bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » „Es ist nicht mein Land, das böse ist“

„Es ist nicht mein Land, das böse ist“

Das Video ist schon in

Vom Saulus zum Paulus / Wie der persönliche Besuch im Donbass die Sicht einer pro-westlichen Aktivistin verändert hat

verlinkt. Das genügt mir nicht.

Maria, russische Friedensaktivistin, heilig überzeugt davon, daß ihr Land, daß Russland im Donbass Tod und Verderben bringe und jede nur denkbare Art von Gräueltaten begehe, sie wurde zu einem Besuch des Donbass eingeladen. Was sie antraf, warf ihr Weltbild über den Haufen.

Ihr Fazit zur westlichen „Berichterstattung“: Nichts ist wahr. Alles ist gelogen. Alles. Ja, Angst, Schrecken, Tod und Verderben herrschen, sie war vor Ort, zehn Tage lang, hat davon satt mitbekommen….doch wo? Nicht dort, wo russisches Militär einmarschiert herrschen Tod und Verderben, sondern dort, wo russisches Militär noch nicht einmarschiert ist.

Für mich ist das Interview mit ihr ein Muss. In jede Stube möchte ich es beamen.

Klicke es heute an, es wird in yt nicht lange überleben.

TRV, 25.08.10

.


1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: