bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Aus anderer Sicht » Du mußt den Brunnen graben, bevor Du Durst hast

Du mußt den Brunnen graben, bevor Du Durst hast

von Angela 01.01.2022

Unbestritten leben wir in herausfordernden Zeiten. Das Corona-Diktat beherrscht uns seit 2 Jahren, direkte und indirekte Impfpflicht und ein Testwahn greifen in das Leben vieler Menschen, vor allem auch Berufstätiger ein. Arbeitslosigkeit droht denjenigen, die sich der Spritzung widersetzen. Wirtschaftlicher Abstieg, Ruin der Mittelschicht, all der Kulturschaffenden und kleineren  Geschäfte sind vorprogrammiert.

Dazu fragt sich mancher, wie lange dieses Schuldensystem noch halten kann. Geld zu drucken und in den Kreislauf zu pumpen kann auf Dauer keine Lösung sein.

Dann gibt es Warnungen vor langandauernden Stromausfällen  ,  die immer wahrscheinlicher werden.  Sogar der Mainstream warnt davor und Notfallpläne werden beschlossen. Naturkatastrophen jeglicher Art finden bereits statt und werden sich in der Zukunft noch steigern. Unser ganzes System kann innerhalb von Stunden oder Tagen zusammenbrechen und hat es auch in der Vergangenheit schon getan.

All diese Dinge sind auf unserer Ebene real, aber wie immer kommt es darauf an, wie wir mit diesem Wissen umgehen. Wollen wir versuchen, uns so weit wir es vermögen, zu schützen, oder wollen wir einfach auf eine übergeordnete Macht vertrauen und erst einmal im Außen nichts tun?


Sich emotional sicher und geborgen zu fühlen oder für Krisen vorzusorgen,  – ich denke, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. In Panik und wilde Hektik zu verfallen, Vorräte anzuhäufen und auch an die kleinste Eventualität denken, lässt wieder nur das Ego sprechen, das unbedingt die Kontrolle über alles behalten möchte. Dann leben wir nicht mehr im Hier und Jetzt.Die Angst regiert all unser Tun.

Dieses “Hier und Jetzt“, das Leben in der Gegenwart wird oft missverstanden . Es bedeutet NICHT, tatenlos herumzusitzen und alles auf sich zukommen zu lassen. Man kann durchaus Pläne machen, Sinnvolles anstoßen, wenn allerdings der Gedanke an das Leben in der Zukunft soviel mehr an Energie verbraucht als die Sicht auf die Gegenwart, ist etwas nicht im Gleichgewicht.

Das Thema Vorsorge, Vorräte, Autark leben beschäftigt in unseren Tagen viele Menschen. Dabei gehen die Meinungen oft konträr auseinander.

Vor lauter Vorsorge haben manche Menschen gar keine Zeit mehr zum Leben. Dafür fühlen sie sich dann “geschützt”. Wenn man einmal die Seite “Prepper” bei Google aufruft, kann man ein Bild von dieser Art von Vorsorge bekommen. Dieses Anhäufen kann nicht die Lösung für einen ganzheitlich denkenden Menschen sein.

Zudem konnten wir an der Ahrtal-Katastrophe sehr gut erkennen, dass angehäufte Vorräte durch eine Naturkatastrophe, die alles hinweg schwemmt,  auch nichts mehr nützen.

Vertrauen ist sehr wichtig im Leben, doch wer hat heutzutage noch Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Kirche, irgendwelche Institutionen ? Wir werden mit Lügen abgespeist, die Versprechen der Religionen erfüllen sich nicht , Hoffnung liegt allenfalls in einem imaginären Morgen, was vielleicht nie eintreten wird – woher soll  dann das Vertrauen kommen?

Sehr viele Menschen- und es werden immer mehr- halten eine gewisse Vorsorge mit eigenen Vorräten für unerlässlich. Ich habe noch sehr genau die Geschichten meiner Mutter aus der Kriegs-und Nachkriegszeit in Berlin in Erinnerung, in der sie für Vorräte von Herzen dankbar gewesen wäre. Es war eine schwere Zeit und manche Menschen sind damals an Hunger und Erschöpfung gestorben. Zu sagen, dass Gott uns versorgen wird, klingt in meinen Ohren  nach diesen und anderen Erfahrungen  etwas naiv.

Man braucht ja gar nicht an Kriege oder  Naturkatastrophen  zu denken- schon bei einem längeren Stromausfall würden die Banken schließen, die Supermärkte schnell ausverkauft sein und dann wäre jeder froh, sich eine Weile selbst, seine Kinder und Haustiere versorgen zu können.

Alle Vorräte werden natürlich eines Tages aufgebraucht sein und so komme ich zu einem Punkt , den ich für ebenso wichtig wie materielle Vorsorge halte, unsere einzige Chance, all die kommenden Wirren weitestgehend unbeschadet zu überstehen, nämlich unsere MENTALE und SEELISCHE STÄRKE, unser Vertrauen in uns selbst. Und das können wir stärken, indem wir uns NEUEN, unbekannten, vielleicht sogar als gefährlich empfundenen Situationen stellen und sie meistern. Einfach indem wir über „unseren Schatten springen“ und die Komfortzone hinter uns lassen.

Wir sollten in der Lage sein, mit allem, was über uns hereinbrechen mag, fertig zu werden und nach konstruktiven Lösungen zu suchen. Dafür haben wir m.E. als Menschen, die sich – jedenfalls teilweise – mit spirituellen Dingen beschäftigen, das nötige Rüstzeug. So sind wir hoffentlich in der Lage, nicht in Angst und Panik zu verfallen, weil wir von einer Sinnhaftigkeit aller Dinge, die uns im Leben begegnen, überzeugt sind. Einem Sinn, der sich oft erst später zeigt. Das ist ein großer Vorteil und wir sollten ihn zu unserem- und dem Wohl unserer Mitmenschen nutzen.

Zur Zeit leben wir noch in einem physischen Körper und wollen ihn meist auch noch nicht so schnell verlassen. Wer ganz allein lebt und nur für sich selbst sorgen muss, kann vielleicht unbekümmerter sein. Wie ist es aber in einem Haushalt mit Kindern, mit alten Leuten und nicht zu vergessen mit geliebten Haustieren, die einen dann hungrig, durstig und verzweifelt angucken?

Wir wissen um diese Gefahren, die der Gesellschaft drohen, doch unsere Nachbarn, Freunde und Bekannte- wissen sie es auch? In einem solchen Notfall können wir helfen und gleichzeitig ergründen, wie stark unser Ego noch ist, ob wir fähig sind, zu teilen und zu helfen oder nur an unser eigenes Überleben denken.

Meine persönliche Meinung ist, Vorräte in vernünftigem Rahmen, JA – als Überbrückung, – aber gleichzeitig niemals in Panik verfallen. Und das kann man heute schon üben, in dem man das Positive, Aufbauende  und Kreative im eigenen Leben lebt und stärkt.
Angela


27 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Ich denke das Wichtigste was man machen kann ist aus der Angst raus hin zu Zuversicht und Liebe. Und aus diesen Aspekt wirklich alles zu tun und da auch drin bleiben egal wie herausfordernd die Tage noch sind oder auch nicht.
    Mit dieser Haltung kann ein einfach nur alles Gelingen.

    Allen ein Gesegnetes Neues Jahr 2022

    Gefällt 8 Personen

  2. arnomakari sagt:

    Es stimmt den Brunnen muss, man zuerst graben, bevor der Durst kommt, den Brunnen habe ich schon,bist du Gottessohn so helf dir selber, ich habe keine angst vor der Zukunft, wenn es stimmt was mir Profezeit wurde habe ich noch 40 Jahre auf dieser Erde zu leben, aber ich hoffe das es nicht so lange ist, denn ich sehne mich nach meinen Planeten zurück woher ich gekommen bin, aber bewusst das leben verkürzen, ist mir nicht erlaubt, darum mache ich aus alles was möglich ist das beste.
    Ein Glückliches neue Jahr 2022 mit viel liebe und gesundheit, auf das die kleinen Wünsche in erfüllung gehen….

    Gefällt 6 Personen

  3. Der Weg, einen Brunnen zu graben, bevor man Durst hat, ist den meisten Menschen versperrt.
    In Europa außerdem teuer und „genehmigungspflichtig“ — in der Schweiz z.B., gehört das Grundwasser den einzelnen Kantonen …

    „Vertrauen ist sehr wichtig im Leben, doch wer hat heutzutage noch Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Kirche, irgendwelche Institutionen?“

    Sorry, aber wer Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Kirche, irgendwelche Institutionen hat, muß als Baby zu heiß gebadet, anschließend vom Wickeltisch gefallen und zum Schluß auch noch mit dem Klammersack gepuddert worden sein.

    Gefällt 2 Personen

  4. arnomakari sagt:

    Jauhu.. mein Brunnen im Garten ist nicht genehmigungspflichtig, den habe ich selber geschlagen, wenn man den Brunnen bohrt,ist das was anderes,
    zuerast sucht man die Stelle wo Wasser ist, und dann schlägt man die Rohre einfach in die Erde, bisman Wasser hat, nun habe ich immer Wasser genug, alles ist sehr einfach, wenn man weiss wie…

    Gefällt 1 Person

  5. arnomakari 02/01/2022 UM 04:39 Laß das mal nicht deine „Feinde“ hören – Das Denunzantentum … und schon hast du Ärger an der Backe

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Das Brunnenschlagen dient doch nur Angela als ein Metapher das man Vorsorgen sollte für schlechtere Zeiten.
    Wenn jeder der über 80 Millionen Menschen in Deutschland seinen eigenen Brunnen schlägt Bricht das ganzen Versorgungssystem von Frisch Wasser und Abwasser zusammen.
    Ich traue den Staat auch nicht über den Weg, aber es gibt nun einmal auch Dinge die sie gut gemacht haben.

    Gefällt 3 Personen

  7. Angela sagt:

    @ Jauhuchanam

    Interessant: Männer, welche in der Materie verhaftet sind, haben oft Schwierigkeiten, Metaphern zu verstehen, das habe ich schon oft beobachtet. Die Überschrift war- wie Mujo schon schrieb,- ein Sinnbild für rechtzeitige Vorbereitung auf sich schon abzeichnende Ereignisse.

    Zitat aus meinem Artikel: „… „Vertrauen ist sehr wichtig im Leben, doch wer hat heutzutage noch Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Kirche, irgendwelche Institutionen?“

    Ja, da hätte ich vielleicht besser sagen sollen: KANN heute noch Vertrauen in die Gesellschaft…… etc. haben…. Da hast Du recht.

    A n g e l a

    Gefällt 3 Personen

  8. A n g e l a
    ich habe die Metapher sehr wohl verstanden.

    Besser wäre aber gewesen zu schreiben: „Vertrauen ist sehr wichtig im Leben, doch man darf KEIN Vertrauen in die Gesellschaft, den Staat, die Kirche, irgendwelche Institutionen haben, denn sie lügen und betrügen, sind korrupt und morden.“ — Aber das ist meine Sichtweise auf den Antichristen und seine Hure Babylon.

    Gefällt 3 Personen

  9. DET sagt:

    @ Mujo
    02/01/2022 UM 12:16

    zu deinem letzten Satz:

    “ Ich traue den Staat auch nicht über den Weg, aber es gibt nun einmal auch Dinge die sie gut gemacht haben. …“

    Dass wir hier keinen Staat haben, sondern nur eine Simulation davon müsste Dir langsam bekannt sein.

    Das Wasser- und Abwassersystem gehörte in früheren Zeiten, Kaiser und Weimarer Zeit, zu den Kommunen,
    die sie auch erbaut und betrieben haben und nur die Kosten, die dort anfielen, wurden auf die Allgemeinheit
    umgelegt ! Das wurde über sogenannte Zweckverbände organisiert.
    Heute sind diese Einrichtungen privatisierte Firmen, die damit Profite erwirtschaften !!
    Und nicht nur das: Dadurch, dass sie privatisiert wurden, wurde ein wichtiges Privileg mit abgegeben und dieses
    Privileg ist die Überwachung der Einhaltung der Reinheit des Wassers, was ursprünglich auch in der öffentlichen
    Hand lag.

    Gefällt 3 Personen

  10. Mujo sagt:

    @DET
    02/01/2022 UM 17:13

    „Das Wasser- und Abwassersystem gehörte in früheren Zeiten, Kaiser und Weimarer Zeit, zu den Kommunen,
    die sie auch erbaut und betrieben haben und nur die Kosten, die dort anfielen, wurden auf die Allgemeinheit
    umgelegt ! Das wurde über sogenannte Zweckverbände organisiert.
    Heute sind diese Einrichtungen privatisierte Firmen, die damit Profite erwirtschaften !!“

    Das mag auf einige Kommunen zutreffen, aber nicht auf alle.
    Bei uns die Stadtwerke wurde dies auch groß Angekündigt einen Privaten Investor mit ins Boot zu holen. Die Proteste waren allerdings dermaßen groß das die es vom Tisch zogen. Das war vor ca. 12 Jahren. Bis heute sind unsere Stadtwerker für die Trinkwasser und Abwasser Versorgung rein in den Händen der Stadt Augsburg.

    “ Dass wir hier keinen Staat haben, sondern nur eine Simulation davon müsste Dir langsam bekannt sein.“

    Sei doch nicht so Naiv, du nutzt doch auch die Straßen und Wege und alle andere gegebenheiten die dir ein angenehmes Leben bietet. Ob Simulation oder nicht du lebst selber darin und geniesst ihre Vorteile.
    Wenn du wirklich raus willst müsstest du das Land verlassen.

    Peter Fitzek ist vielleicht wirklich der einzige der es geschafft hat halbwegs eine Struktur zu schaffen die außerhalb dieses Systems aber innerhalb des Landes Arbeitet.

    Gefällt 1 Person

  11. DET sagt:

    @ Mujo
    02/01/2022 UM 22:27

    Stadt Augsburg
    D-U-N-S® Nummer: 31-303-2369

    Firmeninformation

    Adresse: Rathausplatz 1
    86150 Augsburg

    Das waren nur 3 Klicks, um an diese Information zu kommen.

    Was ich oben zu den Kommunen geschrieben habe kannst Du mir getrost abkaufen,
    denn ich habe mich intensiv mit dem Verwaltungsrecht beschäftigt.

    Und auf die Vorteile die ich angeblich genießen soll durch die Nutzung der Wege usw. ,
    da würde ich gern auf die Vorteile verzichten, wenn hier das eigentliche Recht wieder
    gelten würde.
    Du sollst wissen: Z.B. die Kraftfahrzeugsteuer wurde extra eingeführt, um alle Kosten, die der
    Wegebau und die Instandhaltung verursachen, abzudecken; damit ist auch die Schaffung
    von Parkmöglichkeiten und die Reinigung der Straßen einbezogen und nicht das was wir jetzt
    haben, wo die Kraftfahrzeugsteuer eingezogen wird und für jedesmal Parken extra Gebühren
    abkassiert werden; genauso verhält es sich mit der Straßenreinigung, wo die Kosten auf die
    Anlieger gelegt werden. Das ist alles illegal !!!
    Denke daran: Wir haben keine Regierung, was wir haben ist eine Firma, die sich als Regierung
    ausgibt und nicht mehr !!!

    Gefällt mir

  12. DET sagt:

    @ Thom,

    schaue doch mal bitte im Papierkorb nach, da liegt ein Kommentar für Mujo;
    Wordpress hat mir wieder einen Streich gespielt.

    Gefällt mir

  13. Vergessen wir den geistigen und seelischen Brunnen nicht. Den brauchen wir nicht zu graben. Er wird uns jedes Jahr aufs Neue bedingungslos geliefert. Wo? In der Glotze, in der Stadt und im Metavers sicher nicht. Nur noch kurze Zeit durchhalten, dann explodiert förmlich wieder das Wunder des Lebens. Nicht hunderttausend schlaue Schriftgelehrten können das beschreiben. Also laßt sie sausen. Was zählt ist das Staunen und Entdecken, wie es den Kindern noch inne ist. Sie brauchen für ihre menschliche Entwicklung sicher keine künstliche Chemie. Ein bewußt erlebter Tag in der Natur kann alle seelischen Wunden heilen.

    https://t.me/ludwigs_plauderstunde/5223

    Gefällt 3 Personen

  14. DET sagt:

    @ Mujo
    02/01/2022 UM 22:27

    Hier ist alles privatisiert !!!

    Stadt Augsburg
    D-U-N-S® Nummer: 31-303-2369

    Firmeninformation

    Adresse: Rathausplatz 1
    86150 Augsburg

    Das waren nur 3 Klicks, um an diese Information zu kommen.

    Was ich oben zu den Kommunen geschrieben habe kannst Du mir getrost abkaufen,
    denn ich habe mich intensiv mit dem Verwaltungsrecht beschäftigt.

    Und auf die Vorteile die ich angeblich genießen soll durch die Nutzung der Wege usw. ,
    da würde ich gern auf die Vorteile verzichten, wenn hier das eigentliche Recht wieder
    gelten würde.
    Du sollst wissen: Z.B. die Kraftfahrzeugsteuer wurde extra eingeführt, um alle Kosten, die der
    Wegebau und die Instandhaltung verursachen, abzudecken; damit ist auch die Schaffung
    von Parkmöglichkeiten und die Reinigung der Straßen einbezogen und nicht das was wir jetzt
    haben, wo die Kraftfahrzeugsteuer eingezogen wird und für jedesmal Parken extra Gebühren
    abkassiert werden; genauso verhält es sich mit der Straßenreinigung, wo die Kosten auf die
    Anlieger gelegt werden. Das ist alles illegal !!!
    Denke daran: Wir haben keine Regierung, was wir haben ist eine Firma, die sich als Regierung
    ausgibt und nicht mehr !!!

    Gefällt mir

  15. DET sagt:

    3. Versuch

    @ Mujo
    02/01/2022 UM 22:27

    Hier ist alles privatisiert !!!

    Stadt Augsburg
    D-U-N-S® Nummer: 31-303-2369

    Firmeninformation

    Adresse: Rathausplatz 1
    86150 Augsburg

    Das waren nur 3 Klicks, um an diese Information zu kommen.

    Was ich oben zu den Kommunen geschrieben habe kannst Du mir getrost abkaufen,
    denn ich habe mich intensiv mit dem Verwaltungsrecht beschäftigt.

    Und auf die Vorteile die ich angeblich genießen soll durch die Nutzung der Wege usw. ,
    da würde ich gern auf die Vorteile verzichten, wenn hier das eigentliche Recht wieder
    gelten würde.
    Du sollst wissen: Z.B. die Kraftfahrzeugsteuer wurde extra eingeführt, um alle Kosten, die der
    Wegebau und die Instandhaltung verursachen, abzudecken; damit ist auch die Schaffung
    von Parkmöglichkeiten und die Reinigung der Straßen einbezogen und nicht das was wir jetzt
    haben, wo die Kraftfahrzeugsteuer eingezogen wird und für jedesmal Parken extra Gebühren
    abkassiert werden; genauso verhält es sich mit der Straßenreinigung, wo die Kosten auf die
    Anlieger gelegt werden. Das ist alles illegal !!!
    Denke daran: Wir haben keine Regierung, was wir haben ist eine Firma, die sich als Regierung
    ausgibt und nicht mehr !!!

    Gefällt mir

  16. Mujo 02/01/2022 UM 12:16

    Ich habe die Metapher von Angela verstanden!

    Das Wasser des Lebens befindet sich nicht außerhalb von uns — wir müssen nicht lange danach suchen! Weil es sich IN uns Selber befindet.
    Aber, wie es eben in der realen Welt erforderlich ist, muß man einen Brunnen graben, um an das Wasser zu gelangen.
    Besser ist es natürlich, wenn man sich Selber endlich darüber bewußt wird, daß „man Selber die Quelle des lebendigen Wassers des Lebens ist“ (Jesus) — Leider oft verstopft und „von den Sorgen um sein Dasein“ überlagert, daß man diese Quelle freilegen muß, wozu – aber das ist nur meine Beobachtung! – die meisten einfach zu träge und zu faul sind: Die wollen einfach nicht Selber an sich arbeiten oder diese Quelle freilegen!

    Gefällt 1 Person

  17. stefan nathan sagt:

    Noch eine Bemerkung zur öffentlichen Wasserv3er- und Awasserentsorgung: Woran leider nur wenige Stadtwerke gedacht haben, ist eine hinreichende Notstromversorgung, wodurch bei längerem Stomausfall auch die Wasserversorgung ausfällt und damit auch bald die Abwasserentsorgung. Also die Nottoilette nicht vergessen – z.B. Eimer im Eimer oder der Spaten für das Loch im Garten oder gleich eine Trocken-Trenntoilette -.
    Wenn das Wetter so bleibt, sollten wir über den kritischsten Zeitpunkt für die Stromversorgung, den dritten Mittwoch im Januar um 19 Uhr, gut hinwegkommen…
    Herzliche Grüße
    stefan nathan

    Gefällt 1 Person

  18. stefan nathan
    Wer hat denn hier den Luxus eines eigenen Gartens?

    Gefällt mir

  19. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    03/01/2022 UM 01:45

    „Ich habe die Metapher von Angela verstanden!“

    „Das Wasser des Lebens befindet sich nicht außerhalb von uns — wir müssen nicht lange danach suchen! Weil es sich IN uns Selber befindet.“

    Ja, Absolut. Jetzt haben wir uns beide Verstanden 😉

    Gefällt mir

  20. palina sagt:

    Guter Artikel Angela. Sehr schöne Metapher.

    „Vorräte anzuhäufen und auch an die kleinste Eventualität denken, lässt wieder nur das Ego sprechen, das unbedingt die Kontrolle über alles behalten möchte. Dann leben wir nicht mehr im Hier und Jetzt.Die Angst regiert all unser Tun.“

    Muss mich gerade über diesen Satz amüsieren.

    Koche schon seit Jahren im Sommer und Herbst ein. Wenn es Tomaten und andere Früchte in Hülle und Fülle gibt.
    Einmachgläser gehören bei mir dazu.

    Habe auch Vorräte an Stoffen und Nähgarn.

    Meinen Kindern habe ich gelernt, wie man einige Dinge selbst macht.

    „Alle Vorräte werden natürlich eines Tages aufgebraucht sein und so komme ich zu einem Punkt , den ich für ebenso wichtig wie materielle Vorsorge halte, unsere einzige Chance, all die kommenden Wirren weitestgehend unbeschadet zu überstehen, nämlich unsere MENTALE und SEELISCHE STÄRKE, unser Vertrauen in uns selbst. Und das können wir stärken, indem wir uns NEUEN, unbekannten, vielleicht sogar als gefährlich empfundenen Situationen stellen und sie meistern. Einfach indem wir über „unseren Schatten springen“ und die Komfortzone hinter uns lassen“

    „Die Mentale und Seelische Stärke überwinden wir nicht durch Vertrauen in uns selbst.“

    Das ist ein Wunschdenken, von wem auch immer geleitet.

    Wir werden manipuliert. Und dem kann man nur entgehen, wenn das Bewusstsein entsprechend ausgebildet ist.

    Verweise hier auf den Artikel vom Fassadenkratzer

    Wie die Propaganda das Bewusstsein herabdämpft und Demokratie zur Farce macht

    Durch die Massenmedien wird nahezu flächendeckend das Bewusstsein der Menschen beeinflusst und geprägt. Gedanken, Vorstellungen und Urteile anderer fließen täglich in sie ein und bestimmen – weitgehend unreflektiert übernommen – ihre gesellschaftlichen Einstellungen und Handlungen. Es entsteht so ein allgemeines Gruppenbewusstsein der öffentlichen Meinung, das mangels eigener Erkenntnis herabgedämpft und dadurch lenkbar ist. Sind die Medienberichte zudem noch einseitig, verzerrt und lügenhaft manipuliert, wird das Bewusstsein des Menschen in Bezug auf die Wirklichkeit noch stärker abgelähmt und sein für eine freiheitliche Demokratie grundlegendes Urteilvermögen aufgehoben. Demokratie wird zur Farce.

    Unbegriffene Wahrnehmungen

    Alle Wahrnehmungen, die uns von außen durch unsere Sinne entgegenkommen, müssen wir von innen mit unserem Denken durchdringen, wenn sie uns verständlich werden sollen. Wir müssen sie gedanklich begreifen, die ihnen entsprechenden Begriffe finden. Dadurch wachsen wir erkennend erst in die volle Wirklichkeit hinein. Würden wir uns willentlich des Denkens ganz enthalten, blieben uns die Wahrnehmungen völlig unverständlich. Wir befänden uns außerhalb der Realität in einem träumerischen, herabgedämpften Bewusstsein.

    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/01/02/wie-die-propaganda-das-bewusstsein-herabdampft-und-demokratie-zur-farce-macht/

    Gefällt 3 Personen

  21. Mujo sagt:

    @DET
    03/01/2022 UM 01:28

    „3. Versuch
    @ Mujo
    02/01/2022 UM 22:27

    Hier ist alles privatisiert !!!

    Stadt Augsburg
    D-U-N-S® Nummer: 31-303-2369

    Firmeninformation
    Adresse: Rathausplatz 1
    86150 Augsburg“

    Rathausplatz 1 ist das Rathaus selber, der Sitz des/der Bürgermeister/in Eva Weber.
    Und damit ist es ein Teil von Augsburg selber.

    Das ständig neue Steuern ein Übel des Systems ist, ist mir auch klar. Ebenso das manches Doppelt und Dreifach besteuert ist.
    Solange ich es aber nutze bin ich dabei und habe dem Zugestimmt.
    Erst wenn ich völlig Autark lebe wie es das Königreich Deutschland innerhalb seines Wohngebietes lebt. Kann ich so etwas wie raus aus dem System sein. Sobald ich aber wieder das Königreich Verlasse benutze ich Ausländisches Gebiet. Ob das letztendlich Legitim ist weil Deutschland nur noch als Firma besteht oder nicht spielt zunächst keine Rolle.
    Wirklich außerhalb dieses System bin ich nur im Ausland, und am besten noch mit einer anderen Staatsangehörigkeit als die Firma BRD.

    Gefällt mir

  22. Vorbereiten auf das was kommt 2021 war ein sehr bemerkenswertes Jahr – was 2022 kommt bedarf der Aufmerksamkeit https://kinesiologiewordpress.wordpress.com/2022/01/02/2021-war-ein-sehr-bemerkenswertes-jahr-was-2022-kommt-bedarf-der-aufmerksamkeit/ via @VoiceDialogue_

    Gefällt mir

  23. Kinesiologie Köhn Potsdam 03/01/2022 UM 05:55

    2021 war genauso bemerkenswert oder langweilig, wie all die anderen Jahre zuvor.
    2022 wird es auch nicht anders sein. „Nichts neues unter der Sonne!“

    Gefällt mir

  24. Angela sagt:

    @ Palina

    Zitat aus meinem Artikel: „.. „Alle Vorräte werden natürlich eines Tages aufgebraucht sein und so komme ich zu einem Punkt , den ich für ebenso wichtig wie materielle Vorsorge halte, unsere einzige Chance, all die kommenden Wirren weitestgehend unbeschadet zu überstehen, nämlich unsere MENTALE und SEELISCHE STÄRKE, unser Vertrauen in uns selbst. Und das können wir stärken, indem wir uns NEUEN, unbekannten, vielleicht sogar als gefährlich empfundenen Situationen stellen und sie meistern. Einfach indem wir über „unseren Schatten springen“ und die Komfortzone hinter uns lassen“…“

    Zitat Palina: „… Die Mentale und Seelische Stärke überwinden wir nicht durch Vertrauen in uns selbst.“Das ist ein Wunschdenken, von wem auch immer geleitet. Wir werden manipuliert. Und dem kann man nur entgehen, wenn das Bewusstsein entsprechend ausgebildet ist.“…

    Das ist ein Missverständnis. Die Mentale und Seelische Stärke sollen durch das Vertrauen in sich selbst gestärkt werden. Indem man imstande ist, der eigenen Urteilskraft zu vertrauen, Manipulation zu erkennen und fähig ist, der eigenen Einsicht entsprechend zu handeln.

    Angela

    Gefällt mir

  25. Gernotina sagt:

    Ein ganz erstaunliches Video, das Bewusstseinserweiterung sehr fördern kann – bei mir rennt es offene Türen ein – Neue Horizonte Gespräch mit Sandra Weber: Es geht um den Aufstieg des Bewusstseins, der im Gange ist, und um die Wahlmöglichkeiten, die die Menschen darin haben. Es geht auch um einen unaufhaltbaren kosmischen Prozess der mit der Wanderung unseres Sonnensystems um die Zentralsonne (nahe Phase, starke Schwingungen) zu tun hat – vgl. Weltenjahr ca. 26000 Jahre. Das Kali Yuga (die weiteste Entfernung vom galaktischen Zentrum) endete 2012.

    Stichpunkte und ein neues Buch von Sandra:

    Neue Horizonte

    Uns wurde beigebracht, daß sich das Leben auf der Erde vom Einzeller zum Vielzeller, vom Affen zum Menschen entwickelt habe, aus „Zufall und Notwendigkeit“ eben (Jaques Monod) – das ist die materialistische Weltsicht, die als „wissenschaftlich“ angesehen wird. Aber hält sie der Wirklichkeit stand? Ohne eine spirituelle Sicht ist das derzeitige Geschehen kaum zu verstehen, darüber spricht Götz Wittneben mit der Bewußtseinstrainerin Sandra Weber. U.a. gehen sie folgenden Fragen nach:

    – Was bedeutet INVOLUTION?
    – Der Aufstieg von Erde & Menschheit in die 5. Dimension
    – Das Weltenjahr / Der 26.000-Jahres-Zyklus
    – Die Erde verändert sich, das Alte verabschiedet sich mit viel Schmutz und Lärm
    – Gibt es einen Kampf zwischen Licht und Unlicht? Worum geht es dabei?
    – Das Erwachen unserer Multidimensionalität
    – Jeder wählt seine Erfahrungsebene und damit Zeitlinie
    – Die Schumannresonanzen
    – Unbewusstes kommt hoch, um gelöst zu werden
    – Kriegstraumen als kollektive Felder
    – Lebensfreundliches und lebensfeindliches Denken
    – C als Einladung zur Reinigung und Selbstermächtigung
    – Loslassen im Vertrauen, dass etwas Passenderes nachkommt in Zeiten der Schwingungserhöhung
    – Selbstverantwortung & Selbstermächtigung
    – Der Unterschied zwischen Urteil und Unterscheidung
    – Wie wähle ich eine Realität?
    – Dem alten System die Kraft (Energie) entziehen
    – Seelenverwandte treffen sich verstärkt in dieser Zeit
    – Selbstliebe als Schlüssel zur inneren Kraft
    – Verantwortung im gesunden Sinne: Auch anderen ihre Prozesse gönnen
    – Wahrhaftigkeit lädt andere dazu ein, auch authentisch zu sein
    – Atlantis als kollektives Urtrauma, das jetzt reinszeniert wird und geheilt werden kann
    – Der Ausweg aus der totalen Kontrolle: Werde unberechenbar!
    – Schwingungserhöhung bedeutet auch höhere Geschwindigkeit in Gedanken & Manifestationsprozessen
    – Liebe ist der Schlüssel

    Sandra Weber hat 2007 die Bewusstseinsmethode THEKI® entwickelt. 2014 ist ihr Buch „THEKI – Ent- Wickle Dich! Der Schlüssel zum Bewusstein“ erschienen, aktuell in der 5. Auflage. Im September 2021 ist ihr zweites Buch „INVOLUTION im neuen Zeitalter“ erschienen, das vom Aufstieg der Menschen und der Erde in die 5. Dimension – ins goldene Zeitalter – handelt und einen wertvollen Leitfaden bietet.

    Seit 2008 gibt Sandra in der THEKI® Academy am Bodensee Präsenzseminare, die sich allesamt der ganzheitlichen Gesundheit von Körper, Seele & Geist in allen Bereichen widmen und mit THEKI direkt in die Praxis und somit in die Selbstbestimmung führen. Seit 2020 sind die Seminare auch als Onlineseminare buchbar und erreichen ein breites und begeistertes Publikum. In speziellen Intensivseminaren können Themen wie Beziehungen, Ahnenkraft, Seelenkraft, Handauflegen und vieles mehr vertieft werden. Das Seminarangebot ist sehr tiefgründig und vielfältig.

    Folge Sandra hier:

    ►► Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=3-q-g
    ►► Instagram: https://www.instagram.com/theki_academy
    ►► Telegram: https://t.me/theki_offiziell
    ►► Facebook: https://www.facebook.com/theki.academy
    ►► Blog: https://www.theki.eu/category/infothek
    ►► Newsletter Anmeldung: https://www.theki.eu/newsletter-anmel

    Gefällt mir

  26. Gernotina 13:55 „Es geht auch um einen unaufhaltbaren kosmischen Prozess der mit der Wanderung unseres Sonnensystems um die Zentralsonne (nahe Phase, starke Schwingungen) zu tun hat – vgl. Weltenjahr ca. 26000 Jahre. Das Kali Yuga (die weiteste Entfernung vom galaktischen Zentrum) endete 2012.“

    „Zentralsonne“ — von welcher Sonne ist hier die Rede? Ist darunter der Bulge der Milchstraße zu verstehen?

    Unser Sonnensystem „wandert“ nicht um eine „Zentralsonne“ oder um der Bulge der Milchstraße.

    Unser Sonnensystem bewegt sich innerhalb eines „Spiralarms“ der Milchstraße spiralförmig auf einer „Spiral-Bahn“.
    Da sich die Milchstraße um sich selbst dreht, ist die Entfernung unseres Sonnensystems zur Bulge der Milchstraße nahezu immer gleich.

    Da sich das Universum um sich selbst dreht und sich unsere Milchstraße spiralförmig auf einer „Spiral-Bahn“ bewegt, ist auch die Entfernung unserer Galaxie zum Zentrum des Universums nahezu immer gleich.

    „Kali Yuga“ — hat nichts mit einer „Entfernung zum galaktischen Zentrum“ zu tun, sondern ist eines von vier Zeitaltern, in diesem Fall das letzte von Vieren, welches nach dem buddhistischen/hinduistischen Kalendersystem rund 3.000 Jahre dauert. Das Kali Yuga endete nicht im Jahr 2012, sondern endet in 495 Jahren – also im Jahr 2.517 nach unserer Zeitrechnung, dem Julianischen Kalendersystem [dem des Julius Cäsar, welches er aus Ägypten mitbrachte]; die vermutliche Abweichung bis zum Jahr 2.517 beträgt dabei +/- 7 bis 10 Jahre, weil unser Kalendersystem selbst vor etwa 1.500 Jahren um sieben Jahre falsch berechnet wurde.

    „Weltenjahr“ — wird der Zyklus der Präzession, auch Großes Jahr oder Platonisches Jahr genannt; es ist die Bezeichnung für die Präzessionsperiode der Erdachse, die etwa 25.700 bis 25.800 Jahre dauert. „In diesem Zeitraum präzediert die Erdachse, die schräg zur Ebene der Ekliptik steht, einmal um die Achse durch den Erdmittelpunkt, die senkrecht auf der Ekliptik steht. Dadurch wandert der Frühlingspunkt einmal durch alle Tierkreiszeichen (Sternbilder).“ (kursiv: Wikipedia)

    Gefällt mir

  27. Gernotina sagt:

    Zentralsonnen in der Struktur des Weltalls (dieses einen – es gibt unzählige)

    Die „Einsteinsche Decke“ (Irrtum), die über allem hängt, ist schon gewaltig am Bröckeln … und sie kommen der ganz anderen Struktur immer näher (Plasmaversum, elektrisches Universum und seine materiellen Strukturen). Wenn die Bewusstseinspuffer weggenommen werden, dann werden alle SEHEN respektive ERKENNEN. Materialisten sollten besser möglichst schnell ihre Mauselöcher aufsuchen.

    Und sie werden sagen: „Herr, lass die Berge auf uns fallen, um uns zu verbergen“. Aber diesen Wunsch wird er ihnen mitnichten erfüllen. Sie werden sehen müssen und gesehen werden. Der Feind steht dann nackt im Wind!

    http://www.j-lorber.de/ke/1/f-univ.htm#Aufbau%20des%20Weltalls

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: