bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » 140. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Bist du noch dabei? – Was alles ein Kind stabilisiert

140. von 144 – ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – Bist du noch dabei? – Was alles ein Kind stabilisiert

Eckehardnyk, Freitag, 26. August NZ 10

0

Das große Gewitter, das wir heute wahrnehmen, hat bei Entstehen dieses Textes längst Wetter geleuchtet.

1

Alles, was zur gesunden Fortentwicklung bei Kindern beiträgt, hat auch für den Menschen allgemeine Gültigkeit. Das Besondere im Umgang mit Kindern und Säuglingen liegt darin, daß sie sich erst allmählich mit ihrer Rede Respekt verschaffen können. Auf der frühsten Stufe ihres Daseins muß man sie pflegen wie Pflanzen und Tiere. Bekanntlich haben Pflanzen durchaus ein Organ für Ansprache und reagieren gekränkt auf verständnislose Behandlung. Auch Tiere, das wissen viele von ihren Hausgefährten, brauchen Anrede, Zuwendung und spontane Reaktion auf ihre Bedürfnisse. In der Regel wird das von Tierhaltern schnell begriffen, und aus dem Zirkus wissen wir, zu welchen enormen Leistungen unsere vierbeinigen und gefiederten Begleiter fähig sind.

2

Was die Entwicklung eines Kindes fördert, wirkt stabilisierend auf sein ganzes Leben.1) Wir haben einiges an Erkenntnis, Einstellung und Verhalten gegenüber Kindern angeschaut, um daraus für jeden ein eigenes Konzept seiner Umgangsformen mit Kindern entstehen zu lassen. Du siehst an dieser Ausdrucksweise, daß du nicht weniger respektvoll zu behandeln bist als dein Kind, was die Selbständigkeit von Entwicklung anbelangt. Respekt oder Achtung gegenüber allem, was ist, sind Grundvoraussetzungen für gedeihliches Werden auf unserer Welt. Manchmal sind schmerzhafte Eingriffe im Gang der Geschichte notwendig, um Menschen die ihnen gebührende Achtung voreinander wieder bewußt zu machen. Denk nur, wie wenig haltbar eine „gute Nachbarschaft“ sein kann, wenn plötzlich Krieg oder „ethnische Säuberung“ von seiten einer „Staatsmacht“ auf die Tagesordnung gesetzt wird und die bislang friedlich zusammen lebenden Leute nun ins jeweils feindliche Lager bringt. Ist in solchen Ausnahmezuständen unsere sittliche Einstellung noch immer, was sie war zu Zeiten, als alles bestens zu funktionieren schien?

3

Eine sittliche Einstellung gehört als Können genauso tief und sauber angelegt wie das Schwimmen-, Schreiben-, Lesen- und Autofahrenlernen. Aber kommt deshalb nicht so leicht zustande, weil keine objektiven Kriterien vorhanden zu sein scheinen, ob und wie man Sittlich sein kann. Die Probe liefert uns immer der Ausnahmezustand. Einen Fortbestand seiner Sittlichkeit wird nur derjenige garantiert sein Leben lang durchhalten, der ohne die äußeren Krücken von Zwang und Vorschrift dazu in der Lage ist. Nun sagten wir ja schon früher, daß äußerlich alles ist, was nicht Ich ist. Das heißt, wenn Sittlichkeit verordnet wurde, entsteht innerhalb der Persönlichkeit (des eigenen Selbstes) Angst, Tabus zu brechen oder heilige Kühe zu schlachten. Das aber führt dann nicht zu den ethisch einwandfreien, wirklich vom Ich, dem „Kapitän auf der Brücke“, aus getroffenen Entscheidungen. Das Bekenntnis fremdbestimmter Sünden gehört in den Beichtstuhl, wo eine fremde Macht Gnade und Verzeihung verspricht, wenn die von ihr diktierte Buße getan würde. Erwachsene Sittlichkeit ist aber selbst im Stande, sich und anderen zu verzeihen und im eigenen Ich den Gnadenzustand 2) herzustellen oder erst gar nicht in Schieflage zu bringen.

4

Ein lebendiger Mensch hinterläßt immer Spuren, ist immer irgendwann irgendwo (irgendwer und -was) gewesen, hat immer einen Leib, den er zeigen und bewegen muß, verrichtet Dinge, die seinen Bedürfnissen entsprechen. Deshalb ist es notwendig, Kindern den unbelasteten Zugang zu all diesen Anliegen des Lebens (und des Leibes) auf der Erde zu gewähren und sie die dafür möglichen Empfindungen erfahren, die möglichen Gefühle entdecken und die zuständigen Rede-Ausdrücke probieren zu lassen. Es wird immer auf ein Gleichgewicht in der Mitte zwischen deiner Lebensweise und den Experimenten deines Kindes hinauslaufen müssen, wenn deine Familie Bestand haben soll. Hat es aber diese Balance in frühen Jahren begriffen, dann wird es damit umgehen können. Als hätte es Schwimmen oder Radfahren gelernt. Niemals vergißt ein gesundes Kind diese Fähigkeit: Ausgleich zu finden zwischen widerstreitenden Interessen.



​​

1) Auch das Gegenteil ist der Fall: Was die Entwicklung eines Kindes behindert oder schädigt, wirkt destabilisierend auf sein weiteres Leben

2) Seit einigen Monaten übersetze ich mir den heikel gewordenen Ausdruck Gnade (griechisch timee) mit „Gottesgegenwart“ oder „Nähe zu Gott“

© 🦄 (eah)

5. April 1999 und 26. August 2022


6 Kommentare

  1. palina sagt:

    @Paradoxon

    was hat das hier mit dem Thema zu tun?

    Dafür gibt es es Postkasten auf dem Blog.

    Gefällt mir

  2. Paradoxon sagt:

    Kommentar gelöscht, da themenfremd.

    Gefällt mir

  3. Thom Ram sagt:

    Hallo Paradoxon, Dein Nickname in Ehren, doch hier ist nicht der Postkasten, da x beliebig eingeworfen werden darf.

    Bitte nimm meine Ermahnung verbindlich. Wenn x ein Thema anschneiden, dann im Postkasten.
    Danke.

    Gefällt mir

  4. Paradoxon sagt:

    @Thom Ram,

    hier der aus Feigheit gelöschte Kommentar:
    „Wenn die Freiheit der Deutschen nicht mehr wichtig ist, dann sind alle anderen Themen nichtig:“

    Damit hast Du Dein wahres Gesicht gezeigt, daß Gesicht eines Verräters, wenn man obige Aussage hier nicht veröffentlichen kann. Das wurde genau so registriert…

    Gefällt mir

  5. Thom Ram sagt:

    18:27

    Dein Kommentar gehört in den Postkasten.
    Ich lasse ihn jetzt stehen, damit Leser mitdenken können.

    Was du von meinem Gesicht hältst ist nicht wichtig. Wichtig ist, was ich von meinem Gesicht halte, wenn ich in den Spiegel schaue.

    Du hast mich „Verräter“ genannt. Ist registriert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: