bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » An unsere Heilkundigen / Eierstockzyste, was ist zu tun?

An unsere Heilkundigen / Eierstockzyste, was ist zu tun?

Heute mache ich auf bb nichts. Zwischen den Zeilen würde herausspritzen meine aussergewöhnliche Niedergeschlagenheit.

Insider kennen diese meine Freundin längst, Söhne mit notwändigen Operationen, sie selber immer wieder von erlesenem Pech verfolgt. Sie wird von Schmerzen gequält. Hat stinkenden Ausfluß. Ärztliche Diagnose: Eierstock-Zyste in fortgeschrittenem Stadium. Arzt rät zur OP. Kosten acht Kisten Euro. Woher nehmen und nicht stehlen.

Nachtrag. Zahl falsch. Indonesien pur. Schreiben so, als wären 50000000 und 80000000 zu addieren, meinen aber, die Kosten lägen zwischen 50 Millionen und 80 Millionen, also zwischen ca 3000 und 5000 Euro.

Zudem: Sie möchte um die Schulmedizin lieber einen Bogen machen, ist für jede Alternative offen.

Ich bin in Heilmitteln denkbar unbewandert. Fällt mir nur MMS ein, hätte ich im Kühschrank.

Ich schreibe nicht mehr, will den Schatten, der mich heute einhüllt, bei mir behalten. Muß den selber bearbeiten. Und natürlich schaffe ich das – doch nicht so schnell als wie gewohnt.

Wir sind für guten Rat dankbar.

Thom Ram, 17.05.NZ9

.

Nachtrag II

Eben Gespräch mit Ira gehabt. Der Tokter schlägt vor, ich sage es laienhaft, Gifte abzusaugen. Leuchtet mir wohl ein, verstehe nur nicht, erstens, ob er das nur vaginal täte oder irgendwie in die Eileiter eindringen würde, und zweitens, warum solch Aktion 6 Millionen (über 400 Euro) kosten sollte. Wir sind hier nicht in der Schweiz, da jede Putzfrauarbeitsstunde mindestens 20 Franken kostet. Hier kostet die Mahlzeit im Warung 10 bis 20 tausend, also etwa einen Euro.

Ich habe innerlich geflucht wie ein Wald voll Affen und habe sämtliche Mediziner, welche auf dem alten verdammten Schiff weiterzufahren gedenken von der Erde entfernt. Haut bloß ab, ihr ignoranten Egomanen. Und ich habe ein 1000stes Mal meinen Papa hochgelobt, der nie primär für Johle, sondern zum Wohle seiner Patienten wirkte, auch nachts um drei Uhr in seinen VW hechtete, wenn jemand im Umkreise von Schöftland in Not war. Zwar fluchte er wie der Rohrspatz dabei, doch er tat es, er erfüllte seine Pflicht als Arzt.

.


34 Kommentare

  1. Frollein Schmidt sagt:

    Die Mutter der Heilkräutermedizin, Maria Treben, wies immer wieder auf die Frauenkräuter Schafgarbe und Frauenmantel hin, die bei diversen Frauenleiden Wunder wirken können, was ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Optimal wäre eine Kombination aus Sitzbädern mit Schafgarbe und dazu täglich 3 Tassen Frauenmanteltee trinken. Kommt Ihr an die Kräuter ran? Ich schicke sie sonst auch gerne, sofern das kontrolettitechnisch möglich ist.

    Gefällt mir

  2. barbar-a sagt:

    Klicke, um auf petroleum-das_heilmittel.pdf zuzugreifen

    CDL, MMS, H2O2, Schwedenbitter, Moor-Sitzbäder oder einfache Erd-Sitzbäder (naturbelassene), Kamelurin, Eigenurin (trinken), bittere Kräuter essen ( Wermut, Tausendguldenkraut, Weihrauch, Isländisches Moos, Mutterkraut,….), Sehr zu empfehlen sind bittere Aprikosenkerne (Vit. B17); es gehen auch andere Obst-Kerne mit Blausäure (15-20 Kerne pro Tag).
    Es ist halt die Frage, was habt ihr zur Verfügung. Deshalb weise ich wieder auf Petroleum (1TL nüchtern, 2 Stunden vor Frühstück, 6 Wochen) hin. Ob gereinigt oder nicht, finde ich nicht so wichtig. Mineralöl wird bei uns verteufelt, derweil ist es doch ein Naturprodukt, pflanzlich.
    Jetzt werde ich hier wieder eine am Deckel kriegen.
    Thom, auch für Dich alles Gute, Du bist ein guter Mensch. Schicke Dir alles Heil!

    Gefällt 1 Person

  3. EliKlang sagt:

    Eine Kundin von mir hatte eine Zyste und die mit Taubnesselblütentee wegbekommen. Der ist aber sehr teuer.
    Ich habe hier auch einen Link mit etwas einfacheren

    Zutaten
    7 mittelgroße Rote Beeten
    2 Glas Melasse (480 g) , eventuell auch Ahornsirup
    Melasse ist eine dunkle, dickliche und süße Flüssigkeit, die während der Herstellung von Rohrzucker gewonnen wird.

    Zubereitung
    Befolge diese Schritte, um das Naturheilmittel gegen Eierstockzysten zuzubereiten:

    Wasche zuerst die rote Beete gründlich und schäle sie.
    Püriere und siebe sie danach ab, um ihren Saft zu erhalten.
    Nach Wunsch kannst du auch 3 oder 4 Blätter der roten Beete hinzufügen.
    Mische dann den Saft der roten Beete mit der Melasse und bewahre sie in einem Einmachglas auf.
    Schüttele die Mischung gründlich, bevor du sie verzehrst.
    Bewahre sie dann im Eisfach auf.
    Anwendung
    Bei jeder Anwendung trinken wir eine kleine Tasse (100 ml) dieses Hausmittels:

    Auf leeren Magen, mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück.
    Eine halbe Stunde vor dem Mittagessen.
    Ebenfalls eine halbe Stunde vor dem Abendessen.
    Wir empfehlen dir diese Behandlung mindestens zwei Monate lang durchzuführen. Es ist ein sehr wirksames Heilmittel, doch man braucht dafür auch Geduld. Wenn wir uns während dieser Zeit untersuchen lassen, so können wir feststellen, ob die Zysten sich verkleinern, bis sie letztendlich verschwinden.

    Wenn die Zysten verschwunden sind, dann können wir zeitweise morgens eine Tasse auf leeren Magen zur Vorbeugung verzehren.
    https://bessergesundleben.de/rote-beete-und-melasse-gegen-eierstockzysten/

    Liebe Grüße und viel Erfolg

    Gefällt mir

  4. EliKlang sagt:

    Homöopathische Behandlung
    Zysten am rechten Eierstock werden mit Apis mellifica C4 oder C5 behandelt (dreimal täglich 3 Globuli). Für chronische Ovarialzysten ist eine Langzeitbehandlung mit Apis mellifica C9 zu wählen (dreimal pro Woche 3 Globuli) oder Apis mellifica C15 oder C30 (einmal monatlich 3 Globuli). Sind Zysten im linken Eierstock lokalisiert, wird mit Lachesis C4 oder C5 gearbeitet (dreimal täglich 3 Globuli). Für eine Grundbehandlung Lachesis C9 wählen (3 Globuli, dreimal pro Woche) oder Lachesis C15 oder C30 (3 Globuli, einmal pro Monat). Während der Behandlung sollte auf stimulierende Erzeugnisse wie Pfefferminze, Kaffee oder Tabak verzichtet werden. Sie könnten die Wirksamkeit der homöopathischen Heilmittel vermindern.

    http://www.homoeopathiewelt.com/indikationen/eierstockzysten-ovarialzysten/

    Gefällt mir

  5. Frollein Schmidt sagt:

    Auch wichtig:
    – Leberfunktion unterstützen
    – ausreichend B-Vitamine zu sich nehmen
    – Säure-Basen-Haushalt in Ordnung bringen
    – Industriezucker meiden

    Gefällt mir

  6. Thom Ram sagt:


    Eben Gespräch mit Ira gehabt. Der Tokter schlägt vor, ich sage es laienhaft, Gifte abzusaugen. Leuchtet mir wohl ein, verstehe nur nicht, erstens, ob er das nur vaginal täte oder irgendwie in die Eileiter eindringen würde, und zweitens, warum solch Aktion 6 Millionen (350 Euro) kosten sollte. Wir sind hier nicht in der Schweiz, da jede Putzfrauarbeitsstunde mindestens 20 Franken kostet. Hier kostet die Mahlzeit im Warung 10 bis 20 tausend, also etwa einen Euro.


    Ich habe innerlich geflucht wie ein Wald voll Affen und habe sämtliche Mediziner, welche auf dem alten verdammten Schiff weiterzufahren gedenken von der Erde entfernt. Haut bloß ab, ihr ignoranten Egomanen. Und ich habe ein 1000stes Mal meinen Papa hochgelobt, der nie primär für Kohle, sondern zum Wohle seiner Patienten wirkte, auch nachts um drei Uhr in seinen VW hechtete, wenn jemand im Umkreise von Schöftland in Not war. Zwar fluchte er wie der Rohrspatz dabei, doch er tat es, er erfüllte seine Pflicht als Arzt.

    Mediziner hier? Sind vielleicht morgens, meist abends im Spital, kannsde schauen, wie du dorthinkommst, wenn du Transportproblem hast oder schwerstkrank bist. Egomanische Ignoranten. Ich sags nochmal. Haut ab, ihr habt hier nichts mehr zu schaffen. Ich bin da neuerdings rigoros. Haut ab.

    Gefällt mir

  7. monokel56 sagt:

    Hallo Thom,

    ich bin (Geist)-Heilerin, Heilpraktikerin psych, Gemmologin und Drogistin.
    Forsche auf dem Wege der ganzheitlichen Schwingungsmedizin, welche ich selbst produziere (aus Frequenzen von Pflanzen, Metallen Edelsteinen u.a.), arbeite zusammen mit einer klassischen Homöopathin und jemanden mit einem NLS-Analysesystem, wo mittels einer Genprobe alle Defizite
    aufgezeigt werden und so die Grundlage für einen ganzheitlichen Therapieplan gebildet werden kann.

    In diesem (Not)Fall könnte ich meine Kollegen sicherlich zu einer kostenfreien Stellungnahme bewegen und ich könnte schauen, ob sich über Fernhehilung was machen lässt.
    Ich bräuchte den Namen, und mindestens das Geburtsdatum der Frau, besser noch ein Foto.
    Kontakt über gvv49@gmx.ch

    entsäuern ist natürlich immer gut, da die Übersäuerung die Basis für die meisten Krankheiten ist. Dazu nimmst Du Natriumbicarbonat (Kaiser Natron o.ä).
    davon 2-3x tgl.einen 1/2 Teelöffel in 1 Glas heißem Wasser. Alsdann ist ausleiten von Giftstoffen angesagt.Das geht wunderbar mit Zeolith/Benitoit Pulver.
    Tgl.1-2x 1/3.-1 Teel.(langsam steigernd, weil so zunächst die groben Partikel über den Darm ausgeschieden werden und sich die 1.Tage der Stuhl wie Stein anfühlen kann, was sich dann langsam normalisiert).
    Dann effektive Microorganismen um die Darmflora (80% des Immunsystem’s sitzt dort), neu aufzubauen.

    Ansonsten sind die anderen, bereits vorliegenden Vorschläge ebenfalls befolgbar, lediglich bei den homöp.Mitteln wäre ich insofern etwas vorsichtig, weil dort die genaue Symptomatik für die Auswahl des richtigen Mittels vorliegen sollte, um nicht mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

    Dir und Deiner Frau ganz viel Glück

    wünscht gabriela

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    monokel56 22:05

    Danke, Gabriela

    Und an alle, die zuvor schon Rat gegeben haben, Dank!!! Für mich das Problem hier: Wie komm ich an die Indegrienzien ran. Wäre ich in Turgi, Aargau, die benachbarte geniale Drogerie, die hätte alles. Aber hier, mon Dieu, Apotheken gibt es, aber die bieten an das, was Big Pharma produziert. Röchel.

    Mail, Gabriela, folgt, sobald ich das Geburtsdatum haben werde.

    Am Rande: Ira ist nicht meine Frau. Ich kenne sie seit 11 Jahren, doch sind wir nicht sechs zuell, schon gar nicht sogenannt ehelich liiert.
    Karmisch offenbar indes eng verbunden. Rätsele seit 11 Jahren, was dette soll. Hab mein finanzielles Vermögen vor 11+ Jahren in Iras Fämili verbuttert, für Luft, die Fämili hatte nix von. Krasse Geschichte, das.

    Gefällt mir

  9. Kraeuterhexe sagt:

    Hallo Thom,
    was Gabriela empfiehlt, würde ich auch voll unterstützen, habe da so einige Erfahrungen gemacht mit Patienten.
    Nämlich Kaiser Natron, also Sodium Bicaronat. Das ist billig, gibt es bei Euch auch sicherlich im Supermarkt
    unter den Backwaren oder in der Apotheke. Morgens vor dem Frühstück 1 Teelöffel auf ein kleines Glas Wasser 250 ml
    trinken und dann nochmals abends ca. 1 Std. vor dem Schlafen! Über Nacht alkalisiert der Körper und bekommt
    dadurch frischen Sauerstoff ins Blut. Was Zysten nicht leiden können ist Sauerstoff. Auch Krebs kann damit
    eliminiert werden, dann Zysten erst recht.
    Alles andere was empohlen wurde, wie Bäder etc. kann auf jeden Fall unterstützend helfen.

    Etwas ganz Wichtiges:
    Falls Ihr irgendwo eine Infrarotlicht-Lampe auftreiben könnt, dann ist das ein Wundermittel schlechthin
    gegen jede Form von Entzündung. Es sind diese einfachen Rotlicht-Lampen, wie man sie schon in den
    50er 60er Jahren nutzte und heute wieder mehr denn je aktuell werden.
    Infrarot geht bis zu 15 cm tief in den Körper. Man bestrahlt die betroffene Stelle täglich 1-2 x für jeweils
    10 Minuten, so nah wie möglich, bis es etwas unangenehm heiß wird. Dann dezent mehr Abstand halten.
    Warum hilft Infrarot?
    Es kreiert ein „lokales Fieber“ und eliminiert alle ungewollten Enzündungsherde. Denn keine Entzündungs-
    Bakterie kann einem Fieber standhalten und stirbt dann ab. Deshalb ja auch das natürlich Fieber bei
    Krankheiten. Der Körper reagiert so auch auf andere Entzündungen und Erkrankungen.
    Hier muß nun ein lokales Fieber hervorgerufen werden, eben durch die Infrarot-Lampe.

    Wenn die Frau das mal 1 Woche lang täglich macht, dann verschwindet diese Zyste im Handumdrehen.
    Nach einer Woche nur noch ca. 2 x pro Woche mit Infrarot nachbestrahlen, danach 1 x pro Woche für
    ca. 4 Wochen. Dann sollte das Problem erledigt sein.

    Das Sodium Bicarbonat trotzdem einnehmen, aber nach einer Woche nur noch 1 x abends, ca. 1 Std.
    vor dem Schlafengehen. Dann Vitamin B1, Magnesium usw. ist alles eine hilfereiche Unterstützung für
    den Körper, keine Frage.

    Solltet Ihr keine Infrarot-Lampe finden, dann bitte Bescheid geben. Ich habe etliche da und könnte
    eine schicken. Aber oft gehen die Birnen kaputt. Das sind ca. 150 -200 Watt Birnen, die Erschütterungen
    nicht unbedingt gut vertragen. Deshalb solltet Ihr irgendwo die Möglichkeit haben, diese auch bei Euch
    irgendwo nach zu bekommen. Es sind normale E27 Fassungen wie bei regulären Lampen, nur die
    Rotlichtbirnen sind eben große spezielle Birnen. Solche Lampen sollte man immer im Haus haben!

    Ich hoffe ich konnte ein bischen helfen.

    Viele Grüße
    Ursula

    Gefällt mir

  10. Ladybug sagt:

    Synchronizitäten …

    Gerade eben gelesen:

    “Das Vaginal-Zäpfchen ist ein bemerkenswertes Heilmittel, das mit den Packungen und Wickeln vergleichbar ist. So weit mir bekannt ist, stammt er von einem Naturheilarzt namens Dr. Christopher. Es handelt sich um eine Art inneren Wickel, der aus Kräutern und Kokosnussbutter angefertigt und in die Vagina eingeführt wird. In der Art, in der ich ihn beschreibe, besteht das Zäpfchen zu gleichen Teilen aus folgenden Heilkräutern: Rebhuhnbeere (Mitchella repens), Krauser Ampfer (Rumex crispus, Wurzel), Beinwell (Symphytum officinalis, Wurzel), Eibisch (Althaea officinalis, Wurzel), Vogelmiere (Stellaria media), Kanadische Gelbwurz (Hydrastis canadensis, Wurzel), Königskerze (Verbascum thapsus, Blätter). Zu diesem Sieben-Kräuter-Rezept fügt man im gleichen Verhältnis Slippery Elm (Ulmus rubra, Amerikanische Ulme, Rinde) hinzu. Alle Kräuter müssen fein pulverisiert und gut miteinander vermischt sein.
    Dann schmilzt man feste Kokosnussölbutter und vermischt sie mit dem Kräuterpulver, bis die Zutaten zu einer teigigen Paste werden. Forme die Paste zu fingerdicken Rollen, die ungefähr zwei Zentimeter lang sind. Bewahre diese Rollen im Kühlschrank auf, wo sie fester werden.
    An einem Montagmorgen führe drei Rollen in die Vagina ein. Die Rollen oder Zäpfchen werden bis Dienstag Nacht in der Vagina belassen. In der Dienstagnacht entferne die Zäpfchen, und spüle die Scheide sorgfältig mit einer Tasse Krauser Ampfer- oder Kletten-Tee. Dann führe unmittelbar danach drei neue Zäpfchen für zwei Tage, das heißt bis Donnerstag Nacht, ein.
    In der Nacht am Donnerstag wiederhole sorgfältig dieselbe Spülung wie Dienstag Nacht und führe wiederum drei neue Zäpfchen für zwei Tage (das heißt bis Samstag Nacht) ein.
    In der Nacht am Samstag entferne die Zäpfchen und wende wieder die Scheidenspülung an; führe diesmal jedoch bis zum Montag keine Zäpfchen ein. Für Sonntag ist nichts geplant, es sollte ein Tag Pause sein.
    Am Montag beginne wieder von vorne auf genau dieselbe Art. Führe diesen Prozess – je nach deinem Durchhaltevermögen – drei bis sechs Wochen durch.
    Um die Zäpfchen in der Scheide zu halten, fertige eine Art von Tampon aus einem Stück natürlichen Meeresschwammes an. Befestige daran einen Faden, damit man den Tampon leicht entfernen kann. (…)

    Das Zäpfchen ist eine wirkungsvolles Mittel, das benutzt werden kann, nachdem eine Wesenheit innerhalb oder im Bereich der Vagina, der Gebärmutter oder der Eierstöcke geklärt worden ist. Abgesehen davon ist er ein interessantes Heilmittel für zahlreiche gynäkologische Störungen, ob sie nun durch eine Wesenheit hervorgerufen wurden oder nicht. Es ist nicht selten, dass sich zu irgendeinem Zeitpunkt während der empfohlenen drei bis sechs Wochen starke Absonderungen oder faule Gerüche entwickeln. Nach dieser Phase pflegen gewisse Probleme einfach zu verschwinden, ohne dass die Schulmedizin irgendeine Erklärung dafür liefern könnte.“

    https://clairvision.org/deutsch/samuel-sagan-wesenheiten-parasiten-des-energiekorpers.html

    Vom Erfolg mit einem einfachen Äquivalent hat mir eine Freundin berichtet: An eine Knoblauchzehe einen Faden binden und wie einen Tampon benutzen.
    Zusätzlich erstaunlich ist, dass bei der Benutzung Knoblauchgeschmack an den Mundschleimhäuten auftrat. Ich empfehle also, bei so einer Reinigung auch Mundraum und Zunge gründlich zu reinigen und viel Wasser zu trinken.

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    Kräuterhexe

    Alle anderen Empfehlungen damit nicht kleinredend, Gott bewahre!, so leuchtet mir das mit der Infrarotlampe besonders saumäßig ein. Entspricht meinem Naturell, meiner Art des Denkens. Bitte, andere Ratgeber, fühlt Euch nicht zurückgesetzt, ich ticke, wie ich ticke und mit Licht, Farben und Temperaturen, da hab ich was am Hut, auch in meinem nächtlichen Wirken. Mittels Infrarotlampe bestrahlen. Leuchtet mir saumäßig ein. Werde Kilometer fahren, um solch Lampedusa zu besorgen.

    Gefällt mir

  12. Ladybug sagt:

    “(…) Taubnesselblütentee (…) Der ist aber sehr teuer.“

    Taubnesseln sind in Polen als Heilmittel taditionell schon lange bekannt und kann ich auch empfehlen. Sie blühen in unseren Breitengraden gerade en masse als GESCHENK der Natur. Ich würde nach einem Äquivalent auf Bali schauen. Gibts da Kräuterfrauen?

    Von Zuckerzusätzen,auch solchen wie Melasse oder Ahorn-, Rübenzucker rate ich dringend ab, da dies eher ein Nährstoff für Parasiten aller Art wäre.

    Ansonsten kann ich auch Frollein Schmitts und barbar a’s Empfehlungen on Heilkräutern (oder regionale Äqivalente) und Sitzbäder bekräftigten, rate aber von Pülverchen, Petrol. und artifiziellen Vitaminpäparaten grundsätzlich ab und empfehle, sich immer an dem zu orientieren, wie es die Natur ganzheitlich anbietet, auch was Lichtfrequenzen betrifft.

    Alles Gute und danke für Erinnerung an die Taubnesselblüten!
    Werde sammeln gehen. Bei Bedarf bitte melden. Danke.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Ladyb 23:36

    Fällt schon auf. Du eben gelesen habest. Und passt. Synchronizität. Ob wir die Ingredienzien zusammenkriegen…kaum ne Chance, Drogerie ist hier nicht, lediglich Pharma-Apotheken. Knurrrrrrrrrrr.
    Aber Knoblauchzehe als Tampong einsetzen………….dette ist leicht zu machen und morgen werde ich Ira dahingehend anweisen. Ist hier Mitternacht. Punktgenau, huuuuuu.

    Gefällt mir

  14. Ladybug sagt:

    Das mit dem Zucker bezieht sich nicht nur auf , auch auf Entzündungen.
    Evtl. Ernährung mal eine Weile auf OHNE Weizen, Zucker, Milch und Pflanzenöle testen.

    D.h. es ist auch wichtig nach der Ursache zu schauen.

    Auch an Sitzen und Schlafplätzen nach Stromkabeln schauen, auch unterirdische.

    Dette wars jetzt.

    To whom it may concern.

    Gefällt mir

  15. Ladybug sagt:

    Uuui, na dann schlägts ja bald 13! Alles Gute Euch!

    Gefällt mir

  16. Wolf sagt:

    Meiner Ex-Holden machten sogenannte „Schokoladenzysten“ (englisch: „chocolate cysts“, endometriomas) an einem Eierstock jahrelang zu schaffen. Der Eierstock war mehrmals entzündet. Nach einer Entzündung versuchte man im Krankenhaus, die Zysten mittels einer Bauchspiegelung (Laparoskopie) zu entfernen („abzusaugen“), doch das brachte keinen dauerhaften Erfolg.
    Vor elf Jahren, im April 2010, wurde der Eierstock schließlich mittels einer Bauchspiegelung komplett entfernt. Dies war ein relativ kleiner Eingriff, bei dem über den Bauchnabel und zwei weitere kleinere Schnitte operiert wurde. Meine Ex-Holde konnte noch am selben Tag wieder nach Hause. Seitdem hat sie keine Beschwerden mehr. Der zweite Eierstock funktioniert tadellos.

    Ich wünsche der Patientin gute Besserung!

    https://endometriose.app/endometriosezyste-die-schokoladenzyste/

    Gefällt mir

  17. sigma-flieger sagt:

    Hallo Thom Ram. Ich würde an Ihrer Stelle die Vagina mit CDS spülen, so das es eine Weile drinnen bleibt und CDS gleichzeitig drinken. Auf der Seite andreaskalcker.com ist eine Anleitung (Film) wie man CDS herstellt. Auf mms-seminar.com gibt es genaue Anleitungen wie man CDS für verschiedene Krankheiten anwendet. Seitdem ich vor ein paar Jahren meine Zahnschmerzen mit CDS-Mundspülung in 15 Minuten beseitigt hatte, tue ich immer 5 cl CDS ins Zahnputzwasser und hatte seitdem keine Zahnschmerzen mehr bei gleicher Eßgewohnheit.

    Gefällt mir

  18. Bernd sagt:

    Hoi Tom

    Zysten kommen und gehen. Meist sind sie harmlos. Nach operativer Entfernung kommen sie oft und gern wieder.

    Schaust mal eine Sicht aus der TCM
    https://tcm-hh.de/eierstockzysten-aus-sicht-der-chinesischen-medizin/

    Die Meridianpunkte Milz 4/ 6/ 9, Leber 2/ 3/ 13, Magen 36/ 40, Dickdarm 4/ 11, Niere 6, REN kann man auch massieren .. Die Punkte findest du im Netz.
    Wenn du ein Android Telefon hast, kann ich dir eine APP senden.

    Nässende Nahrung meiden; Fun food, Mikrowelle, Alkohol, Bananen, Milchprodukte, Fleisch ..
    https://tcm-compendium.com/naesse/
    https://www.tcm24.de/chinesische-syndrome-naesse-hitze-in-leber-und-gallenblase/

    Für die Flora Tampon mit Kefir oder lebender Joghurt.

    Beifuss könntest du bei euch vielleicht finden.
    https://www.heilkraeuterpflanzen.com/heilkr%C3%A4uter-pflanzen-aus-aller-welt/zysten-heilkr%C3%A4uter-und-heilpflanzen-gegen-zysten/

    Mentale Gesundheit anstreben, Gefühle Emotionen etc.

    Beste Grüsse aus dem Toggenburg
    Bernd

    Gefällt mir

  19. Ladybug sagt:

    Ist cds colloidales Silber?

    Das fiel mir auch noch ein, wusste aber nicht ob es hierher passt. Kann die Wirkung auch bestätigen, da mir ein Bekannter erzählt hat, dass er das bei corona mit Erfolg bei sich angewendet hat. Er hatte zuerst soweit alles gut im Griff, aber dann hatte er es an der Lunge und musste handeln. Er trank das selbsthergestellte cds und … innerhalb 10 Min. !!! – war der Spuk vorbei. Komplett.

    Gefällt mir

  20. Kraeuterhexe sagt:

    CDS ist Chlordioxid! Ist auch ausgezeichnet! Habe es seit Corona immer als Sicherheit zu Hause vorbereitet und schon anderen damit geholfen.
    Es geht auch hier um Sauerstoffzufuhr. Es gibt eigentlich zwei Möglichkeiten, um Sauerstoff in den Körper zu bekommen, intravenös oder oral:

    1. Chlordioxid nach Dr. Kalcker:
    Ca 5 Tropfen dieser selbst hergestellten gasförmigen Flüssigkeit in ein Glas Wasser mit ca. 250 ml
    verteilt sich sofort im ganzen Körper, ohne erst durch den Verdauungstrackt zu müssen. Deshalb
    funktioniert es recht schnell.
    Wichtig dabei ist: Innerhalb der folgenden 3 Stunden keinerlei Vitamin C zu nehmen. Es eliminiert die
    Funktion des Gases. Die Dosis nicht erhöhen, da es sonst ätzend für die Speiseröhre sein kann.
    Lieber öfters am Tag nehmen in akuten Fällen, wie Corona, Grippe, Krebs, Allergien, Arthritis usw.
    Der Unterschied zu Sodium Bicarbonat ist: Chlordioxid alkalisiert nicht. Es geht hier also um den
    reinen Sauerstoff. Ungute Bakterien sterben in Sauerstoff ab.

    2. Kaiser Natron – also Sodium Bicarbonat (in den USA Baking Soda):
    Muß man nicht erst zubereiten, gibt es billig in jedem Supermarkt. Muß aber erst durch den
    Verdauungstraxt, daher dauert es etwas länger. Kann zusammen mit Vitamin C genommen
    werden. Ca. 1 Std. vor dem Schlafengehen eingenommen, alkalisiert es den Körper über
    Nacht, gibt dem Körper praktisch eine „Säure-Pause“. In einem alkalischen Umfeld können
    sich auch keine unguten Bakterien festhalten und sterben ab. Der Körper heilt in einem
    alkalischen Zustand im Verdauungstrakt besser. Hilft also auch bei Corona, Grippe,
    Krebs, Diabetis, Allergien usw. Sodium Bicarbonat äzt nicht.

    Also beides ist ideal. Chlordioxid hilft in akuten Fällen schneller. Der Sauerstoff geht auch
    sofort in die Lunge, was bei Sodium Bicarbonat eben länger dauert.

    Egal was man also macht, beides ist gut. Man kann auch beides pro Tag verwenden.
    Morgens CDS und abends Bicarbonat.

    Dann sind Kräuter, Bäder usw. eine ideale Ergänzung, besonders auch zur Stärkung
    des Körpers. Ganz ganz wichtig ist dann Vitamin B1, was uns allen in der Nahrung fehlt,
    da es so gewollt ist. Eine berühmte Erkrankung die daraus folgt ist „Beri-Beri“, worüber
    die Ärzte heute nur noch lachen und glauben, daß es die gar nicht mehr gibt. Von wegen,
    die gibt es heute mehr denn je. Es wirkt sich nur bei jedem anders aus. Folgen sind
    Depressionen, Herzerkrankungen, Allergien, Schlaflosigkeit, Nervosität, Magenprobleme,
    Diabetes, Krämpfe in den Beinen, Ausschläge, Entzündungs-Empfindlichkeit und noch
    einiges mehr. Neben Magnesiummangel kommt Vitamin B1 Mangel am häufigsten vor.

    Worin befindet sich der höchste Anteil an Vitamin B1? In Weizen!!!!!, aber nur
    in natürlichem Bio-Weizen, nicht mehr im heutigen Monsanto-Weizen oder im Gen-
    manipulierten Weizen. Oder man muß eben andere Sourcen suchen. In Asiatischen
    Ländern, wo es nicht so viel Weizen gibt, muß es andere Quellen geben. Muß man
    herausfinden.

    Aber darüber berichte ich gerne mehr zu einem späteren Zeitpunkt, wieso dieser B1
    Mangel gewollt ist. Nur eines: An gesunden Menschen wird nichts verdient!

    Gefällt mir

  21. arnomakari sagt:

    @ Ja Thom es kilingt alles sehr gut, du weisst ja das ich auch Energieübertragen kann, aber Heilen muss am Ende der Körper selber, das ist schon lange bekannt, man kann nur unterstützen, denn jeder Mensch hat selbstheilungskräfte, und die muss er auch nutzen, um erfolg zu haben, es stimmt schon das man auch Schlafzimmer untesuchen sollte um Erdstrahlen festzustellen.
    Da gibt es auch eine einfache Methode, nehme ein Flache und fülle die einviietel mit Wasser, und stelle die auf die Fensterbank, damit werden dann die Negativen Strahlen abgeleitet.
    Wenn du willst kannst du mir ja ein Bild schicken, da kann man alles feststellen, und Energie schicken.
    Nur noch kurz in mein Garten da wächst Taubennessel.

    Gefällt mir

  22. Eigentlich ist schon alles gesagt an alternativen Mitteln, aber ich hätte da noch eines, welches wir bei sehr duftenden Wunden angewandt haben in der naturheilkundlichen Klinik und im Hospiz. Es hilft vor allem bei anaeroben Keimen, was ja bei den tiefliegenden Zysten oder was immer es auch ist, sicherlich der Fall ist.

    Kreosotum in der C30
    Wir haben es an drei aufeinanderfolgenden Tagen gegeben, 5 Globuli täglich

    Hat gute Wirkung gezeigt.

    Trotz aller guter Ratschläge empfehle ich genaueste Abklärung weshalb und wo der Ursprung liegt.
    Da könnten sozusagen „Läuse und Flöhe“ sein ( ist ein alter Pflegeausdruck wenn man noch andere Ursachen vermutet oder andere Mikroben )

    Mit besten heilungsunterstützenden Grüssen
    von Mariettalucia

    Gefällt mir

  23. Ach ja, nach den drei Tagen Gabe eine Woche Pause, dann geschaut was Sache ist, Besserung oder nicht Besserung und dann Wiederholung mit Dynamisierung der C30 Globuli.

    Dafür werden die 5 Globuli in ein halbes Glas Wasser gelöst, und nach dem Auflösen 50mal rechts herum gerührt, mit Holzlöffelchen, nie mit Metall.
    Dann wird 1-2 EL aufgehoben für den nächsten Tag. Die Menge im Glas wird nun in kleinen Schlucken getrunken.

    Am nächsten Tag die zurückgestellte Menge auffüllen mit einem Halben Glas Wasser, wieder das Dynamisierungsprocedere und wiederum 1-2 EL zur Seite stellen für den nächsten Tag…..die Lösung trinken.

    Am nächsten Tag die Menge auffüllen wie gehabt, trinken , fertig !

    Das sollte genügen.

    Gefällt mir

  24. Ladybug sagt:

    @ Kräuterhexe

    Danke für die Richtigstellung.

    Mein Bericht von 02:41 bezieht sich also auf Kollodiales Silber, auch wenn ich die Abkürzung cds benutzt habe. Chlordioxid empfehle ich nicht.

    Gefällt mir

  25. Gravitant sagt:

    Frauenmantel – oder Gänsefingerkrauttee.
    Warme Sitzbäder in Zinnkraut – oder Kamillen Abkochung,
    ansteigende Fußbäder, evtl. mit Salz oder Holzasche als Zusatz

    Gefällt mir

  26. Thom Ram sagt:

    Freunde, ich bin überwältigt, lese, laß sacken, Impuls wird kommen: Dies oder das, dies oder das ist angesagt und verwirklichbar.
    Danke!!!

    Gefällt mir

  27. Thom Ram sagt:

    ….Knoblauch ist schon mal drin, in der Höhle, er heize tüchtig ein, sagt die Höhlenbesitzerin. 😉

    Gefällt mir

  28. War gestern zu müde, hier der link zum Kreosotum. https://www.hallo-homoeopathie.de/mittel/kreosotum

    Wenn es ganz frisch begonnen hat, dann würde ich auch die niederen Potenzen einnehmen wie im Artikel beschrieben.
    Aber mir scheint das ganze ein schon längerer Prozeß zu sein, demnach würde ich schon die C30 einnehmen.

    Gefällt mir

  29. Fred sagt:

    Hallo,

    habe einer guten Bekannten Magnesium Sulfuricum D6 und Lycopodium D12 besorgt.

    Rund einen Monat Einnahme – kontinuierliche Schmerzreduzierung, jetzt einen Monat schmerzfrei.

    Ich klopfe 3 mal auf Holz. Weiß nicht ob das Reproduzierbar ist.

    Fred

    Gefällt mir

  30. Rudolf sagt:

    Bezug: An unsere Heilkundigen / Eierstockzyste, was ist zu tun? Vom 17. Mai 2021
    Die Eierstockzyste (Eierstocktumor) ist ein gelöster Verlustkonflikt und entsteht in der Heilungsphase. Sie ist zunächst flüssig und gilt in der Schulmedizin “bösartig” wegen der raschen Zellteilung. Nach 9 Monaten ist diese Zyste von flüssig zu fest geworden und dann gilt sie in der Schulmedizin als “gutartig”, weil sie keine Zellteilung mehr macht.
    Beim Eierstock- oder Ovar-Karzinom müssen wir zunächst einmal unterscheiden zwischen dem eigentlichen Eierstockkrebs, also einem kompakten Tumor, ein sog. Teratom, und einer interstitiellen Ovar-Nekrose, einer Zellverminderung (Nekrose). [Ing. H. P.]
    Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer (* 17. Mai 1935 in Mettmann, Deutschland; + 02. Juli 2017 in Sandefjord, Norwegen) hatte seit 1981 bis zu seinem Tod in mühevoller Forschung festgestellt und nachgewiesen, wie alle sogenannten Krankheiten entstehen und vom Körper selbst wieder geheilt werden ohne Medikamente, sofern der die Krankheit auslösende Biologische Konflikt wieder gelöst wurde. Er hatte „fünf Biologische Naturgesetze“ entdeckt, die auch vielfach durch Professoren und andere Ärzte verifiziert wurden.
    Unter nachfolgender E-Mail Adresse können Sie alle Informationen über das Thema bekommen: https://germanische-heilkunde.at/ und
    https://germanische-heilkunde.at/eierstock-ca-teratom-und-ovar-nekrose/ oder die E-Mail: helmut@pilhar.com ,Phone: 0043 2638 81236.
    Es ist notwendig, sich mit der Germanischen Heilkunde (alte Bezeichnung: „Neue Medizin“) zu beschäftigen. Bei Herrn Ing. Helmut Pilhar (siehe obige E-Mail) erhalten Sie viel Text sowie eine DVD zum Thema.
    Es lohnt sich nachfolgende Bücher von Dr. Hamer zu beschaffen und ernsthaft durchzuarbeiten:
    1) Kurzfassung der NEUEN MEDIZIN (Stand 2000)
    ISBN: 84-930091-8-0, 200 Seiten, DIN A4 Format,
    2) Wissenschaftliche Tabelle der Germanischen Neuen Medizin,
    ISBN: 84-96127-22-2, 147 Seiten,
    3) Die Erkenntnisunterdrückung der Neuen Medizin,
    ISBN: 84-96127-15-X, 436 Seiten,
    Anmerkung: Das Hauptwerk von Dr. Hamer ist leider seit vielen Jahren vollkommen vergriffen:
    Vermächtnis einer Neuen Medizin, Teil I, 641 Seiten und Teil II mit 602 Seiten,
    7. Auflage von 1999, ISBN: 84-930091-0-5
    Bezugsadresse für Bücher von Dr. Hamer
    michaela@welte-karlsbad.de

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    Danke, Rudolf!

    Deine Eingabe blieb hängen, weil da mehr als zwei Links waren. Geht aber hier voll in Ordnung, da du nicht zumüllst sondern wirklich zu informieren trachtest. Danke!

    Gefällt mir

  32. Thom Ram sagt:

    Zur Selbstheilung…als Augenzwinkern hier eingeschoben….

    ich gestehe, daß ich zeitlebens dann, wenn ich wirklich saumäßig unter einer Krankheit litt, nach drei bis sieben Tagen zu Kreuze kroch, zum Tokter ging und mir Antibiotikum oder so verschreiben ließ.

    War da aber eine Ausnahme.

    Ich war 20, in der Unteroffiziersschule, in Yverdon, wir Jungs waren kerngesund und durchtrainiert, doch erwischte es mich trotzdem in jenem eisig kalten Winter 68/69. Fieber mehrere Tage zwischen 40 und gut und gerne 42 Grad, wahr, ich erinnere genau, dazu schmerzhafter Reizhusten da Hals wie Schmirgelpapier.

    Militärlazarett. Dielenboden, Fenster geschlossen, Eisenbetten, etwa 20 Kranke, auf dem Tischchen Wasser oder Tee.

    Medikation? Keine. Jau, einfach keine.
    „Auskurieren, Aspirant Voegeli, auskurieren.“
    „Zu Befehl, Herr Hauptmann.“

    Haha, lustig ists, in der Erinnerung zu schwelgen. Es war eine Initiation – nur wußte ich das damals nicht.
    Der Punkt:
    Ich wünschte mir den Tod.

    Ich lernte: Sich todkrank fühlen heißt nicht zwingend, daß man stirbt.

    Initiation.

    Wer sich für Initiation interessiert, und ein Jeder sollte sich dafür interessieren, denn Mensch braucht Initiationen, um in bestem Sinne lebenstüchtig zu werden, Jugendliche, welche keine Initiationen durchmachen, sind nicht lebenstüchtig.

    Schau rinn 🙂
    https://bumibahagia.com/2017/10/15/malidoma-patrice-some-vom-geist-afrikas-das-leben-eines-afrikanischen-schamanen/

    Spannend von A bis Z und….für mich jedenfalls…..lehrreich.

    Gefällt mir

  33. ladybug sagt:

    Thom 13:33

    Köstlich Deine Metaphern …

    😇

    Gefällt mir

  34. ladybug sagt:

    Da es hier grad um Frauenkörper geht …

    Es wurde gesagt, dass der Kontakt mit Ümpflingen zu Mensstörungen führen kann.
    Zuerst dachte ich, es sei Zufall, Blödsinn oder frühe Wechseljahre.
    Aber jetzt habe ich seit dem Ostersonntag, seitdem auch die Rate der Ümpflinge so sprunghaft angestiegen ist, schon zum dritten Mal meine Mondzeit, vorher stets regelmäßig, höchstens mal von Dunkelmond auf Vollmond umgesprungen oder umgekehrt, aber nie so extrem oft innerhalb weniger Wochen. Hilfe!

    Mich interessiert, ob auch anderen etwas ihrerseits augefallen ist, auch andere Phänomene diesbezüglich.

    Das Wetter reagiert auch, schon letztes Jahr war es so lange kalt im Frühjahr, dieses Jahr noch mehr. Viel Gewitter, Hagel etc. Oder haltet ihr das für “normales“ Aprilwetter?

    Kannst Du, Thom Ram, einen Thread diesbezüglich eröffnen, oder gibts schon einen? Kannst meinen Kommentar, dann gerne dahin beorten.

    Vielen Dank.

    Heilkräuter zu kennen, die wieder in den natürlich harmonischen bringen, ist natürlich auch interessant. Schafgarbe blüht bald wieder.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: