bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die hochbeladene, den Suezkanal sperrende Evergreen / Die US – und RU – Kriegsschiffe dort

Die hochbeladene, den Suezkanal sperrende Evergreen / Die US – und RU – Kriegsschiffe dort

Also was nun. Gesichert ist, dass die Evergreen, 400m lang und hochbeladen, den Suezkanal sperrt.

Ich flapse:

Die Evergreen sperrt den Kanal, weil, wie vermeldet wird, nämlich nicht etwa die Kapitänin das Schiff gesteuert habe, sondern weil…… ich weiß nicht was, ich kann mir nicht erklären, wie es kommen kann, dass ein Schiff dort „einfach mal so“ das Ruder falsch legt. Steuermann besoffen, oder was? Ist doch mindestens ein Lotse an Bord, und überhaupt, auf der Brücke eines 400m Kahns, da tummelt sich mehr als besoffener Käptn, in unserem Falle Kapitänin, plus in unserem Falle vielleicht von der Kapitänin Weiblichkeit möglicherweise angetörntem und darum verwirrten Lotsen.

Gehts denn noch? Was ging auf der Brücke da wirklich ab?

Stinkt doch nur zum Himmel.

Ich Landratte kann mir nicht vorstellen, dass solch hochwertvoller Kahn unabsichtlich quergelegt wird.

Mir Schwervörungsreothetiker schwandt, dass dieser entzündete Appendix des Dickdarmes das Gedärme, den Bauch, alles zur Ex- oder Implosion bringen könnte.

Warum wozu die Agglomeration von RU und US Kriegsschiffen dort, ausgerechnet zum selben Zeitpunkte? Ist ja dort nicht Gold, nicht Öl, ist dort ein Schiff, 400m lang, mit tausend Kontainern.

Ich wage die Frage.

Was ist in den Kontainern drin. Was beinhalten sie?

Ich weiß nicht, doch vermute ich.

Sollte ich mich täuschen, so danke ich Gott.

Sollte ich richtig liegen, dann geht die Post ab, denn dann würde es öffentlich.

„Es“?

bb Leser Pferd steht, was ich meine.

Bis bald.

Herzlich.

Thom Ram, 27.03.N/9

.

Upsala.

War die Kapitänin vielleicht doch besoffen oder in was weiß ich vielleicht Liebesrausch oder hatte sie Machete am Hals?

Natürlich reiner Zufall: Eier, Penis und Arschbacken.

.


59 Kommentare

  1. outside the Box sagt:

    Suez-Kanal: Operation F… OFF!
    Gerhard Wisnewski
    Tja, so ein Zufall..

    Gefällt mir

  2. Texmex sagt:

    Auch hier nochmals:
    Die Übung steht für mich in direktem Zusammenhang mit der Aktion der MS Costa Concordia vor Giglio.
    Da Schröder uns das nicht mehr erklären kann, denke ich, dass sie nun Bilder sprechen lassen.

    Gefällt mir

  3. Gernotina sagt:

    Gibt noch einen anderen Ansatz zum Containerschiff – hier von Fuf Media – Telegram

    „Zum Verständnis, was gerade im Suez-Kanal passiert ist. Das ist nicht irgendein zufälliger Unfall. Mit Wirkung zum 20. März hat Russland einen bedeutenden Teil seiner Marine ans Mittelmeer verlegt.

    Die 5. Flotte der US Marine hat in den letzten Wochen diverse Manöver im Arabischen Meer, dem Roten Meer, dem Suez-Kanal und dem Golf von Oman durchgeführt.

    Die russische Marine auf der einen Seite.
    Die US Marine auf der anderen Seite.

    Die H3RV Evergreen läuft auf Grund und Küste und blockiert den kompletten Kanal, sodass der Verkehrsfluss gewaltsam gestoppt wurde.

    Hunderte von Frachtschiffen sitzen jetzt in der Falle, ohne dass sie umdrehen können. Könnte es jetzt an der Zeit sein, sie zu untersuchen?

    Kombiniert das mit all den anderen Informationen.

    Das riecht nach einer ziemlich wichtigen Entwicklung, wenn Ihr mich fragt. Kein Wunder, dass die Mainstream Medien alles tun, um uns davon abzulenken.

    Haltet das Wasser im Auge.“

    fuf media – Freiheit denken, [26.03.21 15:01]

    „Einer der am meisten übersehene Aspekte von Menschenhandel, ist die Frage des Transports. Wie bringen sie die Menschen von Ort zu Ort um die ganze Welt? Ich bin davon überzeugt, dass sie das mit Containerschiffen machen. Ich stehe gerade auf einem Schiff mit ca. 10.000 Containern. Ich schätze mal, dass etwa 5 bis 10 % der Ladung, die in die USA und aus den USA kommt, von der amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP – US Customs and Border Protection) gescannt, geröntgt und untersucht wird.

    In jeden dieser Container, die Ihr hier seht, würden bis zu 75 Menschen passen. Ich habe darüber mit der CBP gesprochen, ihnen sind schon Container aufgefallen, in denen fortschrittliche Systeme enthalten sind, die Menschen am Leben halten können. Das sind auch Lebensmittel und andere Vorräte, damit sie in diesen Containern leben und die lange Zeit überbrücken können, die es dauert, von einem Hafen zum nächsten zu kommen. Ich gehe wirklich davon aus, dass das ein großes Problem ist, ich habe mit meinen eigenen Augen Familien und Kinder gesehen, wir haben blinde Passagiere erlebt und es bringt Dich wirklich zum Nachdenken, ob es das ist, wie sie es machen.“

    Gefällt 1 Person

  4. buddhi2014h sagt:

    163 – Update zum Ostertheater
    .https://youtu.be/T3SC3THrXRA

    Erfrischende Worte von Savannah Nobel

    Gefällt mir

  5. Mujo sagt:

    Alle Schiffe haben einen ähnlichen Kirren Kurs gehfahren wenn man die andern mit Beobachtet. Das sagt erstmal gar nichts aus.
    Die Kapitänin hat da vielleicht Mist gebaut und zieht sich jetzt aus der Affäre um ihr Patent zu behalten, wäre ja nicht das erste mal ?!!

    Man bräuchte Dokus Film Material zur selben Zeit vor Ort um sich ein Bild zu machen.

    Energetisch hat es sicher eine Bedeutung.

    Gefällt mir

  6. Gernotina sagt:

    Hab das hier noch gefunden mit Bildern – Text übersetzt – mögliche Operation:

    https://www.rumormillnews.com/cgi-bin/forum.cgi?noframes;read=168816

    Wenn man sich diese Fotos ansieht, fällt es wirklich schwer, die „Stuck“-Geschichte zu glauben. Der Kanal ist 79 Fuß tief. Der Hafen von Miami ist 92 Fuß tief. Schiffe bleiben nicht in so tiefem Wasser stecken. Mr. Ed 🙂

    Die wahre Geschichte über das Schiff im Suez-Kanal

    Digitaler Soldat: Evergreen (HRC) Schiff mit verschleppten Kindern blockiert Suezkanal mit massiven globalen wirtschaftlichen Folgen, die die Bühne für das Quanten-Finanzsystem und das Große Erwachen zu Ostern BQQM, BQQM, BQQM, BQQM,WWG1WGA setzen werden

    Die Evergreen Corporation war die Front für den Menschenhandel von Clinton/Walmart. Ihr Evergreen-Schiff hat den internationalen Handel blockiert, weil es seit einigen Tagen im Suezkanal festsitzt. Die Schlepper, die versuchten, das Evergreen-Schiff frei zu bekommen, hießen Barakat und Mosaed

    Die Blockade verursachte eine Krise im internationalen Handel. Hunderte von Schiffen warteten auf das Ende der Blockade. Es gab auch eine US-Militärübung“ im Gebiet des Suezkanals und es wurde gesagt, dass die USA und Russland die Blockade verursachten.

    Dafür gab es einen guten Grund. Sie müssen die Evergreen-Container vom Schiff nehmen, um es aus dem Kanal zu bekommen. In diesen Containern wurden Opfer des Menschenhandels vermutet, hauptsächlich Kinder. Es kann sein, dass sie die Container live im Fernsehen öffnen.

    Evergreen Court war der Name des New Yorker Seniorenheims, das abgebrannt ist und gegen das Cuomo wegen der Verbreitung von CV-19 geklagt hat

    Quelle: Reader Submission via Digital Soldier @ social media

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Gefällt 2 Personen

  7. Gernotina sagt:

    „Die Schlacht-Hymne der Republik“ – eine wundervolle Version von Herbie Man

    Sie setzt zugleich musikalisch die Phasen des Lebens um: Kindheit – Zeit des Erwachsenen – Alter (das Motiv der Ruhe kehrt wieder) … großartig!

    Gefällt mir

  8. Ost-West-Divan sagt:

    Was ich beinahe noch interessanter finde ist die Geschichte des Kanals, auf welchem dieser Stahl-Koloss liegen blieb.
    Die „Finanzierung“ des Suez-Kanals steht für mich beispielhaft dafür, wie es bis jetzt in der Welt zu ging.
    Der normale Bürger meint , daß die Ägypter es wohl sein mögen, die von einem solchen Kanal profitieren. Er liegt in ihrem Land und durch ihre Arbeitskraft ist er entstanden. Dann müßten auch sie es sein, die von den Gebühren für die Benutzung profitieren.
    Aber ein tieferer Blick offenbart, daß die Regierung des damaligen Ägyptens schon zur Zeit des Baus mit den Luftgeldkrediten der Privatbanker in die Abhängigkeit und die Pleite getrieben wurde.
    Am Ende gab sie alle Rechte am Suez-Kanal ab und wenn man heute schaut, erscheint irgendeine (Aktien)-Gesellschaft als Eigentümer, hinter deren Namen sich auch nur die globalen Banker verstecken, um ihre Macht zu verschleiern.

    Und so steht das für mich exemplarisch dafür, wie es in der Welt zu geht.
    Das Land gehört schon lange nicht mehr den Menschen, sondern jenen, die das Geld kontrollieren.
    Von den Häfen und Autobahnen, den fruchtbaren Böden und Wäldern und Ozeanen profitieren nicht die Menschen selbst, die versuchen, all das zu erhalten. Im Gegenteil-die Menschen werden in die Verschuldung getrieben um sie am Ende total zu enteignen .
    Von diesem Wahn hat der normale Konsument keine Ahnung-und der Maskenträger will es auch nicht wissen.

    Ich hatte nach einem Artikel gesucht im Netz, der sich mal mit der Rolle des Roten Schildes bei der Finanzierung des Kanals befasst.
    War aber außer Mainstream-Gesülze nichts zu finden. Seltsam, ich dachte es würde alles offen gelegt….
    Aber ich kenne die Hintergründe aus Bücher wie „Wie eine geheime Elite die Menschheit in den ersten Weltkrieg stürzte“

    Gefällt 4 Personen

  9. Das Schiff gehört einem Eigner aus Japan, die 25-köpfige Besatzung der Ever Given sind alle indische Staatsangehörige.Es fuhr unter der Flagge von Panama und wurde von einer taiwanesischen Firma betrieben. 2 Lotsen sollen wohl auf dem Schiff gewesen sein, vermutlich aus Ägypten. Das Schiff „Ever Given“ von der Reederei „Evergreen“, wird von der deutschen Bernhard Schulte Shipmanagement (BSM) geführt, die zur 135 Jahre alten Schulte Group zählt. Sie hat die technische Verantwortung. Der japanische Eigentümer bestätigte am Freitag, er habe einen Vertrag mit einem deutschen Unternehmen, das die Besatzung der „Ever Given“ stelle.

    Woher die Kinder stammen könnten, die nach Behauptungen in den Containern sein sollen, ist noch nicht bekannt – aber möglicherweise sind sie alle aus Bali… Vielleicht sollte man schnell mal dort eine Volkszählung durchführen, um zu kontrollieren, ob noch alle Kinder da sind. Ob sie eventuell alle in den Containern herumgesprungen sind und damit das Schiff vom Kurs abgebracht haben…

    Bei den hochgestapelten Containern wäre das durchaus nicht unwahrscheinlich, da die eine gute Angriffsfläche für den Wind bieten. Auf dem einen Bild sieht man es gut, wie nahe der Bug an Sand und Schlamm ist..
    https://bg34fq3fomzv257kz7zs75irfa–www-bbc-com.translate.goog/news/world-middle-east-56522178

    Verschwörungstheorien für Sabotage oder sonstige Ursachen:
    1.) Für welche Güter ist die Strecke wichtig? Besonders für den Transport von Öl und Flüssiggas aus dem Mittleren Osten nach Europa.“ Also zumindest Russland hätte ein Interesse daran, das der Transport von Flüssiggas verhindert oder verzögert wird. Ob es schon möglich ist, sich in die Schiffssysteme zu hacken, um dort Störungen zu verursachen, weiß ich nicht.

    2.) Die internationale Beteiligung läßt auf deuten, das man die Betriebskosten besonders intensiv gering halten will. Ob die Inder ausreichend qualifiziert waren ? Gutes Personal kostet auch. Die Inder könnten möglicherweise preislich günstig gewesen sein.

    3.) Nach meiner Meinung wären aber auch Probleme mit der Steuerungsanlage für die kreative und malische“ Fahrt vor der Einfahrt denkbar. Starker Wind soll aber schon mal die Ursache gewesen sein. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/suezkanal-das-festgefahrene-containerschiff-lag-schon-einmal-quer-17264233.html

    Gefällt 1 Person

  10. Ost-West-Divan sagt:

    Das könnte einen auch auf die Idee bringen, dass es da eventuell der privaten Clique, die sich die Rechte am Kanal erschlichen hat, an den Kragen geht!?
    Was kostet diesen Leuten ein Tag Stillstand wo hunderte Schiffe schon warten!?

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Weltwirtschaftlich sollen sich bewegen die Verluste, in Geld ausgedrückt, täglich in Milliardenhöhen.

    Pulst mir die ganze Zeit rum im Hirni: Russische Kriegsschiffe beim Nordausgang, Ami Kriegsschiffe im Roten Meer.
    Putin und DJT arbeiten zusammen.
    Bloß…..was gilt es zu verteidigen? Was gilt es eventuell anzugreifen? Was gilt es am Entwischen zu hindern?

    Sind da eventuell noch viel mehr Container als „nur“ die der Evergreen, welche nicht Schrauben, Bananen und Closets, sondern leckere Frischware transportieren?

    Vielleicht braucht es elektronische Überwachung und überzeugende Lenkgeschoßgewalt, um „unbekannte“ Kräfte daran zu hindern, nun wartende Schiffe mit Frischware zu pulverisieren?

    Frischware wurde bis vor kurzem bequem unterirdisch transportiert. In Hochgeschwindigkeitszügen. WDC bedarf 300000 Stück. In Sydney und Tel Aviv ist da grad Überschuss. Ab die Post.

    Heute dürften schon ziemlich viele dieser guten alten Eisenbahnverbindungen nicht mehr so gut funzen, weil sie nämlich gewässert / verbombt worden sind.

    Was bleibt? Container mit Schrauben, Bananen und Closets.

    War da noch was? Ach ja, russische Flotte im Norden, US Flotte im Süden.
    Hä?
    Warum wozu dieser Aufwand?
    Sind da Frachtschiffe festgesetzt mit Schrauben, Bananen und Closets, und Möbeln und Autos und und und alles normal.
    Und hüben drüben hocken graue Schiffe.

    Eh. Bitte um Entschludigung, da muss doch Daniel Düsentriebs Helferleins Birnchen angehen!

    Beute ist im Sack. Beute wird befreit.
    Ich persönlich hoffe wohl, dass der Akt per übernommenem TV und Internet erdenweit gezeigt werden werde.

    Jeder wird mich auslachen dürfen, falls ich falsch vermutet haben sollte. Ich werde gratulieren und sagen: „Ich hatte mich in eine Spinneridee versteigert. Du lache, ich freue mich darüber, dass ich dich habe erheitern können.“

    Vieles, nicht Alles, doch Vieles des Erlauschbaren sage ich auf bb offen.

    Wieviele Container liegen fest? Wieviele davon beherbergen leckere Frischware, all so ich vermute?

    10’000 Container / Schiff, dies sei heute der Mittelwert. Kann ich mir nicht vorstellen, doch ich habe durchgegockelt, kann sein, dass es zutrifft.
    Wieviele Schiffe liegen nun im Suez vor Anker oder so?

    Meine Sekretärinnen sind doof, finden nichts Brauchbares. Ich sage locker Hocker:

    Zwischen den US und RU Kriegsschiffen hocken 500 Containerschiffe fest.

    Wären denn dortens 500 mal 10’000, also 5 Millionen Container.
    Ich kann mir das nicht vorstellen. Vielleicht liege ich falsch.

    Nehme ich mal locker an, dass davon 1/1000 nur leckere Frischware zum Inhalt hat, dann wären das immer noch 5’000 Frischwarencontainer.
    Nehme ich ebenso locker bleibend an, dass pro Kontainer bescheidene 20 Stück Frischware über lange Zeit ohne Schaden zu nehmen transportiert werden können, dann wären das 5’000 mal 20, immerhin 100’000 Stück Frischware,

    welche vor laufender Kamera befreit werden könnte, dazwischengeschoben Hinweise, die brennend auftauchenden Fragen erst mal notdürftig, notverbandsmäßig, beantwortend.

    Wäre dann Teil dessen, was ich unter dem immer schon angekündigten „Event“ verstehe.

    Brutale Wahrheit wird in Bürgerstube gesendet, zwar immer noch weich verpackt, doch…..Frischware in 5000 Kontainern im Suez? Das würfe auch im hinterhinterletzten Hirni Fragen auf.

    Guter Leser, beruhige dich.
    Ich stehe mit beiden Fusselis auf dem Boden. Ich erwarte nichts. Weder erwarte ich, dass dort im Suez Frischware aus den konnt eh nern rausspazieren wird, noch erwarte ich, dass dort im Suez der 400 Meterer freigeschubst wird und alles seinen normalen Lauf gehen wird.

    Doch eines sage ich dir.

    Überraschungen, die erwarte ich. Ungeahntes liegt in der Luft.

    Gefällt mir

  12. Ost-West-Divan sagt:

    Ein Versicherer geht davon aus daß eine anhaltende Blockade pro Woche um die schlappe 6 Milliarden kostet.
    Das sind mal gute Nachrichten.

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ever-given-suezkanal-bergung-probleme-wirtschaft-101.html

    Gefällt mir

  13. Ost-West-Divan sagt:

    Wo gibt es Bilder oder Infos dazu , daß oben und unten Militär vor Ort am Kanal ist ?

    Gefällt mir

  14. Gernotina sagt:

    Ost-West-Divan

    Alle Aspekte, die Du genannt hast, fließen hier zusammen mit den anderen genannten und deshalb ist das Geschehen am Suez-Kanal auch ein ganz starkes Zeichen, was den Zustand der Welt angeht – was immer sich daraus entwickeln wird, wie auch immer sie es nutzen werden, um hoffentlich die Welt vom Würgegriff derer zu befreien, die ihr Menschsein verraten, verkauft, verloren haben.

    Ist es nicht interessant, dass Russen und Amerikaner (Marine) auf beiden Seiten des Kanals anwesend sind ? Sie haben sich um den „Gordischen Knoten“ zu kümmern und tun hoffentlich das taktisch Richtige in diesem Ringen um die Welt.

    Gefällt mir

  15. u.k. sagt:

    Also wegen der Suez-Verstopfung durch Immergrün, gibt es keine erklärungen – habe in einem Buch gelesen das diese Anlagen (Staudämme etc.) so einiges beherbergen und steuerungen in Sachen Geld, Traffick etc. in ihrem bauch durchführen. Und die Bezeichnungen mossaed beschreiben wohl eine art geheimdienst,vielleicht – „neutrale “ geldgeber sind ja auch mit einem Schiff vertreten. Na und liegt auf der hand, das das inszeniert ist.

    Gefällt mir

  16. Gernotina sagt:

    Hinweis von Judy Byington:

    – Militärschiffe säumen die europäische Küste,

    – US-U-Boote blockieren den Zugang zum Mittelmeer in Gibraltar,

    – russische und US-amerikanische U-Boote blockieren den Südatlantik,

    – 90% europäische Kriegsschiffe an der Westpazifikküste,

    – US-Flotten in der Nähe von China und Nordkorea

    – und der Suezkanal ist blockiert.

    Ja, etwas ist los …

    https://inteldinarchronicles.blogspot.com/2021/03/restored-republic-via-gcr-update-as-of_27.html

    Gefällt mir

  17. Ost-West-Divan sagt:

    Da wird es noch surrealer, ein Evergreen-Container blockiert Strasse in China.
    https://worldofbuzz.com/deja-vu-evergreen-truck-halts-traffic-in-china-similar-to-the-suez-canals-situation/

    Gefällt mir

  18. Thom Ram sagt:

    GW 18:57

    Wie gewohnt hochwertiger Kommentar von dir. Ausgezeichneten Dank übermittele ich dir.

    In Bali sind der vergangenen 3 Monate sieben Millionen Kinder verschwunden.

    Beweise, dass dies nicht der Fall ist. Geschätzte Einwohnerzahl von Bali: 5 Millionen. Sind aber sieben Millionen Kinder verschwunden. Beweise es. Es sei eine dreiste Lüge, sagst du? Beweise es, Schatzi, beweise, dass die Behauptung Lüge sei, Schatzilein du.

    Ich lo di immer no es bitzeli uf bb umemache, so z säge als Flöige i de Suppe.

    Gefällt mir

  19. buddhi2014h sagt:

    auch das noch:

    Mittelrheintal : Europas meistbefahrene Güterzugstrecke noch länger gesperrt

    Aktualisiert am 26.03.2021

    Gefällt mir

  20. Ost-West-Divan sagt:

    Vielleicht zeigt die Querstellung dieses Stahl-Monsters auch nur die heutige Absurdität dieser monopolhaften Wirtschaftsstrukturen.
    Während kleine ,lokale Strukturen der Produktion seit Jahrzehnten zerstört wurden, schickt man dann lieber solche Monster auf den Weg, wo man bis zum letzten den Tiefgang auskitzelt und noch einen Container drauf lädt auf das Ungetüm.
    Das Monopol der Wirtschaftsmaschine geht dahin, wo billige Arbeitskräfte sind .
    Was dabei produziert wird, wird dann wieder mit solchen Stahlkolossen verteilt in der Welt.
    Es zeigt nur die ganze Geisteskrankheit einer kaputten Menschheit, die nie genug bekommt und immer noch mehr zerstören mzuß, wo unabhängig gelebt wird.
    Das Stahl-Monster, das aufgerichtet höher wäre als der Berliner Fernsehturm, zeigt den Wahn.

    Gefällt 2 Personen

  21. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    ich hatte es ja schon im Vorwege beschrieben. Da das Ding 400m lang ist und das Heck nicht wirklich „eingegraben“ werden konnte, war doch der Kraftarm viiiiiieeeeel länger als der Lastarm. Es war mitnichten schwer, das Ding aus dem Schlamm zu holen. Die reine Physik sagte mir Anderes.

    Das geblubbere dort mir dem abgesaugten Sand und die „Springflut“ die geholfen haben soll??!! Alles nur Theater.
    Erstmals letzte Nacht haben sie den Kasten mit mehreren Schleppern am Arsch (das Heck) angepackt und zurück ins Fahrwasser gezogen.

    Die „Helden“ bekommen nun wahrscheinlich Orden und Europa wurde nachhaltig demoliert.

    Kein Problem, wir bezahlen das ja… Über die Versicherungen. Hunderte von Milliarden…

    krazzi

    Gefällt mir

  22. mkarazzipuzz sagt:

    Jetzt haben sie es wieder quer gestellt…. Na ja.

    Gefällt 1 Person

  23. mkarazzipuzz sagt:

    Und nu iss sie wieder unterwegs…

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Falls wahr, was du da verkündest, Kazzi,
    ….
    der Laie staunte und der Fachmann wunderte sich.

    …..
    Nämlich: Wozu das Theater.
    …..
    Sollte es wirklich wahr sein, man hat sie flott gemacht, dann fuffzichfach hämmert bei mir die Frage:
    Wozu das Theater.

    Gefällt mir

  25. Ost-West-Divan sagt:

    Das war laut Fukford eine Warnung an das Rockefeller-Imperium, daß man die Handelswege lahmlegen kann.
    Dasselbe gilt für die sich mehrenden Explosionen von Öl-Raffinerien.
    Es herrscht Krieg-anscheinend!?

    Gefällt mir

  26. Gernotina sagt:

    Schiff freigesetzt

    Gefällt mir

  27. Ost-West-Divan sagt:

    „Die Botschaft ist klar, der Vertrag der Kommunistischen Partei Chinas mit den Rockefellers zur Finanzierung ihrer gefälschten Präsidentschaft in Biden muss beendet werden, oder die chinesischen Handelswege werden blockiert.“

    Benjamin Fulford

    Gefällt mir

  28. Gravitant sagt:

    Meines Wissens ist der Kanal wieder frei beschaffbar.

    Gefällt 1 Person

  29. mkarazzipuzz sagt:

    @ Thom Ram
    29/03/2021 um 23:04

    tu bloß nicht so, als ob du von nichts wüßstest. Dein oller schweizer Kumpel Bernoulli, der der an deinen Windrädern rum fummelt, war nicht nur bei dir und auf der Costa Concordia aktiv, ne der touristisiert jetzt auch im Suezkanal rum und hat die „Immer Gegebene“ überlistet und auf Sand gesetzt.

    Frei nach dem Motto:

    Die Wissenschaft hat festgestellt, damit der Arsch die Beine hält
    Und die Beine die sind so gestellt, damit der Arsch nicht runter fällt

    haben nun Wissenschaftler festgestellt, dass dein Kumpel da die Schuld hat, sagt jedenfalls der Tagesspiegel:
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/ein-opfer-der-physik-im-suezkanal-was-die-ever-given-wirklich-quergelegt-hat/27051666.html

    Da die Kapitänöse mit Blasen beschäftigt war, hatte sie das Tuten wohl dem „Steuermannfrau?“ überlassen und der kannte deinen Kumpel Bernoulli nicht.
    Zu Hause ist der(die) immer wieder überrascht, wenn die Tür zuknallt, obwohl er (sie) die doch extra ganz geöffnet hat 😉

    Jaja, die Schweizer sind schon ein hintervotziges Völkchen. Überall, wo man sie nicht vermutet, sind sie zugange. Selbst postum….

    Ein erschütterter und enttäuschter
    krazzi

    tsssss…..

    Gefällt mir

  30. mkarazzipuzz sagt:

    @ Ost-West-Divan
    29/03/2021 um 02:46

    Du verwechselst da was. Die Produzenten sind dem Geldsystem nachrangig. Du suchst an der falschen Stelle. Folge dem Geld.
    krazzi

    Gefällt mir

  31. mkarazzipuzz sagt:

    @ Gernotina
    29/03/2021 um 23:37
    zu viel Platz für diesen Scheiß Sender.
    krazzi

    Hinweis:
    ein einfacher link auf den vessel finder hätte gereicht. Obwohl er auch manchmal seltsame Sachen anzeigt…. 😉

    Gefällt mir

  32. mkarazzipuzz sagt:

    Es ist jetzt hier 00:42 und die Ever Given liegt wohl fest auf Anker. Untersuchung? Jedenfalls bewegt sie sich nicht und der Status steht auf „-„, also nicht bekannt. Wenn die Ägypter den Arsch in der Hose haben, ziehen sie dem Besitzer (nicht mit dem Eigentümer zu verwechseln), also der Evergreen Shipment, das Fell ab. Die vielen hundert Milliarden können die gar nicht verkraften…
    Den Scheiß will wohl auch kaum eine Versicherung bezahlen (mindestens grobe Fahrlässigkeit). Ich bin da gespannt…

    krazzi

    Gefällt mir

  33. mkarazzipuzz sagt:

    Sie liegt auch jetzt noch still.

    Gefällt mir

  34. mkarazzipuzz sagt:

    Es ist hier aber 01:50Uhr

    Gefällt mir

  35. Ost-West-Divan sagt:

    Ja krazzi, aber die das Geld selbst schöpfen, die betreiben auch Ölförderanlagen. Wozu machen die das, wenn sie doch gleich Geld schöpfen können. Aber für Geldschöpfung brauchen sie einen Schuldner.
    Wozu machen die Kriege, um zu zerstören und damit sie Kredite vergeben können? Aber sie könnten doch gleich Geld drucken!?
    Nein, ihr Spiel scheint ein Wahn zu sein.

    Oder wenn QFS schon läuft, ist ihre Geldschöpfung Ende. Dann brauchen sie Geld.

    Gefällt 1 Person

  36. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    und nun ist sie verankert an einem sicheren Ort. Ich würde den Ägyptern empfehlen, dieses Schiff als Inzahlungnahme der Schulden, die durch diese Boshaftigkeit entstanden sind, zu beschlagnahmen. Die Versicherungsstreitigkeiten dürften sich jahrelang hin ziehen, wenn nicht Jahrzehnte. Also frisch zugegriffen, nur nicht wieder raus lassen. Die Japse und die Taiwanesen bekommen dann Schnappatmung (Erstere sind Eigentümer, Zweitere die Besitzer).
    Sie wären damit ihr größtes Containerschiff los und die Waren noch dazu.

    Die U.S. und A. würden jedenfalls genau so verfahren.

    Lustiglustig…. Aber die Ägypter trauen sich so was ja nicht, weil die Militärhilfe ausfallen würde. Oder doch???

    Gefällt mir

  37. mkarazzipuzz sagt:

    @ Ost-West-Divan
    30/03/2021 um 15:41

    ich bin 100% deiner Meinung. Wir verstehen es nicht, es entzieht sich unserer realen Bewertung.
    krazzi

    Gefällt mir

  38. mkarazzipuzz sagt:

    @ Ost-West-Divan
    30/03/2021 um 15:41
    und weil in Europa nach dem WK Teil II keine großen zerstörerischen Kriege mehr gelaufen sind, muß man halt anders zerstören. Das läuft derzeit. Stück für Stück…

    Gefällt mir

  39. Ost-West-Divan sagt:

    Ich denke krazzi da bekämpfen sich mehrere Lager. Das Containerschiff gehört ja keinem Land, sondern einem Privat-Milliardär- Verein oder Sonstwas. Der genannte Öl-Geldfritze wo wahrscheinlich auch Klinton zu gehört.

    Gefällt mir

  40. Ost-West-Divan sagt:

    Der Weltkrieg ist nie beendet wurden-vielleicht auch der Schlüssel, um endlich Frieden und Souveränität zu schaffen.

    Gefällt mir

  41. Mujo sagt:

    Ich bin ein Betroffener des Suez-Kanal Staus.

    Hab gerade von meinen Lieferanten die Nachricht bekommen das meine Bestellte Ware noch nicht deshalb da ist weil es dort Festhängt.
    Ich nehm’s Gelassen, zum Glück bin ich nicht dringend darauf angewiesen.

    Gefällt 1 Person

  42. Mujo sagt:

    Noch als ergänzung, er hat mir die Ware sogar Kostenfrei durch den umstand angeboten. Das ist sehr Großzügig und ich Vermute das die Versicherung dafür aufkommt. Kein Händler kann sich heutzutage Leisten Ware zu Verschenken.
    Darum meine Annahme dies ganze Desaster werden die Versicherungen schon Bezahlen, was sie aber dann beim Verursacher Versuchen werden Einzuklagen. Drum könnte Krazzi durchaus Recht haben das die das Schiff noch Festhalten um ihre Forderungen in Anspruch zu nehmen. Das Schiff als Pfand bis zur klärung des Schadens.

    Gefällt mir

  43. Mujo sagt:

    @eckehardnyk
    „2. Niemand erinnert daran, dass Suezkanal schon einmal, doch jahrelang blockiert war, nach Krieg 1956, als da Schiffe Versenken gespielt wurde.
    Warum ist danach die Welt nicht schon untergegangen?“
    Weil China und andere Teile Asiens noch keine Rolle im Welt Handel gespielt haben. Sieben Jahre nach Kriegsende im Pazifik Raum haben viele noch ihre Wunden geleckt. Selbst Japans Wirtschaft war noch nicht so weit um ein Global Player zu sein.
    Heute hat die Schiffart im Warenverkehr eine immense Bedeutung. Selbst Thailand spielt mit den Gedanken einen Kanal Quer durchs Land zu ziehen damit China ihre Waren nicht den Umweg um Singapore machen muss. Wegen Corona ist dies erstmal auf Eis gelegt, die Kosten dafür sind ohnehin Gigantisch mal abgesehen vom Umweltverbrechen.

    Gefällt mir

  44. eckehardnyk sagt:

    Für mich bleiben da zwei Fragen (unabhängig voneinander):
    1. Warum fragte niemand nach dem ägyptischen Schufflein, das dem später havarierten Miststück während seiner Peniszeichnung so nahe gekommen war? Wurde da das Lots*in an Bord gebracht?
    2. Niemand erinnert daran, dass Suezkanal schon einmal, doch jahrelang blockiert war, nach Krieg 1956, als da Schiffe Versenken gespielt wurde.
    Warum ist danach die Welt nicht schon untergegangen?

    Gefällt mir

  45. eckehardnyk sagt:

    Danke, Mujo, du hast (fast) richtig geantwortet. Die Frage hätte ich mir in diesem von dir gegebenen Sinn

    Gefällt mir

  46. mkarazzipuzz sagt:

    @ Ost-West-Divan
    30/03/2021 um 16:08
    ++++++++++++++++++
    Ich denke krazzi da bekämpfen sich mehrere Lager. Das Containerschiff gehört ja keinem Land, sondern einem Privat-Milliardär- Verein oder Sonstwas. Der genannte Öl-Geldfritze wo wahrscheinlich auch Klinton zu gehört.
    ——————————

    Das spielt doch gar keine Rolle. Ich denke nicht, dass die Käpitänin so blöd war, der Steuermann nicht steuern konnte. Ich denke schlichtweg, dass sie bezahlt wurden (und weiter werden), um genau das an dieser Stelle zu tun. Die Chuzpe in diesem Spiel war das „Vorspiel“.
    Da ist nicht zufällig der Bernoulli aktiv geworden, aber sie haben sich ein wenig verkalkuliert.
    Die Kapitänöse hätte vorher noch mal ordentlich GAS geben lassen und sich ordentlich drehen müssen. Dann wäre das etwas für Monate gewesen.
    So aber war dieses Schiff (leider für die Blage) recht schnell wieder flott zu machen.
    Mir als Laien war die die Lösung des Problems anhand der Bilder in Minuten zugeflossen…
    Nun ja, die Welt ist groß…. Und mein Hirn ist klein.
    krazzi

    Gefällt mir

  47. mkarazzipuzz sagt:

    Ach so ja,
    Anwälte haben sich schon geäußert und meinen, dass kein Cent bei der Betreiberfirma einzuklagen sei. Es wäre wie bei einem Unfall auf der Autobahn.

    Rein prinzipiell richtig, wenn nicht mindestens grobe Fahrlässigkeit oder Absicht im Spiel wäre…
    Letzteres ist schwer zu beweisen, aber man kann ja nicht wissen. Die grobe Fahrlässigkeit sollte aber zu schaffen sein, denn es war ja nicht das erste Mal in der Geschichte dieses Schiffes. Siehe Blankenese…

    Da war der olle Schweizer Bernoulli auch schon an Bord.

    Also es stimmt schon. Ich meine diese Grundlagengleichung p * v = constant. Wo hohe Geschwindigkeit vorhanden (am Rand von Gewässern) da geht der Druck entsprechend runter und auf der anderen Seite des Schiffes, wo ja moderate Strömung herrscht der Druck extrem hoch.

    Das weiß aber JEDER Kapitän und natürlich jeder Steuermann und er kann dann entsprechend navigieren. Das Frauen dafür eher ungeeignet sind, ist eine Binsenweiheit. Sie können sehr viel Anderes besser als Männer, aber eben ein Schiff navigieren und ein Flugzeug fliegen eher nicht.
    Hier der Nachweis für diese heikle These:

    https://www.stern.de/digital/technik/norwegische-fregatte–helge-ingstad–versunken—sicherung-zu-schwach-8447184.html

    Jepp, so läuft so was, wenn man die Geschlechterrollen mit Gewalt vertauschen will.

    Wer hat diesen Missgriff bezahlt? Na klar, der schwedische Steuerzahler. Wer denn sonst?

    Na lass uns mal weiter üben.

    krazzi

    Gefällt mir

  48. Kunterbunt sagt:

    Die Kapitänin vom Rhein | Erlebnis Hessen | Doku

    Pilotin? Pilotin!
    https://www.travelnews.ch/flug/4845-warum-gibt-es-nicht-mehr-pilotinnen.html

    Gefällt mir

  49. Gernotina sagt:

    Kapitäninnen – Kanzlerinnen … die Verhunzung der deutschen Sprache schreitet unermesslich fort. Was die Praxis angeht hätte ich früher nie gedacht, dass das „Matriarchat“ so zerstörerische Züge haben könnte, nichts ist besser geworden eher gnadenloser, wo solche Puppets am Wirken sind.
    Alles ist wieder einmal nur satanisch auf den Kopf gestellt worden – auch die Transgender-Geisteskrankheit gehört dazu. Das Richtige hingegen ist immer einfach und klar strukturiert, selbst wenn es hochkomplex ist. Es beinhaltet von Natur aus Schönheit!

    Wie hieß eine der höchsten Tugenden im Mittelalter: Mâze – das richtige Maßhalten, in der Balance und in der göttlichen Ordnung sein – eine ritterliche Tugend. Sie wußten, das alles Übersteigerte, Unnatürliche zur Degeneration führt, zum Niedergang des Menschen.

    Wunderbare Vorfahren, ihr wart groß in der Seele! Ere (êre) hattet ihr auch noch und diese anderen gepriesenen Qualitäten, die der gierigen Jetztzeit so ganz einfach nebenbei abhanden gekommen sind: triuwe, mâze und staete, milte, êre, zuht

    http://mediaewiki.de/wiki/H%C3%B6fische_Leitbegriffe

    Symptomatisch: die Todes-Rune als Peacezeichen, Verirrung einer ganzen Generation – wir haben uns heute darüber unterhalten.
    Die Folgen waren gar nicht nett, denn Krieg gab es unaufhörlich, sogar den Krieg gegen die eigene Seele (Drogen).

    Gefällt 1 Person

  50. Thom Ram sagt:

    Gern, oh Tina, herze und küsse ich dich für deinen Vermerk, wie die deutsche Sprache verhunzet werde mittels Begrifflichkeiten wie „Kanzlerlin“ oder „Kapitänin“.

    Was ich fäitete in der Schweiz, als die Dümmeren nicht mehr zu unterscheiden wussten zwischen Sexus und Genus. Kapitän, Schüler, Gemeinderat, Pilot, Scheisseputzer, Lehrer, Jurist, undundundso weiter, das alles hat mit Mann / Frau nichts zu tun. Es sind Bezeichnungen von Tätigkeiten. Der Lehrer, er lehrt. Wenn es eine Frau ist, dann immer noch ist sie Lehrer, bei allem Respekt ihrer Weiblichkeit. WArum? „Lehrer“ bezeichnet nicht Mann, der etwas tut. „Lehrer“ ist Ausdruck einer Tätigkeit. O b Mensch, der diese Tätigkeit ausübt Weggli oder Pfiifli zwischen den Beinen hat, das ist dabei null nicht überhaupt nicht erheblich.

    Gefällt mir

  51. Kunterbunt sagt:

    Gernotina
    03/04/2021 um 22:25

    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es auch begeisterte Kapitäninnen und Pilotinnen gibt, die durchaus talentiert sein können – als Antwort auf diesen Text: „Dass Frauen dafür eher ungeeignet sind, ist eine Binsenweiheit. Sie können sehr viel Anderes besser als Männer, aber eben ein Schiff navigieren und ein Flugzeug fliegen eher nicht.“

    Sorry für die Beleidigung der deutschen Sprache. Ich bin diesbezüglich sehr unbegabt.
    Hier eine natürliche Auslegung, wie ich sie kenne (mit Genderismus hat es NICHTS zu tun, eher mit Respekt):

    DE Lehrer / Lehrer (CH Lehrer / Lehrerin allg. und in Gesetzestexten)
    Französisch : enseignant / enseignante oder maître / maîtresse oder instituteur / institutrice
    Italienisch : maestro / maestra oder insegnante / insegnante
    Spanisch : profesor / profesora
    Portugiesisch : professor / professora
    Griechisch: δάσκαλος / δασκάλα oder καθηγητής / καθηγήτρια
    Kroatisch: učitelj / učiteljica
    Russisch: учи́тель / учи́тельница
    Dänisch: lærer / lærerinde
    Niederländisch: leraar / lerares
    Türkisch: öğretmen / bayan öğretmen
    Arabisch: مدرَس <مدرسون / مدرسة <مدرسات
    DE Busfahrer / Busfahrer (CH Busfahrer / Busfahrerin allg. und in Gesetzestexten)
    conducteur de bus / conductrice de bus
    autista d’autobus m/f
    conductor de autobús / conductora de autobús
    motorista de autocarro m/f
    οδηγός λεωφορείου m/f
    vozač autobusa / vozačica autobusa
    води́тель авто́буса / води́тельница авто́буса
    buschauffør / buschauffør
    buschauffeur / buschauffeuse
    otobüs soför / otobüs sürücüsü m/f
    قائد أتوبيس / سائقة باص
    DE Koch / Koch (CH Koch / Köchin allg. und in Gesetzestexten)
    cuisinier / cuisinière
    cuoco / cuoca
    cocinero / cocinera
    cozinheiro / cozinheira
    μάγειρας / μαγείρισσα
    kuhar / kuharica
    по́вар / повари́ха
    kok / kokkepige
    kok / kokkin
    aşçı / aşçı kadın
    طبَاخ <طباخون / طباخة
    DE Arzt / Arzt (CH Arzt / Ärztin allg. und in Gesetzestexten)
    médecin, docteur / médecin, doctoresse
    medico, dottore / medico, dottoressa
    médico, doctor / médica, doctora
    médico, doutor / médica, doutora
    γιατρός, διδάκτορας / γιατρίνα, διδάκτορας
    liječnik, doktor / liječnica, doktorica
    врач, господи́н до́ктор / врач, госпожа́ до́ктор
    læge, doktor / kvindelig læge, doktor
    arts, dokter / artsen, doktores
    doktor / bayan doktor
    طبيب <أطباء / طبيبة <طبيبات

    Gefällt mir

  52. Kunterbunt sagt:

    Gernotina
    03/04/2021 um 22:25

    „Kapitäninnen – Kanzlerinnen … die Verhunzung der deutschen Sprache schreitet unermesslich fort. Was die Praxis angeht hätte ich früher nie gedacht, dass das „Matriarchat“ so zerstörerische Züge haben könnte, nichts ist besser geworden eher gnadenloser, wo solche Puppets am Wirken sind.
    Alles ist wieder einmal nur satanisch auf den Kopf gestellt worden – auch die Transgender-Geisteskrankheit gehört dazu. Das Richtige hingegen ist immer einfach und klar strukturiert, selbst wenn es hochkomplex ist. Es beinhaltet von Natur aus Schönheit!“

    Da weiss ich wenigstens, was du von mir denkst und hältst. Ist für mich auch wichtig, dies zu wissen. Danke dir!

    Gefällt mir

  53. Kunterbunt sagt:

    Dies sind für mich Verhunzungen, nicht nur der Sprache:
    – Brüder*innen
    – Geschwister*innen
    – Kinder*innen
    – Mitglieder*innen

    Gefällt mir

  54. Thom Ram sagt:

    Das Thema hier ist die Evergreen Ever Given.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: