht.

    Ich hab mir die Rede und auch das Energiefeld von Putin nochmals reingezogen, um überhaupt meinen Kommentar vorbehaltslos schreiben zu können.(und ja-Russland kämpft für den Erhalt der Menschheit )

    Wir sind im Endgame und unsere innere,bewusste Haltung und etwaige Handlungen erschaffen die sogenannte Zukunft.

    Am Samstag,dem 21.01.2023(Fraktal das Jahr 2000) fanden auch überall grosse Demos statt.

    Alles was nicht wirklich in Harmonie ist, kam auf das Tablett-in Israel gingen zig-Tausende auf die Strasse
    In Berlin demonstrierten „freie Bauern“ gegen die Agrarindustrie…..
    In Polen wurde für Frieden demonstriert.
    Biden soll von den eigenen Leuten (Tiefer Staat) abgesägt werden,die Liste lässt sich fortführen.

    Gefällt mir

  72. palina sagt:

    @Thom
    „Ich rege an, daß wir die klar irreführende Pauschalisierung möglichst meinen. Mir passiert es auch immer wieder, ich weiß. “
    Ich denke für alle hier ist doch klar, dass immer die Administration der Länder gemeint ist.
    Sprich die Poli-Ticker.

    Gefällt mir

  73. palina sagt:

    mit den Videos von Imad Karim gebe ich zu bedenken, dass die Migrationswaffe in Deutschland eingesetzt wurde und wird.
    Deutschland mit der EU soll platt gemacht werden.

    Gefällt mir

  74. Thom Ram sagt:

    Uffa, liebe Palina, klar ist bb-Leser klar, wer gemeint ist, wenn wir von den Anglern oder von den USA reden.

    Und doch…es gibt eine Rückkoppelung, unausweichbar.
    Wenn ich statt „das Kartell“ oder „die Verwaltung“ „die USA“ sage oder schreibe und damit denke, dann präge ich in mir selber das Bild von: Es sind „die Amerikaner“

    Gefällt 1 Person

  75. Vollidiot sagt:

    Wenn hier sowat jesaacht wird, hier meen ick, dann is doch klar, daß imma die Rejierungen jemeent sin.
    Da jibtet keen Vertun nich.
    Wenn ick sach „der Franzmann“ dann meen ick sone Fijuren wie den Poakaree, den Klemanso, Delkasseh oda son Dödel wie den Makron. Det Volk wird dann manipuliert und jezwungen. Meesta in sone Sachn sin ja die Thommys, die machen allet mit wat de Rejierung sacht. Kiek dir die Teutonis an – nich anners.
    Det is een Hinweis dadruff uff den Grad der Entfremdung, die die jeweilige Befölkerung erlebt hat.
    Is so.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: