bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Heute, 20 Jahre nach Näin Ilewen

Heute, 20 Jahre nach Näin Ilewen

.

Ich gebe unumwunden zu, daß ich einmal mehr auf den heutigen Tag gespannt war als wie ein schweineteuer straffer Regenschirm. Was weiß ich. Hologramme am Himmel. Trump wird endlich offiziell als der rechtmäßige Präsident ausgerufen. EMS wird gestartet, heißt, elektronische Kommunikationskanäle werden abgeschaltet und per TV wird 24/24 verkündet die Taten der Bösen und die Erfolge der Guten.

Nun, ich hocke auf Bali, sind hier 21 Uhren, in Ameriko sind erst ungefähr derer Neune, der 20. Jahrestag von 9/11 ist zur Stunde noch nicht gegessen.

Ich wäre in beiden Fällen nicht erstaunt:

A

Heute geschieht rein gar nichts, was man als aussergewöhnlich bezeichnen könnte.

B

Heute noch geschieht doch noch etwas, was männiglich als aussergewöhnlich bezeichnen müßte.

Werde heute bezeiten ins Kistchen mich verkrümeln. Morgen werde ich hören, ob A oder B.

Falls B, so könnte es sein, daß ich unsanft gewecket würde des Nachts hier, da wir uhrzeitlich immer voraus sind.

Wär mir recht, wär mir sehr recht.

.

Freunde, wie und wie und wie auch immer, ich und viele von Euch haben sich immer wieder täuschen lassen von falschen Hoffnungspropheten.

Das ist ein Problem nicht.

Mich ermahnt es schlicht und einfach, weiterhin genau das zu tun, was ich tue und was Viele von Euch täglich tun: Das Mir Dir Uns möglichst Beste Denken und in die Tat umsetzen.

.

Der Segen des All-Einen mit uns.

Thom, der Ram,

11.09.NZ9, Neues Zeitalter, Jahr neun

.

P.S.

Doch. Da ist was. Kann rein intern persönlich sein und mit dem Erdengeschehen nichts zu tun haben. Heute, nach Wochen innerer Zerrissenheit, fühle ich mich im Gleichgewicht und aufgehoben.

.


12 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Zwanzig Jahre heißt gar nichts. 33, 66, 100 wiederholt oder reimt sich mit Früherem, doch mehr auf höherer Ebene. Da „oben“ geschieht allerwichtigste Konferenz. Wer je fürs Menschsein im Innern und Äußern etwas zustande gebracht hat, ist seit 24. Juni eingeladen, an der künftigen Organisation mitzuwirken, entweder aus der „subquantalen“ (geistigen) Welt oder durch irdisch-terrestrische Existenz aufgrund der Erkenntnisse, die inzwischen konfiguriert wurden. Dazu gehört das unbegrenzte Freisein von (Aus) Bildung, Heilwesen und Arbeit, sowie die Ausschließlichkeit von wirtschaftlicher Aktivität zu Versorgung, auch mit dem Allen zu ihren wahren Bedürfnissen dienenden Geld. Das wären für jeden Deutschen eine knappe halbe Million für die nächsten drei Jahre und für die staatlichen Aufgaben das Gleiche. Peanuts, wenn dafür der übrige Blödsinn für Wehrmacht, vier Millionen Beamte, Willkommens- und Gendergetu wegfällt.
    Es fehlen allerdings Seelen von Opferbereiten, die das mit Politik, Nächsten- und Feindesliebe durchführen. Das ist so neu, die Muster fehlen, die Gegenmächte sind hellwach und hochgerüstet.
    Könnt ihr euch Mozart oder Novalis als USpräsident vorstellen? Genau, solche braucht die Welt auf dem rechtlichen Sektor Politik, aber die Neigung dazu muss noch wachsen. Es geht auch um Immunität gegen die große Korruption.

    Gefällt 1 Person

  2. Ost-West-Divan sagt:

    Die Scheinwelt, unsere gesamte Welt besteht aus Lügen. Wir sind umgeben von Lügen und Leuten, die etwas darstellen sollen, was sie aber nicht sind. Angefangen bei Politikern, die das Gegenteil einer natürlichen Autorität sind.
    Die Lüge von 9/11 ist genau so leicht durchschaubar wie der Betrug der Wahl in USA oder der Corona-Wahn.
    Aber der Großteil der Menschen glaubt diese Lügen und vertraut den Darstellern , die Autorität heucheln.
    Die Menschen schenken jenen Glauben, die sie versklaven und bespitzeln , -die 9/11 und Corona benutzen als Vorwand , um die totale Überwachung
    durchzusetzen.
    Die Leute glauben jenen, die von falscher Wahrheit sprechen, von falscher Zukunft, von falscher Vergangenheit und von falscher Liebe.

    Heute hörte ich in den Medien ein Interview von einem Sohn, der aus einer sehr reichen Unternehmensfamilie stammte und heute selbst ein Mann im fortgeschrittenem Alter ist.
    Er erzählte dass sein Vater nie da war, und wenn, dann wurde er von ihm verprügelt.
    Gleichzeitig sagte dieser Mann, der nie auch nur etwas wie Vertrauen kennen gelernt hatte, dass sein Vater seine Mutter sehr liebte.
    Kann das sein, -ein Mensch schlägt sein Kind und soll gleichzeitig dessen Mutter lieben-ich glaube der Unternehmenssohn und heutige Mann war auch davon betroffen, die Falsche Liebe als Liebe auszulegen.

    Gefällt mir

  3. fritz sagt:

    Die Indizienkette

    Der isaraelische Mossad-Chef Isser Harel sagte 22 Jahre vor dem WTC-Anschlag, am 23, September 1979, voraus, dass arabische Terroristen sehr wahrscheinlich das höchste Gebäude in New York angreifen würden.
    Der erste Schritt bei der Vorbereitung des Angriffs war die Kontrolle des World Trade Centers in privaten Händen.
    Der Jude Larry Silverstein erwarb am 24. Juli 2001 einen 99-jährigen Mietvertrag für das World Trade Center.
    Durch die Zerstörung des WTC komplexes erhielt er mehr als 4,5 Milliarden $.
    Ein weiterer entscheidender Aspekt war, dass die Kontrolle über die Sicherheit des WTC-Komplexes in jüdischer Hand lag. Was auch so geschah.
    Auf diese Weise konnten Sprengstoffexperten des Mossad die Sprengung problemlos vorbereiten.

    Weiterlesen für diejenigen die auch glauben, dass es nicht Bin Laden und Freunde waren, auch nicht der US Deep State sondern die Juden in USA und Israel:

    https://michael-mannheimer.net/2021/09/11/heute-vor-20-jahren-war-9-11-die-israelis-taten-es/

    Gefällt 1 Person

  4. Bettina März sagt:

    fritz, 23.47
    weißt Du noch, wie die Versicherungsgesellschaft hieß, die 4,5 Mill. ausbezahlten? War auf jeden Fall eine schermanische. Sind doch nur Steuergelder gewesen. Peanuts….
    Übrigens gibt es einen guten Beitrag von Daniele Ganser darüber…..
    Wenn ich den link finde, stelle ich es ein…

    Gefällt mir

  5. Gottfried Feder sagt:

    Bettina März, meines Wissens nach war es die deutsche Allianz.

    Gefällt mir

  6. arnomakari sagt:

    Fritz. kurz und bündig, der 11,09 ist der tag der Unwahrheit, alles was von ersten tag geschrieben wurde stimmt nicht, jeden Kind das mal eine Sprengung von Türme gesehen hat, wird sofort sagen, das die 2 Türme gesprengt wurden und der 3 aus ANGST umgefallen ist.
    Es ist doch schon lange bekannt das dieTürme mit Atomzernit gesprengt wurden, das sagte sogar ein General der die Akten einsehen konnte.
    Wie fühlen die Menschen die Sprengung gemacht haben, und jetzt unter den Trauergästen sind? Und die Reden halten und die Auftrageber waren?
    Darum sage ich geniess die Zeit so lange du lebst, und denk daran da letzte Hemd hat keine Taschen.

    Gefällt mir

  7. Bettina März sagt:

    Gottfried Feder 02.00
    Die Arroganz-Versicherung und die Humbug-Mülleimer. Danke. Und Danke für Otto, der hatte schon den richtigen Riecher, damals…

    Gefällt mir

  8. palina sagt:

    Millionengewinne mit Put-Optionen
    In den Tagen vor dem 11. September 2001 haben Unbekannte mit Put-Optionen massenweise auf stark
    sinkende Börsenkurse der betroffenen Fluggesellschaften, Banken und Rückversicherungen gewettet und
    damit Millionen verdient. Woher wussten diese Unbekannten, dass am 11. September ein Terroranschlag
    stattfinden wird? Die Unbekannten verfügten über Insiderwissen und erwarteten einen Kurssturz der
    betreffenden Aktien.
    Als die Flugzeuge von American Airlines und United Airlines in die Türme einschlugen, brach der Aktienkurs
    dieser zwei Airlines ein, woraus ein Gewinn von rund neun Millionen Dollar für die Halter der Put-Optionen
    resultierte. Auch die Put-Optionen, die auf die Aktien der Finanzinstitute Bank of America, Merrill Lynch,
    Citigroup und J.P. Morgan gekauft worden waren, zahlten sich aus.
    Weil diese Banken in den Türmen ihre Büros hatten, gab ihr Aktienkurs nach dem Terroranschlag nach
    und die Besitzer der Put-Optionen realisierten einen Gewinn von elf Millionen Dollar. Im Weiteren speku-
    lierten die Insider auch mit Put-Optionen auf die in Europa beheimateten Rückversicherungen Swiss Re
    und Münchener Rück, weil diese für den Schaden an den Türmen bezahlen mussten. Auch diese Speku-
    lation ging auf und ergab einen Gewinn von elf Millionen Euro. Insgesamt war der Terroranschlag für die
    Insider ein Millionengeschäft. Sie verdienten mehr als 30 Millionen Dollar, während fast 3.000 Menschen
    ihr Leben verloren.

    Quelle
    https://max-otte.de/wp-content/uploads/2021/09/Sonderausgabe-20-Jahre-9-11-fg.pdf?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter-max-otte-20211-vom-9-3-21_9

    Gefällt 2 Personen

  9. palina sagt:

    Terroranschläge von der Versicherung ausdrücklich gedeckt
    Der New Yorker Milliardär Larry Silverstein, der bereits das Gebäude WTC7 besaß, unterschrieb sechs
    Wochen vor 9/11 einen Pachtvertrag für 99 Jahre für den gesamten WTC-Komplex. Die Twin Towers hätten
    wegen der Asbestbelastung saniert werden müssen. Doch diese Renovationen entfielen wegen des
    Terroranschlages. Weil seine Versicherungspolice Terroranschläge ausdrücklich deckte, erhielt Silverstein
    nach dem Anschlag 4,5 Milliarden Dollar von sieben verschiedenen Versicherungen, darunter auch vom
    Schweizer Rückversicherer Swiss Re. Damit erbaute der Immobilienhändler ein neues WTC7 sowie als Ersatz
    für die Twin Towers das 540 Meter hohe One World Trade Center, das zum Zeitpunkt seiner Eröffnung 2014
    das höchste Gebäude der USA war.
    Quelle siehe Link vorher

    Gefällt 1 Person

  10. Thom Ram sagt:

    Fritz 23:47

    Aus Dir sicher leicht nachvollziehbarem Grunde lege ich Wert auf Spezifizierung und lehne ich Pauschalisierung ab.

    Es waren nicht „die Juden“.

    Richtig ist, daß viele Maßgebende der Kabale unter jüdischer Flagge segeln, doch das heißt eben nicht, daß „die Juden“ allesamt der Kabale angehören und daß es „die Juden“ waren.

    Es ist eine in der Sache falsche Behauptung.
    Zudem gefährdet es mich als Blogbetreiber. Ich war bereits im Hotel zum Viereck wegen bb, das genügt mir.

    Ich bitte Dich, Dich danach zu richten. Danke.

    Es war ein inside Job. Das heißt, es war eine Tat der Kabale. Der Busch Club war beteiligt, nicht in der Planung, dazu sind die Büsche zu klein und zu dumm, doch beteiligt an der Ausführung.

    Ob ein Kabalist sich als Jude oder als Moslem, als Amerikaner oder als Russe daherkommt, ist mir völlig schnuppe. Mir ist auch schnuppe, ob es Mann oder Frau, Weißer, Schwarzer oder Gelber ist. Rote sind nicht beteiligt. Die haben andere Sorgen.

    Nennen wir sie Blackhats oder Illuminaten, mir auch egal. Nennen wir sie Jesuiten, dann wird es bereits heiß, denn nicht jeder Jesuit ist Teil der Kabale.

    Wenn neunelf aufgeklärt sein wird, wird man Fäden in fast alle Herren Länder finden, keineswegs nur nach Israel, lach. Zum Beispiel in der Schweiz, da wird manche Suppe gekocht/mitgekocht.

    Im Übrigen….danke für Deine Eingabe.

    Gefällt 1 Person

  11. Mujo sagt:

    @Thom Ram
    12/09/2021 UM 16:59

    Alles Richtig was du sagst nur wird es nie zur Aufklärung kommen. Es würde einen Erdbeben gleich in der Welt Auslösen wenn Wahrheit in einer Breiten Öffentlichkeit Bekannt gibt. Kein und vor allem das Amerikanische Politische System wäre mehr sicher vor der Wut der Menschheit.
    Und es würde auch letztendlich die Personen und Spiele der Kabale offen legen und ihr eigenes Grab Schaufeln.
    Man kann halten was man will von den Kabalen, Blöd sind die auf keinen Fall. Darum wird die Wahrheit immer eine Nische der Verschwörer sein was schon ein widerspruch in sich ist weil es ja keine Verschwörungen sind.

    Gefällt mir

  12. Anders als Tiere erschaffen sich Menschen durch ihre Gedanken eigene Realitäten, die von der Wirklichkeit abweichen. Unsere Sinnesorgane und unser Bewusstsein erfassen nur einen kleinen Teil der Materie. Alles andere bleibt unserer Wahrnehmung verschlossen. Wir brauchen stets Übersetzer.

    Einige Tage nach dem 11. September 2001 zog ich den Antennenstecker meines Fernsehers. Durch gerichtete Energiewaffen [directed energy weapons] aus dem Weltraum wurde die atomare Struktur aufgelöst – auch die der Asbestmassen! Der Feinstaub ist harmlos, hygienisch und verhilft zu wunderbaren Sonnenaufgängen und -untergängen. Die Leute sind an den Konflikten gestorben, die sie erlitten haben. DIESE haben ihre Lebenskraft überfordert.
    https://www.dzig.de/Gegen-die-Verbloedung-AUFWACHEN

    Am 24. Januar 2020 habe ich bemängelt, dass von Wuhan aus in der Volksrepublik China Falschmeldungen verbreitet werden, um Krankheitsursachen und Todesursachen zu verschleiern. Es wurde begonnen, ein weiteres Virusmärchen in die Welt zu setzen.

    Märchen machen Kinder froh
    und Erwachs’ne ebenso!
    https://www.dz-g.ru/Falschmeldung_Coronavirus-in-China

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: